PC formatieren unter Vista geht nicht? Gibts eine "Format CD"?

N

nicokoc

Guest
Hi.
Habe heute Vista installiert. Angeblich, habe ich meine Sata unter dem Vista Setup formatiert. Stimmt aber net. Ich habe nach dem Setup eine Option bekommen, Vista oder ein früheres OS zu wählen.
Zurück zum Vista Setup- Wenn ich die Sata löschen und formatieren tue, fragt er mich und sagt das alle dateien verloren gehen aber es bleibt alles beim alten.
hmmmmm...ich habe kein 3,5' laufwerk mehr, würde meine alte w98 diskette nehmen um das ding zu formatieren (weis garnicht mal ob das funzen würde wg. sata), naja...gibt es ein programm das ich auf cd brennen kann und womit ich unter "dos" meine sata löschen kann oder kommt man per Fx irgendwo in eine eingabeaufforderung rein?
danke.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
also, wenn du die installation erneut startest und dann nciht nur neu formatierst sondern auch partitioniert, dann müßte eigentlich alles "alte" weg sein.


vermutlich ist halt auf der platte noch diese info datei. welche betriebssysteme installiert sind, obwohl dein altes windows eigentlich nicht mehr da ist.


man kann auch diese datei suchen und bearbeiten, aber da weiß ich nicht genau, wie das geht, erst recht bei vista....
 
TE
N

nicokoc

Guest
Herbboy am 12.02.2007 19:32 schrieb:
also, wenn du die installation erneut startest und dann nciht nur neu formatierst sondern auch partitioniert, dann müßte eigentlich alles "alte" weg sein.


vermutlich ist halt auf der platte noch diese info datei. welche betriebssysteme installiert sind, obwohl dein altes windows eigentlich nicht mehr da ist.


man kann auch diese datei suchen und bearbeiten, aber da weiß ich nicht genau, wie das geht, erst recht bei vista....

Das ist es wohl. Hmmm....also ich habe es geschafft die Platte zum formatieren zu bekommen unter XP(F6 gedrückt damit sata treiber installiert werden) gerade bei 12% :-D die XP cd ist raus. Hoffentlich klappts dann. Bei Vista geht das nicht, man kann zwar alle optionen auswählen aber passieren tut nichts.
 
TE
N

nicokoc

Guest
Das formatieren das länger als 1 stunde gedauert hat, hat leider nichts gebracht. Wie kann man denn an die datei kommen die wohl gespeichert hat dass die betriebssysteme installiert sind? Gibts da nicht sowas wie ein "Sqkill" oder so?
ODER wie kann man nachträglich das eine betriebssysem löschen???
 
TE
R

ruyven_macaran

Guest
nicokoc am 12.02.2007 20:28 schrieb:
Das formatieren das länger als 1 stunde gedauert hat, hat leider nichts gebracht. Wie kann man denn an die datei kommen die wohl gespeichert hat dass die betriebssysteme installiert sind? Gibts da nicht sowas wie ein "Sqkill" oder so?
ODER wie kann man nachträglich das eine betriebssysem löschen???

wenn ich das richtig verstehe, willst du nur erstmal n altes os los werden?
abgesehen von format c: (die dateien von der bootdisk solten auch von einer bootcd funktionieren), was aber nur funktioniert, wenn du bislang fat32 einsgesetzt hast, hat sich da beim mir die win98 cd bewährt:

win98 installiert radikal über alles drüber, was es nicht kennt, einschließlich ntfs partitionen, etc.
man kann damit also problemlos alle (xp)partitionen, die einem noch im weg stehen, in ein anderes format bringen und dann wahlweise mit format oder fdisk löschen/gänzlich entfernen.
danach sollte die partitionierung via xp-cd funktionieren (fsdisk gerät bei heutigen plattengrößen an seine grenzen) und man kann mit der paritionierten platte machen, was man will.
 
Oben Unten