HD 4870 X2 VS Pcie 1.1 16x

Skyboarder

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Hallo Leute. Könnte gut eine Kaufberatungshilfe von euch gebrauchen!!!

Mein Momentanes System:

Hardware:
CPU: AMD Athlon 64 X2 6000+
4 GB Corsair XMS 2 Arbeitsspeicher 800
Netzteil: Tagan Codename Piperock 700 Watt
Festplatten:
1x 160 GB von Maxtor
1x 250 GB von Hitachi
1x 500 GB von Samsung
alle Sata2

Mein Problem:
Grafikkarte: Sapphire HD 4870 X2
Mainboard: ASROCK ALiveNF5-eSATA2+ R3.0
Das Board verfügt nur über Pcie 1.0 16x Steckplatz wie ich jetzt fest stellen mußte!

Folgender Fehler war aufgetreten:
Alles sauber im neuen Custom Modding Gehäuse zusammen gebaut. Nachdem ich die Catalys Treiber von Ati usw. installiert hatte funktionierte alles noch einwandfrei. Noch ma eben den aktuellen 3DMark Vantage Test durchlaufen lassen. Stolze 8200 Punkte erreicht. Gar nicht schlecht. Mit dem gleichen System habe ich mit der Nvidia 9800 GX2 nur die Hälfte erreicht. Na okay....

Nachdem das System dann so ca. ne halbe Stunde gelaufen war fing auf einmal an das Bild zu flimmern und es waren grobe Pixelfehler zu sehen. Das Bild fing an einzufrieren und zu guter letzt war nur noch Bluescreen.

Nachdem das System neu starten wollte konnte ich trauriger weise durch mein Windowkit erkennen das die Kontroll Leds der Grafikkarte alle rot leuchtetend. Sprich: Grafikkarte nicht bereit. Eine Normale Überhitzung war von vornherein ausgeschlossen da ich im Gehäuse 6 Gehäuselüfter verbaut habe inkl. Lüftersteuerung und Temperatursensoren.
Also einen Experten zu Rat gezogen. Da ich denjenigen gut kenne hat er mir umsonst alles vorab mal angeschaut.

Dummerweise haben wir folgendes fest gestellt. Mein momentanes Mainboard verfügt noch über einen Pcie 1.1 16x Steckplatz der ja nur max. 25 Watt Leistung bringt. (Der aktuelle Standard liegt bei 2.0 und bringt bis zu 80 Watt leistung).
Sprich durch den veralteten Pcie 16x Steckplatz arbeitete die Graka permanent am Limit da zu wenig Strom und überhitzt dadurch einfach permanent.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Auf der Website von Sapphire wird auch klar angegeben das die HD 4870 X2 unbedingt einen Pcie 2.0 16x Steckplatz benötigt.

Meine Frage an euch ist jetzt folgende.

WELCHES BOARD SOLL ICH MIR JETZT KAUFEN???

Ich will jetzt endlich mal ein vernünftiges das aktuell und oc fähig ist und ordentlich Power her gibt. Meine Anforderungen währen ein AM2 AM2+ CPU Socket, 4-6 Sata2 Controller, 4 x 240 Pin DDR2 Ram Speicherbänke bis mind. 800, 3 Pci Steckplätze und das übliche eben. Auf Onboard Grafik, FireWire oder ext. eSata kann ich gerne verzichten.

Da es wirklich zig Anbieter und ungefähr nochmal soviel verschiedene Mainboards gibt bin ich natürlich ziemlich ratlos. Das Fachwissen und aktuelle Informationen was ein empfehlenswertes Mainboard ist fehlen mir leider.

Von dem Typ der mir das Prolem mit dem Pcie 1.1 16x Steckplatz erklärt habe wurde mir folgendes Board empfohlen:

Jetway HA03-GT AM2+ AMD770 Crossfire

Was haltet ihr davon? Ich benötige ja nicht unbedingt Crossfire. Die beiden Chipsätze auf einem Board hören sich aber schon gut an.

Über weitere gute Mainboardratschläge hier im Forum würde ich mich sehr freuen. Bin gerne bereit für ein ordentliches Board bis zu 100.- Euro aus zu geben.
Hoffe reichlich und zeitige Antworten auf meine Frage zu erhalten da ich gern am Wochenende endlich wieder zocken möchte. Der Totalumbau meines Pcs hat ja leider gut drei Wochen gedauert....da wirds mal wieder Zeit )


Mit freundlichen Grüßen

euer Skyboarder
__________________
PC Modding macht süchtig!!
Mein System:
Als Grundlage: Chieftec Mesh Miditower in blau.
Moddifiziert durch dieverse Windowkits, Beleuchtungen in grün und blau und Cromelüftergitter.



P.S.

Der von mir genannte Fehler trat auf:

- unter Windows Vista 64bit
mit dem org. Treiber von Sapphire
mit dem org. Ati Treiber
- unter Knoppix Open Sorce Diagnose
- unter Polypix Open Sorce Diagnose

Der Fehler tritt immer auf sobald der Rechner ca. ne Halbe Stunde läuft.
Wenn man den Rechner danach sofort wieder neu starten möchte fährt die Graka in Schutzschaltung.
Die roten Leds leuchten.
Läßt man den Pc eine Zeit lang ruhen und schaltet ihn dann wieder ein funktioniert alles wieder tadellos----> für ca. ne halbe Stunde.

Vielleicht hat der Pcie 1.1 16x Controler auch nur eine sekundäre Rolle bei meinem Problem und es liegt hauptsächlich an dem veraltetem Nforce520 Chipsatz meines jetzigen Mainboards...
 

MrKnaller

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Hi,

Also das Jetway würd ich mal schnell wieder vergessen, ist im PCGH-Preisvergleich gar nicht gelistet(würd daher auch schwierig woanders zu bekommen sein).
Und wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich im Falle von Systemstabilitätsprobs nicht auf eine eher unbekannte Marke setzen, sondern auf bewährtes.

Da es gar nicht so leicht ist ein vernünftiges AM2+ Board mit drei PCI-Steckplätzen zu bekommen und das auch noch zu diesem "bescheidenen" Preisvorstellungen, ist die Auswahl recht klein.
Daher empfehle ich dir das ASUS M3A-H/HDMI. Von den NV-Chipsätzen würde ich die Finger lassen, die AMD-Teile sind moderner, billiger, Stromsparender und da das ja Chipsätze von AMD für AMD-CPUs sein sollen, im Zweifelsfalle auch noch schneller.
Das Board wurde auch von Fudzilla getestet und gehört zu den Testsiegern:
http://www.fudzilla.com/index.php?option=com_content&task=view&id=8184&Itemid=40&limit=1&limitstart=7

Hier ist der Link zum günstigsten Anbieter:
http://www.mmcomputer.de/shop/neu/index_neu.htm?Gruppe=MAAM2&Nummer=27603&Preismaschine=04X06E4G

So ich hoffe ich konnte dir weiter helfen. Falls noch Fragen sind, ich bin morgen wieder hier! ;)

Eine Frage hätte ich noch:
Wo sind die Kontroll-LEDs bei den 4870X2ern? :confused: Ich hab zwei MSI davon, aber kein Fenster, daher wusste ich bis dato gar nix davon! :(
 

Muckimann

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.07.2002
Beiträge
828
Reaktionspunkte
13
ich dachte eigentlich bisher dass pcie 1.0, 1.1 oder 2.0 vergleichbar mit agp 2x, 4x und 8x sei und deshalb absolut nicht relevant sei bei der graka :confused: ?!

hab ich da vollkommenen mumpitz aufgeschnappt oder wie

mfg
 

jeronimoo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.03.2008
Beiträge
193
Reaktionspunkte
0
Muckimann am 03.09.2008 08:03 schrieb:
ich dachte eigentlich bisher dass pcie 1.0, 1.1 oder 2.0 vergleichbar mit agp 2x, 4x und 8x sei und deshalb absolut nicht relevant sei bei der graka :confused: ?!

hab ich da vollkommenen mumpitz aufgeschnappt oder wie

mfg

morgen,

singlecore - karten profitieren im gegensatz zu denen mit dualcore nicht so sehr von pci-e 2.0.

warum weiss ich nicht ... denke mal das da mehr daten durchgeballert werden, bei den dualcores ... und das deshalb das "potenzial" des schnelleren anschlusses mehr ausgenutzt wird.
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
Skyboarder am 01.09.2008 19:25 schrieb:
Dummerweise haben wir folgendes fest gestellt. Mein momentanes Mainboard verfügt noch über einen Pcie 1.1 16x Steckplatz der ja nur max. 25 Watt Leistung bringt. (Der aktuelle Standard liegt bei 2.0 und bringt bis zu 80 Watt leistung).
dein freund is ja ein "guter experte" der pcie 1.1 bringt 75 watt , pcie 2.0 ebenfalls 75 watt der unterschied ist lediglich das man mit pcie 2.0 einen 8 poligen stecker eingeführt hat der nochmal ca 150 watt liefert was in summe 300 watt ergibt .
=> pcie 1.1 ist definitiv nicht schuld .

Sprich durch den veralteten Pcie 16x Steckplatz arbeitete die Graka permanent am Limit da zu wenig Strom und überhitzt dadurch einfach permanent.
kannst du mir erklären wie eine karte überhitzen kann wenn sie (deiner meinung nach) zu wenig strom bekommt ?

1. teste die karte in einem anderen pc
2. beide stromstecker angeschlossen ?

das du warten musst damit der pc wieder anspringt schreit fast nach einem hitzeproblem .
=>anderes netzteil testen
=> vllt testweise einen kleinen ventilator vor den pc stellen
=> welche temperaturen hast du unter volllast ?


PS: eine X2 schluckt ca 260watt unter last http://www.xbitlabs.com/articles/video/display/radeon-hd4870-x2_6.html#sect0
 
TE
S

Skyboarder

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Sprich durch den veralteten Pcie 16x Steckplatz arbeitete die Graka permanent am Limit da zu wenig Strom und überhitzt dadurch einfach permanent.
[/quote]
kannst du mir erklären wie eine karte überhitzen kann wenn sie (deiner meinung nach) zu wenig strom bekommt ?

1. teste die karte in einem anderen pc
2. beide stromstecker angeschlossen ?

das du warten musst damit der pc wieder anspringt schreit fast nach einem hitzeproblem .
=>anderes netzteil testen
=> vllt testweise einen kleinen ventilator vor den pc stellen
=> welche temperaturen hast du unter volllast ?

PS: eine X2 schluckt ca 260watt unter last http://www.xbitlabs.com/articles/video/display/radeon-hd4870-x2_6.html#sect0 [/quote]

Hallo Leute,

hat jetzt leider ne Weile gedauert bis ich wieder Zeit gefunden habe mal wieder hier im Forum vorbei zu schaun. Aber lieber spät als nie, oddr?

Also, ich hab mir jetzt das oben genannte Jetway Motherboard geholt. Absolut geiles Teil sehr hochwertig verarbeitet und bietet eine ordentlich gute Kühltemperatur für alle Komponenten auf dem Board. Zusätzlich ist ja auf dem Board eine Led Kontrollanzeige angebracht die dich permanent über den aktuellen Hardwaresatus deines Systems anzeigt. Einfach die angezeigten Codes im Handbuch nach schlagen und sofort weist du bescheid. Das einzige Problem das ich bisher hatte ist das ich kein Hardwareanalyseprogramm finden kann das das Board erkennt... Aber sonst SUPER

Interessant ist auch das man um auf einem Pcie 2.0 16x Steckplatz wirklich 16 Lanes und nicht nur 8 zur Verfügung hat muß man zu meachinschen aber vermutlich altbewährten Mittelchen greifen. Einfach die mitgelieferte Switch Card in den zweiten Pcie Slot klemmen und schon wird das ganze überbrückt und man hat auf einem Pcie Steckplatz alle 16 Lanes. Machen aber anscheinend ziemlich viele Hersteller so.

Jetzt also zu meinem Grafikkartenproblem:
Übrigends die Kontrollleds die den Funktionsstatus der Karte anzeigen liegen alle drei direkt unterhalb der beiden Stromanschlusstecker. Zumindest bei der HD 4870 x2. Die Kontroll Leds leuchten auch nur wenn etwas mit der Karte nicht stimmt bzw. nicht startbereit ist.

Zu der Sache Pcie 1.1 VS Pcie 2.0

Jeder mag da seine Meinung haben. Und erstaunlicherweise findet man im World Wide Web auch unterschiedliche Angaben. Tatsache ist das anscheinend nicht wirklich geklärt ist ob den der Pcie 1.1 jetzt weniger Leistungsaufnahme hat wie der Pcie 2.0 Steckplatz. Sicher ist das die Architektur vom 2.0 moderner ist und daher für die neueste Elitegrafikkartenklasse absolut notwendig ist. In der aktuellen PC Games Hardware könnt ihr darüber auch einen Artikel finden. In Naher Zukunft ist ja Pcie 3.0 geplannt der dann eine extrem höher Wattaufnahme bieten soll. Für mich ist ziemlich einfach zu erklären warum in den seltensten Fällen bei den Händlern angegeben wird ob ein Motherboard nun Pcie 1.1 oder über Pcie 2.0 verfügt.
1. Spielt der Unterschied ja nur wirklich bei den neuesten Grakas eine Rolle
2. Pcie 2.0 16x ist erst seit lende letzen Jahres auf dem Markt
3. die Händler haben garantiert alle noch so einen hohen Restbestand an Boards mit Pcie 1.1 das dass Thema lieber Tod geschwiegen wird bevor man die "veralteten" Boards gar nicht mehr an den Mann bringt!

Warum meine Hd 4870 X2 mit dem alten ASRock Board zu heiß wurde ist einfach zu erklären. Wie ein anderer User bereits erwähnte hat die HD 4870 X2 unter Volllast einen Stromhunger von gut und gern 260 Watt. Ein Großteil wird dadurch vom 6 und 8 poligen zusätzlichen Stromstecker gezogen. Dennoch benötigt die Karte um ordentlich zu laufen einen hohen Prozentsatz an Strom direkt vom Pcie 16x Steckplatz. Da Pcie 1.1 nur etwa 80 Watt zur Verfügung stellen kann arbeitet die Graka natürlich unter sehr instabilen Gegebenheiten. Nicht nur das. Material und Karte werden an die Leistungsgrenze gebracht und weit darüber hinaus. Genau aus diesem Grund überhitzt die Karte und der Rechner schaltet ab.

Mit dem Pcie 2.0 ist das kein Problem da die Architektur für solche Belastungen ausgelegt ist und locker mir der Wattanforderung der aktuellen Karten fertig wird. Alles arbeitet daher normal und ein überhitzen ist auch nicht möglich.

In meinem Chiftec Mesh Midi Tower Gehäuse sind dank spezialumbau 7 Gehäuselüfter untergebracht. Ein 25 cm mit 600 Umdrehungen pro Minute kümmert sich dabei allein um die Graka. Alle anderen Lüfter sind per Lüftersteuerung Aerogath geregelt und die Temperaturen werden von 4 Sensoren überwacht. Dadurch habe ich eine konstante Gehäusetemperatur von 30 Grad. Die Festplatten werkeln bei ca. 40 Grad unter Dauerbetrieb und die Karte dank neuem Motherboard bei ca. 65 Grad.

Wie ich bereits selbst fest gestellt habe legt ATI bei der neuen HD 4870 X2 nicht nur viel Wert auf gute Kühlung sondern sucht auch ein Glechgewicht zu leisem Betrieb. Daher ist der vorhandene Lüfter zwar Temperaturgesteuert, meiner Meinung nach aber doch etwas zu gering geregelt. 65 Grad hören sich bei einer Graka zwar okay an (Vollasttemperatur) um das Material zu schonen finde ich das aber trotzdem etwas zu hoch. In der neuen Pc Games Hardware kann man darüber auch einiges nachlesen. Ati bietet anscheinend ein Softwaretool an mit dem sich der Lüfter der Karte manuell regeln läßt. Stellt man den Lüfter auf max. Spee röhrt er zwar mit 12 Sone - aber trotzdem gut zu wissen das es möglich ist die Karte mit vorhandenem Kühler ausreichend kühl zu halten.

Werde das ganze demnächst mal ausprobieren und euch dann hier mitteilen wieviel Grad unterschied die Karte dann mit sich bringt.

P.S. An meinem Netzteil kann es nicht liegen da es sich um ein sehr gutes Tagan Codename: Piperock mit 700 Watt und ordentlich Ampere handelt. War erst vor kurzem unter den Top drei Netzteilen bei PC Games Hardware.

MFG euer Skyboarder
 

biokarotte

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.09.2008
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
kann das nich bestätigen hab da ne andere erfahrung gmacht

ich habe ein msi neo-f p35 board und folglich nur pcie 1.0

mit dem neuen netzteil von corsair tx750w hat sich für mich das problem mit der hd 4870x2 gelöst... http://www.pcgameshardware.de/?menu=050000&s=thread&bid=3094&tid=7169300&x=3

ich spiele 2-3 stunden am stück cod 4 auf max details und bei mir schmiert nichts ab kein bluescreen usw. das system läuft jetz seit über 8 stunden und keine probleme mehr...
auch nicht mit der temp der grafikkarte (rivatuner lüftersteuerung)

muss sagen bis jetz hab ich auch noch keine roten led gesehen :-D aber hab gekuckt sie sind da ;)


mein (seit heute neues) system:

windows vista ultimate 64x
msi neo-f p35
intel core 2 quad q6600 @ 3,2 ghz
ddr2-ram pc800 cl4 ocz 2x2gb kit dual channel
sapphire hd 4870x2
corsair tx750w power supply

gruß
bio
 
Oben Unten