News - Herr der Ringe 3 - erstes Video

D

darkdestroyer

Gast
hä was soll das sein? wenn der letzte teil von dem trailer aus dem film stammt dann weiß ich nich so recht was ich davon halten soll
Ps wieso Spoiler gefahr 90% der leute kennen die geschichte doch eh schon
und die die sie nich kennen habens net besser verdient
 
TE
S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,174020
 
TE
B

bustasbass

Gast
[l]am 21.05.03 um 20:41 schrieb darkdestroyer:[/l]
hä was soll das sein? wenn der letzte teil von dem trailer aus dem film stammt dann weiß ich nich so recht was ich davon halten soll
Ps wieso Spoiler gefahr 90% der leute kennen die geschichte doch eh schon
und die die sie nich kennen habens net besser verdient

Finde ich auch: Jeder die die Bücher (und den Hobbit sowieso auch) nicht gelesen hat ist eh nicht so richtig an der ganzen Story interessiert... Obwohl mich gerade die Umsetztung des dritten Teils schon sehr interessiert...
 
TE
H

hcgamer991

Gast
stimmt.. und außerdem.. der "Trailer" spoilt überhaupt nix.. da sind nur beliebig kurz aneinander gereihte szenen.. ohne text..
 
TE
O

oevi

Gast
[l]am 21.05.03 um 21:12 schrieb hcgamer991:[/l]
stimmt.. und außerdem.. der "Trailer" spoilt überhaupt nix.. da sind nur beliebig kurz aneinander gereihte szenen.. ohne text..


also der dritte wird meiner meinung nach eh der beste teil. die schlacht um helms klamm war schon gigantisch aber wenns um minas tirith geht,dann fliegen die fetzten!!die bücher sind die besten die es gibt!!!!!
 

Rinderteufel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.11.2001
Beiträge
1.216
Reaktionspunkte
2
[l]am 21.05.03 um 21:30 schrieb gunman2001:[/l]
[l]am 21.05.03 um 21:20 schrieb Rinderteufel:[/l]
Also, irgendwie finde ich da nirgends einen Downloadbutton. :o
Wie kann ich dieses blöde Video runterladen? :pissed:

Unter dem Text steht MORE
Anklicken und ob der schlechten Quali trotzdem ansehen.

Hmm, da hatte ich schon raufgeklickt, aber es passierte nix. Nach deinem Hinweis habe ich es dann mit rechter Maustaste direkt runtergeladen. Aber die Qualität ist wirklich scheisse. *g* Und Spoiler gab's da ja auch nicht wirklich. :o
 

DerAssi

Benutzer
Mitglied seit
14.09.2001
Beiträge
35
Reaktionspunkte
0
fuck
die ottos haben link entfernt ich war zu langsam *heul*
 
TE
A

AcidJoseph

Gast
http://217.13.198.80/rotk-e3-stream.mov

wer es noch nicht hat
 
TE
F

FetterBruder

Gast
[l]am 21.05.03 um 22:50 schrieb AcidJoseph:[/l]
http://217.13.198.80/rotk-e3-stream.mov

wer es noch nicht hat

Also wenn der 3. Teil genauso besch******* wie der 2. Teil wird, dann gute Nacht.... Der erste Teil war Hammer... Aber was sich PJ beim 2. gedacht hat, is mir absolut unverständlich
 
TE
A

Adonus

Gast
1.Also wenn der 3. Teil genauso besch******* wie der 2. Teil wird, dann gute Nacht.... Der erste Teil war Hammer... Aber was sich PJ beim 2. gedacht hat, is mir absolut unverständlich

2.Wenn der letzte teil von dem trailer aus dem film stammt dann weiß ich nich so recht was ich davon halten soll

1.Bitter erklär mal warum du denn scheisse fandest...ich fande das gerade der sehr gelungen war....würde mich interessieren

2. Keine Angst mann, der Strwam ist doch von der E3, aslo vom stand von dem Videospiel zum Film und die "szene" am Ende war aus dem Spiel..!!!!
 
TE
F

FetterBruder

Gast
[l]am 21.05.03 um 23:12 schrieb Adonus:[/l]
1.Also wenn der 3. Teil genauso besch******* wie der 2. Teil wird, dann gute Nacht.... Der erste Teil war Hammer... Aber was sich PJ beim 2. gedacht hat, is mir absolut unverständlich

2.Wenn der letzte teil von dem trailer aus dem film stammt dann weiß ich nich so recht was ich davon halten soll

1.Bitter erklär mal warum du denn scheisse fandest...ich fande das gerade der sehr gelungen war....würde mich interessieren

2. Keine Angst mann, der Strwam ist doch von der E3, aslo vom stand von dem Videospiel zum Film und die "szene" am Ende war aus dem Spiel..!!!!

Warum ich den scheisse fand? Gut, dann muss ich ausholen: Vielleicht vorher noch bemerken, dass ich ein starker Verfechter des Buches bin. Aber nun:
PJ hat diesen Film einfach viel zu kommerziell gestaltet. Das geht von einem Gimli, der nichts weiter ist als eine Witzfigut über einen Legolas, der im Vorbeisurfen noch ma 30 Orks erschiesst (sehr lächerlich, dieser schildsurf) bis hin zu einem Faramir, dessen Charakter im Vergleich zum Buch sehr krass verändert wurde. Weiterhin ist ein wunderbarer Steh-Auf-Aragorn vorhanden, der zwar ca. 50 Meter in einen reisenden Strom stürzt, aber natürlich von seinem Pferd (???) wachgeküsst wird. Die Ents waren lächerlich animiert.... Erinnert stark an einen 60er Jahre Streifen, bei dem Bei Autojagden im Hintergrund n Film abläuft.

Das einzig wirklich sehr positive an dem Film war Gollum... Dafür Respekt. Aber der Rest is einfach nur kommerzieller Mist, den man sich wirklich mehr als hätte sparen können.... Hatte ich schon die frisch dem PC entsprungenen Warg-Reiter erwähnt??? Oder die Erklärung Gimlis, über die Theorie der Zwergenvermehrung??? Dieser Film is einfach nur überzogen auf lustig gemacht,..... Is nix für LotR Freaks wie mich
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.872
Reaktionspunkte
585
[l]am 21.05.03 um 23:05 schrieb FetterBruder:[/l]
[l]am 21.05.03 um 22:50 schrieb AcidJoseph:[/l]
http://217.13.198.80/rotk-e3-stream.mov

wer es noch nicht hat

Thx für den Link.

Quali is echt dreck, aber ganz nett was man sieht.

Wo da der Spoiler sein soll, ist mir völlig unklar, aber was solls.
Bin mal auf den ersten offiziellen Trailer gespannt, die waren ja immer geil :)

Ach ja und zum 2. Teil.

Natürlich musste der so werden, für den "normalen" Kinogänger wäre er sonst viel zu deprimierend und düster gewesen. Klar war Gimli nen bissel Krass und die Surfszene wollen wir mal in den Tiefen Morias begraben, aber ich habe den Film als solchen genossen, und daher ist es gut so. Man kann ein Buch nicht so umsetzen das es mind. genauso gut wird. Und wenn dann wäre es nur was für Fans gewesen, und dafür ist HdR zu teuer umzusetzen, als das man sowas machen könnte.

Abstriche muss man in Kauf nehmen, und solange der Film als Film gut ist, sollte man zufireden sein. Von daher, freue ich mich schon auf die DVD SE vom 2. Teil, denn die wird hoffentlich den Film genaus so gut abrunden wie vom 1. teil.
 
TE
A

Adonus

Gast
O.k., danke schön jetzt sehe ich deine Einwände und sie reissen tiefe wunden auf, ich erinne mich das ich damals auch so gegen eben diese Punkte "rebellierte."
Alles auser die Ents, ich fande ie kamen einfach viel zu kurz, aber ansonsten fand ich die relativ gut.
Als gute naricht ist es ja bestätigt das viele der "deleted scenes" mit den Ents zu tun haben.
 
TE
A

Adonus

Gast
Ach ja, bitte:
Wenn irgendiner den sogennanten Spoiler entdeckt aht, bitte posten...möchte wissen was die meinen....
 
TE
R

ruyven_macaran

Gast
[l]am 21.05.03 um 23:22 schrieb FetterBruder:[/l]
[l]am 21.05.03 um 23:12 schrieb Adonus:[/l]
1.Also wenn der 3. Teil genauso besch******* wie der 2. Teil wird, dann gute Nacht.... Der erste Teil war Hammer... Aber was sich PJ beim 2. gedacht hat, is mir absolut unverständlich

2.Wenn der letzte teil von dem trailer aus dem film stammt dann weiß ich nich so recht was ich davon halten soll

1.Bitter erklär mal warum du denn scheisse fandest...ich fande das gerade der sehr gelungen war....würde mich interessieren

2. Keine Angst mann, der Strwam ist doch von der E3, aslo vom stand von dem Videospiel zum Film und die "szene" am Ende war aus dem Spiel..!!!!

Warum ich den scheisse fand? Gut, dann muss ich ausholen: Vielleicht vorher noch bemerken, dass ich ein starker Verfechter des Buches bin. Aber nun:
PJ hat diesen Film einfach viel zu kommerziell gestaltet. Das geht von einem Gimli, der nichts weiter ist als eine Witzfigut über einen Legolas, der im Vorbeisurfen noch ma 30 Orks erschiesst (sehr lächerlich, dieser schildsurf) bis hin zu einem Faramir, dessen Charakter im Vergleich zum Buch sehr krass verändert wurde. Weiterhin ist ein wunderbarer Steh-Auf-Aragorn vorhanden, der zwar ca. 50 Meter in einen reisenden Strom stürzt, aber natürlich von seinem Pferd (???) wachgeküsst wird. Die Ents waren lächerlich animiert.... Erinnert stark an einen 60er Jahre Streifen, bei dem Bei Autojagden im Hintergrund n Film abläuft.

Das einzig wirklich sehr positive an dem Film war Gollum... Dafür Respekt. Aber der Rest is einfach nur kommerzieller Mist, den man sich wirklich mehr als hätte sparen können.... Hatte ich schon die frisch dem PC entsprungenen Warg-Reiter erwähnt??? Oder die Erklärung Gimlis, über die Theorie der Zwergenvermehrung??? Dieser Film is einfach nur überzogen auf lustig gemacht,..... Is nix für LotR Freaks wie mich

hast du dir den film mal auf englisch angeguckt?
das original wirkt deutlich weniger witzig, dafür düster und bedrohlich.

ändert natürlich nichts an faramir....
die ents an sich fand ich eigentlich relativ gut gelungen (hoffentlich gibts in der xt n bißchen mehr zu sehen) - dass die szenen mit merry und pippin so aussehen, als ob n film im hintergrund läuft, könnte vielleicht daran liegen, dass da n film im hintergrund läuft ;)
ist zwar nicht das optimum - aber es gibt schlimmeres (z.b. die flucht vor dem ballrog)

eins würde mich aber mal interessieren:
wie kannst du als tolkien fan den ersten teil mitsamt striders wandlung vom friedlichen ranger zur waffenstarrenden kampfmaschiene so toll finden?

die "todes"szene von aragorn war sicherlich nicht der renner, und legolas und gimli sind sicherlich auch nicht ganz tolkien konform - aber immerhin handelt es sich dabei um zusätzliche szenen, nicht um änderungen um storyverlauf.


aber solange man natürlich vergleiche zu gollum zieht... - da kommt der rest natürlich nicht ran.
obwohl rohan wirklich sehr gut umgesetzt wurde (könig ausgenommen) - auf alle fälle besser als z.b. lolothrien.
 
TE
R

Reiti

Gast
[l]am 22.05.03 um 00:44 schrieb ruyven_macaran:[/l]
[l]am 21.05.03 um 23:22 schrieb FetterBruder:[/l]
[l]am 21.05.03 um 23:12 schrieb Adonus:[/l]
1.Also wenn der 3. Teil genauso besch******* wie der 2. Teil wird, dann gute Nacht.... Der erste Teil war Hammer... Aber was sich PJ beim 2. gedacht hat, is mir absolut unverständlich

2.Wenn der letzte teil von dem trailer aus dem film stammt dann weiß ich nich so recht was ich davon halten soll

1.Bitter erklär mal warum du denn scheisse fandest...ich fande das gerade der sehr gelungen war....würde mich interessieren

2. Keine Angst mann, der Strwam ist doch von der E3, aslo vom stand von dem Videospiel zum Film und die "szene" am Ende war aus dem Spiel..!!!!

Warum ich den scheisse fand? Gut, dann muss ich ausholen: Vielleicht vorher noch bemerken, dass ich ein starker Verfechter des Buches bin. Aber nun:
PJ hat diesen Film einfach viel zu kommerziell gestaltet. Das geht von einem Gimli, der nichts weiter ist als eine Witzfigut über einen Legolas, der im Vorbeisurfen noch ma 30 Orks erschiesst (sehr lächerlich, dieser schildsurf) bis hin zu einem Faramir, dessen Charakter im Vergleich zum Buch sehr krass verändert wurde. Weiterhin ist ein wunderbarer Steh-Auf-Aragorn vorhanden, der zwar ca. 50 Meter in einen reisenden Strom stürzt, aber natürlich von seinem Pferd (???) wachgeküsst wird. Die Ents waren lächerlich animiert.... Erinnert stark an einen 60er Jahre Streifen, bei dem Bei Autojagden im Hintergrund n Film abläuft.

Das einzig wirklich sehr positive an dem Film war Gollum... Dafür Respekt. Aber der Rest is einfach nur kommerzieller Mist, den man sich wirklich mehr als hätte sparen können.... Hatte ich schon die frisch dem PC entsprungenen Warg-Reiter erwähnt??? Oder die Erklärung Gimlis, über die Theorie der Zwergenvermehrung??? Dieser Film is einfach nur überzogen auf lustig gemacht,..... Is nix für LotR Freaks wie mich

hast du dir den film mal auf englisch angeguckt?
das original wirkt deutlich weniger witzig, dafür düster und bedrohlich.

ändert natürlich nichts an faramir....
die ents an sich fand ich eigentlich relativ gut gelungen (hoffentlich gibts in der xt n bißchen mehr zu sehen) - dass die szenen mit merry und pippin so aussehen, als ob n film im hintergrund läuft, könnte vielleicht daran liegen, dass da n film im hintergrund läuft ;)
ist zwar nicht das optimum - aber es gibt schlimmeres (z.b. die flucht vor dem ballrog)

eins würde mich aber mal interessieren:
wie kannst du als tolkien fan den ersten teil mitsamt striders wandlung vom friedlichen ranger zur waffenstarrenden kampfmaschiene so toll finden?

die "todes"szene von aragorn war sicherlich nicht der renner, und legolas und gimli sind sicherlich auch nicht ganz tolkien konform - aber immerhin handelt es sich dabei um zusätzliche szenen, nicht um änderungen um storyverlauf.


aber solange man natürlich vergleiche zu gollum zieht... - da kommt der rest natürlich nicht ran.
obwohl rohan wirklich sehr gut umgesetzt wurde (könig ausgenommen) - auf alle fälle besser als z.b. lolothrien.

Also, es zwingt keiner jemanden sich den Film anzusehen, wenn er dir also nicht gefällt, dann schau ihn dir nicht an sondern lies das buch, oder stell ein paar millionen auf die beine und dreh deinen eigenen Film.
So schlilmm wird er nicht gewesen sein erkennt man vor allem an den Besucherzahlen und in Zukunft an den DVD-Verkäufen.
Es hat nunmal nicht jeder das Bcuh gelsen und denen isses egal. Das Ziel eines Films ist es zu gefallen und nicht so nah wie möglich an nem Buch zu liegen...
 
TE
S

Shadooo

Gast
[l]am 21.05.03 um 23:12 schrieb Adonus:[/l]
1.Also wenn der 3. Teil genauso besch******* wie der 2. Teil wird, dann gute Nacht.... Der erste Teil war Hammer... Aber was sich PJ beim 2. gedacht hat, is mir absolut unverständlich

2.Wenn der letzte teil von dem trailer aus dem film stammt dann weiß ich nich so recht was ich davon halten soll

LOL
geh heim
Den Leuten den der Film nicht gefällt weil er bisschen anders ist als das Buch sollen halt nochmal das Buch lesen :-D
Diejenigen die den Film gut finden schauen sich halt den Film an.

Ich hab nen Tipp für dich:
Schau den Film nicht an und les das Buch nochmal *grins*

Ein Buch kann niemals 1 zu 1 auf die Leinwand gebracht werden, dafür sind Bücher, im speziellen LoTR zu komplex.
Mich intressierts überhaupt nicht ob die Figuren jetzt bisschen verändert wurden oder nicht, hauptsache der Film is geil !

Viel Spass beim lesen ich zieh mir die Action im Kino rein :-D

so long
Shadooo
 
TE
A

Azhrei78

Gast
[l]Also, es zwingt keiner jemanden sich den Film anzusehen, wenn er dir also nicht gefällt, dann schau ihn dir nicht an sondern lies das buch, oder stell ein paar millionen auf die beine und dreh deinen eigenen Film.
So schlilmm wird er nicht gewesen sein erkennt man vor allem an den Besucherzahlen und in Zukunft an den DVD-Verkäufen.
Es hat nunmal nicht jeder das Bcuh gelsen und denen isses egal. Das Ziel eines Films ist es zu gefallen und nicht so nah wie möglich an nem Buch zu liegen...

Tschuldigung wenn ich mich jetzt mal einmische, aber ich denke viele Tolkien-Fans haben ein Problem: Es wurde dieser Film mit Millionenschwerem Budget gedreht, es wäre die Chance gewesen eine perfekte Umsetzung des Buches zu machen, aber es wurde vergeigt. Sicherlich ist der Film an sich immer noch gut, gar keine Frage. Aber die Veränderungen die getroffen wurden waren völlig unnötig und passen einfach nicht zur Story - meiner Meinung nach. Z.B. die erzwungene Liebesbeziehung zwischen Arwen und Aragorn - mußte Liv Tylers Rolle ausgedehnt werden, oder war zuwenig Hollywoodkompatibler Herzschmerz im Original? Warum mußten die Figuren teilweise so verzehrt dargestellt werden? Klar kann man so ein Mammutwerk nicht komplett in einen Film packen, aber das schlimme sind nicht die weggelassenen Szenen, sondern die vermurksten die dafür eingebaut wurden (z.B. Liebesszenen und ausgedehntes Endgemetzel im ersten Teil). Tolkiens Meisterwek ist auch so spannend genug, da braucht man nichts umschreiben. Ich gucke den Film selber auch gerne als eigenständiger Film, aber als Umsetzung des Buches finde ich ihn enttäuschend.
 
TE
D

Dark_Warrior

Gast
[l]am 22.05.03 um 11:16 schrieb Shadooo:[/l]
[l]am 21.05.03 um 23:12 schrieb Adonus:[/l]
1.Also wenn der 3. Teil genauso besch******* wie der 2. Teil wird, dann gute Nacht.... Der erste Teil war Hammer... Aber was sich PJ beim 2. gedacht hat, is mir absolut unverständlich

He, immer schön langsam mit den jungen Pferden!!

Der zweite Teil war genial, Wahnsinn, einfach spitze!!!!! Der erste war super und der Zweite sogar noch um Meilen besser!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
TE
D

Dark_Warrior

Gast
[l]am 22.05.03 um 11:16 schrieb Shadooo:[/l]
[l]am 21.05.03 um 23:12 schrieb Adonus:[/l]
1.Also wenn der 3. Teil genauso besch******* wie der 2. Teil wird, dann gute Nacht.... Der erste Teil war Hammer... Aber was sich PJ beim 2. gedacht hat, is mir absolut unverständlich

He, immer schön langsam mit den jungen Pferden!!

Der zweite Teil war genial, Wahnsinn, einfach spitze!!!!! Der erste war super und der Zweite sogar noch um Meilen besser!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 

El_Cativo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2002
Beiträge
1.888
Reaktionspunkte
0
[l]am 22.05.03 um 11:47 schrieb Azhrei78:[/l]
[l]Also, es zwingt keiner jemanden sich den Film anzusehen, wenn er dir also nicht gefällt, dann schau ihn dir nicht an sondern lies das buch, oder stell ein paar millionen auf die beine und dreh deinen eigenen Film.
So schlilmm wird er nicht gewesen sein erkennt man vor allem an den Besucherzahlen und in Zukunft an den DVD-Verkäufen.
Es hat nunmal nicht jeder das Bcuh gelsen und denen isses egal. Das Ziel eines Films ist es zu gefallen und nicht so nah wie möglich an nem Buch zu liegen...

Tschuldigung wenn ich mich jetzt mal einmische, aber ich denke viele Tolkien-Fans haben ein Problem: Es wurde dieser Film mit Millionenschwerem Budget gedreht, es wäre die Chance gewesen eine perfekte Umsetzung des Buches zu machen, aber es wurde vergeigt. Sicherlich ist der Film an sich immer noch gut, gar keine Frage. Aber die Veränderungen die getroffen wurden waren völlig unnötig und passen einfach nicht zur Story - meiner Meinung nach. Z.B. die erzwungene Liebesbeziehung zwischen Arwen und Aragorn - mußte Liv Tylers Rolle ausgedehnt werden, oder war zuwenig Hollywoodkompatibler Herzschmerz im Original? Warum mußten die Figuren teilweise so verzehrt dargestellt werden? Klar kann man so ein Mammutwerk nicht komplett in einen Film packen, aber das schlimme sind nicht die weggelassenen Szenen, sondern die vermurksten die dafür eingebaut wurden (z.B. Liebesszenen und ausgedehntes Endgemetzel im ersten Teil). Tolkiens Meisterwek ist auch so spannend genug, da braucht man nichts umschreiben. Ich gucke den Film selber auch gerne als eigenständiger Film, aber als Umsetzung des Buches finde ich ihn enttäuschend.

Ich bezeichne mich durchau als absoluten Tolkienfan. Hab das Buch schon dreimal gelesen und auch die anderen (Silmarillion, Nachrichten aus Mittelerde...) gelesen.
Der zweite Film hat durchaus seine Schwächen (vermeintlich Tot von Aragorn *gääähn*, teilweise lächerliche Szenen rund um Legolas, Gimli nichts weiter als Witzfigur...). Aber ich bin icht ganz deiner Meinung. Ich halte es eigentlich für eine sehr gelungene Buchumsetzung oder besser Buchinterpretation. Eine reine Buchverfilmung wird fast immer scheisse. Siehe Harry Potter. Vieles was geschrieben wunderbar wirkt, artet auf der Leionwand in Langeweile o.ä. aus, kommt einfach nicht rüber. Daher müssen für eine Verfilmung Änderungen und Kompromisse gemacht werden. Freilich entfernt sich TTT streckenweise doch recht weit vom Buch, doch das meiste hat einen Sinn.....
Und noch was: All diejenigen, die immer wieder über Arwen und Aragorns Liebe lästern und schimpfen und über ihre ausgebaute Rolle haben Tolkien wohl nie richtig verstanden. Die Liebe Arwens zu Aragorn ist für die Entwicklung der Geschichte unendlich wichtig. Denn auch wenn es im Buch nicht so ausführlich beschrieben wird, ist es die Liebe zu Arwen, die Aragorn die Kraft gibt immer weiter zu gehen und sich seiner Verantwortung zu stellen. Das kommt im Film sehr gut rüber. Außerdem wird dort der bereits aus dem Silmarillion bekannte Konflikt einer Liebe die eigentlich zum Scheitern verurteilt ist, zwischen einem sterblichen und einer unsterblichen deren Zukunft eigentlich nicht auf ME liegt wunderbar dargestellt....
 

s0rc3r3r

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
[l]am 22.05.03 um 12:15 schrieb El_Cativo:[/l]
Ich bezeichne mich durchau als absoluten Tolkienfan. Hab das Buch schon dreimal gelesen und auch die anderen (Silmarillion, Nachrichten aus Mittelerde...) gelesen.
Der zweite Film hat durchaus seine Schwächen (vermeintlich Tot von Aragorn *gääähn*, teilweise lächerliche Szenen rund um Legolas, Gimli nichts weiter als Witzfigur...). Aber ich bin icht ganz deiner Meinung. Ich halte es eigentlich für eine sehr gelungene Buchumsetzung oder besser Buchinterpretation. Eine reine Buchverfilmung wird fast immer scheisse. Siehe Harry Potter. Vieles was geschrieben wunderbar wirkt, artet auf der Leionwand in Langeweile o.ä. aus, kommt einfach nicht rüber. Daher müssen für eine Verfilmung Änderungen und Kompromisse gemacht werden. Freilich entfernt sich TTT streckenweise doch recht weit vom Buch, doch das meiste hat einen Sinn.....
Und noch was: All diejenigen, die immer wieder über Arwen und Aragorns Liebe lästern und schimpfen und über ihre ausgebaute Rolle haben Tolkien wohl nie richtig verstanden. Die Liebe Arwens zu Aragorn ist für die Entwicklung der Geschichte unendlich wichtig. Denn auch wenn es im Buch nicht so ausführlich beschrieben wird, ist es die Liebe zu Arwen, die Aragorn die Kraft gibt immer weiter zu gehen und sich seiner Verantwortung zu stellen. Das kommt im Film sehr gut rüber. Außerdem wird dort der bereits aus dem Silmarillion bekannte Konflikt einer Liebe die eigentlich zum Scheitern verurteilt ist, zwischen einem sterblichen und einer unsterblichen deren Zukunft eigentlich nicht auf ME liegt wunderbar dargestellt....

dem kann man fast nur zustimmen, aber am schlimmsten im zweiten teil fand ich die darstellung von Faramir, der war im film vom charakter her ein junger boromir und das wars im buch ist er ja eher das gegenteil. und was noch viel schlimmer ist, ist die tatsache da frodo nichts in osgiliath zu suchen hat geschweigenden dass er so dumm ist dem ringgeist den ring hinzuhalten...
das mit der liebesgeschichte ist so ne sache, sicherlich ist es gut für nen hollywood finanzierten film aber die geschichte steht auch im buch drin, man muss es nur ganz mit den ANHÄNGEN lesen!!! und den sinn davon hat El_Cativo gut erkannt.
 
TE
F

FetterBruder

Gast
[l]am 22.05.03 um 12:15 schrieb El_Cativo:[/l]
[l]am 22.05.03 um 11:47 schrieb Azhrei78:[/l]
[l]Also, es zwingt keiner jemanden sich den Film anzusehen, wenn er dir also nicht gefällt, dann schau ihn dir nicht an sondern lies das buch, oder stell ein paar millionen auf die beine und dreh deinen eigenen Film.
So schlilmm wird er nicht gewesen sein erkennt man vor allem an den Besucherzahlen und in Zukunft an den DVD-Verkäufen.
Es hat nunmal nicht jeder das Bcuh gelsen und denen isses egal. Das Ziel eines Films ist es zu gefallen und nicht so nah wie möglich an nem Buch zu liegen...

Tschuldigung wenn ich mich jetzt mal einmische, aber ich denke viele Tolkien-Fans haben ein Problem: Es wurde dieser Film mit Millionenschwerem Budget gedreht, es wäre die Chance gewesen eine perfekte Umsetzung des Buches zu machen, aber es wurde vergeigt. Sicherlich ist der Film an sich immer noch gut, gar keine Frage. Aber die Veränderungen die getroffen wurden waren völlig unnötig und passen einfach nicht zur Story - meiner Meinung nach. Z.B. die erzwungene Liebesbeziehung zwischen Arwen und Aragorn - mußte Liv Tylers Rolle ausgedehnt werden, oder war zuwenig Hollywoodkompatibler Herzschmerz im Original? Warum mußten die Figuren teilweise so verzehrt dargestellt werden? Klar kann man so ein Mammutwerk nicht komplett in einen Film packen, aber das schlimme sind nicht die weggelassenen Szenen, sondern die vermurksten die dafür eingebaut wurden (z.B. Liebesszenen und ausgedehntes Endgemetzel im ersten Teil). Tolkiens Meisterwek ist auch so spannend genug, da braucht man nichts umschreiben. Ich gucke den Film selber auch gerne als eigenständiger Film, aber als Umsetzung des Buches finde ich ihn enttäuschend.

Ich bezeichne mich durchau als absoluten Tolkienfan. Hab das Buch schon dreimal gelesen und auch die anderen (Silmarillion, Nachrichten aus Mittelerde...) gelesen.
Der zweite Film hat durchaus seine Schwächen (vermeintlich Tot von Aragorn *gääähn*, teilweise lächerliche Szenen rund um Legolas, Gimli nichts weiter als Witzfigur...). Aber ich bin icht ganz deiner Meinung. Ich halte es eigentlich für eine sehr gelungene Buchumsetzung oder besser Buchinterpretation. Eine reine Buchverfilmung wird fast immer scheisse. Siehe Harry Potter. Vieles was geschrieben wunderbar wirkt, artet auf der Leionwand in Langeweile o.ä. aus, kommt einfach nicht rüber. Daher müssen für eine Verfilmung Änderungen und Kompromisse gemacht werden. Freilich entfernt sich TTT streckenweise doch recht weit vom Buch, doch das meiste hat einen Sinn.....
Und noch was: All diejenigen, die immer wieder über Arwen und Aragorns Liebe lästern und schimpfen und über ihre ausgebaute Rolle haben Tolkien wohl nie richtig verstanden. Die Liebe Arwens zu Aragorn ist für die Entwicklung der Geschichte unendlich wichtig. Denn auch wenn es im Buch nicht so ausführlich beschrieben wird, ist es die Liebe zu Arwen, die Aragorn die Kraft gibt immer weiter zu gehen und sich seiner Verantwortung zu stellen. Das kommt im Film sehr gut rüber. Außerdem wird dort der bereits aus dem Silmarillion bekannte Konflikt einer Liebe die eigentlich zum Scheitern verurteilt ist, zwischen einem sterblichen und einer unsterblichen deren Zukunft eigentlich nicht auf ME liegt wunderbar dargestellt....


Ähmmm.... Also in diesem Fall wage ich es, mich als ultimativen Fan zu bezeichnen.... Hab das Buch insgesamt an die 8 mal gelesen.... 3 mal Deutsch, 5 mal English.....


Aber: Den ersten Teil fand ich sehr gelungen, da er sehr dicht am Buch hing. Die Wandlung Aragorns war zwar übertrieben, habe ich allerdings nicht unbedingt als störend empfunden.

Zum zweiten Teil kann ich eigentlich Azhrei nur zustimmen. Wenn man das BUch nicht gelesen hat, ist der sicherlich amüsant, bis gut..... Selbst nicht Tolkien Fans in meinem Bekanntenkreis fanden Gimli und die Surfaktion einfach nur lächerlich. Wer allerdings das Buch gelesen hat und es so liebt, wie es ist (wie ich) sollte sich von dem Film fernhalten, oder sich immer wieder sagen, dass der Film nichts mit Buch zu tun hat. Ansonsten bleibt eine Enttäuschung nicht erspart.

Aber sowas ist ja nunmal auch geschmackssache..... Und leider hat sich PJ zu wenig ans Buch gehalten und ist zusehr auf den Kommerz ausgegangen....

So far
 
Oben Unten