Call of Duty: Ex-Bürgermeister von New York soll Klage von Panama-Diktator Noriega zurückweisen

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Ort
Nürnberg
Jetzt ist Deine Meinung zu Call of Duty: Ex-Bürgermeister von New York soll Klage von Panama-Diktator Noriega zurückweisen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Call of Duty: Ex-Bürgermeister von New York soll Klage von Panama-Diktator Noriega zurückweisen
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Ort
Am Arsch der Welt
Heißes Eisen, so ein Thema.
Wenn die seinen Namen und sein Äußeres verwendet haben ohne zu fragen, kann man das eher als Verletzung der Persönlichkeitsrechte sehen um Profit damit zu machen und nicht auf Meinungsfreiheit pochen, nur weil der Mann im Knast sitzt, Kennedy tot ist und Castro es einen Scheiß interessiert.
CoD erhebt keinen politischen und/oder kulturell bildenden Anspruch sondern soll Geld einbringen - und zwar um jeden Preis, also ist das "Argument" der Meinungsfreiheit an den Haaren herbei gezogen.
Wäre das Gleiche wenn die einfach das Gesicht und den Namen eines lebenden Hollywoodschauspielers oder den Namen und das Äußere unsereins nehmen würden. Ein NEIN ist ein NEIN.
 
Oben Unten