Computerspiele@Discovery Channel

jason666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.06.2004
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
"Von PacMan bis Cyberspace – Die ultimative Geschichte des Videospiels

Innerhalb von dreißig Jahren haben sich das Video- und später das Computerspiel von einer amüsanten Neuheit für Freaks in eine Milliarden-Dollar-Industrie verwandelt. Die DISCOVERY CHANNEL-Dokumentarserie Von PacMan bis Cyberspace – Die ultimative Geschichte des Videospiels erzählt die Geschichte des Videospiels von den Anfängen in den 70er Jahren mit einfachen Spielen wie PONG bis zu den heutigen Hightech Spielkonsolen wie Playstation3. Das anfänglich sehr spezielle Geschäft entwickelte sich zu einer gigantischen Entertainment-Industrie, die heute bestimmt, wie Unterhaltung generell entworfen, produziert und vermarktet wird."

http://www.discovery.de/emea/pacman_cyberspace.htm

vielleicht sollte sich manche politiker sich diesen beitrag zu gemüte führen! es kann nicht sein, dass ein kultureller bestandteil unserer heutigen gesellschaft zu grabe getragen werden soll!

ich hoffe auf einen objektiven, informativen beitrag! :)
 
TE
J

jason666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.06.2004
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
Sgod am 01.03.2007 13:50 schrieb:
jason666 am 28.02.2007 16:28 schrieb:
es kann nicht sein, dass ein kultureller bestandteil unserer heutigen gesellschaft zu grabe getragen werden soll!
Wo hast du das denn her?

wo ich das her hab? nun, es kommt mir einfach so vor. wenn man in den letzten monaten die einseitige berichterstattung in diversen medien verfolgt, MUSS man doch zu diesem schluss kommen!

ich wollte aber eigentlich nur auf die sendung bei discovery channel aufmerksam machen! is doch schön, wenn man auch objektiv über unser hobby berichtet.
 
S

Sgod

Guest
jason666 am 01.03.2007 15:12 schrieb:
Sgod am 01.03.2007 13:50 schrieb:
jason666 am 28.02.2007 16:28 schrieb:
es kann nicht sein, dass ein kultureller bestandteil unserer heutigen gesellschaft zu grabe getragen werden soll!
Wo hast du das denn her?

wo ich das her hab? nun, es kommt mir einfach so vor. wenn man in den letzten monaten die einseitige berichterstattung in diversen medien verfolgt, MUSS man doch zu diesem schluss kommen!
Was 'Killerspiele' angeht mag das sein, aber nicht was Computerspiele grundsätzlich angeht. Leider stehen die Spieler der Politik in einseitigem und undifferenziertem gebashe in nichts nach... :( (nicht auf dich bezogen)
 

lenymo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.01.2003
Beiträge
1.972
Reaktionspunkte
2
Sgod am 02.03.2007 02:05 schrieb:
Was 'Killerspiele' angeht mag das sein, aber nicht was Computerspiele grundsätzlich angeht. Leider stehen die Spieler der Politik in einseitigem und undifferenziertem gebashe in nichts nach... :( (nicht auf dich bezogen)

Mit dem Unterschied das wenn ein Zocker Geistigendünnpfiff raushaut es völlig bedeutungslos ist, im Gegensatz zum Bullshit der Politiker da besteht ja durch aus die Möglichkeit Veränderungen auf dem Spielesektor mit sich bringen kann.
Wobei man auch erwähnen sollte das "Killerspiele" schon immer zur Computerspielekultur dazu gehörten schon vor ca. 27 Jahren gab es Spiele die so nicht auf dem deutschen Markt erscheinen durften (1980 Commando), und dann hier in einer abgeänderten Version (Menschen = Roboter) verkauft wurden, was von da an eine lange Tradition bei Spielen wie z.B. Comand & Conquer und Carmageddon bishin zu Half Life wurde.

Wenn man mal richtig Nachdenkt brauch man sich eigentlich über ein Verbot von "Killerspielen" hier zu Lande gar nicht aufregen, was wir hier seit je auf dem Markt erschienen ist war eh zweite Wahl.
Das einzige was hier ich vermissen würde wäre es "Killerspiele" online zu spielen den Rest kann man sich dann ja eh übers Internet saugen (dann wenigstens in der Originalfassung).
 
Oben Unten