News - Mass Effect 2: Die Technologie von Mass Effect im Reality-Check

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,707041
 

Sheggo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.186
Reaktionspunkte
86
Die Waffen bzw. das Munitionssystem haben sie deutlich verschlechtert im 2. Teil :(
Teil 1: Waffen werden heiß, man muss warten bis sie wieder abkühlen. Munition (theoretisch) unendlich.
Teil 2: Waffen werden heiß, dieses Thermomagazin (oder wie es heißt) muss irgendwann ausgetauscht werden. Aber dass sowas wieder von alleine abkühlt, hat wohl keiner dran gedacht :( Schade.
Aber wahrscheinlich wollten sie einfach nur Magazine im 2. Teil haben und haben keine bessere Erklärung für die Änderung gefunden.

Ansonsten: Ich finde das Mass Effect Universum genial. Habe im ersten Teil fast alle Kodex Einträge gelesen! Da haben sie sich echt Mühe gegeben, alles "wissenschaftlich" zu erklären. Echt super Bioware!

Edit:
Auch die Ressourcenbeschaffung ist recht unlogisch. Wenn man einfach Sonde abschießen kann und sofort die Ressourcen erhält, wären doch die ganzen Planeten schon total ausgebeutet...
 

Shadow744

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2006
Beiträge
451
Reaktionspunkte
3
AW:

Die Waffen bzw. das Munitionssystem haben sie deutlich verschlechtert im 2. Teil :(
Teil 1: Waffen werden heiß, man muss warten bis sie wieder abkühlen. Munition (theoretisch) unendlich.
Teil 2: Waffen werden heiß, dieses Thermomagazin (oder wie es heißt) muss irgendwann ausgetauscht werden. Aber dass sowas wieder von alleine abkühlt, hat wohl keiner dran gedacht :( Schade.
Aber wahrscheinlich wollten sie einfach nur Magazine im 2. Teil haben und haben keine bessere Erklärung für die Änderung gefunden.

Ansonsten: Ich finde das Mass Effect Universum genial. Habe im ersten Teil fast alle Kodex Einträge gelesen! Da haben sie sich echt Mühe gegeben, alles "wissenschaftlich" zu erklären. Echt super Bioware!

Edit:
Auch die Ressourcenbeschaffung ist recht unlogisch. Wenn man einfach Sonde abschießen kann und sofort die Ressourcen erhält, wären doch die ganzen Planeten schon total ausgebeutet...
Vor allen Dingen steht bei manchen Planetenbeschreibungen, dass hohe Temperaturen oder andere extreme Bedingungen den Abbau von Rohstoffen unmöglich machen aber man selbst mit den 5er-Pack Sonden für 100 Credits trotzdem munter sammeln kann. :B

Das Waffensystem gefiel mir auch beim ersten Teil besser.
 

Markus16

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.10.2007
Beiträge
141
Reaktionspunkte
0
AW:

Ich muss auch ein großes Lob an bioware
aussprechen.
Auch ich habe alle kodex einträge gelesen, und
muss wirklich sagen, dass man beinahe für
alles eine erklärung findet.
Politik, kampfstrategien, Kultur, herkunft:alles
kann man über jedes volk erfahren.

Es wird sogar erklärt wie der antrieb funktioniert
:)

Ich muss wirklich sagen bioware hat hier was
schönes auf die beine gestellt!
 

Angeldust

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.778
Reaktionspunkte
103
AW:

Die Technik für den Miniatombombenwerfer wäre mal interessant. Das würde die Osamas unserer Welt sicher zum strahlen bringen...im wahrsten Sinne des Wortes^^
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.306
Reaktionspunkte
3.755
AW:

Die Technik für den Miniatombombenwerfer wäre mal interessant. Das würde die Osamas unserer Welt sicher zum strahlen bringen...im wahrsten Sinne des Wortes^^
Du meinst sowas wie Russische Kofferatombomben?
Oder auch sowas wie die Amerikanische Davy Crockett?

Wobei Fissionsbomben blöd sind, Antimateriegetriebene Wasserstoffbomben sind viel Lustiger :B

Im Übrigen sind wir keine Typ 0 Zivilisation, das ganze richtet sich nach der Energie und da sind wir im Moment auf Stufe 0,7
Auch ist das mit der Teleportation auch wieder so ein Ding, das ist nicht auf Atomarer Ebene Möglich sonder auf der Quantenebene und auch da nicht so wirklich, das ist mehr ein Quantentunneln, sprich man überträgt die Eigenschaft von einem Quantenteilchen auf ein anderes
 

Amanra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2004
Beiträge
307
Reaktionspunkte
5
AW:

Habe Mass Eeffect 2 grade durch. Insgesamt hats viel Spaß gemacht.
In einem Punkt allerdings war ich allerdings maßlos enttäuscht - nämlich, dass man praktisch keine schönen Planetenoberflächen bzw reizvollen Außenlevels erkunden darf (einzige Außnahme vielleicht der Planet Ilium). Gerade darauf hatte ich mich besonders gefreut- das hat so sehr zur Atmosphäre beigetragen.
Jetzt hat man farbige Kreise, zu denen man was lesen darf und dann seine Zeit reichlich damit verschwendet, Rohstoffe zu scannen, die eigentlich überreichlich da sind, um die notwendigen Ugrades zu machen. Besonders ärgerlich ist auch, dass der Vorgang völlig fiktiv ist- werden die Rohstoffe denn magisch an Board gebeamt. Peinlich ist auch, dass viele Planeten anderen Völkern gehören oder - wie unten erwähnt - im Kodex steht, dass aus geologischen Gründen gar kein Abbau möglich ist.
Noch ein anderer großer Athmosphärepatzer - die Citadel sieht plötzlich ganz andes aus und ist vor allen Dingen um die Hälfte kleiner - solche Dinge verderben mir wirklich stark den Spaß. Leider!
 
Oben Unten