Elite: Dangerous im Mega-Test: Der Status Quo kurz vor dem Release (Teil 1)

StefanWeiss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2003
Beiträge
592
Reaktionspunkte
136
Jetzt ist Deine Meinung zu Elite: Dangerous im Mega-Test: Der Status Quo kurz vor dem Release (Teil 1) gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Elite: Dangerous im Mega-Test: Der Status Quo kurz vor dem Release (Teil 1)
 

NForcer-SMC

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2011
Beiträge
314
Reaktionspunkte
85
Ort
Berlin
Yes, Elite wie es mir gefällt.

Klar muß man sehr viel selbst herausfinden, aber genau das gefällt mir hier in dem Game so sehr. Und das mit dem Handel (wo, wie, was usw.) ist perfekt so. Es ist bekannt aus den vorigen Elite Spielen und paßt perfekt so hinein. Ist doch klar das man sich für den Handel Gedanken machen muß.

Ich freu mich schon. Ich überleg ob ich heute noch zuschlage oder doch noch warte. Ich hätte ja lieber gern eine Physische Version des Spiels, als nur digital (ja ich weiß das man die Packung für 15 € dazu kaufen kann).

EDIT: Ich hab es mir jetzt doch einfach als Mercenary Edition bestellt und die Box halt einfach mit dazu, damit ich was physisches habe. Endlich wieder Elite.. Da komme ich von Rebirth weg, was ja leider immer noch nicht so ist, wie es hätte sein sollen, auch wenn Version 3.0 schon mal den richtigen Schritt macht
 
Zuletzt bearbeitet:

kamelle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
524
Reaktionspunkte
65
Gut geschrieben, mein Kompliment.
Ich bin nun seit Beta 1 dabei und habe sicherlich schon 100 und mehr Stunden in Elite verbracht und bisher zeigt sich bei mir keinerlei Ermüdungserscheinung.
Und um mal die heute wohl leider gängigen Schlagwörter zu bemühen: Elite schafft die Gradwanderung zwischen zwischen Casual und Hardcore. Wobei es stellenweise klar in ein Hardcore-Spiel übergeht. Die erste Einarbeitung in die Steuerung überstanden kann man ganz bequem als Händler ein Spiel spielen, dass nicht viel komplexer als der Euro Truck Simulator sein muss.
Zerschellt man aber aufgrund eines kleinen Flugfehlers mit hundertausenden Credits an Ladung an einer Stationswand in einem der größeren Schiffe, ist man schnell ruiniert und muss quasi von vorne anfangen :D Da kann man fast schon von Perma-Death sprechen...
Ich für meinen Teil liebe die Tatsache, dass man eben nicht wie ein kleines Kind an die Hand genommen wird, sondern man tatsächlich das meiste hart erarbeiten muss. Dieses Gefühl der Zufriedenheit, wenn man irgendwann tatsächlich die Millionen an Credits hat, um sich das erste richtig große Schiff kaufen zu können... unbezahlbar ;)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.070
Reaktionspunkte
5.453
Bin jetzt auch schon einige Stunden unterwegs und noch eher am eingewöhnen.
Aber das Gefühl im Weltraum zu sein, ist schon cool.
Und im Gegensatz zum Urelite bin ich mir hier gar nicht sicher, ob ich einen Landecomputer kaufen will.
Denn das macht hier echt Spass :D
Man kann sich aber auch schon mal nerven, wenn alle Landeplattformen belegt sind und man warten muss, bis ein Raumschiff abgeflogen ist.
Realistisch halt.
Gibts das nur im Online-Spiel, oder ist das auch im Solo-Spiel der Fall?

Bis ich allerdings die ganzen Steuerungseinstellungen für mich persönlich eingerichtet hatte, verging wohl die meiste Zeit (und wird noch weiter optimiert).
Und danke für den Link fürs PDF. Sehr sehr umfangreich aus.
 

Cicero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2003
Beiträge
855
Reaktionspunkte
133
Mein Gott, wie habe ich all die Vorgänger geliebt- und Zeit darin versenkt. Leider fehlt mir heute die Zeit, mich in solche komplexen Spiele einzuarbeiten. Sehr schade, aber man ist halt nicht ewig jung. :-D

Eine Frage an die Spieler: Was bei den Vorgängern immer etwas "nervig" war, war die mangelnde Preisübersicht. Um lohnende Routen herauszufinden, war auch immer viel Try & Error mit dabei. Gibt es jetzt ein System, bei dem man die Preise für Rohstoffe zumindest in den Nachbarsystemen sehen kann? Denn eine wirklich gute Planung von Routen, die auch mal über 3 oder 4 Stationen gehen funktioniert nur, wenn ich auch die jeweiligen Preise oder Handelschwerpunkte kenne...
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.070
Reaktionspunkte
5.453
Mein Gott, wie habe ich all die Vorgänger geliebt- und Zeit darin versenkt. Leider fehlt mir heute die Zeit, mich in solche komplexen Spiele einzuarbeiten. Sehr schade, aber man ist halt nicht ewig jung. :-D

Eine Frage an die Spieler: Was bei den Vorgängern immer etwas "nervig" war, war die mangelnde Preisübersicht. Um lohnende Routen herauszufinden, war auch immer viel Try & Error mit dabei. Gibt es jetzt ein System, bei dem man die Preise für Rohstoffe zumindest in den Nachbarsystemen sehen kann? Denn eine wirklich gute Planung von Routen, die auch mal über 3 oder 4 Stationen gehen funktioniert nur, wenn ich auch die jeweiligen Preise oder Handelschwerpunkte kenne...

Bin da auch noch nicht so durch.
Allerdings sind die Durchschnittspreise angegeben. Also hat man schon mal ne grobe Übersicht.
Dann steht bei jedem Produkt noch, wohin die Ware exportiert wird... dort wo die Nachfrage besteht.
Also Kann man schon einschätzen, in welche Region man fliegen sollte um was mit Gewinn wegzubringen.
 

RalHe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
120
Reaktionspunkte
6
Man sieht aber schon wer das Ur-Elite gespielt hat oder nicht...
Auch im Ur-Elite musste man sich erstmal ins Spiel reinfuchsen und versuchen es zu verstehen.
Es wurde auch dort keinem was geschenkt und jeden Erfolg den man für sich verbuchte wurde persönlich mit Adrenalin Ausbrüchen gefeiert.
Man hatte damals noch nicht die Möglichkeiten nach Lösungen und Tipps zu googeln wie heute ;)
Genau das macht es das Spiel ja aus.
Es steckt verdammt viel Potenzial drin und wird einen auch in Zukunft fesseln wenn all die kommenden Features noch ins Spiel kommen mit Updates.
Mir macht es jedenfalls genau so viel Spaß wie 1984 ;)
Aber auch ich brauchte viel Zeit um die Steuerung zu personalisieren bis ich das erste mal erfolgreich manuell in einer Station landen und starten konnte...
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.070
Reaktionspunkte
5.453
Aber auch ich brauchte viel Zeit um die Steuerung zu personalisieren bis ich das erste mal erfolgreich manuell in einer Station landen und starten konnte...

Es ist dann aber ein cooles Gefühl, wenn man soweit alles konfiguriert hat und in einem Anlauf in die "Parklücke" driften kann.
[emoji1]
 

doublefrag

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.05.2001
Beiträge
28
Reaktionspunkte
3
Wer sich die Zeit nimmt, den erwartet eine Weltraumsimulation, die ihresgleichen sucht!

Hilfe und Untersützung erhaltet ihr unter anderem im dem deutschen Communityforum: www.elitedangerous.de
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.299
Reaktionspunkte
2.567
Es ist dann aber ein cooles Gefühl, wenn man soweit alles konfiguriert hat und in einem Anlauf in die "Parklücke" driften kann.
[emoji1]

Definitiv. Es macht vor allem Spaß beim Anflug auf die großen Stationen mit Vollgas drauf zuzurasen (egal in welchem Winkel), die Flughilfen auszuschalten und dann mit den Manövrierdüsen elegant durch'sHaupttor zu driften (man sollte nur hoffen, dass nicht gleichzeitig ein Lakon Type 9 rein oder raus will :D )
Was mir da aber noch sehr fehlt: Ein Flight Path Indicator auf dem HUD (also ein Symbol, das die aktuelle Flugrichtung anzeigt, ähnlich wie auf dem HUD moderner Flugzeuge oder Hubschrauber). Damit könnte man auch ohne Flughilfen sehr präzise mit den Manövrierdüsen seinen Kurs planen.
 

doublefrag

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.05.2001
Beiträge
28
Reaktionspunkte
3
Übrigens solltet ihr mal Supersampling mit der Rift ausprobieren! Dann lassen sich auch die Menus prima lesen ;)
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.299
Reaktionspunkte
2.567
Übrigens solltet ihr mal Supersampling mit der Rift ausprobieren! Dann lassen sich auch die Menus prima lesen ;)

Hab ich, für Raumkämpfe und die Menüs (vor allem die Galaxie-Karte) sehr zu empfehlen. In den Raumstationen geht allerdings trotz übertakteter GTX 780 die Performance ordnetlich in den Keller.
 

doublefrag

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.05.2001
Beiträge
28
Reaktionspunkte
3
Hab ich, für Raumkämpfe und die Menüs (vor allem die Galaxie-Karte) sehr zu empfehlen. In den Raumstationen geht allerdings trotz übertakteter GTX 780 die Performance ordnetlich in den Keller.

Mit der GTX 780 ist das in der Tat schwierig.
Selber nutze ich die GTX 970 und darf behaupten, dass man damit auch auf 2880 x 1620 prima fliegen kann!
 

spez23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.12.2014
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Gibt es ab morgen Elite auch im Laden zu kaufen (Saturn oder Media markt)?
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.299
Reaktionspunkte
2.567
Mit der GTX 780 ist das in der Tat schwierig.
Selber nutze ich die GTX 970 und darf behaupten, dass man damit auch auf 2880 x 1620 prima fliegen kann!

Allzu groß sollte der Unterschied aber nicht sein, vor allem da ich die übertaktete GHz Edition habe. Außerhalb der Stationen läuft es bei mir auch mit Downsampling flüssig. Nur die Innenräume zerren extrem an der Performance. Ich hab aber gehört, dass Leute mit Windows 7 (nutze ich derzeit noch) deutlich schlechtere Performance in Elite Dangerous mit Oculus Rift haben, als mit Windows 8.1. Das will ich mir allerdings jetzt nicht extra zulegen, da ja schon Windows 10 in den Startlöchern steht.
 

doublefrag

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.05.2001
Beiträge
28
Reaktionspunkte
3
Allzu groß sollte der Unterschied aber nicht sein, vor allem da ich die übertaktete GHz Edition habe. Außerhalb der Stationen läuft es bei mir auch mit Downsampling flüssig. Nur die Innenräume zerren extrem an der Performance. Ich hab aber gehört, dass Leute mit Windows 7 (nutze ich derzeit noch) deutlich schlechtere Performance in Elite Dangerous mit Oculus Rift haben, als mit Windows 8.1. Das will ich mir allerdings jetzt nicht extra zulegen, da ja schon Windows 10 in den Startlöchern steht.

Wenn, dann dürftest du hier Antworten finden:
Elite: Dangerous • Thema anzeigen - Supersampling / Downlsampling mit der Rift
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.299
Reaktionspunkte
2.567

Auf die schnelle finde ich da keine Lösung, aber trotzdem danke für den Link. Solange es auch nur in den Stationen ruckelt, kann ich noch irgendwie damit leben (auch wenn das die Immersion ziemlich killt). Ich denke, wenn Windows 10 und die Oculus Rift CV1 da sind, wird in Sachen Treiber und Betriebssystem auch noch ordentlich in Richtung VR optimiert. Und das Spiel selbst wird ja auch laufend weiterentwickelt.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.070
Reaktionspunkte
5.453
Und die Server-Verbindung ist mal wieder extremst instabil.

:pissed:
 
TE
StefanWeiss

StefanWeiss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2003
Beiträge
592
Reaktionspunkte
136
Dickes Autsch kurz vor Release? Seit heute kommt es auf unserem Test-System vermehrt zu Verbindungsproblemen. Da scheine ich auch wohl nicht der einzige zu sein, wie man derzeit im Elite-Forum zu lesen bekommt. Das erhöht die Spannung für den morgigen Release ;)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.070
Reaktionspunkte
5.453
Jep, musste ich soeben auch feststellen. Ist bei mir zum ersten Mal so extrem ...
Hab heut frei, extra ein Bier ausm Kühlschrank geholt und wollte mit ner Minimission beginnen:
3x Unterbruch für bei ner Mission, für die ich 50 Minuten Zeit hätte.
Tjo. Jetzt muss ich wohl ne grössere Strafe zahlen, als ich einnahmen gemacht hätte.

Dass ich die Onlineabnindung hasse, hab ich schon kund getan, oder?

;)

// Nein, ich habs knapp geschafft!!
Tja, so kann auch Nervenkitzel entstehen.
Das ist kein Bug, das ist ein Feature
:P
 

doublefrag

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.05.2001
Beiträge
28
Reaktionspunkte
3
Die Grenzgänger dürften wohl heute durcharbeiten um die Fehler alle bis Morgen in den Griff zu bekommen ;)
 

kamelle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
524
Reaktionspunkte
65
Ich habe mir bereits von der Backe geputzt morgen auch nur ein einziges LY zu fliegen. Kennt man doch schon von etlichen anderen Release-Tagen. Auf bekannte Dinge kann man sich einstellen und entsprechend planen. Das erspart einem etliche Frustmomente... ;) Ich probier Mittwoch mal, ob mein kleiner Adder noch da ist :D
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.070
Reaktionspunkte
5.453
Die Grenzgänger dürften wohl heute durcharbeiten um die Fehler alle bis Morgen in den Griff zu bekommen ;)
Vor allem:
Morgen kommen noch einige Spieler mehr dazu.

Aber hab morgen mit Kollegen zu nem letzten gemeinsamen Bier 2014 abgemacht, am Mittwoch Übernachtung wegen Nachtschicht im Betrieb...

Das nächste mal kann ich dann wohl so gegen Freitag wieder spielen. Mal schauen, was bis dann läuft, oder eben nicht.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.299
Reaktionspunkte
2.567
Ich hoffe, die kriegen das wieder in den Griff. Ich hab mir für morgen Abend auch extra nichts vorgenommen, um die Release-Version zu spielen. Auf der anderen Seite: Welches MMO hat zum Release keine Serverprobleme gehabt?

Ich liebe das Spiel ja an sich und finde auch die Features der Onlineanbindung wirklich toll mit dem sich dynamisch durch den Einfluss der Spieler entwickelnden Universum und so, aber warum hätten die das nicht von Anfang an so konzipieren können, dass die Geschichte optional bleibt? Spielweltupdates bei Serveranbindung, ohne bleibt das Universum politisch und wirtschaftlich statisch, aber spielbar.
 

Maverick3110

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.05.2006
Beiträge
249
Reaktionspunkte
31
Wer sein Raumschiff in Elite Dangerous gut steuern möchte aber keine 200 € für einen Luxusknüppel ausgeben will, dem kann ich nur den Speedlink Black Widow für 30€ empfehlen.
Andocken wird da zum Kinderspiel, und im Zweikampf wird man auch nicht so leicht abgehängt.


Meine favorisierte Steuerung:
Nicken, gieren--------Joystick
Schub vor, zurück--------Schubregler
Rollen--------- Seitenruderwippe am Schubregler
Manövrierdüsen hoch, runter, links, rechts---------coolie hat
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.299
Reaktionspunkte
2.567
Wer sein Raumschiff in Elite Dangerous gut steuern möchte aber keine 200 € für einen Luxusknüppel ausgeben möchte, dem kann ich nur den Speedlink Black Widow für 30€ empfehlen.
Andocken wird da zum Kinderspiel, und im Zweikampf wird man auch nicht so leicht abgehängt.


Meine favorisierte Steuerung:
Nicken, gieren--------Joystick
Schub vor, zurück--------Schubregler
Rollen--------- Seitenruderwippe am Schubregler
Manövrierdüsen hoch, runter, links, rechts---------coolie hat

An sich ne gute Konfiguration, aber Ich würde Rollen und Gieren bei der Steuerung vertauschen. Da die Schiffe schneller nicken als gieren, sollte man das Schiff im Kampf immer so rollen, dass man nur die Nase hochziehen muss (Taschentuch bereithalten, höhöhö (schlechtester Witz des Tages)) um sie auf den Gegner auszurichten.
 
Oben Unten