News - America's Army - Demo zum Download

TrAgIc

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
66
Reaktionspunkte
0
Das ist doch voll krank!!! Zum einem geht es um die ganze Welt, wie schrecklich doch PC Spiele sind, die Gewallt verharmlosen oder sogar verherrherlichen, und dann das. Die US Army will also Rekruten werben durch ein Spiel. Und Erscheinung ist natürlich, wie passend der 4. Juli.

Ich finde das total makabar, denn dieses Spiel verharmlost und verherrlicht Gewalt im vollsten Masse. Und die Leute die sich dann dadurch angesprochen fühlen gehen dann zur Army, oder wie? Naja, da sind dann wohl genau die richtigen.

Und einige haben dann warscheinlich noch Vorstellungen davon wie "sauber" Töten doch ist.
 

System

System
Mitglied seit
03.06.2011
Beiträge
15.214
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
( Artikel: http://www.pcgames.de/index.cfm?article_id=64871 )
 

Greeny

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
40
Reaktionspunkte
0
Spiele sind mir immer noch lieber, als die dämlichen Bundeswehr-Fernsehspots. Ich kenne viele Leute, die Counterstrike, Wolfenstein usw. bis zum Einschlafen spielen und die haben gerade Zivildienst abgeleistet bzw. leisten noch und sind absolute Pazifisten. Warum soll denn jemand wegen dem Spiel zur Army? Vielleicht hat derjenige ja gerade "Wir waren Helden" im Kino gesehen. Warum schreibst Du nicht auch darüber?
 

Redscorpien

Benutzer
Mitglied seit
28.03.2001
Beiträge
74
Reaktionspunkte
0
Ein Werbespiel für eine Armee also?
Das müsste doch in Deutschland eigentlich verboten werden? oder habe ich mit dem neuen Jugendschutzgesetz den passus "ausgenommen ARMEE-WERBESPIEL" überlesen?
Ich will nur zum denken anregen, weil ich nicht verstehe warum bestimmte Spiele die in einer fiktiven Welt spielen zensiert werden und andere die zum realen Töten auffordern nicht?
PS: Nicht das ihr mich falsch versteht, ich bin selbst überzeugter OFP, Deus Ex Spieler.

Noch was, wie würde wohl die US-Regierung auf eine Indizierung des Spiels in Deutschland wegen Gewaltverherlichung und Jugendschutz reagieren und wie würde sich die Bundesregierung verhalten?
Ob die Familienmenisterin dann wohl Redeverbot bekommt?
Ich find das irgendwie ganz lustig, weil das Game ungeahnte Fragen und Probleme mit den neuen Jugendschutzgestzen aufwirft.

Mfg RED
 

MaXpo

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
91
Reaktionspunkte
0
ich weiss nicht warum ihr euch alle darüber aufregt? nur weil es leider immer ein paar idioten gibt die amoklaufen muss man sich doch nicht gleich immer aufregen wenn ein Kriesspiel kommt, vor 6 monaten hat da auch nie einer drüber geredet, es wird einfach zuviel wind um die ganze sache gemacht, und ich finde es traurig das die Bundesregierung solche Spiele denn Deutschen vorenthalten will:( da sieht man mal wieder wie gut es die Ámis haben, die können wenigstens alles zocken, ohne das jemand vor deiner Tür steht und dein PC beschlagnahmt.
 

bigsid08

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
135
Reaktionspunkte
0
Ich finde das total makabar, denn dieses Spiel verharmlost und verherrlicht Gewalt im vollsten Masse.

Wie geht das denn bitte? Eine Mischung aus Counterstrike [DE] und SOF?
 
C

capt_iglo

Guest
das wird ganz geschickt umgangen, in dem es das spiel nirgends zu kaufen gibt. nur download odereinfach deine adresse hinschicken (weiss nicht ob das auch ausm ausland geht) und dann bekommst du für umsonst eine cd zugeschickt. vielleicht wird es in ameriake aber auch in das lunchpaket im kindergarten oder in die junior tüte von mcdonalds als beilage gesteckt ...

ich finde das spiel wahrscheinlich nicht schlimm, aber dass es sich dabei um ein vom staat produziertes werbespiel für die armee ist, ist meiner meinung nach total behämmert.
 

Redscorpien

Benutzer
Mitglied seit
28.03.2001
Beiträge
74
Reaktionspunkte
0
das wird ganz geschickt umgangen, in dem es das spiel nirgends zu kaufen gibt. nur download odereinfach deine adresse hinschicken (weiss nicht ob das auch ausm ausland geht) und dann bekommst du für umsonst eine cd zugeschickt. vielleicht wird es in ameriake aber auch in das lunchpaket im kindergarten oder in die junior tüte von mcdonalds als beilage gesteckt ...

Das wird sicherlich auch außerhalb der USA funktioniren wenn es verschikt werden sollte, überleg mal wieviel junge US-Amies in der Welt verteilt sind.
Ob das Spiel in Deutschland offizel erscheint oder nicht ist doch nicht unbedinngt die Frage, es gibt ja auch Spiele bzw. Versionen die bei uns nicht offizel erscheinen und trotz dem Indiziert oder sogar Verboten sind.
Mein Gedannke war einfach ob es Spiele mit Regirungsbonus gibt oder nicht.


Mfg RED
 
R

reggaeroman

Guest
Militär verherrlichung

Für dieses Spiel habe ich gar kein verständnis. Werbung fürs Militär?
Das Militär ist und bleibt eine gewalttätige Organisation. Ich bezweifle nicht,
dass das auch mal nötig sein kann. Aber es sollte keine Verherrlichung
von Krieg in Spielen stattfinden.
 
C

capt_iglo

Guest
AW: Militär verherrlichung

das spiel ERSCHEINT nirgendwo. es wird Niemals in den regalen stehen und deshalb ist eine indizierung eh unsinnig, ausser dass das spiel nicht beworben oder drüber berichtet werden darf. im internet ist das aber wieder alles eine andere sache

für den käufer würde es letztendlich keinen unterschied machen...

natürlich gibt es einen regierungsbonus, den leuten wird bestimmt nicht die realität vor augen geführt??!!
 
TE
T

TrAgIc

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
66
Reaktionspunkte
0
AW: Militär verherrlichung

Ich will auch nicht gegen "Gewaltspiele" sprechen, sondern ehr gegen diese Poitik die damit getrieben wird. Denn nicht nur in Deutschland steht zur Zeit zur Depatte, wie man mit solchen Spielen umgehen soll, sondern auch in den USA. Und dann halt dieses Spiel!

Ich selbst spiele sehr gern solche Spiele, wie CS, UT, Beben, SoF usw. und habe auch nichts dagegen wenn diese etwas gewaltätiger ausfallen, ganz im Gegenteil finde ich diese Zerstücklung von Spielen schrecklich.

Und dann jetzt halt das Ding von der US Army. Diese Doppelmoral finde ich einfach zum Kotzen. Und ich bin auch genauso gespannt darauf wie und ob die deutsche Regierung darauf reagieren wird, mit seinen neuen Jugenschutzgesetzen.

Wenn ich noch diese Woche DSL bekommen werde, werde ich es mir natürlich mal angucken :)
 

fragman

Benutzer
Mitglied seit
28.04.2001
Beiträge
80
Reaktionspunkte
0
AW: Militär verherrlichung

ich versteh die ganze diskussion nicht. kaeme das game von einer spielefirma wuerden sich alle freuen das game zu zocken, nun kommt es von der us army und einige spielen sich als moralapostel auf.

die politik wird sicher so tun als wenn es das game nicht gibt, denn kein politiker wird wegen dem game die amerikanische regierung angreifen, politiker sind eben grosse heuchler.
 
T

tom

Guest
AW: Militär verherrlichung

ich versteh die ganze diskussion nicht. kaeme das game von einer spielefirma wuerden sich alle freuen das game zu zocken, nun kommt es von der us army und einige spielen sich als moralapostel auf.

die politik wird sicher so tun als wenn es das game nicht gibt, denn kein politiker wird wegen dem game die amerikanische regierung angreifen, politiker sind eben grosse heuchler.

Genau.
Wer hier meckert, weil die US-Army das Spiel rausbringt, der ist auch ein Heuchler.
Die haben das Spiel natürlich nicht entwickelt. Solche "Einheiten" gibt es in der Army nicht. Die haben es höchstens bezahlt und mitgewirkt, wie übrigens auch bei vielen anderen Spielen.
Wer aufgrund eines Spiels zur Army geht, soll es doch tun.
Das ist immernoch die Entscheidung desjenigen, nicht eure und auch nicht meine.
Worüber regt ihr euch auf?
 

Redscorpien

Benutzer
Mitglied seit
28.03.2001
Beiträge
74
Reaktionspunkte
0
AW: Militär verherrlichung

ich versteh die ganze diskussion nicht. kaeme das game von einer spielefirma wuerden sich alle freuen das game zu zocken, nun kommt es von der us army und einige spielen sich als moralapostel auf.

die politik wird sicher so tun als wenn es das game nicht gibt, denn kein politiker wird wegen dem game die amerikanische regierung angreifen, politiker sind eben grosse heuchler.



Ja und genau um diese Doppelmoral geht es doch. Nicht darum ob das Spiel gewalt verherlicht oder Leute dazu überredet zum Militär zugehen. Es geht darum das dieses Spiel einen offizellen Stempel bekommt und somit als positv eingestuft wird. Dabei ist völlig egal das es eine ganze Menge anderer Spiele mit gleichen Inhalt gibt die auf der Abschussliste stehen.
Und dazu würde ich gern eine Aussage von Herr Stoiber hören !

Mfg RED
 

MaXpo

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
91
Reaktionspunkte
0
AW: Militär verherrlichung

bevor ihr alle rummeckert sollte ihr erst mal die demo testen, man also ich finde das game ist erstesahne, vor allerdingen EXTREM TEAMPLAY ist einfach genial übersetzt man denkt wirklich man gehört einer spezial einheit an!

LEUTE NICHT AUFREGEN IST DOCH NUR EIN SPIEL, UND ES MACHT FUN, OB ES VON DER US ARMY KOMMT ODER NICHT IST DOCH SCHNUPPE!
 

Auge_am_Stiel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
227
Reaktionspunkte
0
AW: Militär verherrlichung

Ist da auch ein Level bei, wo man terroristische Hochzeitsgesellschaften ausheben muss oder amerikanische Helden aus den Fängen des Internationalen Strafgerichtshof befreien muss? Soll doch realistische sein das Spiel!
 

KhanVK

Benutzer
Mitglied seit
11.07.2001
Beiträge
68
Reaktionspunkte
0
AW: Militär verherrlichung

Also IMO gaukelt einem so ein Spiel schon vor, daß es einen Riesenspass mach bei der Armee zu sein und rumzuballern. Aber andererseits ist die Armee kein Haufen schiesswütiger Mörder sondern sollte eigentlich per Definition die Werte des Staates, der Verfassung und der Freiheit mit Waffengewalt verteidigen. Also gibts eigentlich nichts daran auszusetzen, wenn man so dafür wirbt.

Das einzige Problem, daß ich da sehe, ist daß junge Leute für die Armee begeistert werden im Glauben daran, daß Krieg ein Spiel ist. So eine Geisteshaltung ist für einen Soldaten absolut ungeignet.

Für mich als deutscher Spieler und nicht als Zielkunde, ist America's Army einfach nur ein weiterer eventuell guter Teamshooter, den ich zum Vergnügen spiele. Insofern also völlig unproblematisch.

Übrigens sollten die Amis in nächster Zeit mal lieber die Klappe halten, wenns um ihre Armee geht. Ihre Ignoranz gegenüber dem internationalen (man sollte Herrn Bush und seinen Republikanern vielleicht mal mitteilen was "international" bedeutet) Gerichtshof ist wirklich ein Unding!
 

redhog

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.11.2001
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: Militär verherrlichung

Herr Bush geht mit seiner Politik eindeutig den falschen Weg. Das macht aber das Spiel nicht besser oder schlechter! Dazu kommt immerhin, dass die Armee (ob nun US-Army, Bundeswehr oder eine andere) unabhängig von der Politik funktioniert. Sie verteidigt lediglich die Demokratie und die Freiheit einer Nation.

Zu den jüngsten Zwischenfällen in Afganistan:
Sowas kann passieren. Auch der (vermeintlich) besten Armee der Welt. Fragt mich nicht, wieviele Fischerboote unsere Bundesmariene versehentlich bei Manövern(!) versenkt hat.
Das ist sicherlich tragisch und darf einfach nicht passieren.
 
M

morpheus_g

Guest
Ich versteh euer problem nicht. Was gibt es an dem Game auszusetzen??? Das es von der US Army kommt???
Ich finde die Bush Regierung auch nicht gut aber was hat das mit dem Game zu tun??? Wir sollten doch froh sein wenn wir gratis ein Spiel bekommen das gar nicht mal so schlecht ist. Das mit dem Patriotismus empfinde ich auch nicht als störend sondern machts noch ein wenig echter oder was glaubt ihr wie es bei der Armee zu und her geht.
Über die Gewalt- und Kriegsverherlichung kann man sich streiten aber ich bin sicher das es noch schlimmer Games gibt und bin der meinung das das jeder für sich selbst ausmachen sollte. Es wird ja niemand zu spielen gezwungen.
Ich freue mich über das Spiel und lade es jetzt gerade runter.
Danke US Army.
Hoffentlich kommen noch mehr solche Spiele.
 

gracjanski

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
176
Reaktionspunkte
0
Leute,die die Aufregung nicht verstehen,haben etwas missverstanden. Es geht nicht darum,dass ein Spiel kriegs-oder gewaltverherrlichend ist,das sind andere auch und da stört es keinen.Natürlich kann man annehmen,dass hier die Gewalt oder der Krieg verherrlicht wird,weil die Army mit einem ganz bestimmten Ziel das Spiel herausbringt.Wenn das Spiel á la MOHAA veröffentlicht wird,werden wohl weniger Leute zur Armee gehen als wenn hier der Schrecken des Krieges /die Gewalt verharmlost, wird.Diese Meinung ist also nachvollziehbar.Aber das ist nicht das Entscheidende.

Das Schlimmste ist eigentlich,dass sich die Politiker über CS aufregen,obwohl CS weit mehr zum Denken ist als andere Ego-Shooter,wo es nur um Geballer geht.Und bei AA kommt überhaupt keine Kritik auf,obwohl bei AA sogar das Ziel ist Menschen vom Spielen zum reallen töten zu gewinnen.Hier werden also nicht gleiche Kriterien zur Beurteilung genommen. Und wie schon jemand hier richtig reinschrieb,Politiker sind nun mal Heuchler.

Aber das ist doch schlimm: Spiel A wird sagen wir mal zensiert,weil es von einer unbekannten Firma mit wenig Macht veröffentlicht wirdUnd Spiel B mit viel Blut,Hakenkreuzen etc. und man ist auf der Seite der Nazis(auf der Seite der Guten also).Doch das Spiel wird nicht zensiert,weil ein ein Bigboss hinter dem Spiel steht.Ist jetzt natürlich überspitzt,aber in diese Richtung geht die Kritik.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.136
Reaktionspunkte
745
bisschen früh ist die aufregung aber trotzdem, gib doch den medien erstmal zeit, sich zu "informieren" (pejorativ-gänsefüsschen bezogen auf bisherige berichterstattung ;) )
rekrutierung soll das ziel sein? *LMAO* wer ist so dumm und unterschreibt, weil er ein game gut findet. solche rekruten kann doch nichtmal die US-army gebrauchen ;)
oder meinst du eher, dass die militärbegeisterung bei kindern gesteigert werden soll? dazu kann ich nur sagen, dass ich als kind genauso militärbegeistert war und die "gute" US-army mein "götze" war. je älter ich wurde, desto mehr hab ich dinge kritisch betrachtet. und ich musste nicht erst selbst ins militär, bis ich diese begeisterung verloren hab, das hat viel früher stattgefunden (ich war schon da ;) ).

es ist doch nur ein spiel - halt mit möglichst authentischem teamplay und realistischer taktik. halt von der army, das heisst doch, dass genannte schwerpunkte qualitativ besser sein sollten als in anderen games, weil von profis gemacht. und deswegen ist es interessant.

mit militär in der realität hat das aber doch sonst überhaupt nix zu tun.
 
Oben Unten