News - Dead Space 2: Mehr Action und weniger Gruseln

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,702505
 

Vidaro

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2007
Beiträge
2.820
Reaktionspunkte
1
"Wie ein Mitarbeiter gegenüber dem Magazin Play 3 erklärte, hätten viele Käufer das Spiel nicht durchspielen wollen respektive können, weil es schlicht zu gruselig gewesen sei. "

lol also wenn man sich sowas kauft wird man wohl wissen was es ist zumal steht es doch selbst auf der verpackung WAS es ist....

aber so macht man wieder den schritt in den "Mainstream".... Wirft all das über bord was den ersten teil ausmachte und was ihn der masse hervorstehen lies...

ich hoffe für sie das sie wenn einen guten mittelweg finden und keine actionballlerei draus amchen die es an jeder ecke gibt
 

agentom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.01.2006
Beiträge
227
Reaktionspunkte
5
AW:

was eine dämliche Aussage.
Die sagen doch selbst, das dieser Gruselfaktor viele Kunden erbracht hat.
Und mal ganz ehrlich: F.E.A.R find ich weitaus "gruseliger".
Klar, Dead Space hatte einige Schockmomente, wo der Puls dann höher schlug, aber dass man es nicht durchspieln will deshalb?? Is ja immerhin kein Kinderspiel -.-
 

Rookster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.11.2004
Beiträge
357
Reaktionspunkte
13
AW:

Genau, weil sich die Leute Dead Space nur wegen der Action gekauft haben, wie es sie ähnlich in vielen anderen 3rd-Person-Spielen gibt, und nicht etwa wegen der recht einzigartigen Atmosphäre!...
Also Schmunzeln muss ich da schon. Auf den Testbericht bin ich jetzt schon neugierig.
 
O

Odin333

Guest
AW:

Bei der Überschrift habe ich spontan an Fear und Fear2 gedacht,

Fear 1 war gruselig aber eher zäh, Fear 2 war Actionreicher aber wehniger gruselig.
 

Kandinata

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
2.419
Reaktionspunkte
0
AW:

was eine dämliche Aussage.
Die sagen doch selbst, das dieser Gruselfaktor viele Kunden erbracht hat.
Und mal ganz ehrlich: F.E.A.R find ich weitaus "gruseliger".
Klar, Dead Space hatte einige Schockmomente, wo der Puls dann höher schlug, aber dass man es nicht durchspieln will deshalb?? Is ja immerhin kein Kinderspiel -.-
Sehe ich ähnlich...
Dead Space hatte Anfangs wirklich eine starke Athmosphäre weil man Anfangs einfach verwundbar war, man hat jedes Quietschen und Knacken der Umgebung wahrgenommen weil man sich nie sicher sein konnte was nun wieder passiert und wenn ja, ob man es überlebt ;)
Später wusste man irgendwann das Leichen auf dem Boden sich in 90% aller Fälle vom Boden erheben wenn man ihnen näher kommt, und die Action wurde SO angehoben das man plötzlich auch keine Probleme mehr mit Munition hatte, ganz im gegenteil, nun kamen Haufenweise die Shootertypischen Munitionslager vor den Räumen und man wusste das es gleich wieder hoch hergehen wird... GRUSELIG war es zu diesem Zeitpunkt dann wirklich nicht mehr :rolleyes:
Fear hingegen war nie wirklich "gruselig", aber es hat die Schockmomente für den angebotenen Psycho Horror erheblich vielschichtiger verpackt so das man wirklich nie wusste wie Alma sich jetzt wieder präsentieren wird... an dem Moment bei dem man die Leitern runtersteigt und beim automatischen Umdrehen sie plötzlich vor einem stand, erinnere ich mich heute noch :X
Noch so ein negativ Beispiel für zuviel Action war Bioshock, hier fühlte man sich anfangs auch so hilflos und verlassen und alles war irgendwie eine Gefahr für den Spieler weil man sich mit nichts anlegen wollte (aus Munitionsgründen)... und später verwandelt sich das in einen durchschnittlichen Shooter mit Nachspawnenden Gegnern auf Backtrackpfaden, na schönen dank auch :|

Ach was solls, ich habe ehrlich gesagt auf so eine Aussage schon gewartet seitdem bekannt war das man nun einen Soldaten spielt für den das anscheinend der Alltag ist :schnarch:
 

Schredder

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
193
Reaktionspunkte
2
AW:

Ich muss zugeben, dass ich das Spiel auch nie bis zum Ende durchgespielt hab. Gruselig fand ich jedoch weniger den Inhalt als vielmehr die Perspektive. Was haben die sich bei der Sicht über die Schulter nur gedacht? Bin anfangs die ganze Zeit gegen Wände gerannt.^^
Außerdem mag ich keine Spiele deren eindeutige Entwicklungspriorität auf der Konsole liegt. Obwohl ich mit Maus und Tastatur unterwegs war, hatte ich als mal echt das Gefühl als würde ich mit nem Gamepad steuern. Irgendwie hat sich das ganze schon sehr schwammig angefühlt (möglich dass es auch an meiner damals noch viel zu lahmen GraKa gelegen hat - hatte immer nur so um die 30-40fps). Naja mal abwarten was Teil 2 bringt. Da ich kein großer Fan bin, ist die Entscheidung zu mehr Action kein Beinbruch für mich.
Trotzdem THX für die News ... hatte an das game garnimmer gedacht. DS1 wird gleich aus der Spielkiste gekramt und nochmal @highFPS getestet. Vielleicht hab ich ja diesmal mehr Freude dran.
 

Microwave

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2007
Beiträge
989
Reaktionspunkte
0
AW:

superp.
Noch ein 0815 Metzelspiel alias Resident Evil 5.

Es lebe der Mainstream
 
P

PapstBenediktder16te

Guest
AW:

Oh man, wie ich diese Entwicklung bei den Horror-spielen hasse!

Erst Resident Evil, dann FEAR, und jetzt auch noch Dead Space! Sogar Silent Hill wurde im fünften Teil actionreicher!

Die sollen endlich lernen dass das Survival-Horror-Spiele sein sollen und kein Action-Einheitsbrei, davon gibt es nämlich schon mehr als genug!

Aber was soll man machen. Der größte Kundenanteil besteht nunmal aus anspruchslosen Teenagern und Casual-Gamern, für die war das wohl tatsächlich zu gruselig und nun muss es halt an den Mainstream angepasst werden, klare Sache :$
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

Ich muss zugeben, dass ich das Spiel auch nie bis zum Ende durchgespielt hab. Gruselig fand ich jedoch weniger den Inhalt als vielmehr die Perspektive. Was haben die sich bei der Sicht über die Schulter nur gedacht? Bin anfangs die ganze Zeit gegen Wände gerannt.^^
Außerdem mag ich keine Spiele deren eindeutige Entwicklungspriorität auf der Konsole liegt. Obwohl ich mit Maus und Tastatur unterwegs war, hatte ich als mal echt das Gefühl als würde ich mit nem Gamepad steuern. Irgendwie hat sich das ganze schon sehr schwammig angefühlt (möglich dass es auch an meiner damals noch viel zu lahmen GraKa gelegen hat - hatte immer nur so um die 30-40fps). Naja mal abwarten was Teil 2 bringt. Da ich kein großer Fan bin, ist die Entscheidung zu mehr Action kein Beinbruch für mich.
Trotzdem THX für die News ... hatte an das game garnimmer gedacht. DS1 wird gleich aus der Spielkiste gekramt und nochmal @highFPS getestet. Vielleicht hab ich ja diesmal mehr Freude dran.
Die Lenkung war sehr gut an die Maus angepasst, du hast wahrscheinlich Vsync angehabt.
Das war ein Bug. Wenn man Vsync anhatte war das Aiming schwammig.

Ich kann mir nicht vorstellen dass ein Großteil der erwachsener Männer ein Spiel nicht durchspielt weil es zu gruselig ist. Ich finde das wirklich lächerlich. Mich kotzt das total an. >:|
Jetzt wird das nächste Spiel noch einfacher damit ein paar Pussys sich nicht gruseln müssen. (Ist zwar ein Survivor-Horrorgame aber gruseln sollte man sich nicht ;) )
Ich fand das Game so gut wie es ist, nur hätte ich es gerne ein wenig schwieriger aber das kann auch an der PC-Version liegen, mit der Maus ist das Zielen ja millionen mal leichter und daher ist das Spiel dann auch leichter.

Richtig gruseln, tue ich mich in gar keinen Spiel mehr daher habe ich es gerne wenn mal ein paar Schockmomente im Spiel sind damit der Puls ein wenig nach oben rast. Bin gerade Condemned am zocken, habe es schon einmal gespielt aber dann mittendrinn aufgehört. Bei diesen Spiel habe ich mehrfach Herzklopfen wenn die Gegner auf einmal auf einen losspringen. Ich finde deswegen ist dieses Spiel so genial.

Dead Space fand ich auch total gut weil die Necromorphs sich leise angeschlichen haben und wenn sie vor dir standen einen ziemlichen Krach gemacht haben, das ist einfach genial.
Ich fand Dead Space auf alle Fälle sehr gut aber wenn sie das Spiel jetzt ungruseliger machen dann habe ich nachher überhaupt keine Lust mehr auf das Spiel.

Mir fällt da noch ein gutes Spiel ein.
Silent Hill Homecoming. Es kam zwar nicht an die Vorgänger rann aber das Spiel hatte seinen eigenen Scharm und der Grusel wurde durch das etwas hakelige Contersystem verstärkt, da hatte man richtig Angst wenn einen die Hunde hinterher gelaufen sind.

PS: Über die Schulterperspektive ist geil und trägt zur Atmosphäre bei. Ich kam sehr gut mit der Dead Space-Lenkung klar.
 

Veriquitas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.12.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
AW:

Naja man wird das sehen, bin ein wenig skeptisch.Das Problem daran ist die mitte zu finden, wenn es zu Actionreich wird kann man es in die Tonne kloppen dann brauch kein Mensch mehr Dead Space.Ich kann mir aber schon vorstellen Das einige Leute es nicht durch hatten weil die psychische belastung in dem Spiel an vielen stellen sehr hoch ist.Aber für mich ist das kein Grund die Szenen, das Spielgefühl aus dem ersten Teil zu ändern.Aber die Entwickler sagten auch im Pc games interview aus der Pc Games das diese sich nicht zu weit vom ersten Teil entfernen möchten man wird sehen.
 

Luzinator

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.10.2008
Beiträge
222
Reaktionspunkte
0
AW:

Ich hab's gerade zu Weihnachten geschenkt bekommen- es ist gruselig.
Das Einzige, was ich in der Art vorher gespielt habe, war Bioshock,
aber das ist ja gar nix dagegen. :B

Die News gab's schon bei Gamestar. Es soll sogar ,,Ruhepausen" geben. Hallo??

Die Atmosphäre ist der Hammer. Besonders mit einer Suroundanlage.
Hinter und vor einem hört man Geräusche. Ich geh schon fast in Zeitlupe
durch die Räume, weil ich denke, dass jeden Moment etwas passiert. :)
Und wenn man denkt, jetzt ist nix, dann kommt irgendwas. Und genau das ist doch so genial am Spiel.
Weiterhin soll die Umgebung als ,,Waffe" benutzt werden können und zerstörbar sein.
Ist ja ne gute Idee- aber gerade das, was Dead Space ausmacht, solte man nicht ändern.
RE5
ist ja auch so ein Fall. Als reiner Shooter für zwischendurch ist es
ein echt gutes Spiel. Aber als Nachfolger von RE4 (was ich zwar nicht
gespielt, aber auf der Wii gesehen habe)ist es deutlich actionreicher
und ,,ungruseliger".

MfG
 

OnKeLDead

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.09.2006
Beiträge
133
Reaktionspunkte
0
AW:

Dead Space actionlastiger zu machen ist ein großer Fehler. Ich mag es schon nicht, dass sich Resident Evil in diese Richtung entwickelt hat, aber jetzt auch noch einen Meilenstein wie Dead Space verharmlosen empfinde ich wie eine Ohrfeige. Man kann es auch übertreiben mit dem Customer-Relationship.
 

Veriquitas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.12.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
AW:

Dead Space actionlastiger zu machen ist ein großer Fehler. Ich mag es schon nicht, dass sich Resident Evil in diese Richtung entwickelt hat, aber jetzt auch noch einen Meilenstein wie Dead Space verharmlosen empfinde ich wie eine Ohrfeige. Man kann es auch übertreiben mit dem Customer-Relationship.
Im Interview steht auch das sich hauptsächlich die Steuerung actionreicher anfühlen wird.Wenn die das Actionreiche dann noch anpassen würde also nicht nonstop dann würde es was werden.
 
F

flight19

Guest
AW:

Also was natürlich optimal wäre, wenn man den Gruselfaktor genauso wie die Schwierigkeit einstellen könnte :B , aber der Aufwand wäre sehr hoch und ob sich das lohnt?

Auf Action zu setzen finde ich nicht so gut. Entweder Action oder Horrorshooter und in Richtung Action fand ich Dead Space jetzt nicht so bombe, da gibt es wieder andere Spiele die das besser machen. :)
 

Illidan1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.02.2007
Beiträge
218
Reaktionspunkte
0
AW:

Also das kann doch echt nichtmehr wahr sein.
Wem es zu gruselig ist der möge es bitte einfach nicht spielen!

Sie sollten lieber beides steigern, im zweiten Teil, die Action und den Gruselfaktor.

Leben eigentlich nur noch Memmen auf diesem Planeten? Erst wird kastriert und jetzt wird es einfach im vorhinein rausgelassen :D

Vermutlich kommt der Gruselfaktor dann als DLC oder was? Um noch mehr Knete zu scheffeln...
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.761
Reaktionspunkte
6.171
Ort
Im Schattenreich ;)
AW:

Damit folgt man einem Trend der heutigen Zeit......und macht wohl wieder ein Gruselspiel kaputt.
Warum muss eigentlich heutzutage alles auf Action getrimmt werden? Lebt ein Spiel nicht gerade von den ruhigen Momenten, in denen man die Atmosphäre regelrecht aufsaugen kann? Wenn man nur ballernd durch die Gegend läuft, kann sich doch sowas wie eine Atmosphäre gar nicht aufbauen, finde ich.

Und zu gruselig? Warum spielt man so ein Spiel? Weil man sich gruseln will... Wer das nicht möchte, der sollte so ein Spiel doch erst gar nicht spielen, finde ich.

Und wenn man daraus jetzt ein Actionspiel macht...was ich nicht hoffe, wer braucht das dann noch? Schnetzelspiele gibt es wie Sand am Meer, aber wirklich atmosphärische Gruselspiele so gut wie gar nicht mehr.
 

Predator91

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2009
Beiträge
348
Reaktionspunkte
0
AW:

Man was habt ihr denn alle? Die haben völlig Recht. Ich musste nachdem ich es durch hatte zu nem Psychologen gehen weil ich im dunkeln dann immer Angst hatte, wenn ich mal alleine war. Nicht zu sprechen von den Windel die ich seit dem brauche. Ach und liebe PCGames Redakteure ihr könntet den Lesern doch auch Warnen das hier Bilder von dem Spiel zu finden sind man, denn jetzt brauche ich wegen euch gleich ne neue Hose. :B :-D

Ne jetzt im ernst. Ich hoffe die übertreiben es nicht mit der Action, denn ich hatte beim ersten Teil sehr viel Spass.
Und wer Angst und schwache Nerven hat der soll es halt nicht spielen. Action Spiele gibt es doch schon so viele, und dann oft auch mit besserer Story, denn die im ersten Teil war wirklich nichts besonderes. Was in der Spielewelt wirklich noch fehlen sind Horror Shooter, denn vom rest gibts schon genug.
 

Kristian

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
484
Reaktionspunkte
10
AW:

Die meinen wohl mit "mehr Action", dass mehr Szenen eingebaut werden in denen man "y+c" oder "space" ganz oft tippen muss. Das ist doch das Größte für Konsolenheinos. "Jöööö, hab isch voll monster weggetippt, alda"

Hier hat mal jemand geschrieben, dass es keinen zweiten Teil geben sollte und ich bin angesicht solcher News auch langsam dieser Meinung.

DeadSpace bleibt ein Meisterstück für sich.
 

adaniya

Benutzer
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
81
Reaktionspunkte
0
AW:

wie kann jemand einen grusel-shooter kaufen und sich nachher beschweren, das teil sei zu gruselig. also ich versteh das echt nicht??? schade, genau der grusel-faktor war ja das tolle an dead space!
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

Damit folgt man einem Trend der heutigen Zeit......und macht wohl wieder ein Gruselspiel kaputt.
Warum muss eigentlich heutzutage alles auf Action getrimmt werden? Lebt ein Spiel nicht gerade von den ruhigen Momenten, in denen man die Atmosphäre regelrecht aufsaugen kann? Wenn man nur ballernd durch die Gegend läuft, kann sich doch sowas wie eine Atmosphäre gar nicht aufbauen, finde ich.
Finde ich auch.
Das Mittendrinngefühl entsteht erst in den ruigen Momenten deswegen machen mir auch keine Spiele so sehr Spaß wie Silent Hill. Ich glaube der einzige Grund warum Silent Hill-Spiele nicht meine Lieblingsspiele sind ist weil sie zu kurz sind. Aber vlt. ist dies auch einer der Gründe warum die Spiele so gut sind. Da fällt mir noch ein Spruch ein: "In der Kürze liegt die Würze." :-D

Ich finde die neuen Residen Evilspiele besser aber das liegt nicht daran dass ich nicht so auf Gruseln stehe sondern weil mir die Resispiele nicht so gut gefallen haben außer das Resiremake von ersten Teil auf den Gamecube. Ich stehe, wie gesagt, mehr auf Silent Hill.
Was Resident Evil 4 und 5 aber noch besser machen würde, wäre wenn sie aus den Parasitenverseuchten Zombies machen würden, die genauso schnell sind.
Das fand ich bei Dead Space zum Beispiel gut, weil die Gegner auch nicht so lahm waren aber auf den PC war Dead Space sogar auf den schwersten Schwierigskeitgrad noch zu leicht auch wenn ich hier und da mal gestorben bin.
Wenn sie das Spiel also noch mehr abschwächen dann machen sie meiner Meinung nach einen großen Fehler, nicht von finanzieller Seite aber von meiner aber das kann den Entwicklern oder eher gesagt den Publisher EA egal sein.

Und zu gruselig? Warum spielt man so ein Spiel? Weil man sich gruseln will... Wer das nicht möchte, der sollte so ein Spiel doch erst gar nicht spielen, finde ich.

Das findest nicht nur du so (hört sich total bescheuert an ;) ) das ist Tatsache.

Und wenn man daraus jetzt ein Actionspiel macht...was ich nicht hoffe, wer braucht das dann noch? Schnetzelspiele gibt es wie Sand am Meer, aber wirklich atmosphärische Gruselspiele so gut wie gar nicht mehr.
Hört sich an wie ein Gedicht. =)
Hoffe dass die Entwickler an den Verkaufszahlen merken werden dass dies der falsche Schritt ist aber das wird denke ich nicht passieren und wenn doch dann würden sie das Franchise ganz einstampfen, was denke ich auch nicht in unserer Interesse wäre.
 

dasuber

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.11.2007
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
AW:

Hm...Das war genau der Grund warum ich das Spiel nicht zuende gespielt habe.
Das Spiel hat mich wirklich fertig gemacht. Aber das war auch das tolle an dem Spiel und ich bemängele es garnicht das ich es nicht bis zum Ende gespielt habe. Erlebnis ist Erlebnis oder nicht?

Mehr Action und weniger Grusel.....Ich glaube nicht das das die richtige Entscheidung ist.
 

Captain_Schorle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.04.2001
Beiträge
230
Reaktionspunkte
0
AW:

Na super, jetzt wird sogar schon im Voraus angekündigt dass die Fortsetzung mies wird.. :|
Wenn man das Spiel seiner geballten gruselatmosphäre beraubt, dann bleibt nichts weiter als der armselige durchschnittsshooter!
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

Na super, jetzt wird sogar schon im Voraus angekündigt dass die Fortsetzung mies wird.. :|
Wenn man das Spiel seiner geballten gruselatmosphäre beraubt, dann bleibt nichts weiter als der armselige durchschnittsshooter!
Da hast du vermutlich recht aber ich hoffe dass sie sich das mit der Gruselatmosphäre noch einmal überlegen.
 

Claudio

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.04.2008
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
AW:

Das Spiel War Für meinen Geschmack Eigentlich nicht so Gruselig, OK Es Gab Moment im Spiel Bei denen ich Mich Erschrocken Habe Aber Das War Ja auch der Sinn Des Spiels und nicht Das man Beim Spiele Einschlafen Tut.

Die sollten es So Lassen wie Es War/Ist und nichts Daran ändern.
 

knarfe1000

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
2.152
Reaktionspunkte
183
AW:

Also noch einen beliebigen Shooter von der Stange brauche ich wirklich nicht. Nehmt das Szenario von Dead Space 1, optimiert die Steuerung und schon haben wir das perfekte Actionspiel. Wem das zu hart ist, der soll SIMS 2 spielen.
 

Bullet-07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.06.2008
Beiträge
213
Reaktionspunkte
0
AW:

weniger grusel.. das was das spiel gerade so geil gemacht hat.. wiesooooooooooooooo nur? wird nicht gekauft!
 

UthaSnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
1.530
Reaktionspunkte
85
AW:

???
Wenn den Leuten das SPiel von den Schockmomenten her zu heftig war, dann sollten sie die Finger davon lassen!

Genau deswegen spielt man doch einen Horror-Survival-Shooter! Man soll doch grad die Panik im Nacken spüren :D
 
Oben Unten