Black Widow: Film jetzt auch bei Disney+ für 31 Euro verfügbar

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
880
Reaktionspunkte
43
Jetzt ist Deine Meinung zu Black Widow: Film jetzt auch bei Disney+ für 31 Euro verfügbar gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Black Widow: Film jetzt auch bei Disney+ für 31 Euro verfügbar
 

Kirk1701abcde

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14.11.2007
Beiträge
245
Reaktionspunkte
11
Preis ist total falsch in Österreich kostet Black Widow 21,99 sowie Cruella kostet auch 21,99 (auch bei Google Play)
 

Kirk1701abcde

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14.11.2007
Beiträge
245
Reaktionspunkte
11
Habe gerade gesehen der Preis stimmt nur in der Überschrift nicht da steht
31 Euro
 

Kirk1701abcde

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14.11.2007
Beiträge
245
Reaktionspunkte
11
Wenn man Black Widow mit VIP-Zugang kann man in anschauen so lange man einen Aktiven Disney Plus Abo hat
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.841
Reaktionspunkte
8.895
Selbst 22 Euro sind Wucher für einen Streaming Film.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.060
Reaktionspunkte
4.568
Selbst 22 Euro sind Wucher für einen Streaming Film.
Ist ja nur jetzt so, weil paralel zu Kino-Release. Später kommt der gsnz Normal in die Disney+ Bibliothek dazu, war ja bei z.B. Mulan genauso.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.593
Reaktionspunkte
2.620
Ist ja nur jetzt so, weil paralel zu Kino-Release. Später kommt der gsnz Normal in die Disney+ Bibliothek dazu, war ja bei z.B. Mulan genauso.
Ja schon - dennoch überteuert.
So viel bezahl ich nichtmal für ne Kinokarte. Das Drumherum (evtl. Essen, Knabbereien, Getränke) jetzt mal nicht gerechnet.
Und nicht jeder schaut sich den Film zu Hause auch mit mehreren Leuten an - weil das mal ein Argument von Disney war.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.573
Reaktionspunkte
5.897
Website
twitter.com
Ich geh am Sonntag ins Kino, um mir den Film anzuschauen.
Freue mich schon drauf, das erste mal seit zwei Jahren wieder Kino.
Ich bezahl übrigens trotz Deluxe-Kino weniger als hier verlangt wird. 😅
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.440
Reaktionspunkte
2.268
Ja schon - dennoch überteuert.
So viel bezahl ich nichtmal für ne Kinokarte. Das Drumherum (evtl. Essen, Knabbereien, Getränke) jetzt mal nicht gerechnet.
Und nicht jeder schaut sich den Film zu Hause auch mit mehreren Leuten an - weil das mal ein Argument von Disney war.
Du kannst den Film auch im Abo schauen, musst dann aber noch warten, bis er dafür später freigeschaltet wird. Das ist bei Cruella genauso. Die 21€ bezahlt man einmalig als Upgrade zu seinem bestehenden Abo und hat damit auch Zugriff auf andere Titel. Aus meiner Sicht lohnt sich der Beitrag gerade noch nicht, aber er zählt jetzt nicht nur für einen Film.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.060
Reaktionspunkte
4.568
Ich geh am Sonntag ins Kino, um mir den Film anzuschauen.
Freue mich schon drauf, das erste mal seit zwei Jahren wieder Kino.
Ich bezahl übrigens trotz Deluxe-Kino weniger als hier verlangt wird. 😅
Deluxe-Kino im Cinecitta/Cinemagnum in Nürnberg war ich auch schon paar mal. Hätte ich auch mal wieder Bock, das ist doch der Saal mit diesen Liegestühlen mit hebbarer Fußstütze per Joystick oder Knöpfe oder?

war letztes Jahr nur einmal im Autokino auf unserem Volksfestplatz (der ersten Ghostbusters wurde da gezeigt)
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.573
Reaktionspunkte
5.897
Website
twitter.com
Deluxe-Kino im Cinecitta/Cinemagnum in Nürnberg war ich auch schon paar mal. Hätte ich auch mal wieder Bock, das ist doch der Saal mit diesen Liegestühlen mit hebbarer Fußstütze per Joystick oder Knöpfe oder?

Ganz genau, super bequeme Liegesessel mit Beistelltisch an jedem Platz. Zum genießen. 🤩
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.501
Reaktionspunkte
3.801
die ganzen Kinoreleases zu Kinopreisen sind eh so eine Nummer
Klar könnte man sich das schön Rechnen mit günstigeren Essenspreisen, das man mit "unbegrenzt" vielen den Film schauen kann oder der Option auf's Klo zu gehen ohne was zu verpassen
Aber am Ende vom Tag ist das trotzdem nicht grade billig und ob die Preise so gerechtfertigt sind den die Studios aufrufen? Naaaajaaaa

Aber auf der anderen Seite: Man zahlt (wahrscheinlich) eh schon für den Streamingdienst bei dem das Angebot ist, da gibts ja eh noch mehrere und in einem Halben Jahr kommt der Film ohne Extra kosten eh für alle in den Katalog
Früher hat das 3 Jahre gedauert bis ein Film im Fernsehen lief und man auch noch von Werbung und schnitten genervt wurde

Kino ist für mich seit dem 3D-Zwang schon lange tot. Kann auch gern so bleiben.

Ich würde ja noch mal ins Kinoprogramm schauen, das gibt doch jede Menge Kinos wo das 2D vorstellungen gibt, im Bestenfall noch OV
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.686
Reaktionspunkte
787
Wenn ich nur diesen Film sehen möchte bin ich bei 31 Euro
Wenn ich das Abo eh schon habe bei 22 €

Bei uns im Kino 7,50 und da bleibt auch was für Disney hängen...
Also die Gewinnspanne ist hier ja wohl enorm!
Die Streaming Plattform läuft ja davon eh unabhängig weiter daher kann man es schon fast als Totalen Gewinn ansehen nur weil man es als "Exklusiv" anbietet.

Ich warte bis das Ding einfach im regulärem Abo ist und investiere dann die 9 Euro.
Zuhause im Kinoseesel mit Atmos Sound ist besser als jedes Kino, bin es leid das Geraschel, Gehuste, Gerede und helle Handydisplays zu sehen.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
607
Reaktionspunkte
399
Ich geh am Sonntag ins Kino, um mir den Film anzuschauen.
Freue mich schon drauf, das erste mal seit zwei Jahren wieder Kino.
Ich bezahl übrigens trotz Deluxe-Kino weniger als hier verlangt wird. 😅
Schon ein sportlicher Preis.
Letzte Woche im Kino gewesen. Gefreut, aber nix besonderes mehr gegenüber dem „Kinoerlebnis“ daheim.
Ziemlich ernüchtert sogar…irgendwie mehr erwartet.
In den letzten 1 1/2 Jahren haben wir unser Daheim audiovisuell derart optimiert, dass es uns kaum noch nach draussen zieht, jedenfalls nicht mehr ins Kino.
Auf die Menschen draussen kann ich sowieso verzichten. Keine krampfhafte Parkplatzsuche, keine überteuerten Getränke, kein Herumgequatsche im Film, kein Tütenrascheln. Fazit: auf Kino können wir künftig verzichten, jedenfalls bei durchschnittlichen Filmen. Paar Freunde kann ich mir auch nach Hause einladen und gemeinsam schauen. Der Rest der Leute interessiert sowieso nicht.
Das war nicht immer so. Da hat der Dauerlockdown viel kaputt gemacht. Erst erzwungener Verzicht…jetzt mag ich nicht mehr. Geht nicht nur mir so…
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.841
Reaktionspunkte
8.895
Ist ja nur jetzt so, weil parallel zu Kino-Release. Später kommt der ganz Normal in die Disney+ Bibliothek dazu, war ja bei z.B. Mulan genauso.
Und weil das schonmal Wucher war, soll das jetzt besser sein? :confused:

Gut, ich war jetzt logischerweise länger nicht im Kino und kenne die aktuellen Preise nicht - aber vor Corona konnte man hier in der Stadt für unter 10 Euro aktuelle Filme sehen. inklusive Kosten für das Kino wie Strom, Wartung der Vorführgeräte, Heizung, Reinigung etc.

Und für einen Stream von einem Server mit Internetanbindung soll ich dann das Doppelte zahlen?

XpOu1Ya.jpeg
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.440
Reaktionspunkte
2.268
Und für einen Stream von einem Server mit Internetanbindung soll ich dann das Doppelte zahlen?
Nur, wenn du ihn unbedingt jetzt schon sehen willst und nicht mehr bis zum 06.10. warten kannst, denn ab dann ist er im regulären Abo (9€) mit drin.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.573
Reaktionspunkte
5.897
Website
twitter.com
Der hohe Preis ist mit Sicherheit auch ein Kompromissangebot an die Kinobetreiber.
Schon jetzt gehen einige auf die Barrikaden, weil sie sich in ihrem Geschäft geschädigt sehen, weil der Film auch im Streaming zu sehen ist. (Bsp.: https://www.facebook.com/wdrlokalzeitdortmund/posts/4092497430870870 )
Das wäre vermutlich noch wesentlich großflächiger, wenn der Film im Stream nicht mehr als eine Kinokarte kosten würde.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.682
Reaktionspunkte
7.277
inwiefern ist das "wucher"?
wer den film parallel zum kino-launch sehen will, zahlt in etwa so viel wie für einen kinobesuch mit einer weiteren person. die nutzerzahl eines netflix-accounts liegt im durchschnitt mit sicherheit nicht unter 2.
zudem kann der film - mit aktivem account - ja nicht nur 1mal angesehen werden.

so gesehen sind 20 euro (aufpreis) eigentlich geradezu ein schnäppchen.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
607
Reaktionspunkte
399
Es tut mir sehr leid für alle Kinobetreiber
inwiefern ist das "wucher"?
wer den film parallel zum kino-launch sehen will, zahlt in etwa so viel wie für einen kinobesuch mit einer weiteren person. die nutzerzahl eines netflix-accounts liegt im durchschnitt mit sicherheit nicht unter 2.
zudem kann der film - mit aktivem account - ja nicht nur 1mal angesehen werden.

so gesehen sind 20 euro (aufpreis) eigentlich geradezu ein schnäppchen.
Sehe ich auch so. Auch hier, so wie immer, ist ein nur Angebot.
Wer will, soll schauen. Wer nicht, lässt es bleiben.
Ich kann warten bis zum 6. Oktober.
Das echte Kino ist für mich inzwischen kaum noch eine Option...leider, denn ich war begeisterter Kinogänger. Inzwischen hat die Begeisterung stark nachgelassen. Liegt teils an höchstens mittelprächtigen Filmen, aber vor allem daran, dass der Fernseher daheim mittlerweile definitiv das bessere visuelle Ergebnis liefert.
Gut, ich war jetzt logischerweise länger nicht im Kino und kenne die aktuellen Preise nicht - aber vor Corona konnte man hier in der Stadt für unter 10 Euro aktuelle Filme sehen. inklusive Kosten für das Kino wie Strom, Wartung der Vorführgeräte, Heizung, Reinigung etc.
Nein, konnten davon schon lange nicht mehr existieren. Teils eine Nullnummer.
An einer kleinen Tüte Popcorn verdient ein Kinobetreiber viel viel mehr, als an einem Ticket.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.841
Reaktionspunkte
8.895
Nein, konnten davon schon lange nicht mehr existieren. Teils eine Nullnummer.
An einer kleinen Tüte Popcorn verdient ein Kinobetreiber viel viel mehr, als an einem Ticket.
Ändert nichts daran, daß es hier in der Stadt immer noch max 6 Euro (ohne 3D und Überlängenzuschlag) kostet. (mit 3D 2 Euro mehr).
Die Frühvorstellung kostet sogar nur 4,50 Euro.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
607
Reaktionspunkte
399
Ändert nichts daran, daß es hier in der Stadt immer noch max 6 Euro (ohne 3D und Überlängenzuschlag) kostet. (mit 3D 2 Euro mehr).
Die Frühvorstellung kostet sogar nur 4,50 Euro.
Trotzdem könnten die nur davon nicht existieren. Geld verdient ein Kino nicht mit dem Verkauf von Tickets...leider eigentlich.
Eine Tankstelle verdient auch mit dem Verkauf von Sprit kaum noch was...ist ein anderes Thema.
Dennoch könntest du mir derzeit Kinokarten schenken...ich würde trotzdem nicht ins Kino gehen.
 

combine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.05.2005
Beiträge
241
Reaktionspunkte
16
glaube ja wohl kaum das filme auf disney+ anzubieten den kinos schadet
da geht man ja mit freunden hin um was zu erleben
jeder der sich zuhause filme anschauen mag macht das doch sowieso über gewisse seiten
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.007
Reaktionspunkte
5.973
glaube ja wohl kaum das filme auf disney+ anzubieten den kinos schadet
da geht man ja mit freunden hin um was zu erleben
jeder der sich zuhause filme anschauen mag macht das doch sowieso über gewisse seiten
Ich geh sehr gerne alleine in ein beinahe leeres Kino am Mittag unter der Woche.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.020
Reaktionspunkte
883
inwiefern ist das "wucher"?
wer den film parallel zum kino-launch sehen will, zahlt in etwa so viel wie für einen kinobesuch mit einer weiteren person. die nutzerzahl eines netflix-accounts liegt im durchschnitt mit sicherheit nicht unter 2.
zudem kann der film - mit aktivem account - ja nicht nur 1mal angesehen werden.

so gesehen sind 20 euro (aufpreis) eigentlich geradezu ein schnäppchen.
Haben wir vorhin beim Freund gesehen, ein gelungener Abend zu viert mit 4K Beamer und Surroundanlage.
Sehenswerter Actionstreifen der stellenweise dem Stil von älteren Bonds (Verfolgungsjagd) entsprach.

Insofern Kinoatmo 100% ohne Störeffekte mit garantiert bequemen Sitzen ohne Armlehnenteilung !

So gesehen war es ein Schnapper, obgleich das der Gastgeber spendiert hat, der z.Z. ohnehin mal wieder D+ hat.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
607
Reaktionspunkte
399
glaube ja wohl kaum das filme auf disney+ anzubieten den kinos schadet
da geht man ja mit freunden hin um was zu erleben
jeder der sich zuhause filme anschauen mag macht das doch sowieso über gewisse seiten
Ist das so?
Jeder? Sprich für dich. Habe Prime, Disney+, Netflix und Sky zur Verfügung.
Gewisse Seiten…klar, kennt man. Guck ich überhaupt nicht mehr hin.

Aber zum Thema Kino…brauch ich nicht mehr. Kann warten, bis sie dann zuerst auf Sky sind und mittlerweile bietet mir mein „Home-Cinema“ ein besseres Erlebnis als das Kino.
Mit Freunden ins Kino, um was zu erleben…naja, so unterschiedlich kann es sein. Wenn ich ins Kino gehe, dann um einen Film zu schauen.
 
Oben Unten