Cyberpunk 2077: Erster DLC für Anfang 2021 angekündigt

L

LesterPG

Gast
Mir wäre es lieber, wenn sie die DLC-Politik von The Witcher 3 nicht wiederholen würden. Gegen mehr oder weniger grosse Storyerweiterungen ist absolut nichts einzuwenden, aber aus jedem Mumpitz einen eigenen Winz-DLC zu machen, nur um mit jeder Menge Gratis-DLC's werben zu können, finde ich mühsam.
Winz DLC (wie andere Outfits, Autos etc.) würden mMn dem Spiel nichts geben/die Spieler bei der Stange halten.
Kurzgeschichten/Minikampagnen könnte ich mir da eher vorstellen, die vielleicht die eine oder andere Sache besser beleuchten oder Dinge aus Sicht der Gegenseite zeigen.
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.242
Reaktionspunkte
385
Mir wäre es lieber, wenn sie die DLC-Politik von The Witcher 3 nicht wiederholen würden. Gegen mehr oder weniger grosse Storyerweiterungen ist absolut nichts einzuwenden, aber aus jedem Mumpitz einen eigenen Winz-DLC zu machen, nur um mit jeder Menge Gratis-DLC's werben zu können, finde ich mühsam.

Also Witcher 3 hab Ich die DLC bis heute nicht gespielt, aber die 3 DLC waren doch schon größere Dinger die jeder toll fand. Gabs da noch etliche mini DLC? gekostet haben die aber doch nix?
Aber da fällt mir ein, das ich die DLC da mal angehen könnte, hab jetzt endlich Urlaub.
 
Zuletzt bearbeitet:

fdl-ananas

Benutzer
Mitglied seit
08.01.2009
Beiträge
60
Reaktionspunkte
40
Also Witcher 3 hab Ich die DLC bis heute nicht gespielt, aber die 3 DLC waren doch schon größere Dinger die jeder toll fand. Gabs da noch etliche mini DLC?
Ja, über die ersten Monate nach dem Release von W3 hat CD Project damals eine Serie von 12 (meine ich?) kleinen und kostenlosen DLCs veröffentlicht, die jeweils Waffen- und Rüstungssets (z.B. die Temeria-Rüstung, die man im Startgebiet kaufen kann) oder auch mittelgroße Quests enthielten (z.B. die Quest in Velen, in der die Bewohner eines ganzen Dorfes in Schweine verwandelt wurden). Keine enorm große Contentflut insgesamt, aber durchaus Material - und ich denke hier insbesondere an die Rüstungssets - für das man zum Beispiel bei Ubi locker 20+ Euro extra hätte löhnen müssen.

Irgendwann wurden diese DLCs direkt in die Spielinstallation integriert, weshalb man ihnen ihren Ursprung heute nicht mehr ansieht.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.698
Reaktionspunkte
4.614
Wo habe ich etwas von Missionsdesignern geschrieben?
Es geht um den allgemeinen Stand der Dinge

Sehe ich auch so. Man stelle sich vor EA hätte sowas genauso rausgebracht. Dagegen ist der momentane kleine Shitstorm gegen CDPR noch harmlos was da abgegangen wäre.
Man kann sich viel Schönreden, gerade wohl wenn es um CDPR geht. Das hat man hier schon des Öfteren mitbekommen.
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.242
Reaktionspunkte
385
Ja, über die ersten Monate nach dem Release von W3 hat CD Project damals eine Serie von 12 (meine ich?) kleinen und kostenlosen DLCs veröffentlicht, die jeweils Waffen- und Rüstungssets (z.B. die Temeria-Rüstung, die man im Startgebiet kaufen kann) oder auch mittelgroße Quests enthielten (z.B. die Quest in Velen, in der die Bewohner eines ganzen Dorfes in Schweine verwandelt wurden). Keine enorm große Contentflut insgesamt, aber durchaus Material - und ich denke hier insbesondere an die Rüstungssets - für das man zum Beispiel bei Ubi locker 20+ Euro extra hätte löhnen müssen.

Irgendwann wurden diese DLCs direkt in die Spielinstallation integriert, weshalb man ihnen ihren Ursprung heute nicht mehr ansieht.

Versteh nur nicht was man daran auszusetzen hat :) Sollte man da nicht eher froh sein, gerade im Hinblick auf ein erneutes durchspielen?
 

HandsomeLoris

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.01.2018
Beiträge
565
Reaktionspunkte
203
Also Witcher 3 hab Ich die DLC bis heute nicht gespielt, aber die 3 DLC waren doch schon größere Dinger die jeder toll fand. Gabs da noch etliche mini DLC? gekostet haben die aber doch nix?
Aber da fällt mir ein, das ich die DLC da mal angehen könnte, hab jetzt endlich Urlaub.
Die Storyerweiterungen solltest du definitiv noch nachholen, die lohnen sich wirklich. Bei den Gratis-DLC's handelte es sich nur um Kleingedöns wie alternative Kostüme, zusätzliche Rüstungen, zusätzliche Frisuren und Bärte etc. Selbst das New Game+ haben sie als separaten DLC veröffentlicht. Bei den Sprachpaketen verstehe ich die Auskopplung und Unterteilung, aber der Rest war ein reiner PR-Schachzug: The Witcher 3 erhält nach Release 16 Gratis-DLC's!
 
L

LesterPG

Gast
Wo habe ich etwas von Missionsdesignern geschrieben?
Es geht um den allgemeinen Stand der Dinge
Genau, du hast nur geschrieben:
Martina schrieb:
Spiel nicht fertig aber DLC bringen
Und bist somit davon ausgegangen das in einem 1000+ Mann Betrieb Alle am Patchen sind bzw. dafür benötigt werden, was aber nicht der Fall ist ! :rolleyes:

Vermutlich sind es nicht einmal 10 Leute die da aktuell Abhilfe in allen Belangen helfen können.
Ich meine ... Du arbeitest doch auch irgendwo ... kann da jeder alles ?
Oder um es besser zu sagen ... wenn es da wo ein Qualitätsproblem gibt, können alle Mitarbeiter dort Abhilfe schaffen bzw. sind dafür zuständig ? ;)


Batze schrieb:
Man stelle sich vor EA hätte sowas genauso rausgebracht. Dagegen ist der momentane kleine Shitstorm gegen CDPR noch harmlos was da abgegangen wäre.
Man kann sich viel Schönreden, gerade wohl wenn es um CDPR geht. Das hat man hier schon des Öfteren mitbekommen.
EA hat sich seinen Ruf mit dutzenden Spielen "erarbeitet", dass ist ist schon ein klitzekleines Bischen was anderes.
Aber natürlich ist es viel schwerer enttäuschtes Vertrauen zurück zu erlangen und das werden Konsoleros CDPR sicherlich klarmachen müssen, die PC Version erfüllt jedenfalls "Genreübliche Standards" bzw. sieht da bezüglich Fehler sogar vergleichsweise gut aus. ;)
 
L

LesterPG

Gast
Die Storyerweiterungen solltest du definitiv noch nachholen, die lohnen sich wirklich. Bei den Gratis-DLC's handelte es sich nur um Kleingedöns wie alternative Kostüme, zusätzliche Rüstungen, zusätzliche Frisuren und Bärte etc. Selbst das New Game+ haben sie als separaten DLC veröffentlicht. Bei den Sprachpaketen verstehe ich die Auskopplung und Unterteilung, aber der Rest war ein reiner PR-Schachzug: The Witcher 3 erhält nach Release 16 Gratis-DLC's!
Ja, es waren z.B. so einige andere Standardklamotten für Triss/Yen/Ciri dabei die das Erscheinungsbild der NPC veränderten.
https://www.gamestar.de/artikel/the-witcher-3-fazit-und-guide-zu-allen-16-gratis-dlcs,3233539.html
Einen PCG Artikel dazu hab ich nicht gefunden ?
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.698
Reaktionspunkte
4.614
die PC Version erfüllt jedenfalls "Genreübliche Standards" bzw. sieht da bezüglich Fehler sogar vergleichsweise gut aus. ;)
Sehe ich ein wenig anders.
Nur Zwei Beispiele.
Die KI ist selbst auf PC wohl das letzte was es derzeit gibt. Eigentlich nicht da.
Die Grafik, wenn man die ganzen schönen Lichter wegnimmt die nur Blendeffekt sind, ist die Grafik 2010, nicht mehr und nicht weniger.
Von Genre Üblich 2020 kann da also gar keiner Rede sein.
 

coolbit

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.03.2001
Beiträge
130
Reaktionspunkte
87
Sehe ich ein wenig anders.
Nur Zwei Beispiele.
Die KI ist selbst auf PC wohl das letzte was es derzeit gibt. Eigentlich nicht da.
Die Grafik, wenn man die ganzen schönen Lichter wegnimmt die nur Blendeffekt sind, ist die Grafik 2010, nicht mehr und nicht weniger.
Von Genre Üblich 2020 kann da also gar keiner Rede sein.

Och nun beruhig Dich doch auch mal wieder :) Wenn man bei Horizon Zero Dawn die ganzen bunten Lichter wegnimmt schauts auch kacke aus. Hat man aber nicht gemacht. Man mag über die KI streiten können, aber ein Grafikvergleich mit 2010 ist zumindest gewagt.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.646
Reaktionspunkte
2.642
Spiel nicht fertig aber DLC bringen ...brillante Entscheidung
Spielst du es überhaupt?
Hast ja eh immer gepostet, dass es dich überhaupt nicht anspricht bzw es dich Null interessiert?

Und Batze dürfte es auch nicht spielen - zumindest nicht, nach dem, wie er regelmäßig so über CD Projekt postet / gepostet hat.

Irgendwie scheinen die, die kein Interesse daran haben bzw es eh nicht spielen, am lautesten zu schreien.

Und wie LesterPG schon erwähnt hat .. es sind nicht alle aus dem Team fürs Bugfixing zuständig .. es können parallel auch an mehreren Dingen gearbeitet werden, aber irgendwie scheint das generell in der großen Masse auch noch nicht so angekommen zu sein, weil man immer die gleichen Reaktionen bei den gleichen News bekommt.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.197
Reaktionspunkte
3.007
Spielst du es überhaupt?
Hast ja eh immer gepostet, dass es dich überhaupt nicht anspricht bzw es dich Null interessiert?

Und Batze dürfte es auch nicht spielen - zumindest nicht, nach dem, wie er regelmäßig so über CD Projekt postet / gepostet hat.

Irgendwie scheinen die, die kein Interesse daran haben bzw es eh nicht spielen, am lautesten zu schreien.

Und mehr muss man zu dem Humbug auch nicht mehr sagen.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.850
Sehe ich ein wenig anders.
Nur Zwei Beispiele.
Die KI ist selbst auf PC wohl das letzte was es derzeit gibt. Eigentlich nicht da.
Die Grafik, wenn man die ganzen schönen Lichter wegnimmt die nur Blendeffekt sind, ist die Grafik 2010, nicht mehr und nicht weniger.
Von Genre Üblich 2020 kann da also gar keiner Rede sein.
Wie bei jedem anderen aktuellen Spiel auch. :rolleyes:
 
L

LesterPG

Gast
Sehe ich ein wenig anders.
Nur Zwei Beispiele.
Die KI ist selbst auf PC wohl das letzte was es derzeit gibt. Eigentlich nicht da.
Die Grafik, wenn man die ganzen schönen Lichter wegnimmt die nur Blendeffekt sind, ist die Grafik 2010, nicht mehr und nicht weniger.
Von Genre Üblich 2020 kann da also gar keiner Rede sein.
Wenn ich jedes Spiel mit "schlechter KI" gemieden hätte, dann hätte ich vermutlich nicht einmal eine Hand voll gespielt. ;)
Was ist denn so schlecht daran, welche Beispiele hast Du für erwähnenswerte KI ?

Tagsüber sieht es doch "Genreüblich" (Blade Runner etc.) ebenfalls sehr gut aus, es mag ja sein das es in Abhängigkeit zur Leistungsfähigkeit des PC abnimmt, ich konnte mit meinem 6 Jahre altem Setting mich nicht beschweren.
Wo/Was sieht das denn so bewerkenswert schlecht aus ?

Du solltest Dir mal einige Spiele aus 2010 angucken und weniger aus der verklärten Erinnerung sprechen. (wobei natürlich auch noch der Graphikstil mit auf der Rechnung steht und das subjektive Empfinden) :)


Btw. Horizon Zero Dawn auf dem PC spiele ich aktuell nachdem ich CP durch habe und nuja, es ist optisch OK, liegt aber in Punkto Gesichter nebst Mimiken deutlich hinter CP !
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.501
Reaktionspunkte
2.325
Nein, nicht alles Schwindel. Aber es gibt nun einmal auch viele Spieler, die kaum Probleme haben.
Die Bugs, die ich z.B. habe, konnte ich schon in zig anderen Spielen bewundern.
Das Spiel wurde 13 Millionen Mal verkauft. Selbst wenn die Hälfte davon reklamiert wurde, würde es noch sehr viele Spieler geben, die scheinbar keine massiven Probleme haben. Und dass die Hälfte reklamiert wurde, zweifle ich nun einfach mal an. Vielleicht äußert sich Sony mal dazu.

Du solltest Dir mal einige Spiele aus 2010 angucken und weniger aus der verklärten Erinnerung sprechen. (wobei natürlich auch noch der Graphikstil mit auf der Rechnung steht und das subjektive Empfinden) :)
Na komm. In einem anderen Thread hat er die NPC noch mit Spielen aus 2000 verglichen. Jetzt ist er immerhin schon 10 Jahre weiter.

Aber erstaunlich, dass Lichteffekte in Spielen scheinbar als Beiwerk betrachtet werden. Gerade die haben doch eine tolle Entwicklung hinter sich. Das kann man doch nicht so lapidar abtun. Sie gehören dazu und machen moderne Grafik mit aus.
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.242
Reaktionspunkte
385
Also Night City ist die best aussehendste Open World Stadt die je gemacht wurde. Wer was anderes behauptet hat wohl einfach ein schlechtes System :)

Zum Thema KI, naja die ist schon dumm. Ich kann die ganz gechillt mit Quick hacks umbringen und keiner kommt auch mal auf die Idee aktiv mich zu suchen, das ist schon etwas lächerlich. Bissel rum Rufen "komm raus und zeug dich" aber das wars.
Daher werde ich auf meinem nächsten Durchlauf stur alles auf Shooter legen ohne schleichen. Da sollte das nicht ins Gewicht fallen. Ist man erst mal entdeckt ist die Ki nicht schlechter als in jedem anderen Spiel.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.850
Also Night City ist die best aussehendste Open World Stadt die je gemacht wurde. Wer was anderes behauptet hat wohl einfach ein schlechtes System :)
Das Spiel sieht schon sehr gut aus. Selbst wenn man nicht alles auf Ultra stellt. Stellenweise war ich schon einigermaßen beeindruckt und fasziniert. Jedoch würde ich trotzdem nicht sagen, dass es over the top ist. Aber Stil hat das Spiel auf jedenfall.

Zum Thema KI, naja die ist schon dumm. Ich kann die ganz gechillt mit Quick hacks umbringen und keiner kommt auch mal auf die Idee aktiv mich zu suchen, das ist schon etwas lächerlich. Bissel rum Rufen "komm raus und zeug dich" aber das wars.
Daher werde ich auf meinem nächsten Durchlauf stur alles auf Shooter legen ohne schleichen. Da sollte das nicht ins Gewicht fallen. Ist man erst mal entdeckt ist die Ki nicht schlechter als in jedem anderen Spiel.
Ich bin grad dabei, Deus Ex: Mankind Divided zu zocken. Spielt sich bedeutend taktischer, aber die KI...naaaaja. Teilweise bewegen die sich nicht mal, wenn jemand - aus dem Hinterhalt erschossen - vor deren Augen zu Boden geht. Das Suchen artet auch eher in willkürliches herum laufen aus, statt in gezieltem Suchen. KI ist ein generelles Problem und Cyberpunk 2077 hat sicher nicht die schlechteste zu bieten. Ne gute halt aber auch nicht.

Ich finde das jetzt aber nicht sooo dramatisch. Tatsächlich wäre es mir lieber, wenn man mal die KIs der NPCs auf der Straße verbessert. Es reichen einfachste Routinen, wie weg laufen, aus dem Weg gehen. Und Autos, die auch mal bremsen und einen nicht gleich umfahren und dann einfach weiter düsen. :B

Trotzdem ist Cyberpunk weder ein Spezialfall, noch ein Einzelfall. Die Action Games, die eine gute KI bieten, kann man höchstens an einer Hand abzählen. Spontan fallen mir da gerade nur FEAR, Far Cry und Crysis ein.
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.242
Reaktionspunkte
385
Trotzdem ist Cyberpunk weder ein Spezialfall, noch ein Einzelfall. Die Action Games, die eine gute KI bieten, kann man höchstens an einer Hand abzählen. Spontan fallen mir da gerade nur FEAR, Far Cry und Crysis ein.

und wenn man jetzt mal überlegt wie alt diese Spiele sind, ist das einfach nur traurig. Das kreide ich auch den ganzen Zeitschriften an (außer 4Players, die strafen das auch mal ab wie bei CIV 6 oder dem letzten Metro). Das aber generell scheint keinen der Redakteure so recht zu interessieren bei Ihren Wertungen.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.501
Reaktionspunkte
2.325
Ich hatte mal eine Diskussion mit jemandem, der sagte, dass KI in Spielen bewusst „dumm“ ist, um Spieler nicht zu frustrieren. :)

Die KI in Cyberpunk versucht ja zumindest ab und zu aus der Deckung zu schießen, aber dank Tech-Waffen hat sie ja auch kaum eine Chance. :B
 
L

LesterPG

Gast
Och nun beruhig Dich doch auch mal wieder :) Wenn man bei Horizon Zero Dawn die ganzen bunten Lichter wegnimmt schauts auch kacke aus. Hat man aber nicht gemacht. Man mag über die KI streiten können, aber ein Grafikvergleich mit 2010 ist zumindest gewagt.
Wenn man CP2077 kennt und dort die mittels Jali erreichte Lippensynchronität mit Horizon:ZD vergleicht ... da liegen Welten dazwischen ! :-D
 
L

LesterPG

Gast
Spontan fallen mir da gerade nur FEAR, Far Cry und Crysis ein.
Oha, Fear unterscheibe ich sofort, aber Far Cry wurde seinerzeit in den Himmel gelobt ist aber echt grottig wenn man sich damit näher befasst.
Wenn Die "wissen" das Du da bist finden die Dich selbst wenn sie Dich nicht sehen können!
Da gab es auch schon deutliche Anzeichen dafür in den Configs. :rolleyes:

Crysis hab ich zwar auch gespielt aber mich nicht näher damit beschäftigt.

Gute KI ist halt ein Wechselspiel aus "bescheißen" und "vergessen" gepaart mit Levelerkennung und Teamvorgehen.
Selbst die beste KI fühlt sich nicht gut an wenn die immer exakt das gleiche macht. :rolleyes:
 

Martina

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.04.2015
Beiträge
501
Reaktionspunkte
244
Spielst du es überhaupt?
Hast ja eh immer gepostet, dass es dich überhaupt nicht anspricht bzw es dich Null interessiert?

Und Batze dürfte es auch nicht spielen - zumindest nicht, nach dem, wie er regelmäßig so über CD Projekt postet / gepostet hat.

Irgendwie scheinen die, die kein Interesse daran haben bzw es eh nicht spielen, am lautesten zu schreien.

Und wie LesterPG schon erwähnt hat .. es sind nicht alle aus dem Team fürs Bugfixing zuständig .. es können parallel auch an mehreren Dingen gearbeitet werden, aber irgendwie scheint das generell in der großen Masse auch noch nicht so angekommen zu sein, weil man immer die gleichen Reaktionen bei den gleichen News bekommt.

Ja ich spiele es
Und nun?
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.850
Oha, Fear unterscheibe ich sofort, aber Far Cry wurde seinerzeit in den Himmel gelobt ist aber echt grottig wenn man sich damit näher befasst.
Wenn Die "wissen" das Du da bist finden die Dich selbst wenn sie Dich nicht sehen können!
Da gab es auch schon deutliche Anzeichen dafür in den Configs. :rolleyes:
Zugegeben, ich hab Far Cry das letzte Mal gespielt, da war ich 20 oder so. Möglich, dass mich da meine Erinnerung trübte, aber ich empfand die KI damals als hervorragend.

Crysis hab ich zwar auch gespielt aber mich nicht näher damit beschäftigt.

Gute KI ist halt ein Wechselspiel aus "bescheißen" und "vergessen" gepaart mit Levelerkennung und Teamvorgehen.
Selbst die beste KI fühlt sich nicht gut an wenn die immer exakt das gleiche macht. :rolleyes:
Dann nennen wir es eben glaubwürdige oder realistische KI. :p


Tatsache ist aber, dass KI in Cyberpunk nicht schlechter ist, als in anderen Games. Zumindest die Gegner-KI. KI ist ein Thema, das schon immer irgendwie stiefmütterlich behandelt wurde.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.698
Reaktionspunkte
4.614
Und Batze dürfte es auch nicht spielen - zumindest nicht, nach dem, wie er regelmäßig so über CD Projekt postet / gepostet hat.
.
Ich kenne das Studio schon so lange, das ich weiß das man davon nichts kaufen sollt bevor die Year Edition rauskommt.
Und doch ich habe es bei meinem Schwager anspielen können, auf PC, auf einem sogar sehr gutem PC. Lief sogar Flüssig. Also die paar Stunden wo ich gespielt habe.
Also mit Flüssig meine ich, man konnte sich bewegen, alles andere war für 2020 eben eine Niete in meinen Augen.
Allein die Grafik ist sowas von daneben, da lache ich nur, und dann die KI, also sowas Dummes habe ich das letzte mal in meiner eigenen Map selbst dargestellt wo ich die Wegpunkte falsch gesetzt hatte, und das war so im Jahr 2000 im Unreal Editor zu UT99 wo ich noch selbst Maps erstellt habe.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.501
Reaktionspunkte
2.325
Bin ich froh, dass ich so anspruchslos bin und noch Freude an grafisch rückschrittlichen Spielen wie Cyberpunk haben kann. :)
Ein wahrer Connisseur rümpft da natürlich nur die Nase und spielt...äh...Star Citizen?

Jetzt mal ernsthaft. Hübscher fand ich dieses Jahr kaum ein Spiel. Tsushima vielleicht noch, aber das war ja ein völlig anderes Setting, ebenso wie Vahalla.
 
Oben Unten