Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

crackajack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge
4.377
Reaktionspunkte
0
Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Am 1. Oktober wird gewählt....und wie immer nach vorzeitigem Auflösungsbeschluss. Diesmal aber wenigstens nur 2 Monate verfrüht.

Die derzeitige Verteilung im Nationalrat sieht so aus (in Klammern 1999): ÖVP 79 (52) Sitze, Spö 69 (65), FPÖ bzw. BZÖ 18 (52) und Grüne 17 (14) => ÖVP-BZÖ Regierung mit Unterstützung der FPÖ-Mandatare

Zur jetzigen Wahl:
Umfragen zeigen einen relativ festgefahrenen Stand:
ÖVP 38%
SPÖ 35%
FPÖ 10%
Grüne 10%
BZÖ 3%
Martin 3%
Rest 1%

Die Wahlprogramme
link zu den einigermaßen kurzgefassten (aber mit wertenden Kommentaren versehenen!) Wahlprogrammen bzw. weiterführenden links

Folgende (noch kürzere) Zusammenfassungen hab ich aus dem Bezirksblatt:
ÖVP Spitzenkandidat Wolgang Schüssel
- Unser Ziel: Vollbeschäftigung! 150.000 neue Arbeitsplätze bis 2010. Einen Arbeitsplatz für jeden jungen Menschen innerhalb von 3 Monaten.
- Entlastung geht weiter! Vor allem für Mittelstand und Familien. Abschaffung der Erbschafts- und Schenkungssteuer.
- Abbau der Energieabhängigkeit vom Ausland! 500 Millionen € für Energiestiftung! Verdoppelung des Anteils erneuerbarer Energie bis 2020 auf 45%.
- Sicherheit in allen Lebensbereichen! schutz vor Kriminalität und Terrorismus.
SPÖ Spitzenkandidat Alfred Gusenbauer
Nach 6 Jahren Regierung Schüssel ist die Bilanz traurig. Rekordarbeitslosigkeit, Gesundheits- & Pflegenotstand, weniger Bildungschancen für junge Menschen und eine immer ungerechtere Verteilung des Wohlstandes. Darauf gilt es zu reagieren und einen Kurswechsel einzuleiten. Das Wahlprogramm der SPÖ umfasst 20 Maßnahmen, die dazu führen werden, dass Österreich fairer, gerechter, sozialer und moderner regiert wird. Die SPÖ wird den Wohlstand unseres Landes wieder gerechter verteilen, unseren Kindern die besten Chancen bieten und für alle den Zugang zur besten medizin. Versorgung sichern.
FPÖ Spitzenkandidat Hans Christian Strache
Einwanderungsstopp, straffällig gewordenen Ausländer abschieben, verpflichtende Anpassung an österreichische Leitkultur. Keine weitere Schließung von Polizeidienststellen, Anhebung der Mindeststrafen bei Drogendelikten. Berücksichtigung der Familiengröße durch Familiensplitting-modell. Kein Sozialmissbracuh durch Ausländer. Verlängerte Übergangsfristen zum Schutz des Arbeitsmarktes, ausbildung statt Zuwanderung, Entlastung für Klein- und Mittelbetriebe, Energieautonomie. Keine EU-Mitgliedschaft der Türkei, keine EU-Verfassung, EU-Nettobeiträge senken.
Grüne Spitzenkandidat Alexander van der Bellen
Raus aus der Armut: Mehr Steuergerechtigkeit und eine Grundsicherung von 800€ für alle, die sie brauchen
- Bildungsland Österreich: Notwendig ist eine Trendwende in der österreichischen Bildungspolitik, d. h. Mehr Geld für Bildung.
- Vorrang für Frauen: Die volle Gleichstellung von Frauen und Männern
- Energiewende: Die Grünen wollen raus aus dem ÖL und Alternativenergie fördern
- Migration: Die Grünen wollen das Recht auf Asyl schützen, Einwanderung gestalten und Integration und Menschenrechte fördern.
BZÖ Spitzenkandidat Peter Westenthaler
Unsere Ziele: 30 Prozent weniger Ausländer (kriminelle, asylmissbrauchende, integrationsunwillige, langzeitarbeitslose) in drei Jahren. Bei Kindesmissbrauch darf es für den Täter kein Gnade geben. Wir wollen eine rasche 3mrd. € Steuerreform, die Entlastung des Mittelstandes, die Vereinfachung des Steuersystems. Die Pendler sollen entöastet und das Tempo auf Autobahnen freigegeben werden. Die Zuverdienstgrenze beim Kindergeld soll gestrichen und das Pflegegeld erhöht werden. 150€ Heizkostenzuschuss und 50 € Schulstartgeld sollen die Haushalte entlasten
KPÖ Spitzenkandidat Mirko Messner
Die KPÖ engagiert sich für Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohn, einen gesetzlichen Mindestlohn und ein bedingungsloses Grundeinkommen.
All das ist finanzierbar, denn Österreich gehört zu den reichsten Ländern der Erde.
Finanzierbar, sofern die Reichen und Superreichen- 10% der Menschen verfügen über zwei Drittel des gesamten Vermögens- zur Kasse gebeten werden.
Gleiche soziale und politische Rechte für alle in Österreich lebenden Menschen sind für uns ein Muss.
liste dr. martin – für demokratie, kontrolle, gerechtigkeit Spitzenkandidat Hans Peter Martin
Wir sind freie, unabhängige Bürger, die sich Sorgen machen um die Politik in Österreich und in der EU.
Mit den intensivem persönlichem Engagement abseits vom Parteienfilz werden wir uns dafür einsetzen, dasse endlich Demokratie gelebt wird.
Das kann nur mit mit kraftvoller Kontrolle und dem Streben nach Gerechtigkeit gelingen.
Wir kandidieren in dem Bewusstsein, dass Steuergeld nicht das Geld der Politker ist, sondern das der Bürger. Man muss damit noch sorgfältiger umgehen als mit privatem Geld.

Was soll man also davon halten?
Wenn man den lächerlich/ peinlichem Wahlkampf verfolgt, ist man geneigt ein Nichtwähler zu werden:
[q=[url=http://blog.oe24.at/roller/page/wfellner?entry=dieser_wahlkampf_verwirrt_die_w%C3%A4hler]Wolfgang Fellner( Oe24)[/url]]Jetzt haben beide Großparteien die Quittung für ihre inhaltslosen Negativ-Kampagnen bekommen:

Erstmals sind im Finish eines Wahlkampfs mehr Wähler unentschlossen als zu Beginn.
Laut neuester Gallup-Umfrage wussten gestern 33 Prozent aller Wähler - also mehr als 2 Millionen Österreicher - noch nicht, welche Partei sie Sonntag wählen sollen.
Dieser Wahlkampf hat also zu einer völligen Verunsicherung der Österreicher geführt.
Immer mehr Stammwähler von ÖVP und SPÖ wenden sich in dieser Schlammschlacht von den Großparteien ab - und überlegen, ob sie am Sonntag noch einmal die angebliche Bawag-Partei oder die vorgebliche Lügen-Partei wählen sollen.
Das heißt: SPÖ und ÖVP haben mit diesem Negativ-Wahlkampf mehr Wähler verschreckt als angezogen. Und das, nachdem sie mehr als 50 Millionen Euro verbrannt haben.[/quote]

[q=[url=http://blog.oe24.at/roller/page/wfellner?entry=dieser_wahlkampf_tut_weh_und]Wolfgang Fellner( Oe24)[/url]]Wahrscheinlich noch nie war ein Wahlkampf so tief wie dieser. Wenn ganze Parteien wie die FPÖ nur noch Hass predigen, wenn sogar dem sonst besonnenen grünen Professor Van der Bellen in den TV-Diskussionen der Schaum vor dem Mund steht, wenn sich Kanzler und Möchtegern-Kanzler mit Schweiß auf Stirn und Oberlippe persönlich attackieren...
...dann läuft was falsch in der wichtigsten Zeit einer Demokratie.

Ein Wahlkampf sollte Themen - wie Bildung, Frauenpolitik, Pflege, Gesundheit - in den Mittelpunkt stellen. Er sollte Interesse an der Politik wecken. Stattdessen hat dieser Wahlkampf über 2 Millionen Menschen in die Ecke der „Politik-Frustrierten“ gedrängt. Er hat zu einem Tiefstand an Politiker-Vertrauen geführt - und zu einem Höchstmaß an Parteienfrust.

Statt wichtiger Inhalte hat die Bawag-Affäre die Schlagzeilen und Debatten bestimmt - und bestätigt, was viele Wähler vermuten: Dass sich unsere Politiker die Taschen vollstopfen. Und der Überlebenskampf der Kleinparteien FPÖ und BZÖ hat die Aggressivität im politischen Ton auf einen Höchststand getrieben.
Man kann sich kaum vorstellen, wie diese Parteien - vor allem SPÖ und ÖVP - nach der Wahl zusammenarbeiten sollen.[/quote]
Joa, das stimmt 100%ig

Niveauloser ging es kaum und wirklich vertrauen kann man keinen mehr.

Die beiden Großparteien haben sich für mich wegen ihrer lächerlichen Werbespots ins abseits geschossen. :rolleyes: (Vranitzky/Klima, Bawag, Bank Burgenland spielt bei der SPÖ und das Zahlenfrisieren, die Privatisierungen, der Eurofighterkauf und der Globalisierungs- und Lohndumpingschwachsinn bei der ÖVP spielen auch eine Rolle)
Bei der FPÖ ist das Standardblafasel gegen Ausländer generell und insbesonders gegen „Asylverbrecher“ und gegen EU zu hören.
Beim BZÖ im Großen und Ganzen der gleiche Blödsinn wie bei der FPÖ mit mehr Wahlzuckerln. Außerdem ist mir der immer noch nicht ausgestandene Ortstafelstreit noch in Erinnerung. Grüße an Jörgi..... :rolleyes:
Der Martin will Opposition ohne jegliche eigene Inhalte.

Ernstnehmen kann ich also nur mehr die Grünen und die KPÖ.

Vermutlich werde ich meine Entscheidung erst in der Wahlkabine treffen........so macht Demokratie Spass; Bauchentscheidungen %)
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.803
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Zumindest kommt bei mir da ein wenig typisch deutsche Schadenfreude durch, dass es unseren Nachbarn nicht viel besser als uns geht... :rolleyes:

Egal, solange weder NPD (bei uns) noch FPÖ (bei euch) an die Macht kommen und plötzlich die "Wiedervereinigung des Reichs" (dazu passend im Hintergrund der "Königgrätzer Marsch") verkünden, geht ja alles halbwegs noch... :S

Gruss,
Bremse
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.158
Reaktionspunkte
761
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Spassbremse am 28.09.2006 11:45 schrieb:
Zumindest kommt bei mir da ein wenig typisch deutsche Schadenfreude durch, dass es unseren Nachbarn nicht viel besser als uns geht... :rolleyes:
euren schweizer nachbarn geht's in sachen politikinteresse auch nicht besser. rechts wie links polemisieren um die wette und ich habe schon das letzte mal keine lust mehr gehabt, einer der grossen parteien meine stimme zu geben.
ich habe zwar früher auch schon taktisch gewählt (sprich: meine stimme dem kleineren übel gegeben), aber es ist mir zu blöd geworden.
da bleibe ich lieber bei meinen prioritäten, meinungen und ansichten, leider wird die scheinbar nur noch von einigen jungen grünen geteilt. also die waren es zumindest bei der letzten wahl, die als einzige die mir wichtigen themen in einer weise behandelt haben, die mir zusagt. die haben natürlich nicht viel zu melden in der regierung, aber dafür kann ich mit gutem gewissen schlafen.
 

Muehlenbichl

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2006
Beiträge
867
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

crackajack am 28.09.2006 11:37 schrieb:
*alles zur Nationalratswahl in Ö*

Soweit ich weiß überlegt Schüssel ja eine Koaltion mit den Grünen einzugehen, wäre interessant zu sehen wie das funktioniert, auch wenn das bei uns in Deutschland noch in weiter Ferne liegt.

Kurze Nachfrage: Wofür steht KPÖ? (Kommunistische Partei Österreichs?)

Gruß

Muehlenbichl

Edit: Hat sich erledigt habs gegoogelt.
 
TE
C

crackajack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge
4.377
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Spassbremse am 28.09.2006 11:45 schrieb:
Egal, solange weder NPD (bei uns) noch FPÖ (bei euch) an die Macht kommen
*hust*
Die sind doch schon an der Macht bzw. waren sogar schon zweite. Das sie 1999 den dritten (ÖVP) Kanzler werden liesen war ja eig. schade. Wäre zu neugierig gewesen wie der Streit mit der halben EU dann ausgesehen hätte. :B Das die FPÖ sich 2002 auf einem Sonderparteitag selbst demontiert haben inkl. Rücktritt von der Vizekanzlerin Riess-Passer, dem damaligen FPÖ-Finanzminister Grasser und auch dem jetzigen BZÖ-Zampano Westenthaler und daraus resultierend Neuwahlen ist ja der absolute Höhepunkt der glorreichen FPÖ-Geschichte. (Die Machtergreifung von Haider damals war das gleiche Spiel. Der damalige FPÖ-Chef "wurde gegangen" und Neuwahlen waren erforderlich. :rolleyes: )
Wahlerfolg 2002 darausfolgend von 26,9 auf 10% der Wahlstimmen. :top: :B
Man hat eindeutig gemerkt das jeder Protestwähler von dem damaligen "Putsch" und der FPÖ die Schnauze voll hatte und doch lieber ÖVP oder Grüne wählt. (die SPÖ stellte (genauso wie jetzt?) keine wahre Alternative dar)

Aber momentan ist der Vizekanzler und einige Minister auch von der BZÖ (die ja nur ihren FPÖ-Pass abgegeben haben und eilig einen eigenen geschrieben haben). Und Chef im Hintergrund ist immer noch Jörg Haider. Und die Regierung hätte aufgelöst werden müssen, wenn die FPÖ-Nationalräte nicht der neu geformten/ umgetauften ÖVP-BZÖ Regierung ihr OK gegeben hätte.

Also an der Macht ist die FPÖ schon relativ lange. Leider eben immer wieder mit Sagern, die dann irgendwie "falsch zitiert, falsch verstanden" wurden oder einfach nur saublöd waren. (Kampl, Gudenus :X )

Aber unterhaltsamer ist das österreichische Regierungstreiben schon wenn so eine Dilletantentruppe dabei ist. %)

Muehlenbichl am 28.09.2006 12:03 schrieb:
Soweit ich weiß überlegt Schüssel ja eine Koaltion mit den Grünen einzugehen, wäre interessant zu sehen wie das funktioniert, auch wenn das bei uns in Deutschland noch in weiter Ferne liegt.
das wird imo allein schon wegen dem Eurofighterdeal nichts

aber momentan ist nix fix:
Schwarz-Grün
Schwarz-Orange (BZÖ)
Schwarz-Blau (FPÖ)
Rot-Grün
Rot-Orange
Rot-Blau
(die SPÖ in einer Minderheitenregierung, obwohl die SPÖ mit der FPÖ nichts zu tun haben will, würden die eventuell ihr OK geben....pervers oder?)
Rot-Grün-Weiß (Martin)
Schwarz-Rot
Rot-Schwarz

ist theoretisch alles möglich

ich tippe auf die Wiedergeburt der Verfassungsänderung-statt-normalen-Gesetz-künstler von der ÖVP-SPÖ :$

PS
Hatte eigentlich gehofft das andere Ösis ihre Meinung zur Wahl kundtun bzw. ihre favorisierte Partei offenlegen.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.803
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

crackajack am 28.09.2006 12:55 schrieb:
*hust*
Die sind doch schon an der Macht bzw. waren sogar schon zweite.

Nene, das war mir schon bekannt...ich meinte den Fall, dass NPD in D. UND FPÖ in Ö. gleichzeitig die Regierungspartei (mit absoluter Mehrheit) stellen...

Bei diesem Supergau dürften dann wohl wieder alle Lichter (Demokratie, Menschenrechte, etc.) ausgehen.

Deshalb ja auch meine Anspielung mit dem "Königgrätzer Marsch" (den kein normal-patriotischer Ösi als angenehm empfinden dürfte...
:-D )

Gruss,
Bremse
 
H

HobbitMeister

Gast
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Dieser Wahlkampf ist echt zum Abgewöhnen.

Die beiden Dilettantengruppen von Westenthaler und Strache überbieten sich gegenseitig an ausländerfeindlichen Graußlichkeiten (300.000 raus, Daham statt Islam) und grenzdebilen Peinlichkeiten (Halbmond-Brief - wie doof muss man bitte sein?, HC-Rap) .

Die beiden Großparteien hantieren fleißig mit dem Schmutzkübel. Aber natürlich nicht unser Hörr Bundeskanzler. Der ist sogar zu feig/faul sich mit den politischen Konkurrenten abzugeben und schickt lieber sein Schoßhündchen Jetset-Grasser und andere vor. Die Drecksarbeit erledigt der ÖAAB bzw. Molterer und Lopatka :$ .
Alfred Gusenbauer verspricht gerne der Blaue vom Himmel herunter und hat gleich mal einen (mit imho hoher Wahrscheinlichkeit korrupten) Ex-Kanzler im Personenkommitee. Aber ob Bawag, Eurofighter, Postenschacher uvm. - von uns können sogar die EU-Beitrittskandidaten Rumänien und Bulgarien noch was lernen :S .

HPMs Prgramm ist nicht schlecht - was auch nicht verwundert, da er keines hat. Da hätte er besser Journalist werden/bleiben sollen.

Und die KPÖ ist dermaßen realitätsfern - was für Drogen nehmen die eigentlich?

Wer jetzt aufgepasst hat, kann sich meine Wahlentscheidung schon denken. Als ehemaliger Schüler und nunmehr Student mit liberalen Ansichten kann ich unmöglich ÖVP wählen, mein Vertrauen in die SPÖ ist sehr enden wollend und FPÖ, BZÖ und KPÖ sollte jeder vernünftig denkende Mensch ausschließen. HPM ist keine Partei.

Also werd ich Grün wählen. Natürlich ist auch bei den Grünen nicht alles eitel Sonnenschein, aber ihre Ansichten decken sich am meisten von allen Parteien mit den meinigen und Alexander van der Bellen ist der mit Abstand glaubwürdigste Spitzenkandidat.

Meine Wahlprognose:
ÖVP: 38%
SPÖ: 34%
FPÖ:11%
Grüne:10%
BZÖ:3%
HPM:3%
KPÖ/Sonstige: 1%

Positiv daran: das BZÖ ist nicht mehr im Parlament
Negativ: Die FPÖ ist vor den Grünen

Fazit: Es geht sich wie in Deutschland nur eine große Koalition aus, da ich mir ÖVP/FPÖ wirklich nicht vorstellen kann. Ob das funktionieren kann wird man sehen. Jedenfalls gibt's dann keine verfassungswidrigen Gesetze so wie jetzt mehr - man macht einfach Verfassungsgesetze.
 

Maria-Redeviel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
1.050
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

HobbitMeister am 28.09.2006 15:47 schrieb:
Also werd ich Grün wählen. Natürlich ist auch bei den Grünen nicht alles eitel Sonnenschein, aber ihre Ansichten decken sich am meisten von allen Parteien mit den meinigen und Alexander van der Bellen ist der mit Abstand glaubwürdigste Spitzenkandidat.

Schön das du noch Hoffnung hast. Über dieses Statium bin ich hinaus.

Ich werde soviele Leute wie möglich aufforder nicht oder ungültig zu wählen.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.985
Reaktionspunkte
3.706
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Maria-Redeviel am 29.09.2006 00:52 schrieb:
Schön das du noch Hoffnung hast. Über dieses Statium bin ich hinaus.

Ich werde soviele Leute wie möglich aufforder nicht oder ungültig zu wählen.
Sehr konstruktiv. Wird sicher einiges ändern :top: =)
 

Maria-Redeviel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
1.050
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Loosa am 29.09.2006 02:12 schrieb:
Maria-Redeviel am 29.09.2006 00:52 schrieb:
Schön das du noch Hoffnung hast. Über dieses Statium bin ich hinaus.

Ich werde soviele Leute wie möglich aufforder nicht oder ungültig zu wählen.
Sehr konstruktiv. Wird sicher einiges ändern :top: =)

Was kann ich dafür das meine Stimme irnoriert wird?

Von all den oben aufgezählen Koalitionen gibt es keine, die in mir keinen Schreikrapf auslösen würde. Und ich werde keine davon legitimieren.
 
TE
C

crackajack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge
4.377
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

HobbitMeister am 28.09.2006 15:47 schrieb:
unser Hörr Bundeskanzler. Der ist sogar zu feig/faul sich mit den politischen Konkurrenten abzugeben und schickt lieber sein Schoßhündchen Jetset-Grasser und andere vor. Die Drecksarbeit erledigt der ÖAAB bzw. Molterer und Lopatka :$ .
Der ist weder feig noch faul. Das ist doch nur politisches Kalkül. Er spielt eben seinen Kanzlerbonus aus und trat erst als "glänzender Retter in der Not" in den Ring.
Und die KPÖ ist dermaßen realitätsfern - was für Drogen nehmen die eigentlich?
Die von den Grünen legalisierten? ;)
Ich weiß nicht wo du Unterschiede zum Programm der Grünen entdeckst, aber für mich ist das ziemlich das Gleiche.
Sicherlich weniger im Detail ausgearbeitet und ohne Politprofi präsentiert, aber genauso realitätsfremd oder eben zukunftsvorhersagend.....
Also werd ich Grün wählen. Natürlich ist auch bei den Grünen nicht alles eitel Sonnenschein, aber ihre Ansichten decken sich am meisten von allen Parteien mit den meinigen und Alexander van der Bellen ist der mit Abstand glaubwürdigste Spitzenkandidat.
Bei mir wird es auch auf die Grünen hinauslaufen, da eine Stimme für die KPÖ im meinem Wahlkreis nichts bringt.
Ein Van der Bellen in der Regierung wäre was. Endlich mal wieder ein Volkswirt und kein Betriebswirt der Konkurse und die Ausbeutung des arbeitenden Volks mag.

Meine Wahlprognose:
ÖVP: 35%
SPÖ: 32%
FPÖ:12%
Grüne:13%
BZÖ:3% schaffen aber ein Grundmandat in Kärnten
HPM:4%
KPÖ: 1% schafft aber ein Grundmandat in Graz
somit wären alle vertreten

Freue mich daher schon auf die Koalitionsverhandlungen.
Vor Ostern sollte sich doch eine Regierungsbildung ausgehen? :B

Maria-Redeviel am 29.09.2006 00:52 schrieb:
Ich werde soviele Leute wie möglich aufforder nicht oder ungültig zu wählen.
Mitglied der Alpine Pogo Partei Österreichs? :B

Maria-Redeviel am 29.09.2006 08:54 schrieb:
Von all den oben aufgezählen Koalitionen gibt es keine, die in mir keinen Schreikrapf auslösen würde. Und ich werde keine davon legitimieren.
Nach dem Wahlkampf kann man sich nicht mehr wirklich an Politik erfreuen, aber das kleinste Übel das wenigstens in einigen Punkten mit der eigenen Meinung übereinstimmt zu wählen, ist doch immer noch besser als jede Partei zu legitimieren......

******************

Wer war der Sieger der gestrigen TV-Elefantenrunde?
laut Oe24 (Teilnehmerzahl? die 250 gelten ja für den Aritkel?):
57 Prozent für Gusenbauer
22 Prozent für Schüssel
14 Prozent für Van der Bellen
6 Prozent für Strache
1 Prozent für Westenthaler
laut Standard:
48.1% 5000 Stimmen Alfred Gusenbauer
25.4% 2647 Stimmen Alexander Van der Bellen
14.9% 1547 Stimmen Wolfgang Schüssel
8.3% 864 Stimmen Keiner
2.5% 258 Stimmen Heinz-Christian Strache
0.8% 86 Stimmen Peter Westenthaler

Verlierer der Wahl-Konfrontation laut Oe24:
29 Prozent Westenthaler
27 Prozent Strache
24 Prozent Schüssel
13 Prozent Van der Bellen
7 Prozent Gusenbauer

Einen klaren Sieger hätte ich nicht ausmachen können.
Lediglich Strache hat mit seinen minderwertigen Generika den Vogel abgeschossen und Westenthaler mit dem Vorwurf gegen Strache das er als Oppositioneller nichts in Wien beschlossen hat. :rolleyes:
Ansonsten hat jeder wiedermal seine Wahrheit vertreten und nur die eigenen Zahlen gelten lassen.
Fazit: Fad....


BTW
zum Schmunzeln
http://photos1.blogger.com/blogger/2353/3412/400/PICT0003.1.jpg
 

Muehlenbichl

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2006
Beiträge
867
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Hey bitte wählt nicht Grün, am Ende schaffen die es vlt. sogar an die Regierung und kommen auf die Idee die Mineralölsteuer anzuheben und das wo man bei euch so schön tanken kann ;)

Hier noch ein Artikel der die Situation in Österreich imo schön zusammenfasst:
Tiefschläge im Wienerwald
 

KONNAITN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.520
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Muehlenbichl am 29.09.2006 10:49 schrieb:
Hey bitte wählt nicht Grün, am Ende schaffen die es vlt. sogar an die Regierung und kommen auf die Idee die Mineralölsteuer anzuheben und das wo man bei euch so schön tanken kann ;)
Es geht hier um die Zukunft einer ganzen Nation, um Millionen und Abermillionen von Menschen, um globale Erwärmung etc. und du denkst nur daran wie du dir auf Kosten leidgeprüfter, deutscher Grenztankstellen ein paar Cent ersparen kannst?! Schäm dich! ;)

Im Übrigen würde vermutlich nur der Dieselpreis erhöht, bzw. Begünstigungen beim Diesel aufgehoben werden, weil die Grünen inzwischen offenbar gemerkt haben, dass man einfach keine Wahl gewinnen kann, wenn man massive Treibstoffpreis-Erhöhungen ankündigt.

crackajack am 29.09.2006 10:25 schrieb:
Verlierer der Wahl-Konfrontation laut Oe24:
29 Prozent Westenthaler
27 Prozent Strache
24 Prozent Schüssel
13 Prozent Van der Bellen
7 Prozent Gusenbauer

Einen klaren Sieger hätte ich nicht ausmachen können.
Lediglich Strache hat mit seinen minderwertigen Generika den Vogel abgeschossen und Westenthaler mit dem Vorwurf gegen Strache das er als Oppositioneller nichts in Wien beschlossen hat. :rolleyes:
Ansonsten hat jeder wiedermal seine Wahrheit vertreten und nur die eigenen Zahlen gelten lassen.
Fazit: Fad....
Sehe ich auch so. Wenn überhaupt hat der eine oder andere vielleicht etwas schlechter ausgesehen, aber einen Gewinner gab es definitv nicht.
Jemandem, der gestern noch unschlüssig war, hat das ganze sicher nicht geholfen.
 
A

Atrox

Gast
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

was? die grünen und ernst nehmen? hast die konfrontation gehsene grasser - bello?
der bello hat doch null ahnung wovon er redet, da hat ihn der grasser schwindlig geredet. und so ein unifutzi will finanzminister werden.
außerdem glaubt er immer noch (seit mehreren wahlen), dass er sich aussuchen kann, mit wem er koaliert. dabei nimmt eh keiner die grünen ernst.

ich war bis gestern klar für die FPÖ, aus protest und um zu zeigen, dass viele österreicher es nicht gerne sehen, dass Ö ein einwandererstaat ist. aber was der gestern gesagt hat...
1.) "lehrlinge und ahs schüler gleichstellen"
ja wozu geh ich dann in eine Allgemein Höherbildende Schule? wennst mit der lehre eh gleichgestellt wirst... trottel
2.) "genericon macht unsaubere medikamente"
ich habe selber dort gearbeitet und kenne die mitarbeiter. wenn eine charge fehlerhaft ist, wird händisch jede einzelne tablette (also ca paar millionen pro charge) untersucht.

damit hat er sich für mich selbst ins abseitz geschossen
 
TE
C

crackajack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge
4.377
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Muehlenbichl am 29.09.2006 10:49 schrieb:
Hey bitte wählt nicht Grün, am Ende schaffen die es vlt. sogar an die Regierung und kommen auf die Idee die Mineralölsteuer anzuheben und das wo man bei euch so schön tanken kann ;)
keine Sorge, außer deftiges Roadpricing für LKW sind sie da schon etwas volksnäher/ arschkriecherischer geworden.

Atrox am 29.09.2006 17:58 schrieb:
was? die grünen und ernst nehmen? hast die konfrontation gehsene grasser - bello?
der bello hat doch null ahnung wovon er redet, da hat ihn der grasser schwindlig geredet. und so ein unifutzi will finanzminister werden.
Ich würde weniger darauf achten wie jemand etwas sagt/ sich präsentiert und mehr auf die Inhalte geben. Das gegen den Grasser kaum jemand gut aussieht, weiß man ja. Aber inhaltlich können die Ausführungen vom "Bello" doch auch überzeugen.
außerdem glaubt er immer noch (seit mehreren wahlen), dass er sich aussuchen kann, mit wem er koaliert. dabei nimmt eh keiner die grünen ernst.
Die wird man ernstnehmen müssen.
Sofern nach dieser Wahlkampfschlammschlacht aus der großen Koalition nichts wird (*hoff*), die beiden Großen bei ihren Abstandserklärungen zur FPÖ bleiben und auch keine Überraschung bei den Kleinstparteien rauskommt.
Dann kommt ja nur mehr eine Kombo mit den Grünen in Frage.

Da mir die Roten besser als AK/ÖGB Vertretung gefallen und der Gesetzgeber nicht gleichzeitig die Rolle der oppositionellen AN-vertreter übernehmen sollte, wäre dann auch meine favorisierte Koalition Schwarz-Grün. Die würden sich so leiwand zanken. :-D Leider haben da die Grünen ja schon einige Mussbedingungen gestellt, die von der ÖVP nicht erfüllt werden, daher ist außer einer Mammutkoalition eh nur eine Rot Grüne Regierung möglich. :|
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.985
Reaktionspunkte
3.706
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Maria-Redeviel am 29.09.2006 08:54 schrieb:
Loosa am 29.09.2006 02:12 schrieb:
Maria-Redeviel am 29.09.2006 00:52 schrieb:
Schön das du noch Hoffnung hast. Über dieses Statium bin ich hinaus.

Ich werde soviele Leute wie möglich aufforder nicht oder ungültig zu wählen.
Sehr konstruktiv. Wird sicher einiges ändern :top: =)

Was kann ich dafür das meine Stimme irnoriert wird?

Von all den oben aufgezählen Koalitionen gibt es keine, die in mir keinen Schreikrapf auslösen würde. Und ich werde keine davon legitimieren.
Vielleicht solltest Du einfach mal gucken bei welcher Partei Du am wenigsten schreien musst. =)
Das Paradies wird Dir keine bieten können. Decke über den Kopf ziehen funktioniert da besser.

Man kann einer Partei auch schreiben, mit etwas Glück wird das sogar ernst genommen und man erhält eine nicht-vorgefertigte Antwort. Unterschriftensammlungen, offentlichen Druck aufbauen... es gibt einiges wo man mitmachen kann um nicht ignoriert zu werden.

Uhm, wobei der Wahlkampf aber bei allen Parteien auf unterstem Niveau zu spielen scheint. Vor der Wahl werde ich wohl nicht mehr nach Österreich kommen, aber von D aus hört sich das doch etwas gruselig an :S
Immerhin scheinen FPÖ wie BZÖ mit ihrer billigen Polemik bei'm Wähler mittlerweile durchzufallen :top: =)
 

Maria-Redeviel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
1.050
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Loosa am 29.09.2006 22:04 schrieb:
Vielleicht solltest Du einfach mal gucken bei welcher Partei Du am wenigsten schreien musst. =)

Stell dir mal vor, du kriegst folgenen Wahlzettel vorgesetzt:

1) Hitler
2) Stalin
3) Pol Pot
4) Mao

Wen würdest du wählen? Oder würdest du dich villeicht darauf besinnen, das Demokratie mehr ist, als alle 4 Jahre ein Kreuzchen auf einen Zettel zu machen?

Gute Nacht.
 
A

Atrox

Gast
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

crackajack am 29.09.2006 18:59 schrieb:
Atrox am 29.09.2006 17:58 schrieb:
was? die grünen und ernst nehmen? hast die konfrontation gehsene grasser - bello?
der bello hat doch null ahnung wovon er redet, da hat ihn der grasser schwindlig geredet. und so ein unifutzi will finanzminister werden.
Ich würde weniger darauf achten wie jemand etwas sagt/ sich präsentiert und mehr auf die Inhalte geben. Das gegen den Grasser kaum jemand gut aussieht, weiß man ja. Aber inhaltlich können die Ausführungen vom "Bello" doch auch überzeugen.
in meinen augen hat er zwar forderungen, aber kaum ideen sie umzusetzen. oder es sind utopien. da hab ichs mit den grünen leicht. die fallen gleich mal weg als alternative

Da mir die Roten besser als AK/ÖGB Vertretung gefallen und der Gesetzgeber nicht gleichzeitig die Rolle der oppositionellen AN-vertreter übernehmen sollte, wäre dann auch meine favorisierte Koalition Schwarz-Grün. Die würden sich so leiwand zanken. :-D Leider haben da die Grünen ja schon einige Mussbedingungen gestellt, die von der ÖVP nicht erfüllt werden, daher ist außer einer Mammutkoalition eh nur eine Rot Grüne Regierung möglich. :|
die roten gefallen mir seit jahren nicht mehr. vranizky (schreibt mand en so überhaupt?) hat nicht sehr viel gebracht, klima hats noch verschlechtert und paar schulden mehr reingewürgt. mir ist schon klar, dass die immer unbeliebt sind, die reformen und sparmaßnahmen einleiten, aber leider waren die notwendig. ich will nicht bis 70 schöpfen, um meine großeltern, eltern und mich selbst durchzubringen. da schnall ich doch lieber mal den gürtel enger und habs dann wieder leichter. die roten würden sich doch nie trauen solche reformen durchzubringne, man könnte ja die wähler abschrecken. dass sie durch ihr nichtstun den selben effekt bewirkt haben 1999, ist wieder eine andere geschichte.
von ÖGB und BAWAG will ich gar nicht erst reden, da kommt man vom 100ten ins 1000te.

btw weiß einer, wer der freund vom elsner is? martin schlaff, aber wer is das? und vorallem: wo hat der das geld her? wenn die da was aus eigener tasche bezahlen is das geld ja meist aus unseren taschen, wie sich jetzt gezeigt hat...
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.985
Reaktionspunkte
3.706
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Maria-Redeviel am 30.09.2006 00:11 schrieb:
Loosa am 29.09.2006 22:04 schrieb:
Vielleicht solltest Du einfach mal gucken bei welcher Partei Du am wenigsten schreien musst. =)

Stell dir mal vor, du kriegst folgenen Wahlzettel vorgesetzt:

1) Hitler
2) Stalin
3) Pol Pot
4) Mao
Stelle ich mir gruselig vor, auch wenn die sich wahrscheinlich schon vor der Wahl alle gegenseitig zerfleischen würden :-D
Ähhh... der Wahlkampf ist wohl wirklich extrem, traurig wie die Gemäßigteren auf den Zug aufgesprungen sind, aber Deine Auswahl ist wohl doch etwas überspitzt.

Von wegen Kreuzchen hast Du sicher recht. Demokratie sollte nicht nur alle 4 Jahre sein. Aber das erfordert dann auch Eigeninitiative. Wer sich nicht kümmert sollte nicht erwarten, dass sich was ändert.
Ziehmlich beeindruckend fand' ich wie die, schon begonnene, Autobahn durch die Tiroler Alpen von Bürgerprotesten gestoppt wurde. Die Auffahrt steht jetzt noch selig und alleine in Wörgl herum =)
Auch als kleiner Wähler (oder nicht) kann man durchaus etwas bewirken :)
 

KONNAITN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.520
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Loosa am 30.09.2006 01:39 schrieb:
Ähhh... der Wahlkampf ist wohl wirklich extrem, traurig wie die Gemäßigteren auf den Zug aufgesprungen sind
Na sooo extrem ist der Wahlkampf nun auch wieder nicht. Zumindest nicht viel schlimmer oder polemischer als vor den letzten Wahlen seit etwa Mitte der 90er.
Und es sind auch keine Gemässigteren auf einen Zug aufgesprungen, eher im Gegenteil- die "Ausländerfrage" wird eigentlich nur noch von zwei Klein- bis Kleinstpartein thematisiert, während vor allem die beiden Großen dieses Thema kaum noch ansprechen. Damit könnten sie einfach nichts mehr gewinnen, denn strengere Ausländergesetze als FPÖ und BZÖ zu versprechen ist erstens gar nicht möglich und würde zweitens auch nichts bringen, weil man damit den Großteil der gemässigten Wähler verschrecken würde.
Maria-Redeviel am 30.09.2006 00:11 schrieb:
Stell dir mal vor, du kriegst folgenen Wahlzettel vorgesetzt:

1) Hitler
2) Stalin
3) Pol Pot
4) Mao
Ich kann ja jeden verstehen, der nicht mehr wählen geht, aber das soll doch wohl hoffentlich keine Überzeichung der österr. Parteichefs sein? Ein faschistischer und drei kommunistische Massenmörder...?
 
G

Gunter

Gast
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Spassbremse am 28.09.2006 11:45 schrieb:
Egal, solange weder NPD (bei uns) noch FPÖ (bei euch) an die Macht kommen und plötzlich die "Wiedervereinigung des Reichs" (dazu passend im Hintergrund der "Königgrätzer Marsch") verkünden, geht ja alles halbwegs noch... :S
ähm... NPD und FPÖ vergleichen ist jetz doch ein bisschen übertrieben, findest du nicht? FPÖ ist national (rechts), NPD ist nationalsozialistisch (rechtsRADIKAL), und da ist meiner meinung nach noch immer ein großer unterschied. das BZÖ will laut wahlplakaten auch den ausländeranteil um 30% senken. was sind dann die? auch nazis? omg...

natürlich werden die typischen grün-wähler auch die FPÖ als rechtsradikal hinstellen, vermutlich ebenso das BZÖ (das mir persönlich am arsch vorbeigeht). genauso, wie FPÖ-wähler die grünen als linksextreme chaoten abstempeln.

bin gespannt wie die wahl morgen ausgeht. FPÖ und grüne werden vermutlich einigermaßen gleich liegen, BZÖ schwer abgeschlagen.

FPÖ mit NPD vergleichen... sorry, aber vollidiot. :rolleyes:
 

Maria-Redeviel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
1.050
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

KONNAITN am 30.09.2006 08:20 schrieb:
Ich kann ja jeden verstehen, der nicht mehr wählen geht, aber das soll doch wohl hoffentlich keine Überzeichung der österr. Parteichefs sein? Ein faschistischer und drei kommunistische Massenmörder...?

Vier Politiker. Ich wollte nur darauf hinweisen, das man, falls keine intelligente Alternativen zur Wahl stehen, auch nicht zu wählen braucht. Nein, auch nicht "das kleinste Übel".

Jede Stimme für diese Leute bedeutet nur, das man deren Herrschaft auf die eine oder andere Weise legitimiert.
 
A

Atrox

Gast
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Maria-Redeviel am 30.09.2006 20:02 schrieb:
KONNAITN am 30.09.2006 08:20 schrieb:
Ich kann ja jeden verstehen, der nicht mehr wählen geht, aber das soll doch wohl hoffentlich keine Überzeichung der österr. Parteichefs sein? Ein faschistischer und drei kommunistische Massenmörder...?

Vier Politiker. Ich wollte nur darauf hinweisen, das man, falls keine intelligente Alternativen zur Wahl stehen, auch nicht zu wählen braucht. Nein, auch nicht "das kleinste Übel".

Jede Stimme für diese Leute bedeutet nur, das man deren Herrschaft auf die eine oder andere Weise legitimiert.
das mag zwar stimmen bei deinen beispielen, trotzdem kannst einfach nicht pferde mit kühen vergleichen, nur weils grad auch säugetiere sind :B der vergleich hinkt nunmal sehr stark. deine beispiele haben alle ca das selbe "wahlprogramm" und die hier gebotenen parteien unterscheiden sich doch schon mehr von einander, sodass für jeden was dabei sein sollte.

normalierweise ist es doch so: es gibt gewisse punkte, in denen man mit der einen partei übereinstimmt. bei anderen fragen denkt man wieder wie eine andere partei. da muss man einfach überlegen, was einem wichtiger ist und priorieteen setzen.
wenn ich nicht will, dass zB die SPÖ an die macht kommt, dann bringt es nix die FPÖ zu wählen, weil die nicht viel ausrichten können. aber die ÖVP ist stark genug. und wenn ich die SPÖ nicht mag, dann kommt man inhaltlich auch schon wieder richtung ÖVP. nur mal als beispiel.

daher sollte man sich ja auch vor der wahl informieren und nicht wählen, "weil's die oma auch schon die farbe gewählt hat".
 

Maria-Redeviel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
1.050
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Atrox am 30.09.2006 20:30 schrieb:
...und die hier gebotenen parteien unterscheiden sich doch schon mehr von einander, sodass für jeden was dabei sein sollte.

Sollte, sollte, sollte... dem ist aber nicht so.
 
A

Atrox

Gast
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Maria-Redeviel am 30.09.2006 21:40 schrieb:
Atrox am 30.09.2006 20:30 schrieb:
...und die hier gebotenen parteien unterscheiden sich doch schon mehr von einander, sodass für jeden was dabei sein sollte.

Sollte, sollte, sollte... dem ist aber nicht so.
aha, wie darf ich das verstehen? bist du auch sicher, dass wir über die selben parteien reden? irgendwie hab ich den eindruck, dass du dich hier nicht sooo auskennst, sorry. zuerst der vergleich und jetzt meinst du, dass sich die parteien nicht unterscheiden? :confused: :rolleyes:
 

CyclopGraz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2005
Beiträge
551
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Also ich persönlich hoffe auf Rot-Grün.

Und ich glaube auch, dass sich dass noch ausgehen könnte!
Einerseits sind in Österreich noch sehr viele Wähler unentschlossen, andererseits fühlen sich viele ÖVPler sehr sicher und denken sich, dass es auf ihre Stimme nicht ankommen wird.

Das heißt meine Prognose lautet, dass sich ÖVP und SPÖ in der Gegend von 35-40% bewegen werden. Die Grünen werden wie auch die FPÖ um die 10-15% herum pendeln. Den anderen Parteien (BZÖ, BZÖ, MATIN) traue ich den Einzug in den Nationalrat nicht zu.
Dabei glaube ich, dass die Grünen etwas stärker sein werden als die FPÖ, da die Stimmen in Kärnten, wo die FPÖ immer sehr stark war eher dem Experiment des dort aus mir nicht verständlichen Gründen recht beliebten Landeskaiser (Haider), zufallen werden, was diesem aber auch nichts nützen wird.

Somit wird sowohl Rot-Grün als auch Schwarz-Grün möglich sein.
Weiters sind die Animositäten zwischen ÖVP und SPÖ so ausgeprägt, dass eine Große Koalition die absolute Notlösung darstellt.
Dazu kommt noch, dass die Übereinstimmungen SPÖ-Grüne sehr viel größer sind als jene zwischen Grünen und ÖVP, wobei es sehr unwahrscheinlich ist, dass Grün- Schwarz die Zustimmung der Grünen Basis finden wird.

Deshalb glaube (und hoffe) ich, dass sich Rot-Grün ausgeht, denn wenn sich Rot Grün ausgeht, dann kommt es auch.


Und zum ÖVP-FPÖ-BZÖ Pseudoargument "Rot- Grün in Deutschland": Die Lage in Österreich ist mit der Deutschen einfach nicht vergleichbar.
Deshalb nicht vergleichbar, weil wir nicht die DDR aufnehmen mußten, sie wäre dann vergleichbar, wenn "uns" 1990 Tschechien oder die Slowakei "angehängt" worden wäre.

Übrigens: Für die Deutsche Einheit, die an der gegenwärtigen Deutschen Misere Schuld ist, zeichnet ein CDU/CSUler, namentlich Helmut Kohl verantwortlich.

MFG Florian
 

KONNAITN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.520
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Maria-Redeviel am 30.09.2006 20:02 schrieb:
KONNAITN am 30.09.2006 08:20 schrieb:
Ich kann ja jeden verstehen, der nicht mehr wählen geht, aber das soll doch wohl hoffentlich keine Überzeichung der österr. Parteichefs sein? Ein faschistischer und drei kommunistische Massenmörder...?

Vier Politiker. Ich wollte nur darauf hinweisen, das man, falls keine intelligente Alternativen zur Wahl stehen, auch nicht zu wählen braucht. Nein, auch nicht "das kleinste Übel".
Mir ist schon klar, dass die Motivation zur Wahl zu gehen um noch das kleinste Übel zu wählen deutlich geringer ist als wenn man wirklich von einer Partei überzeugt ist, aber es fällt mir einfach schwer zu glauben, dass jemand, der sich halbwegs für Politik interessiert (ich weiß nicht ob du das tust) wenn schon nicht für eine Partei, dann doch zumindest gegen eine oder mehrere Partein ist.
Das kleinste Übel zu wählen gewinnt zumindest für mich an Reiz, wenn ich mir ansehe was das größte Übel wäre.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man jeden dieser Herrn im gleichen Maße ablehnt. Ich für meinen Teil werde heute jedenfalls freudig mit der Zunge schnalzen, wenn z.B. dieser rückratlose, populistische Lurch Westenthaler seine Niederlage unter Schuldzuweisungsgezeter eingestehen muss und hoffentlich mitsamt seiner postenkrallenden Chaostruppe in der Bedeutungslosigkeit versinkt.

CyclopGraz am 01.10.2006 00:32 schrieb:
Und zum ÖVP-FPÖ-BZÖ Pseudoargument "Rot- Grün in Deutschland": Die Lage in Österreich ist mit der Deutschen einfach nicht vergleichbar.
Deshalb nicht vergleichbar, weil wir nicht die DDR aufnehmen mußten
Ganz genau, nur scheint das merkwürdigerweise jeder dieser Politiker zu vergessen. Gerade gestern hat Schüssel wieder seine Wirtschaftspolitik über den grünen Klee gelobt und gemeint, wie gut Österreich im Vergleich zu Deutschland doch dastehe.
Ich möchte nicht wissen wie es um die österr. Wirtschaft bestellt wäre, hätte er etwas vergleichbares wie die Wiedervereinigung managen müssen.
 

Muehlenbichl

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2006
Beiträge
867
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

CyclopGraz am 01.10.2006 00:32] Also ich persönlich hoffe auf Rot-Grün.

Aua, vlt. gibt es bei euch ja andere Grüne, aber wenns ungefähr die gleichen wie hier sind - na dann viel Spaß.


Übrigens: Für die Deutsche Einheit, die an der gegenwärtigen Deutschen Misere Schuld ist, zeichnet ein CDU/CSUler, namentlich Helmut Kohl verantwortlich.
MFG Florian

Ein ganz schöner Quatsch den Du hier schreibst. Sicherlich ist die Eingliederung schwierig und kostet eine Menge Geld. Aber allein daran die "Misere"(ist es wirklich sooo schlimm?) festzumachen...

Übrigens wie sehe denn die Alternative aus? So wie Lafontaine und Grass beispielsweise gar keine Wiedervereinigung wollten? :rolleyes: Zum Glück war jemand an der Regierung der die Einheit auch wollte.

Gruß

Muehlenbichl
 
A

Atrox

Gast
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

Muehlenbichl am 01.10.2006 10:36 schrieb:
CyclopGraz am 01.10.2006 00:32] Also ich persönlich hoffe auf Rot-Grün.

Aua, vlt. gibt es bei euch ja andere Grüne, aber wenns ungefähr die gleichen wie hier sind - na dann viel Spaß.
hrhrhr, jojo die grünen sind schon lustig. mit einem spitzenkadidaten, dem man stunden vor einer TV-debatte die zigaretten wegnehmen muss, dass er wenigstens bisschen leben und einsatz zeigt
:-D

tjoa, gewählt hab ich. jetzt bin ich gespannt, wie's ausgeht. ab 17uhr gibts die ersten hochrechnungen
 

Maria-Redeviel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
1.050
Reaktionspunkte
0
AW: Nationalratswahl 06 oder Kasperltheater für Niveaulose .... [Österreich]

KONNAITN am 01.10.2006 08:59 schrieb:
Das kleinste Übel zu wählen gewinnt zumindest für mich an Reiz, wenn ich mir ansehe was das größte Übel wäre.

Das ist eine Frage die ich mir auch stelle! Ich dachte mir nämlich: Wenn ich schon keine Bombe ins Parlament schmeißen kann, dann kann ich doch wenigstens die Partei wählen, die am meisten Schaden anrichtet. Nur: Ich kann mich einfach nicht entscheiden welche die schlimmste ist!

Ich komm aus Kärnten... wenn ich das BZÖ wähle, dann würde ich dafür sorgen das die über die 3% kommen... äußerst destruktiv! Allerdings ist die FPÖ in meinen Augen schlimmer, und könnte, wenn sie genügend Stimmen in die Regierung einziehen. Und was die großen Parteien angeht: Hier habe ich die Wahl zwischen einem korrupten Schweigekanzler und einem unfähigen, heuchlerischen Sozialisten... ich kann beim besten Wissen nicht beurteilen, wer für die zukunft Österreich katerstophaler währe. Und dann noch die Grünen, eine Partei der Kleingeister und Kleinigkeiten, die sich mit Freuden mit Rot und Schwarz ins Bett legen würde, wie eine billige Nutte.

Wenn ich das größe Übel kennen würde wäre schon viel geholfen.
 
Oben Unten