Kolumne - Der Grafikchip-Wahnsinn: Karten-Wechsel im Halbjahres-Takt?

H

Hauschi

Guest
Ich habe mir im Sommer 1996 einen Pentium 200 MHz gekauft und war damals mit 1050,- DM mit der CPU 2 Jahre im grünen Bereich, was Anwendungen und Spiele anging. Zudem kam dann noch Anfang 1997 eine Diamond Monster mit 3DFX Chip. Also fast zwei Jahre ohne Aufrüsten. Also dachte ich mir, ich kaufe immer Latte und habe zwei Jahre ruhe.
Das habe ich dann gemacht (AMD K-6 2 400 MHz), und nach einem gutem Jahr musste ich aufrüssten und hab 'ne menge Kohle für die CPU ausgegeben. Jetzt rüste ich immer nur das nötigste auf und fahre sehr günstig und gut damit. Immer Latte zu haben ist zwar ganz geil, aber sau teuer. Und wenn ich an Grafikkarten denke, wird mir schlecht. Ich glaube ich kaufe mir nächstes Jahr eine GeForce 4 TI für 150,- und einen AMD 2200XP mit Motherboard für 200,- und habe dann auch wieder ruhe.
 
TE
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,39910
 

NightRaven2002

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.12.2001
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Sehe ich genauso. Meine bestellte ASUS V8460 Ultra Deluxe (GF 4 Ti 4600) ist heute angekommen, und ich will gar nicht wissen, wann die schon wieder Mittelklasse ist. Wer soll da noch durchblicken und auf dem neuesten Stand sein? Ständig kommen noch effizientere Technologien mit noch längeren Abkürzungen und unausprechlicheren Namen raus. Obwohl die jetzige Technologie shcon mehr als überragend ist, muss noch mehr entwicklelt werden, noch realistischer und noch effektvoller. Hoffentlich überläd sich das Ganze von selbst und es kehrt wieder Ruhe ein.
 

Schisshase

Gesperrt
Mitglied seit
16.04.2002
Beiträge
1.476
Reaktionspunkte
7
Jetzt rüste ich immer nur das nötigste auf und fahre sehr günstig und gut damit. Immer Latte zu haben ist zwar ganz geil, aber sau teuer. Und wenn ich an Grafikkarten denke, wird mir schlecht. Ich glaube ich kaufe mir nächstes Jahr eine GeForce 4 TI für 150,- und einen AMD 2200XP mit Motherboard für 200,- und habe dann auch wieder ruhe.

Richtig. Ich hab es mir schon zur Tradition gemacht im Januar aufzurüsten, weil die Preise nach Weihnachten meistens sinken (Lagerrestbestände die dringend raus müssen), und die interessantesten Spiele meistens an Weihnachten erscheinen. Da kann ich dann testen ob die aktuelle Hardware noch was taugt.
Nicht ganz unschuldig an der Rüstungsspirale sind aber auch Leute die meinen sie müßten immer das neueste haben, weil sonst ihr ego leidet.
Wenn das nächste mal ein neuer Grafikchip von Nvidia rauskommt sollten sämtliche Gamer das Teil erstmal 3 Monate Boykottieren. Vielleicht lernen die dann endlich mal, was wir wirklich wollen: Spiele, welche erstmal die vorhandene Hardware ausreizen, und keine Luxuskarossen, die man erst in einem Jahr braucht, und die es dann 70% billiger gibt.
MfG
 
TE
A

Aschrum

Guest
Jetzt rüste ich immer nur das nötigste auf und fahre sehr günstig und gut damit. Immer Latte zu haben ist zwar ganz geil, aber sau teuer. Und wenn ich an Grafikkarten denke, wird mir schlecht. Ich glaube ich kaufe mir nächstes Jahr eine GeForce 4 TI für 150,- und einen AMD 2200XP mit Motherboard für 200,- und habe dann auch wieder ruhe.

Richtig. Ich hab es mir schon zur Tradition gemacht im Januar aufzurüsten, weil die Preise nach Weihnachten meistens sinken (Lagerrestbestände die dringend raus müssen), und die interessantesten Spiele meistens an Weihnachten erscheinen. Da kann ich dann testen ob die aktuelle Hardware noch was taugt.
Nicht ganz unschuldig an der Rüstungsspirale sind aber auch Leute die meinen sie müßten immer das neueste haben, weil sonst ihr ego leidet.
Wenn das nächste mal ein neuer Grafikchip von Nvidia rauskommt sollten sämtliche Gamer das Teil erstmal 3 Monate Boykottieren. Vielleicht lernen die dann endlich mal, was wir wirklich wollen: Spiele, welche erstmal die vorhandene Hardware ausreizen, und keine Luxuskarossen, die man erst in einem Jahr braucht, und die es dann 70% billiger gibt.
MfG

und genau DU wirst global allen daddlern einflössen,dass sie sich 3 monate lang den nv30 NICHT kaufen, ne?!
 

Necromanca

Benutzer
Mitglied seit
05.09.2002
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Niemand ist gezwungen immer die neueste Hardware zukaufen. Wer es trotzdem macht, der sollte dann nicht jammern!

Ich kaufe nie die aktuellsten Grafikkarten und CPUs, ich warte bis eine neue Generation kommt und dann noch bis die Preise auch mal mindestens 30% gefallen sind. Meine Geforce 3 Ti200 hat dann eben auch statt 650 DM nur 400 DM gekostet und sie ist problemlos auf den Stand einer Ti500 übertaktbar.

Spiele benötigen kaum mal eine Geforce4 Ti4600, ich kenne jedenfalls keins, was mit meiner Karte nicht ruckfrei läuft.

Ich baue etwa zweimal im Jahr einen neuen PC zuammen, wobei ich aber die alten nicht weggebe bevor sie nicht wirklich zu alt für meine Bedürfnisse sind. Im Moment habe ich 3 Athlon PCs (1800+,1333,1000) und noch einen alten Celeron2 der von 566 auf 850 MHz übertaktet ist. Meine nächste CPU wird gegen Ende des jahres eine 2GHz (2400+) sein aber nur wenn der Preis deutlich unter 250 Euro liegt. Bei der Grafik sehe ich keinen Handlungsbedarf, es sei denn die GeforceTi4600 kostet plötzlich nur noch 200 Euro, aber selbst das ist eigentlich kein Kaufargument. 3dfx war mir immer sympathischer, wozu soll ich also deren "Killer" unterstützen?

Wenn ein Redakteur von PC-Games so dumm sein sollte, wie es in der Kolumne steht, dann kann ich mich aber nur noch wundern... ;)
 
TE
G

Garrett

Guest
Was für ein Wahnsinn!

Wenn du dir jedes Jahr zwei Komplettsystheme kaufst, musst du ja förmlich im Geld schwimmen! Ich bin vor 2 jahren mit einem Duron 600, 64 MB RAM und einer GF2Mx angefangen. Den Ram hab ich in seiner günstigsten Phase auf 512 MB aufgerüstet (150 DM), einen Athlon 1,3 GH hab ich für 300 DM erstanden. Nach Weihnachten kommt noch eine GF4TI 4600 dazu und ich kann mich nicht beschweren, dass mein PC zu langsam ist. Was dann in weiteren 2 Jahren ist wird sich zeigen.

Gruß,
Garrett
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.501
Reaktionspunkte
6.803
Ich glaub kaum, daß jemand einfach sinnlos sein Geld für neue Hardware verpulvert. Es sei denn, er weiß mit seinem Geld nicht wohin.
Ich hab meinen PC jetzt aufgerüstet auf XP2000+ und einer GF4Ti4200 mit 128 MB, um für UT 2003 bzw. U2 gerüstet zu sein. Denn diese Games will ich mit ordentlicher Performance und hohem Detailgrad zocken. Die CPU war sehr preiswert und der Leistungssprung immens. Die Jetway mit Radeon 7000 Chip war zu vielen Games die ich habe (u.a. ColinMcRae 2 und Druuna) inkompatibel. D.h. die Spiele ließen sich zwar installieren, brachen aber beim Start jedes mal wieder ab. Mit der GF hatte ich bisher kein Spiel, was nicht funktioniert hat.

Die derzeitige Hardware wird afaik langen, bis Doom 3 auf dem Markt kommt. Und dann werde ich sehen, ob und wo Handlungsbedarf besteht.

Es ist aber wirklich so, daß einem suggeriert wird, nach 3 Monaten anstelle eines Topsystems einen Taschenrechner zu hause stehen zu haben. Ob man beim Erscheinen der GF5 diese bereits benötigt, wage ich hingegen arg zu bezweifeln.

Aber es wird afaik nicht lange dauern, bis die Games auch diese Karte bis zum äußersten ausreizen. Nur dann wird es sicher bereits eine GF 6 oder 7 geben und die 5er landet in der Ramschkiste für 60 Euro.
 
TE
H

HeadshotDeluxe123

Guest
AW: Was für ein Wahnsinn!

Also ich hab jetzt gerade eine Aufrüstung in Kauf genommen...eine GeForce 4 Ti 4200, 512 SD-Ram (ddr unterstützt mein Board nicht. Wenn ich mir dann noch einen neues Board gekauft hätte könnte ich gleich nen neuen Rechner kaufen), und eine Duron 1,2 Ghz (nachdem ich meinen 800er beim Übertakten zerschossen habe *heul*). Ein Athlon 1,2ghz war leider niergends aufzutreiben..und alles andere hätte ebenfalls ein neues Board verlangt. Bin dann mal gespannt wie weit ich damit noch kommen werde...also für ein knappes Jahr sollte es noch reiche *hoff*...
 
TE
R

royalwithcheeze

Guest
Ja Hallo auch,

oh man, wenn man sich das hier so anschaut wird einem ja ganz angst und bange überhaupt was zu schreiben.

nämlich:

Meinereiner hat sich direkt bei erscheinen der GF1 DDR diese gekauft, nach nem halben jahr kahm dan auch schon die 2. hinterher da die 1. nen "knaxx im die" hatte ;)
der prozzi is von einem damals 400er celeron auf nun nen 1gig TB axia (lechz, geht auf 1,4...aber was is das heute schon??) angestiegen, ddr is auch mit dabei.

die 3 jahre lang hab ich mir gedacht, ok, noch gehts, angeblich sollte ja mit Max Payne bereits Sense sein, dem war aber nich so, selbst mit ner Voodoo 3 hat das derbe gerockt!!!

aber mit UT 2003 is endgültig schluss!! hallo, ich krich da vielleicht 20 fps hin!!!

MUSS DAS SEIN?? is doch krank das mit den grafikkarten, so schnell wie da die nächsten serien angepriesen und verkauft werden, so schnell können die spiele entwickler doch gar kein game überhaupt konzipieren!
die müssen sich ja schon jahre im vorraus den gedanken machen:
hey, unser spiel dauert ca. 2 jahre entwicklungszeit (is doch fast immer so) jetzt sind wir auf dem stand der gf4!
so, in 2 jahren wird die alt und grau sein!
na super, was machen wir jetzt? die grafik engine zum schluss?
was kommen dan für features? woher wollen wir wissen was dan der stand der dinge ist?
(mal ehrlich: wer hätte vor 4 jahren gedacht das 3dfx 99 pleite geht? niemand! oder wer weis heute was für ein directx es in 2jahren gibt und was für features hat das dan? ka!
ergo: wir zocken momentan auf dem stand von vor 2-3 jahren! oder erklärt mir, wie die das dan hinbekommen!)

Man oh man!

...nunja...die gf4 ti4200 is preis/leistung perfekt, noch 1-2monate bis die andren grakas von ati drausen sin, dan purzelt die unter 100?´s und wird gekauft!
basta!

in diesem sinne...

GUDE ihr leutz!
 
Oben Unten