• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Niedrige Zuschauerzahlen: Ms Marvel ist bislang schwächste MCU-Serie

TheBobnextDoor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
3.247
Reaktionspunkte
1.322
Ich habs zwar noch nicht gesehen, aber für mich gibts da ein Gefälle in der Qualität. MoonKnight und Hawkeye fand ich schon nicht mehr wirklich pralle und teils arg langweilig.
Daher so oder so erstmal keine Lust auf weitere Marvelserien.
 

Sirpopp

Benutzer
Mitglied seit
22.02.2011
Beiträge
50
Reaktionspunkte
25
Hawkeye hat mir eigentlich sehr gut gefallen, Moon Knight hab ich nie wirklich verstanden warum die Wahl ausgerechnet auf diesen "Helden" fiel da der m. E. max. Füllmaterial für ein größeres Team ist. Außerdem hat die Serie mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet und mir ist nach wie vor nicht klar wo das hinführen soll (Thunderbolts?).

Mit Ms. Marvel werd ich dagegen überhaupt nicht warm. Die erste Marvel Serie bei der ich nicht sofort weiterschauen möchte. Hoffen wir mal She-Hulk zündet trotz üblem CGI etwas mehr.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.316
Reaktionspunkte
6.919
Hat das evtl auch was mit den Jahreszeiten zu tun?
Ich selber bin aus diesem Binge-Watching schon lange raus und schaue praktisch keine Serien mehr.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
28.735
Reaktionspunkte
8.562
Sehe da Parallelen zum Avengers-Spiel. Da hat Ms Marvel ja auch nicht gezogen, hinsichtlich der Verkaufszahlen. ;)
 

Aziel2020

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.07.2021
Beiträge
5
Reaktionspunkte
4
Wenn man die Sache objektiv betrachtet ist die Antwort doch recht leicht zu finden warum die Serie nicht so erfolgreich ist. Ein nicht weißer Hauptcharakter.

Es wird immer kritisiert das es zu wenig Vielfalt gibt, doch hier zeigt sich sehr gut das es nicht an den Studios liegt sondern an den Zuschauern. Die Masse hat bestimmte Wünsche und ein Film/Serie ist nicht nur Kunst sondern auch ein Produkt das einen bestimmten Markt hat. Wenn es der Markt nicht will scheitet ein Produkt.

Ich werde mir die Serie noch anschauen wenn sie komplett ist aber Ms. Marvel hat auf mich einen sehr geringen Reiz und bis auf Chang Shi und die Captian America Serie hab ich alles vom MCU begeistet konsumiert.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
28.735
Reaktionspunkte
8.562
Wenn man die Sache objektiv betrachtet ist die Antwort doch recht leicht zu finden warum die Serie nicht so erfolgreich ist. Ein nicht weißer Hauptcharakter.

Es wird immer kritisiert das es zu wenig Vielfalt gibt, doch hier zeigt sich sehr gut das es nicht an den Studios liegt sondern an den Zuschauern. Die Masse hat bestimmte Wünsche und ein Film/Serie ist nicht nur Kunst sondern auch ein Produkt das einen bestimmten Markt hat. Wenn es der Markt nicht will scheitet ein Produkt.
Das würde nur sehr bedingt zutreffen. Ms Marvel ist eine Heldin aus der zweiten, wenn nicht gar dritten Reihe, was damit auch das mangelnde Interesse erklärt.

ICH kenne sie nicht. MICH interessiert sie nicht. Aber fairerhalber muss ich auch sagen dass nach Endgame einfach nichts mehr kommen kann was nochmal so MEGA geraten könnte. Black Widow war mäßig, Shang-Chi war mäßig, und vom Rest erwarte ich jetzt - egal ob Film oder Serie - auch nicht zu viel. Einzig Spider-Man: No Way Home war noch mal ein richtiger Knaller.
 
Zuletzt bearbeitet:

MarcHammel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
1.185
Reaktionspunkte
620
Wenn man die Sache objektiv betrachtet ist die Antwort doch recht leicht zu finden warum die Serie nicht so erfolgreich ist. Ein nicht weißer Hauptcharakter.
Man könnte das ganze noch weiter führen. Sie entspricht keinen Model-Idealen. Sie ist eine Muslima. Usw. Feminismus und Diversität werden in der Serie offen thematisiert. Und sie ist ne Teenagerin, mit der sich ältere Zuschauer häufig auch nicht mehr identifizieren können. Körperlich kann die auch nix. Dass der Film also eher bei der Gen Z erfolgreich ist, find ich daher gar nicht mal so weit hergeholt.

Abgesehen davon ist Ms Marvel, wie @sauerlandboy79 schon sagte, keine allzu bekannte Heldin. Vermutlich haben manche auch vom missglückten Avangers-Spiel gehört, in dem Ms Marvel die Hauptrolle hatte. :B

Trotzdem find ich die Serie bisher ganz gut. Der Humor ist zwar etwas albern, aber ich bin durchaus interessiert daran, wie es weiter geht.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.511
Reaktionspunkte
2.736
Marvel Phase 4 ist wie wenn man die Hauptstory abgeschlossen hat und nur noch den Epilog spielt.

Falcon & Winter Soldier, Wanda Vision, Loki, Hawkeye, Spiderman no way home, doctor strange 2 sind eingentlich nur noch Epiloge aus Phase 1 bis 3. What if...? ist ein Dlc der wie ein Traum ist.

Die neuen Superhelden konnten nicht überzeugen bis jetzt
 

Feuerstern

Benutzer
Mitglied seit
26.11.2014
Beiträge
58
Reaktionspunkte
59
Wenn man die Sache objektiv betrachtet ist die Antwort doch recht leicht zu finden warum die Serie nicht so erfolgreich ist. Ein nicht weißer Hauptcharakter.

Es wird immer kritisiert das es zu wenig Vielfalt gibt, doch hier zeigt sich sehr gut das es nicht an den Studios liegt sondern an den Zuschauern. Die Masse hat bestimmte Wünsche und ein Film/Serie ist nicht nur Kunst sondern auch ein Produkt das einen bestimmten Markt hat. Wenn es der Markt nicht will scheitet ein Produkt.

Ich werde mir die Serie noch anschauen wenn sie komplett ist aber Ms. Marvel hat auf mich einen sehr geringen Reiz und bis auf Chang Shi und die Captian America Serie hab ich alles vom MCU begeistet konsumiert.
Das hat nichts aber auch gar nichts damit zu tun dass die Hauptdarstellerin nicht weiß ist. Die Serie ist einfach unglaubwürdig und der Hauptcharakter schlicht nervig. Ein pubertierendes Mädchen dass sich weigert mal andere zu verstehen und sich selber nur missverstanden fühlt ist 08/15 und schon in etlichen Coming of Age Geschichten erzählt. Daraus wird nichts besonderes weil sie Muslima ist und die Probleme halt mit einem anderen Kulturkreis ausgetauscht werden. Ob da das weiße Teenie Probleme mit Mama und Papa hat weil sie keine Lust im feinen Kleidchen zur Charity-Veranstaltung zu gehen oder ein farbiges Teenie nicht im Festgewand rumlaufen will macht keinen Unterschied. Auch die ach so knappe Kleidungsdiskussion hast du in jeder Story mit einem weiblichen Teenie die gerade sich selbst entdeckt.

Aber klar rückt man da lieber wieder die Hautfarbe als Grund in den Vordergrund und nicht dass die Geschichte nicht originell ist. Die Herkunft ihrer Kräfte komplett nach Schema F abläuft und wirklich alles generisch in dieser Serie ist. Selbst das ganze coole Graffiti bzw. die Zeichnungen gab es so schon in anderen Serien.

Und wenn die Serie an sich schon nicht gut ist hilft es dann auch nicht wenn die Leute einfach übersättigt von Helden sind. Moon Knight hat mir gefallen aber warum muss jetzt schon wieder ein C-Held eine Serie bekommen und kurz darauf der nächste...Qualität > Quantität.

Von dem mieserablen CGI wollen wir da noch gar nicht reden...
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.511
Reaktionspunkte
2.736
- Extern eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

2016 fing es ja an das wenn eine serie/film nicht gut läuft gern gesagt wird das liegt daran das die darsteller anders sind.

Seitdem wird es gern als Sündenbock von den firmen genannt
 
TE
TE
GoodnightSolanin
Mitglied seit
01.03.2021
Beiträge
1.158
Reaktionspunkte
122
Mir haben die ersten beiden Folgen bislang gut gefallen, gerade wegen der Einblicke in eine für mich fremde Kultur und der coolen Stilelemente (Comiczeichnungen im Hintergrund). Daher auf jeden Fall schade, dass sie in Sachen Zuschauerzahlen so "underperformed". Ich hatte letztes Jahr nur Loki geguckt und war tatsächlich ein bisschen enttäuscht, weil ich die Serie eher etwas langweilig fand. Mittlerweile bin ich dabei, den Rest der Marvel-Serien nachzuholen und nachdem mich WandaVision, Moon Knight und What If...? alle gut unterhalten haben, bin ich auch gespannt, wie es bei Ms Marvel weitergeht. :)
 
S

Spiritogre

Gast
Wenn man die Sache objektiv betrachtet ist die Antwort doch recht leicht zu finden warum die Serie nicht so erfolgreich ist. Ein nicht weißer Hauptcharakter.

Das ist Quatsch!

Das Problem der Serie ist, dass die Zielgruppe pubertierende Mädchen sind.
Und pubertierende Mädchen interessieren sich nur marginal für Superhelden, insbesondere weibliche, die interessieren sich für BTS und heiße Jungs.

Und pubertierende Jungs wollen auch keine kleinen Mädchen und ihre Probleme als Superheldinnen sehen sondern coole Figuren.

Bleiben noch Eltern oder Leute wie Herr Dammes sowie kleinere Kinder. Das schränkt die Zielgruppe doch arg ein.


PS: Ich habe gestern die erste Folge von Alchemy of Souls gesehen, das ist eine völlig andere Liga, auch viel Comedy aber auch coole Action und durchaus ansprechende Effekte. Aber wie ich PC Games und seine Nutzer kenne wird so eine Serie hier auch keiner sehen.
 
C

Calewin

Gast
Das ist Quatsch!

Das Problem der Serie ist, dass die Zielgruppe pubertierende Mädchen sind.
Und pubertierende Mädchen interessieren sich nur marginal für Superhelden, insbesondere weibliche, die interessieren sich für BTS und heiße Jungs.

Und pubertierende Jungs wollen auch keine kleinen Mädchen und ihre Probleme als Superheldinnen sehen sondern coole Figuren.

Bleiben noch Eltern oder Leute wie Herr Dammes sowie kleinere Kinder. Das schränkt die Zielgruppe doch arg ein.


PS: Ich habe gestern die erste Folge von Alchemy of Souls gesehen, das ist eine völlig andere Liga, auch viel Comedy aber auch coole Action und durchaus ansprechende Effekte. Aber wie ich PC Games und seine Nutzer kenne wird so eine Serie hier auch keiner sehen.
Doch, hier… ^^
Aber noch nicht wirklich viel gesehen. Ich brauche mehr Zeit und will erstmal Halo fertig schauen, und Totems, und See - im Reich der Blinden… ^^
 
Oben Unten