News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

MasterOfDarkness

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Der Kanzler übt Kritik ! Ha ! Als ob der wüsste von was er da schwafelt ! Das ist alles nur dummes Wahlkampfgetue !! Also meine Stimme bekommt der NICHT !!
 

System

System
Mitglied seit
03.06.2011
Beiträge
15.214
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,51252
 
D

Dilbert

Gast
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Wie immer dummes Wahlkampfgeschwafel egal ob CDU oder SPD alle keine Ahnung aber es könnte ja Stimmen bringen

Aber ich frage mich ob die glecihstellung eher positiv oder negfativ zu sehen ist .
z.B müsste RTCW (eng)ja wieder legal werden , da die Hakenkreuze nun als Künstlerische Freiheit gelten müßten (wie im Film z.b. Indianan Jones ) .
Und eogentlich müssten die indizierungen ja zurückgehen siehe Balde 2 und co im Kino die sind ja auch net indiziert
 
E

Eltjar

Gast
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Ich habe den Text zwar schon im Forum gepostet, finde aber dass er hierher noch besser passt:


Ein absolut verkehrtes Signal ?? In welcher Hinsicht ?? Weil sich eine Behörde die Zeit genommen hat ein Thema, unabhängig von äusseren Umständen und Druck seitens der Öffentlichkeit, Medien und Politik, sauber zu recherchieren und damit zwangsläufig zu einem anderen Ergebnis kommen MUSSTE.

Oder weil Sie es gewagt haben, unserem "Häuptling der Verbote" einen Strich durch die wunderbar einfache Wahlkampfrechnung zu machen. Es ist schon bitter. Da hatte er sich auf ein so billiges und öffentlich wirksames Thema wie Computer-Spiele eingeschossen, mit dem man satt Wählerstimmen kassieren kann ohne grossartig an tatsächlichen Problemen rühren zu müssen, und dann macht die BPjS so einen Unsinn...tststs

Das Thema wird aber leider nie ganz vom Tisch sein, auch wenn die Community einen Teil-Erfolg erzeilen konnte. Immer mehr männliche, unter 21 Jährige habe einen Computer mit Shootern darauf. Und es ist nur eine Frage der Zeit bis auch wegen weniger grausigen Vergehen mobil gegen Computerspiele gemacht wird. z.B - Er ist von der Fahrbahn abgekommen, und hat ein Rudel Rehe in den Tod gerissen...auf seinem Rechner wurde das Amokfahrer-Spiel Need for Speed gefunden !

Eins noch: Besonders übel fand ich die Äusserung, man überlege bereits (nach der BPjS-Pleite für Schröder), einen Gesetzentwurf zu verabschieden, mit der man CS, ohne grosse behördliche Hürden, direkt verbieten könne.
Hört sich an wie ein gekränkter Schüler, dem man verbietet CS zu kaufen und er es sich dann halt übers Internet besorgt.

Und da fragt man sich immer woher die Kids ihre Ideen bekommen.

Armes Deutschland
 
S

Sven_CnCBoa

Gast
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Mal davon abgesehen daß wohl derzeit fast jeder Politiker, von den FDP 18ern mal abgesehen, versucht aus dem Thema Stimmen zu gewinnen.

Wer keine Ahnung von der Materie hat sollte den Mund halten, Herr Schröder. (Gilt aber genauso für Stoiber und alle anderen)
Persönlich mag ich zwar CS nicht so - aber die BPjM hat hier eine Art Grundsatzurteil gesprochen das alle ähnlichen Spiele betrifft. Und sie haben vollkommen richtig entschieden.
Gefordert ist nun wirklich die Politik um ein vernünftiges System zu schaffen Spiele für Altersgruppen freizugeben - genau so wie es bei Filmen, Alkohol und Tabak der Fall ist.
Sicher kann auch das nur eine, leicht zu nehmende, Hürde sein. Aber sie setzt ein Signal.
 
B

Ballhead

Gast
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,51252
 

SirDregan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
622
Reaktionspunkte
2
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Wer keine Ahnung von der Materie hat sollte den Mund halten, Herr Schröder. (Gilt aber genauso für Stoiber und alle anderen)

Genau so schauts aus!
Die haben sich endlich mal Zeit genommen, selbst RICHTIG gespielt etc.!

Die entscheidung war vollkommen richtig!

CyA, SirDregan
 
J

JokerTK

Gast
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Wer keine Ahnung von der Materie hat sollte den Mund halten, Herr Schröder. (Gilt aber genauso für Stoiber und alle anderen)

Sehe ich auch so ! Schröderchen sollte sich lieber um die vielen jugendlichen Arbeitslosen und um Doris kümmern ! Oder selber mal ne Runde CS zocken !

MfG JokerTK
 

Seifer_Almasy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
174
Reaktionspunkte
0
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Wer keine Ahnung von der Materie hat sollte den Mund halten, Herr Schröder. (Gilt aber genauso für Stoiber und alle anderen)

Sehe ich auch so ! Schröderchen sollte sich lieber um die vielen jugendlichen Arbeitslosen und um Doris kümmern ! Oder selber mal ne Runde CS zocken !


Denn gefällts ihm womöglich ... oder er spielt dann immer mit Doris, seiner halb tochter, seinem Fahrer und paar anderen Politikern CS im netzwerk *lol* .
Ich schlage vor : eine Netzwerksession im Bundestag .. damit die mal wissen wovon sie reden .. und ich denke das sie mal auf ihre "feinde" schießen dürfen würd vielen gefallen.
 

Zzzzuperman

Benutzer
Mitglied seit
26.03.2001
Beiträge
73
Reaktionspunkte
2
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Das Thema kam für die Politiker wie gerufen. Jetzt, wo sich jeder Bürger Sorgen um Sicherheit und Sicherheit Ihrer Kinder macht, nutzen die Parteien es für Ihren Wahlkampf aus. So kann Schröder & Co. hoffen, dass die anderen Probleme in Vergessenheit geraten. In einigen Monaten, womöglich schon nach den Wahlen, spricht kaum noch jemand darüber und was bleibt sind Probleme, die wir zuvor auch schon hatten.
Statt abzulenken sollte sich Schröder & Co. mal wieder mit Politik beschäftigen, wo sie noch etwas Ahnung haben. Aber da ist leider in den letzten Jahren zu viel schlecht gelaufen, die Leute könnten ja wieder die wahren Probleme und somit die Wahrheit erfahren.
 
D

Dirtbag18987

Gast
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Übrigens schon vom neuesten Splatter-Feature von Counter-Strike gehört?
"Durch das Verstümmeln von Leichen bekommt man Bonuspunkte."
"Hey, das wusste ich ja noch gar nicht!"
Habs von einem Freund erfahren, SAT 1.
 

maceman1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.05.2001
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Der Kanzler sollte auch mal mit Spielern reden, denn die sind ja auch davon betroffen. Oder nicht? Ich bin nicht gegen ein verbot des Spieles für Jugendliche, aber es sollte wenigstens für Erwachsene möglich sein Counter-Strike zu spielen. Wenn es aber auch für die zu gewalttätig sein sollte und es indiziert wird, müßten viel Dinge verboten werden. :)
 

KhanVK

Benutzer
Mitglied seit
11.07.2001
Beiträge
68
Reaktionspunkte
0
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Verdammt! Und wieder macht die SPD einen Wahltaktischen Fehler. Jetzt wo Stoiber eine so rigide und intolerante Haltung gegenüber Videos und Computerspielen eingenommen hat, hätten Schröder und die SPD doch einen Haufen Stimmen einfangen können indem sie den Computerspielern (also uns) einen vernünftige Alternative anbieten.

Warum setzt sich der Kanzler nicht einfach für eine gut kontrollierte ab 18 Regelung ein und besteht nicht auf dem unsinnigen übertriebenen Mittel der Indizierung. Immerhin ist das der Kurs seiner SPD...

Wie kann man nur so ungeschickt sein, aber wie auch in Frankreich kürzlich geschehen, hoffe ich doch, daß die Mehrheit auch hierzulande lieber SPD wählt anstatt sich per Nichtwahl in den Stoiber'schen Zensurstaat zu begeben.
 
T

Triniter

Gast
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Der Kanzler sollte auch mal mit Spielern reden, denn die sind ja auch davon betroffen. Oder nicht? Ich bin nicht gegen ein verbot des Spieles für Jugendliche, aber es sollte wenigstens für Erwachsene möglich sein Counter-Strike zu spielen. Wenn es aber auch für die zu gewalttätig sein sollte und es indiziert wird, müßten viel Dinge verboten werden. :)

Wenn ihr wollt, daß mehr diese Meinungen mitbekommen, dann meldet euch bei www.bundeskanzler.de im Forum an, und schreibt dort über dieses Thema. Villeicht wird das Forum ja wirklich auch von Gerdis Berater gelesen. Ein Versuch ists auf jeden Fall wert.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.803
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Ich schüttel nur noch meinen Kopf...
Dieses Land geht langsam, aber sicher vor die Hunde...
Sollte mal mit meinem Studium Gas geben - wird Zeit abzuhauen...*g*

Gruss,
Bremse
 
E

Epicman

Gast
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Der Kanzler sollte auch mal mit Spielern reden, denn die sind ja auch davon betroffen. Oder nicht? Ich bin nicht gegen ein verbot des Spieles für Jugendliche, aber es sollte wenigstens für Erwachsene möglich sein Counter-Strike zu spielen. Wenn es aber auch für die zu gewalttätig sein sollte und es indiziert wird, müßten viel Dinge verboten werden. :)

Wenn ihr wollt, daß mehr diese Meinungen mitbekommen, dann meldet euch bei www.bundeskanzler.de im Forum an, und schreibt dort über dieses Thema. Villeicht wird das Forum ja wirklich auch von Gerdis Berater gelesen. Ein Versuch ists auf jeden Fall wert.

Ich sage nur Hexenjagd. Wenn man CS verbietet, welches wirklich noch eines der harmlosesten Shooter ist, darf man gar keinen Shooter mehr auf den Markt bringen. Spiele wie Tomb Raider müßten ebenfalls verboten werden. Mir kommt es bald so vor, dass man gar nicht inhaltlich auf CS eingeht, sondern nur einen schnellen Sündenbock für Erfurt sucht.
 
Y

Ygriega

Gast
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Wieso regt ihr Euch so über Kanzlers Meinung auf?
Ich kann das beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Erstens spricht der Kanzler hier speziell seine Meinung aus: "Ich halte das für das falsche Signal"

Zweitens leben wir (noch) in einem freien Land, da kann jeder seine Meinung frei äußern, auch wenn es einem nicht immer in den Kram paßt. Akzeptiert das bitte!

Wenn man anderer Meinung ist, dann soll man sich differenziert mit seinem Gegenüber auseinandersetzen und ihm die eigene sagen, andernfalls: Laßt es bleiben!

Drittens hat die Nicht-Indizierung von Counterstrike Euch doch gezeigt, daß Demokratie in diesem Land doch noch funktioniert. Tausende von Counterstrike-Fans haben sich für ihr Hobby eingesetzt und sachlich ihre Argumente vorgetragen und haben sich gegen die Politiker von SPD und CDU/CSU durchgesetzt, die gemeint haben, daß sie Volkes Stimme widergäben.

Ihr habt gezeigt, daß ihr was verändern könnt. Und wenn Euch einige Politiker weiterhin auf den Geist gehen, dann macht das Gleiche. Ein eventueller weiterer Schritt könnte ja sein, daß ihr Euch in den Jugendverbänden der Parteien engagiert, die NICHT polemisch nach Erfurt gegen PC-Spieler agitiert haben und Euch da für Eure Sachen einsetzt.

Und das ist beileibe nicht nur die Gaga- und Verarsch-Partei FDP.

Die Grünen halten zum Beispiel genau die Freiheit hoch, die ihr in Sachen PC-Spiele immer gefordert habt.
 
E

ewerybody

Gast
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Jaja... Allerdings weiß er doch gar nicht über was er da redet. Das ist genauso als wenn wir uns hier tierisch über Politik aufregen. Also ich hab da keine Ahnung von und lass es auch bleiben darüber zu labern.

Wenn nun Computerspiele mit Videos und Filmen gleichgestellt werden sollen. Dann kann es ja ganz schön losgehen! Worauf wird man sich dan einigen? Werden dann haufenweise Filme indizert? Oder müssen Computerspiele wie Dark Forces wieder aus dem Index geholt werden? Ich meine, was war denn bei DF schon großartich zu sehen, das es eine Indiziereung im Vergleich zu einem handesüblichen Actionstreifen verdient hätte???
 

Stueby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.09.2001
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Na ja, für Schröder ist das dumm gelaufen, ich mein ne Indizierung wäre wohl das billigste gewesen, jetzt müssen sie an die wahren ursachen gehen (Schulpolitik) und das wird teuer
 

Homerclon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.11.2001
Beiträge
1.249
Reaktionspunkte
8
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Eins noch: Besonders übel fand ich die Äusserung, man überlege bereits (nach der BPjS-Pleite für Schröder), einen Gesetzentwurf zu verabschieden, mit der man CS, ohne grosse behördliche Hürden, direkt verbieten könne.
Hört sich an wie ein gekränkter Schüler, dem man verbietet CS zu kaufen und er es sich dann halt übers Internet besorgt.

wer sich CS kauft ist doch selbst schuld man kriegt es im Net kostenlos und legal das einzige was es kostet ist Zeit und wer keine Flat hat sollte eh nicht online zocken.
hmm??? irgend was wollte ich noch schreiben. naja egal dann halt wenn es mir wieder einfällt
 
P

Profiplayer

Gast
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Haben unsere Politiker eigentlich nichts besseres zu tun, als sich tagelang über die Indizierung von CS aufzuregen??? Kümmert euch um euren Kram!!! Wenn ich von etwas keine Ahnung hab, halt ich mich lieber heraus!!! Und so sollten Sie das auch machen, liebe Politiker. Lassen sie das doch jemanden machen, der sich mit sowas auskennt! Ich stimme diesmal (was ich nicht oft tue) der BPjS ganz und gar zu!
 

SirDregan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
622
Reaktionspunkte
2
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Wenn man anderer Meinung ist, dann soll man sich differenziert mit seinem Gegenüber auseinandersetzen und ihm die eigene sagen, andernfalls: Laßt es bleiben!

Tja nur Schröder und Co. sagen: Ich halte das für richtig, also mach ichs! Klar können wir was verändern, nur wenn jetzt CS DOCH noch nachträglich indiziert wird, heisst das doch nur, dass wir doch keine Chance haben!

CyA, SirDregan
 

dr_psycho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.04.2001
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Hat der Kanzler da nicht verstanden, um was es geht? Ja, hat er nicht. Wenn er sich mal genauer mit diesem Thema bzw. diesem Spiel beschäftigt hätte, wäre ihm schnell aufgefallen, dass es nicht darum geht sinnlos andere Computergegner zu töten. Viel mehr, mein lieber Kanzler, geht es darum, seine taktischen Fähigkeiten zu trainieren und zu verbessern.
Hätten Sie sich nicht soviel mit ihren (gefärbten?) Haaren beschäftigt, hätten Sie gemerkt worum es geht.
 

dr_psycho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.04.2001
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Hat der Kanzler da nicht verstanden, um was es geht? Ja, hat er nicht. Wenn er sich mal genauer mit diesem Thema bzw. diesem Spiel beschäftigt hätte, wäre ihm schnell aufgefallen, dass es nicht darum geht sinnlos andere Computergegner zu töten. Viel mehr, mein lieber Kanzler, geht es darum, seine taktischen Fähigkeiten zu trainieren und zu verbessern.
Hätten Sie sich nicht soviel mit ihren (gefärbten?) Haaren beschäftigt, hätten Sie gemerkt worum es geht.
 

dr_psycho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.04.2001
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Hat der Kanzler da nicht verstanden, um was es geht? Ja, hat er nicht. Wenn er sich mal genauer mit diesem Thema bzw. diesem Spiel beschäftigt hätte, wäre ihm schnell aufgefallen, dass es nicht darum geht sinnlos andere Computergegner zu töten. Viel mehr, mein lieber Kanzler, geht es darum, seine taktischen Fähigkeiten zu trainieren und zu verbessern.
Hätten Sie sich nicht soviel mit ihren (gefärbten?) Haaren beschäftigt, hätten Sie gemerkt worum es geht.
 

Skater70

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.09.2002
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Mir als Österreicher könnte es eigentlich egal sein welche Spiele in Deutschland Indiziert werden oder? AAAHHH doch nicht mit wem soll ich den dann Cs zocken, wenn meine "geliebten" Deutschen Counterstrike kollegen nicht mehr da sind. Mit den Amis die verstehe ich nicht einmal. (naja ausser halt "*uck, su*k, usw.)
Und wieso spiele ich denn dann nicht mit Österreichern wir könnten ja dan zu zweit(Wir in Österreich sind sowieso schon so wenig ) auf Dust oder Aztec spielen, das ist sicher auch nett aber Counterstrike ist ja ein "TEAM" (und kein KILLER)spiel also bitte nicht (aufgrund irgendeines billigen Wahlkampfthemas) Indizieren

Mfg

Skater70 ;)
 
L

Lolita

Gast
AW: News - Counter-Strike: Kanzler übt Kritik an Freispruch

Also ich meine auch das is nur ein wahlkampf für dem Kanzler sobald er seine STIMMEN hat zeigt er kein interesse und es passiert nix und wenn doch man kann immer noch auf andere server zugreifen wie z.b. usa oder halt andere Länder und damit bin ich mir sicher CS wird weiter leben und sollte es überall verboten sein gibt es noch immer die "Lanpartys" da können die verbitten was die wollen "lol"

und was is mit den anderen shootern hmm? es gibt immer andere die brutaller sind .. also Kanzler falls du das liest .:.:.:NACHDENKEN:.:.:.
 
Oben Unten