Grafikkartenkauf. Sehr wichtig, da alte gerade stirbt^^

marilynmarduk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
278
Reaktionspunkte
0
Hallo
Bin sehr dringend auf der Scuhe nach einer neuen Grafikkarte, da meine alte sich gerade verabschiedet. Habe zur Zeit eine Nvidia Geforce 6800 Ultra und war auch immer recht zufrieden. Mittlerweile bekomme ich aber immer einen Alarmton von der Graka, das sie nicht genug mit Strom versorgt wird. Leider ist das nicht der Fall, da ich immer noch das gleiche Netzteil mit 450 Watt habe und daran nichts geändert habe.

Habe Versuchsweise auch mal alle Kabel ausgetauscht, aber leider ohne Erfolg.

Mein System:
AMD 3500+ Venice
2GB Ram von Cossairt
Nforce4 Ultra Mainboard


Würde gerne eine Grafikkarte haben, die etwas mehr an Leistung bringt, aber auch nicht zu teuer ist. Welche Grafikkarten könnt ihr mir da empfehlen? Wichtig ist mir auch, das die Grafikkarte von Haus aus einen guten Kühler verbaut hat, da ich bei meiner alten Zalman nachrüsten musste.

Bisher hatte ich immer nur Nvidia Karten, aber das ist mir im Grunde egal, solange das Preisleistungsverhältnis stimmt.
Würde eine 7600 mir eine fühlbare Leistungsverbesserung bringen? Glaube der Sprung ist von der Ultra aus nicht all zu groß oder? Wäre wirklich super, wenn ihr mir schnell Tips geben könntet, da meine alte immer mehr rumzickt :)

Vielen Dank im Voraus
 

Mastermind89

Benutzer
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
37
Reaktionspunkte
0
marilynmarduk am 10.02.2007 22:54 schrieb:
Hallo
Bin sehr dringend auf der Scuhe nach einer neuen Grafikkarte, da meine alte sich gerade verabschiedet. Habe zur Zeit eine Nvidia Geforce 6800 Ultra und war auch immer recht zufrieden. Mittlerweile bekomme ich aber immer einen Alarmton von der Graka, das sie nicht genug mit Strom versorgt wird. Leider ist das nicht der Fall, da ich immer noch das gleiche Netzteil mit 450 Watt habe und daran nichts geändert habe.

Habe Versuchsweise auch mal alle Kabel ausgetauscht, aber leider ohne Erfolg.

Mein System:
AMD 3500+ Venice
2GB Ram von Cossairt
Nforce4 Ultra Mainboard


Würde gerne eine Grafikkarte haben, die etwas mehr an Leistung bringt, aber auch nicht zu teuer ist. Welche Grafikkarten könnt ihr mir da empfehlen? Wichtig ist mir auch, das die Grafikkarte von Haus aus einen guten Kühler verbaut hat, da ich bei meiner alten Zalman nachrüsten musste.

Bisher hatte ich immer nur Nvidia Karten, aber das ist mir im Grunde egal, solange das Preisleistungsverhältnis stimmt.
Würde eine 7600 mir eine fühlbare Leistungsverbesserung bringen? Glaube der Sprung ist von der Ultra aus nicht all zu groß oder? Wäre wirklich super, wenn ihr mir schnell Tips geben könntet, da meine alte immer mehr rumzickt :)

Vielen Dank im Voraus
Würd sagen holst dir eine X1950Pro die gibts mit gescheiten lüftern (zb. die von Asus) un kostet nicht die welt so 170€. Ich geh einfach davon mal aus das du ein PCI Express slot hast.
 
TE
M

marilynmarduk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
278
Reaktionspunkte
0
Ja habe ich. Welcher Nvidia Grafikkarte entspricht die denn? Liegt die auf dem Leistungsniveau einer 7900 oder 7950 usw. ? Habe davon nicht so die Ahnung und hatte bisher nur Nvidia Karten^^
Ist die Grafikkarte um einiges schneller als meine alte 6800? Hast du persönliche Erfahrungen mit ihr?
 

Mastermind89

Benutzer
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
37
Reaktionspunkte
0
marilynmarduk am 10.02.2007 23:01 schrieb:
Ja habe ich. Welcher Nvidia Grafikkarte entspricht die denn? Liegt die auf dem Leistungsniveau einer 7900 oder 7950 usw. ? Habe davon nicht so die Ahnung und hatte bisher nur Nvidia Karten^^
Ist die Grafikkarte um einiges schneller als meine alte 6800? Hast du persönliche Erfahrungen mit ihr?
Hab selber eine 6800 un will mir die auch zu legen. Also die X1950pro ist das beste was du unter 200€ ( nehm ma an das du an diesem preissegment interresiert bist wegen der oben erwähnten 7600)Preis/Leistungs mäßig so kriegst, liegt etwas über der 7900 GS von der performance her.
Also man müsste ungefähr ein Leistungsanstieg von 70 - 80% haben.
 
TE
M

marilynmarduk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
278
Reaktionspunkte
0
Ah das klingt dann doch schonmal sehr gut. Welche soltle ich denn da nehmen? Gibt ja immer recht viele Varianten und möchte da nichts falsch machen!

Ist diese hier von Asus dann gut?
http://www.alternate.de/html/productDetails.html?artno=JAXV76
 

Mastermind89

Benutzer
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
37
Reaktionspunkte
0
marilynmarduk am 10.02.2007 23:22 schrieb:
Ah das klingt dann doch schonmal sehr gut. Welche soltle ich denn da nehmen? Gibt ja immer recht viele Varianten und möchte da nichts falsch machen!

Ist diese hier von Asus dann gut?
http://www.alternate.de/html/productDetails.html?artno=JAXV76
Ja die meinte ich vorhin oder wenn es noch ein bißchen schneller sein soll die hier http://www.alternate.de/html/productDetails.html?artno=JAXS4H hat auch ein schicken kühler. der...grad mal geguckt die haben die raus genommnen
 
TE
M

marilynmarduk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
278
Reaktionspunkte
0
Werde mir dann wahrscheinlich die von meinem Link kaufen, es sei denn jmd hätte noch eine andere Alternative zu einem ähnlichen Preis. Habe die Karte aber auch in einem anderen Forum empfohlen bekommen und von den Kundenkommentaren scheint sie ja sehr gut zu sein.

Werde sie dann wahrscheinlich bald bestellen und hoffe das es sich lohnt :)

Vielen Dank für eure Hilfe :top:
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
http://www.heise.de/preisvergleich/a220668.html

Da gibts die 20€ günstiger als bei Alternate: http://www.winner-netshop.de/product_info.php?info=p18561
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
marilynmarduk am 10.02.2007 22:54 schrieb:
Hallo
Bin sehr dringend auf der Scuhe nach einer neuen Grafikkarte, da meine alte sich gerade verabschiedet. Habe zur Zeit eine Nvidia Geforce 6800 Ultra und war auch immer recht zufrieden. Mittlerweile bekomme ich aber immer einen Alarmton von der Graka, das sie nicht genug mit Strom versorgt wird. Leider ist das nicht der Fall, da ich immer noch das gleiche Netzteil mit 450 Watt habe und daran nichts geändert habe.

Habe Versuchsweise auch mal alle Kabel ausgetauscht, aber leider ohne Erfolg.

Mein System:
AMD 3500+ Venice
2GB Ram von Cossairt
Nforce4 Ultra Mainboard


Würde gerne eine Grafikkarte haben, die etwas mehr an Leistung bringt, aber auch nicht zu teuer ist. Welche Grafikkarten könnt ihr mir da empfehlen? Wichtig ist mir auch, das die Grafikkarte von Haus aus einen guten Kühler verbaut hat, da ich bei meiner alten Zalman nachrüsten musste.

Bisher hatte ich immer nur Nvidia Karten, aber das ist mir im Grunde egal, solange das Preisleistungsverhältnis stimmt.
Würde eine 7600 mir eine fühlbare Leistungsverbesserung bringen? Glaube der Sprung ist von der Ultra aus nicht all zu groß oder? Wäre wirklich super, wenn ihr mir schnell Tips geben könntet, da meine alte immer mehr rumzickt :)

Vielen Dank im Voraus

Schon mal dran gedacht das Dein Netzteil im Eimer ist und nicht die GraKa!?
 
TE
M

marilynmarduk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
278
Reaktionspunkte
0
Habe ich mir auch schon überlegt, aber es gibt ja irgendwie nur Probleme mit der Graka und alles andere läuft. Hatte auch mal alle Kabel gewechselt, leider ohne Erfolg. Gibt es irgendeine Möglichkeit das Netzteil zu testen? Habe leider keinen anderen Rechner in dem ich die Graka mal einbauen könnte.
 

Anton1990

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.04.2004
Beiträge
20
Reaktionspunkte
0
EmmasPapa am 11.02.2007 00:15 schrieb:
marilynmarduk am 10.02.2007 22:54 schrieb:
Hallo
Bin sehr dringend auf der Scuhe nach einer neuen Grafikkarte, da meine alte sich gerade verabschiedet. Habe zur Zeit eine Nvidia Geforce 6800 Ultra und war auch immer recht zufrieden. Mittlerweile bekomme ich aber immer einen Alarmton von der Graka, das sie nicht genug mit Strom versorgt wird. Leider ist das nicht der Fall, da ich immer noch das gleiche Netzteil mit 450 Watt habe und daran nichts geändert habe.

Habe Versuchsweise auch mal alle Kabel ausgetauscht, aber leider ohne Erfolg.

Mein System:
AMD 3500+ Venice
2GB Ram von Cossairt
Nforce4 Ultra Mainboard


Würde gerne eine Grafikkarte haben, die etwas mehr an Leistung bringt, aber auch nicht zu teuer ist. Welche Grafikkarten könnt ihr mir da empfehlen? Wichtig ist mir auch, das die Grafikkarte von Haus aus einen guten Kühler verbaut hat, da ich bei meiner alten Zalman nachrüsten musste.

Bisher hatte ich immer nur Nvidia Karten, aber das ist mir im Grunde egal, solange das Preisleistungsverhältnis stimmt.
Würde eine 7600 mir eine fühlbare Leistungsverbesserung bringen? Glaube der Sprung ist von der Ultra aus nicht all zu groß oder? Wäre wirklich super, wenn ihr mir schnell Tips geben könntet, da meine alte immer mehr rumzickt :)

Vielen Dank im Voraus

Schon mal dran gedacht das Dein Netzteil im Eimer ist und nicht die GraKa!?
Oder Kabel rausgegangen :B is mir schonmal mit nem DVD-Brenner passiert, hab mich gewundert, warum er net aufmachen wollt und nix abgespielt hat. Beim nachschauen gemerkt, dass des Kabel net richtig drinnen war :$ :B

MfG Anton1990
 
TE
M

marilynmarduk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
278
Reaktionspunkte
0
Also die Kabel sind es auf keinen Fall, habe sogar extra neue geholt und ausprobiert, da ich erst von einem kaputten Kabel ausging. Gibt es ein Program mit dem ich das Netzteil irgendwie prüfen kann?

Rein theoretisch kann ich mir ddoch auch einfach die Graka bestellen und wenn es immer noch so ist, wieder zurückschicken oder?
 

Ice-ms

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2006
Beiträge
273
Reaktionspunkte
0
marilynmarduk am 11.02.2007 10:09 schrieb:
Also die Kabel sind es auf keinen Fall, habe sogar extra neue geholt und ausprobiert, da ich erst von einem kaputten Kabel ausging. Gibt es ein Program mit dem ich das Netzteil irgendwie prüfen kann?

Rein theoretisch kann ich mir ddoch auch einfach die Graka bestellen und wenn es immer noch so ist, wieder zurückschicken oder?
Ja, 2 wochen hättest Zeit.
Kannst die Graka nich bei nem Kumpel oder so testen ?
 
TE
M

marilynmarduk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
278
Reaktionspunkte
0
Leider nicht, haben alle noch AGP Slots^^

Irgendeine Idee wie ich das Netzteil überprüfen könnte? Gibts da irgendein Program das die Spannung misst oder so?
 

Starsucker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.12.2003
Beiträge
252
Reaktionspunkte
0
marilynmarduk am 11.02.2007 11:30 schrieb:
Leider nicht, haben alle noch AGP Slots^^

Irgendeine Idee wie ich das Netzteil überprüfen könnte? Gibts da irgendein Program das die Spannung misst oder so?

Die Spannung der einzelnen Leitungen (in diesem Fall der 12V-Leitung) wird normalerweise im Bios angezeigt. Wenn du einen Elektriker im Bekanntenkreis hast, oder dich selbst auskennst (aber auch nur dann ;) ), könntest du mal die Stromstärke auf der 12V-Leitung messen lassen.
Ansonsten probier halt einfach eine neue Karte aus.
Ich würde dir in jedem Fall die 1950 Pro Ultimate empfehlen. Im 3dMark 06 komm ich locker auf 1950XT-Niveau. Dank des Zalman-Kühlers ist die Karte auch saumässig leise.

http://www.amazon.de/Sapphire-Radeon-ULTIMATE-PCI-Express-Grafikkarte/dp/B000LFUG5I/sr=8-1/qid=1171190561/ref=sr_1_1/302-3735573-1838413?ie=UTF8&s=ce-de

Edit : Gibts vielleicht noch billiger, aber bei Amazon zahlt man kein Porto. Musst du mal googeln.
 

lowwriter

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.09.2002
Beiträge
297
Reaktionspunkte
0
marilynmarduk am 11.02.2007 11:30 schrieb:
Leider nicht, haben alle noch AGP Slots^^

Irgendeine Idee wie ich das Netzteil überprüfen könnte? Gibts da irgendein Program das die Spannung misst oder so?

Du kömnntest dir mal Everest Home Edition runterladen (leider schon veraltet da es nicht mehr geupdatet wird, aber anderes tool zum Anzeigen der Spannung kenn ich net) da wird dir angezeigt wieviel Votl auf den einzelnen Leitungen tasächlich ist, das ist dann die Auslesung vom Bios Wert^^.

Wenn da bei 12 Volt 10,5 Volt (oder so) steht leigts wohl eher am NT als an der Graka.

lowwriter
 

therule

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.08.2005
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
Was hast du denn für ein NT wenn du eins von LC-Power hast liegt es mit sicherheit am NT ! :B
 

Chat2-Second

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.01.2006
Beiträge
121
Reaktionspunkte
0
Ich würde auch sagen das es eher am Netzteil liegt, als an der Grafikkarte.
Hast du vielleicht was neues in den Rechner eingebaut (z.b. HDD), oder etwas übertaktet, und das erst seit dem die Fehlermeldung kommt?

Zur x1950:
Wie schon gesagt kannst du sie (falls du nicht zufrieden bist, was aber warscheinlich nicht der fall sein wird) innerhalb von 2wochen ohne Grund zurückschicken.
Bei Computerbase gibt es einen sehr guten Test zu der Karte.
Die x1950pro ist etwas schneller als eine GeForce 7900GT, und hat die Bessere P/L.

mfg Chat2
 

Chat2-Second

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.01.2006
Beiträge
121
Reaktionspunkte
0
therule am 11.02.2007 12:02 schrieb:
Was hast du denn für ein NT wenn du eins von LC-Power hast liegt es mit sicherheit am NT ! :B
Jaja ;)
Das habe ich schon einmal gesagt:
Mein in der Signatur stehendes System wird auch von einem LC-Power 500W Silent Netzteil gezogen. Wie man sieht ist die x1800 sehr stark übertaktet und zieht nicht gerade wenig strom(wird bei volllast auch mal über 75°C - 80°C warm obwohl sie von einem VF700 @12V gekühlt wird, @standart sind es nur 55°C). Zudem ist verbraucht des übertaktete Newsastle auch nicht gerade wenig.
Und sieh da, alles läuft mit dem LC-Power ohne Probleme (und es ist auch nicht Laut oder so was).
Natürlich ist ein Enemax Liberty oder ein Bequite besser, aber mit einem LC läuft es auch.

Hatte vor der x1800GTO eine 6800gt drin, (verbraucht nur etwas weniger als die Ultra).

@ marilynmarduk:
Kannst du vielleicht mal die Ampere-Werte des Netzeils posten, stehn auf dem Aufkleber an der seite.
 

therule

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.08.2005
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
Chat2-Second am 11.02.2007 12:08 schrieb:
therule am 11.02.2007 12:02 schrieb:
Was hast du denn für ein NT wenn du eins von LC-Power hast liegt es mit sicherheit am NT ! :B
Jaja ;)
Das habe ich schon einmal gesagt:
Mein in der Signatur stehendes System wird auch von einem LC-Power 500W Silent Netzteil gezogen. Wie man sieht ist die x1800 sehr stark übertaktet und zieht nicht gerade wenig strom(wird bei volllast auch mal über 75°C - 80°C warm obwohl sie von einem VF700 @12V gekühlt wird, @standart sind es nur 55°C). Zudem ist verbraucht des übertaktete Newsastle auch nicht gerade wenig.
Und sieh da, alles läuft mit dem LC-Power ohne Probleme (und es ist auch nicht Laut oder so was).
Natürlich ist ein Enemax Liberty oder ein Bequite besser, aber mit einem LC läuft es auch.

Hatte vor der x1800GTO eine 6800gt drin, (verbraucht nur etwas weniger als die Ultra).

ein LC-Power verliert nach ein paar stunden Höchst auslastung schon an leistung vorallem wenn es älter wird!das ganze habe ich auch schon getestet mit einem enermaxliberty von einem bekannten das lc power hat ziemlich stark abgebaut nach ner zeit...
 

Chat1000

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
1.764
Reaktionspunkte
0
therule am 11.02.2007 12:38 schrieb:
ein LC-Power verliert nach ein paar stunden Höchst auslastung schon an leistung vorallem wenn es älter wird!das ganze habe ich auch schon getestet mit einem enermaxliberty von einem bekannten das lc power hat ziemlich stark abgebaut nach ner zeit...

Ach was, als ich damals für einen Kumpel seinen PC baute ( Intel D820 2*2.8hz, 1 Gig DDR2 und X1800 XT 512 Mb) haben wir auch sein ca 6 Jahre altes LC Power 420 Watt Nt mit 20A@ 12V verwendet.

System läuft stabil ohne irgendwelche Probleme. Natürlich sind Enermax Netzteile besser, streitet auch keiner hier ab. Bloß das LC hier immer als Gurkenfirma abgestempelt wird, halte ich für übertrieben.

MfG Steve
 

therule

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.08.2005
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
Chat1000 am 11.02.2007 12:44 schrieb:
therule am 11.02.2007 12:38 schrieb:
ein LC-Power verliert nach ein paar stunden Höchst auslastung schon an leistung vorallem wenn es älter wird!das ganze habe ich auch schon getestet mit einem enermaxliberty von einem bekannten das lc power hat ziemlich stark abgebaut nach ner zeit...

Ach was, als ich damals für einen Kumpel seinen PC baute ( Intel D820 2*2.8hz, 1 Gig DDR2 und X1800 XT 512 Mb) haben wir auch sein ca 6 Jahre altes LC Power 420 Watt Nt mit 20A@ 12V verwendet.

System läuft stabil ohne irgendwelche Probleme. Natürlich sind Enermax Netzteile besser, streitet auch keiner hier ab. Bloß das LC hier immer als Gurkenfirma abgestempelt wird, halte ich für übertrieben.

MfG Steve

ich stempel LC nicht als gurkenfirma ab doch wer schon eine menge geld für sein sys. ausgibt der sollte nicht am NT sparen !
mein LC hat 24A@12V aber was bringt mir das wenn es die 12V nicht liefert,...im prinzip nix weil mir die leistung einfach bei system auslastenden prozessen fehlt.
 

Chat1000

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
1.764
Reaktionspunkte
0
therule am 11.02.2007 12:56 schrieb:
[ich stempel LC nicht als gurkenfirma ab doch wer schon eine menge geld für sein sys. ausgibt der sollte nicht am NT sparen !
Scho recht, mir gehts jedoch ums Prinzip (mal abgesehn vom hohen Kaufpreis des Systems).

mein LC hat 24A@12V aber was bringt mir das wenn es die 12V nicht liefert,...im prinzip nix weil mir die leistung einfach bei system auslastenden prozessen fehlt.
Was fehlt wo? Hat dich dein Lc jemals irgendwo im Stich gelassen? Wie gesagt, das obere System ist recht stromgierig mit Intel D & X1800XT und läuft trotzdem auf einem uralten LC Netzteil gut.
 
TE
M

marilynmarduk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
278
Reaktionspunkte
0
Also ich habe ein Xilence Power ATX 400 Watt Netzteil. Habe an meiner Rechnerkonfiguration auch nichts geändert. Wenn ich meine anderen Komponenten abklemme (Laufwerke) bekommt die Graka dennoch nicht genug Saft. Habe auch schon andere Kabel getestet.

Denke meine Graka hat schon vor einiger Zeit einen Schlag bekommen. Damals mit Oblivion wurde sie auf einmal sehr heiß, bis sich das Spiel aufgehängt hat. Hatte damals die Temp mit Rivatuner ausgelesen. Da ich keine Garantie mehr hatte, habe ich dann einen anderen Kühler draufgebaut und es lief dann auch ohne Probleme.

Nach einiger Zeit hatte dann der Alarm angefangen, ging aber auch wieder weg. Jetzt hat es halt wieder angefangen und kommt recht häufig. Ist ein durchgängiger Alarmton. Habe danach auch schon gegoogelt und es gibt wohl mehrere 6800 Ultra Kunden mit dem Problem.

Meine Grafikkarte wurde nach einer Zeit auch wieder recht heiß, trotz gutem Kühler. Wenn ich dann minimal Staub aus dem Lüfter mache geht es wieder, aber muss das die letzte Zeit jede Woche einmal machen. Also ich gehe davon aus, das die Graka schon damals mit der Überhitzung einen Schlag abbekommen hat und ich das Problem durch den neuen Kühler einfach ein wenig verzögert habe. Eventuell hat die Graka auch beim Kühlereinbau gelitten, aber ich denke das sie eher vorher den Defekt bekommen hat.

Werde mal testen ob ich das mit der Leistung des NT überprüfen kann.
 

Chat2-Second

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.01.2006
Beiträge
121
Reaktionspunkte
0
Ich würde jetzt eher auf das Netzeil als auf die Graikkarte tippen.
Das NT hat nur 15A auf der 12V Leitung, was für eine 6800Ultra glaub ich etwas zu wenig ist.

Ich will dich jetzt vom kauf der x1950pro nicht abhalten, aber es könnte sein dass, es wirklich am Netzteil liegt, und du dann mit der Karte das selbe Problem hast. Und dazu noch, zwar nicht umsonst (hast ja mehr leistung), aber so zusagen unfreiwillig eine neu Graikkarte gekauft hast.

Könntest du vielleicht von jemanden ein Netzteil ausleihen und damit testen?

Eine Grafikkarte sollte duch paar mal zu heiß werden nicht gleich schaden nehmen. Es kann schon vorkommen, aber es äußert sich in der regel dann so das man grafikfehler hat. Meine alte 6800GT wurde bei fear auch über 110°C heiß, sodas dann Pixelfehler kamen und sich der rechner dann aufgehängt hat. (Lüfter war verstaubt). Lief aber dannach ohne Probleme weiter.
Und den hänger den du davor angesprochen hast könnte auch vom Netzteil stammen. Wenn die wahrnung stimmt, das die Graikkarte zu wenig stom bekommt könnte es sein, das es in dem moment viel zu wenig war, und das sich der Rechner deswegen aufgehängt hat.

mfg Chat2
 

therule

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.08.2005
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
mein LC hat 24A@12V aber was bringt mir das wenn es die 12V nicht liefert,...im prinzip nix weil mir die leistung einfach bei system auslastenden prozessen fehlt.
Was fehlt wo? Hat dich dein Lc jemals irgendwo im Stich gelassen? Wie gesagt, das obere System ist recht stromgierig mit Intel D & X1800XT und läuft trotzdem auf einem uralten LC Netzteil gut. [/quote]

Was fehlt wo? ganz einfach die 12V,ich habe stellenweise einbrüche von 0,8V auf der 12V leitung bei system auslastenden prozessen und dadurch stellenweise systemabstürze bei dem ausgibigem test mit dem enermax hatte ich durchgehend die 12V zu verfügung und keinerlei systemabstürze.

es könnte auch möglich sein das das uralte NT was in dem oben gennaten sys verbaut ist hochwertigere komponenten verbaut hat was die qualität betrifft.(vielleicht habe ich auch einfach nur pech gehabt mit dem NT???)
 

Chat2-Second

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.01.2006
Beiträge
121
Reaktionspunkte
0
Was fehlt wo? ganz einfach die 12V,ich habe stellenweise einbrüche von 0,8V auf der 12V leitung bei system auslastenden prozessen und dadurch stellenweise systemabstürze bei dem ausgibigem test mit dem enermax hatte ich durchgehend die 12V zu verfügung und keinerlei systemabstürze.
Könnte es sein das du ein LC-Power mit z.b. 20A auf 12V Leitung mit einem Enemax vergleichst das 30A auf der 12V Leitung hat? :confused:

Ich hab zu einem neueren LC Netzteil einen test gefunden, in dem es gut abschneidet: http://www.dirkvader.de/frame.php?site=http%3A%2F%2Fwww.dirkvader.de%2Fpage%2FLC-Power_Green_Power%2Findex.html

Wie gesagt, ich hatte bis jetzt auch keine Probleme mit den LC-Power Netzteilen gehabt.

mfg Chat2
 
TE
M

marilynmarduk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
278
Reaktionspunkte
0
Aber ich verstehe nicht ganz, warum das NT auf einmal zicken machen sollte und vorher alles ohne Probleme lief!

Hatte ja ca 1 Jahr mit dem Netzteil gespielt ohne das es je Probleme gab und auf einmal hat das halt angefangen.

Habe jetzt bei diesem Everrest nicht alle Werte gefunden, aber ich poste hier mal einen Teilbericht.

--------[ EVEREST Home Edition (c) 2003-2005 Lavalys, Inc. ]------------------------------------------------------------

Version EVEREST v2.20.405/de
Homepage http://www.lavalys.com/
Berichtsart Berichts-Assistent
Computer Name xy
Ersteller Name xy
Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition 5.1.2600 (WinXP Retail)
Datum 2007-02-11
Zeit 13:33


--------[ Übersicht ]---------------------------------------------------------------------------------------------------

Computer:
Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition
OS Service Pack Service Pack 2
DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
Computername lalalala
Benutzername lalala

Motherboard:
CPU Typ AMD Athlon 64, 2200 MHz (11 x 200) 3500+
Motherboard Name Gigabyte GA-K8NXP-9 (3 PCI, 2 PCI-E x1, 1 PCI-E x16, 4 DDR DIMM, Audio, Dual Gigabit LAN, IEEE-1394)
Motherboard Chipsatz nVIDIA nForce4 Ultra, AMD Hammer
Arbeitsspeicher 2048 MB (PC3200 DDR SDRAM)
BIOS Typ Award Modular (05/03/05)
Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
Anschlüsse (COM und LPT) Druckeranschluss (LPT1)

Anzeige:
Grafikkarte NVIDIA GeForce 6800 Series GPU (256 MB)
3D-Beschleuniger nVIDIA GeForce 6800 PCI-E Series

Multimedia:
Soundkarte nVIDIA MCP04 - Audio Codec Interface

Datenträger:
IDE Controller NVIDIA CK804 ADMA Controller (v2.7)
IDE Controller NVIDIA CK804 ADMA Controller (v2.7)
IDE Controller NVIDIA CK804 Parallel ATA Controller (v2.7)
SCSI/RAID Controller Silicon Image SiI 3114 SoftRaid 5 Controller
Floppy-Laufwerk Diskettenlaufwerk
Festplatte Maxtor 6Y200P0 (200 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/133)
Optisches Laufwerk SONY DVD RW DW-G120A
Optisches Laufwerk TSSTcorp DVD-ROM SH-D162C (16x/48x DVD-ROM)
S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

Partitionen:
C: (NTFS) 49999 MB (20008 MB frei)
D: (NTFS) 144475 MB (29212 MB frei)
Speicherkapazität 189.9 GB (48.1 GB frei)

Eingabegeräte:
Tastatur Easy Internet Keyboard
Maus PS/2-kompatible Maus

Netzwerk:
Netzwerkkarte Marvell Yukon 88E8053 PCI-E Gigabit Ethernet Controller
Netzwerkkarte NVIDIA nForce Networking Controller - Paketplaner-Miniport (192.168.0.3)
Netzwerkkarte WAN (PPP/SLIP) Interface (89.48.47.24)

Peripheriegeräte:
Drucker hp psc 2400 series fax
Drucker hp psc 2400 series
Drucker Microsoft Office Document Image Writer
USB1 Controller nVIDIA MCP04 - OHCI USB Controller
USB2 Controller nVIDIA MCP04 - EHCI USB 2.0 Controller


--------[ Sensoren ]----------------------------------------------------------------------------------------------------

Sensor Eigenschaften:
Sensortyp ITE IT8712F (ISA 290h)
GPU Sensortyp Maxim MAX6646 (NV-I2C 4Ch)
Motherboard Name Gigabyte K8NF / K8NS / K8N Ultra / K8NXP Series

Temperaturen:
CPU 30 °C (86 °F)
Grafikprozessor (GPU) 46 °C (115 °F)
GPU Umgebung 45 °C (113 °F)
Maxtor 6Y200P0 37 °C (99 °F)

Kühllüfter:
CPU 1962 RPM

Spannungswerte:
CPU Core 1.41 V
+3.3 V 3.33 V
+12 V 11.97 V
DIMM 2.56 V
Debug Info F 56 FF FF
Debug Info T 25 30 70
Debug Info V 58 A0 D0 C3 BB 73 62 (77)

Bin jetzt echt ein wenig verunsichert, ob es am NT liegt oder an der Graka. Bisher war ich mir eigentlich ziemlich sicher, da das Netzteil ja bisher auch immer stark genug war.

Würde das Netzteil denn für die neue 1950Pro überhaupt ausreichen?
 

therule

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.08.2005
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
Chat2-Second am 11.02.2007 13:33 schrieb:
Was fehlt wo? ganz einfach die 12V,ich habe stellenweise einbrüche von 0,8V auf der 12V leitung bei system auslastenden prozessen und dadurch stellenweise systemabstürze bei dem ausgibigem test mit dem enermax hatte ich durchgehend die 12V zu verfügung und keinerlei systemabstürze.
Könnte es sein das du ein LC-Power mit z.b. 20A auf 12V Leitung mit einem Enemax vergleichst das 30A auf der 12V Leitung hat? :confused:

Ich hab zu einem neueren LC Netzteil einen test gefunden, in dem es gut abschneidet: http://www.dirkvader.de/frame.php?site=http%3A%2F%2Fwww.dirkvader.de%2Fpage%2FLC-Power_Green_Power%2Findex.html

Wie gesagt, ich hatte bis jetzt auch keine Probleme mit den LC-Power Netzteilen gehabt.

mfg Chat2

wie schon weiter oben geschrieben habe ich auf der 12Vleitung 24A und wenn ich mich recht erinnere war es das NT mit dem ich getestet habe http://www.alternate.de/html/product/details.html?artno=TN4X30&showTechData=true#tecData bin mir aber nicht mehr ganz siche...ekannten grad nicht um nochmal nachzufragen:(
 

karstenschley

Benutzer
Mitglied seit
19.10.2003
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
therule am 11.02.2007 13:49 schrieb:
Chat2-Second am 11.02.2007 13:33 schrieb:
Was fehlt wo? ganz einfach die 12V,ich habe stellenweise einbrüche von 0,8V auf der 12V leitung bei system auslastenden prozessen und dadurch stellenweise systemabstürze bei dem ausgibigem test mit dem enermax hatte ich durchgehend die 12V zu verfügung und keinerlei systemabstürze.
Könnte es sein das du ein LC-Power mit z.b. 20A auf 12V Leitung mit einem Enemax vergleichst das 30A auf der 12V Leitung hat? :confused:

Ich hab zu einem neueren LC Netzteil einen test gefunden, in dem es gut abschneidet: http://www.dirkvader.de/frame.php?site=http%3A%2F%2Fwww.dirkvader.de%2Fpage%2FLC-Power_Green_Power%2Findex.html

Wie gesagt, ich hatte bis jetzt auch keine Probleme mit den LC-Power Netzteilen gehabt.

mfg Chat2

wie schon weiter oben geschrieben habe ich auf der 12Vleitung 24A und wenn ich mich recht erinnere war es das NT mit dem ich getestet habe http://www.alternate.de/html/product/details.html?artno=TN4X30&showTechData=true#tecData bin mir aber nicht mehr ganz siche...mit hättest du jedenfalls ruhe und Reserven .
 
Oben Unten