News - "Killerspiele": Klage gegen Beckstein abgewiesen

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,572021
 

Fenris79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.06.2003
Beiträge
120
Reaktionspunkte
0
Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

Jaja, Ich glaub das gleiche Recht haben Komiker, leider sagen die öfter was Gscheides als die lieben Politiker.
 

Thordy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

Fenris79 am 20.03.2007 13:55 schrieb:
Jaja, Ich glaub das gleiche Recht haben Komiker, leider sagen die öfter was Gscheides als die lieben Politiker.

:B :top:
 

xotoxic242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2005
Beiträge
2.675
Reaktionspunkte
30
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

Fenris79 am 20.03.2007 13:55 schrieb:
Jaja, Ich glaub das gleiche Recht haben Komiker, leider sagen die öfter was Gscheides als die lieben Politiker.

Wie wahr wie wahr! :top:
 

Asgard1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
104
Reaktionspunkte
3
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

Fenris79 am 20.03.2007 13:55 schrieb:
Jaja, Ich glaub das gleiche Recht haben Komiker, leider sagen die öfter was Gscheides als die lieben Politiker.


Ich denke,das liegt daran, dass Komiker nicht so weltfremd sind, sondern mehr auf ihre Umgebung hören, und darauf reagieren. Nicht reGIERen wie Politiker!
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
AW: News -

Überraschung, Überraschung, mal wieder viel Lärm um nichts..............
 

NightWolf2780

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.05.2005
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

Na ja sagen wir es mal so ist nen nicht schnurze pipe wenn das gesetz kommen solte ? wenn ich wegen meinen PC spielen vor gericht muss dann berufe ich mich auf §1 StgB (für alle die das nicht kennen "Keine Strafe ohne Gesetz: Eine Tat kann nur bestraft werden, wenn die Strafbarkeit gesetzlich bestimmt war, bevor die Tat begangen wurde.") na ja und da ich eh in der nächsten zeit keine games kaufe und ich beweise habe das ich sie vor dem gesetz gekauft habe (kassenbon) ^^ also ist mir egal wenn das gesetzt kommt ich gehe eh in 3 Jahren in die schweiz ^^
 

Fenris79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.06.2003
Beiträge
120
Reaktionspunkte
0
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

NightWolf2780 am 20.03.2007 14:52 schrieb:
Na ja sagen wir es mal so ist nen nicht schnurze pipe wenn das gesetz kommen solte ? wenn ich wegen meinen PC spielen vor gericht muss dann berufe ich mich auf §1 StgB (für alle die das nicht kennen "Keine Strafe ohne Gesetz: Eine Tat kann nur bestraft werden, wenn die Strafbarkeit gesetzlich bestimmt war, bevor die Tat begangen wurde.") na ja und da ich eh in der nächsten zeit keine games kaufe und ich beweise habe das ich sie vor dem gesetz gekauft habe (kassenbon) ^^ also ist mir egal wenn das gesetzt kommt ich gehe eh in 3 Jahren in die schweiz ^^

Gratuliere sehr vorrausschauend :top:
 

Jared

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.04.2001
Beiträge
628
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Boesor am 20.03.2007 14:48 schrieb:
Überraschung, Überraschung, mal wieder viel Lärm um nichts..............

Das war ja auch der Sinn der Sache, nämlich dass die "andere Seite" mal Lärm macht, oder hast du ehrlich auch nur eine Sekunde gedacht, dem Beckstein passiert was?

Immerhin ging es durch die Medien und vielleicht wurden sogar ein paar Leute wach gerüttelt und haben mal drüber nach gedacht was der Beckstein denn von Früh bis Abend für eine gequirlte Scheisse verzapft!
 

Jared

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.04.2001
Beiträge
628
Reaktionspunkte
0
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

Fenris79 am 20.03.2007 15:12 schrieb:
NightWolf2780 am 20.03.2007 14:52 schrieb:
Na ja sagen wir es mal so ist nen nicht schnurze pipe wenn das gesetz kommen solte ? wenn ich wegen meinen PC spielen vor gericht muss dann berufe ich mich auf §1 StgB (für alle die das nicht kennen "Keine Strafe ohne Gesetz: Eine Tat kann nur bestraft werden, wenn die Strafbarkeit gesetzlich bestimmt war, bevor die Tat begangen wurde.") na ja und da ich eh in der nächsten zeit keine games kaufe und ich beweise habe das ich sie vor dem gesetz gekauft habe (kassenbon) ^^ also ist mir egal wenn das gesetzt kommt ich gehe eh in 3 Jahren in die schweiz ^^

Gratuliere sehr vorrausschauend :top:

Das Unterschreib ich mit.

"Betrifft mich ja noch nicht, also mache ich die Augen zu, dann sieht mich keiner". Klasse Einstellung!

Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Niem%C3%B6ller#Zitat
 

AriZoona

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

naja...objektiv betrachtet gehören Spiele wie CS verboten. Und zwar komplett. Machen wir uns doch nix vor: CS IST Gewaltverherrlichung! Geht es doch darum andere Mitspieler zu erschiessen. Jugendlichen wird hier beigebracht mit einem umfangreichen Waffenarsenal möglichst effizient und geschickt zu töten.
Das können wir Gamer doch ruhig zugeben. Wer was anderes behauptet lügt. Und wenn sich jetzt Politiker dafür einsetzen, solche Spiele stärker zu kontrollieren und Minderjährigen den Zugang zu erschweren, ist das nur nachvollziehbar.
Ich habe ja nichts dagegen, dass solche Spiele existieren (ich spiel ja schließlich selbst :-D ), aber ich gebe offen zu, dass mir das virtuelle Abfeuern einer vollautomatischen Waffe auf einen virtuellen Gegner Spass macht. Mir macht das Töten virtueller Gegner Spass. Es geht nicht nur um Geschicklichkeit, sondern auch um das "Ausschalten". Das sollte man ruhig zugeben und nicht um den heißen Brei herumreden.
Und jetzt nocheinmal: Objektiv betrachtet ist das Verbot solcher Spiele völlig in Ordnung.
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
AW: News -

Jared am 20.03.2007 15:15 schrieb:
Boesor am 20.03.2007 14:48 schrieb:
Überraschung, Überraschung, mal wieder viel Lärm um nichts..............

Das war ja auch der Sinn der Sache, nämlich dass die "andere Seite" mal Lärm macht, oder hast du ehrlich auch nur eine Sekunde gedacht, dem Beckstein passiert was?

Immerhin ging es durch die Medien und vielleicht wurden sogar ein paar Leute wach gerüttelt und haben mal drüber nach gedacht was der Beckstein denn von Früh bis Abend für eine gequirlte Scheisse verzapft!

Um es zu konkretisieren, viel Lärm hier und in anderen PC Foren um nichts, in anderen medien hab ich nichts von der Strafanzeige mitbekommen.
 

oceano

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
1.669
Reaktionspunkte
0
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

AriZoona am 20.03.2007 15:24 schrieb:
naja...objektiv betrachtet gehören Spiele wie CS verboten. Und zwar komplett. Machen wir uns doch nix vor: CS IST Gewaltverherrlichung! Geht es doch darum andere Mitspieler zu erschiessen. Jugendlichen wird hier beigebracht mit einem umfangreichen Waffenarsenal möglichst effizient und geschickt zu töten.
Das können wir Gamer doch ruhig zugeben. Wer was anderes behauptet lügt. Und wenn sich jetzt Politiker dafür einsetzen, solche Spiele stärker zu kontrollieren und Minderjährigen den Zugang zu erschweren, ist das nur nachvollziehbar.
Ich habe ja nichts dagegen, dass solche Spiele existieren (ich spiel ja schließlich selbst :-D ), aber ich gebe offen zu, dass mir das virtuelle Abfeuern einer vollautomatischen Waffe auf einen virtuellen Gegner Spass macht. Mir macht das Töten virtueller Gegner Spass. Es geht nicht nur um Geschicklichkeit, sondern auch um das "Ausschalten". Das sollte man ruhig zugeben und nicht um den heißen Brei herumreden.
Und jetzt nocheinmal: Objektiv betrachtet ist das Verbot solcher Spiele völlig in Ordnung.


Dann sprich halt nur für dich selbst. Ich glaub nämlich nicht, dass die meisten Gamer das so unterstreichen würden. Mich eingeschlossen.

Jugendlichen wird hier beigebracht mit einem umfangreichen Waffenarsenal möglichst effizient und geschickt zu töten.

So ein Unfug!
Selbst nach der Grundausbildung bei der BW können die meisten noch nichtmals anständig schiessen. :B
Vor allem stell ich mir das ziemlich witzig vor, wenn so ein Hardcore-Freak, der 20 Stunden am Tag CS oder BF zockt mal eine echte Waffe mit seinen dünnen Pommes-Ärmchen abschiessen sollte. Würd ihm wahrscheinlich glatt die Schulter brechen :finger:

Nene, und wenn man schon so argumentiert, dann wäre es ja wohl eindeutig naheliegender erstmal die Schützenvereine dicht zu machen! :rolleyes:
 

AgeLer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
282
Reaktionspunkte
0
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

AriZoona am 20.03.2007 15:24 schrieb:
naja...objektiv betrachtet gehören Spiele wie CS verboten. Und zwar komplett. Machen wir uns doch nix vor: CS IST Gewaltverherrlichung! Geht es doch darum andere Mitspieler zu erschiessen. Jugendlichen wird hier beigebracht mit einem umfangreichen Waffenarsenal möglichst effizient und geschickt zu töten.
Das können wir Gamer doch ruhig zugeben. Wer was anderes behauptet lügt. Und wenn sich jetzt Politiker dafür einsetzen, solche Spiele stärker zu kontrollieren und Minderjährigen den Zugang zu erschweren, ist das nur nachvollziehbar.
Ich habe ja nichts dagegen, dass solche Spiele existieren (ich spiel ja schließlich selbst :-D ), aber ich gebe offen zu, dass mir das virtuelle Abfeuern einer vollautomatischen Waffe auf einen virtuellen Gegner Spass macht. Mir macht das Töten virtueller Gegner Spass. Es geht nicht nur um Geschicklichkeit, sondern auch um das "Ausschalten". Das sollte man ruhig zugeben und nicht um den heißen Brei herumreden.
Und jetzt nocheinmal: Objektiv betrachtet ist das Verbot solcher Spiele völlig in Ordnung.


Du sagst es schon selbst ... . :rolleyes:
Solche Spiele zu verbieten wäre für Jugendlichenur ein Anreiz sie illegal zu beschaffen, damit sie vor ihren Freunden sagen können wie cool sie sind.
 

cab2006

Benutzer
Mitglied seit
17.10.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

oceano am 20.03.2007 15:42 schrieb:
Nene, und wenn man schon so argumentiert, dann wäre es ja wohl eindeutig naheliegender erstmal die Schützenvereine dicht zu machen! :rolleyes:

schiesst man im schützenverein auf menschenähnliche ziele? nein.
 

Fenris79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.06.2003
Beiträge
120
Reaktionspunkte
0
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

cab2006 am 20.03.2007 16:01 schrieb:
oceano am 20.03.2007 15:42 schrieb:
Nene, und wenn man schon so argumentiert, dann wäre es ja wohl eindeutig naheliegender erstmal die Schützenvereine dicht zu machen! :rolleyes:

schiesst man im schützenverein auf menschenähnliche ziele? nein.

Schiesst man bei Computerspielen, Nein man tut ja nicht mal so.
Wie kann man das überhaupt im Ansatz vergleichen :confused: , da würde ich mich als guter Schütze (wenn ich in echt ein guter Schütze wäre) total verarscht vorkommen.

Nur leider sagen die nix dazu, sonst würden die ins Rampenlicht kommen.

Ps.: Wieso gibt´s keine Studie darüber ob Gamer besser schiessen als nicht Sportschützen? Ganz einfach weils genau Wissen das das ein kompletter Blödsinn is.
 
A

AnsgarSteidle

Guest
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

AriZoona am 20.03.2007 15:24 schrieb:
naja...objektiv betrachtet gehören Spiele wie CS verboten. Und zwar komplett. Machen wir uns doch nix vor: CS IST Gewaltverherrlichung! Geht es doch darum andere Mitspieler zu erschiessen. Jugendlichen wird hier beigebracht mit einem umfangreichen Waffenarsenal möglichst effizient und geschickt zu töten.
Das können wir Gamer doch ruhig zugeben. Wer was anderes behauptet lügt. Und wenn sich jetzt Politiker dafür einsetzen, solche Spiele stärker zu kontrollieren und Minderjährigen den Zugang zu erschweren, ist das nur nachvollziehbar.
Ich habe ja nichts dagegen, dass solche Spiele existieren (ich spiel ja schließlich selbst :-D ), aber ich gebe offen zu, dass mir das virtuelle Abfeuern einer vollautomatischen Waffe auf einen virtuellen Gegner Spass macht. Mir macht das Töten virtueller Gegner Spass. Es geht nicht nur um Geschicklichkeit, sondern auch um das "Ausschalten". Das sollte man ruhig zugeben und nicht um den heißen Brei herumreden.
Und jetzt nocheinmal: Objektiv betrachtet ist das Verbot solcher Spiele völlig in Ordnung.

Ich persönlich erachte es selbstverständlich als sinvoll, dass Diskussionen darüber geführt werden (auch, wenn sich - wie so häufig - einige Leute dabei kräftig im Ton vergreifen, womit ich jetzt nicht dich meine), in wie weit bestimmte Computerspiele Gewaltverherrlichung sind, welche Auswirkungen sie haben, wie man dafür sorgt, dass Spiele für Erwachsene nicht in Kinderhände geraten, et cetera. Auch gibt es Spiele, die, sagen wir mal, zumindest die Grenzen des guten Geschmacks weit überschreiten, das ist gar keine Frage.

Aber wie kommst du darauf, es als "objektiv" hinzustellen, dass CS Gewaltverherrlichung wäre? Warum werden nicht einfach generell Filme, Brettspiele und Bücher mit entsprechendem Hintergrund, Spielzeugpistolen bis hin zu Airsoft und Gaswaffen verboten? Da können wir lange Diskutieren, die Grenzen sind da nämlich bei weitem nicht so eindeutig, wie du es nun so lapidar darstellst.

Nur um noch etwas weiter anzuregen: Was soll ein entsprechendes Verbot bringen? Schießt es nicht weit über das Ziel hinaus? Ich als Erwachsener lasse mich schließlich ungern zensieren, und ob deshalb weniger Kinder an entsprechendes Material kommen, die Zahl der Amokläufer oder die Gewaltbereitschaft zurückgeht (was ja Ziele sein könnten), wage ich zu bezweifeln.
 

Nightmare271

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
29
Reaktionspunkte
0
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

cab2006 am 20.03.2007 16:01 schrieb:
oceano am 20.03.2007 15:42 schrieb:
Nene, und wenn man schon so argumentiert, dann wäre es ja wohl eindeutig naheliegender erstmal die Schützenvereine dicht zu machen! :rolleyes:

schiesst man im schützenverein auf menschenähnliche ziele? nein.

Hast du dir seinen Post überhaupt durchgelesen?

wenn man schon so argumentiert
Damit meint er "Jugendlichen wird hier beigebracht mit einem umfangreichen Waffenarsenal möglichst effizient und geschickt zu töten."
 

oceano

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
1.669
Reaktionspunkte
0
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

cab2006 am 20.03.2007 16:01 schrieb:
oceano am 20.03.2007 15:42 schrieb:
Nene, und wenn man schon so argumentiert, dann wäre es ja wohl eindeutig naheliegender erstmal die Schützenvereine dicht zu machen! :rolleyes:

schiesst man im schützenverein auf menschenähnliche ziele? nein.

Erst lesen, dann denken, dann schreiben :rolleyes:

Er sagte, dass es einem in Spielen möglich effizient beigebracht werden würde zu töten. Was auch soviel heisst, wie der richtige Umgang mit Schusswaffen zu erlernen. Aber wo lernt man den Umgang mit Waffen wohl besser?? ;)
Jetzt verstanden? :B


zu spät... nightmare war schneller :-D
 
R

Ra-Tiel

Guest
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

AriZoona am 20.03.2007 15:24 schrieb:
naja...objektiv betrachtet gehören Spiele wie CS verboten. Und zwar komplett. Machen wir uns doch nix vor: CS IST Gewaltverherrlichung! Geht es doch darum andere Mitspieler zu erschiessen.
Und was unterscheidet es in der Hinsicht von Filmen wie Rambo, oder James Bond? Geht es da im Endeffekt nicht auch nur darum dass der "Held" die "Bösen" abmurkst? Ach nein, stimmt, das ist ja ein völlig anderes Niveau. :rolleyes:

AriZoona am 20.03.2007 15:24 schrieb:
Jugendlichen wird hier beigebracht mit einem umfangreichen Waffenarsenal möglichst effizient und geschickt zu töten.
Dann zeig mir doch bitte mal wie du in CS gelernt hast eine MP5 zu bedienen. Wie stellst du die Visierweiche um? Was machst du bei ner Ladehemmung? Wie zerlegst du die Waffe? Wie hälst du die Waffe richtig dass dir der Rückstoß nicht das Handgelenk oder die Schulter auskugelt? Wie weit musst du vorhalten? Na? Ich warte....

AriZoona am 20.03.2007 15:24 schrieb:
Das können wir Gamer doch ruhig zugeben. Wer was anderes behauptet lügt. Und wenn sich jetzt Politiker dafür einsetzen, solche Spiele stärker zu kontrollieren und Minderjährigen den Zugang zu erschweren, ist das nur nachvollziehbar.
Minderjährigen ist der Zugang zu den nicht-enschärften Versionen schon nicht möglich! Zum 1001. Mal. :S Wenn heute ein 16-jähriger Quake 4 in der Originalversion spielt würde auch ein Verbot nix an der Tatsache ändern, dass Minderjährige diese Spiele spielen können. P2P und Co sei Dank.

AriZoona am 20.03.2007 15:24 schrieb:
Ich habe ja nichts dagegen, dass solche Spiele existieren (ich spiel ja schließlich selbst :-D ), aber ich gebe offen zu, dass mir das virtuelle Abfeuern einer vollautomatischen Waffe auf einen virtuellen Gegner Spass macht. Mir macht das Töten virtueller Gegner Spass. Es geht nicht nur um Geschicklichkeit, sondern auch um das "Ausschalten". Das sollte man ruhig zugeben und nicht um den heißen Brei herumreden.
Dann musst du konsequenter Weise auch "Cowboy und Indianer" verbieten, weil damit auch Völkermord (an den amerikanischen Ureinwohnern) oder Folter (an gefangenen amerikanischen Soldaten) verharmlost wird. Und Plastikgewehre und Wasserpistolen müssen auch weg, weil deren einziger Zweck auch nur das "simulierte" Erschießen von Menschen ist.

AriZoona am 20.03.2007 15:24 schrieb:
Und jetzt nocheinmal: Objektiv betrachtet ist das Verbot solcher Spiele völlig in Ordnung.
Wenn du unter "objektiv" einen logisch unhaltbaren weil nicht nachgewiesenen monokausalen Zusammenhang zwischen dem Konsum von gewalttätigen Computerspielen und dem Ausüben einer Strafttat siehst, ist auch das Verbieten von Brot und Unterhosen "völlig in Ordnung", da mehr als 99% aller Mörder und Vergewaltiger regelmäßig eben diesem ausgesetzt waren. :B
 

Asgard1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
104
Reaktionspunkte
3
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

Mal an Alle !!
Wo kommt man denn in die Versuchung auf einem abgesperrten Bereich wie bei CS oder BF mit vollautomatischen Waffen auf andere Personen zu schießen?
Im Normalfall sind solche Waffen ( AK´s; M4; MG242 ... wie sie auch heißen mögen) in Deutschland nicht mit legalen Mitteln zu bekommen. Und vondaher finde ich die Diskus. ziemlich blöd, man sollte auch als Jugendlicher wissen, das es nur Nullen und Einsen sind, die eine Egoshooter ergeben, wo man sich Virtuell messen kann.
 
G

Guallamalla

Guest
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

AnsgarSteidle am 20.03.2007 16:11 schrieb:
(...)

Aber wie kommst du darauf, es als "objektiv" hinzustellen, dass CS Gewaltverherrlichung wäre? Warum werden nicht einfach generell Filme, Brettspiele und Bücher mit entsprechendem Hintergrund, Spielzeugpistolen bis hin zu Airsoft und Gaswaffen verboten? Da können wir lange Diskutieren, die Grenzen sind da nämlich bei weitem nicht so eindeutig, wie du es nun so lapidar darstellst.

(...)

Richtig! Ich jedenfalls habe mir noch nie ein Spiel gekauft, weil man darin Menschen abknallen kann. Für mich es nur die "Räuber und Gendarm"-Version für Erwachsene, wie man es vom Pausenhof kennt...
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.809
Reaktionspunkte
1.391
Website
www.grownbeginners.com
AW: News -

SYSTEM am 20.03.2007 13:55 schrieb:
Begründung: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten. Da dies in dieser Sache nicht der Fall ist, scheidet sowohl ein Beleidigungsdelikt noch eine Straftat wegen Volksverhetzung aus..

Wieso muss ich bei dem obigen Satz nur ans dritte Reich denken???
 

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
blub

AriZoona am 20.03.2007 15:24 schrieb:
Jugendlichen wird hier beigebracht mit einem umfangreichen Waffenarsenal möglichst effizient und geschickt zu töten.
is klar.
Was tut ein CS Spieler wenn seine echte Waffe nicht funzt? er schmeißt sie auf den boden und läuft drüber und versucht es erneut... spiele haben nix mit realen waffen gemein.
 

Sumpfling

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2006
Beiträge
1.303
Reaktionspunkte
2
Bück disch und ich beglück disch !!!

Sehr schade ... nun werden wir also doch nicht erfahren was passiert wenn sich ein kleines Deckschwein in der Gefängnisdusche nach der Seife bückt. :B
 
O

Okama

Guest
AW: blub

also ich kann mir kaum vorstellen, dass es den gamern wirklich nur ums töten geht. mir geht es zumindestens nicht so. das spielen von cs kann man z.b. mit jeder sportart vergleichen. es kommt auf können, reaktion, taktik und technik an. wer z.b. beim tischtennis

1.nicht mit einem schläger umgehen kann
2. wer nicht drüber nachdenkt, was er macht
3. wer somit keine technik/taktik hat
4. wer überhaupt eine schlechte reaktion hat

wird verlieren, wie einer, der games spielt.

1. nicht mit dem computer umgehen kann, z.b. maus
2. wer sinnlos in cs rumrennt
3. wer eine schlechte taktik hat
4. wer überhaupt eine schlechte reaktion hat.

es ist quasi eine art sport in einer anderen form.

es gibt nur leider leute, die meinen, dass spiele mit viel blut, mit vielen toten usw. viel mehr spaß machen. als beispiel kann man GTA nehmen. mit blutpatch war das spiel für mich eher übertrieben, so dass es eher weniger spaß machte. auch ist es mir ziemlich egal, ob ich in cs blut oder keins habe. es kommt halt aufs können an. man will besser als die anderen sein und man steht nicht vor der mauer und schaut, wie eine leiche da sinnlos rumliegt und blut an der wand gespritzt wurde.

wer genau andersrum bei diesen spielen denkt, dann tut mir diese person leid. vielleicht wäre eine psychatrie doch besser für diese, denn anscheinend stehen die auf so ein scheiß und genau deswegen diskutieren die politiker darüber.

grüße
okama
 

SirManifesticus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.12.2001
Beiträge
251
Reaktionspunkte
0
AW: Bück disch und ich beglück disch !!!

Sumpfling am 20.03.2007 17:14 schrieb:
Sehr schade ... nun werden wir also doch nicht erfahren was passiert wenn sich ein kleines Deckschwein in der Gefängnisdusche nach der Seife bückt. :B

Beleidige doch nicht die Gefängnisinsassen, den würde doch niemand mit der Kneifzange anfassen wollen :B
 

lenymo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.01.2003
Beiträge
1.972
Reaktionspunkte
2
Käsebrot ist ein gutes Brot.

Okama am 20.03.2007 17:23 schrieb:
also ich kann mir kaum vorstellen, dass es den gamern wirklich nur ums töten geht. mir geht es zumindestens nicht so. das spielen von cs kann man z.b. mit jeder sportart vergleichen.
Ja im Grunde genommen könnte/solle man bei CS völlig auf die Darstellung von Menschen und realistischen Waffenmodellen verzichten, da es ja nur um Spass und Taktik geht, könnte man Menschen durch Teletubbies und Waffen durch unterschiedliche Seifenblasen, Wattebäuschen oä ersetzen. Würde ein Tubbie zu oft getroffen würde er nicht tot umfallen sondern müsste auf der Stelle ein lustiges Tänzchen vollführen .... HEISSA WAS EIN SPASS !!! :B
 

christian345

Gesperrt
Mitglied seit
21.11.2006
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
AW: blub

der beckstein wird noch ein gesetz entwerfen das verbietet uns den arsch auszuwischen das ein mann so viel zu sagen hat über so viele spieler der eine war mutig der ihn verklagt hat aber der rest von uns deutschen zieht wieder den arsch ein meiner meinung nach gehört sich der beckstein seines amtes enthoben und weggesperrt nicht die spiele gehörn sich verboten sondern er (ich wollte nur sagen das dies nur meine meinung ist nicht das ich am schluss noch eine anzeige erhalte wegen volkshezerei oder so nen scheiß man merkt das deutschland ein richtiger kontrollstaat geworden ist noch schlimmer als in half life 2 !!! ) :top:
 

andyw1228

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.02.2004
Beiträge
150
Reaktionspunkte
17
AW: Es muss Politikern in seinen Augen freigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen des Grundgesetzes überschreiten

Asgard1 am 20.03.2007 16:40 schrieb:
Mal an Alle !!
Wo kommt man denn in die Versuchung auf einem abgesperrten Bereich wie bei CS oder BF mit vollautomatischen Waffen auf andere Personen zu schießen?
Im Normalfall sind solche Waffen ( AK´s; M4; MG242 ... wie sie auch heißen mögen) in Deutschland nicht mit legalen Mitteln zu bekommen. Und vondaher finde ich die Diskus. ziemlich blöd, man sollte auch als Jugendlicher wissen, das es nur Nullen und Einsen sind, die eine Egoshooter ergeben, wo man sich Virtuell messen kann.

Genau das ist des Pudels Kern : Ein "normaler" Mensch macht das nur in virtuellen, abgesperrten Beriechen( In CS verirren sich außer den Geiseln keine Personen, die da nich hingehören.
Ein gestörter schafft sich sein eigenes "Schlachtfeld" mit "Zielen", die allesamt nicht dort "hingehören" (Ich hoffe, dass klingt nicht pietätlos)
Wie soll man denn verhindern, dass ein Mensch durchdreht? Bestimmt nicht, idem man "Killerspiele" verbietet.
Es wird in Killerspielen (wie schon mehrfach von anderen genannt) nicht beigebracht, wie man gewissenlos den Abzug drückt, während der Lauf einer ECHTEN Waffe auf einen Menschen gerichtet ist. Man lernt auch nicht, wo man solche (verbotenen) Waffen bekommt, oder wie sie in real life funktionieren ( Reload != R, FixJam!=j !!)
Wenn man bei all diesen Diskussionen bedenkt, dass alles ausgelöst wurde durch Amokläufer - ich denke jedenfalls, dass es diese Diskussion um den Gesetzentwurf ohne die Gewalttaten der letzten Jahre nicht geben würde.
Abgesehen davon gibts ein Jugendschutzgesetz. Das Kinder, solche Spiele spiele liegt an gewissenlosen Eltern, oder Eltern die noch im 20.Jahrhundert leben und gar nicht wissen ,was ihre Kinder eigentlich mit der grauen Kiste machen (Ich dachte der surft nur im Internet). Die Spiele von denen wir reden sind nämlich ab 18!
Das wäre ja so, als wenn man jetzt alle "Kampfhunde" einschläfern müsste, weil sich keiner an die Hundeverordnung hält.
Außerdem gibt es meiner Meinung nach viel brutalere Spiele (KingPin,Postal,...), als CS. Da ist die Berichterstattung alles andere als Objetkiv.
Zum Schützenverein wollte ich noch eins sagen: man lernt auf jeden Fall die Grundlagen und "echtes" zielen. Und wenn man in so einem Verien ist, kann man garantiert Connections knüpfen, um echte Waffen zu kriegen....
 
Oben Unten