Medion Erazer 7815 (MD97927) schaltet bei Last ab

Hulk13

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
40
Reaktionspunkte
1
Hallo zusammen.

Leider bin ich bisher im Netz nicht weiter gekommen, daher schildere ich mein Anliegen einfach mal hier.

Bei dem Rechner handelt es sich um einen mittlerweile 4 Jahre alten Medion Erazer X7815 Laptop.


Details zum Problem:
Technik: Medion Erazer X7815 ohne Akku im Netzbetrieb

8GB, Intel SSD + 640GB Seagate, i7-2670, GTX570m (im Groben).

Ich habe in den letzten Wochen intensiv an der Closed Beta von World of Warships teilgenommen und bis heute lief alles optimal.


Seit heute Mittag tritt folgendes Highlight auf:

Rechner an - läuft
WoWs an - läuft
Matchmaking - läuft
1,5min im Match - ein lautes *klack* -> Rechner aus -> automatischer Neustart.
Windows läuft wieder...

Ich dachte erst an das Rechnertypische Lüfter / Hitzeproblem, also sauber gemacht, natürlich mit Druckluft. Nächster Versuch, Ergebnis wie oben.

Also die Lüfter und Kühler von GraKa und CPU entfernt und neue Wärmeleitpaste drauf. Alles wieder zusammengeschraubt...Ergebnis wie oben.

HW-Monitor mit Temp.Logging installiert...Temp. im idle-Betrieb bei ca. 42° Grad.

WoW nochmal gestartet...Temp steigt kurz auf 55°C (60°C bei GPU) und ...Ergebnis wie oben.


Nachdem ich mir jetzt ein kleine Pause gegönnt habe, habe ich nochmal ein paar Tests gemacht. Anderes Spiel - World of Tanks...gleiches Ergebnis. Nächstes Spiel Diablo3....gleiches Ergebnis. World of Warcraft...gleiches Problem.

Dann habe ich mich mal auf die einzelnen Komponenten gestürzt:
Prime95 gestartet und 10min unter 100% Last laufen lassen.
Ergebnis: Temp. pro Kern auf max. 70°C. Mehr war nicht rauszuholen. Gemessen mit HW-Monitor.

Dann habe ich Furmark gestartet und den Stresstest begonnen.
Ergebnis: Nach ca. 20sek steigt die Temp langsam auf ca. 58°C (war der letzte Wert, den ich gesehen habe) und dann....Neustart.

Also eine Überhitzung ist es wohl scheinbar nicht. Zumal die Lüftersteuerung auch nicht hochdreht.

Im Windows Betrieb läuft das System ohne Probleme.

ich hatte erst das Netzteil im Verdacht, aber der Rechner läuft ja ohne Akku und somit nur im Netzbetrieb.

Hat jemand eine Idee?

Gruß und Dank
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Okay, die Lüftersteuerung dreht nicht hoch, aber prinzipiell läuft der Lüfter der GPU schon noch, oder?
 
TE
H

Hulk13

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
40
Reaktionspunkte
1
Ja klar. Der Lüfter läuft hörbar.

Beim Prime95 Test dreht der Lüfter hoch und hält ja konstant die CPU Temp.

Ich meinte damit nur, dass er bei Furmark noch nicht mal soweit kommt, bis eine Temperatur erreicht ist, die ihn hochdrehen lassen würde.

Hab ich mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt.

Ich teste jetzt mal ne BluRay...

Wenn es die GraKa ist, müsste der Laptop ja auch beim Abspielen einer BluRay ausgehen, oder!?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.763
Reaktionspunkte
5.973
Es kann in der Tat das Netzteil schuld sein, aber auch was im Laptop - vlt. ein kaputer Kondensator, der irgendwann zu viel oder zu wenig Spannung aufbaut und den Laptop zum abschalten bringt, oder ein Wackelkontakt, oder auch ein Mini-Riss im Mainboard, was bei Laptops immer mal passieren kann, weil Gehäuse und Mainboard nicht ganz steif sind und das Mainboard immer mal was leicht verbiegt, wodurch auch ein Micro-Riss entstehen kann.

Die Graka-Temp könntest du aber vorher mal testen - müsste mit MSI-Afterburner an sich gehen.
 
TE
H

Hulk13

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
40
Reaktionspunkte
1
MSI Afterburner installiert, Test lässt sich aber nicht starten.

Das "K" ist ausgegraut.

Wohl doch keine MSI Karte?
 
TE
H

Hulk13

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
40
Reaktionspunkte
1
Kombustor installiert, Logging im MSI Afterburner aktiviert.

Stress Test gestartet...

Nach ca. 5sek schaltet der Rechner ab und startet neu. GPU Temp. bei 59°C laut Protokoll.

hilft das weiter?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.763
Reaktionspunkte
5.973
Also, dann liegt es nicht an der Temp der Grafikkarte. Laptop-Chips können locker 90 Grad heißt werden. Die Karte muss übrigens nicht von MSI sein, das Tool funktioniert mit fast jeder Grafikkarte ;)
 
Oben Unten