• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Playond ändert Buy2Play-Mobile-Games auf Abo-Service

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Playond ändert Buy2Play-Mobile-Games auf Abo-Service gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Playond ändert Buy2Play-Mobile-Games auf Abo-Service
 

Cap1701D

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2004
Beiträge
197
Reaktionspunkte
70
Jo, das ist Betrug. Und wenn der Spieleverband klug wäre, würde er dagegen klagen, die Spieler werden sich das wohl nicht leisten können. Wenn ich aber als Spieler davon ausgehen muss, dass ich, obwohl ich ein Spiel gekauft habe, vor Gericht ziehen muss, um es spielen zu dürfen, dann werden bald keine Spiele mehr gekauft.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Das ist schlicht und ergreifend illegal, was der Publisher da macht. Sofern das was im Artikel steht auch wahr ist und man die gekauften Games nicht weiterspielen kann.

Da sollten Anbieter wie hier Apple aber von sich aus einen Riegel vorschieben und gekaufte Games weiterhin für die Käufer zum Download anbieten. Aber nun gut, wir reden hier von Apple...

Ansonsten hoffe ich, das solche Publisher ordentlich eines auf die Schnauze bekommen.
 
Oben Unten