evtl mobo kaputt, neue config für E8600 CPU

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
evtl mobo kaputt, neue config für E8600 CPU

Hi,

Ich habe einen Intel E8600 Dual Core ( denke 3,3GHZ )

Mein mobo war ein Socket 775 GF7050VT-M5 / MCP73T M5 von ECS / EliteGroup - recht klein und kompakt und leider mit 4GB RAM limitierung. Da das jetzt anscheinend kaputt gegangen ist ( selbst nach kauf eines onboard PC speakers kein Laut, kein Bild mit onboard oder PCI-E selbst nach BIOS reset; egal was drin steckt und was nicht... Lüfter laufen jedoch, Tastatur blinkt nur kurz auf beim power-on ) möchte ich mir jetzt ein neues Motherboard holen bzw mein System upgraden.

Ram sticks habe ich 2, da mir einer in Spanien kaputt gegangen ist, sind sie nicht vom selben Hersteller. 1x VDATA DDR2 800 2GX16 U-DIMM, 1x Kingston RMD2-800/2G 1.8V. Kann die aber gerne Umtauschen falls die performance blocker sind ( was ich denke ). Arbeite immer mit 50 Tabs, und mehreren Programmen wie VMWare etc, von daher hatte ich schon eh mit der Idee von 4+ GB RAM geliebkost, was aber das MOBO nicht mitmachen würde.

Grafikkarte ZOTAC GeForce 9800GTX 512MB DDR3 nimmt den PCI-E slot ein und 2 Ausgänge, als auch so ziemlich das ganze Gehäuse und Anschlüsse unter ihr. Da war das Problem mit dem MOBO dass es recht ungelegen kam dass 2,5 von den 4 SATA Anschlüssen unter ihr lagen, als auch der onboard speaker stecker... nicht so gut.

PSU von CORSAIR VX550W hab ich separat testen lassen, gibt korrekte Spannungen von sich.

Letztens erst eine Agility 2 SSD von OCZ geholt, die hat das System schön verschnellert neben einer 512MB U7200 SATA 3.0 GB/s Hitachi Deskstar.

Monitore hab ich z.Z. 2 angeschlossen, 1x DELL Ultrasharp U2711 ( 2560 x 1440 ) + 1x DELL Ultrasharp U2412M ( 1920 x 1200 ). Liebkose mit dem Gedanken 3+ Monitore zu betreiben, jedoch müsste ich dann natürlich die Grafikkarte wechseln, so dass sie 3-4 Monitore unterstützt, oder das MOBO sollte 2 GraKas unterstützen. Das Problem bei letzterem wäre wohl dass die PSU nur 2 PCI-E slots hat, die bereits belegt sind.

O/S ist z.Z. das Windows 8 64bit


Nun die Frage an die spezialisten unter euch : Welches Mobo, bzw. welche upgrades würdet ihr Empfehlen?

Viele Grüsse,
Dis
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.763
Reaktionspunkte
5.973
Ich empfehle Dir den Verkauf der CPU und vom RAM - Du kriegst für die CPU bei ebay noch mind 80€, da es für Sockel775 quasi keine CPUs neu zu kaufen gibt - d.h. es gibt immer noch einige, die viel nur für eine CPU zahlen, weil sie nicht komplett umsteigen wollen.

Für 90€ kriegst Du nämlich schon nen AMD X4 965, also Qudcore und 3,4GHz - der ist schneller als Deiner. Neues Board brauchst Du sowieso, und 8GB DDR3-RAM passend zum Board kosten nur 40€, wenn Du bei DDR2 bleiben würdest, zahlst Du mehr als das doppelte.


Ansonsten nimm einfach irgendeines der noch verfügbaren So775-Boards für DDR2, zB ASRock G31M-GS R2.0, G31 (dual PC2-6400U DDR2) | Geizhals.at Deutschland mit zwei Grafikkarten wird das aber nix, da gibt es keine Boards mehr für Sockel 775, die das unterstützen, bzw es lohnt sich absolut nicht mehr, da Du neu wie gesagt sogar was besseres bekommen kannst auf Basis eines anderen Sockels. Für DDR2-RAM gibt es für so775 nur noch dieses Board http://geizhals.at/de/239173 und NUR bei dem einen Shop, der nicht so dolle zu sein scheint - aber auch so wäre das schon vom Preis nicht mehr lohnenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Wollte anmerken dass ich im Ausland wohne - in Asien. Mit eBay und Verkauf wird das bei mir daher wahrscheinlich nichts. Aber wenn sich etwas viel mehr lohnt, dann bin ich dafür natürlich offen. Kann aber auch nicht 100%ig garantieren dass meine CPU z.Z. überhaupt funktioniert. Ist natürlich eine blöde Geschichte - werde die wohl morgen bei einem shop vorbeibringen je nachdem für was für eine Lösung ich mich entscheide.

Die Sache mit Dualcore bei 3,3Ghz ( + übertakten ) vs Quadcore mit 3,4Ghz - der einzige Vorteil wäre bei Applikationen die Multithreading beherrschen, ergo minimal, oder sehe ich das falsch?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.763
Reaktionspunkte
5.973
Der X4 965 sollte an sich architekturbedingt trotzdem schneller sein - man kann den Takt nur bei CPUs des gleichen Sockels wirklich als Maßstab nehmen.

Aber wenn Du in Asien wohnst, kann man sowieso nur schwer einen Kauftipp geben, da die Boards hier in Europa nicht immer die gleichen sind, die man auch in Asien bekommt, und umgekehrt
 
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Das wäre weniger das Problem. Hier gibt es ganze Malls voll mit high-end hardware shops. Also die Kauftipps hier zu finden, das würde ich schon geregelt kriegen. Auch mit Bestellung aus Nachbarländern.

Falls ich auf den AMD umsteigen würde, wie wäre das mit den Graka und den kosten für MoBo?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.763
Reaktionspunkte
5.973
Da die Graka PCIe hat, passt die auf jedes moderne Mainboard, das ist also kein Problem. Und Mainboards für AMD gibt es zumindest hier in D ebenfalls ab 40€ - je mehr es kostet, desto mehr Features und Optionen hat es. Eines für zwei Grafikkarten kriegst Du ab 50€ mit Sockel AM3 oder AM3+

Ich weiß allerdings nicht, wie das allgemein mit mehreren Monitoren ist. Soweit ich weiß sind AMD-Karten da flexibler, und ob es überhaupt geht, dass man zwei Nvidias einbaut WEGEN mehreren Monitoren, das weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass es viele Boards für SLI gibt, also dass eine zweite Karte die erste unterstützt, damit Spiele schneller laufen - das Bild kommt dann aber nur über den Ausgang der "Hauptkarte"
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Ein schönes Paar Monitore.

Da sie DisplayPorts haben, bieten sich AMD Grafikkarten ab der HD5000er Serie geradezu an.
Durch AMDs "Eyefinity Technologie" können, schon seit Jahren, 3 bis 6 Monitore an einer einzelnen Grafikkarte betrieben werden.
(Und weil es einen Haufen "Eyefinity" Karten gibt, ist auch die Freiheit bei der Preisgestaltung höher...)

Mit den neuen "Kepler" GPUs hat nvidia aber endlich gleichgezogen und bietet Bildausgabe auf allen in der Karte integrierten Videoausgängen.
(Bis "Fermi" war die Anzahl der Monitore, pro Grafikkarte, nur auf zwei beschränkt, zusätzliche Bildschirme nur im SLI Verbund ansprechbar.)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.763
Reaktionspunkte
5.973
Es wäre übrigens - nur nebenbei - schon eine Grafikarte für 80-90€ stärker als Deine jetzige Karte UND sogar stromsparender.
 
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Au weia, also da kommt dann jetzt einiges zusammen, aber wohl auch der richtige Zeitpunkt. Mein jetziger PC hat für gut 2-3 Jahre über mehrere Hemisphären gedient, und ist wohl reif zum overhaul
 
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Hättet ihr für die AMD X4 965 + AMD/Eyefinity + 8 GB RAM spezifische Vorschläge, auch zum MB? Wäre der Einsatz der 9800GTX als Zweitkarte von Nutzen?

Bzgl. SLI, hatte ich bis jetzt gelesen dass ein 2 GraKa SLI nur 2 Monitore max. unterstützt, 3-4 wären im nicht-SLI Modus unterstützt?
 
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Dazu kommt natürlich ein guter Lüfter/Belüftungssystem, denn hier ist es doch sehr heiss.

Denke 500 EUR wären evtl nicht mal genug. Mist, dachte ich komm mit einem neuen Motherboard weg aber wie es aussieht - Pustekuchen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.763
Reaktionspunkte
5.973
Also, für 500€ kannst Du - zumindest hier in D - nen kompletten PC zusammenstellen ;)


Grafikkarte so stark wie Deine bzw sogar stärker kostet wie gesagt 80-90€, bin da nur nicht sicher, ob die dann auch Eyfinity kann, aber soweit ich weiß brauchst Du - falls Du 3 Monitore hast - mind. einen Monitor, der per Display Port angeschlossen wird - und Display Port haben auch die Karten für 80-90e, die ich meine: 6770 in Grafikkarten/PCIe mit GPU (AMD/ATI): HD 6770, Anschl besser wäre die AMD6850, danach kommt die AMD 6870 (140€), die reicht für alle aktuelleren Spiele auf hohen Details (mit EINEM Monitor ;) ), danach kommt die AMD 7850 (210€).


Ein Board passend zum X4 965 wie gesagt ab 40-50€, da muss man dann auch kein spezielles haben. Also: Board 50€, X4 965 BE ca 90€, 8Gb DDR3-RAM 40€, A;D 6870 140€ => Das sind dann zusammen 320€, also bei weitem keine 500€.

Gute Kühler kosten auch nicht viel, so 20-25€ ist schon deutlich besser als die mitgelieferten Standardkühler, und 2 gute Gehäuselüfter kosten 15-20€.
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Wenn du, auf Teufel komm raus, sparen willst oder musst, kannst du natürlich auch ein Intel System aufbauen.

Der "Pentium G630" kostet ca. 55€. Wenn du nicht auf "PCIe 3.0" (braucht momentan keine Sau, nützt auch noch nichts) bestehst, kannst du den auf ein günstiges Mainboard mit "H61 (B3)" Chipsatz, ca. 45€, stecken. Dazu einen beliebigen 4GB DDR3 Riegel, damit kommst du momentan noch sehr gut aus.

Obwohl der Pentium G nur ein Zweikerner ist, arbeitet er im Schnitt genauso schnell wie der Phenom II X4 955. Und das mit einem abgehackten Arm und einem gebrochenen kleinen Finger!

Also bleiben dir 500€-120€, sprich 380€, um in eine Grafikkarte und Lüfter zu investieren. Den Rest hast du ja, oder?
Selbst wenn du ein neues Netzteil brauchtest, würden dir 280-300€ für die Grafikkarte bleiben.
Und bei AMD heißt das, du bekämst eine HD7870!

Und sollte der Prozessor wirklich mal zu langsam werden (vlt. bei BF3 im Multiplayer), kannst du später noch immer einen Core-i5 nachrüsten.

edit: Und selbst mit dem "Pentium G860" bliebest du noch innerhalb der 500€.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Also 500 EUR sind auch okay. Besonders da das eine Maschine ist die ich täglich zur Arbeit und Entspannung benutze. Bin jetzt nicht unbedingt der Zocker jeden Tag. Crysis 2 lief auf dem jetzigen System überraschend gut in 2560x1440 Auflösung!

Habe mir jetzt noch 1-2 Tage Luft geholt um mehr Informationen zu sammeln; da ich beide Monitore an den XPS 1530 anschliessen konnte.

Was mir halt fehlt, bzw. was ganz geil wäre - wenn es in der Kaufberatung auch AMD Systeme gäbe. Wenn ihr euch ein Traumsystem herstellen würdet mit 500 EUR Budget und SSD/PSU bereits vorhanden - was würdet ihr kaufen? ( Möglichst mit dem Eyefinity ). Evtl mobo mit 2 PCI-E slots ( hier die Frage, macht es Sinn die Geforce 9800 GTX als zweitkarte zu benutzen oder eher nicht? ). Und 8GB RAM, auf 16 oder mehr aufrüstbar

In der Kaufberatung hatte ich den gefunden : 500 für 500 EUR Budget :
AMD Phenom II X4 960T
ASRock 870 Extreme3
Sapphire Radeon HD 6870

Wäre das immer noch ein Wunschsystem?

Grüsse,
Dis
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Nun, wenn es ein günstiges AMD System sein soll, ist der "AMD Phenom II X4 965BE" noch immer die beste Wahl.

Der "X4 960T" mit dem "Zosma" Vierkerner ist zwar quasi ein "beschnittener Thuban (Sechskerner)", der sich, geeignetes Mainboard vorausgesetzt, unter Umständen wieder zum Sechskerner freischalten lässt...
aber auch in der Praxis sieht es so aus, dass der "X4 965BE" durch seine 3.40GHz locker mit den schnellsten X6 Prozessoren mithalten kann und oft sogar schneller ist. :)

Mehr als 4GB RAM sind für Spieler im Prinzip nicht notwendig, 8GB wegen des geringen Aufpreises aber Standard. 16GB wären derzeit aber rausgeschmissenes Geld.

AMD und nvidia Grafikkarten zu mischen ist unter normalen Umständen nicht möglich.
Allerdings gleichen einige AMD User das fehlende PhysX (nvidia Technologie, bzw eingekaufte Technologie) aus, indem sie tatsächlich eine GeForce Karte zusätzlich einbauen, welche die Physikberechnung übernimmt. Dies ist jedoch mit Treiberfummelei und evtl. Bastelei am Mainboard verbunden. Könnte einiges an Nerven kosten.
Außerdem stehen die "Verbesserungen" bei der Grafik nicht immer in Relation zum zusätzlichen Stromverbrauch.

Die HD6870 ist, gemessen an ihrem Preis, sehr gut.

(Trotzdem bin ich der Überzeugung, dass ein "Pentium G" mit HD7850 oder gar HD7870 obigem 500€ System in jedem Spiel schlicht davonrennt...)
 
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Ich bin nicht wirklich auf der Jagd nach den letzten 2-5% für Spiele. Für mich ist es ganz wichtig dass ich viele Browser und Programme gleichzeitig laufen lassen kann, weswegen ich denke dass mehr RAM vom Vorteil sein werden.

Über die PhysX Sache werde ich mich mal informieren! Danke für den Hinweis dadrauf. Und ansonsten, super vielen Dank für die ganzen Tips!
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.763
Reaktionspunkte
5.973
Also, zumindest in D wäre der X4 965 der beste AMD-Prozessor - teurere sind nicht besser bzw. nicht so viel besser, als dass der Aufpreis okay wäre.


Grafikkarte: aktuell würde ich am ehesten eine AMD 7850 nehmen, die ist sehr stark und wird noch länger reichen, braucht für ihre Leistung zudem wenig Strom.

und Mainboard: da gibt es viele, ist halt die FRage, ob Du bestimmte Features wichtig findest wei Zb USB3.0 onboard-Anschluss usw.


Wegen der Nvidia: man könnte die für PhysX als Zusatzkarte nutzen, allerdings finde ich das schwachsinnig, eine solche (zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung) recht starke Karte dafür zu nehmen. Denn die war "damals" eher Oberklasse mit entsprechendem Strombedarf auch ohne Last. Das heißt: für die paar Spiele mit PhysX, die es gibt, hat man dann ständig den Stromverbrauch der Karte, der nicht ganz ohne ist. Da würd ICH lieber auf die paar PhysX-Effekte verzichten.
 
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Ok, habe mich nun etwas mehr umgeschaut und werde wohl auf folgendes setup hinzielen :

CPU: 90 EUR X4 965 - gibt es grosse unterschiede zw. den 125W und 140W Versionen? Ich gehe davon aus dass die 125W Version die bessere ist
GPU : 230 EUR SAPPHIRE HD 7850 OC 2GB GDDR5 ( Mit 1x DVI, 1x HDMI und 2x DisplayPort und Eyefinity dürfte das erstmal für 3-4 Monitore reichen :) )
MB : 70 EUR Die AsRock 870 Extreme sieht doch ganz gut aus ASRock 870 Extreme3, 870 (dual PC3-10667U DDR3) | Geizhals Deutschland oder AsRock 970 ASRock 970 Extreme3, 970 (dual PC3-14900U DDR3) | Geizhals Deutschland
RAM : ~70 EUR Wahrscheinlich von CORSAIR 2x4GB Corsair XMS3 DIMM Kit 8GB PC3-16000U CL9-10-9-27 (DDR3-2000) (CMX8GX3M2A2000C9) | Geizhals.at . Habt ihr spezielle Empfehlungen zu dem X4 965 bzgl Ram? Also evtl RAM der sehr gut mit OC zusammenwirken würde?
Lüfter : Noch nicht ganz durch mit der Materie :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.763
Reaktionspunkte
5.973
Beim Board hat das 970er den neueren Chipsatz, der speziell für AM3+ CPUs geschaffen wurde - daher ist es im Zweifel das "bessere" Board - dafür hat das 870er aber zwei USB-POrts mehr zu bieten.

Bei der CPU: findest Du denn überhaupt noch beide Watt-Versionen in Shops?

RAM: der spielt keine Rolle, beim Übertakten muss der RAM auch nicht mitüberaktet werden. Du hast jetzt einen besonderes teuren rausgesucht, oder war das Zufall? 2x4 GB DDR3 kosten keine 50€, und für AMD ist es auch egal, ob Du nun 1333 oder 1600er RAM nimmst.
 
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Beim MB denke ich werden die 6 USB Steckplätze ausreichen. Auch dass 2 GPU draufpassen ist ganz gut, falls ich später mehr Monitore hinzuholen möchte und etwas mehr power brauchen würde.

Beim RAM hatte ich auf einen guten Hersteller ( CORSAIR ) und eine hohen Bustakt ( 2000 ) geachtet. Aber wenn das keinen grossen Unterschied macht, auch beim übertakten nicht, dann werde ich mich natürlich auch mit günstigeren Modellen zufrieden geben :)

Wie ist es egtl mit den Kühlern und übertakten. Braucht man dann dazu diese high end Teile aus diesem Artikel? [Roundup] 9 High-End CPU-Kühler im PCGHX-Check

Oder kann man sich auch mit günstigeren Versionen zufrieden geben? Mein letzter selbst-montierter Kühler war ein Zalman 7700Cu in 2005 :) Danach leider nur noch Laptops und eine boxed CPU.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.763
Reaktionspunkte
5.973
Ein Scythe Mugen zB wäre ein guter OC-Kühler, der nicht teuer ist. Teurere sind halt nochmal besser, aber die AMD-CPUs kann man sowieso nicht so gut übertakten, d.h. bevor die Temperatur der Grund für das Scheitern wird, kriegst Du aus anderen Gründen Abstürze. Ich hab es mit meinem X4 965 stabil auf ca 3,9GHz geschafft, dann ging nichts mehr, obwohl die Temp unter 70 Grad war (80 gilt an Grenze, ab der man sich langsam sorgen müsste ;) )
 
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Bei so Systemen geht manchmal leider das Tüftlerherz mit mir durch :-D

Ich meinte mit dem Satz dass ich den PC primär zum arbeiten benutze, deswegen ist mir mehr RAM wichtig.
Spiele spiel ich evtl alle mal 2 Wochen z.Z. Wie gesagt, war positiv überrascht dass Crysis 2 auf dem vorherigen System so gut lief ( damals noch ohne SSD )
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Ja, ist immer eine mords Frickelei, bis es endlich optimal ist. (Herrlich, oder? ;) )

Aber wenn die Arbeit nicht unbedingt Videorendering erfordert, könntest du die 500€ sogar wie folgt anlegen:

500€ slijg d.jpg

Das Mainboard hat zwar bloß den H61 Chipsatz, zum Übertakten ist das also nicht, aber der
Core i3-2100 ist sowieso mindestens genauso schnell wie ein höher getakteter "Phenom II X4",dabei viel effizienter. Vlt. eine Überlegung wert, wenn die Zeit eh vorwiegend auf dem Desktop verbracht wird.
Mehr als 1333er RAM ist bei SandyBridge CPUs eh nicht nötig.
Und die Grafikkarte... nun, die ist, zugegeben, ziemlich krass in Verbindung mit den anderen Teilen. Ist so schnell wie eine GTX580.
zusätzlich handelt es sich um eine "Eyefinity 6" Karte, die mit 6 Displayports kommt... das wird schon reichen, oder?

(Kannst die Mainboard/CPU Kombo natürlich, bei gleichbleibendem Preis, immer noch durch X4 und AM3 ersetzen, gewinnst aber dadurch nicht unbedingt an Performance.)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
So, habe hier nun bei mehreren shops nachgefragt, und leider sind die Phenoms X4 hier bereits aussortiert. Habe nur ein paar X2 und X6 gefunden. Generell war die Antwort dass das setup outdated sei, mit Verweis auf FX8120 ( 145 EUR ) + Gigabyte 970A-D3 ( 72 EUR )

Zum Intel setup bin ich noch am recherchieren, aber das sind so erstmal die Preise die ich bis jetzt gefunden habe ;

95 EUR CORE i3 2120 LGA1155 3.30 GHz L3 3MB (2C/4T) HD2000
284 EUR SAPPHIRE HD 7870 2GB GDDR5 256BIT 1050MHz/5000MHz PCI-E 3.0
200 EUR SAPPHIRE HD 7850 OC 2GB GDDR5 256BIT 920MHz/5000MHz PCI-E 3.0

Ich mach hier mal am besten so ne kleine google docs liste mit EUR Preisen für den schnellen überblick.

Bzgl. Club3D muss ich noch mal schauen ob es die hier gibt. Sieht bis jetzt nicht gut aus

Bzgl. Displayport Anzahl, anscheinend reicht ein Displayport für min. 3 Monitore, z.Z. jedoch nur als 1 grosser screen konfiguriert, falls ich mich nicht irre. Und dann wenn die 1.2 Hubs released sind auch alle mit separater Auflösung, siehe den AMD BLOG dazu : DisplayPort 1.2 MST Hubs, 4K2K and AMD Display Technology | Game Blog . Ganz coole Sache mit bereits funktionierendem Prototyp.
 
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Ja in DE ist er verfügbar, hier jedoch leider nicht mehr. Der einzige den ich noch gefunden hatte war ein AMD Phenom II X4 945 3.00GHz AM3 L3 Cache 6MB 125W, jedoch für 110 EUR. I5-2500 3.30 GHz geht hier für 168 EUR, i5-2500K 3.30 GHz für 178 EUR

Jo, hatte mich auch überrascht dass der 7850 OC günstiger ist
 
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Denke die Sapphire 7850 OC für 200 EUR ist immer noch die beste Wahl. Leider ist ja die 7870 hier etwas overpriced wenn ich mir die deutschen Preise anschaue.
 
TE
D

disagree

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Die Frage liegt nun bei mobo+cpu, da es die Phenoms hier nicht mehr gibt
 
Oben Unten