Notebook fürs Informatik Studium

Azmodia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Notebook fürs Informatik Studium

Hallo,

Da jetzt nächste Woche mein Studium in Technischer Informatik beginnt wollte ich mir zusätzlich zu meinem Desktop PC ein Notebook holen.

Im Moment habe ich mir zwei ausgesucht, wobei ich nicht weiß welches ich nehmen soll.
Als erstes wäre hier das „kleine“ Mac Book Pro:
Bildschirm: 15,4 Zoll Diagonale
CPU: 2,2 GHz Intel Core 2 Duo
Ram: 2 GB (zwei SO-DIMMs) 667 MHz DDR2 SDRAM (PC2-5300)
Grafikkarte: NVIDIA Geforce 8600M GT mit 128 MB GDDR3 SDRAM und Dual-Link-DVI
Festplatte: Dort werde ich die 160 Byte Platte nehmen

Das zweite wäre ein Dell XPS M1313 Ultra
Bildschirm: 13,3 Zoll Diagonale
CPU: Intel® Core™ 2 Duo T7500 Prozessor (2,2 GHz, 800 MHz, 4 MB L2-Cache)
Ram: 2048 MB 667 MHz Dual-Channel DDR2 SDRAM [2 x 1024]
Grafikkarte: nVidia® Geforce® 8400M GS mit 128 MB
Festplatte: SATA-Festplatte mit 160 GB (5.400 U/Min.)

Verwendungszweck:
Also ich werde es immer mit zur Uni nehmen deswegen sollte es Robust sein, außerdem sollte es möglichst leise sein, damit ich nicht in der Vorlesung mit einem nervigen „Brumm“ zu tun habe.
Ich werde es Hauptsächlich für Office arbeiten ein setzten ich weiß dafür sind die beiden Systeme von der Leistung über dimensioniert doch ich werde auch hin und wieder damit World of Warcraft speilen und im Zug DVD gucken.
Also von Design gefallen mir beide seht gut, das Dell ist zwar leichter und kleiner wobei mich beim Apple der größere Bildschirm reizt.
Nur die Frage an sich ist für mich wie weit lohnt es sich einen Mac zu kaufen wenn man doch meistens Vista verwenden wird.


Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem weiter helfen.
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.150
Reaktionspunkte
0
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Ich gebe jetzt mal keine Tipps zu anderen NB ab. Wenn ich die Wahl hätte zwischen den beiden, dann würde ich immer das NB mit dem kleineren Bildschirm nehmen. So ein Sub ist wesentlich besser in der Handhabung, Transport etc. und vor allem auch im Gebrauch wenn gerade mal kein Tisch in der Nähe ist. Selbst mein 15" HP ist mir schon viel zu klobig fürs Sofa und Bett, das habe ich nur genommen weil meine Frau auf den Subs angeblich nichts erkennen kann :B Nimm das kleine, Du wirst es nicht bereuen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Azmodia am 20.09.2007 14:07 schrieb:
Hallo,

Da jetzt nächste Woche mein Studium in Technischer Informatik beginnt wollte ich mir zusätzlich zu meinem Desktop PC ein Notebook holen.

Das zweite wäre ein Dell XPS M1313 Ultra
Bildschirm: 13,3 Zoll Diagonale
CPU: Intel® Core™ 2 Duo T7500 Prozessor (2,2 GHz, 800 MHz, 4 MB L2-Cache)
Ram: 2048 MB 667 MHz Dual-Channel DDR2 SDRAM [2 x 1024]
Grafikkarte: nVidia® Geforce® 8400M GS mit 128 MB
Festplatte: SATA-Festplatte mit 160 GB (5.400 U/Min.)
.

bezüglich kompatibilität zu evtl. für das studium zu verwendender software und auch games solltest du lieber keinen mac nehmen.

und im zug DVDschauen: achte auf den akku. die standardakkus halten nur 2-3 stunden, und das gilt dann aber für qausi nulllast.

die 8400m gs ist übrigens ein witz. nur weil die mit ner "8" beginnt ist die nicht gut. das ist eine abolute einsteigerkarte, die zwar DX10 kann, aber so schlecht ist, dass sie vermutlich eh kein spiel darstellen könen wird, das DX10 unterstützt ;) aber für WoW sollte sie reichen.

ach ja: dell hat in letzter zeit lieferprobleme - wenn du dein notebook SICHER die tage haben willst, dann kauf lieber kein dell. was soll das denn kosten? ich finde das bei dell nicht.


informier dich mal über studenten-vergünstigungen - diesind zwar nicht immer billiger als normalpreis, aber schauen schadet ja nix. zB http://www.notebooksbilliger.de/index.php/notebooks4students/notebooks_837
 
TE
A

Azmodia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Also für das Mac bekomme ich 10% Rabatt und bei Dell leider nix,

hmm also mit der Konfiguration und zusatzsachen wie z.B Vista Ultimate,Office 07, Versicherung waren beide bei ca 2,500€

also ich weiß das die Lieferengpässe haben bei Dell, die wartezeit beträgt ca 3 Wochen finde ich eigentlich okay.

Aber wenn ihr mir nen anders gutes Notebook empfehlen könnt nur zu!

Ich weiß das die von IBM/Lenovo sehr gut sein sollen, aber da spricht mich das Design nicht an und das finde ich bei nem Notebook auch wichtig ;)
 
R

R70-C2D73-86MGS

Gast
AW: Notebook fürs Informatik Studium

tataaaa: http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/notebooks/sony_100/subnotebook_ccrsztxux_serie/sony_vaio_vgnsz61mnb
 

bsekranker

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2002
Beiträge
4.396
Reaktionspunkte
0
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Azmodia am 20.09.2007 14:46 schrieb:
also ich weiß das die Lieferengpässe haben bei Dell, die wartezeit beträgt ca 3 Wochen finde ich eigentlich okay.
Träum weiter. :B

Offiziell heißt es zwar: "Die durchschnittlichen Lieferzeiten bei TFTs oder Notebooks mit WXGA+, WSXGA oder WUXGA Display betragen zur Zeit ca. 4 Wochen", aber bei meinem Latitude ist der momentan Liefertermin der 19.10. - bestellt habe ich es am 20.08.


Ich würde dir auch zu einem Subnotebook raten - ich hab ein 14,1'' gewählt, ein 13,x'' ist wahrscheinlich optimal.
 
P

profgrun

Gast
AW: Notebook fürs Informatik Studium

mahlzeit,

also, ich habe ein "normales" mac book, siehe hier als 13,3" und hatte davor ein IBM thinkpad, was auch sehr gut war.

zum mac book kann ich dir nur sagen, dass ich es auf keinem fall bereut habe es zu kaufen. vorteile gibt es sehr viele; es ist sehr leicht (2,3kg), die leistung für alle anwendungen ausreichend (arbeite auch mit CAD software),das TFT ist gestochen scharf und die farbwiedergabe sehr gut, aber der größte vorteil und da wirst du kaum was besseres finden, ist die akkulaufzeit...die liegt bei mir bei um die 6h30min (bei durchschnittlicher nutzung).
schau dir mal bei dem mac book die abmessungen an, es ist wirklich sehr kompakt (höhe 2,7cm).
jetzt sagen immer alle, was os.X da ist doch nix kompatibel, usw - aber wenn du mal jemanden fragst, der mit "tiger10.4" arbeitet wird darüber nur schmunzeln...
für alles andere außer hardcore gaming ist und bleibt apple die beste wahl.

das mac book pro ist ne ganze ecke teurer und auch größer und klobiger, aber das mac book ist wirklich kompakt, leicht und sieht zudem noch klasse aus.
zu dem os tiger 10.4 kann man ich nur sagen, die sind windows um jahre voraus...

du wirst unter den sterblichen wahrscheinlich niemanden finden der sein mac book gegen ein "windows" notebook eintauschen würde.

falls du dich für apple entscheidest, dann spare aber auf keinem fall an der ausstattung...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Azmodia am 20.09.2007 14:46 schrieb:
Also für das Mac bekomme ich 10% Rabatt und bei Dell leider nix,

hmm also mit der Konfiguration und zusatzsachen wie z.B Vista Ultimate,Office 07, Versicherung waren beide bei ca 2,500€

also ich weiß das die Lieferengpässe haben bei Dell, die wartezeit beträgt ca 3 Wochen finde ich eigentlich okay.

Aber wenn ihr mir nen anders gutes Notebook empfehlen könnt nur zu!

Ich weiß das die von IBM/Lenovo sehr gut sein sollen, aber da spricht mich das Design nicht an und das finde ich bei nem Notebook auch wichtig ;)

ich weiß jetzt nicht, was ein upgrade zu vista ultimate kostet, und ne studentenlizenz für office, aber so ein notebook mit vista home und gleicher leistng bekommst du auch für 1500€ von samsung: http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/samsung_q70aura_t7300_devon bis zu 6std akku

oder 1700€ sony http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/sony_vaio_vgnsz61mnb


und die bieten bestimmt auch nen zusatz-garantie-service an
 

Airframe2000

Benutzer
Mitglied seit
11.05.2003
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
AW: Notebook fürs Informatik Studium

ich mag mich irren, aber kann(konnte) man nicht beim asta-shop vergünstigte Notebooks mit grossen softwarebundles kaufen?
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Notebook fürs Informatik Studium

hi

ein paar tips

windows vista kaufen sollte man nur wenn man unbedingt eine home oder die premiumvariante braucht, wer das nicht rbaucht kann als student im msdnaa die buisenessversion laden, kostenfrei, office muss man leider kaufen, offce one note wieder nicht usw.

zu den laptops

wenn du jeden tag ein laptop rumschleppst, dann nimm was kleines, ich habe 12,1 zol udn finde es eher optimal, akkulaufzeit ist bei dem mit 2 stunden für den kleinen akku und 4 für den großen ausreichend, bei last natürlich geruinger aber die hat man nicht dauerhaft,

im zug hast du ja got sei dank oft steckdosen ;) (zumindets im ice)

15,4 möchte ich jedenfalls nicht rumschleppen müssen, mein altes 15er hat auch ganz schön auf die schulter gedrückt ;)
hier solltest du wirklich überlegen

wenn du eh schon 2500 an die front werfen willst, nimm für nen 1000er ein kleines und für 1500 nen spielerechner für zu hause, man ärgert sich sonst viel mehr darüber das man nicht vernünftig spielen kann als alles andere
 
A

aeghistos

Gast
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Azmodia am 20.09.2007 14:07 schrieb:
Nur die Frage an sich ist für mich wie weit lohnt es sich einen Mac zu kaufen wenn man doch meistens Vista verwenden wird.

Lohnt sich überhaupt nicht. Die Frage ist nur warum man so etwas überhaupt tun sollte.
Das Macbook Pro ist ein grossartiges Gerät, aber vorallem wegen Mac OS, wenn du ohnehin nicht vorhast, es zu nutzen, würde ich dir zu einem Windows- Notebook raten.
Wenn dir das Design wichtig ist, schau dir doch mal Die Vaio-Notebooks von Sony an, eventuell noch HPs Pavilion-Reihe. Aber kaufe dir auf keinen Fall einen Mac, nur um einen schönes Windows-NB zu haben.
Das Macbook Pro wiegt übrigens etwa 2.5 kg, das ist schon an der oberen Grenze, wenn man es fast täglich mit sich herumträgt.
 

edoa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
440
Reaktionspunkte
0
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Chris-W201-Fan am 20.09.2007 16:38 schrieb:
hi
wenn du eh schon 2500 an die front werfen willst, nimm für nen 1000er ein kleines und für 1500 nen spielerechner für zu hause, man ärgert sich sonst viel mehr darüber das man nicht vernünftig spielen kann als alles andere
Na das würd ich nicht machen. Ausserdem hat er ja schon einen Desktop.

Wenn du wirklich soviel ausgeben willst hab ich auch noch n Tipp:
Meiner Meinung nach das ultimative Notebook: Sony Vaio TZ11XN
Leider gibts die TX Serie nicht mehr, aber das ist mindestesn genau so gut.
Das zweite Sony, das SZ ist auch nicht schlecht.

MfG
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Notebook fürs Informatik Studium

wieso nicht?

ein brauchbares gerät für unterwegs gibt es schon für preise um 1000 euro ;)

aber spielen am laptop ist eh immer suboptimal, darum würde ich genau diesen bereich aus dem laptop ausklammern, zumal gute 3d karten leider auch unterwegs saft fressen, der für längere laufzeiten sinnvoller wäre (gott sei dank gibts dagegen aber NHC)

trotzdem, für unterwegs tut es normal was kleines, mit intelgrafik und nem c2d,

für zu hause kann man nen schönen spielepc zusammenstellen, der einfach mehr power für weniger geld bietet, udn wenn man aufpasst genauso leise sein kann ;) oder gar leiser
 

edoa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
440
Reaktionspunkte
0
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Chris-W201-Fan am 23.09.2007 20:37 schrieb:
wieso nicht?

ein brauchbares gerät für unterwegs gibt es schon für preise um 1000 euro ;)

aber spielen am laptop ist eh immer suboptimal, darum würde ich genau diesen bereich aus dem laptop ausklammern, zumal gute 3d karten leider auch unterwegs saft fressen, der für längere laufzeiten sinnvoller wäre (gott sei dank gibts dagegen aber NHC)

trotzdem, für unterwegs tut es normal was kleines, mit intelgrafik und nem c2d,

für zu hause kann man nen schönen spielepc zusammenstellen, der einfach mehr power für weniger geld bietet, udn wenn man aufpasst genauso leise sein kann ;) oder gar leiser
Weil es viele Unterschiede zwischen einem Brauchbaren und einem Guten gibt. Und er hat geschrieben das es es sich zusätzlich zu seinem Desktop holen möchte. Und da er ja doch eine Stange Geld für das Notebook ausgeben will, nehm ich an, das er wohl kein Desktop von gestern haben.
So das ist meine Meinung.

MfG
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Notebook fürs Informatik Studium

ok, sorry so weit hab ich nicht gedacht ;)
da geb ich dir natürlich dan recht, wenn der desktop eh schon eher oberes mittelfeld bis high end ist, dann is des witzlos ;)

nur als student kenne ich die normalen finanziellen verhältnise der selben ;) eigentlich ist so viel geld nie vorhanden bei studenten ;)

wenn des aber so ist, dann halte ich mich da raus, in dem segment kenn ich mich dann nicht mehr aus ;)
 

AurionKratos

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2005
Beiträge
667
Reaktionspunkte
0
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Ich möchte auch noch mal etwas in den Raum werfen ;) .

Neuerdings konnte man doch auch bei Apple-Pcs auch Windows raufpacken, oder?
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Notebook fürs Informatik Studium

kann man sicher, der sinn verschließt sich mri allerdings ;) was wil man mit nem mac wenn man win drauf tut?
 

Gabbo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.11.2004
Beiträge
165
Reaktionspunkte
4
AW: Notebook fürs Informatik Studium

profgrun am 20.09.2007 15:10 schrieb:
falls du dich für apple entscheidest, dann spare aber auf keinem fall an der ausstattung...

hab mich in letzter zeit ins macbook "verliebt" :rolleyes: und bestelle evtl bald eins. wo sollte man das am besten machen? im apple store oder gibst bessere alternativen?
ausstattung wird wohl bei 2GB und 120GB liegen, muss schon sein und in monatlichen raten
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Notebook fürs Informatik Studium

gravis ist ggf. günstiger, nicht immer aber manchmal
udn denk dran, du bist student, da gibts rabatti ;)
 

Gabbo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.11.2004
Beiträge
165
Reaktionspunkte
4
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Chris-W201-Fan am 24.09.2007 16:15 schrieb:
gravis ist ggf. günstiger, nicht immer aber manchmal
udn denk dran, du bist student, da gibts rabatti ;)
woher willst du das wissen? ;) nein bin nicht, noch nicht. gilt das auch für schüler/auszubildende?
da gibst die von mir gewünschte kombination nicht. ach ich denk mal ich mache nichts falsches wenn ich im apple store bestelle.
 

edoa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
440
Reaktionspunkte
0
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Chris-W201-Fan am 24.09.2007 11:55 schrieb:
ok, sorry so weit hab ich nicht gedacht ;)
da geb ich dir natürlich dan recht, wenn der desktop eh schon eher oberes mittelfeld bis high end ist, dann is des witzlos ;)

nur als student kenne ich die normalen finanziellen verhältnise der selben ;) eigentlich ist so viel geld nie vorhanden bei studenten ;)

wenn des aber so ist, dann halte ich mich da raus, in dem segment kenn ich mich dann nicht mehr aus ;)
Sag ich doch ;) Spass bei Seite, ich arbeite öfters mit solchen Notebooks und daher kann ich schon auch was zur Quali sagen, würd ich behaupten. %) Und die ist mindestens gut ;)
Ich selbst habe aber eins von HP, ein 14.1", udn ich muss sagen, von der Grösse und dem Gewicht her ists das absolute Maximum für mich. Ich würd die echt raten, wen dus nur fürs Office brauchst ein Subnotebook zu kaufen, sonst gehst du irgendwann drauf... :B

MfG

€: Ach ja, bevor du dich zwischen Mac und Windoof entscheidest, würd ich abklären was sie bei euch in der Schule oder der Uni haben. Ein Mac zu kaufen, nur damit du Windows darauf laufen lassen kannst ist doof. Und wenn du ein Windows PC kaufst und die in der Schule Apple haben, bist du auch mehr oder weniger aufgeschmissen. Ich hab eine in der Klasse die hat 2 Mac Notebooks und in der Schule läuft alles über Windows. Die hat sich vielleicht genervt... %)
Aber du musst dich natürlich nicht anpassen. Aber zur Mac Lösung, die oben erwähnet Kollegin ist vom Windows auf dem Mac nicht sehr begeistert...

MfG
 

Gabbo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.11.2004
Beiträge
165
Reaktionspunkte
4
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Ich frag mal hier rein, will nicht nen weiteren thread eröffnen: wird man die jetzige mac os version 10.4 dann auf 10.5 problemlos updaten können oder sollte man lieber gleich bis oktober warten, damits damit ausgeliefert wird? falls es das wird
 
D

danmage

Gast
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Wenn du Mitglied beim ADAC bist bekommst du für bestimmte Dell Notebooks Rabatt bis zu 100 EUR.
Und bei Dell immer anrufen bei der Bestellung, da kann man immer ein paar Prozente oder Goodies heraushandeln. :)
 
P

profgrun

Gast
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Ich frag mal hier rein, will nicht nen weiteren thread eröffnen: wird man die jetzige mac os version 10.4 dann auf 10.5 problemlos updaten können oder sollte man lieber gleich bis oktober warten, damits damit ausgeliefert wird? falls es das wird

das update von "tiger" 10.4 auf "leopard" 10.5 wird nicht kostenlos sein, die normalen updates dazwischen, wie 10.4x sind natürlich kostenlos...
mußte dir in etwa so vorstellen, als wenn du von windowsXP home auf windowsXP professional ein upgrade machst - naja der vergleich ist net so passend :B

ich würde die paar wochen noch warten (release oktober 2007); ;)
 

Gabbo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.11.2004
Beiträge
165
Reaktionspunkte
4
AW: Notebook fürs Informatik Studium

profgrun am 26.09.2007 17:32 schrieb:
Ich frag mal hier rein, will nicht nen weiteren thread eröffnen: wird man die jetzige mac os version 10.4 dann auf 10.5 problemlos updaten können oder sollte man lieber gleich bis oktober warten, damits damit ausgeliefert wird? falls es das wird

das update von "tiger" 10.4 auf "leopard" 10.5 wird nicht kostenlos sein, die normalen updates dazwischen, wie 10.4x sind natürlich kostenlos...
mußte dir in etwa so vorstellen, als wenn du von windowsXP home auf windowsXP professional ein upgrade machst - naja der vergleich ist net so passend :B

ich würde die paar wochen noch warten (release oktober 2007); ;)
ja hab ich schon gelesen, ca 130 € das update hmm. ich brauche es aber dummerweise schnell.. und wer weiss obs nicht wieder verschoben wird? hab auch gelesen, dass von 10.3 auf 10.4 wenn man 4 Wochen vor release gekauft hat, dass man das update für 15€ kaufen konnte. Wid es evtl wieder so sein?

Und kann man eigentlich leopard überspringen und es estmal bei tiger belassen und erst beim nächsten größeren update von 10.4 auf 10.6 updaten?
 
A

aeghistos

Gast
AW: Notebook fürs Informatik Studium

Gabbo am 26.09.2007 21:15 schrieb:
Hab auch gelesen, dass von 10.3 auf 10.4 wenn man 4 Wochen vor release gekauft hat, dass man das update für 15€ kaufen konnte. Wid es evtl wieder so sein?
Das musst du den Händler fragen.
Und kann man eigentlich leopard überspringen und es estmal bei tiger belassen und erst beim nächsten größeren update von 10.4 auf 10.6 updaten?
[/quote]
Das wird am ehesten von der Software abhängen. Es gibt Software, die mit Mac OS 10.3.x nicht mehr läuft.
 
Oben Unten