Die neue Leserbrief-Seiten

docdent

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.08.2004
Beiträge
24
Reaktionspunkte
5
Website
extreme.pcgameshardware.de
Für mich waren Rossis Seiten immer die ersten, die ich gelesen habe. Da scheinbar ja kein Ersatz geschaffen wurde, hatte ich mein Abo kürzlich (nach ca. 20 Jahren) gekündigt. In den letzten 2 noch gelieferten Ausgaben konnte ich nun die neuen Leserbriefseite "bewundern":

Rossis Vielfalt wurde m. E. ersetzt durch Ein...tönigkeit, die sich dadurch zeigt, dass der neue Redakteur anscheinend nur ein einziges Stilmittel kennt: die unflätige Beleidigung der Leserbriefschreiber. Natürlich hatte auch Rossi es oft krachen lassen, aber wo Rossi mit dem Florett arbeitete, kommt nun Streitaxt zum Einsatz. Von den fehlenden anderen Rubriken ganz zu schweigen. Für mich eine klare Bestätigung der Abo-Kündigung.

In den Leserbriefen mit Reaktionen auf die neue Seite war jedoch nur Zustimmung erkennbar. Daher würde mich mal interessieren, wie die Community das sieht.
 

bundesgerd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.05.2004
Beiträge
348
Reaktionspunkte
46
Der Herr Fränkel macht das schon recht gut, im Vergleich mit Rossis Bissigkeit ist er aber noch "handzahm".
Nach mehreren Leserbrief-Ausgaben wird er schon seine "goldene Mitte" finden. ;)
Nun, das ist meine Meinung...
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
3.702
Reaktionspunkte
1.713
Dass man für ein Original wie Rossi nicht einen identischen Ersatz findet, sollte klar sein.

Hab selbst nocht keine Leserbriefantworten von Harald Fränkel gelesen, daher kann ich dazu keine Wertung abgeben. An sich mag ich seinen teils plumpen Humor aber ziemlich gerne.
 
TE
docdent

docdent

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.08.2004
Beiträge
24
Reaktionspunkte
5
Website
extreme.pcgameshardware.de
... An sich mag ich seinen teils plumpen Humor aber ziemlich gerne.

"Plump" trifft es wohl ganz gut. Gefällt mir nur gar nicht.
... im Vergleich mit Rossis Bissigkeit ist er aber noch "handzahm".
Nach mehreren Leserbrief-Ausgaben wird er schon seine "goldene Mitte" finden. ;)

Wenn das bisher von Herrn Fränkel gelieferte "handzahm" ist, dann bin ich froh, dass ich nicht mehr lesen muss.

Evtl. ist das ein Generationenproblem. Ich bin halt mit der PC Games von Petra Fröhlich und R.R. aufgewachsen. Zwischen dem und den heutigem Stil liegen schon teilweise Welten.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.272
Reaktionspunkte
6.904
Wir alle werden nunmal alt, nichts kann immer so bleiben wie vor bald 30 - Fuck, 2022 ist schon wieder Jubiläum :O - Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.026
Reaktionspunkte
1.044
"Plump" trifft es wohl ganz gut. Gefällt mir nur gar nicht.


Wenn das bisher von Herrn Fränkel gelieferte "handzahm" ist, dann bin ich froh, dass ich nicht mehr lesen muss.

Evtl. ist das ein Generationenproblem. Ich bin halt mit der PC Games von Petra Fröhlich und R.R. aufgewachsen. Zwischen dem und den heutigem Stil liegen schon teilweise Welten.

Der Rossi ist halt der Rossi (gewesen) und der Fränkl ist halt der Fränkl, für ein "Generationenproblem" halte ich das nicht.. meine Güte, ich kenne sogar noch (ganz dunkel) die Telematch, und die war VOR Happy Computer und Power Play, also Asbach-Uralt...

Fränkl hat auch die PCAction Leserbriefe gemacht, wohl auch mit "deftigen" Stil wie die ganze Zeitschrift, und das ist bald auch 15-20 Jahre her. Also den Stil gibt es schon länger.

Ist auch die Frage, wie relevant das noch ist: Man darf nicht vergessen, Print wird nur noch "mitgemacht".. zumindest beziehe ich mich da auf die Aussage aus einem Gamesaktuell Podcast. Ist ja nicht mehr Hauptprodukt und wird vermutlich gemacht so lange es nicht der Gesamtunternehmung weh tut. Und die Leserbriefe gibt es "nur" im Print meines Wissens.

War schon verwundert dass sie die Stelle überhaupt neu besetzt haben, und dann noch mit jemand bekannten wie Harald Fränkl, denn bekannt ist er, ob man ihn mag oder nicht.

Ich persönlich mag ja die Fränkl Artikel immer sehr gerne, aber ist halt Geschmackssache.
 

ZAM

Wartungsdrohne
Teammitglied
Mitglied seit
28.09.1997
Beiträge
2.997
Reaktionspunkte
1.166
Fränkl hat auch die PCAction Leserbriefe gemacht, wohl auch mit "deftigen" Stil wie die ganze Zeitschrift, und das ist bald auch 15-20 Jahre her. Also den Stil gibt es schon länger.
[..]
War schon verwundert dass sie die Stelle überhaupt neu besetzt haben, und dann noch mit jemand bekannten wie Harald Fränkl, denn bekannt ist er, ob man ihn mag oder nicht.

Ich persönlich mag ja die Fränkl Artikel immer sehr gerne, aber ist halt Geschmackssache.

:top:
 

Simufan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
7
Reaktionspunkte
4
Ich habe mich mega über die neuen Leserbriefseiten vom (Urgestein)Fränkel gefreut! Bin auch schon weit über Ü40 und der Humor hat mit dem Alter gar nichts zu tun. Die meisten Artikel über Games sind trocken und oft auch langweilig. Die Leserbriefseiten bringen mich immer zum schmunzeln – manchmal muss ich sogar laut lachen (Meine Frau macht sich dann Sorgen) ;) Außerdem muss man mal wieder warten, bis man eine Antwort erhält. Das ist heutzutage mit www ja extrem selten.

Beste Entscheidung der PCG-Redaktion!
 
TE
docdent

docdent

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.08.2004
Beiträge
24
Reaktionspunkte
5
Website
extreme.pcgameshardware.de
Ich habe mich mega über die neuen Leserbriefseiten vom (Urgestein)Fränkel gefreut! Bin auch schon weit über Ü40 und der Humor hat mit dem Alter gar nichts zu tun.
Zweifelsohne. Bin zwar noch eine Ecke älter, aber lachen kann ich auch noch :-D. Interessant, dass viele hier den Fränkel-Stil mögen. Ich trotzdem nicht :P
Die meisten Artikel über Games sind trocken und oft auch langweilig.
Durchaus. Wenn nicht gerade über ein Spiel berichtet wurde, das ich sehnsüchtig erwarte, habe ich die Leserbriefseiten auch zuerst aufgeschlagen ;)
 
Oben Unten