Life is Strange: True Colors - Vorschau zur Ankündigung

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
911
Reaktionspunkte
281
Ist natürlich kein schlechtes Spiel, aber ich war in der Tat leicht (!) enttäuscht von dem Gesamtergebnis. Zum meinem Glück konnte dafür LiS2 wieder ordentlich bei mir Punkten. :X
Ausgerechnet der Teil, den ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen will, weil er mich nicht interessiert ^^

Aber so unterschiedlich sind halt die Geschmäcker.
Ich LIEBE Chloe!
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.466
Reaktionspunkte
7.125
Life is Strange 2 hatte in seiner besten Zeit auf Steam 468.717 Spieler, die es gleichzeitig zockten: https://steamdb.info/app/532210/graphs/

wenn man sich die kurve mit diesem ganz kurzen extremen peak anschaut und mit den sonst üblichen (sehr niedrigen) spielerzahlen vergleicht, ist das sehr wahrscheinlich ein fehler.

Bei Owners steht auf Steamspy sogar 5 mio + https://steamspy.com/app/532210

auch das stimmt so nicht, vermute ich. hängt vielleicht mit dem gratis-release der 1. episode zusammen. tatsächliche verkaufszahlen sind das mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit nicht. die dürften imo (weit) darunter liegen.

lis 2 taucht weder 2018 noch 2019 in den top 100 auf. ohne es natürlich beweisen zu können, würde ich vermuten, dass teil 2 ggü teil 1 stark verloren hat. ähnlich wie bei telltale: lis 1 respektive twd 1 waren überraschungshits und bestseller. genauso schnell war der hype aber auch wieder vorbei. das ist übrigens noch so ein grund, weshalb mich die vollpreis-ansetzung verwundert. aber vielleicht lieg ich mit meinem mutmaßungen auch komplett falsch; kann natürlich sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.769
Reaktionspunkte
5.839
auch das stimmt so nicht, vermute ich. hängt vielleicht mit der gratis-release der 1. episode zusammen. tatsächliche verkaufszahlen sind das mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit nicht. die dürften imo (weit) darunter liegen.
zu 99%
lis.PNG
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.466
Reaktionspunkte
7.125
ich denke das ereignis hat den fehler irgendwie getriggert. natürlich sind die spielerzahlen gestiegen. logisch. wie eigentlich immer, wenns was gratis gibt. aber von ein paar hundert auf fast 'ne halbe million, nur um dann ebenso schnell wieder abzustürzen auf das vorherige niveau? nee, da stimmt was nicht. jede wette.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.285
Reaktionspunkte
2.160
Ich bin da ja auch recht unpopulär unterwegs, aber Teil 2 hat mich tatsächlich deutlich mehr mitgenommen, als Teil 1 (ich war aber auch nie so ein großer Fan der Chloe und Max-Kombi, erst recht nicht nach BtS).
Es lag vielleicht daran, dass die Bezüge zu der damaligen politischen Realsituation sehr passend waren. In Teil 1 war es tatsächlich Rachels Geschichte und gerade deren Ende, die mich berührt hat.

Das neue Spiel werde ich natürlich auch spielen...auch wenn ich die Verwendung der zensierten Version von Creep kritisieren muss. :B ;)
 

schokoeis

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2003
Beiträge
1.060
Reaktionspunkte
441
Wenn dem so wäre, würde wir hier nicht schon über den vierten Teil der Reihe sprechen.
Ein großer Publisher wie Square hatte das schon längst eingestellt, wenn es wirtschaftlich nicht rentabel wäre.
Kann ja sein. Aber bei "Empathie spüren" als Superkraft bin ich irgendwie raus :B
 
TE
MatthiasDammes

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.459
Reaktionspunkte
5.817
Website
twitter.com
Kann ja sein. Aber bei "Empathie spüren" als Superkraft bin ich irgendwie raus :B

Also wenn man sich in der heutigen Gesellschaft so umschaut, ist das durchaus eine Superkraft.
Man bekommt ja teilweise das Gefühl, dass niemand mehr in der Lage ist Empathie für andere zu empfinden.
 

schokoeis

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2003
Beiträge
1.060
Reaktionspunkte
441
Also wenn man sich in der heutigen Gesellschaft so umschaut, ist das durchaus eine Superkraft.
Man bekommt ja teilweise das Gefühl, dass niemand mehr in der Lage ist Empathie für andere zu empfinden.
Da bin ich absolut bei dir. Aber in einem Spiel? Naja, wie schon geschrieben, wers mag.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.676
Reaktionspunkte
7.222
Seh ich auch so.

Mir persönlich wirkts zu aufgesetzt.
Aber das ist doch wie bei Serien: Manche treffen jenes Publikum, andere dieses.
Auf mich es genauso "sinnlos" wie Chloes freches Mundwerk in BtS. Habe dennoch leichte Hoffnung dass diese Gabe hier einen gewissen Mehrwert hat. Mal schauen wie es in der Spielpraxis rüberkommt.
 

Malifurion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
1.572
Reaktionspunkte
215
Hmm, klingt erstmal interessant. Muss anmerken, dass ich nur den ersten Teil gespielt habe. Von der "Superkraft" bin ich allerdings weniger begeistert. Da hätten sie sich auch von Remember Me was abschneiden können und eher in Richtung Gedankenmanipulation gehen können. Für mich klingt das Konzept zu oberflächlich und aufgesetzt, muss sich dann aber im Gameplay unter Beweis stellen. Die Entwickler könnten sich da mal mehr trauen und abgefahrener werden. Irgendwie sieht das für mich eher nach einem Rückschritt aus, als das was ich vom ersten Teil noch in Erinnerung habe.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
911
Reaktionspunkte
281
Hier muss ich lustigerweise dieselbe Frage stellen:
Warum eigentlich... nicht?!

Life is Strange war für mich Max & Chloe, auch in BTS - da wars dann Rachel & Chloe.
Ich mochte Arcadia, ich mochte die Menschen, ich mochte die Hauptcharaktere und ich mochte das Feeling.

Die zusammenhängende Geschichte hat mich einfach komplett in den Bann gerissen und mit Max habe ich versucht,
die komplett aus der Bahn geworfene Chloe mit sanfter Hand wieder in die Spur zu führen.
Und was wurde mir mit wundervollen, stimmungsvollen Szenen gedankt.
Es gibt kaum ein Spiel, bei dem ich so mit gefiebert habe wie in LiS.
Ich habe zitternd und teilweise weinend vor dem Computer gesessen, das ist mir zuvor nie passiert bei einem Computerspiel.

In BTS hatte ich die Möglichkeit die Vorgeschichte von Chloe zu erleben und das Bild für mich komplett zu kriegen.
Chloe ist nun mal eine Rebellin und Rachel hatte einen bestimmten Einfluss. Das kann man erleben und die Geschichte lieben - oder nicht.

Aber in LiS²... da waren schon die Trailer an Desinteresse für mich nicht zu überbieten.

2 komische Jungs, die mich von Beginn an Null interessieren, keine Verbindung zum eigentlichen LiS (soweit hab ich jedenfalls nicht gespielt).
Vielleicht war ich auch einfach enttäuscht, dass ich nie erfahren werde, wie es mit Max weiterging.
Oder mit Chloe - sollte sie überlebt haben.
Es gibt zwar Comics, die das behandeln, aber leider auch nur auf Englisch (kein großes Hindernis) und nicht in Deutschland (schon eher).
Und vielleicht hab ich deswegen LiS2 boykottiert - vielleicht zu unrecht. Aber die beiden "Bärenbrüder" waren nun mal nicht das, was ich mir erhofft habe.




Warum mich LiS-TC jetzt so hyped?
Ich erhoffe mir wieder das Gefühl von Teil 1 + BTS. Und da auch einzelne Charaktere aus BTS auftauchen, ich meine Hoffnung groß.
 
Zuletzt bearbeitet:

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
911
Reaktionspunkte
281
Hmm, klingt erstmal interessant. Muss anmerken, dass ich nur den ersten Teil gespielt habe. Von der "Superkraft" bin ich allerdings weniger begeistert. Da hätten sie sich auch von Remember Me was abschneiden können und eher in Richtung Gedankenmanipulation gehen können. Für mich klingt das Konzept zu oberflächlich und aufgesetzt, muss sich dann aber im Gameplay unter Beweis stellen. Die Entwickler könnten sich da mal mehr trauen und abgefahrener werden. Irgendwie sieht das für mich eher nach einem Rückschritt aus, als das was ich vom ersten Teil noch in Erinnerung habe.
Ich stelle mir da sehr interessante Szenen vor.
Irgendwie kann man ja herauslesen, dass der Bruder des Hauptcharakters im Laufe der Story an einem "Unfall" stirbt und man der Sache nachgeht.
Zuerst mag die Möglichkeit, Gefühle zu erkennen, praktisch erscheinen.
Man spricht mit irgendjemanden und erkennt plötzlich, dass er/sie/es Schuldgefühle hat.
Das kann man interpretieren und es kann auch in eine völlig falsche Richtung gehen. Es ist ein mächtiges Werkzeug, welches in einer guten Geschichte sicherlich seinen Wert hat.

Die Macher müssen das aber vernünftig umsetzen, damit es a) nicht zu mächtig ist und b) die Geschichte voranbringt.

Und da habe ich wenig Sorge, mit BTS hat Deck-Nine bei mir einen Vertrauensvorschuss bekommen. Sie können LiS.



Was mich an LiS-TC viel mehr stört, ist die Tatsache, dass gleich vor Release schon mit zwei unterschiedlichen Romanzen-Optionen "geworben" wird.
Das ist toll, dass es diese Optionen überhaupt gibt, aber das hätte ich gerne im Spiel selbst herausgefunden.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.285
Reaktionspunkte
2.160
2 komische Jungs, die mich von Beginn an Null interessieren, keine Verbindung zum eigentlichen LiS (soweit hab ich jedenfalls nicht gespielt).
Vielleicht war ich auch einfach enttäuscht, dass ich nie erfahren werde, wie es mit Max weiterging.
Oder mit Chloe - sollte sie überlebt haben.
Es gibt zwar Comics, die das behandeln, aber leider auch nur auf Englisch (kein großes Hindernis) und nicht in Deutschland (schon eher).
Und vielleicht hab ich deswegen LiS2 boykottiert - vielleicht zu unrecht. Aber die beiden "Bärenbrüder" waren nun mal nicht das, was ich mir erhofft habe.
Ich will jetzt gar keine Lanze für den zweiten Teil brechen, zumal das eh sinnfrei ist, wenn sich jemand eigentlich eine Fortführung von Teil 1 gewünscht hat, aber manchmal steht einem vielleicht genau das im Weg. :)

Was genau ist an Daniel und Sean komisch? Sean ist ein recht normaler Teenager, der plötzlich die komplette Verantwortung für seinen jüngeren Bruder trägt und das je nach Spielweise ganz gut hinbekommt. Ich fand es ganz erfrischend, dass er erstmal recht unbelastet ist, Freunde hat, einem Job nachgeht und gut mit seinem Dad klar kommt. Daniel nervt, aber so abnorm ist das jetzt auch nicht. ;)

In einer späteren Episode hat man dann einen sehr deutlichen Bezug zum ersten Teil (abgesehen davon, dass sie während des Trips auch in der Nähe von Arcadia Bay sind und man deswegen beim Start angeben muss, wie Teil 1 endete), da eine Figur auftaucht, die dort eine Rolle spielte und man auch ein kleines Stückchen erfährt, was mit Chloe ist. Nicht viel, aber immerhin.

Und es sind Wolfsbrüder. ;)

Also ja, Teil 2 kann sehr enttäuschend sein, wenn man eigentlich nur mehr Max und Chloe wollte. Und sicher kann man auch andere Kritikpunkte finden...gerade Daniel kann anstrengend sein, aber eigentlich sind es alles eigene Geschichten im Universum von LiS und da muss man sich zumindest darauf einlassen können, dass man nicht mehr erfährt, was mit den „alten“ Charakteren passiert ist.
 
TE
MatthiasDammes

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.459
Reaktionspunkte
5.817
Website
twitter.com
Es gibt zwar Comics, die das behandeln, aber leider auch nur auf Englisch (kein großes Hindernis) und nicht in Deutschland (schon eher).

Die Comics gibt es ganz normal z.b. bei Amazon zu kaufen (auch die englischen Fassungen).
Stehen hier bei mir alle im Regal.

Die ersten drei Bände gibt es inzwischen sogar auch auf Deutsch:
Life is Strange: Bd1: Staub
Life is Strange: Bd2: Wellen
Life is Strange: Bd3: Fäden
Der vierte Band erscheint nächsten Monat auf Englisch und dann sicher auch etwas später wieder auf Deutsch.

😉
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.676
Reaktionspunkte
7.222
Life is Strange war für mich Max & Chloe, auch in BTS - da wars dann Rachel & Chloe.
Ich mochte Arcadia, ich mochte die Menschen, ich mochte die Hauptcharaktere und ich mochte das Feeling.

Die zusammenhängende Geschichte hat mich einfach komplett in den Bann gerissen und mit Max habe ich versucht,
die komplett aus der Bahn geworfene Chloe mit sanfter Hand wieder in die Spur zu führen.
Und was wurde mir mit wundervollen, stimmungsvollen Szenen gedankt.
Es gibt kaum ein Spiel, bei dem ich so mit gefiebert habe wie in LiS.
Ich habe zitternd und teilweise weinend vor dem Computer gesessen, das ist mir zuvor nie passiert bei einem Computerspiel.

In BTS hatte ich die Möglichkeit die Vorgeschichte von Chloe zu erleben und das Bild für mich komplett zu kriegen.
Chloe ist nun mal eine Rebellin und Rachel hatte einen bestimmten Einfluss. Das kann man erleben und die Geschichte lieben - oder nicht.

Aber in LiS²... da waren schon die Trailer an Desinteresse für mich nicht zu überbieten.

2 komische Jungs, die mich von Beginn an Null interessieren, keine Verbindung zum eigentlichen LiS (soweit hab ich jedenfalls nicht gespielt).
Vielleicht war ich auch einfach enttäuscht, dass ich nie erfahren werde, wie es mit Max weiterging.
Oder mit Chloe - sollte sie überlebt haben.
Es gibt zwar Comics, die das behandeln, aber leider auch nur auf Englisch (kein großes Hindernis) und nicht in Deutschland (schon eher).
Und vielleicht hab ich deswegen LiS2 boykottiert - vielleicht zu unrecht. Aber die beiden "Bärenbrüder" waren nun mal nicht das, was ich mir erhofft habe.
Teilweise kann ich es ja verstehen, nur:
Es war schon sehr frühzeitig bekannt dass es keine gemeinsame Rückkehr von Max und Chloe mehr geben wird. Zumindest nicht mehr in Spielform. Dafür gabs es ja noch das Prequel-Hintertürchen, aber wie gesagt, ich empfand es teilweise als Rückschritt, inhaltlich wie spielerisch.

Mir scheint eher dass du nicht gewillt bist raus aus Arcadia Bay zu kommen, was ich etwas schade finde, denn LiS2 hat eben gezeigt dass es auch gute Geschichten außerhalb des LiS1-Campus gibt, sogar sehr gute die nicht an einen festen Platz gebunden sind. Den Road-Movie-Ansatz den LiS2 verfolgt finde ich erfrischend, man lernt mit jedem Kapitel neue Ort und Menschen kennen, erhascht hie und da aber doch den einen oder anderen Bezug zu LiS1. Und im Grunde möchte das LiS-Franchise auf diese Weise sagen dass es auf dem ganzen amerikanischen Kontinent noch andere Menschen mit besonderen Gaben gibt. Es wäre auch ein wenig albern wenn all diese Wunder-Kids nur aus Arcadia Bay kämen.

Aber wenn man den Diaz-Brüdern schon vor vorneherein keine Chance gibt wird man auch die Qualitäten des Spiels nie wirklich erkennen. Ich fand es nicht minder spannend und habe mindestens genauso gelitten wie mit Max und Chloe, wenn nicht gar mehr, eben weil beide von einer VIEL größeren Tragik geprägt sind als Max und Chloe. Ja, sogar verglichen mit Chloe, aber dazu muss man LiS2 gespielt haben um das zu verstehen. Ich finde man sollte auch anderen Figuren eine Chance geben. Und warum du das bei Sean und Daniel nicht kannst, bei Alex aber schon... Sorry, kann ich nicht nachvollziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
MatthiasDammes

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.459
Reaktionspunkte
5.817
Website
twitter.com
2. Freue ich mich, dass Steph zurückkehrt. Warum? Na, erstens fand ich den Charakter sehr sympathisch, aber v.A. gefiel mir die D&D-Partie sehr, sehr gut in BtS. So gut, dass ich wirklich hoffe, dass das einer der optionalen Inhalte ist.

Als ich mir die Präsentation nochmal angeschaut habe, ist mir dieses Bild aufgefallen.

vlcsnap-2021-03-21-09h26m20s306.png

Wenn das nicht Steph im Gamemaster-Mode ist, dann weiß ich auch nicht. DnD-Partie halte ich also für sehr wahrscheinlich.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.059
Reaktionspunkte
4.452
Auch wenn ich nicht weiß woher die kommt, sieht als Chara Schick aus.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
911
Reaktionspunkte
281
Die Comics gibt es ganz normal z.b. bei Amazon zu kaufen (auch die englischen Fassungen).
Stehen hier bei mir alle im Regal.

Die ersten drei Bände gibt es inzwischen sogar auch auf Deutsch:
Life is Strange: Bd1: Staub
Life is Strange: Bd2: Wellen
Life is Strange: Bd3: Fäden
Der vierte Band erscheint nächsten Monat auf Englisch und dann sicher auch etwas später wieder auf Deutsch.

😉
GEIL! Danke, das gebe ich mir!

@ sauerlandboy79

Ja, vermutlich ist das so. Ich wollte einfach MEHR von Max und Chloe und war nicht bereit, mich geistig von denen zu trennen. Ich empfand die beiden "Brüder" als einen Verrat an meinen Erwartungen.
Ist ein subjektives Problem.

Vielleicht gebe ich LiS2 ja irgendwann noch mal eine Chance, wenn ich dazu bereit bin, mich auf was Neues einzulassen.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
911
Reaktionspunkte
281
Als ich mir die Präsentation nochmal angeschaut habe, ist mir dieses Bild aufgefallen.

Anhang anzeigen 20576

Wenn das nicht Steph im Gamemaster-Mode ist, dann weiß ich auch nicht. DnD-Partie halte ich also für sehr wahrscheinlich.
Oh ich freue mich auf die.
Steph war in BTS unglaublich faszinierend und gut geschrieben.
Ich mochte ihre Art einfach und als Chloe-Fan & P&P-Rollenspieler war es einfach meine Pflicht, mit ihr zu spielen
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.059
Reaktionspunkte
4.452
Was spielt die denn da für eine Rolle, wenn es das da überhaupt gibt.
 

pineappletastic

Benutzer
Mitglied seit
23.06.2019
Beiträge
46
Reaktionspunkte
33
Klingt doch alles sehr interessant. Da gebe ich der Marke vielleicht doch noch einmal eine Chance. Ich weiß nicht, was mich am meisten an LiS2 gestört hat: Die Veröffentlichungszeiträume der einzelnen Episoden (sorry 3 bis 4 Monate zwischen jeder Episode ist einfach viel zu lang) oder aber Daniel. Ich möchte nie wieder eine Figur wie Daniel vor die Nase gesetzt bekommen. Das Writing war diesbezüglich äußerst anstrengend und erzwungen. Ich weiß nicht, wie oft ich den Bengel gegen die Wand klatschen wollte. Da braucht mir auch keiner mit seinem Alter kommen. Da gab es einfach genug Momente bei denen ich mir dachte, fuck auf Daniel, lass mit Cassidy durchbrennen und ein entspanntes Leben führen. Dabei war der Road Movie Gedanke schon interessant und der Umgang mit dem Thema Rassismus erst recht. Von daher bin ich mal gespannt auf den nächsten Teil. Ist auf jeden Fall von Vorteil, dass die Entwickler auf eine Episoden Veröffentlichung verzichten und das Spiel als Ganzes raushauen. Und mit der Rückkehr von Steph erwarte ich nichts anderes als maximale D&D Power, alles andere wäre eine Enttäuschung. Die neue mysteriöse Fähigkeit catched mich noch nicht so ganz, aber wenn man das erzählerisch gut einbinden kann, lass ich mich gerne drauf ein. So von dem was Matthias geschrieben hat, definitiv etwas, was ich mir angucken werde.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.059
Reaktionspunkte
4.452
Kann man leider so nicht lesen, deinen Post.:hop:
 

OdesaLeeJames

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.03.2008
Beiträge
518
Reaktionspunkte
107
Der Hypetrain ist in den Bahnhof eingefahren
TSCHUUUUTSCHUUUUUUUUUU

Klares "must have".
Nach Teil 1 - der mich am Computer zum zittern und heulen gebracht hat - und before the storm, wo ich endlich Chloe noch besser kennen (und lieben) lernen konnte, kommt endlich wieder ein für mich interessantes Spiel.
Teil 2 hat mich irgendwie gar nicht interessiert. Schade eigentlich.

Und Steph ist wieder mit dabei. Ich habe sie in "Before the Storm" echt geliebt und fand es echt schade, dass ich ihr immer ihren Schwarm weggenommen habe.
Bin gespannt, ob das jetzt vor oder nach "Before the Storm" spielt und ob sie ein wenig was erzählt ^^
Ich kann dir hier nur in allen Punkten zustimmen!
Alleine als ich den neuen Trailer und Steph gesehen habe, hat es mir Tränen in die Augen gedrückt.
Seitdem denke ich in fast jeder ruhigen Minute daran wie es ihr wohl ergangen ist seit Rachels tot.
....schluck, muss jetzt aufhööör... :(
 

knarfe1000

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
2.218
Reaktionspunkte
223
Also wenn man sich in der heutigen Gesellschaft so umschaut, ist das durchaus eine Superkraft.
Man bekommt ja teilweise das Gefühl, dass niemand mehr in der Lage ist Empathie für andere zu empfinden.

Und ich würde sagen, dass es in keinem Zeitalter so viel Empathie gab (z.B. für Randgruppen und Benachteiligte aller Art).
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
911
Reaktionspunkte
281
Und ich würde sagen, dass es in keinem Zeitalter so viel Empathie gab (z.B. für Randgruppen und Benachteiligte aller Art).
es gab mal Zeiten, in denen war Homosexualität offenbar beispielsweise "alltäglich und normal".
Dahin wollen wir gerade zurück.
Ich kann dir hier nur in allen Punkten zustimmen!
Alleine als ich den neuen Trailer und Steph gesehen habe, hat es mir Tränen in die Augen gedrückt.
Seitdem denke ich in fast jeder ruhigen Minute daran wie es ihr wohl ergangen ist seit Rachels tot.
....schluck, muss jetzt aufhööör... :(

Oh ja...
Steph war ja auch verliebt in Rachel und ich musste ihr jedes Mal mitteilen, dass ich (Chloe) schon mit ihr "eng" befreundet bin.

Ich mochte Rachel tatsächlich sehr gerne. Sie nach dem ganzen "Who the fuck was Rachel" aus dem ersten Teil endlich selbst kennenzulernen, war eine Offenbarung.
Ich empfand sie als sehr gut geschrieben, mit vielen Facetten. Sie war genial - und doch irgendwie auch kaputt,
mit einer schrecklichen Menschenkenntnis bestraft...

Mir sind die Charaktere sehr ans Herz gewachsen.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
911
Reaktionspunkte
281
Oben Unten