News - Just Cause 2: Windows XP-Nutzer bleiben außen vor

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
News - Just Cause 2: Windows XP-Nutzer bleiben außen vor

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,705152
 

Corus1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
ich wollt kaufen, nun ja ich werds dann mal stornieren ....
sowas total behindertes oh man
naja was solls hol ich mir dafür silent hunter 5 ^^
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
AW:

ich wollt kaufen, nun ja ich werds dann mal stornieren ....
sowas total behindertes oh man
naja was solls hol ich mir dafür silent hunter 5 ^^
Oder du holst dir Windows 7. In Zukunft wird sowas sicher häufiger vorkommen, dass Xp nicht mehr unterstützt wird. Kannst aber auch auf Win 8 warten.
Bis vor Kurzem hab ich auch noch auf XP gesetzt. Aber irgendwann "sollte" man auch mal nach vorne gucken. Nutzt ja alles nichts. Wer spielen will muss leiden.^^
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW:

Schon lange Zeit, dass XP Support eingestellt wird. Den Sicherheitsgammel kann man doch niemandem mehr empfehlen. Vista oder 7 in 64 Bit, bricht keinem einen Zacken aus der Krone....
 

Yaponer

Benutzer
Mitglied seit
03.08.2009
Beiträge
74
Reaktionspunkte
0
AW:

Zum Glück hab ich Windows 7 32-bit ^.^
Mit 64-bit hab ich schlechte Erfahrung.
 

Luzinator

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.10.2008
Beiträge
222
Reaktionspunkte
0
AW:

Zum Glück hab ich Windows 7 32-bit ^.^
Mit 64-bit hab ich schlechte Erfahrung.
Ich hab mir auch erst überlegt, ob ich mir 32-Bit hole.
Aber bis jetzt habe ich null Probleme mit 64-bit, selbst mit nur 3Gb Ram, bei Spielen wie Crysis oder GTA4 war das bis jetzt noch nie ein Problem.

@Topic:
Find's bedauernswert, wenn man mal sieht, wieviele noch Win Xp nutzen. Zur Zeit läuft dafür sogar eine Umfrage auf Gamestar.de:

46% Win7 64 Bit
17.7% Win Xp 32 Bit
10.9% Win7 32 Bit
9.1% Win Vista 64 Bit
7.5% Win Vista 32 Bit
5.2% Linux
2.2% Mac OS X
1.5% Win Xp 64 Bit

MfG
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
AW:

@Topic:
Find's bedauernswert, wenn man mal sieht, wieviele noch Win Xp nutzen. Zur Zeit läuft dafür sogar eine Umfrage auf Gamestar.de:

46% Win7 64 Bit
17.7% Win Xp 32 Bit
10.9% Win7 32 Bit
9.1% Win Vista 64 Bit
7.5% Win Vista 32 Bit
5.2% Linux
2.2% Mac OS X
1.5% Win Xp 64 Bit

MfG
Da kann man genauso argumentieren, dass die Websitenbetreiber noch Fixes für IE5 bis IE7 machen sollten, weil so viele Leute die heute noch verwenden. Das sind Sicherheitsrisiken und werden wie XP nicht mehr unterstützt. Da sollte man sich nicht ein Bein abbrechen, damit so alte Systeme noch unterstützt werden. XP wird balde 9 Jahre alt. Und 18% find ich in der relevanten Zielgruppe (sonst wäre der Anteil deutlich höher) auch kein KO-Kriterium. Irgendjemand muss ja mal damit anfangen und bis Ende des Jahres wird wohl kaum noch ein Gamer WinXp verwenden.
 

KabraxisObliv

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2007
Beiträge
2.222
Reaktionspunkte
13
AW:

Grmpf.
Na, was solls. Zum Vollpreis wollte ich es mir sowieso nicht holen.. und bis dahin habe ich auch eine DX10-fähige Grafikkarte.
 

patsche

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.08.2005
Beiträge
1.548
Reaktionspunkte
0
AW: News - Just Cause 2: Windows XP-Nutzer bleiben außen vor

Werd XP jetzt auch ein für alle mal einmotten, so schwer es mir auch fällt. :(

Werd dann 'Vista' auf'n Spiele PC machen, auf Laptop ist ja schon Windows 7 64, mit dem ich ausserordentlich zufrieden bin. %)


Und das XP auf Dauer nicht mehr gesupported wird war doch irgendwie klar, demnach sollte man sich auch nicht zu wundern bzw. aufregen!
 

rohan123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2004
Beiträge
703
Reaktionspunkte
15
AW: News - Just Cause 2: Windows XP-Nutzer bleiben außen vor

Na ja, aber das war ja wohl klar, dass irgendwann mal ein Game kommt, welches nicht mehr unter Win XP läuft. Win XP war zwar ein super System, und hat mich auch sehr lange Zeit stabil begleitet. Sicher braucht man es noch für ältere Spiele, die unter Vista oder Win 7 nicht mehr laufen - obwohl sooooo viele sind es nun auch wieder nicht.

Win 7 64bit kann ich nur jedem ans Herz legen - keine schlechten Erfahrungen - eher positive.
Und Win 7 ist sowieso der Hammer schlechthin. Also wer jetzt noch XP hat, der sollte wirklich bei Win 7 zuschlagen. Die Performance unter Win 7 ist auf meinem Dual Core sogar besser,, wie unter XP.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.814
Reaktionspunkte
1.318
AW:

Schon lange Zeit, dass XP Support eingestellt wird. Den Sicherheitsgammel kann man doch niemandem mehr empfehlen. Vista oder 7 in 64 Bit, bricht keinem einen Zacken aus der Krone....
Wieso eigentlich 64 Bit? Was genau hat man davon ausser mehr Probleme bei Spielen und anderen Anwendungen?
Ich setze noch immer auf die 32 Bit Versionen von Betriebssystem weil ich zu oft in Foren lese das Leute mit ihren 64 Bit Versionen Probleme habe mit denen ich mich nicht rumschlagen muss. :-D
 

Nilssont27

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
430
Reaktionspunkte
0
AW:

Schon lange Zeit, dass XP Support eingestellt wird. Den Sicherheitsgammel kann man doch niemandem mehr empfehlen. Vista oder 7 in 64 Bit, bricht keinem einen Zacken aus der Krone....
Wieso eigentlich 64 Bit? Was genau hat man davon ausser mehr Probleme bei Spielen und anderen Anwendungen?
Ich setze noch immer auf die 32 Bit Versionen von Betriebssystem weil ich zu oft in Foren lese das Leute mit ihren 64 Bit Versionen Probleme habe mit denen ich mich nicht rumschlagen muss. :-D
Inzwischen laufen fast alle Anwendungen und Spiel auf 64 bit (incl. Treiber) (bis auf die sehr alten)
Meht als 3,5 Gb Ram (sofern verbaut); Bei speziel dafür entwickeleten Programmen ein erheblicher Performance vorteil (Photoshop/win-Rar z.B.); Zukuntsicherer (immer mehr Anwendungen werden auf 64 setzten) ...
 

Limettenzinkgelb

Benutzer
Mitglied seit
12.03.2009
Beiträge
45
Reaktionspunkte
0
AW:

bisher gab es einfach keinen grund auf ein neues os zu setzen. die spielentwickler stecken ihre manpower in technologie die schwache hardware(konsolen) unterstützen soll anstatt sich mit neuer technologie(dx10/11) zu befassen. ausser shattered horizon und jetzt aktuell just cause 2 gibt es meines wissens keine spiele die exklusiv auf diese technologie setzen. zudem bedeuted der umstieg von 32 auf 64 bit einen massiven anstieg an hardware kosten, sofern man auf der 64 kiste die selbe performance wünscht die man sich vom 32 bit system gewöhnt ist.

just cause 2 ist nun auch nicht unbedingt ein titel den ich sehnlichst erwartet hätte, daher kann ich gut damit leben. um mich zum umstieg zu begeistern müsste schon ein anderes kaliber aufgefahren werden.
 

xotoxic242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2005
Beiträge
2.675
Reaktionspunkte
30
AW:

Schon lange Zeit, dass XP Support eingestellt wird. Den Sicherheitsgammel kann man doch niemandem mehr empfehlen. Vista oder 7 in 64 Bit, bricht keinem einen Zacken aus der Krone....
Wieso eigentlich 64 Bit? Was genau hat man davon ausser mehr Probleme bei Spielen und anderen Anwendungen?
Ich setze noch immer auf die 32 Bit Versionen von Betriebssystem weil ich zu oft in Foren lese das Leute mit ihren 64 Bit Versionen Probleme habe mit denen ich mich nicht rumschlagen muss. :-D
Das kannst Du in der aktuellen PCGAMEs HARDWARE nachlesen.
Ich habe seit 2 Monaten die 64 Bit Win 7 pro Version und noch keinen einzigen Bluescreen oder sonstige Probleme gehabt.Ich habe aber schon oft bemerkt das Leute unbedingt ein 64 Bit Betriebssystem auf Hornalte Hardware prügeln wollen oder Probleme mit Programmen haben die auch schon älter sind.
Aber ob man deshlab gleich kapitulieren muß?
 

Zapfenbaer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.10.2007
Beiträge
735
Reaktionspunkte
1
AW:

just cause 2 ist nun auch nicht unbedingt ein titel den ich sehnlichst erwartet hätte, daher kann ich gut damit leben. um mich zum umstieg zu begeistern müsste schon ein anderes kaliber aufgefahren werden.
Eben. Ich bin ja gerne bereit, irgendwann mal umzusteigen, aber bisher gab es noch keinen Grund. Just Cause 2 ... ähem. Vielleicht setzt ja Mechwarrior 5 (so es denn je erscheint) auf Windows 7, dann steige ich auch um. :finger:
 

SMB_Horny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
254
Reaktionspunkte
0
AW:

Schon lange Zeit, dass XP Support eingestellt wird. Den
Sicherheitsgammel kann man doch niemandem mehr empfehlen. Vista oder 7
in 64 Bit, bricht keinem einen Zacken aus der Krone....
Wieso
eigentlich 64 Bit? Was genau hat man davon ausser mehr Probleme bei
Spielen und anderen Anwendungen?
Ich setze noch immer auf die 32
Bit Versionen von Betriebssystem weil ich zu oft in Foren lese das Leute
mit ihren 64 Bit Versionen Probleme habe mit denen ich mich nicht
rumschlagen muss. :-D

Naja ohne 64Bit ist bei ca. 3,5GB RAM Schluss. Ewig wird das nicht mehr reichen - ich bin jedenfalls froh über meine 6GB und seitdem ich Win7 nutze habe ich auch keine Probleme mit 64Bit gehabt.
 

cryer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
1.034
Reaktionspunkte
33
AW:

Schon lange Zeit, dass XP Support eingestellt wird. Den
Sicherheitsgammel kann man doch niemandem mehr empfehlen. Vista oder 7
in 64 Bit, bricht keinem einen Zacken aus der Krone....
Wieso
eigentlich 64 Bit? Was genau hat man davon ausser mehr Probleme bei
Spielen und anderen Anwendungen?
Ich setze noch immer auf die 32
Bit Versionen von Betriebssystem weil ich zu oft in Foren lese das Leute
mit ihren 64 Bit Versionen Probleme habe mit denen ich mich nicht
rumschlagen muss. :-D

Naja ohne 64Bit ist bei ca. 3,5GB RAM Schluss. Ewig wird das nicht mehr reichen - ich bin jedenfalls froh über meine 6GB und seitdem ich Win7 nutze habe ich auch keine Probleme mit 64Bit gehabt.
Ich bin mit Windows 7 auch auf die 64-bit Variante umgestiegen. Bietet sich ja an, weil man beide Versionen in einer Packung hat. Und...bin super zufrieden. Das OS rennt wie Harry, bisher keine Probleme in Form von Abstürzen, meine Hardware macht keine Zicken und die Treiber für meinen PC sind ebenfalls 64-bit ready.
Ob es in Spielen von der Geschwindigkeit her was bringt... keine Ahnung ^^, aber Bioshock 1 und 2 laufen super und selbst das alte Trespasser ( das Jurassic Park Spiel mit der extrem gewöhnungsbedürftigen Steuerung) ließ sich installieren und spielen. 64 bit scheint somit endlich ausgereift zu sein und stellt IMHO die beste Variante dar. :)
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW:

Schon lange Zeit, dass XP Support eingestellt wird. Den Sicherheitsgammel kann man doch niemandem mehr empfehlen. Vista oder 7 in 64 Bit, bricht keinem einen Zacken aus der Krone....
Wieso eigentlich 64 Bit? Was genau hat man davon ausser mehr Probleme bei Spielen und anderen Anwendungen?
Ich setze noch immer auf die 32 Bit Versionen von Betriebssystem weil ich zu oft in Foren lese das Leute mit ihren 64 Bit Versionen Probleme habe mit denen ich mich nicht rumschlagen muss. :-D
Inzwischen laufen fast alle Anwendungen und Spiel auf 64 bit (incl. Treiber) (bis auf die sehr alten)
Meht als 3,5 Gb Ram (sofern verbaut); Bei speziel dafür entwickeleten Programmen ein erheblicher Performance vorteil (Photoshop/win-Rar z.B.); Zukuntsicherer (immer mehr Anwendungen werden auf 64 setzten) ...
Das,
und die Sicherheitsmängel-behaftete 16 Bit Kompatiblität gehört endlich der Geschichte an.
Für mich ist jedenfalls 64 Bit schon seit 3 Jahren "von Heute" .... nicht "von Morgen".
Seit man mehr als 2GB Speicher benötigt, ist ein 32 Bit OS sowieso überlastet, also auch schon seit Jahren..... Und 4GB sind bereits "normal" , also kommt man um 64 Bit gar nicht mehr rum.
Wer heute noch 32 Bit auf neuen Rechnern installiert, sollte mal seine Scheuklappen amputieren lassen ;)
 

TobiasHome

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
1.469
Reaktionspunkte
2
AW:

Und 4GB sind bereits "normal" , also kommt man um 64 Bit gar nicht mehr rum.
Wer heute noch 32 Bit auf neuen Rechnern installiert, sollte mal seine Scheuklappen amputieren lassen ;)
Ja, in der Tat sind 4 GB schon normal. Aber trotzdem: was heißt hier Scheuklappen!?
Ich besitze ein Notebook, welches ich im August 2009 gekauft habe. Man sollte daher annehmen, dass es ohne Probleme vollständig 64-Bit kompatibel ist. FALSCH GEDACHT!!! Nachdem ich das vorinstallierte Vista Home Premium 32-Bit durch die beiliegende 64-Bit Version ersetzt habe, hatte ich einige Probleme, vernünftige 64-Bit treiber zu finden. Da sich aber für das optische Laufwerk nirgends 64-Bit treiber finden ließen und auch der Support mir nicht weiterhelfen konnte, musste ich wieder auf 32-Bit zurückgreifen. Abgesehen davon laufen etliche Programme gar nicht oder sehr eingeschränkt unter 64-Bit. Die Technologie ist zwar da, aber viele Hersteller und Entwickler nutzen sie halt nicht.

Inzwischen laufen fast alle Anwendungen und Spiel auf 64 bit (incl. Treiber) (bis auf die sehr alten)
Meht als 3,5 Gb Ram (sofern verbaut); Bei speziel dafür entwickeleten
Programmen ein erheblicher Performance vorteil (Photoshop/win-Rar
z.B.); Zukuntsicherer (immer mehr Anwendungen werden auf 64 setzten)
...
Zukunftssicher? Möglicherweise. Erheblicher Performance-Vorteil? Für ein paar sehr wenige Programme, u.a. WinRAR und Photoshop unterstützen erfolgreich 64-Bit.
Fast alle Anwendungen und Spiele bis auf sehr alte laufen auf 64-Bit? ... wenn du das ernsthaft so siehst, hast du anscheinend zufälligerweise nur solche Anwendungen und ganz aktuelle Spiele drauf. Was bei den meisten anderen Usern nicht der Fall sein wird. Wie oben schon erwähnt, ist es schon problematisch, die passenden Treiber zu finden. Ganz zu schweigen von den unzähligen nicht funktionierenden Programmen unter 64-Bit.

Schon lange Zeit, dass XP Support eingestellt wird. Den Sicherheitsgammel kann man doch niemandem mehr empfehlen. Vista oder 7 in 64 Bit, bricht keinem einen Zacken aus der Krone....
Sicherheitsgammel? XP Support einstellen?
Windows XP ist für mich das bisher beste und stabilste Betriebssystem von Microsoft. Vista kannst du in die Tonne kloppen. Und auch bei Windows 7 bin ich mir nicht sicher, ob ich es installieren sollte. Es gibt auch da zu viele Dinge, bei denen es hängt, gerade was die Unterstützung durch etwas ältere Programme und Spiele anbelangt, erst recht bei 64-Bit.
Allem Hohn gegenüber Windows und Microsoft zum Trotz: Bei XP kann ich mir wenigstens sicher sein, dass es läuft ...und läuft ... und läuft ... nie abstürzt ... keine fehlermeldungen bringt ... von den allermeisten aktuellen Programmen unterstützt wird (bis auf Just Cause 2 halt, aber ich will das eh nicht) ... und das jahrelang!
 

patsche

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.08.2005
Beiträge
1.548
Reaktionspunkte
0
AW:

Ja, in der Tat sind 4 GB schon normal. Aber trotzdem: was heißt hier Scheuklappen!?
Ich besitze ein Notebook, welches ich im August 2009 gekauft habe. Man sollte daher annehmen, dass es ohne Probleme vollständig 64-Bit kompatibel ist. FALSCH GEDACHT!!! Nachdem ich das vorinstallierte Vista Home Premium 32-Bit durch die beiliegende 64-Bit Version ersetzt habe, hatte ich einige Probleme, vernünftige 64-Bit treiber zu finden. Da sich aber für das optische Laufwerk nirgends 64-Bit treiber finden ließen und auch der Support mir nicht weiterhelfen konnte, musste ich wieder auf 32-Bit zurückgreifen. Abgesehen davon laufen etliche Programme gar nicht oder sehr eingeschränkt unter 64-Bit. Die Technologie ist zwar da, aber viele Hersteller und Entwickler nutzen sie halt nicht.
Ich hatte ähnlich Probleme, du hast nicht zufälliger weise ein Laptop von Samsung?

Als ich Windows 7 64 installiert habe, hat auch kaum ein 64 Bit Treiber richtig funktioniert, erst nachdem ich ein BIOS Update gemachte habe hats geklappt, evtl. machst du mal das gleiche. ;)
 

TobiasHome

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
1.469
Reaktionspunkte
2
AW:

Ich hatte ähnlich Probleme, du hast nicht zufälliger weise ein Laptop von Samsung?

Als ich Windows 7 64 installiert habe, hat auch kaum ein 64 Bit Treiber richtig funktioniert, erst nachdem ich ein BIOS Update gemachte habe hats geklappt, evtl. machst du mal das gleiche. ;)
MEDION P6620.

Das DVD-Laufwerk lief leider gar nicht mit Vista 64-Bit. Dann hab ich Windows 7 64-Bit drauf gemacht. Selbes Problem. Windows 7 32-Bit draufgemacht. Welt war wieder in Ordnung =)

BIOS Update ist ein guter Tipp. Ich hatte neulich meinen Laptop wegen nem Festplatten-Defekt eingeschickt. Die von Medion haben dann auch gleich ein BIOS-Update gemacht. Ich hab jetzt wieder Vista Home Premium 32-Bit drauf.
Aber mit dem neuen BIOS könnt ich mal wieder mein Windows 7 Professional 64-Bit drauf machen, schauen ob es jetzt geht. Und vllt gibt es ja inzwischen passende Treiber für mein DVD-Laufwerk.
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW:

Sicherheitsgammel? XP Support einstellen?
Windows XP ist für mich das bisher beste und stabilste Betriebssystem von Microsoft. Vista kannst du in die Tonne kloppen. Und auch bei Windows 7 bin ich mir nicht sicher, ob ich es installieren sollte. Es gibt auch da zu viele Dinge, bei denen es hängt, gerade was die Unterstützung durch etwas ältere Programme und Spiele anbelangt, erst recht bei 64-Bit.
Allem Hohn gegenüber Windows und Microsoft zum Trotz: Bei XP kann ich mir wenigstens sicher sein, dass es läuft ...und läuft ... und läuft ... nie abstürzt ... keine fehlermeldungen bringt ... von den allermeisten aktuellen Programmen unterstützt wird (bis auf Just Cause 2 halt, aber ich will das eh nicht) ... und das jahrelang!
Aua?

Rein technisch ist Vista einfach besser. Alleine der Sound Kernal unter XP sorgte bei vielen für unberechenbare Bluescreens.
Die 16 Bit Kompatiblität bei 32 Bit ..... besonders unter XP ...ist ein unlösbares Sicherheitsproblem.... usw.

Wenn die Sache nicht so ernst wäre, würde ich mich jetzt auf dem Boden rollen vor lachen. Vista war von Anfang an besser als XP. Wie bei jedem neuen Computer muss man sich halt informieren, was geht und was nicht.

Besonders Notebooks nutzen technisch veraltete Hardware, die halt eben verkleinert und für's Energiesparen ausgelegt ist.
Man muss halt nunmal kaufen, das zusammenpasst.
Man kann ja auch keinen Wagen mit Benzinmotor kaufen, der oft billiger ist, und dann Diesel tanken, das auch billiger als Benzin ist.
Beim PC wird das immer wieder versucht..... schon seltsam, DAS ;)
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.814
Reaktionspunkte
1.318
AW:

Seit man mehr als 2GB Speicher benötigt, ist ein 32 Bit OS sowieso überlastet, also auch schon seit Jahren..... Und 4GB sind bereits "normal" , also kommt man um 64 Bit gar nicht mehr rum.
Wer heute noch 32 Bit auf neuen Rechnern installiert, sollte mal seine Scheuklappen amputieren lassen ;)
Wo genau benötigt man mehr als 2GB? Hab jetzt noch kein Spiel gehabt welches 4GB verlangt hätte oder auch nur in irgend einer weise durch meine nur 2GB Arbeitsspreicher ins Stocken gekommen ist und das in der Regel bei maximalen Einstellungen. Sicher irgendwann wird es mal so weit sein das wir 4GB für Games dringend brauchen aber bis dahin wird wohl Windows 8 (oder wie auch immer es heißen wird) am Start sein. Dann kann ich den Arbeitsspeicher immer noch aufrüsten und eine 64Bit Installation hinlegen. Die derzeitige Konsolengeneration wird ja auch noch einige Jahre am Markt bleiben und der PC bekommt ja in der Hinsicht die gleiche Kost also mache ich mir momentan um die Aufrüstung meines Arbeitsspeichers am wenigsten Gedanken.
 

patsche

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.08.2005
Beiträge
1.548
Reaktionspunkte
0
AW:

MEDION P6620.

Das DVD-Laufwerk lief leider gar nicht mit Vista 64-Bit. Dann hab ich Windows 7 64-Bit drauf gemacht. Selbes Problem. Windows 7 32-Bit draufgemacht. Welt war wieder in Ordnung =)

BIOS Update ist ein guter Tipp. Ich hatte neulich meinen Laptop wegen nem Festplatten-Defekt eingeschickt. Die von Medion haben dann auch gleich ein BIOS-Update gemacht. Ich hab jetzt wieder Vista Home Premium 32-Bit drauf.
Aber mit dem neuen BIOS könnt ich mal wieder mein Windows 7 Professional 64-Bit drauf machen, schauen ob es jetzt geht. Und vllt gibt es ja inzwischen passende Treiber für mein DVD-Laufwerk.
Hört sich meiner Meinung nach tatsächlich nach 'nem BIOS Problem an, schau einfach mal auf die Medion Homepage, die sollte einen aktuellen Treiber haben, oder noch einfach benutze die Auto Update Software, soweit vorhanden. ;)
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.897
Reaktionspunkte
598
AW:

Ich denke nicht das DX10 und Win Vista+ eine unverhältnismäßige Anforderung stellt.

Darf ich mal an Wing Commander erinnern - DAS waren dreiste Anforderungen .. damals ^^
 

Dr-Brot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
344
Reaktionspunkte
0
AW:

Nur weil XP nicht unterstützt wird heist das nicht das es darauf nicht läuft. Auf Win 2000 liefen uach noch ganze lange die meisten Spiele. Es wurde halt nur kein Support dafür geboten.

Aber wer jetzt immer noch an XP festhält ist eh nicht ganz zu verstehen. Gibt keinen Grund als Gamer auf XP sitzen zu bleiben...
 

powermax90

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
271
Reaktionspunkte
3
AW:

keinen Grund auf XP sitzen zu bleiben aber die meisten haben nicht 10000€ für Spaß im Jahr zur verfügung und müssen schauen was sie kaufen. Da kann man net imer gleich jedes neue Betriebssystem kaufen - es gibt auch solche die kaufen prinzipiell keine Betriebsysteme, nur wenn sie bei neuen PCs dabei sind (dazu gehöre ich), ich würd mir nie Windows 7 kaufen ohne PC ... das wäre voll sinnlos für mich
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
AW:

keinen Grund auf XP sitzen zu bleiben aber die meisten haben nicht 10000€ für Spaß im Jahr zur verfügung und müssen schauen was sie kaufen. Da kann man net imer gleich jedes neue Betriebssystem kaufen - es gibt auch solche die kaufen prinzipiell keine Betriebsysteme, nur wenn sie bei neuen PCs dabei sind (dazu gehöre ich), ich würd mir nie Windows 7 kaufen ohne PC ... das wäre voll sinnlos für mich
Naja, wenn du vorher Xp oder Vista hattest (und eines von beiden hat wohl der Großteil), dann bekommst du das Win 7 Update schon für ca. 80 Euro. Ich GLAUBE ich hab ca. 80 bezahlt.
Und es hat sich sehr gelohnt, weil die Spieleperformance (entgegen meinen skeptischen Erwartungen) sich sehr verbessert hat.
Ich hatte zwar Probleme mit dieser Benutzersteuerung..die musste ich ausstellen. Aber danach flutscht es super.
Bin eh der Einzige am Rechner und selten auf dubiosen Seiten unterwegs (^^), fühl mich also nicht so bedroht, wenn ich das austelle (zumal ich nichtmal weiß, wofür genau das gut war).

Aber eines sei allen gesagt, die Angst vor der Umstellung haben: Ich hab noch nie eine leichtere Installation bei einem OS erlebt, wie bei Win 7. Idiotensicher. Genau richtig für mich. :B
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.814
Reaktionspunkte
1.318
AW:

Aber eines sei allen gesagt, die Angst vor der Umstellung haben: Ich hab noch nie eine leichtere Installation bei einem OS erlebt, wie bei Win 7. Idiotensicher. Genau richtig für mich. :B
Ja das muss man sagen, Win 7 zu installieren ist echt bequem weil eigentlich für die gesamten Hardware sofort die richtigen Treiber automatisch installiert werden. Ganz anders als bei XP da muss man sich nach der Installation des Betriebssystems noch mal ein par Stunden hinsetzen und überall die Treiber für diverse Hardwarekomponenten extra zusammen suchen und installieren.
 
Oben Unten