Neue CPU und Mainboard - kein Signal am Monitor

Jan225

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.06.2016
Beiträge
4
Reaktionspunkte
1
Hallo zusammen,

nach einem Teilausfall von der alten CPU und des Mainboards durch einen Blitzeinschlag diese Woche habe ich die Komponenten ersetzt.

Hab mir das Asus Z170 P-D3 und den Intel Core i5-6600k gekauft und dazu dann noch den HR-02 Macho rev B.

Einbau und weiteres hat so weit auch gut funktioniert, Lüfter laufen an und die HDD hört man auch, allerdings kommt beim Monitor kein Signal an. Hab auch alle Stecker am Mainboard so weit auch noch mal kontrolliert und CPU noch mal komplett ausgebaut etc.

Als sonstige Hardware kommt eine Asus GTX 670 Direct Mini, 16GB DDR 3 RAM, als Gehäuse ein fractal design define r5 und zu guter letzt ein Fusion 550r Netzteil (ja, ich weiß, schon gut in die Jahre gekommen...) zum Einsatz.

Weiterhin habe ich auch versucht den Monitor sowohl direkt an der Grafikkarte als auch über den Anschluss des Mainboards (natürlich dann ohne die Karte) zu betreiben. Beides mit dem selben Ergebnis, dass der Monitor kein Signal bekommt.

Könnte es sein,dass das Mainboard, mangels 8 Pin Anschluß des Netzteils, da Probleme mit hat? Das alte Mainboard (Asrock h77 pro4) lief bzw läuft mit dem Netzteil noch ganz regulär...

Ich hoffe ich habe an alle Informationen gedacht und möchte mich für den Mangel an links entschuldigen, bin leider nur über mobil online, da sich bei der Gelegenheit natürlich auch die Telekom Leitung verabschiedet hat...

Vielen Dank im voraus schon die Hilfe.
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Also, meistens reicht es, einen 4-pin-Stecker vom Netzteil zu verwenden. Bei ungewöhnlich hohen Strombedarf, zB beim Übertakten, könnte es aber uU. instabil werden.

Aber da du überhaupt kein Bild hast... kürzlich hatten wir hier einen, vermutlich ähnlichen, Fall.
Da hatte es geholfen, das Mainboard komplett aus dem PC zu nehmen und wieder einzubauen.

Da du ja das Mainboard ersetzt hast, könnte ein überflüssiger und somit falsch platzierter Abstandshalter unter dem Mainboard der naheliegendste Verdächtige sein.
 
TE
J

Jan225

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.06.2016
Beiträge
4
Reaktionspunkte
1
Danke für die schnelle Antwort.

War tatsächlich einer zu viel, allerdings bleibt das Problem nach entfernen das Abstandhalters bestehen.
 

Alisis1990

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.11.2014
Beiträge
603
Reaktionspunkte
43
Anderen Monitor und ein anderes Kabel hast du dahin probiert? Geht der Monitor denn an? Also zeigt ER dir an das der kein Signal bekommt?

Ich hatte nach einem Blitzschlag mal das Problem das mein Monitor Netzteil kaputt War...

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk
 
TE
J

Jan225

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.06.2016
Beiträge
4
Reaktionspunkte
1
Ja habe ich, sowohl nen regulären anderen Monitor als auch meinen Fernseher.

Der Monitor der regulär dran ist hat nur einen Fehler, dass HDMI 1 nicht mehr funktioniert...

Bisher auch bei Ausbau vom Mainboard keine Besserung erzielt. Bin ein wenig verzweifelt.
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Nimm mal alles Unnötige raus, bzw. vom Netzteil.
Im Prinzip müssen wir hinbekommen, dass du nur mit CPU und RAM schon ein Bild bekommst.

Wie schaut die Konfiguration deines Arbeitsspeichers aus? 4x4 oder 2x8 GB? Hast du die Riegel schon einzeln durchgetestet?

Da Mainboard und CPU ja neu sind und wir da einen Defekt nicht voraussetzen wollen, blieben da nämlich nur noch der
RAM und das Netzteil als Fehlerquellen über, was reine Hardware betrifft. Falsch konfiguriert kann es ja nicht sein, falls du noch nicht im BIOS gewesen bist.

(Vlt. höchstens noch eine BIOS Version, die deinen Prozessor noch nicht unterstützt, was eher unwahrscheinlich ist. Groß war die Auswahl an Skylakes zum
Release ja niocht gewesen.)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Es könnte gut sein, dass es mit dem fehlenden +4Pin-Stecker zu tun hat, auch wenn es an sich für DIE von Dir genutzte CPU gar nicht nötig wäre - aber manche Boards starten dann halt evtl. gar nicht. Du könntest dafür dann einfach einen Adapter kaufen, da wäre nicht extra ein neues Netzteil nötig. So ein Adapter https://www.amazon.de/Wentronic-Internes-Stromkabel-8-polig-Stecker/dp/B002E4T9LG

Es KÖNNTE aber sein, dass vlt auch das Netzteil durch den Blitz ebenfalls einen kleinen Defekt hat und DAS der Grund für das Problem ist. Ich versteh aber nicht ganz: das alte Board ist defekt, aber gleichzeitig schreibst du "lief bzw. LÄUFT mit dem Netzteil ganz regulär" - ist das Board also doch nicht kaputt? Oder hast du das alte Board doch NICHT aktuell nochmal mit dem Netzteil testen können?

Was auch noch sein kann ist, dass auch das alte RAM nen Schaden abbekommen hat.

Und so oder so würde ich das Board mal ausbauen, neben den offenen PC legen, die Stromstecker vom Netzteil zum Board führen und anstecken, Monitor an einen passenden Mainboardanschluss und dann die beiden Pins auf dem Board mit einem flachen Schraubendreher verbinden, auf die normalerweise der PW-Stecker vom Gehäuse drankommt.


Evlt auch mal, um ein Problem mit dem Monitor auszuschließen, das Board an einen LCD-TV anschließen per HDMI.
 
TE
J

Jan225

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.06.2016
Beiträge
4
Reaktionspunkte
1
Hallo,

Danke für eure antworten so weit.

Der RAM läuft auf dem alten Board ohne Probleme und auch Tests mit nur einem RAM oder ganz ohne brachte keine Änderung.

Das alte Board ist nicht komplett defekt sondern Einzelteile davon. So klappt weder der erste PCI Slot noch die interne Sound und Netzwerkkarte. Daher kann ich sagen, dass dieses noch läuft mit dem Netzteil.

Das mit dem Ausbau werde ich dann mal machen, danke.

Edit: danke für den Tipp mit dem Adapter. Das hat es gebracht, läuft jetzt ganz problemlos.. Nächste mal wohl doch wie üblich lange recherchieren und nicht aus dem Impuls heraus kaufen
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten