News - "Killerspiele": Jack Thompson gibt Videospielen Schuld am Amoklauf in Virginia

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,575641
 

baummonster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.02.2007
Beiträge
1.202
Reaktionspunkte
60
AW: News -

Natürlich haben Killerspiele schuld. Das armen "Kinder" können doch nichts dafür wenn sowas auf dem Markt is, sie benutzen es ja nur :finger:
 

Soulja110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
1.799
Reaktionspunkte
45
AW: News -

baummonster am 17.04.2007 15:33 schrieb:
Natürlich haben Killerspiele schuld. Das armen "Kinder" können doch nichts dafür wenn sowas auf dem Markt is, sie benutzen es ja nur :finger:

Da könnte man ja genauso gut sagen, dass Toilettenpapier schuld an allen Amokläufen ist. Schließlich wurden in den Apartements der Schützen IMMER Toilettenpapier gefunden... :rolleyes:
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
AW: News -

NA ENDLICH SAGST MAL EINER! Ich dachte schon, die übersehen diesmal die Videospiele...konnte ja nicht sein.. :rolleyes:
 
O

obi141

Gast
AW: News -

So, jetzt zensieren die Amis auch ihre Games! :-D

Ne, mal im Ernst. Ist schon traurig, dass immer harmlose Spiele (wohl gemerkt: SPIELE) die Schuld an einem Amoklauf bekommen...
Wo hat der Amokläufer denn die Waffen her?
 

markenprodukt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
668
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Mothman am 17.04.2007 15:36 schrieb:
NA ENDLICH SAGST MAL EINER! Ich dachte schon, die übersehen diesmal die Videospiele...konnte ja nicht sein.. :rolleyes:

jo, mich hats auch gewundert dass es so lange gedauert hat -.-
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
AW: News -

ja, ich erinnere mich noch gut an die szene in GTA-S.A., bei der man in einen hörsaal gehen und möglichst viele leute umbringen sollte... :rolleyes: besonders gut dabei für das real life war es, wenn man diese kostenlos dem spiel beiligende USB-waffe benutze, die absolut realistisch gewicht, rückstoß und verziehen beim schiessen simulierte... :B aber so richtig perfekt trainieren konnte man nur dem Adrelium-P (Adrenalin-Valium-Pack), welches zB bei zurücklegen einer längeren strecke dem spieler über einen katheter etwas valium verabreichte, damit er leicht ermüdet, und nach einer pause dies mit ein wenig adrenalin ausgleich... :rolleyes:


naja, typisch USA, da gibt es staranwälte, die ihre freunde bei den medien haben, und schon haben die ein sprachrohr
 

ginger77

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.05.2004
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Videospiele sind ja schuld an AIDS, Plattfüßen und dem Sensenmann...

aber dass Videospiele Abzüge betätigen können is mir neu... :-o
 

markenprodukt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
668
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Auch erste Hinweise auf den möglichen Auslöser wurden bekannt: Wie ein Augenzeuge berichtete, soll die Tat nach einem Streit des Schützen mit seiner Freundin begonnen haben.
http://orf.at/070417-11338/index.html

Friss das Mister Thompson :finger:

Ok, derweil ist noch nichts bestätigt aber dieser Grund ist imo weit aus realistischer als die Wahnvorstellungen von einem gewissen Anwalt.

Fehlt nur, dass sich Herr Beckstein auch noch zu Wort meldet -.-
 

mxsch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
113
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Eine Untersuchung hat ergeben, dass 98% aller Amokläufer in den 24h vor ihrem Amoklauf Brot konsumiert haben.
:finger: Endlich wird das bestätigt, was ich schon immer wusste.......BROT MACHT AGRRESIV!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Verbietet Brot!!!!!!!!!!!!!!!!!
Sonst gibt es nur mehr Amokläufer, frei nach dem Motto: "Spiel mir das Lied vom Brot"
 

H0RUS

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.02.2007
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
AW: News -

ich denk mal der hat nicht seine waffe ausm wallmart genomm, sondern den leuten mit zerbrochenen PC-DVDs die kehle aufgeschlitzt....
also dass die amis auch schon anfangen damit :hop:
wie wäre es wenn sie nichmehr schusswaffen in supermärkten verkaufen....

PS: ich hab nix gegen waffen (bin sportschütze), aber in den USA herrschen ja echtmal scheiß waffengesetze....
 

baummonster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.02.2007
Beiträge
1.202
Reaktionspunkte
60
AW: News -

Soulja110 am 17.04.2007 15:36 schrieb:
baummonster am 17.04.2007 15:33 schrieb:
Natürlich haben Killerspiele schuld. Das armen "Kinder" können doch nichts dafür wenn sowas auf dem Markt is, sie benutzen es ja nur :finger:

Da könnte man ja genauso gut sagen, dass Toilettenpapier schuld an allen Amokläufen ist. Schließlich wurden in den Apartements der Schützen IMMER Toilettenpapier gefunden... :rolleyes:

*dang*
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.871
Reaktionspunkte
3.620
AW: News -

Herbboy am 17.04.2007 15:40 schrieb:
naja, typisch USA, da gibt es staranwälte, die ihre freunde bei den medien haben, und schon haben die ein sprachrohr
Wieso typisch USA, die Killerspieldebatte ist doch eigentlich typisch deutsch?
Vielleicht gibt es ja neben "german angst" bald auch den "german killerspieler"

Da kann man nur hoffen, dass in USA nicht noch mehr in dieselbe Kerbe hauen. Andererseits, warum sollten wir durchdachtere Meldungen erwarten als hier bei uns :S
 
L

Low-Ki

Gast
AW: News -

Ihe habt doch alle keine Ahnung. die mangelnde Verbreitung von Schusswaffen hat das Massaker ausgelöst. Jawoll denn Waffenexperten meinten ja hätte jeder Student eine Pistole besessen wär es erst gar nicht so weit gekommen. Das nenn ich Logik. Auch Herr Bush hat völlig Recht wenn er sagt das nicht die Waffen schuld sind. Denn man muss sich schon an die Gesetze halten. Schließlich können die Waffen ja nix dafür das sie fürs töt ähh für die Verteidigung geschaffen wurden. Erst das pöse kriminelle Subjekt zweckentfremdet die Waffe. Jaja genau. Und Killerspiele sind natürlich nur dazu da pöse kriminelle Subjekte zu schaffen und sie an armen unschuldigen Waffen auszubilden und ihnen das Morden und Amoklaufen bei zu bringen. Jawoll ihr habt sicher alle schon die populären Mordspiele Amoklauf 2006 oder das Massaker von Brave Town gespielt. Ganz ganz fies sowas. Da werden aus armen unschuldigen liebenswürdigen Kindern reißende mordende Bestien ohne Gewissen. Schähmt euch Spieleindustrie und ein dreifaches Hip Hip Hurra hip Hip Hurra Hip Hip Hurra auf die arme unschuldige missverstandene Waffenindustrie. :rolleyes:
 

fredfreak

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2006
Beiträge
733
Reaktionspunkte
0
AW: News -

hm..jetzt dauerts wahrscheinlich nciht mehr lange, bis beckstein und co. wieder verstärkt eine internationale Disskusion zum Thema Ego-Shooter verlangen...
 

dornado

Benutzer
Mitglied seit
27.05.2005
Beiträge
76
Reaktionspunkte
0
AW: News -

fredfreak am 17.04.2007 16:05 schrieb:
hm..jetzt dauerts wahrscheinlich nciht mehr lange, bis beckstein und co. wieder verstärkt eine internationale Disskusion zum Thema Ego-Shooter verlangen...
ach bei dem würd ich mir nich mehr so gedanken machen.... wird hoffentlich eh bald eingelocht ^^ ( take2 hat zurück gelkagt, nach den dauerklagen von dem)
 

corax

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.05.2003
Beiträge
462
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Unterwegs am 17.04.2007 15:43 schrieb:
Crane,
Denny Crane
*Boston legal Melodie pfeiff*
Nicht Danny?

Egal, ich behaupte einfach mal, der Thomson ist selbst schuld! Er ist der Übeltäter. Denn er hätte vor 20 Jahren schon dafür sorgen müssen, dass solche Videospiele gar nicht erst entstehen dürfern!

Oder ist eventuell doch Bill Gates an allem Schuld?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
AW: News -

Loosa am 17.04.2007 16:03 schrieb:
Herbboy am 17.04.2007 15:40 schrieb:
naja, typisch USA, da gibt es staranwälte, die ihre freunde bei den medien haben, und schon haben die ein sprachrohr
Wieso typisch USA, die Killerspieldebatte ist doch eigentlich typisch deutsch?
Vielleicht gibt es ja neben "german angst" bald auch den "german killerspieler"
ich bezog mich mehr auf die schnelligkeit, mit der so eine meinung in die presse kommt, nicht auf das thema an sich.
 

Kandinata

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
2.419
Reaktionspunkte
0
AW: News -

hey, diesmal wartet man nichtmal eine hausdurchsuchung ab, was vorzeitige propagandaverbreitung angeht scheinen die leute dazuzulernen :B :top:
 

wylder

Benutzer
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
96
Reaktionspunkte
2
AW: News -

fredfreak am 17.04.2007 16:05 schrieb:
hm..jetzt dauerts wahrscheinlich nciht mehr lange, bis beckstein und co. wieder verstärkt eine internationale Disskusion zum Thema Ego-Shooter verlangen...

irgendein schuldiger muss ja gefunden werden und da bittet es sich nur an auf die Spieleindustrie loszugehen. Die Politiker sollten sich mal an die Nase fassen, denn die amerikanische Politik beweist immer wieder, dass nach ihrer Ansicht, Gewalt die beste Methode ist, politische Probleme zu lösen oder zumindestens davon abzulenken. Siehe Irakkrieg, Afganistan, Vietnam, ...
Um nur ein paar aufzuzählen.

Wer Böses sät, wird Böses ernten.
 

Shas0

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Als ob das in den USA mal Anklang findet xD

Der Staat, der extra ein Computerspiel entwickeln lässt, um seine Soldaten für den Kriegsfall zu trainieren sollte mal besser ganz still in der Ecke verschwinden.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.999
Reaktionspunkte
6.297
AW: News -

Sie sollten sich lieber mal Gedanken machen warum sowas immer an Schulen oder wie jetzt an der UNI passiert. Warum laufen die gerade immer da Amok? Warum nicht im Supermarkt oder im Kino? Da muss dort doch irgendwie immer was passiert sein, was diese Leute so zur Weißglut gebracht hat, dass sie so ausgerastet sind.
Desweiteren sollten sie mal darüber nachdenken, wie es sein kann, dass solche Leute so leicht an Waffen kommen können, denn ohne Waffen wäre so ein Amoklauf ja erst gar nicht möglich.
 

mandelforce

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.09.2005
Beiträge
146
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Als ich im Radio hörte, dass dem ganzen ein Beziehungsstreit vorher ging, hab ich gedacht, dass die das diesmal nicht nur den Spielen anhängen können.
Jetzt sollten immerhin auch Beziehungen verboten werden.

Und kommt nicht mit Brot oder Toilettenpapier. Beziehungen sind die wahren Killer. Das Wort "Beziehungskiller" gibts ja eh schon ;)
 

MurPhYsSHeeP

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.01.2005
Beiträge
1.008
Reaktionspunkte
0
AW: News -

mandelforce am 17.04.2007 16:47 schrieb:
Als ich im Radio hörte, dass dem ganzen ein Beziehungsstreit vorher ging, hab ich gedacht, dass die das diesmal nicht nur den Spielen anhängen können.
Jetzt sollten immerhin auch Beziehungen verboten werden.

Und kommt nicht mit Brot oder Toilettenpapier. Beziehungen sind die wahren Killer. Das Wort "Beziehungskiller" gibts ja eh schon ;)


ich meine es ist hip hop schuld. denn ist es nichts der andern aufgezählten dinge ist immer hip hop . ;) :B
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.871
Reaktionspunkte
3.620
AW: News -

Herbboy am 17.04.2007 16:20 schrieb:
Loosa am 17.04.2007 16:03 schrieb:
Wieso typisch USA, die Killerspieldebatte ist doch eigentlich typisch deutsch?
Vielleicht gibt es ja neben "german angst" bald auch den "german killerspieler"
ich bezog mich mehr auf die schnelligkeit, mit der so eine meinung in die presse kommt, nicht auf das thema an sich.
Ahso

Shas0 am 17.04.2007 16:40 schrieb:
Der Staat, der extra ein Computerspiel entwickeln lässt, um seine Soldaten für den Kriegsfall zu trainieren sollte mal besser ganz still in der Ecke verschwinden.
Der Staat hat dazu doch noch gar nicht gesagt? Nur, dass die Waffenindustrie nicht daran schuld ist.

Shadow_Man am 17.04.2007 16:44 schrieb:
Sie sollten sich lieber mal Gedanken machen warum sowas immer an Schulen oder wie jetzt an der UNI passiert. Warum laufen die gerade immer da Amok?
Die Frage ist anscheinend auch schon ganz klar gelöst. Schulen sind die einzigen Orte mit Waffenverbot. Da kann sich ein Amokläufer also sicher sein auch Amok laufen zu können, ohne selbst sofort in ein dutzend Läufe sehen zu müssen. So einige sehen das als Weckruf, nicht weniger Waffen, mehr Waffen :B
Naja warum sollten wir auch das alleinige Patent darauf haben sowas möglichst flach, einfach und schnell zu erklären.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
AW: News -

Shadow_Man am 17.04.2007 16:44 schrieb:
Sie sollten sich lieber mal Gedanken machen warum sowas immer an Schulen oder wie jetzt an der UNI passiert. Warum laufen die gerade immer da Amok? Warum nicht im Supermarkt oder im Kino? Da muss dort doch irgendwie immer was passiert sein, was diese Leute so zur Weißglut gebracht hat, dass sie so ausgerastet sind.
also, erstens gibt es durchaus auch mal "amokläufe", bei denen die leute auch in supermärkte oder so gehen, nur wird insbesondere, wenn ganz junge leute so was machen, viel mehr darüber berichtet als wenn ein 52jähriger bowlingbahn-angestellter seinen chef und 5 mitarbeiter erscheißt, und zweitens ist es bei so einer tat in aller regel (wenn man bei 2-3 "größeren" amokläufen pro jahr überhaupt von regel sprechen kann) so, dass der amokläufer seinen frust dort abladen will, wo er sich außerhalb seiner eigenen wohnung oft aufhält oder ein ort, an dem der täter sich ungerecht behandelt gefühlt hat, und das ist eben schule/uni oder arbeitsplatz oder auch behörden/gerichte. selten passiert so was an einem ort, zu dem der täter keinen oder nur wenig bezug hat. diese taten sind ja eben NICHT einfach aus lust am töten ähnlich einem spiel, sondern eher eine art rache an personen mit direktem bezug zum "unglücksort" des täters.
 

wasdwasd

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.03.2006
Beiträge
112
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Mensch, schnallen das die Medien von Heute nie mehr? DAS WAR KEIN AMOKLAUF... das ganze war geplant, er hat sich die OPFER ausgesucht. Ein Amoklauf ist eine kurzschlussreaktion... GRRRR

Ich finde es sehr schlimm was der Kerl da gemacht hat.... und lege eine trauerminute für die Opfer ein ;( .


MFG
Wasdwasd
 

corax

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.05.2003
Beiträge
462
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Unterwegs am 17.04.2007 16:37 schrieb:
corax am 17.04.2007 16:19 schrieb:
Unterwegs am 17.04.2007 15:43 schrieb:
Crane,
Denny Crane
*Boston legal Melodie pfeiff*
Nicht Danny?
Nee
http://en.wikipedia.org/wiki/Denny_Crane
ok, darauf hätte ich auch kommen können. Dachte halt, es wäre Danny, aber dann nuschelt der Deutsche Synchronsprecher ein wenig^^

Wie gesagt, wenn die Studenten alle ihr Handfeuerwaffe dabei gehabt hätten, dann wäre der spätestens nach dem 2ten Mord beseitigt gewesen :P
 
Oben Unten