Gigabyte P965 DS3P Treiber

r1se

Benutzer
Mitglied seit
22.08.2003
Beiträge
62
Reaktionspunkte
0
hiho

hab mir das board Gigabyte P965 DS3P zugelegt und würde gerne mal wissen was ich da von den mitgelieferten treibern installieren sollte?

ich hab bisher nur den Marvell-LAN treiber installiert und dann noch den Intel Chipsatz treiber von der Intel homepage "infinst_autol.exe"

http://www.bilder-hosting.de/show/0JOLR.html (auf bild nochmal extra raufklicken zum vergrößern)

audio treiber brauche ich nich weil hab ne x-fi music drin
 

Xhan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Also dann müsstest du treibermäßig alles haben. wenn du den onboard sound nicht nutzt, reichen chipsatz-und lan-treiber. wenn du nicht mehrere festplatten in einem raid-verbund laufen lassen möchtest, brauchst die treiber auch erst gar nicht. jetzt noch die programme @BIOS und EasyTune5 drauf, dann das neueste BIOS drauf und du bist gut gerüstet.

ich beneide dich um dein board. habe selber kurz vor release gekauft und das DS3 gekauft. hätt ich mal noch ein bisschen gewartet!

viel spaß damit und greetz!
 
TE
R

r1se

Benutzer
Mitglied seit
22.08.2003
Beiträge
62
Reaktionspunkte
0
und was is mit den southbridge treibern da ganz unten? also das zeugs für USB2.0 ?!
 

Xhan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
ich kann mich nicht erinnern, irgendwelche SB-treiber extra installiert zu haben. aber natürlich solltest du das machen. sata und usb optimal zu haben ist ja schließlich wichtig.

ich habe mir allerdings vorm zusammenbau schon mal alle neuen treiber von der gigabyte-seite geladen und nicht von intel. und da habe ich dden chipsatztreiber und den lan-treiber, sowie das neueste BIOS geladen. @BIOS und EasyTune5 habe ich dann von der mitgelieferten CD installiert.

kann dir die gigabyte-seite nur empfehlen.
 
TE
R

r1se

Benutzer
Mitglied seit
22.08.2003
Beiträge
62
Reaktionspunkte
0
hmm... da stellt sich jetzt für mich die frage was nun besser ist: chipsatz treiber von intel oder spezifischer hersteller (also gigabyte)
wenn sich das wie bei den grafikkarten verhält müsste ja eigentlich intel besser sein

und mal noch was anderes... wie warm wird deine northbridge im spielebetrieb? bei mir sind es schon mal 53°C geworden. ist das noch unbedenklich?
 
R

ruyven_macaran

Gast
r1se am 08.03.2007 16:54 schrieb:
hmm... da stellt sich jetzt für mich die frage was nun besser ist: chipsatz treiber von intel oder spezifischer hersteller (also gigabyte)
wenn sich das wie bei den grafikkarten verhält müsste ja eigentlich intel besser sein

da chipsatztreiber bei intel in der regel kaum nötig sind bzw. bestenfalls die kompatibilität, nicht aber die performance verbessern, dürfte es herzlich egal sein, ob die kleine änderung noch einen tick anders ausfällt ;)
 

Xhan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
r1se am 08.03.2007 16:54 schrieb:
hmm... da stellt sich jetzt für mich die frage was nun besser ist: chipsatz treiber von intel oder spezifischer hersteller (also gigabyte)
wenn sich das wie bei den grafikkarten verhält müsste ja eigentlich intel besser sein

und mal noch was anderes... wie warm wird deine northbridge im spielebetrieb? bei mir sind es schon mal 53°C geworden. ist das noch unbedenklich?

Hab auf die temps der NB noch nicht geachtet. 53°C sind aber echt unbedenklich. überprüf mal deine gehäusekühlung. in der pcgh 03/2007 wurde dein board im stabilitätstest nur so um die 49°C grad warm, glaub ich. auf jeden fall unter 50°C. Ein paar grad solltest du da noch rausholen können, wenn du willst. hast du einen lüfter vorne und einen hinten? 53°C sind aber echt ok! hast du vielleicht auch übertaktet und mehr spannung drauf? dann wär es eh kein wunder! aber ist auch so ok!
 
TE
R

r1se

Benutzer
Mitglied seit
22.08.2003
Beiträge
62
Reaktionspunkte
0
alles nicht übertaktet! und mein gehäuse is das Aerocool 3T. da is vorne ein lüfter drin und and er seite ein 25cm lüfter. beide hab ihc mit der analogen lüftersteuerung auf minimale drehzahl geregelt. aber eigentlich müsste es ausreichen weil die cpu wird ja unter volllast auch nur 40°C warm (Zalman 9500 AT auch nur auf 500 U/min)

aber k.... wenn das mit den 53°C noch erträglich is... dann gut. hab mich nur gewundert weil ja in der pcgh halt n niedrigerer wert stand und speedfan schon ne flame gezeigt hat an der stelle.
 

Leeder

Benutzer
Mitglied seit
20.11.2006
Beiträge
85
Reaktionspunkte
0
r1se am 09.03.2007 18:39 schrieb:
alles nicht übertaktet! und mein gehäuse is das Aerocool 3T. da is vorne ein lüfter drin und and er seite ein 25cm lüfter. beide hab ihc mit der analogen lüftersteuerung auf minimale drehzahl geregelt. aber eigentlich müsste es ausreichen weil die cpu wird ja unter volllast auch nur 40°C warm (Zalman 9500 AT auch nur auf 500 U/min)

aber k.... wenn das mit den 53°C noch erträglich is... dann gut. hab mich nur gewundert weil ja in der pcgh halt n niedrigerer wert stand und speedfan schon ne flame gezeigt hat an der stelle.


speedfan hat so vorgegebene werte für die flamme, ist halt nicht für jedes board programmiert sondern nur ein ungefährer richtwert

wennst dich stört kannst das auch verändern

mfg :-D
 
Oben Unten