PC Komponenten ( Gaming )

Jhnn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.01.2015
Beiträge
9
Reaktionspunkte
2
Hallo ich wollte mal wissen ob die Komponenten miteinander arbeiten? Ich wollte mir einen komplett neuen PC zusammenbauen. Das Budget liegt bei +/- 450 euro. Ich habe mich schon ein wenig mit der Sache Hardware auseinandergesetzt und bin auf folgende Komponenten gekommen:

Gehäuse: Cooler Master K280
Netzteil: Corsair CX Series Modular CX500M 500W ATX 2.3
Motherboard: Gigabyte GA-F2A88X-D3H
Prozessor: AMD A10-7850K Black Edition, 4x 3.70GHz, boxed
Ram: G.Skill Sniper DIMM Kit 8GB (2x4GB)
Laufwerk: LG Electronics GH24NSB0
Festplatte: Seagate Desktop SSHD 1TB, SATA 6Gb/s

Ich würde mich freuen wenn ihr ein paar bessere Komponenten findet.

Außerdem wollte ich wissen ob ich zu einem späteren Zeitpunkt auch noch eine Gaming Grafikkarte einbauen könnte. http://www.ingame.de/forum/images/smilies/smile.png

LG. Jhnn
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Das passt zwar, aber für Gaming taugt ein PC ohne richtige Grafikkarte überhaupt nicht. Die interne Grafik des A10 ist zwar für eine CPU RELATIV stark, aber das ist eine absolute Notlösung. Der A10-7850K kommt bei einem Spiel wie Crysis 3 oder Assassins Creed 3 bei einer Auflösung von nur 1366x768 (also fast die Hälfte an Pixeln wie bei FullHD) und niedrigen Details nur auf 25-35 Bilder pro Sekunde...

Wenn Du nicht UNBEDINGT schon jetzt mit diesem PC über die CPU-interne Grafikkarte spielen willst bzw. musst, weil du noch keine richtige Karte kaufen kannst, würde ich eher nen Intel core i3 für 100€ nehmen, Sockel 1150. Bei der Gamingleistung ist die interne CPU-Grafik des A10 halt deutlich stärker als die eines core i3, aber wenn Du schon sehr bald dann eine richtige Grafikkarte dazunimmst, wäre der Core i3 besser, und zwar deutlich. Und es wäre sogar etwas günstiger:

Dieser i3 Intel Core i3-4160, 2x 3.60GHz, boxed (BX80646I34160) Preisvergleich | Geizhals Deutschland und dieses Board ASRock H97M Pro4 (90-MXGTA0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Beim Gehäuse hättest Du hier 2x USB3.0 und könntest den boardinternen Anschluss nutzen Xigmatek Mach Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder auch Antec ASK4000B-U3 (0761345-93544-9) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Netzteil ist okay, RAM auch - könntest aber auch zB das nehmen Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00) Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder GeIL EVO Leggera DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-28 (GEL38GB1600C9DC) Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder G.Skill Ares DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (F3-1600C9D-8GAO) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Festplatte: naja, ich weiß nicht, ob der kleine SSD-Part da wirklich so viel bringt... wenn du eine normale HDD nimmst, zahlst Du nur 50€ - dann wärst Du in der Summe mit meinen Tipps bei nicht ganz 400€, und dann wäre als CPU sogar ein Core i5-4460 drin, da wärst Du bei 460-470€ und hättest eine richtig starke CPU.


Aber für richtiges Gaming müsstest Du an sich noch ne Grafikkarte für mind 100€ dazunehmen.
 
TE
J

Jhnn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.01.2015
Beiträge
9
Reaktionspunkte
2
Vielen dank für die ausführliche antwort. Dann werd ich wohl ein Core-i5 nehmen. Und welche grafikkarte würdest du mir empfehlen ?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Also, es hängt natürlich vom Budget ab. Minimum für Gaming wäre eine AMD R7 260X mit 2GB RAM, die gibt es ab ca 100€, und eine R9 270X wäre schon für aktuelle Games auf höheren Details ausreichend - die gibt es für 150-170€ und ist schon 50% schneller als die 260X.

Danach folgen die R9 280 für 180€ (weitere 15% mehr Leistung), R9 280X für 230€ (nochmal +15% ) und R9 290 (plus 20-25%, ab 270 Euro) sowie die Nvidia GTX 970 für 320€ (ca 6-7% schneller als die R9 290, aber sehr stromsparsam). Letztere beiden Karten sind fast schon "HighEnd", danach kommt nur noch mit 10-15% mehr Leistung die GTX 980, die aber über 500€ kostet
 
TE
J

Jhnn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.01.2015
Beiträge
9
Reaktionspunkte
2
ok ich werde wohl einer der höher preisigen karten nehmen da ich wirklich wert auf gut grafik lege. Ich habe vor den PC jahr für jahr immer mit den besten teilen auszustatten. Auf was müsste ich da achten ?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Also, wenn Du doch mehr ausgeben kannst, dann könntest Du vlt. sogar zu einem Xeon 1230v3 oder 1231v3 greifen. Der kostet 230€ und wäre technisch wie ein Core i7, nur ohne eigene Grafikeinheit. DERZEIT ist der aber nicht schneller als ein Core i5, aber es KANN sein, dass Du den Xeon dann später dann doch profitierst, da er pro genau wie ein core i7 Kern 2 Threads verwalten kann. Er wird damit quasi zur Achtkern-CPU.

Du kannst es aber auch beim i5 belassen, dann "musst" du vielleicht etwas früher dann erneut CPU+Board aufrüsten, aber trotzdem wird auch der i5 eine ganze Weile gut durchhalten. Wenn du nicht zu lange wartest, könntest Du vlt sogar zwischendurch mal mit einem Xeon nachrüsten ohne neues Board. Da könntest Du dann abwarten, OB denn ein Xeon / core i7 in zB nem Jahr schon ein Vorteil ist, und wenn ja, dann ersetzt du halt den i5 durch einen Xeon / i7.

Und bei der Grafikkarte musst Du nix besonderes beachten. Vermutlich wird - selbst wenn Du eine R9 290 oder GTX 970 nimmst - trotzdem die Grafikkarte das sein, was man zuerst aufrüsten sollte, weil die Games vor allem bei der Grafikanforderung eher anspruchsvoller werden als bei der CPU. Eine neue Karte könnte man aber sehr leicht aufrüsten.

und für den Komfort unter Windows für den Alltag könnte man sich eine SSD mit 128 oder 256GB einbauen.
 
TE
J

Jhnn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.01.2015
Beiträge
9
Reaktionspunkte
2
Ok dann danke ich für die vilen infos und wünsche dir noch ein frohes neues jahr :)
 
TE
J

Jhnn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.01.2015
Beiträge
9
Reaktionspunkte
2
So ich bin jetzt soweit durch dass ich relativ zufrieden bin wie ist das :

Gehäuse: Xigmatek Mach
Motherboard: Gigabyte GA-H97-D3H
Prozessor: Intel Core i5-4460, 4x 3.20GHz, boxed
Ram: Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600
Laufwerk: LG Electronics GH24NSB0 schwarz, SATA
Netzteil: Corsair CX Series Modular CX500M 500W ATX 2.3
Festplatte: Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Jo, das würde gut passen. Aber halt am besten direkt auch ne Grafikkarte dazu. Ansonsten kannst Du nur ältere Games spielen, und das auch auf niedrigeren Details
 
TE
J

Jhnn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.01.2015
Beiträge
9
Reaktionspunkte
2
sollte ich lieber eine B85 Motherboard nehmen ?
 

Typhalt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2014
Beiträge
373
Reaktionspunkte
26
B85 sind halt ältere Chipsätze. Ich würde an deiner Stelle bei H97 bleiben.

Und nur mal nebenbei, die interne Grafikkarte vom i5 ist relativ gut. Ich hatte auch einen Monat nur die Interne CPU Grafik zur Verfügung und konnte Skyrim, AC:BF, Battlefield 3 use auf niedrig bis mittel Spielen ;)
 
TE
J

Jhnn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.01.2015
Beiträge
9
Reaktionspunkte
2
aber an sich würden die teile kompatibel sein , oder ?
 

Typhalt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2014
Beiträge
373
Reaktionspunkte
26
Ja würde er. Bei neueren CPu´s wie dem Xeon KANN es sein, dass man da vorher ein Bios Update machen muss bevor es funktioniiert, aber beim I5 sollte es keine probleme geben.
 
Oben Unten