News - Junge Union: "Wir fordern ein Pornografieverbot im Internet"

Kristian

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
490
Reaktionspunkte
15
AW: News - Junge Union:

Das ist doch nur reiner Bauernfang... mit solchen Forderungen bekommt man die Stimmen von Omi und Opi. Man könnte ebenso Alkohol verbieten weil das eigentlich den Kindern noch mehr schadet... aber wer würde dann noch seine Stimmer der CDU/CSU geben? ;)

Die Sexualisierung ist tatsächlich recht übertrieben weil man damit einfach nur die menschlichen Urinstinkte für Werbezwecke ausnutzt, aber dagegen vorgehen würde ich nicht, weil durch das Tabuisieren der Reiz noch gestärkt werden würde doch Pronos zu schauen. Wir wissen alle nicht was noch kommen wird, aber eins kann man mit Gewissheit sagen: Alles hat ein Ende.. nur die Wurst hat zwei ;)
 

margoyle

Benutzer
Mitglied seit
29.11.2004
Beiträge
66
Reaktionspunkte
0
ROFLCOPTER xD xD xD
Wann verbieten sie die Arbeitslosigkeit???
Oder den Krieg?
"... Hunger beeinträchtigt die Entwicklung der Menschen ganz massiv - er sollte somit verboten werden " xD
Bakterien sind auch voll fiese....
....
...
..
.
Ach diese Spaßvögel...
 

LostHero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
1.478
Reaktionspunkte
82
das selbe was die vom internet sagen kann man auch über das deutsche fernsehen sagen. wie wärs wenn sie da erstmal dafür sorgen, dass nicht bereits um 12 uhr mittags titten gezeigt und in 99,99% aller sendungen es sich nur um sex dreht?

von den ganzen "erotikhotlines" und handyvideo werbungen ab 23 uhr mal ganz zu schweigen.

sicher, das gezeigte materal im free tv ist "nur" softcore anders als das hardcore zeug aus dem internet, aber es ist das selbe in grün vom prinzip.


ansonsten hat el-nooby im ersten kommentar hier bereits alles nennenswerte gesagt.
 

SchumiGSG9

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
705
Reaktionspunkte
5
Für so etwas gibt es doch Filter Programme die den Kindern so etwas gleich gar nicht zeigen, Alterskontrolle ist ok aber dazu sollte ein Mausklick( ja bin über 18) doch reichen. Und wenn Suchmachschinen solche Seiten nicht finden ist das sehr gut, das kann man machen.

Und wenn wir bei etwas menschlichen anfangen, wo soll das aufhören man kann und sollte die Welt doch nicht Kindersicher machen!
Das ist die aufgabe der Eltern und wenn die zu wenig Zeit haben wegen zu schlecht bezahlter Jobs so das beide Elternteile Vollzeit arbeiten müssen dann muss der Staat das ändern.
Es würde ja auch die Arbeitslosigkeit bekämpfen wenn ein Elternteil immer Teilzeit oder gar nicht Arbeitet oder es Kindergärten und Vollzeitschule gibt so das immer ein Erwachsener aufpassen kann was die Kinder so machen, wenn man denen denn schon Internet dauerhaft geben muss. Man könnte es ja auch immer erst einschalten wenn man die Kinder auch beaufsichtigen kann und sie es für Schulaufgaben brauchen und ab einen bestimmten Alter geht es bestimmt auf ohne Aufsicht bei gut erzogenen Kindern die ihre grenzen in einem Rechtstatt kennen.

Denn im Internet kann man weit schlimmeres finden als Pornos.

Das mögen Ortodoxe Christen, Juden, Moslems vielleicht anders sehen, für mich sind solche Ansichten das schlimmste und Religion das schlimmste auf der Welt überhaupt. Vom Budismus mal abgesehen da sind mir solche Radikalen auswüchse nicht bekannt bzw. Teoristen die es angeblicher religöser überzeugung töten.

...

MFG SchumiGSG9
 

SMB_Horny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
254
Reaktionspunkte
0
AW: News - Junge Union:

Schon wieder ganz die falsche Richtung. Das ist eben doch (obwohl im er dementiert) nur ein weiterer Versuch, ein Zensurinstrument zu etablieren.
Verlässliche Alterkontrolle gerne, aber nicht von einer Regierungsstelle kontrolliert, sondern z.B. von den Pornoanbietern oder einem unabhängigen Internationalen Gremium.
Man darf dem Staat die Filterung von Inhalten nicht in die Hand geben, das ist ein gewaltiger Schritt in Richtung Diktatur! Warum sehen die Leute das nicht?

Abgesehen davon habe ich meine Zweifel, dass das "zufällige" Ansehen von Pornos ein Kind traumatisiert. Bei schlechter Aufklärung kriegt es vielleicht einen falschen Eindruck von echtem Sex, aber da müssen sich die Eltern an die eigene Nase fassen.

Und was illegales wie Kinderpornografie angeht: Hat eigentlich schon mal jemand klargestellt, wo das Problem eigentlich liegt? Mir ist kein Land bekannt, in dem das legal wäre. Was hindert die Cops daran, die Seitenbetreiber bzw. Uploader anhand der IP zu verfolgen?
Ich muss dir voll und ganz Recht geben. Statt das Problem an der Wurzel zu packen wird wieder versucht die Folgen zu vertuschen. Das hat schon in der DDR und so ziemlich jeder anderen Diktatur auf Dauer nicht geklappt aber, dass sowas von einem Unions-Heini kommt sagt doch alles.

Vorallem ist es kein Schutz, den man da versucht zu etablieren. Jeder Grundschüler kann doch heut schon mit Google umgehen und irgendwer wird im schon verraten wie man den DNS-Server ändert damit man an die vermeintlich gesperrten Webseiten kommt. Da bringen ja selbst Content-Filter für Heimanwender mehr als solche DNS-Sperren aber das kapieren die Leute nicht, weil sie vom Thema keine Ahnung haben aber dennoch die Klappe aufreißen. Außerdem ist es eine Bevormundung Erwachsener Nutzer, die berechtigt sind die Webseiten zu sehen und auch Zielgruppe dieser Angebote.
Aber passt mal auf irgendwann wird dann gefordert die Webseiten politischer Randgruppen, wenngleich ich sie auch nicht zwangsweise mag, zu sperren, da sie ja das Weltbild unserer Kinder gefährden könnten. Spätestens dann sollte man die Mistgabel ausm Keller holen und mal in Berlin vorsprechen.  :B
 

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.340
Reaktionspunkte
1.850
AW: News - Junge Union:

New Porn kannte ich noch gar nicht. Vielen Dank an die Junge Union dafür. :top:
 

Krampfkeks

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2008
Beiträge
3.059
Reaktionspunkte
13
AW: News - Junge Union:

was ist so schlimm daran wenn minderjährige pornos schauen? so sammeln wohl die meisten ihre ersten erfahrungen. ich bin gegen kinderpornografie, die dürfen die löschen, aber pornos sehen ist kein verbrechen.
Früher haben "Kinder" langsam ihre ersten Erfahrungen selber gelernt und waren entsprechend zaghaft
jetz werden sie von allen bereichen mit sex zugedröhnt und dadurch steigt 1. der Druck sich zu entjungfern 2. die Erwartungen an Sex und generell wird das Bild von Sex vollkommen verdreht heutzutage.
ich bezweifle das vor 30 Jahren die 14 jährigens in stiefel, miniminirock und top rumrannten und schon über 20 versch. hatten ^^
Pornographie wird überall hochgefeiert und das ist nicht der Sinn der Sache.

Und es geht nicht nur um "minderjährige" sondern auch um Kinder. Jeder der den pc bedienen kann kommt an "porn" und somit an Erfahrungen die sie noch nicht haben sollten.


edit: warum sie IP's nich verfolgen bei Kinder-/Tierpornographie werd ich nie verstehen - aber gibt wohl genug Geld....gabs da nich ma ne Amerikanische show in der ne 14 jährige damit prahlte ihr Geld mit sowas zu verdienen?

editedit:http://youtu.be/zaXPxxk3sKg gefunden.
 

Schredder

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
193
Reaktionspunkte
2
Kennt jemand die South Park Folge "Das Internet ist kaputt" ? Ich erinnere mich da noch ein Zitat von Stan's Dad, das überaus gut zum Thema passt.
"Wer einmal auf japanische Schlampen gewichst hat, die sich gegenseitig ins Gesicht kotzen, kann einfach nicht mehr zum Playboy zurückkehren."
Wobei ich auf der anderen Seite auch gut verstehen kann, dass so ein Verbot gefordert wird. Am Ende gilt jedoch die gleiche Regel wie für Killerspiele: Verantwortungsbewusste Eltern werden pornographische Inhalte an ihren PCs -soweit möglich- blockieren und darauf achten, welche Webseiten ihr Sohnemann ansurft. Alle anderen (und ich nehme an das dürfte dann die absolute Mehrheit sein) müssen eben zusehen wie ihre Kinder nach und nach verwahrlosen und immer mehr zu sexuell gestörten Individuen heranwachsen.
 

Krampfkeks

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2008
Beiträge
3.059
Reaktionspunkte
13
AW: News - Junge Union:

Kennt jemand die South Park Folge "Das Internet ist kaputt" ? Ich erinnere mich da noch ein Zitat von Stan's Dad, das überaus gut zum Thema passt.
"Wer einmal auf japanische Schlampen gewichst hat, die sich gegenseitig ins Gesicht kotzen, kann einfach nicht mehr zum Playboy zurückkehren."
Wobei ich auf der anderen Seite auch gut verstehen kann, dass so ein Verbot gefordert wird. Am Ende gilt jedoch die gleiche Regel wie für Killerspiele: Verantwortungsbewusste Eltern werden pornographische Inhalte an ihren PCs -soweit möglich- blockieren und darauf achten, welche Webseiten ihr Sohnemann ansurft. Alle anderen (und ich nehme an das dürfte dann die absolute Mehrheit sein) müssen eben zusehen wie ihre Kinder nach und nach verwahrlosen und immer mehr zu sexuell gestörten Individuen heranwachsen.
sprich 24/7 überwachung? glaubst du wirklich du könntest ALLE Websites kontrollieren? Kennen deine Eltern alle deine Seiten?

Immer die Schuld auf die Eltern schieben is natürlich einfach - man hörts auch immer bei news a'la "kind fällt aus Fenster" , waurm haben die bösen sardistischen Eltern nur nicht aufgepasst...jaja die schweine...

fakt ist das es überall an Sex überquilllt.....Filme haben immer mehr sexuelle Anspielungen, Serien (siehe MTW/VIVA)
sowieso (und nein nicht nur weils ami sendungen sind) und Werbung auch. man kann es nicht kontrollieren und im internet gibts die extremfassung für lau....selbst auf 08/15 seiten poppt am rand ne werbung auf auf der dann i-welcher Sex angeboten wird (und nein abblocker oder ähnliches das die Eltern installieren können hält nicht alles aus)- deswegen befürworte ich auch den Schritt Pronographie im Internet einzudämmen. Leider hat die Partei sonst nichts zu bieten :(
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
AW: News - Junge Union:

- deswegen befürworte ich auch den Schritt Pronographie im Internet einzudämmen. Leider hat die Partei sonst nichts zu bieten :(
Aber wie willst du die Pornografie eindämmen? Mit Verboten? Schade nur, dass die meisten Seiten absolut gar nichts auf Verbote aus Deutschland geben.
Oder willst du die Seiten für Deutsche sperren, wie es in China mit einigen Seiten gemacht wird?
 
C

Cornholio04

Gast
AW: News - Junge Union:

New Porn kannte ich noch gar nicht. Vielen Dank an die Junge Union dafür. :top:
Du Lümmel! :-D

Aber um mal ernst zu sein, ja Pornographie ist nicht unbedingt für Kinderaugen. Aber wie schon manch einer hier richtig sagte: Es liegt doch wohl in der Verantwortung der Eltern, die Kinder vor solchen Eindrücken zu schützen. Gott verdammt, es sind Deine Kinder - sie sollten Dir am Herzen liegen. Und man sollte sie auf keinen Fall der JU überlassen :P witzig sind bei denen schon die Grundwerte, konservativ und fortschrittlich - das widerspricht sich! ( Ich weis, es geht ihnen um den erhalt der Werte, doch auch die sind nicht immer die Richtigen nur weil sie schon seit Jahrzehnten gelebt werden - aber das ist ein anderes Thema, mach mich nur gern über aufstrebende "Junge Unwissende" witzig)
Zurrück zum Thema. Ein Verbot, eine Zensur solcher Dinge darf nicht die Antwort sein, denn es ist eine populistische Antwort, der offensichtlich nicht viel geistige Anstrengung vorangegangen sein kann - ein weiter denkender Mensch kommt zwangsläufig zu einer anderen Antwort. Und diese ist zweifelsohne sehr viel Aufwändiger und schwieriger, und benötigt zu allem Überfluss auch noch den Willen der Bürger. Nämlich Bildung und Aufklärung der Erziehungsberechtigten... oh halt das kostet ja auch noch mehr Geld.
Ich ufere hier zu sehr ins politische aus, deshalb guten Abend und schönen Feierabend.

Irgendwann schmeiß ich nen Brandsatz....

Cornholio is rauß
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.354
Reaktionspunkte
3.766
AW: News - Junge Union:

- deswegen befürworte ich auch den Schritt Pronographie im Internet einzudämmen. Leider hat die Partei sonst nichts zu bieten :(
Aber wie willst du die Pornografie eindämmen? Mit Verboten? Schade nur, dass die meisten Seiten absolut gar nichts auf Verbote aus Deutschland geben.
Oder willst du die Seiten für Deutsche sperren, wie es in China mit einigen Seiten gemacht wird?
joa eben
wie ivh ja schon am Anfang sagt
Verbote interessieren andere Staaten Null und sperren kann man umgehen
Das ist rausgeschmissenes Geld
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.411
Reaktionspunkte
8.590
AW: News - Junge Union:

wie kann man ein schiefes bild über sexualität entwickeln? da muss man schon animal sex oder fetishes ansehen und davon haben jugendliche keine ahnung, wenn man es ihnen nicht sagt das es so was abartiges gibt.
Zum Beispiel, indem man als Unerfahrener meint, die dort mitunter gezeigten vorgetäuschten superlangen und Extase^10 Orgasmen seien normal und man dann später an seiner sexuellen Leistung zweifelt.


@topic:
"Pornografie sei immer frauenfeindlich, sie erhöhe die Gewaltbereitschaft
von Jugendlichen
"
Pornographie ist immer frauenfeindlich!?
Pornographie erhöht generell die Gewaltbereitschaft!?

Daß es einige, oder meinetwegen auch viel Pornographie gibt, auf die dies zutrifft, will ich ja gar nicht verleugnen, aber daß dies auf alle und jegliche Pornographie zutrifft, ist schlichtweg falsch.


"Die Maxime "Löschen statt Sperren" scheint nicht zu wirken. Wir haben als Junge Union auch lange gesagt, dass Sperrungen nutzlos, kontraproduktiv und zudem relativ leicht zu umgehen sind. Aber das Gleiche scheint für die Löschungsversuche zu gelten.

Ein Umdenken muss her. Wir brauchen die Sperrung von kinderpornografischen Inhalten,
..."
Nochmal zum Mitdenken:
"Maßnahme A bringt nix. Maßnahme B auch nicht.
Ein Umdenken muß her. Wir brauchen wieder Maßnahme A.
" :B :confused:

Merken die eigentlich noch was oder brabbeln deren verbleibenden Gehirnzellen nur noch Wortbaukastenzufallsprodukte in den Äther...?


Generell ist das Thema sinnvoll, aber solange es Server weltweit rechtlich nicht interessiert, ob dem Deutschen der Inhalt seiner Festplatten nur gegen Altersnachweis ausgeliefert werden soll, gibt es keine sinnvollen Maßnahmen dagegen.
 

Bullfrog

Benutzer
Mitglied seit
17.03.2010
Beiträge
81
Reaktionspunkte
15
Sehr geehrte Kollegen von der Jungen Union Berlin,

wir begrüßen herzlich Ihre anregungen und Vorschläge bezüglich der Zensur von Pornographischen Inhalten im Internet. Allerdings müssen wir darauf hinweisen, das uns persönlich diese Maßnahmen noch nicht weit genug gehen.

Wir fordern:

Eine komplette Sperrung aller Schädlichen Inhalte im World wide Web. Dazu gehören gewaltverherlichende Spiele, Sozial deprivierende Medien wie Facebook und Twitter, Homepages von Magazinen, deren einziger Zweck es ist, über gewaltverherrlichende Spiele zu berichten.

Weiterhin:

Ein komplettes Verbot von Medien deren inhalte dazu bestimmt sind, eine andere Meinung als die unsere zu vertreten. kontroverse Ansichten behindern lediglich unsere Arbeit und sind Schädlich für die allgemeine Volksgesundheit.

Regimekritische Elemente, wie Journalisten, Menschenrechtler und Liberale müssen, zu ihrer eigenen Sicherheit, an zentrallen sammelstellen konzentriert und "versorgt" werden.

Störende Elemente wie das Grundrecht, die Gewaltenteilung und die gesannte Demokratie dürfen nicht länger unsere Volksseeele vergiften. Der gemeine Deutsche darf nicht mit persönlicher Verantwortung jedweder Art belastet werden, da es ihm unserer Meinung nach, an der notwendigen intelligenz mangelt.

Hochachtungsvoll:

Die Berliner Parteien
 

baummonster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.02.2007
Beiträge
1.202
Reaktionspunkte
60
Den Gedanken dahinter in allen Ehren, aber wie soll man bei solchen Vorschlägen eine dergleiche Institution auch noch irgendwie Ernst nehmen?
Is für mich in etwa auf gleicher Höhe wie diese "Aktion Deutschlandfahnen klauen" einiger linken Helden aus Berlin weil man damit ja rechtsextremismus fördern bzw ausdrücken würde...
 

Sumpfling

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2006
Beiträge
1.303
Reaktionspunkte
2
AW: News - Junge Union:

Ach ja die heutige Jugend ist doch echt zu beneiden, meine Generation musste sich noch mit den Wäscheseiten des Otto-Katalogs zufrieden geben. :-D
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.411
Reaktionspunkte
8.590
AW: News - Junge Union:

Hier noch ein paar Fakten zu Internetpornographie, thematisch passend aufbereitet:
http://www.youtube.com/watch?v=QOFTQpNhsWE

und noch eine Lebensweisheit zum Thema: http://www.youtube.com/watch?v=oqz3ZHe-pJw
 

Krampfkeks

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2008
Beiträge
3.059
Reaktionspunkte
13
AW: News - Junge Union:

- deswegen befürworte ich auch den Schritt Pronographie im Internet einzudämmen. Leider hat die Partei sonst nichts zu bieten :(
Oder willst du die Seiten für Deutsche sperren, wie es in China mit einigen Seiten gemacht wird?
Warum - nicht?
Tendenziell spricht nichts dagegen - nur wie ist die Frage : gesetztesvorschläge aufbringen? (anderst als beim Bayrischen (und jetz bald komplett deutschen) Rauchverbot mehr alternativen als "Ja" und "nein" ) und n Volksentscheid laufen lassen wird nich funktionieren - 35% aller Menschen mit Internetanschluß schauen porn (deftige Zahl nich?) wer sollte dafür wählen?
Einfach durchbringen? Geht nicht mit Gundrechte überein und hat was diktatorisches.

Gelb schwarz hat gute Ansätze mit Zeitlich begrenzen, aber das wird (dank dem hohen porn user anteil) sich auch nich durchsetzten - so what?

n Gesetz machen (bzw bisherige ausweiten, z.b. erregen öffentlichen ärgernisses im Betracht der Ausbreitung des Internets) das kostenlose Porn seiten als verherrlichung der Sexuallität anklagt und der Konsum strafbar ist. Dann kann mans allerdings wieder nicht nachspionieren wer was wo schaut da 1. IPs sich ändern 2. die spionage illegal ist....

schön und gut das DE alles mögliche mit allen möglichen Gesetzten regelt - aber das macht das ganze System nunmal etwas unflexibel.

Geld regiert die Welt und Sex sells baby :B

ich bin dafür, allerdings erscheint die Umsetzung echt unmöglich - aber ich lass mich überraschen (sind ja viele parteien an zensuren dran) nur ist die Gefahr das, sobald ne möglichkeit gefunden ist, die Zensur (vorallem von spielen) zu stark vorranschreitet.....oder sie crack und warez seiten sperren......nein ich finde Raubkopien scheiße aber dadurch lebt nunmal der PC.....wenn deutschland raubkopien verliert verliert Europa die Spieleplattform pc

@Bullfrog: ich mag satirische Aufbereitung und allgemeines kabarett - aber sarkasmus hin oder her - das Thema sollte nicht an ernst verlieren.....auch wenn es sehr banal erscheint - find den post trotzdem gut (sofern er wirklich sarkastisch ist :/ )


edit: hoppla, waren 45% der internetbesitzer nich i-was mit 30 die porn schauen^^ mein fehler ;) http://www.gregel.com/wp-content/uploads/2010/01/porn.jpg
 

fireblader

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
285
Reaktionspunkte
18
Populismus! So ein Verbot kann technisch ohne weitgehende Zensur nicht durchgesetzt werden. Mal wieder mit einem kontroversen Thema aufmerksamkeit kriegen. Macht die Regierung und die Opposition ja genauso (Siehe Verbot von Aktienleerverkäufen). Und mir ist lieber ein Kerl lässt den Druck daheim vorm PC ab, bevor er in der Disco oder der In-Kneipe ein Mädel (oder einen anderen Kerl) vergewaltigt. Und nein, ich bin nicht der Meinung das das Internet zu mehr sexueller Gewalt führt. Heutzutage wird das Thema nicht mehr totgeschwiegen und viel mehr Opfer melden sich im gegensatz zu früher..
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.354
Reaktionspunkte
3.766
AW: News - Junge Union:

*wirft Krampfkeks eine Ausgabe von 1984 an den Kopf*
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.881
Reaktionspunkte
591
AW: News - Junge Union:

Von der PBC hätte ich das ja erwartet ...

Also Kinderpornographie - da können sie machen was sie wollen. Sperren, löschen, Betreiber exekutieren.

Aber "normale" Pornographie zu verbieten ... riecht eher nach einem Trick der Pornoindustrie die Amateure und Billigproduzenten aus dem Markt zu drücken, damit die dicken Firmen wieder ihre teuer produzierten Streifen verkaufen können.

Wenn dann sollte es Konsequent gemacht werden,
  • Keine nackten Brüste oder Geschlechtsorgane (egal ob M/W) in Bild Form. Sprich alle Zeitschriften verbieten die nackte Menschen darstellen.
  • Nackte Oberkörper auch in "Kulturmedien" wie Film, Bild oder Theater usw. verbietet und zensieren.
  • Keine Sexwerbung im deutschen Fernsehen, denn was man da sehen kann ist meist nicht schlimmer als das im Netz
Denn eines ist immer wieder lustig - im Internet wird es verboten, aber überall anders ist es ok. Wenn dann auch den Verkauf von Pornographie in Läden usw. verbieten.
 

NGamers

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.11.2005
Beiträge
109
Reaktionspunkte
0
AW: News - Junge Union:

Und was haben die Helden sich als nächstes Ziel gesetzt? Weltfrieden?
Mal dran gedacht was passiert, wenn man den Jugendlichen von heute auf Morgen die Pornos nimmt? Zig Notgeile Kerle auf den Straßen oder meint jemand ernsthaft, daß sich diese dann Otto-Kataloge besorgen und mit der Reizwäscheseite zufrieden geben? Wie Weltfremd kann man sein?

Und ein unrealistisches Bild von der Sexualität vermitteln *lol* Die meisten Romantikfrauenschnulzen im Kino vermitteln ein unrealistisches Bild von Liebe und Beziehung! Welcher Film vermittelt schon ein absolut realistisches Bild? Meint jemand ernsthat das kann oder sollte bei Pornos anders sein? Die sind da um zu unterhalten. Wenn ein Kerl der mit ner Uzi im Film 10 Kerle nacheinander niedermäht besser kommt als einer, der nach 5 Minuten stirbt, kommts in nem Porno halt besser wenns ein Kerl 4 Frauen gleichzeitig bes****, als nur einer. So ist das nunmal.

Mir vermitteln übrigens Werbespots ein falsches Bild von Produkten, GZSZ ein falsches Bild vom Alltag und die Junge Union ein falsches Bild von gesundem Menschenverstand. Bitte gleich mitzensieren.

Wer sich zu lange mit möglichen Verboten beschäftigt wird irgendwann feststellen, daß es für eine Aufklärung längst zu spät ist :$
 

Bebuquin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.03.2010
Beiträge
134
Reaktionspunkte
0
Mir fallen auf den ersten Blick ne handvoll Kommentare ein, die ich hier gerne schreiben würde, die aber zu einer Sperrung meines Accounts führen würden. ;)

Ah, ich muss mich korrigieren. Nachdem ich das Bild von Conrad Clemens in Großaufnahme gesehen habe, ist es ein Kommentar mehr.

Nunja. Ich halte diesen Vorschlag für hanebüchen. Ganz davon abgesehen, dass dies nur mit einer Quasiabschaffung des Internets einhergehen könnte, frage ich mich, warum Pornographie bzw. Sexfilme so verteufelt werden? Gut, von bekennenden Christen wie der JU muss man sowas erwarten. Die wurden von ihrer Dachorganisation, den Kirchen, über Jahrhunderte darauf getrimmt, dass Sex = Sünde ist. Aber der Rest der Gesellschaft? Warum haben Sexfilme so ein schlechtes Image, aber die menschenverachtenden Märchen ein Nomadenstamms aus der Bronzezeit so ein gutes? Warum hat man kein Problem damit, wenn Kinder und Jugendlichen letzterem ausgesetzt werden, aber bei ersterem ist das Geschrei gleich groß? Dabei sind Sexfilme nur die Darstellung von Sex. Der normalsten Sache der Welt nach Essen, Trinken, Furzen, Pissen, Scheißen, usw. Warum sollte die Betrachtung von schädlich sein? Wie haben unsere Vorfahren das nur überlebt, als es noch keine Schalfzimmer mit abschließbarer Tür gab und wir draußen in der Savanne Afrikas gelebt haben? Wenn Sex so schädlich ist, warum werden dann nachtmittags Tierdokumentationen gezeigt, in denen Tiere Sex haben? Oder ist nur die Betrachtung von Menschensex für Menschen schädlich? Vielleicht kann mich da ja jemand aufklären.

Und noch zu dieser Aussage:
"Pornografie sei immer frauenfeindlich, sie erhöhe die Gewaltbereitschaft von Jugendlichen und verderbe die sexuelle Entfaltung, so Conrad Clemens, JU-Vorsitzender in Berlin."
--> 1.) Dieser Mensch kennt sich im Bereich der Pornographie nicht aus. Es gibt genug Sexfilme, besonders auf Internetportalen, die ganz normalen Sex zwischen Erwachsenen zeigen, die nicht im geringsten auch nur den Anlaß von Frauenfeindlichkeit zeigen. Zwar gibt es auch genug Filme, die man je nach Definition als frauenfeindlich bezeichnen kann. Aber da muss auch sehen, dass es in der Realität auch Frauen gibt, die solche Veranlagungen haben. Wahrscheinlich nicht viele.
Wenn also der Grad an frauenfeindlicher Pornographie zu hoch ist, wäre das vielleicht mal ein Anlaß, zur Not auf Staatskosten, mehr ausgewogene, qualitativhochwerte Sexfilme zu drehen. Das Geld wäre immer noch besser investiert, als für die hohen Pensionen von ehemaligen Weihrauchschwänkern wie Mixa&Co.
2.) Ob der Konsum von Pornographie wirklich gewaltbereiter macht... naja... kann ich nicht beurteilen. Komischerweise wird das ja von allem möglichen behauptet... Computerspiele, Metal, Rock n´Roll, Büchern, der Schrift, Höhlenmalerei, usw.
3.) Wenn ich von einem Vorsitzenden einer zumindest potentiell christlichen Vereinigung höre, dass die sexuellte Entfaltung gestört werden könnte, werde ich immer ganz hellhörig. Denn die Vorstellung des Christentums und der christlichen Kirchen über eine richtige sexuelle Entfaltung durften wir ja über Jahrhunderte erleben und können sie in stark christlichen Gebieten immer noch sehen. Die damit einhergehenden Sexualneurosen und -störungen sind auch eine Geschichte für sich. Deshalb wäre ich bei so einer Aussage aus so einer Richtung doch sehr vorsichtig.
Ansonsten verweise ich auf meine Forderung im 2. Absatz von 1.)
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.927
Reaktionspunkte
6.243
AW: News - Junge Union:

Was bei der Sache immer wieder vergessen wird. Einen Internetanschluss bzw. Internetvertrag kann man erst mit 18 Jahren abschließen. Lasse ich eine jüngere Person bei mir ins Internet z.B. als Eltern, dann trage ich gefälligst auch die Verantwortung dafür.
Außerdem gibt es diverse Schutzmaßnahmen, wie man Seiten blocken kann usw. .. Aber warum sich damit befassen? Huch, ich müsste ja was für mein Kind tun. Stattdessen setzt man sich lieber fett vors Fernsehen und schaut sich irgendeinen geistigen Dünnschiss an, während das Kind im Zimmer verwahrlost. Hauptsache man erhält immer schön das Kindergeld, um dann kippen und Bier zu holen. Um das Kind kann sich ja der Staat kümmern. So siehts heute bei einigen Familien aus, leider und es ist einfach nur traurig.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.852
Reaktionspunkte
1.415
Website
www.grownbeginners.com
AW: News - Junge Union:

New Porn kannte ich noch gar nicht. Vielen Dank an die Junge Union dafür. :top:
Hehe, bei mir wars Porn tube. Gestern mal ergoogelt. Intereeeesssaaannnnnttttttt :top: :finger:

Danke @ Junge Union :)

Es gibt so viele verschiedene Arten von Pornographie, das kann man nicht über einen Kamm scheren. Also daß Tier- und Kinderpornographie verboten gehört ist ja schon mal klar. Ebenso - wie nennt man denn sowas - extreme Pornographie die mit wirklicher Gewalt vermengt ist. Snuff Filme sowieso.

Es gibt aber auch Pornographie die alles andere als das obige ist, die man schon fast als Kunst bezeichnen könnte :-D

Das große Problem ist halt, wo will man die Linie ziehen?
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.411
Reaktionspunkte
8.590
AW: News - Junge Union:

Wenn dann sollte es Konsequent gemacht werden,
  • Keine nackten Brüste oder Geschlechtsorgane (egal ob M/W) in Bild Form. Sprich alle Zeitschriften verbieten die nackte Menschen darstellen.
  • Nackte Oberkörper auch in "Kulturmedien" wie Film, Bild oder Theater usw. verbietet und zensieren.
  • Keine Sexwerbung im deutschen Fernsehen, denn was man da sehen kann ist meist nicht schlimmer als das im Netz
- Also keine Dokumentationen über den FKK Strand, an dem Erwin Mümmelmann im dort üblichen Bekleidungsstandard interviewt wird
- keine wissenschaftlichen Aufklärungssendungen über zB Brustkrebs
- keine pornographische Kunst mehr?
[siehe Anhang. Dieses Bild ist auf einer CD enthalten, die man überall kaufen kann, wo es CDs gibt.]
(oder ist das gar keine Pornographie, weil die abgebildeten Wesen keine Menschen sind? )
...

Die Darstellung von nackten Körperteilen ohne sexuelle Aktivität ist jedenfalls noch keine Pornographie, sondern bestenfalls Erotik.

Denn eines ist immer wieder lustig - im Internet wird es verboten, aber
überall anders ist es ok. Wenn dann auch den Verkauf von Pornographie in
Läden usw. verbieten.
Gleiches Recht für alle.
 

Sheggo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.186
Reaktionspunkte
86
musste lachen bei der Überschrift :-D
vlt klärt die erst mal jemand ist, was das Internet überhaupt ist und wie sowas funktioniert...
naja der Apfel fällt nicht weit vom Stamm
 

becks0r

Benutzer
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
70
Reaktionspunkte
1
AW: News - Junge Union:

"Ziel muss ein effektives Pornografieverbot für Jugendliche im Internet sein."

warum gebt ihr im Titel und im einleitenden Text dieses Satz falsch wieder und streicht einfach "für Jugendliche"?
Damit ihr was reiserisches hab? Bildniveau olé.

Konzentiert euch lieber mal auf PC Games News, irgendwelche Pornonews haben hier nichts verloren.
 

Flo66R6

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2007
Beiträge
857
Reaktionspunkte
47
AW: News - Junge Union:

Ein Verbot bzw. Sperrung ist meiner Meinung nach weder mit technischen Mitteln (sicher) durchsetzbar, noch mit dem Grundgesetz vereinbar.

Es sollten vielmehr die notwendigen technischen Voraussetzungen geschaffen werden um wirkungsvolle Zugangskontrollen bzw. Mechanismen zu installieren. Ich glaube zwar nicht, dass sich das jemals umsetzen lassen wird, aber Ideen in der Richtung hätte ich schon.

Beispielsweise gibt es ja seit geraumer Zeit zuverlässig funktionierende Fingerabdruck Scanner. In jedem Haushalt mit PC und I-Net Anschluss könnte so ein Teil zum Zubehör des Routers gehören und an den PC Angeschlossen werden. Jedes Haushaltsmitglied müsste (bzw. könnte) sich bei der Einrichtung des I-Net Zugangs mit seinem Fingerabdruck unter Angabe des Geburtsdatums/Jahres anonym registrieren.

Wird nun ein als Ü-16 / Ü-18 eingestuftes Internetangebot angesurft, wird eine Altersverifikation mittels Fingerabdruck fällig. Alternativ dazu wäre eine einmalige Altersverifikation beim hochfahren des Rechners denkbar bzw. sinnvoller. Für die Anforderung der Altersverifikation sollte der I-Net Provider sorgen müssen. Die Alterseinstufung müsste ähnlich wie bei Medien (Spiele, Filme etc.) durch eine unabhängige Organisation durchgeführt werden. Solch ein System könnte man auch auf Filme am PC und PC Spiele ausweiten. Wird der Scanner nicht angeschlossen, oder kein Teilnehmer registriert, bleiben jugendgefährdende Inhalte gefiltert.

Das wäre jetzt vielleicht auch nicht das gelbe vom Ei, jedoch ein Lösungsansatz, der zumindest den unbefugten Zugriff auf die Populären Porno Seiten im Netz oder andere Jugendgefährdende Webseiten erschwert, oder gar unmöglich macht. Und ich rede nicht von alternativen DNS Servern sondern von den Internetprovidern, die mir den Traffic an den PC liefern. Alternativ dazu könnte eine entsprechende Altersabfrage und Filterung auch über das Betriebssystem stattfinden.

Wie auch immer, auch ich sehe den völlig uneingeschränkten Zugriff auf Pornografie im Internet auch kritisch. Ich weis zwar nicht wirklich, was der Konsum solcher Inhalte mit Kindern und Jugendlichen auf Dauer anstellt, denke aber dass die geltenden gesetzlichen Regelungen (Erotik-Medien wie Softpornos ab 16 Jahre, Hardcore ab 18 Jahre) vernünftig gewählt sind und auch nach Möglichkeit umgesetzt werden sollten. Ich weis nicht wie meine Entwicklung gelaufen wäre, wenn ich schon in jungen Jahren uneingeschränkten Zugriff auf solche Inhalte gehabt hätte.

Grüße,
Flo
 
Oben Unten