Neue CPU, Mainboard, RAM gesucht

redblizz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.09.2001
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen,
leider hat sich mein Mainboard oder die CPU verabschiedet. (Kann leider nicht testen was von beiden genau).

Deshalb dachte ich rüste ein klein wenig auf und kaufe mir CPU, Mainboard und RAM (und ne kleine SSD für Win) neu...
Bin leider finanziell noch angespannt und wollte so max 200-250€ (ohne die ssd) ausgeben.

Meine Frage ist jetzt, was soll ich kaufen? Und es muss natürlich zu meinen bestehenden Komponenten passen.

Hier mal mein System:
  • 3R Systems Design Gehäuse K400(+) Schwarz
  • 4GB-Kit GEIL Black Dragon PC3-10660 DDR3-1333 CL9
  • AMD Phenom II X4 945 Box 125W, Sockel AM3
  • JERSEY Black Edition ATX BE-550WS, retail
  • LG GH22NS40/NS30 bare schwarz SATA II
  • MSI 870A-G45, Sockel AM3, ATX, PCIe
  • MSI Radeon HD 5770 Hawk, 1024MB, PCI-Express
  • Western Digital Caviar SE16 500GB SATA II 16MB
  • Arctic Freezer 7 Rev.2 CPU-Kühler


Vorschlag viell. plus 4GB RAM?

Ich bin für alle Tipps dankbar...
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.724
Reaktionspunkte
5.962
Das RAM kannst Du doch an sich übernehmen, wozu neues?

Willst Du einfach nur was ca. gleichstarkes möglichst günstig? Dann ein Board Sockel 1150 für ca 60€ plus nen Intel Pentium G3430 ca 80€, und RAM - falls Du unbedingt neues willst - 4GB DDR3-1600 für ca 35€. Das sind unter 200€, das wäre ca so stark wie das Set, das Du verlinkt hast, denn die Pentiums sind so stark wie ein AMD-Quadcore FX-4300, und von den 2 zusatzkernen beim FX-6300 hat man an sich kaum was. .

FALLS Du ne bessere Basis für nen guten Spiele-PC haben willst, dann nimm als CPU statt des Pentiums einen Intel core i3-4130 (110€). Optimal wäre aber: Board ca 70€, Intel Core i5-4570 ca 170€ und das alte RAM einfach übernehmen - und bei Gelegenheit mal Grafikkarte und weitere 4GB RAM holen.

Falls Du unbedingt neues RAM willst, dann würd ich - wenn du mal die Grafikkarte aufrüsten willst - sogar eher die SSD weiter nach hinten verschieben, damit Du Board + RAM + nen core i5-4570 nehmen kannst und nicht nur nen core i3 oder Pentium
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
redblizz

redblizz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.09.2001
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Schon mal danke!
Auf neuen RAM kann ich gut verzichten. Dachte ich müsste dann neuen kaufen wegen der Taktung. (Hab mich bei dem ganzen RAM-Wirr-Warr schon was länger ausgeklingt ;) )
Wenn ich den übernehmen kann, um so besser.

Prinzipiell hat mein System noch ausgereicht. Aber wenn ich schon was neu kaufe wollte ich mich auch was steigern...

Und auf Intel wechseln ist kein Problem? Gabs da nicht unterschiedliche Stecker bei den Netzteilen, oder so?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.724
Reaktionspunkte
5.962
Nö, die Netzteile sind alle genormt. Deines hat auch nen rel. neuen ATX-Standard, ist also kein Thema.


ich würd dann nen Intel core i5-4570 nehmen und zB das Board Gigabyte B85-HD3, ATX, Sockel 1150 Ich weiß da war nicht, ob Du da mit der AMD 5770 auch wirklich eine Steigerung in Gams merken willst, aber zu dem Setting wären dann alle "guten" Grafikkarten, die es derzeit gibt, geeignet. Ne AMD R9 270X (170€) würde schon für alle modernen Games auf hoch bis Ultra reichen, die nächststärkere wäre dann 80€ teurer.

Das RAM wäre für Intel zwar besser welches mit DDR3-1600, aber 1333 ist ein nicht merkbarer Nachteil.
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Wenn Geld für neue Hardware erstmal knapp ist, könntest du auch auf gebrauchte Hardware setzen, so werden momentan einige Core i5 Prozessoren für den älteren 1155er Sockel angeboten.

Modelle bis zu 3.0Ghz kannst du schon für unter 100€ ergattern. Diese sind natürlich langsamer als ihr Haswell Gegenstück. Aber für 66% des allerbilligsten Haswell i5s bekommst du eine CPU, die trotzdem absolut topp ist.
Selbst wenn kein Intel Standardkühler beiläge, könntest du günstig ein kühleres und leiseres Aftermarketmodell nachkaufen.
(Bei 3.0+Ghz i5er, würde ich so bis höchstens 120€ inkl. bieten, ohne Kühler, weniger.)

Die Kosten für Prozessor und ein günstiges Sockel 1155 Board mit dem B75 Chipsatz (oder knallhart das billigste H61 Board) lägen, mit Glück, also bei ca. 150€. Etwa soviel, wie der Core i5-4440 alleine. Und trotzdem müsstest du keine Kompromisse bei der Spieleleistung eingehen.

Dazu erstmal die 4GB behalten und die HD5770 verkauft, reichte das Restbudget schon bald für die Radeon R9 270X.
Für weit unter 300€ wärst du also für ein, zwei Jahre versorgt. :-D
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.724
Reaktionspunkte
5.962
Wenn Geld für neue Hardware erstmal knapp ist, könntest du auch auf gebrauchte Hardware setzen, so werden momentan einige Core i5 Prozessoren für den älteren 1155er Sockel angeboten.

Modelle bis zu 3.0Ghz kannst du schon für unter 100€ ergattern. Diese sind natürlich langsamer als ihr Haswell Gegenstück.
naja, "natürlich langsamer" ist gewagt sagt ;) denn an sich sind die kaum langsamer nicht. Die Haswell sind bei etwas weniger Takt gleichschnell wie die 1155er, und bei gleichem Takt etwas schneller, kosten dann aber NEU auch etwas mehr als die 1155er.

Aber an sich ist zB ein i5-3570 fast gleichschnell wie der i5-4570, und wenn man mit gebraucht kein Problem hat, wäre das eine gute Wahl. Es gibt halt "Freaks", die - obwohl es fast nix bringt - von nem i5 Sockel 1155 trotzdem auf Sockel 1150 umsteigen und ihre Sachen daher abgeben,
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Naja, der SandyBridge 2320 ist ja einen Hauch langsamer als der IvyBridge 3330, der wiederum langsamer als der Haswell 4440.
Das meine ich halt mit dem "Gegenstück".
Bei der Temperatur sollte es, baulich bedingt, allerdings umgekehrt sein, oder? Mit steigender Generation dürften die wärmer werden, ne?

Aber gegen einen 80€ 2.8Ghz SandyBridge i5, kann doch niemand was haben. Zumal der in Spielen oft weitaus flotter, als ein doppelt so teuerer Viermoduler sein dürfte, hehe. :-D

Ich würde da echt "zum Spaß" irgendwo mitbieten. Und falls er den Zuschlag erhält, einfach darauf aufbauen.
 
TE
redblizz

redblizz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.09.2001
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
klingt natürlich verlockend...
danke.
 
Oben Unten