DPD - Dienst nach Vorschrift?

Nope81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
852
Reaktionspunkte
1
Mir geht es um den Paketdienst DPD. Ich bin da seit ein paar Monaten unzufriden damit.

Das Logistikzentrum ist nur ein paar 100 Meter von hier, und laut Paketversendung wird "mein" Paket morgens 10 Uhr in ein Auto geladen. Nun dauert es dennoch 2 oder drei Tage bis der hier mal aufkreuzt.
Das ist hin und wieder nervig, weil man sich nicht darauf einstellen kann, an welchem Tag das Paket nun kommt.
Außerdem geht es meist um 30 Kilo gefrorenes Fleisch, was derzeit keine hygienischen Bedenken bereitet, im Sommer aber schon.

Meine Theorie ist, dass die Autos hier im Logistikzentrum starten und dann eine mehr oder weniger feste Route abfahren durch die Ortsteile, bei der wir am Ende liegen (eben kurz vor der Rückkehr zur Basis). Denn wenn das Paket kommt, dann 16 oder 17 Uhr.
Das wäre ja noch kein Problem, nur fürchte ich, dass die Fahrer ihre Tour abbrechen, wenn sie es zeitlich nicht schaffen und eben Punkt 17 Uhr zurück zur Basis fahren um die Tour am nächsten Tag von vorn zu beginnen.
Wir kriegen das Paket dann erst, wenn es nicht allzuviel zu tun gibt, oder wenn eine Sonderschicht eingelegt wird um die Reste der Woche zu erledigen.

Ist das so? Bei unserer Zeitung werden dämliche Werbeblättchen und Telefonrechnungen mitverteilt und da ist die Vorgabe "ihr macht das fertig, dann ist Feierabend". Und wenn es mal 14 Stunden Arbeitszeit sind.
Wenn sich über Wochen abzeichnet, dass die Touren nicht ohne Überstunden zu schaffen sind, werden die eben geteilt.

Irgendwie stört es mich, dass es bei DPD anscheinend nicht so läuft. Nur weil wir tourplanmäßig ungünstig liegen muss ich für nen Expressversand bezahlen? Kann es passieren, dass das Paket auch mal länger als ne Woche jeden Tag zurück zur Basis fährt? Bringt ein Spezialfahrer dass vor Ablauf der garantierten Frist (gibt es überhaupt eine?)

Gibt es nen Insider? ^^
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.567
Reaktionspunkte
5.909
Irgendwie stört es mich, dass es bei DPD anscheinend nicht so läuft. Nur weil wir tourplanmäßig ungünstig liegen muss ich für nen Expressversand bezahlen? Kann es passieren, dass das Paket auch mal länger als ne Woche jeden Tag zurück zur Basis fährt? Bringt ein Spezialfahrer dass vor Ablauf der garantierten Frist (gibt es überhaupt eine?)

Gibt es nen Insider? ^^
also, da bleibt nur, sich da mal per brief zu beschweren inkl. deinem verdacht wegen des onlineverfolgens, laut dem das paket eigentlich schon im lieferwagen war und trotzdem nicht ausgeliefert wurde.

aber "mal" ne ausnahme machen können die nicht, denn wenn die bei EINEM mal anfangen, ne Ausnahme zu machen, kommt der nächste, und noch einer, und noch einer... erst der, der 500m weit weg wohnt, dann der, der 600m weg wohnt - ab wo zieht man dann die grenze? da muss die leitung sich dann entscheiden: strikte anweisung und routen, oder chaos.

aber wenn die es nicht gebacken kriegen oder nicht wollen und einem fahrer regelmäßig zuviele pakete pro schicht mitgeben oder an fahrern sparen, so dass ein fahrer eine viel zu lange route fahren muss, dann bleibt nur ein wechsel des anbieters. bei fahrern können evt. auch gesezliche vorshriften über lenkzeiten noch ne rolle spielen, oder die sind irgendwie tarifvertraglich organisiert oder so, und daher machen die um zB 16h einfach schluss.

was ist denn zB mit DHL?


ps: an sich müßte so was wie fleisch dann halt per kühltransporter geliefert werden, auch wenn es in einer pakcug ist, die rel. gut geschützt ist. zB in der gastronomie wäre alles andere ein unding, außer ne gesicherte expresslieferung - was ist das überhaupt, dass du 30kg fleisch per normalem paketdienst bestellst? das kann ja selbst bei normalem ablauf mal passieren, dass es nicht über nacht schon geliefert werden kann ^^
 
TE
N

Nope81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
852
Reaktionspunkte
1
Ich will ja nicht die Routen ändern... aber die sollten am nächsten Tag da weiter machen, wo sie aufgehört haben... damit die Tour keinesfalls zwei Tage hintereinander die selben Straßen auslassen muss.
Oder die Tour muss eben geteilt werden und ein zusätzliches Fahrzeug losgeschickt werden.

Als dass zum ersten Mal passiert ist hat mir der Fahrer noch gesagt, sie hätten einen Neuen auf der Tour gehabt, der nicht fertig wurde oder es nicht gefunden hat. Das war die Ausrede für den ersten Tag ohne Lieferung... für den zweiten wusste er keine Begründung und am dritten hat ers ja gebracht.
Heute ists aber mittlerweile der dritte Monat in Folge, wo es passiert...

Den Anbieter wechseln... das ist eine Onlinebestellung, der Shop bietet nur DPD an... wird wohl Verträge geben oder günstiger/praktischer sein. Die werden ihr Konzept auch nicht wegen einem Kunden ändern.

Der Zustand des Fleisches ist überraschend gut immer. Styroporbox, 30 Kilo Fleisch bei -18°C. Auch im Oktober bei Tagestemperaturen um 10 Grad ist es nach drei Tagen nur leicht angetaut.
Es handelt sich um Hundenahrung, da muss man nicht allzu penibel sein.
Wenns aber im Sommer drei Tage bei 30 Grad taut muss ichs zurückschicken... oder per Express bestelln.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.567
Reaktionspunkte
5.909
ja, diese boxen halten ziemlich lange kühl.

aber wie gesagt: da musst du halt mit DPD direkt mal kontakt aufnehmen, vlt. sogar mit der leitung der dienststelle bei dir. und auch mal mit dem shop, die wollen ja für den kunden auch das optimale, vlt. können die da auch druck machen, vor allem WEIL die ja (vermutlich) verträge haben. und letztenendes ist der shop auch verantwortlich, wenn die ware vergammelt ankommen sollte - oder schließen die da ne haftung aus?

beim fleisch ist halt die frage: wie schlimm wäre es, wenn es ne weile schon aufgetaut und dann nur noch zB 8 grad hat? da gab es neulich mal ne große studie, und da kam (überraschend) raus, dass es rein gesundheitlich so gut wie gar nichts ausmacht, geschmacklich je nach produkt ebenfalls nur sehr wenig. ^^ aber wenn es im sommer dann wirklich mal 2 tage "rumliegt"...?
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
7.814
Reaktionspunkte
2.703
Ort
Hildesheim
DPD isn echter saftladen...unpünktliche Lieferungen, pingelige Auslieferer....Hermes is noch schlimmer. Wenn man da nicht wechseln kann is das natürlich dumm^^
DHL war bei mir bisher fast immer zuverlässig, UPS bewegt sich irgendwo in der Mitte.
 

Der-Aggro

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.05.2006
Beiträge
1.134
Reaktionspunkte
0
vllt wird der ganze spaß im sommer auch anders verschickt? besser isoliert mit kühlakkus?
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.194
Reaktionspunkte
3.740
hm
naja, vllt. hilfts ja doch ne Mail an den Versender zu schicken und dem neutral mitzuteilen, das die Leute im Verteilerzentrum bei dir Pfeifen sind
ich mein, schaden kann´s ja nicht
Evtl. gab´s ja noch mehr beschwerden und die Wechseln ja oder die machen ne Ausnahme

Wobei, Erstaunlicher Weise war Hermes bei mir die letzte Zeit erstaunlich zuverlässig
neuerdings kommen die sogar zweimal am Tag
aber das ist auch immer so ne Sache, Pfeifen kann jeder Paketdienst im Angebot haben
 

vinc

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
1.579
Reaktionspunkte
0
Wenn das Logistikzentrum so nahe liegt, bestünde da bei dir die Möglichkeit das direkt dort abzuholen. Zumindest bei UPS ist dies möglich - würde mich aber wundern wenn es nicht auch bei anderen möglich wäre.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.567
Reaktionspunkte
5.909
Wenn das Logistikzentrum so nahe liegt, bestünde da bei dir die Möglichkeit das direkt dort abzuholen. Zumindest bei UPS ist dies möglich - würde mich aber wundern wenn es nicht auch bei anderen möglich wäre.
das ist oft nicht möglich, weil es auch umständlich ist, die pakete nochmal zu filtern nach "ich will es selber abholen", und dann müßte man parkplätze bereit halten, jemand, der den kunden dann empfängt usw. - bei UPS mag das gehen, dafür ist UPS aber auch ziemlich teuer und gilt sowieso eher als kurier denn als "paketdienst"

fragen kann man natürlich trotzdem.
 
TE
N

Nope81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
852
Reaktionspunkte
1
vllt wird der ganze spaß im sommer auch anders verschickt? besser isoliert mit kühlakkus?
Im Sommer zahlt man 2 Euro extra für Trockeneis im Paket.
Allerdings sieht man das nicht, weil es schon weg ist, wenn das Paket kommt. Ich geh mal davon aus, dass es aber tatsächlich so geregelt wird ^^


Ich glaube Rindfleisch hät tatsächlich etwas Wärme aus, in den BARF-Büchern steht sogar man kann das ein paar Tage liegen lassen, Fliegenlarven und Geruch machen es für den Hund abwechslungsreicher.
Bei Geflügel ist das schon komplizierter, Stichwort Salmonellen. Hunde sind da zwar aufgrund ihres Stoffwechsels recht unempfindlich, aber Salmonellen sind immernoch gefährliche Krankheitserreger.
Schweinefleisch gibts net für Hunde, und für Pferd, Wild und Exoten dürfte dasselbe gelten wie für Rind.

Das Fleisch selber ist zwar teilweise vom Aussehen her mit Menschenessen vergleichbar, aber ausprobiert hab ichs noch nicht. Die Muskelfleischteile sehn zwar aus wie aus dem Supermarkt, sind aber bestimmt deutlich zäher.
Und andere Sachen sind nix für mich... Euter, Kehlkopf und Pansen ^^

Ich werd morgen mal bei DPD anfragen was die dazu meinen, und ob es nicht günstiger für mich ist das selber abzuholen, wenn die nicht in der Lage sind.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.194
Reaktionspunkte
3.740
hmmm Barf
also ehrlich, aber das die Fütterungsmethode mit dem Bescheuertsten Namen ;)
so, wie als Akronym
 
TE
N

Nope81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
852
Reaktionspunkte
1
Im Englischen kann das auch lautmalerisch sein.

Im deutschen ist es immerhin noch besser (biologisch artgerechte rohe Fütterung) als im Englischen (Born again raw feeders).

DAS ist albern ^^
 

vinc

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
1.579
Reaktionspunkte
0
Hallo, ich mag den Thread nochmals hochziehen.

Heute sollte ich ein Paket ueber DPD geliefert bekommen. Demnach hab ich eine Benachrichtigung in meinem Briefkasten vorgefunden welcher mir diverse Optionen fuer die Uebergabe des Paketes eroeffnet:

- zum einen der normale, zweite Zustellversuch (mit Angabe eines Datums durch den Fahrer)
- Depotabholung
- einmalige Vollmacht zur Uebergabe an eine andere Adresse
- einmalige Abstellgenehmigung (irgendwo vor Ort - allerdings hier auf Risiko des Empfaengers)

Mit diesen Moeglichkeiten kann man aus meiner Sicht bestimmt das urspruengliche Problem loesen.
Auf diesem Zettel ist auch eine Telefonnummer (normale Ortsnummer) des zustaendigen Logistikzentrums angegeben bei der man bestimmt auch Genehmigungen ueber laengere Zeitraeume "einrichten" kann - sprich dass die Pakete automatisch beim Nachbarn oder an einer bestimmten Stelle abgelegt bzw dann doch bei der Heimfahrt direkt im Logisikzentrum abgeholt werden.

:)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.567
Reaktionspunkte
5.909
Das wär schön, wenn das auch im VORFELD schon geht, denn wenn es nur geht, wenn man ne benachrichtigung bekam, weil keiner zu hause war, hilft das nix, weil der Bote bei nope81 ja nicht mal in der Nähe seines hauses war :D ;)
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.194
Reaktionspunkte
3.740
Im Englischen kann das auch lautmalerisch sein.

Im deutschen ist es immerhin noch besser (biologisch artgerechte rohe Fütterung) als im Englischen (Born again raw feeders).

DAS ist albern ^^
naja
Barf heißt Kotzen :B
also, wenn man schon ein Akronym sich ausdenkt
 
Oben Unten