• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

James Bond 007 - Quantum Of Solace / Ein Quantum Trost (Trailer inside!)

MurPhYsSHeeP

Mitglied
Mitglied seit
03.01.2005
Beiträge
1.008
Reaktionspunkte
0
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

SCUX am 25.01.2008 16:50 schrieb:
Kandinata am 25.01.2008 13:15 schrieb:
..wirkte völlig Iszeniert und war einfach im gesamten Unglaubwürdig... Aber das nur meine Meinung :|
:-o Craig oder der Film :confused:
da gäbe es noch diese Serie mit der GSG9 auf...?Sat1?...vieleicht wäre die ja was für dich :finger:


heiii nichts gegen gsg 9 ...meine lieblingserie :B :B
 

orca26

Mitglied
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
1.110
Reaktionspunkte
0
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Daniel Craig spielt den Bond eher so als Bond ein Typ aus eher niederen Verhältnissen.Ansonsten find ich Craig in der Bond Rolle ganz gut.Er sollte eher wieder noch nen Tick anständiger rüberkommen.Ansonsten finde ich ihn in der Rolle recht erfrischend für die Bond Reihe.Mag die Bondfilme gern.Werde mir auch den neuen ansehen.Ist übrigens ein ziemlich cooler Titel diesmal.
 

Infineon

Mitglied
Mitglied seit
27.10.2005
Beiträge
344
Reaktionspunkte
0
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Hab sogar schon Karten für unser UCI Kino,direkt 4 Stück vorbestellt.
Bin am 5. November in der Vorpremiere*freu*

Fand Casino Royal echt geil,und Daniel Craig passt mir sogar noch besser als Pierce Brosnan in die Rolle des Bond,die älteren Schauspieler mocht ich alle nicht,Craig ist einfach "modern"^^
Kanns kaum noch erwarten,fast ein Monat dauerts noch*heul*

Der 2 Trailer ist draußen schon etwas länger,weiß nicht ob ihr ihn schon gesehen habt,deswegen hier: http://www.viviano.de/ak/Kinotrailer/james-bond-007-quantum-of-solace-33435.shtml

Die beste Stelle ist bei 1,00 Minute^^
 

agvoter

Mitglied
Mitglied seit
11.08.2008
Beiträge
605
Reaktionspunkte
1
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Also was ich bisher gsehen habe, finde ich sehr gut. Endlich wird mal eine Geschichte fortgesetzt, sonst gab es ja eigentlich immer nur einzelne Episoden. Der Titel klingt schon ein bisschen bescheuert .... aber auf Englisch ok
:P

Was mich aber am meisten stört ist der
Titelsong von Alicia Keys und Jack White...der passt i-wie nicht...weiß auch nicht wieso, ist einfach so :-D der refrain von alicia keys kling so ein bisschen bemüht rockig...also ich finds schlecht >:|

Hier ist das Video: http://de.youtube.com/watch?v=uf_ffbi0uWg
 
TE
A

Atropa

Gast
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

bumi am 25.01.2008 12:49 schrieb:
EmmasPapa am 25.01.2008 12:47 schrieb:
nicht ganz, in Ulm geboren ;)
Deswegen isser trotzdem in der Schweiz aufgewachsen, ging hier zur Schule und hat den Schweizer Pass :P

Aber er hat trotzdem die guten ari.......deutschen Gene, wär er auch noch in der Schweiz geboren, dann würde er heute Schoggi oder Ricola verkaufen, aber kein James Bond drehen. Ergo, dürft ihr uns dankbar sein, denn ohne uns, euren grossen aktzentfrei sprechenden Bruder, wärd ihr nichts. :B
 

Infineon

Mitglied
Mitglied seit
27.10.2005
Beiträge
344
Reaktionspunkte
0
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Hm der Soundtrack gefällt mir iwie,ist nicht schlecht aber auch nicht das beste was wir bis jetzt gehört haben....

Was mir sehr gut gefallen hat,ist der Intro Sound zu Casino Royal,find ich sehr geil: http://www.youtube.com/watch?v=wyKne8fESUc

Weiß jetzt nicht obs auch der offizielle Soundtrack zum Film war...

Übrigens ist der Film für mich jetzt schon das absolute Highlight des Jahres,an so einen Film kommt keiner dran,ich mein es ist ein neuer Bond Film,also nicht mal eben ein zusammengeschusterter 0815 Film mit dem Motto"ich hatte langeweile und hab mal eben ein Film gedreht^^ Beispiel Far Cry xD*
 

agvoter

Mitglied
Mitglied seit
11.08.2008
Beiträge
605
Reaktionspunkte
1
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Infineon am 03.10.2008 12:26 schrieb:
Hm der Soundtrack gefällt mir iwie,ist nicht schlecht aber auch nicht das beste was wir bis jetzt gehört haben....

Was mir sehr gut gefallen hat,ist der Intro Sound zu Casino Royal,find ich sehr geil: http://www.youtube.com/watch?v=wyKne8fESUc

Weiß jetzt nicht obs auch der offizielle Soundtrack zum Film war...




Das war jedenfalls ein Lied zum Film... :-D
Soweit ich weiß ist das Lied von Chris Cornell und heißt "you know my name" oder so. Ich find den Song auch ganz gut, aber ich glaube der ist ziemlich gefloppt.
 

PCG_Vader

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2003
Beiträge
521
Reaktionspunkte
3
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Also ich find den neuen Track nicht schlecht - obs zu Bond passt, wird der Film zeigen müssen.

Gar so übergenial wie "You know my Name" von Chris Cornell ist er aber tatsächlich nicht - der Song war allerdings auch sowas von Hammer - in meinen Top3 Bondsongs neben Goldfinger und der originalen Bondmelodie =)


Und nun mal etwas Neid unters Volk bringen und die eigene Vorfreude zum Ausdruck bringen: Ich hab Karten für Quantum of Solace nächsten Mittwoch (5.11) - yeeehaw!!! :-D
 

agvoter

Mitglied
Mitglied seit
11.08.2008
Beiträge
605
Reaktionspunkte
1
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Daffy-Vader am 31.10.2008 13:49 schrieb:
Also ich find den neuen Track nicht schlecht - obs zu Bond passt, wird der Film zeigen müssen.

Gar so übergenial wie "You know my Name" von Chris Cornell ist er aber tatsächlich nicht - der Song war allerdings auch sowas von Hammer - in meinen Top3 Bondsongs neben Goldfinger und der originalen Bondmelodie =)


Und nun mal etwas Neid unters Volk bringen und die eigene Vorfreude zum Ausdruck bringen: Ich hab Karten für Quantum of Solace nächsten Mittwoch (5.11) - yeeehaw!!! :-D


*vorneiderbleich* :-D
 

Infineon

Mitglied
Mitglied seit
27.10.2005
Beiträge
344
Reaktionspunkte
0
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Bin auch in der Vorpremiere,bei uns im UCI Bochum gibts 3 Aufführungen um 20.00 Uhr und eine um 23 Uhr,die 3 Filme um 20 Uhr sind fast restlos ausverkauft,das sind mal eben mehrere Hundert Leute,nur noch ganz vorne sind natürlich ein paar Sitze frei,aber wer geht da schon freiwillig hin...glaube das wird Mittwoch Abend richtig schön voll :-o
 

PCG_Vader

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2003
Beiträge
521
Reaktionspunkte
3
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Infineon am 02.11.2008 19:09 schrieb:
Bin auch in der Vorpremiere,bei uns im UCI Bochum gibts 3 Aufführungen um 20.00 Uhr und eine um 23 Uhr,die 3 Filme um 20 Uhr sind fast restlos ausverkauft,das sind mal eben mehrere Hundert Leute,nur noch ganz vorne sind natürlich ein paar Sitze frei,aber wer geht da schon freiwillig hin...glaube das wird Mittwoch Abend richtig schön voll :-o

Jop, bei uns in Nürnberg ganz genauso.
Ich hab noch richtig fette Karten (genau in der Mitte, dritte Reihe von hinten) für di Vorstellung um 22.30 bekommen =)
 

Infineon

Mitglied
Mitglied seit
27.10.2005
Beiträge
344
Reaktionspunkte
0
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Daffy-Vader am 02.11.2008 20:12 schrieb:
Infineon am 02.11.2008 19:09 schrieb:
Bin auch in der Vorpremiere,bei uns im UCI Bochum gibts 3 Aufführungen um 20.00 Uhr und eine um 23 Uhr,die 3 Filme um 20 Uhr sind fast restlos ausverkauft,das sind mal eben mehrere Hundert Leute,nur noch ganz vorne sind natürlich ein paar Sitze frei,aber wer geht da schon freiwillig hin...glaube das wird Mittwoch Abend richtig schön voll :-o

Jop, bei uns in Nürnberg ganz genauso.
Ich hab noch richtig fette Karten (genau in der Mitte, dritte Reihe von hinten) für di Vorstellung um 22.30 bekommen =)

hmpf
:B 4 Reihe fast in der Mitte :) 7 Euro kost so nen Dingen..ist ja auch in der Woche,am Sonntag biste locker 9 Euro los...aber auch egal,lieber UCI als unser "Stadtkino" von 19-hundert Blumenkohl^^
 

balrog

Mitglied
Mitglied seit
28.08.2002
Beiträge
308
Reaktionspunkte
0
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Infineon am 03.11.2008 21:17 schrieb:
Daffy-Vader am 02.11.2008 20:12 schrieb:
Infineon am 02.11.2008 19:09 schrieb:
Bin auch in der Vorpremiere,bei uns im UCI Bochum gibts 3 Aufführungen um 20.00 Uhr und eine um 23 Uhr,die 3 Filme um 20 Uhr sind fast restlos ausverkauft,das sind mal eben mehrere Hundert Leute,nur noch ganz vorne sind natürlich ein paar Sitze frei,aber wer geht da schon freiwillig hin...glaube das wird Mittwoch Abend richtig schön voll :-o

Jop, bei uns in Nürnberg ganz genauso.
Ich hab noch richtig fette Karten (genau in der Mitte, dritte Reihe von hinten) für di Vorstellung um 22.30 bekommen =)

hmpf
:B 4 Reihe fast in der Mitte :) 7 Euro kost so nen Dingen..ist ja auch in der Woche,am Sonntag biste locker 9 Euro los...aber auch egal,lieber UCI als unser "Stadtkino" von 19-hundert Blumenkohl^^

Ah wieso gibt es den Film nicht in Englisch so gegen 23Uhr... hab schon 4 Städte abgeklappert.... Scheiß Kinos...
 

Lordnikon27

Mitglied
Mitglied seit
13.05.2005
Beiträge
3.346
Reaktionspunkte
0
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Heute Abend kann ich euch dan ein kurzes Review schreiben :B
Eigentlich hatte ich gar nicht vor, den Film zu schauen, hab Casino Royale auch noch nicht gesehen, obwohl ich James Bond eigentlich immer mohte, aber Daniel Craig konnte ich irgendwie nicht ab...
Etz hab ich erfahren, das meine Eltern noch ne Karte für mich für heute Abend übrig haben, deswegen schau ich etz dann Casino Royale und heut Abend dann "Ein Quantum Trost" :B
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.136
Reaktionspunkte
770
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Lordnikon27 am 05.11.2008 10:45 schrieb:
Heute Abend kann ich euch dan ein kurzes Review schreiben :B
Eigentlich hatte ich gar nicht vor, den Film zu schauen, hab Casino Royale auch noch nicht gesehen, obwohl ich James Bond eigentlich immer mohte, aber Daniel Craig konnte ich irgendwie nicht ab...
Etz hab ich erfahren, das meine Eltern noch ne Karte für mich für heute Abend übrig haben, deswegen schau ich etz dann Casino Royale und heut Abend dann "Ein Quantum Trost" :B
ich gucke heute abend beide hintereinander im kino. :)
 

PCG_Vader

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2003
Beiträge
521
Reaktionspunkte
3
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Lordnikon27 am 05.11.2008 10:45 schrieb:
Heute Abend kann ich euch dan ein kurzes Review schreiben :B

Nachdems gestern recht lang war :B und die Vorstellung heut Abend erst um 22.30 losgeht, gibts meine zwei Cent dazu erst morgen früh - aber ich freu mich schon riesig auf den Film und auch aufs anschließende Meinungen austauschen =)

Casino Royal hab ich btw damals auch im Kino gesehn und mir danach noch ein paar Mal auf DVD im englischen Original reingezogen - starker Film :)
 
TE
T

TheChicky

Gast
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Ich will euch ja nichts mies machen, vor allem, weil ich ihn selber in ein paar Stunden sehen werde, aber der neue Bond hat bisher eher verhaltene Kritiken bekommen und wird allerorten als stilistischer Abklatsch der Bourne Filme gesehn, nur mit nem schlechten Bösewicht, ner schwachen, fast nicht vorhanden Story und Actionszenen ohne Ende, die allerdings mittlerweile Standard sind und man auch schon besser gesehn hat(Bourne-Filme)....

An Casino Royale soll er zu keiner Zeit rankommen.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.136
Reaktionspunkte
770
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

TheChicky am 05.11.2008 13:56 schrieb:
Ich will euch ja nichts mies machen, vor allem, weil ich ihn selber in ein paar Stunden sehen werde, aber der neue Bond hat bisher eher verhaltene Kritiken bekommen und wird allerorten als stilistischer Abklatsch der Bourne Filme gesehn, nur mit nem schlechten Bösewicht, ner schwachen, fast nicht vorhanden Story und Actionszenen ohne Ende, die allerdings mittlerweile Standard sind und man auch schon besser gesehn hat(Bourne-Filme)....

An Casino Royale soll er zu keiner Zeit rankommen.
das kann ich mir fast nicht vorstellen bei einem film von marc forster.
aber ich werde mir wie gesagt heute selber ein bild machen.

edit: in der tat, dem film wird angekreidet, nicht das niveau anderer forster-filme zu erreichen. naja, mal sehen. vielleicht sind actionfilme halt nicht forsters metier.
 
TE
E

eX2tremiousU

Gast
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

HanFred am 05.11.2008 14:00 schrieb:
TheChicky am 05.11.2008 13:56 schrieb:
Ich will euch ja nichts mies machen, vor allem, weil ich ihn selber in ein paar Stunden sehen werde, aber der neue Bond hat bisher eher verhaltene Kritiken bekommen und wird allerorten als stilistischer Abklatsch der Bourne Filme gesehn, nur mit nem schlechten Bösewicht, ner schwachen, fast nicht vorhanden Story und Actionszenen ohne Ende, die allerdings mittlerweile Standard sind und man auch schon besser gesehn hat(Bourne-Filme)....

An Casino Royale soll er zu keiner Zeit rankommen.
das kann ich mir fast nicht vorstellen bei einem film von marc forster.
aber ich werde mir wie gesagt heute selber ein bild machen.
Die kritischen Stimmen zum Film habe ich auch schon wahrgenommen, allerdings kann ich die bisher ebenfalls nicht teilen, eben weil ausgerechnet Forster verantwortlich für das Projekt war. Wobei man sagen muss, dass der ja nicht gerade im Action-Genre heimisch ist. Jemand der psychologisch dichte Filme mit Indi-Stil macht, muss nicht zwangsläufig einen Mainstream-Blockbuster mit großem Budget überzeugend umsetzen können.

Der übertriebene Actiontouch von QoS schlägt aber schon im Vorfeld durch. Die Trailer, die Specials, die Interviews mit den Produzenten und Stuntmännern. Das lässt den Film schon irgendwie in Richtung von "Die another Day" rücken (leider).

Das Niveau von Casino Royale wird er imho definitiv nicht halten können, aber wenn ein annehmbarer Actionfilm rauskommt, wäre ich auch nicht sonderlich traurig. Morgen weiß ich mehr.

Aber Eva Green fehlt mir schon jetzt. Die ist für mich der Inbegriff des Bondgirls. Wunderschön, anmutig, frech aber eben auch durchtrieben und verletzlich. Ob Olga da mithalten kann? Agentin Fields hingegen wird klar das dumme Bunny sein, das auch hätte in einen Film mit Roger Moore gepasst.

Regards, eX!
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.136
Reaktionspunkte
770
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

eX2tremiousU am 05.11.2008 14:09 schrieb:
Das lässt den Film schon irgendwie in Richtung von "Die another Day" rücken (leider).
hoffentlich nicht allzusehr, "Die Another Day" halte ich für den mit grossem abstand schlechtesten bondfilm aller zeiten. jubiläum hin oder her, mir geht die ganze retro- und remakewelle gehörig auf den senkel. das ist einfach nicht kreativ. ich höre immer noch gerne alte musik und gucke auch alte filme, aber von remakes und coverversionen halte ich nicht besonders viel.
Rosamund Pike war/ist heiss, Halle Berry auch, mehr hatte mir der film nicht zu bieten.
 

Lordnikon27

Mitglied
Mitglied seit
13.05.2005
Beiträge
3.346
Reaktionspunkte
0
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Erster :B

Irgendwie kann ich mich nicht so ganz entscheiden, ob ich den Film gut finden soll oder nicht. An sich ist der Film imo relativ gemacht, aber irgendwie kam bei mir nicht so oft das typische Bond-Gefühl auf... Die Story fand ich teilweise zu "konstruiert". Einige Ansätze sind recht gut, werden aber nicht weiter verfolgt.

Ich weiß nicht, bildet euch selbst eine Meinung....

Und Daniel Craig kann ich nach wie vor nicht wirklich ab...
 

bsekranker

Mitglied
Mitglied seit
06.10.2002
Beiträge
4.396
Reaktionspunkte
0
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

So, komme auch gerade aus der Vorpremiere.

Während desFilmes hatte ich sehr viel Spaß, aber jetzt im Nachhinein fällt es mir seltsamerweise schwer ein Fazit abzugeben. Der Film wirkt irgendwie nicht ganz wie aus einem Guss, woher das kommt kann ich aber nicht genau sagen. Eventuell liegt es an der "Atemlosigkeit" (viele Ortswechsel, zu Anfang fast zu schnelles Tempo), vielleicht auch an der etwas schwachen Story.

Andererseits gefiel mir, dass die Bond-Reihe anscheinend wieder etwas näher an die alten Filme herangeführt werden soll. Es gab mehr zu lachen, und die Hommage an "Goldfinger" war einfach göttlich. Imho wurde ein perfektes Gleichgewicht aus der ernsthaften Härte des Vorgängers und der eher lockeren Stimmung der Prä-Craig-Ära gefunden.


Alles in allem halte ich "Ein Quantum Trost" für einen würdigen "Casino Royale"-Nachfolger. Wenn ich es mir recht überlege könnte man die beiden Filme als zweigeteiltes Gesamtwerk betrachten - keine großen Veränderungen, weder positiv noch negativ.


7/10 objektiv

8/10 mit Bond-Bonus


edit: Wertung herabgesetzt, siehe unten.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.136
Reaktionspunkte
770
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

ich habe während des ganzen films auf die story gewartet. die actionszenen waren grundsolide, aber das reicht mir bei weitem nicht für einen film.
und ich hatte den eindruck, dass der regisseur nicht viel hat machen können aus so einer dünnen geschichte. warum werden Bond-geschichten aufgeteilt, die absolut keiner aufteilung bedürfen? denn so umfassend ist diese geschichte einfach nicht. das ganze ist so seltsam... Casino Royale hatte überlänge, Quantum Of Solace hat in meiner erfahrung aufgehört, bevor es angefangen hat. vielleicht hätte CR früher aufhören sollen (z.b. bei der strandszene) und QOS ( :B ) hätte genauso gut da anhängen können oder man hätte die zwei vielleicht auch zusammenlegen und die hälfte raus streichen können. CR hatte mir gefallen, in QOS gab's dinge, die ganz klar nicht gefehlt hätten, wären sie ausgelassen worden. aber dann wär's noch eine serienepisode und kein film mehr gewesen.
hmm... so sehr ich Bond und Forster sonst mag, kann ich leider allerhöchstens 6/10 punkten geben. geschichten halte ich (nicht nur) in agentenfilmen für das tragende element. Forster kann geschichten erzählen, actionszenen kann er anscheinend auch drehen. aber aus actionszenen einen film zu machen, das schafft er genausowenig wie andere, die das früher bereits versucht haben (xXx und konsorten).
tut mir leid, dass ich den regisseur dabei so in den schutz nehme, das ist vielleicht auch nicht gerechtfertigt, seine anderen werke haben mich halt schon begeistert. aber ich vermute einfach, dass er hier einfach zuwenig material hatte, um damit vernünftig arbeiten zu können.
 

PCG_Vader

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2003
Beiträge
521
Reaktionspunkte
3
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Im Großen und Ganzen teile ich die Meinung des BSEkranken =)

Hat mich Quantum of Solace so begeistert wie Casino Royal? Nein.
Hat mich Quantum of Solace enttäuscht? Eigentlich nicht.

Ich finde aber, man hätte mehr aus der Geschichte rausholen können - QoS hat mich immer in den Momenten wirklich fasziniert, wo Bond der geschlagene (Anti?)Held war, wo er an sich selbst und der Welt verzweifelte. Warum konnte man das nicht stärker ausbauen? QoS sollte kein "typischer" Bond sein, man verzichtete bewusst auf Trademarks (Martini, "The name is Bond. James Bond.", es standen alle Türen offen für einen richtig düsteren harten Bond, für einen 007 der an Max Payne (aus den Spielen, nicht dem Film) erinnert. Ein gebrochener Mann, getrieben von brennender Rache, kaltem Hass und schierer Verzweiflung - so hätte ich mir Bond gewünscht.
Das hat Marc Forster mit seinem team leider nicht gemacht, was unterm Strich stehen bleibt ist ein vergleichsweise gewöhnlicher Bond. Ein richtig guter allerdings.

Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt, der Film ist aber trotzdem sehr gut - 8/10
 

bsekranker

Mitglied
Mitglied seit
06.10.2002
Beiträge
4.396
Reaktionspunkte
0
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

HanFred am 06.11.2008 08:33 schrieb:
Forster kann geschichten erzählen, actionszenen kann er anscheinend auch drehen. aber aus actionszenen einen film zu machen, das schafft er genausowenig wie andere, die das früher bereits versucht haben (xXx und konsorten).
Nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe muss ich dir leider zustimmen. Die Story ist wirklich ziemlich schwach - auf jeden Fall eines Bonds unwürdig - und selbst die Actionszenen wirken oft bemüht. Schnelle Schnitte machen noch lange keinen schnellen Film.

Dazu kommen noch so Kleinigkeiten wie die ständigen (und im Gegensatz zu früher überflüssigen) Ortswechsel, ein Bondgirl mit Kindheitstraumata und eine eher peinliche Sterbeszene. Lauter Dinge die man beim Anschauen hinnimmt, aber die im Nachhinein doch stören.


Ich ziehe von meinen Wertungen jeweils einen Punkt ab. :|
 
TE
T

TheChicky

Gast
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

So, auch gesehn!
:-D

Und für mieserabel, ja teilweise total verunglückt gefunden. Die Actionszenen fand ich eine Katastrophe! Ich meine, bei den Bournefilmen kann man ja wenigstens so UNGEFÄHR ERAHNEN, was da so vor sich geht, wer was macht und wie. Aber bei diesem Bond sind die Szenen so schnell geschnitten, die Kamera so brutal verwackelt, dass mir danach direkt der Kopf wehgetan hat und man überhaupt keine Chance hat, das ganze Treiben irgendwie zu verfolgen. Kein Schnitt länger als ne viertelte bis halbe Sekunde. Plötzlich fliegt wieder ein Boot in die Luft, ein Flugzeug explodiert oder ein Typ liegt tot am Boden und irgendwer schießt. Wer, was und vor allem WIE das passierte - keine Chance. Man hat teilweise sogar Mühe mitzukriegen, wer wen verfolgt. Plötzlich ist der andere tot und Bond am Leben und der Film geht weiter - was soll das?!. Aber praktisch: Irgendwas originelles oder ne tolle Kampfchoreografie muss man sich da nicht einfallen lassen, weil der Zuschauer eh nix davon mitkriegt - eine absolute Unsitte, sowas hat in einem Bond, der ja vor allem durch seine Originalität glänzen soll, nichts zu suchen und in dieser schlimmen Form hab ich es auch noch nirgends gesehn.

Der Bösewicht war okay, seine Intention
hingegen, als größte Verbrecherorganisation ein armes Land, dass eh kein Geld hat, aufwändig auszutrocknen und zu erpressen, fand ich arg konstruiert und in keiner Weise nachvollziehbar. Ne so große und mächtige Organisation kann sich sein Geld auch wesentlich leichter und sicherer verdienen.

Der Humor war gut, besser als in Casino Royale.

Die Musik Arnold-typisch wenig originell(simple Variationen des Bondthemas), wenig Bond-typisch, wenig melodiös, wenig reminiszent und könnte in jedem beliebigen Actionfilm verwendet werden, ohne dass es auffällt(übrigens auch der Titelsong). Was waren das noch für Zeiten, als John Barry die Musik komponierte und man schon nach den ersten Noten das typische Bondflair verspürte und einem die Hauptthemen von Goldfinger & Co noch tagelang durch den Kopf schwirrten. Naja, gute alte Zeit...

Fazit: ein Film, der auch "The Transporter, Teil X" heißen könnte, wenig originelles, wenig Bond-typisches, wenig Charme, wenig Flair, wenig Story. Keine Szenen, die einem im Gedächtnis bleiben. 5/10 Punkte.


edit bse: Aus (SPOILER) Spoiler-Tags gemacht.
 

Kandinata

Mitglied
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
2.419
Reaktionspunkte
0
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Nachdem ich Casino Royale einfach als Film, nichtmal als Bond richtig schlecht fand weil man einen Pseudo Realismus bot der seines gleichen sucht (Wenn man etwas Ultra realistisch macht MUSS man den Stil durchziehen damit es wirkt und nicht unglaubwürdige Kransprünge, klischee Ereignisse wie lose Kabel von wichtigen Geräten in wichtigen Momenten und inszenierte Lovestorys einbauen, vorallem wenn alles so als Blockwerk rüberkommt das man im Kopf sich eine Strichliste vorstellt wo nach und nach die Elemente abgehakt werden), wollte ich mir den hier eigentlich nicht antun... Jedenfalls bis zum Trailer...

Nagut, man hat den Pfad des Pseudo Realismus also verlassen und konzentriert sich darauf einem einheitlichen Action-Stil zu folgen... War die Idee gut ? Jep... War die Umsetzung gut ?

Klares Nein !

Selbst die "alten" Bonds hatten dezentere Action als dieser bot und man könnte es fast als Action Overkill bezeichnen... Nein, es IST ein Overkill... Gepaart mit diesem furchtbaren modernen Filmstils der wackelnden Kamera, werden die sowieso schon unheimlich schnell geschnittenen Szenen noch unüberschaubarer ...

Story... Will ich fast nichts drüber schreiben da eigentlich schon alles drüber geschrieben wurde und ich als Storyfanatiker über so einen Mist garnicht erst nachdenken will, über etwas, was von vorne bis hinten zu keiner Zeit irgendwie ein Feeling aufbaut... Und das ist der Sinn einer Story :S
Egal, nachdem man Action an Action gereiht hat war für Story eben einfach kein Platz mehr und man hat garnicht angefangen irgendwas anspruchsvolles zu basteln, geht nach dem heutigen Maßstab wohl noch als "ok" durch.

ich weiß garnicht was ich noch mehr schreiben soll... Craig war Ok aber eben nicht mehr, Soundtrack war ok aber eben nicht mehr und auch sonst war alles irgendwo "nur" ok und ich gebe zu das ich wohl nach 1 Nacht sogut wie den ganzen Film wieder vergessen habe...

Machen wir es kurz bevor ich kaum noch einen Satz zustande bekomme:

6/10

Ein vollkommen belangloser Actionfilm der bis auf wenige Augenblicke auch als Remake von der "Bourne Identität" (oder was auch immer) hätte durchgehen können, für 1 mal schauen durchaus unterhaltsam ist und im Gegensatz zu Casino Royale auch nicht dazu einlädt ständig auf die Uhr zu schauen... Wenn es überhaupt Zeit gibt mal zu blinzeln ;)
 
TE
E

eX2tremiousU

Gast
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

Muss das Gesehene erst einmal richtig sacken lassen. So aus dem Bauch raus würde ich schreiben, dass der Film einfach - sorry - großer Käse war. QoS hat es tatsächlich geschafft, die gute Basis aus Casino Royale in die Tonne zu treten, und ein absolut belangloses und inhaltsfreies Actionfeuerwerk abzufackeln, welches weder originell, noch irgendwie dramatisch war (bezogen auf die Action hat mir sogar Die Hard 4.0 deutlich besser gefallen - bis auf die Szene mit dem Kampfjet). Leider sehr schwach und extrem weichgespült (= auf den Mainstream getrimmt) produziert. In einem Vorbericht faselte Craig noch etwas von starken Figuren, viel Psychologie und überzeugenden Dialogen. Nun stellt sich mir die Frage, ob Craig seinen Film überhaupt gesehen hat? Von den angesprochenen Punkten konnte ich nämlich nicht viel im Film finden. Die beiden Bond-Frauen taugten ebenfalls nichts - weder schauspielerisch, noch für die Geschichte. Der Gegner war alles, nur nicht überzeugend fies.

Also aktuell (dank geladener Stimmung) würde ich sagen, dass QoS ein sehr schlechter Bond ist, gar deutlich hinter Die Another Day oder Tomorrow Never Dies liegt. Das mehr als bescheidene Lied trägt dazu leider ebenfalls stark bei.

Ich bin einfach nur traurig, dass nun so ein dümmliches Actionfilmchen rausgekommen ist - OBWOHL ein Regisseur am Start war, der genau für das Gegenteil bekannt ist. Man hätte bei der PR-Schiene aber schon davon ausgehen müssen, dass der Film nix taugt. QoS-Spiele, QoS-Wodka, QoS-Omega-Edition, QoS-Cola, QoS-Poster in vielen Zeitschriften...

Sorry Bond, 00-Status wird entzogen.

Gnädige 5 von 10 Punkten.

Regards, eX!
 

Lordnikon27

Mitglied
Mitglied seit
13.05.2005
Beiträge
3.346
Reaktionspunkte
0
AW: James Bond 007 - Quantum Of Solace

eX2tremiousU am 06.11.2008 12:56 schrieb:

Die Vorpremiere, in der ich war war von Coke Zero gesponsort ;)

Was ich noch nervig fand: Einfach zu viele, unlogische Sachen (Obacht, Spoiler)
z.B. auf Haiti, als Bond das Boot klaut, erwischt er reinzufällig ein absolut abgewracktes Fischerboot mit einem 200PS-Motor, mit der auch auch mit den Bösewichten mithalten kann, etc. :B Da gefiell es mir besser, als es Q noch gab, da hat man sowas halt mit "Gadgets" gelöst...
 

bsekranker

Mitglied
Mitglied seit
06.10.2002
Beiträge
4.396
Reaktionspunkte
0
Ich weiß nicht ob das hier bereits bekannt ist, aber ich habe endlich ein sinnvolle Begründung gefunden warum der Titel "Quantum of Solace" gewählt wurde (abgesehen von der lächerlichen Organisation):

[url=http://www.everything2.com/?node_id=973639 schrieb:
Rezension der Kurzgeschichte[/url]]This story has no spies, no guns, no supervillains, no global conspiracies, and yet it might be one of the most significant pieces Ian Fleming ever wrote about James Bond.

Bond is sitting on a sofa, after a dinner party, talking with the Colonial Governor. After Bond (who despises small talk) makes a comment about marrying a stewardess, the Governor launches into a story of one of his old coworkers, and it is this tale, told in the older man's voice, that comprises the bulk of the short story.

In brief, it is the story of a young Diplomatic Service man who marries a flight attendant. When she becomes disillusioned with her less-than-flashy life and her uxorious husband, she has a blatant affair. It ruins her husband, who is eventually transferred to Washington for six months.

When he returns, he ruthlessly crushes her spirit much as she did his -- but privately, over the course of a year. In the end he leaves her financially and emotionally ruined, but pays the price of the coarsening of his soul. In the end, she hits bottom and slowly recovers, even finding happiness.

The crux of the story is the emotional phenomenon the Governor calls the Quantum of Solace, the smallest unit of human compassion that two people can have. As long as that compassion exists, people can survive, but when it is gone, when your partner no longer cares about your essential humanity, the relationship is over.

At the end of the story Bond is depressed, and suddenly finds his life of adventure to be fundamentally boring and unfulfilling compared to the real human drama the Governor has told him about.

The unwritten part of the story, the essential truth never spelled out in so many words but clear to anyone who has spent the last week reading the original Bond books is this --

No one in the world has a Quantum of Solace for James Bond.

He is alone. The people closest to him are M., who, in the end treats him like a fine hunting dog, and his elderly housekeeper May, who, as much as she may fuss and fret about his health, will eventually retire and be done with him. From this point on in the series, Bond is crumbling, a man sliding down the slope of his career, a human being rather than the automaton Fleming originally set out to create.
Zumindest in der Hinsicht hat man sich also Gedanken gemacht. Wäre man im Film nur auch so raffiniert vorgegangen. ;)
 
Oben Unten