Der PS5 Showcase war ein Knüller - ich bin trotzdem enttäuscht

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.355
Reaktionspunkte
273
Alter Schwede, hier geht es in den Kommentaren aber gut ab... :B
Ich stimme @LukasSchmid mit seiner Sichtweise allerdings zu, denn ich habe das PS Showcase genauso wahrgenommen.

Eine PS5 steht bei mir wohlgemerkt seit Launch neben dem TV und ich hatte auch schon viel Freude mit Astro's Playroom, Demon's Souls, Returnal und Ratchet & Clank Rift Apart. Überwiegend spiele ich jedoch PS4-Titel auf der PS5, da es bis auf die genannten ja keine (für mich relevanten) PS5-Exklusivtitel gibt.

Während GT7 gar nicht mein Genre ist, sah GoW natürlich wieder sehr beeindruckend aus. Auch Spider-Man und Wolverine werden bestimmt klasse. Auch wenn ich es für einen Jammer halte, das Insomniac wohl auf absehbare Zeit nichts anderes mehr als Marvel-Spiele produzieren wird. Abseits davon war aber nichts für mich dabei und die genannten Titel sind nur mehr vom Gleichen und "dank" PS4-Unterstützung im Falle von GoW zwar immer noch beeindruckend, aber sicher unter dem möglichen Potential. Viele der gezeigten Spiele erscheinen zudem nicht vor 2023 - 2025. Das ist auch mal eine Ansage.

Am irritierendsten fand ich aber, dass wieder einmal nur in o.g. Fällen primär Cutscenes, CGI-Filmchen oder maximal ein paar kurze Gameplay-Schnipsel gezeigt wurden. Stattdessen darf ich mir am Schluss der Präsi anhören, wie toll Story, Inszenierung und die Schauspieler doch wären. Öhm... ja.

Ich mag Sonys AAA-Blockbuster-Hollywood und auf Story fokussierte Spiele, doch das war dann selbst mir zuviel des Guten. Auf mich wirkte das fast schon wie ein Vorschau Reel im Kino statt eine Spielepräsentation. Vielleicht sollte Sony nicht alles auf die AAA-Karte setzen. Tjo und das ist dann in Summe auch, warum ich das Showcase nicht so überwältigend fand wie scheinbar die meisten anderen.

Trailer ohne Gameplay Sequenzen kennen wir von allen möglichen Herstellern ja schon zur genüge. Das macht für mich noch kein AAA Feeling aus, ganz im Gegenteil. Die Spiele scheinen einfach noch nicht so weit zu sein, dass man etwas zeigen könnte. Mit Spiderman 2 und Wolverine rechne ich nicht vor 2024. God of War sieht gewohnt gut aus, aber eben auch nicht mehr. Da fehlte etwas das next gen Feeling, daher ja auch die Kritiken, dass das Spiel noch für die PS4 produziert wird. Dennoch war es meiner Meinung nach das große Highlight der Show, die leider bis auf die beiden genannten Titel keine großen Neuankündigungen zu bieten hatte. Das wundert mich allerdings auch nicht, da die 3-4 größeren Studios erst zum Ende der PS4 Gen geliefert hatten und jetzt einfach noch nicht wieder so weit sind. Dafür wird jetzt bei Insomniac der letzten Tropfen raus gequetscht.
 

RevolverOcelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.02.2002
Beiträge
322
Reaktionspunkte
102
Was hier wieder für ein Gelaber von manchen Leuten ist. Solche Aussagen MS hat das Jahr gewonnen Sony hat das Jahr gewonnen können doch nur von irgendwelchen Fanboys kommen. Und das Thema kein Next Gen feeling. Was ist denn an dem bisher gezeigten von Halo z.B next gen? Das Ding kommt auch noch für die olle Xbox One genau so wie Horizon 5, was dann von der tollen Grafik übrig bleibt wird man ja sehen. Und Gameplay, das was MS auf ihrem E3 Showcasr gezeigt hatten war auch haufenweise Vorgerenderte Trailerchen, Gameplay gabs es fast von den Sachen zu sehen die schon bekannt waren. Und letztes Jahr war das genau so viel nichtssagenden Rendermist. Wo ist denn das Fable Gameplay, oder Forza Motorsport, oder die Single Player Kampagne von Halo Infinite?
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.713
Reaktionspunkte
790
Trailer ohne Gameplay Sequenzen kennen wir von allen möglichen Herstellern ja schon zur genüge. Das macht für mich noch kein AAA Feeling aus, ganz im Gegenteil. Die Spiele scheinen einfach noch nicht so weit zu sein, dass man etwas zeigen könnte. Mit Spiderman 2 und Wolverine rechne ich nicht vor 2024. God of War sieht gewohnt gut aus, aber eben auch nicht mehr. Da fehlte etwas das next gen Feeling, daher ja auch die Kritiken, dass das Spiel noch für die PS4 produziert wird. Dennoch war es meiner Meinung nach das große Highlight der Show, die leider bis auf die beiden genannten Titel keine großen Neuankündigungen zu bieten hatte. Das wundert mich allerdings auch nicht, da die 3-4 größeren Studios erst zum Ende der PS4 Gen geliefert hatten und jetzt einfach noch nicht wieder so weit sind. Dafür wird jetzt bei Insomniac der letzten Tropfen raus gequetscht.
Nun...Die Entwickler haben bestätigt das Der Spiderman Trailer in Echtzeit läuft, sieht Mega aus und darüber gibt es nichts zu diskutieren.
Immer etwas vergleichbares heranziehen damit man nen gefühl bekommt was für jemanden "NextGen" ist

Die Leute Hypen Wolverin weil erstens der Charakter geil ist und zweitens das Studio dahinter nicht enttäuscht.
Ja is nen CGI Trailer aber war aber auch nur einer aus dem Show Case. Wie viele hatte MS gleich drin?

Und wo waren da die Spiele wo man sagt "ja das is Killergame" bei der MS Show?
Nach dieser Logik gibt es von Starfield auch noch nichts zu zeigen.
Da liegt das größte Problem bei MS ,die Spiele sind JAHRE von ihrer Fertigstellung entfernt wo sich alle drauf stützen.
Wenn man sich den Output bei insomniac games anschaut ist 2023 Anfang 24 realistisch

Halo hab ich abgeschrieben nach dem ich gehört habe wie es zerhackstückelt wurde...(man erinnere sich das Spiel sollte eigentlich schon im laden stehen!) Alles ist darauf aufgelegt Geld zu investieren...so oder so ist 343 nicht das richtige Studio für Halo.

Und zum Schluss hätte ich gern jetzt ein Spiel gesehen welches dem gezeigten von GoW entspricht oder von mir aus besser aussieht.


kratos-god-of-war (1).gif
 
Zuletzt bearbeitet:

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.355
Reaktionspunkte
273
Was hier wieder für ein Gelaber von manchen Leuten ist. Solche Aussagen MS hat das Jahr gewonnen Sony hat das Jahr gewonnen können doch nur von irgendwelchen Fanboys kommen. Und das Thema kein Next Gen feeling. Was ist denn an dem bisher gezeigten von Halo z.B next gen? Das Ding kommt auch noch für die olle Xbox One genau so wie Horizon 5, was dann von der tollen Grafik übrig bleibt wird man ja sehen. Und Gameplay, das was MS auf ihrem E3 Showcasr gezeigt hatten war auch haufenweise Vorgerenderte Trailerchen, Gameplay gabs es fast von den Sachen zu sehen die schon bekannt waren. Und letztes Jahr war das genau so viel nichtssagenden Rendermist. Wo ist denn das Fable Gameplay, oder Forza Motorsport, oder die Single Player Kampagne von Halo Infinite?
In dem Fall kommt diese Aussage vom Autor der Kolumne.
Das auch andere Hersteller (nicht nur Sony) wenig Gameplay auf ihren Shows gezeigt haben, hatte ich weiter unten auch geschrieben. Mancher hier scheint sich aber genötigt fühlen, den Finger nochmal explizit auf Microsoft zu richten. Warum ist das so? Man muß neutral betrachtet vielleicht auch einfach mal anerkannen, daß MS deutlich mehr und potentiell größere Neuankündigungen als Sony gemacht hat. Die haben nunmal auch mehr Studios, so what? Das ist dann doch auch ganz normal so.

Das PS Fanboys wie phone sich von der "Richtigstellung" wieder getriggert fühlen wundert mich nicht.
Man nennt das übrigens inengine Präsentation und das muss nicht unbedingt was mit der Qualität des finalen Spiels zu tun haben, was bei spiderman 2 gezeigt wurde. Deswegen müsste man aber nicht direkt wieder gegen 343 schießen. Mit Halo 4 haben die bereits gezeigt, daß sie mit der Marke umgehen können und die MP beta von Halo Infinite rockt und sieht mega aus, da sind sich die Fans einig. Unnötiges bashing was er da macht und mehr Troll als ich es je sein könnte.

Also erstmal abwarten bevor man versucht etwas schlecht zu machen, was vielleicht sehr gut (GotY Kandidat) wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.713
Reaktionspunkte
790
Getriggert fühle ich mich nicht nur diese ständig dummen Kolumnen gegen Sony (is schon eine auffällig hohe Zahl) sind grenzwertig... Oder wenn es gerade passt gegen einen der eh schon am Pranger steht wie EA oder Blizzard...dabei gibt es genug andere Themen die man besprechen könnte.

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

Ich habe Halo Inf. Schon bei der ersten Presentation abgeschrieben aber wird ja als Mega Game gehandelt...
Falls wer ein paar Details verpasst hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.355
Reaktionspunkte
273
Richtig und zwischen den Zeilen ist diese kolumne trotz der (berechtigten) Kritik auch wieder pro Sony. Nicht falsch verstehen aber ich kann daß ständige gebashe gegen Blizzard (da hier explizit genannt) ebenso wenig gut heißen wie gegen MS oder Sony. Ich plädiere lediglich dafür den aktuellen ist Zustand anzuerkennen und auch anzusprechen. Keiner macht alles falsch oder richtig, aber in einer kolumne einen Hersteller als "Sieger" eines Spielejahres zu küren, der fast kein einziges Spiel veröffentlicht hat, ist gelinde gesagt lächerlich. Das ist alles und da muss man einfach im Gegenzug auch nicht gleich wieder auf der Konkurrenz rum hacken um diese Feststellung zu relativieren.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
707
Reaktionspunkte
508
Richtig und zwischen den Zeilen ist diese kolumne trotz der (berechtigten) Kritik auch wieder pro Sony. Nicht falsch verstehen aber ich kann daß ständige gebashe gegen Blizzard (da hier explizit genannt) ebenso wenig gut heißen wie gegen MS oder Sony. Ich plädiere lediglich dafür den aktuellen ist Zustand anzuerkennen und auch anzusprechen. Keiner macht alles falsch oder richtig, aber in einer kolumne einen Hersteller als "Sieger" eines Spielejahres zu küren, der fast kein einziges Spiel veröffentlicht hat, ist gelinde gesagt lächerlich. Das ist alles und da muss man einfach im Gegenzug auch nicht gleich wieder auf der Konkurrenz rum hacken um diese Feststellung zu relativieren.
Herr je, jetzt beruhige dich doch mal wieder. Du hast doch selbst erkannt, dass es eine Kolumne ist, eine persönliche Meinung. Da kann der Autor das doch machen.
Wie oft willst du denn noch immer und immer wieder den gleichen Senf schreiben? Schau dich mal ein bißchen um…es interessiert schon kaum noch jemanden.
Und du weißt auch, dass die Fronten in den Lagern ziemlich verhärtet sind. Was nun stimmt oder nicht, hängt doch oft auch vom persönlichen Standpunkt ab und nichts anderes ist eine Kolumne, die Darstellung eines persönlichen Standpunktes. Belass es doch einfach dabei…macht das Leben deutlich einfacher. ;)
 

zen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.05.2010
Beiträge
110
Reaktionspunkte
27
Richtig und zwischen den Zeilen ist diese kolumne trotz der (berechtigten) Kritik auch wieder pro Sony. Nicht falsch verstehen aber ich kann daß ständige gebashe gegen Blizzard (da hier explizit genannt) ebenso wenig gut heißen wie gegen MS oder Sony. Ich plädiere lediglich dafür den aktuellen ist Zustand anzuerkennen und auch anzusprechen. Keiner macht alles falsch oder richtig, aber in einer kolumne einen Hersteller als "Sieger" eines Spielejahres zu küren, der fast kein einziges Spiel veröffentlicht hat, ist gelinde gesagt lächerlich. Das ist alles und da muss man einfach im Gegenzug auch nicht gleich wieder auf der Konkurrenz rum hacken um diese Feststellung zu relativieren.

Du sprichst immer von fast keinem Spiel. Dabei hat Sony dieses Jahr schon so einiges veröffentlicht. Returnal, Ratchet & Clank, Destruction Allstars, MLB The Show, Ghost Of Tsushima und Death Stranding für die PS5, sowie Days Gone und Predators für den PC. Zum PS5 Launch, der noch gar nicht so lange her ist, gab es Demons Souls, Sackboy Adventure, Astrobot und Miles Morales. Ist das alles fast nichts? Ich meine nein.

Ansonsten immer locker bleiben. ;)
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.355
Reaktionspunkte
273
Ich bin doch ganz gelassen. Wo ist denn das Problem.
Remaster sehe ich jedoch nicht als neue spieleveröffentlichungen an.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
964
Du sprichst immer von fast keinem Spiel. Dabei hat Sony dieses Jahr schon so einiges veröffentlicht. Returnal, Ratchet & Clank, Destruction Allstars, MLB The Show, Ghost Of Tsushima und Death Stranding für die PS5, sowie Days Gone und Predators für den PC. Zum PS5 Launch, der noch gar nicht so lange her ist, gab es Demons Souls, Sackboy Adventure, Astrobot und Miles Morales. Ist das alles fast nichts? Ich meine nein.

Ansonsten immer locker bleiben. ;)
Wenn man die Liste darauf zusammendampft was einer "nextgen" würdig wäre (sprich auf der vorhergehenden Gen so nicht mehr realisierbar ist) dann wird die Liste aber übelst dünn. ;)
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.713
Reaktionspunkte
790
So eine Plattform ist eben auch Meinungsmache und wenn es auffällig häufig vorkommt gegen XY zu schießen dann verschiebt sich diese Plattform aus der Neutralität. t
Muss er neutral sein hmm als Tester von Inhalten auf jeden Fall.

Für mich zu offensichtlich das es immer zu eine bestimmten Zeitpunkt kommt und dann sind solche Dinge eher scheinheilig um Klicks zu generieren, als ehrliche Meinug.

Wenn man sich einen raussucht muss man halt mit Gegenwind rechnen... Wo sind denn die Kolumnen zum Gamepass und den Entwicklern die angepisst sind und wo zu den Verkaufszahlen z. B. psychonauts 2 das schon nicht mehr in den Top 10 bei MS ist und nicht in den Top 20 bei den digi VK Zahlen obwohl ja felsenfest behauptet wird das Gamepass die VK ankurbeln wird...
Sind wir ehrlich ein geringer % kauft sich so ein Spiel.. Der Rest wartet auf eine 1 Euro Aktion von MS und dann sich wundern. (ja ich weiß das stachelt an...)
Was mich an sowas stört ist das die Leute sowas supporten...
Wenn man die Liste darauf zusammendampft was einer "nextgen" würdig wäre (sprich auf der vorhergehenden Gen so nicht mehr realisierbar ist) dann wird die Liste aber übelst dünn. ;)
Wo sind die NextGen games auf dem PC? :B


Eigentlich eh alles egal sind ja nur gut 20 Leute die sich hier immer wieder über Themen unterhalten
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
964
Wo sind die NextGen games auf dem PC? :B
Die gibt es laufend, da wo man in den Optionen Sachen einstellen könnte was die Ist Hardware nicht hergibt ist es am auffälligsten, aber auch ein Objektdistanzregler ist idR schon für für die nächste(n) Gereration(en) ausgelegt in Punkto CPU Power. ;)

Da kommen die Konsolen auch bald an. :P
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
707
Reaktionspunkte
508
Die gibt es laufend, da wo man in den Optionen Sachen einstellen könnte was die Ist Hardware nicht hergibt ist es am auffälligsten, aber auch ein Objektdistanzregler ist idR schon für für die nächste(n) Gereration(en) ausgelegt in Punkto CPU Power. ;)

Da kommen die Konsolen auch bald an. :P
Mich stört der Begriff „Next Gen“ schon immer.
Was genau soll das eigentlich sein?
Mehr Power, neue Features, mal mehr und mal weniger gut genutzt? Meiner Ansicht nach nicht. Legt irgendwann mal jemand den Schalter um oder verkündet ab sofort dieses ominöse Next Gen? Ich meine das jetzt völlig plattformübergreifend.
Ein kontinuierliche Weiterentwicklung, fließend in den Übergängen, macht es schwer, ab einem bestimmten Punkt die Linie zu definieren, ab der etwas Last oder Next Gen ist. Wie gesagt, mich stören diese Begriffe, weil es sowas nur höchst selten gibt.
Der Release des ersten Smartphones war sowas, von mir aus die Bereitstellung von DSL und Flat-Rates, die Glühbirne, die Elektrifizierung, das Rad, das Telefon, der Funk.
Etwas, was es davor gar nicht gab und alles geändert hat. Dass ein Spiel jetzt höher aufgelöst, mit mehr Frames oder RT oder weiß der Kuckuck was gezeigt werden kann, ist Evolution, nicht Revolution. Diese Evolution findet ebenso permanent innerhalb eines Zyklus statt. Man schaue sich die Spiele beispielsweise bei Konsolen am Anfang und am Ende ihrer Ära an.
Wenn ich heute noch auf der PS4 The Last of Us Part II spiele, so fühlt sich das viel mehr nach diesem geheimnisvollen Next Gen an, als so manches Exklusivspiel für die PS5.
Was es bräuchte, sind vollkommen neue Ideen und Konzepte für Games.
Ein Adventure nach Muster X bleibt ein Adventure, auch wenn es jetzt mit 4K und so weiter vielleicht schöner aussieht. Das gleiche gilt für jedes andere Genre.
Ich glaube, viele warten auf etwas, was nie eintreten wird, solange die Konzepte gleich bleiben. Dass heißt aber nicht, dass ich mit dem Gezeigten unzufrieden bin, aber ich bin auch realistisch und denke, es wird in den kommenden Jahren, wie auch in den Jahren zuvor, eine kontinuierliche Weiterentwicklung geben, aber keine Revolution.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
964
Mich stört der Begriff „Next Gen“ schon immer.
Was genau soll das eigentlich sein?
Mehr Power, neue Features, mal mehr und mal weniger gut genutzt? Meiner Ansicht nach nicht. Legt irgendwann mal jemand den Schalter um oder verkündet ab sofort dieses ominöse Next Gen? Ich meine das jetzt völlig plattformübergreifend.
Ein kontinuierliche Weiterentwicklung, fließend in den Übergängen, macht es schwer, ab einem bestimmten Punkt die Linie zu definieren, ab der etwas Last oder Next Gen ist. Wie gesagt, mich stören diese Begriffe, weil es sowas nur höchst selten gibt.
Der Release des ersten Smartphones war sowas, von mir aus die Bereitstellung von DSL und Flat-Rates, die Glühbirne, die Elektrifizierung, das Rad, das Telefon, der Funk.
Etwas, was es davor gar nicht gab und alles geändert hat. Dass ein Spiel jetzt höher aufgelöst, mit mehr Frames oder RT oder weiß der Kuckuck was gezeigt werden kann, ist Evolution, nicht Revolution. Diese Evolution findet ebenso permanent innerhalb eines Zyklus statt. Man schaue sich die Spiele beispielsweise bei Konsolen am Anfang und am Ende ihrer Ära an.
Wenn ich heute noch auf der PS4 The Last of Us Part II spiele, so fühlt sich das viel mehr nach diesem geheimnisvollen Next Gen an, als so manches Exklusivspiel für die PS5.
Was es bräuchte, sind vollkommen neue Ideen und Konzepte für Games.
Ein Adventure nach Muster X bleibt ein Adventure, auch wenn es jetzt mit 4K und so weiter vielleicht schöner aussieht. Das gleiche gilt für jedes andere Genre.
Ich glaube, viele warten auf etwas, was nie eintreten wird, solange die Konzepte gleich bleiben. Dass heißt aber nicht, dass ich mit dem Gezeigten unzufrieden bin, aber ich bin auch realistisch und denke, es wird in den kommenden Jahren, wie auch in den Jahren zuvor, eine kontinuierliche Weiterentwicklung geben, aber keine Revolution.
Genau das wollte ich damit sagen.
Bisher gab es immer diese harten Hardwareschritte zwischen den Generationen, aber seid der PS4 und neuer sind sie effektiv betrachtet nicht mehr vorhanden.
Was nur noch fehlt sind die umfangreicheren Optionen (eben a la PC) um auch zukünftige Hardware gleich effektiver nutzen zu können ohne extra eben "Upgradepatches" releasen zu müssen.

Das wird sicherlich zunehmend kommen. ;)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.104
Reaktionspunkte
4.575
Danke Jungs :X

Alter Verwalter ist die Verpackung von der Kiste alleine schon riesig hab ich grad festgestellt :O

20210917_152612.jpg
 
  • Like
Reaktionen: zen

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.475
Reaktionspunkte
1.275
Das ist tatsächlich so, es passen noch einmal deutlich weniger Spiele drauf als bei meiner PS4 (Pro).

Kommt drauf an ob man erstmal überwiegend auf der PS5 eh noch PS4 Spiele spielt .. .ich hab mir günstig eine externe größere SSD geholt, da kommt der Löwenanteil der PS4 Spiele drauf, PS5 natürlich intern, ebenso ausgewählte PS4 Spiele von der Sorte die (gefühlt) stärker von der SSD profitieren da sie viel nachladen.

So kam ich erstmal locker mit aus.
 
  • Like
Reaktionen: zen

zen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.05.2010
Beiträge
110
Reaktionspunkte
27
@LOX-TT Viel Spaß mit der PS5! Welche(s) Spiel(e) hast du dazu gekauft?

Ich empfehle ebenfalls eine externe SSD falls du PS4 Spiele auf der neuen Konsole zocken möchtest.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
707
Reaktionspunkte
508
Kommt drauf an ob man erstmal überwiegend auf der PS5 eh noch PS4 Spiele spielt .. .ich hab mir günstig eine externe größere SSD geholt, da kommt der Löwenanteil der PS4 Spiele drauf, PS5 natürlich intern, ebenso ausgewählte PS4 Spiele von der Sorte die (gefühlt) stärker von der SSD profitieren da sie viel nachladen.

So kam ich erstmal locker mit aus.
Ja, stimmt definitiv. So hab ich das auch derzeit, mit einem Unterschied...extern hängt eine normale Platte dran. Ist kein großer Unterschied zu einer externen SSD. Die hat 4TB und hing vorher an der PS4.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.104
Reaktionspunkte
4.575
@LOX-TT Viel Spaß mit der PS5! Welche(s) Spiel(e) hast du dazu gekauft?

Ich empfehle ebenfalls eine externe SSD falls du PS4 Spiele auf der neuen Konsole zocken möchtest.
SSD hol ich mir noch dieses Jahr denk ich jo.

Spiel hab ich jetzt keines mitgenommen aber seit November wartet hier sehnsüchtig mein Demon's Souls Remake darauf endlich gespielt werden zu können :-D mein bisher einziges PS5 Retail-Game

meine externe 4TB und 8TB HDDs mit den ganzen PS4 Games kann ich ja auch dort weiterhin nutzen zum Glück :-D
 
Zuletzt bearbeitet:

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.475
Reaktionspunkte
1.275
Ja, stimmt definitiv. So hab ich das auch derzeit, mit einem Unterschied...extern hängt eine normale Platte dran. Ist kein großer Unterschied zu einer externen SSD. Die hat 4TB und hing vorher an der PS4.


Wirklich kein großer Unterschied zu einer SSD? Mir kam die HDD schon an der PS4 lahm vor... die SSD läuft am USB Port der PS5 dagegen für mich gefühlt relativ zügig, Nachladezeiten sind da in der Regel doch bisher im Rahmen, ich bin der Meinung auch kürzer als bei der externen HDD vorher.


SSD hol ich mir noch dieses Jahr denk ich jo.

(..)
meine externe 4TB und 8TB HDDs mit den ganzen PS4 Games kann ich ja auch dort weiterhin nutzen zum Glück :-D

Na, dann bist du ja schon ganz gut versorgt.

Und denk dran dass die externe Platte auch für "Cold Storage" geht für PS5 Games, wenn es intern mal voll wird, einfach die am wenigsten benutzen Titel rüberschubsen auf die externe Platte.. finde ich angenehmer als immer neu downzuloaden, auch wenn es durchaus auch ein paar Minuten dauert bis die ganzen Gigabyte (je nach Titel) verschoben sind.

Das Feature kam ja auch erst später raus, man glaubt es kaum...
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
707
Reaktionspunkte
508
Wirklich kein großer Unterschied zu einer SSD? Mir kam die HDD schon an der PS4 lahm vor... die SSD läuft am USB Port der PS5 dagegen für mich gefühlt relativ zügig, Nachladezeiten sind da in der Regel doch bisher im Rahmen, ich bin der Meinung auch kürzer als bei der externen HDD vorher.
Tatsächlich…die gleiche externe HDD läuft an der PS5 wesentlich geschmeidiger als an der PS4 und die gleichen Spiele sind deutlich schneller geladen.
Eine externe SSD am USB Port ist noch mal einen Ticken schneller, aber nicht so viel, als dass sich an der Stelle die deutlich höheren Anschaffungskosten rechtfertigen…in der Größenordnung 2 oder 4 TB.
 

zen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.05.2010
Beiträge
110
Reaktionspunkte
27
SSD hol ich mir noch dieses Jahr denk ich jo.

Spiel hab ich jetzt keines mitgenommen aber seit November wartet hier sehnsüchtig mein Demon's Souls Remake darauf endlich gespielt werden zu können :-D mein bisher einziges PS5 Retail-Game

meine externe 4TB und 8TB HDDs mit den ganzen PS4 Games kann ich ja auch dort weiterhin nutzen zum Glück :-D

Ok. Dann bist du ja schon mal bestens mit PS4 Spielen versorgt.

Wünsche dir viel Spaß mit Demons Souls. Das war auch eines meiner ersten PS5 Spiele. War überrascht wie viel besser das Remake im Vergleich zur PS3 Version ist.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
964
War überrascht wie viel besser das Remake im Vergleich zur PS3 Version ist.
Mal im Ernst, würdest Du Dir nicht auch ernsthafte Sorgen machen,
wenn ein Remake über 2 "Basisgenerationen" das nicht tut ? :rolleyes:

Herr je, jetzt beruhige dich doch mal wieder. Du hast doch selbst erkannt, dass es eine Kolumne ist, eine persönliche Meinung. Da kann der Autor das doch machen.
Also ich kann der regelmäßigen wöchendlichen Meinung nicht mehr glauben und behaupte das es ein wöchendliches provokantes Konstrukt ist, wo vielleicht die persönliche Meinung teilweise eingeflossen ist aber unter dem Deckmantel der Kollumne erscheint. ;)

Also ich zumindest habe nicht regelmäßig Meinungen zu etwas, sondern eher hier und da mal eine, manchmal auch mehrere in dichter Folge, dann aber auch wochenlang nichts neues zu vermelden. :O

Das der Rest der Redaktion "nahezu meinungslos" sein soll kann ich auch nicht glauben. ;)
 

zen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.05.2010
Beiträge
110
Reaktionspunkte
27
Mal im Ernst, würdest Du Dir nicht auch ernsthafte Sorgen machen,
wenn ein Remake über 2 "Basisgenerationen" das nicht tut ? :rolleyes:

Ich habe da schon ganz andere Remakes erlebt. Beste negativ Beispiele für verkorkste Remakes sind XIII, Turtles Re-Shelled und Goldeneye 007 Reloaded. Fairerweise muss ich anmerken, dass ich das neuaufgelegte XIII nur vom Hörensagen kenne. Ich hatte zwar Interesse an das Game aber nach den Berichten bin ich froh es nicht gekauft zu haben. Werde ich auch niemals.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
964
Ich habe da schon ganz andere Remakes erlebt. Beste negativ Beispiele für verkorkste Remakes sind XIII, Turtles Re-Shelled und Goldeneye 007 Reloaded. Fairerweise muss ich anmerken, dass ich das neuaufgelegte XIII nur vom Hörensagen kenne. Ich hatte zwar Interesse an das Game aber nach den Berichten bin ich froh es nicht gekauft zu haben. Werde ich auch niemals.
Nicht mein Portfolio (007 eher) aber ok, wobei ich jetzt nicht Höhen und Tiefen der Remakes als Basis als Maßstab nehmen würde sondern das Mittelmaß. ;)
 
Oben Unten