Nintendo Switch OLED: Das hättet ihr euch sparen können!

LukasSchmid

Redakteur
Mitglied seit
29.04.2014
Beiträge
375
Reaktionspunkte
265
Jetzt ist Deine Meinung zu Nintendo Switch OLED: Das hättet ihr euch sparen können! gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Nintendo Switch OLED: Das hättet ihr euch sparen können!
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.756
Reaktionspunkte
7.338
PCGames schrieb:
Gut, natürlich waren alle "Leaks" unbestätigt, aber mehr Hardware-Power, davon konnte ja eigentlich ausgegangen werden, wenn ein neues Gerät kommt.

nein, davon konnte zum jetzigen zeitpunkt keineswegs ausgegangen werden. es war sogar ziemlich unrealistisch.

und wie schon mal gesagt: vielleicht kitzelt nintendo im docked mode doch zumindest ein klein wenig mehr leistung aus der switch oled. so 100%ig ausschließen würd ich das mal noch nicht. denkbar wäre es jedenfalls. ein game changer würde das aber mit sicherheit auch nicht, keine frage.

Die Berichte rund um hochgerechnetes 4K mittels Deep Learning konnten doch nicht einfach aus der Luft gegriffen sein? Nun ja: doch.

kann sein, kann nicht sein. meiner ansicht nach waren und sind sie es nicht. nur ist die switch oled vermutlich einfach nicht das kolportierte "pro-" modell, sondern stinknormale modell-pflege, wie sie nintendo schon bei früheren konsolen oftmals umgesetzt hat. 🤷‍♂️
 

Holyangel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
542
Reaktionspunkte
50
Wenn ich noch keine Switch hätte und eine haben wollen würde, so würde ich die oled kaufen. Preis nur geringfügig mehr, dafür besserer Bildschirm im Handheldmodus und mehr Speicherplatz.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
756
Reaktionspunkte
522
Zu viele Spekulationen.
Der Artikel, nun ja, erweckt eher den Eindruck eines Kindes, was sich im Supermarkt strampelnd auf den Boden wirft, weil es seinen Willen nicht bekommen hat.
Aber gut.
Es war abzusehen, man konnte es erwarten, ebenso den Preis.
Nintendo hat immer Geld mit der Hardware verdient und nicht subventioniert. Auch das ist nicht neu.
Soll ein Bäcker seine Brote ab einem bestimmten Punkt für die Hälfte anbieten, weil er ja schon seit Jahren die gleichen Brote bäckt? Oder ein Autohersteller?
Das ist eine ganz nüchterne Betrachtung und aus Konzernsicht völlig nachvollziehbar. Die haben nicht nur Kunden, sondern auch Aktionäre und Investoren.
Natürlich sollte man die Erstgenannten nicht vergraulen.
Das sehe ich aber nicht.

Was hätte Nintendo angesichts des aktuellen Chipmangels außerdem von einem neuen Modell, dessen Nachfrage möglicherweise nicht bedient werden kann?
Was eher wahrscheinlich ist...die Arbeit am richtigen Nachfolger hat längst begonnen, die Halbwertzeit dieses Zyklus ist weit überschritten und die ersten DevKits existieren mit Sicherheit.
Vielleicht beziehen sich große Teile der Spekulationen und Mutmaßungen genau darauf.
 

Klauzzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
129
Reaktionspunkte
46
Ich bin der gleichen Meinung wie der Redakteur und bin auch eher enttäuscht. Vor allem verstehe ich diese Verkaufspolitik nicht. Nintendo agiert in den letzten Jahren so als wollen sie viele Spieler gar nicht. Nintendo hat sich schon vor vielen Jahren dazu entschieden die Gaming Plattform für das Grundschulalter zu sein. Das schaffen sie auch tadellos. Weil Kinder eben nicht die grafischen Ansprüche haben wie ich z.B. Meinen Ansprüchen genügen die Grafischen Leistungen der Switch nicht mehr. Im HandheldModus sehen die neusten Produktionen wie PS3 Titel aus und Nintendo will dann auch noch 59 Euro für ein Game. Ja Nintendo, Eltern lassen sich abzocken weil sie in der Regel keine Ahnung haben oder eben ihre Kinder so sehr lieben und glücklich machen wollen, das kritische Nachfragen bei Seite geschoben werden. Doch ich setze in Zukunft nicht mehr auf Nintendo im mobilen Gaming, sondern auf Valve oder die Cloud Funktion des X - Box Gaming Passes mit einem Tablet. Als Pro Gamer der mehrere Plattformen nutzt und immer das bestmögliche für sein Budget Gaming Erlebnis haben möchte, für den wird Nintendo völlig uninteressant .
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
756
Reaktionspunkte
522
Als Pro Gamer der mehrere Plattformen nutzt und immer das bestmögliche für sein Budget Gaming Erlebnis haben möchte, für den wird Nintendo völlig uninteressant .
Definiere bitte dieses „Pro Gamer“. Wer oder was genau soll das sein.
Als jemand, der dann doch etliche Plattformen besitzt und nutzt, würde ich ja ein solcher Gamer sein und da muss ich dir sagen, Nintendo ist da alles andere als uninteressant.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
856
Reaktionspunkte
381
Ich denke die neue Switch ist einfach nur ein verbessertes Modell dass die erste Version ablösen soll. Sowas wie die Slim Versionen bei MS und Sony.
Ist doch völlig in Ordnung. Eine Pro Version halte ich für vollkommen überflüssig. Fand ich bei PS4Pro und XBox One X auch schon. Damit wird doch nur auf das rumgeheule der Grafikhuren reagiert.
Mehr Leistung kann man bei einem richtigen Nachfolge wieder anbieten.

Nintendo hat sich schon vor vielen Jahren dazu entschieden die Gaming Plattform für das Grundschulalter zu sein. Das schaffen sie auch tadellos. Weil Kinder eben nicht die grafischen Ansprüche haben wie ich z.B. Meinen Ansprüchen genügen die Grafischen Leistungen der Switch nicht mehr. Im HandheldModus sehen die neusten Produktionen wie PS3 Titel aus und Nintendo will dann auch noch 59 Euro für ein Game.
Nintendo legt halt mehr Wert auf die Spiele selbst und nicht nur auf schicke BlingBling Grafik wie die anderen.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.209
Reaktionspunkte
973
Soll ein Bäcker seine Brote ab einem bestimmten Punkt für die Hälfte anbieten, weil er ja schon seit Jahren die gleichen Brote bäckt? Oder ein Autohersteller?
Kleiner Hint am Rande !
Die großen Automobilhersteller erwarten genau das von ihren Zulieferern, klar nicht die Hälfte, aber durchaus heftige Zahlen.
Auch wenn der Zulieferer mit günstigeren Mitteln zum gleichen Auslieferprodukt kommt, erwarten die dann Information über Prozessänderung (soweit ok) und Beteidigung an den Kosteneinsparungen. :O
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.850
Reaktionspunkte
430
Es tut mir leid, ich verstehe diese Meinung nicht.
Inmitten einer Pandemie eine Über-Handheld-Konsole herbeizaubern, die mit 4K oder selbst mit 2K Fussball spielt?
...
Sry, aber wir können froh sein, dass wir überhaupt noch Konsolen kaufen können.
Und auch ohne Pandemie wäre das wirtschaftlich schon Richtung Utopisch.

Im Grunde waren das alles Gerüchte und nicht mehr. Hat wirklich jemand daran geglaubt? Vlt beim nächten mal einfach auf dem Teppich bleiben, denn erzählt wird immer sehr viel, egal ob offiziell oder inoffiziell. Meistens kommt es anders als man denkt.

Nintendo bringt eine Switch, die für mich jetzt attraktiver geworden ist:
Stabileres Internet durch LAN-Anschluß und mehr Speicher.
Das soll ja auch für Neukunden interessant sein und nicht für Bestandskunden. Nach 2-3 Jahren darf man gerne mal eine verbesserte Version herausbringen, was zuvor nur mit Adaptern gelöst wurde.
Wenn Bestandskunden das Ding auch kaufen, sind sie ja selbst dran Schuld, denn Argumente dafür gibt es nicht. Also hat Nintendo alles richtig gemacht und wieder einmal Kunden nicht vor den Kopf gestoßen.

Vielen Dank Nintendo, macht weiter so und hört nicht auf diese 4% Nischen-4K-Hardcore Fraktion. :-D

Für die Playstation 5 wünsche ich mir z.B. KEINE Pro-Version. Ich wünsche mir eine Version die kühler ist, dadurch leiser wird und eine Form bekommt, die ich evtl auch ins Regal stellen kann, ohne dass sie aussieht wie eine umgekippte Vase eines Sturmtrupplers.

Noch einmal zum schlimmsten Bereich im Text:
"Vom Handy lernen"
Pfui! Was soll das denn jetzt? Ein Fauxpas, der kaum zu verzeihen ist.
Nintendo gibt jedem Käufer das gleiche Erlebnis und DU forderst für Geldverschwender ein bessers Erlebnis? Nochmals: Pfui!
 

HolyMoly1984

Benutzer
Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
95
Reaktionspunkte
39
Es tut mir leid, ich verstehe diese Meinung nicht.
Inmitten einer Pandemie eine Über-Handheld-Konsole herbeizaubern, die mit 4K oder selbst mit 2K Fussball spielt?
...
Sry, aber wir können froh sein, dass wir überhaupt noch Konsolen kaufen können.
Und auch ohne Pandemie wäre das wirtschaftlich schon Richtung Utopisch.

Im Grunde waren das alles Gerüchte und nicht mehr. Hat wirklich jemand daran geglaubt? Vlt beim nächten mal einfach auf dem Teppich bleiben, denn erzählt wird immer sehr viel, egal ob offiziell oder inoffiziell. Meistens kommt es anders als man denkt.

Nintendo bringt eine Switch, die für mich jetzt attraktiver geworden ist:
Stabileres Internet durch LAN-Anschluß und mehr Speicher.
Das soll ja auch für Neukunden interessant sein und nicht für Bestandskunden. Nach 2-3 Jahren darf man gerne mal eine verbesserte Version herausbringen, was zuvor nur mit Adaptern gelöst wurde.
Wenn Bestandskunden das Ding auch kaufen, sind sie ja selbst dran Schuld, denn Argumente dafür gibt es nicht. Also hat Nintendo alles richtig gemacht und wieder einmal Kunden nicht vor den Kopf gestoßen.

Vielen Dank Nintendo, macht weiter so und hört nicht auf diese 4% Nischen-4K-Hardcore Fraktion. :-D

Für die Playstation 5 wünsche ich mir z.B. KEINE Pro-Version. Ich wünsche mir eine Version die kühler ist, dadurch leiser wird und eine Form bekommt, die ich evtl auch ins Regal stellen kann, ohne dass sie aussieht wie eine umgekippte Vase eines Sturmtrupplers.

Noch einmal zum schlimmsten Bereich im Text:
"Vom Handy lernen"
Pfui! Was soll das denn jetzt? Ein Fauxpas, der kaum zu verzeihen ist.
Nintendo gibt jedem Käufer das gleiche Erlebnis und DU forderst für Geldverschwender ein bessers Erlebnis? Nochmals: Pfui!
Danke für deinen schönen Beitrag zum Thema! Sehe ich zu 100% genauso!!! Wenn ich Billo-Spiele spielen will, zocke ich auf dem Handy. Wenn ich Anspruch habe, spiele ich auf einem Endgerät mit einem guten und bekannten Namen. Die Handyhersteller bzw. die für Handys produzierenden/entwickelnden Spielefirmen sollten mal eher von Nintendo, Microsoft und Sony und Co. lernen und nicht fast ausschließlich nur anspruchslosen Müll produzieren! So herum wird ein Schuh draus! Allein diese Ressourcen-Verschwendung für vermeintlich "neue" Handy-Modelle geht mir aus ökologischer Sicht tierisch gegen den Strich.
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.348
Reaktionspunkte
782
Ich find's gut, dass die Switch noch keine Pro Version bekommt. So muss man sich als Besitzer der alten Version noch nicht als Nutzer zweiter Klasse fühlen. Die Entwickler sind weiterhin gezwungen, ihre Spiele für die die alte Hardware zu optimieren. Gegen eine Variante mit OLED Display habe ich nichts, weil es das Design und die Performance-Optimierung von Spielen nicht beeinflusst.
 

HolyMoly1984

Benutzer
Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
95
Reaktionspunkte
39
Ich bin der gleichen Meinung wie der Redakteur und bin auch eher enttäuscht. Vor allem verstehe ich diese Verkaufspolitik nicht. Nintendo agiert in den letzten Jahren so als wollen sie viele Spieler gar nicht. Nintendo hat sich schon vor vielen Jahren dazu entschieden die Gaming Plattform für das Grundschulalter zu sein. Das schaffen sie auch tadellos. Weil Kinder eben nicht die grafischen Ansprüche haben wie ich z.B. Meinen Ansprüchen genügen die Grafischen Leistungen der Switch nicht mehr. Im HandheldModus sehen die neusten Produktionen wie PS3 Titel aus und Nintendo will dann auch noch 59 Euro für ein Game. Ja Nintendo, Eltern lassen sich abzocken weil sie in der Regel keine Ahnung haben oder eben ihre Kinder so sehr lieben und glücklich machen wollen, das kritische Nachfragen bei Seite geschoben werden. Doch ich setze in Zukunft nicht mehr auf Nintendo im mobilen Gaming, sondern auf Valve oder die Cloud Funktion des X - Box Gaming Passes mit einem Tablet. Als Pro Gamer der mehrere Plattformen nutzt und immer das bestmögliche für sein Budget Gaming Erlebnis haben möchte, für den wird Nintendo völlig uninteressant .
Haben "Pro-Gamer" immer so eine undifferenzierte und unreflektierte Meinung und plappern Plattitüden bezüglich Nintendo nach, die vermeintlich schon seit so vielen Jahren bestehen? Komisch, dass Nintendo so ungebrochen erfolgreich ist seit Jahren. Auch wenn sie bestimmt nicht alles richtig machen.
Und geht "Pro Gamern" wie dir Grafik über Gameplay? Dann bin ich dank deiner Definition bestimmt kein Pro Gamer. Achso, war ich noch nie, da ich noch nie fürs Spielen bezahlt wurde oder sonstige Vergütungen/Vergünstigungen bekommen habe.:B
Im Ernst, ich hatte bislang mit kaum einem Spiel so viel Spaß wie "Breath of the Wild". Egal ob Ruckel-Krog-Wald oder nicht. Aber das brauch ich einem "Pro" wie dir nicht zu erzählen, du bist ja total erfahren und einfach "pro".
 

Klauzzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
129
Reaktionspunkte
46
Ich fand Zelda völlig überbewertet und ich kenne eine Menge Leutz die das ebenfalls so sehen. Nintendo hat eben aufgrund ihrer Ausrichtung auf Grundschulkinder immer einen Kindheitsernnerungsbonus jedenfalls für viele Erwachsene die vor 1997 geboren wurden. Mir geht bei weiten Grafik nicht vor Gameplay. Ich kann beim besten Willen auch nicht sehen das Sony oder MS in Sachen Gameplay viel schlechter als die Nintendo Titel wären. Ich plappere gar nichts nach. Ich habe eine eigene Meinung die ich mir aufgrund der Erfahrung über viele Jahre mit Nintendo Produkten gemacht habe. Außerdem arbeite ich an einer Grundschule und da ist die Switch tatsächlich das Non Plus Ultra. Und es waren auch nicht alle Nintendo Konsolen erfolgreich. For the Players ist Nintendo schon ganz lange nicht mehr. Eigentlich waren sie das auch noch nie. Deshalb habe ich mir auch damals zu dem Super Nintendo ein Sega Mega Drive geholt. Aber wenn du gern abgezockt wirst, dann schlucke weiter alles was man dir vorstezt, aber höre auf anderen Leuten ihre Meinung abzusprechen.
Definiere bitte dieses „Pro Gamer“. Wer oder was genau soll das sein.
Als jemand, der dann doch etliche Plattformen besitzt und nutzt, würde ich ja ein solcher Gamer sein und da muss ich dir sagen, Nintendo ist da alles andere als uninteressant.
Ein Pro Gamer ist ein Plattformübergeifender Spieler die mehrere Stunden in der Wochen spielt. Wenn du dich dazu zählst und trotzdem von Nintendo nicht enttäuscht bist, hast du halt andere Ansprüche als ich. Aber viele meiner Freunde sehen das mittlerweile ähnlich wie ich. Es ist ja nicht nur die Hardware Politik von Nintendo sondern auch kommen nur noch alte zum Teil nicht mal runderneuerte Spiele auf den Markt. Und jetzt auch noch Mario Golf alter. Gut wenn es dir gefällt dass greif zu ich bin draußen
 

Klauzzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
129
Reaktionspunkte
46
Ich denke die neue Switch ist einfach nur ein verbessertes Modell dass die erste Version ablösen soll. Sowas wie die Slim Versionen bei MS und Sony.
Ist doch völlig in Ordnung. Eine Pro Version halte ich für vollkommen überflüssig. Fand ich bei PS4Pro und XBox One X auch schon. Damit wird doch nur auf das rumgeheule der Grafikhuren reagiert.
Mehr Leistung kann man bei einem richtigen Nachfolge wieder anbieten.


Nintendo legt halt mehr Wert auf die Spiele selbst und nicht nur auf schicke BlingBling Grafik wie die anderen.
Ich stehe auf schöne Grafik plus gutem Gameplay. Mir ist nicht ganz ersichtlich wieso das Eine das andere ausschließen soll. Ich bin auch mit dem Gameplay bei Sony oder MS Titel total zufrieden. Das einzige Problem ist das die keine mobilen Ableger ihrer Konsolen haben.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.135
Reaktionspunkte
7.494
OLED = automatisch teurer. Wer dachte damit würde es ein günstiger Nachfolger werden hat wohl nicht die geringste Ahnung was diese Display-Technik kostet. Allerdings frage ich mich schon ob das gerade für einen Handheld bzw. dem Handheld-Element der Switch zwingend notwendig ist. Ich würde sagen nein.

Aber davon mal ab, die Switch ist die x-te Nintendo-Konsole die völlig an mir vorbei geht. Finde es zwar gut dass sie sich für Indie-Spiele weit mehr öffnet als ihre Vorgänger und man auch um einigermaßen spielbare Ports bemüht ist, aber 20 - 30 Frames in fordernden Titel (welche selbst nicht mehr die Frischesten sind), wenn diese überhaupt mal erreicht werden... Das ist für 2020/2021 einfach unzeitgemäß, da können auch technische Kompromisslösungen wenig darüber hinwegtrösten.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
856
Reaktionspunkte
381
Mir ist nicht ganz ersichtlich wieso das Eine das andere ausschließen soll.
Tut es nicht. Aber ich denke es ist offensichtlich dass bei MS und Sony grade in den letzten Jahren die Grafik bzw. Technik allgemein immer mehr in den Fokus gerückt ist. Nicht umsonst haben sie in der letzten Gen Pro Versionen ihrer Konsolen rausgebracht.
Nintendo macht da halt nicht mit. Ist doch völlig in Ordnung und hat überhaupt nichts mit "Ausrichtung auf Grundschulkinder" zu tun.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
756
Reaktionspunkte
522
Ich fand Zelda völlig überbewertet und ich kenne eine Menge Leutz die das ebenfalls so sehen. Nintendo hat eben aufgrund ihrer Ausrichtung auf Grundschulkinder immer einen Kindheitsernnerungsbonus jedenfalls für viele Erwachsene die vor 1997 geboren wurden. Mir geht bei weiten Grafik nicht vor Gameplay. Ich kann beim besten Willen auch nicht sehen das Sony oder MS in Sachen Gameplay viel schlechter als die Nintendo Titel wären. Ich plappere gar nichts nach. Ich habe eine eigene Meinung die ich mir aufgrund der Erfahrung über viele Jahre mit Nintendo Produkten gemacht habe. Außerdem arbeite ich an einer Grundschule und da ist die Switch tatsächlich das Non Plus Ultra. Und es waren auch nicht alle Nintendo Konsolen erfolgreich. For the Players ist Nintendo schon ganz lange nicht mehr. Eigentlich waren sie das auch noch nie. Deshalb habe ich mir auch damals zu dem Super Nintendo ein Sega Mega Drive geholt. Aber wenn du gern abgezockt wirst, dann schlucke weiter alles was man dir vorstezt, aber höre auf anderen Leuten ihre Meinung abzusprechen.

Ein Pro Gamer ist ein Plattformübergeifender Spieler die mehrere Stunden in der Wochen spielt. Wenn du dich dazu zählst und trotzdem von Nintendo nicht enttäuscht bist, hast du halt andere Ansprüche als ich. Aber viele meiner Freunde sehen das mittlerweile ähnlich wie ich. Es ist ja nicht nur die Hardware Politik von Nintendo sondern auch kommen nur noch alte zum Teil nicht mal runderneuerte Spiele auf den Markt. Und jetzt auch noch Mario Golf alter. Gut wenn es dir gefällt dass greif zu ich bin draußen
Du fandest Zelda überbewertet? Jetzt nicht mehr?

Ausrichtung auf Grundschulkinder? Vor 1997 geborene Erwachsene?
Mit Verlaub, aber du stellst Thesen auf, die du als absolut gültig hinstellst, willst aber anderen ihre Ansicht verwehren und berufst dich auf deinen ach so hohen Anspruch.
Nun, tut mir leid, wenn es nicht deinem hohen Nivea entspricht.
Scheinbar tut die Grundschule dir nicht gut... 🤔

Die Politik von Nintendo war nie, nie, nie im Niedrigpreissegment angesiedelt.
Solltest du wissen, wenn du dich so intensiv über die Äonen mit Nintendo beschäftigt hast.
Dafür hat man aber auch eine hohe Preisstabilität, die einem auch beim möglichen Verkauf zu Gute kommt, na sei es drum.

Ach, noch was...For The Players war Sony‘s Slogan, nicht der von Nintendo. Ein Pro Gamer sollte das wissen. 🙄
 

HolyMoly1984

Benutzer
Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
95
Reaktionspunkte
39
Ich fand Zelda völlig überbewertet und ich kenne eine Menge Leutz die das ebenfalls so sehen. Nintendo hat eben aufgrund ihrer Ausrichtung auf Grundschulkinder immer einen Kindheitsernnerungsbonus jedenfalls für viele Erwachsene die vor 1997 geboren wurden. Mir geht bei weiten Grafik nicht vor Gameplay. Ich kann beim besten Willen auch nicht sehen das Sony oder MS in Sachen Gameplay viel schlechter als die Nintendo Titel wären. Ich plappere gar nichts nach. Ich habe eine eigene Meinung die ich mir aufgrund der Erfahrung über viele Jahre mit Nintendo Produkten gemacht habe. Außerdem arbeite ich an einer Grundschule und da ist die Switch tatsächlich das Non Plus Ultra. Und es waren auch nicht alle Nintendo Konsolen erfolgreich. For the Players ist Nintendo schon ganz lange nicht mehr. Eigentlich waren sie das auch noch nie. Deshalb habe ich mir auch damals zu dem Super Nintendo ein Sega Mega Drive geholt. Aber wenn du gern abgezockt wirst, dann schlucke weiter alles was man dir vorstezt, aber höre auf anderen Leuten ihre Meinung abzusprechen.

Ein Pro Gamer ist ein Plattformübergeifender Spieler die mehrere Stunden in der Wochen spielt. Wenn du dich dazu zählst und trotzdem von Nintendo nicht enttäuscht bist, hast du halt andere Ansprüche als ich. Aber viele meiner Freunde sehen das mittlerweile ähnlich wie ich. Es ist ja nicht nur die Hardware Politik von Nintendo sondern auch kommen nur noch alte zum Teil nicht mal runderneuerte Spiele auf den Markt. Und jetzt auch noch Mario Golf alter. Gut wenn es dir gefällt dass greif zu ich bin draußen
Ich habe dir deine Meinung nicht abgesprochen- dich nur kritisiert und mich etwas lustig über deine ausgefeilten, allgemeingültigen Definitionskünste gemacht:-D
Woher weißt du, was ich schlucke und bereit bin, hinzunehmen? Auch das habe ich überhaupt nicht geäußert! Ich schlucke zumindest nicht deine Pillen, die augenscheinlich nicht gut tun.

Ich lasse dir deine Meinung. Auf jeden Fall. Argumentativ kann man scheinbar bei dir nicht viel erreichen. Auch das ist okay. Nicht schön, aber okay.
Viel Erfolg mit deinen Marktforschungsaktivitäten an der Grundschule. Du könntest das an Nintendo schicken, vielleicht fangen die Dank deiner absolut krassen Analyse endlich wieder an, gute Spiele, Konsolen und Co. zu entwickeln. :rolleyes:

Ergo: Wer sich zu weit aus dem Fenster lehnt, kann auch mal raus fallen. Frag deine Freunde, die können das bestätigen;)
 

Klauzzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
129
Reaktionspunkte
46
Du fandest Zelda überbewertet? Jetzt nicht mehr?

Ausrichtung auf Grundschulkinder? Vor 1997 geborene Erwachsene?
Mit Verlaub, aber du stellst Thesen auf, die du als absolut gültig hinstellst, willst aber anderen ihre Ansicht verwehren und berufst dich auf deinen ach so hohen Anspruch.
Nun, tut mir leid, wenn es nicht deinem hohen Nivea entspricht.
Scheinbar tut die Grundschule dir nicht gut... 🤔

Die Politik von Nintendo war nie, nie, nie im Niedrigpreissegment angesiedelt.
Solltest du wissen, wenn du dich so intensiv über die Äonen mit Nintendo beschäftigt hast.
Dafür hat man aber auch eine hohe Preisstabilität, die einem auch beim möglichen Verkauf zu Gute kommt, na sei es drum.

Ach, noch was...For The Players war Sony‘s Slogan, nicht der von Nintendo. Ein Pro Gamer sollte das wissen. 🙄
Du willst also absprechen das Nintendo sich eher an jüngere richtet ? Nintendo Labo als Bsp usw. Nintendo Lego usw. Also echt, das zu leugnen ist wirklich lächerlich. Vor 1997 geborene kannten keine Playstation in ihrer frühen Kindheit, weshalb es sehr wahrscheinlich ist das ihre ersten Erfahrungen mit einer Nintendo Konsole waren. Nintendo war schon immer überteuert, nur früher ist das nicht so ins Gewicht gefallen da meine Eltern Konsole und Spiele bezahlt haben. Jetzt möchte ich das Beste Preisleistungsverhältnis für mein Geld. Ja natürlich weiß ich das, deshalb habe ich das ja gerade geschrieben. Weil Sony tatsächlich das hält was es verspricht. Nintendo ist bunter Kinderkram zu einem überteuerten Preis. Ja der durchaus viel Spaß machen kann und nostalgische Gefühle weckt. Aber eher als Game zwischendurch. Meine Switch verstaubt hier mittlerweile. Mein Gott wenn euch die Spiele spaß machen und ihr zufrieden seit, dann ist das doch super. Aber gesteht doch anderen bitte Kritik an der Preis und Release Politik von Nintendo zu.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Nintendo ist beim Handheld-Gaming allein auf weiter Flur, die Leute wollen ja nicht auf Smartphone spielen bzw. können es mangels richtiger Games ja auch nicht. Da helfen auch kein Razer Kishi oder Microsoft Backbone.

Dies gesagt, Nintendo kann die Preise bestimmen und die Leute richtig schön abschröpfen, wären sie ja als einziger Anbieter und damit absoluter Monopolist auch dumm, wenn sie es nicht täten.

Von daher war die OLED Switch die unternehmerische richtige Entscheidung. Eine Switch Pro für 600 Euro und mehr hätte wohl nicht mehr so viele Abnehmer gefunden. Außerdem hätten dann sämtliche Games gepatcht werden müssen, zu so etwas hatte Nintendo noch nie Bock, wenn denn wollen sie die Games neu verkaufen.

Denn Nintendo kommt mit Sachen durch, die kein anderer gewagt hätte. Sie stellen überteuerte 30 Jahre alte Games in ihren eShop, kündigen an, dass es die nur limitiert zwei, drei Monate geben wird und dann werden sie wieder rausgenommen - und die Leute kaufen die Games, die sie meist ohnehin schon zwei Mal haben, sofort noch einmal.
 

Klauzzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
129
Reaktionspunkte
46
Ich habe dir deine Meinung nicht abgesprochen- dich nur kritisiert und mich etwas lustig über deine ausgefeilten, allgemeingültigen Definitionskünste gemacht:-D
Woher weißt du, was ich schlucke und bereit bin, hinzunehmen? Auch das habe ich überhaupt nicht geäußert! Ich schlucke zumindest nicht deine Pillen, die augenscheinlich nicht gut tun.

Ich lasse dir deine Meinung. Auf jeden Fall. Argumentativ kann man scheinbar bei dir nicht viel erreichen. Auch das ist okay. Nicht schön, aber okay.
Viel Erfolg mit deinen Marktforschungsaktivitäten an der Grundschule. Du könntest das an Nintendo schicken, vielleicht fangen die Dank deiner absolut krassen Analyse endlich wieder an, gute Spiele, Konsolen und Co. zu entwickeln. :rolleyes:

Ergo: Wer sich zu weit aus dem Fenster lehnt, kann auch mal raus fallen. Frag deine Freunde, die können das bestätigen;)
Du wirst schon nach zwei Sätzen persönlich und erzählst irgendwas von Pillen die ich schlucken soll. Hier bin ich dann raus aus der Dis. Kannst du dann auch tatsächlich argumentativ antworten anstatt einer Reihe persönlicher Diffamierungen ? Verarschen kann ich mich alleine dafür brauche ich dich und auch diese Dis. nicht.
 

Klauzzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
129
Reaktionspunkte
46
Tut es nicht. Aber ich denke es ist offensichtlich dass bei MS und Sony grade in den letzten Jahren die Grafik bzw. Technik allgemein immer mehr in den Fokus gerückt ist. Nicht umsonst haben sie in der letzten Gen Pro Versionen ihrer Konsolen rausgebracht.
Nintendo macht da halt nicht mit. Ist doch völlig in Ordnung und hat überhaupt nichts mit "Ausrichtung auf Grundschulkinder" zu tun.
Du scheinst eine Ausrichtung auf eher jüngere als persönliche Beleidigung zu verstehen, so verstehe ich das nicht. Ich spiele diese Spiele trotzdem gerne. Sony hat immer wieder Spiele mit sehr innovativen Gameplay, ich kann den Fokus auf Grafik beim besten Willen nicht erkennen. Sie versuche halt beide das grafische Optimum aus ihren Konsolen heraus zu holen um dem Konkurrenten ein Stück voraus zu sein. Das finde ich völlig legitim. Die 6- 10 Jährigen spielen zu 95 % wenn sie an einer Konsole spielen mit Nintendo Produkten. Erst wenn sie etwas älter werden, wird eine Playstation interessant für sie und auch von den Eltern gekauft.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
856
Reaktionspunkte
381
Jetzt möchte ich das Beste Preisleistungsverhältnis für mein Geld.
Das möchte sicherlich jeder. Aber nicht jeder macht das an der Technik fest.
Jemand der lieber Mobil spielt und mit den Spielen für die Playstation nichts anfangen kann wird ja nicht sagen dass eine PS5 das beste für sein Geld ist.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Dafür hat man aber auch eine hohe Preisstabilität, die einem auch beim möglichen Verkauf zu Gute kommt, na sei es drum.
Genau das ist eines der Probleme für Späteinsteiger oder komplette Neueinsteiger.
Die alten Titel der Konsole, zumindest die guten, populären, sind für Neueinsteiger oft gar nicht zu bekommen oder nur zu horrenden Sammlerpreisen, die oftmals über dem Neupreis liegen.
Weil Nintendo es nicht nötig hat große Auflagen zu produzieren und auch nicht nachproduziert. Und als Download wollen sie auch immer Vollpreis und packen solche Games praktisch nie in einen Sale.

Ich wollte mir für den 3DS seit Monaten mal doch eines der neueren Pokémon Spiele geben, die sind aber einfach nicht unter 55 Euro zu kriegen. Und sorry, für so alte Games mit solcher Krümelgrafik tun mir 20 Euro schon weh, wobei ich die dann bezahlt hätte. Aber nur um auch mal Pokémon gezockt zu habe ... ne, sorry Nintendo, nicht mit mir.


Ich werde dennoch wahrscheinlich zu Weihnachten zur OLED Switch greifen und hoffe einfach, dass ich dann noch zumindest Xenoblade Chronicles 2 + Thorna und Fire Emblem: Three Houses im Bereich der UVP bekomme.
 
Zuletzt bearbeitet:

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
756
Reaktionspunkte
522
Du willst also absprechen das Nintendo sich eher an jüngere richtet ? Nintendo Labo als Bsp usw. Nintendo Lego usw. Also echt, das zu leugnen ist wirklich lächerlich. Vor 1997 geborene kannten keine Playstation in ihrer frühen Kindheit, weshalb es sehr wahrscheinlich ist das ihre ersten Erfahrungen mit einer Nintendo Konsole waren. Nintendo war schon immer überteuert, nur früher ist das nicht so ins Gewicht gefallen da meine Eltern Konsole und Spiele bezahlt haben. Jetzt möchte ich das Beste Preisleistungsverhältnis für mein Geld. Ja natürlich weiß ich das, deshalb habe ich das ja gerade geschrieben. Weil Sony tatsächlich das hält was es verspricht. Nintendo ist bunter Kinderkram zu einem überteuerten Preis. Ja der durchaus viel Spaß machen kann und nostalgische Gefühle weckt. Aber eher als Game zwischendurch. Meine Switch verstaubt hier mittlerweile. Mein Gott wenn euch die Spiele spaß machen und ihr zufrieden seit, dann ist das doch super. Aber gesteht doch anderen bitte Kritik an der Preis und Release Politik von Nintendo zu.
Nein, das will ich nicht absprechen. Sie möchten jeden ansprechen.
Aber das ist nicht das, was du geschrieben hast. Du hast geschrieben, dass sich Nintendo ausschließlich an Vorschulkinder wendet. Bist du so vergesslich? Und das habe ich kritisiert. Da brauchst du auch nicht rumtun…das waren deine Worte, also verdrehe sie jetzt nicht.
Klar, Doom, Witcher, Resident Evil und Alien Isolation ist genau das Richtige für die kleinen Scheisser.

Zur Info, ich bin nochmal 23 Jahre vor 1997 geboren und Nintendo war nicht meine erste Videospiel-Liebe, bei weitem nicht. Das war Commodore. Dann PC und Nintendo kam sehr viel später dazu, übrigens erst nach 1997. Also was ist nun mit deiner tollen Theorie?
Soll ich weiter zerpflücken?
 

Klauzzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
129
Reaktionspunkte
46
Das möchte sicherlich jeder. Aber nicht jeder macht das an der Technik fest.
Jemand der lieber Mobil spielt und mit den Spielen für die Playstation nichts anfangen kann wird ja nicht sagen dass eine PS5 das beste für sein Geld ist.
Ich möchte aber gerne Mobil und zu Hause meine Spiele spielen und die freue Wahl haben. Wenn Sony eine neue PS Vita oder so rausbringen würde, wäre ich auf jeden fall ein Vorbesteller. Natürlich ist die Technik nicht das allein entscheidende. Aber wenn aktuelle Spiele im Handheld Modus der Switch wie z.b Hyrule Warriors so stark ruckeln das ihre Spielbarkeit beeinträchtigt ist fühle ich mich jedenfalls verarscht. Dann ist es doch klar nötig das die Switch stärkere Hardware braucht und entbehrt jeglicher Diskussion. Was meinst du warum Metroid immer wieder verschoben wird und jetzt nur noch ein 2d Ableger kommt ? Weil es mit dieser Technik nur schwer bis unmöglich zu realisieren ist. Und wenn dann Hardware die Software Produktion begrenzt, kann man hier ganz klar von einer Fehlentscheidung seitens Nintendo sprechen.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
856
Reaktionspunkte
381
Du scheinst eine Ausrichtung auf eher jüngere als persönliche Beleidigung zu verstehen, so verstehe ich das nicht. Ich spiele diese Spiele trotzdem gerne. Sony hat immer wieder Spiele mit sehr innovativen Gameplay, ich kann den Fokus auf Grafik beim besten Willen nicht erkennen. Sie versuche halt beide das grafische Optimum aus ihren Konsolen heraus zu holen um dem Konkurrenten ein Stück voraus zu sein. Das finde ich völlig legitim. Die 6- 10 Jährigen spielen zu 95 % wenn sie an einer Konsole spielen mit Nintendo Produkten. Erst wenn sie etwas älter werden, wird eine Playstation interessant für sie und auch von den Eltern gekauft.
Warum sollte ich das als Beleidigung sehen? Dass Nintendo wenig Spiele im Angebot hat die sich nur an Erwachsene richten wird ja schon seit Jahren kritisiert. Zurecht. Trotzdem haben die Nintendospiele nichts mit "Ausrichtung auf Grundschulkinder" zu tun nur weil die Spiele keine High End bzw. realistische Grafik haben.
 

Klauzzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
129
Reaktionspunkte
46
Nein, das will ich nicht absprechen. Sie möchten jeden ansprechen.
Aber das ist nicht das, was du geschrieben hast. Du hast geschrieben, dass sich Nintendo ausschließlich an Vorschulkinder wendet. Bist du so vergesslich? Und das habe ich kritisiert. Da brauchst du auch nicht rumtun…das waren deine Worte, also verdrehe sie jetzt nicht.
Klar, Doom, Witcher, Resident Evil und Alien Isolation ist genau das Richtige für die kleinen Scheisser.

Zur Info, ich bin nochmal 23 Jahre vor 1997 geboren und Nintendo war nicht meine erste Videospiel-Liebe, bei weitem nicht. Das war Commodore. Dann PC und Nintendo kam sehr viel später dazu, übrigens erst nach 1997. Also was ist nun mit deiner tollen Theorie?
Soll ich weiter zerpflücken?
Von ausschließlich habe ich überhaupt nichts geschrieben. Es ist ihr Fokus. Du schließ also von dir auf alle anderen oder was ? Doom, Witcher, Resident Evil und Alien Isolation, das sind alles keine Nintendo Eigenmarken. Zeig mir mal eine Horror oder Shooter Ähnliche Eigenmarke von Nintendo mit Spielen ab 18 ? Meine erste Konsole war übrigens ein Atari 2600 :) Du zerpflückst hier gar nichts. Du schließt nur von dir auf andere.
 
Oben Unten