Beeinflusst Umweltpoltik euer Leben?

ElMariachi1412

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
316
Reaktionspunkte
0
Nicht erst seit gestern gibt es immer wieder Diskussionen,was die Folgen des Klimawandels sind,ob man ihn stoppen kann,wer dafür verantwortlich ist und vieles andere.
Natürlich haben auch diverse Politiker ihre (ungefragte) Meinungen sowie Vorschläge geäußert.
Ob wir nun Fahrgemeinschaften bilden,Urlaub in Deutschland verbringen oder ganz einfach Strom sparen sollen.
Wie kommen die Forderungen/Vorschläge bei euch an?
Hat euch die hitzige Diskussion veranlasst genauer über die Umwelt nachzudenken,oder habt ihr schon den nächsten Flug gebucht? :]
 

Succer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2005
Beiträge
2.373
Reaktionspunkte
0
Also, wo ich echt gestutzt hab, war bei dem Vorschlag nur noch Ferien in DE zu verbringen! Sollen wir jetzt darauf verzichten in anderen Ländern Urlaub zu machen, nur weil die Großen Unternehmen keinen Bock darauf haben Geld un Forschung für saubere Verkehrsmittel zu stecken? :|
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.150
Reaktionspunkte
0
ElMariachi1412 am 14.03.2007 14:48 schrieb:
Nicht erst seit gestern gibt es immer wieder Diskussionen,was die Folgen des Klimawandels sind,ob man ihn stoppen kann,wer dafür verantwortlich ist und vieles andere.
Natürlich haben auch diverse Politiker ihre (ungefragte) Meinungen sowie Vorschläge geäußert.
Ob wir nun Fahrgemeinschaften bilden,Urlaub in Deutschland verbringen oder ganz einfach Strom sparen sollen.
Wie kommen die Forderungen/Vorschläge bei euch an?
Hat euch die hitzige Diskussion veranlasst genauer über die Umwelt nachzudenken,oder habt ihr schon den nächsten Flug gebucht? :]


ich habe bereits in den letzten zwei Jahren

alle Lampen auf Energiesparlampen umgerüstet
einen Wäschetrockner der 25% unter der Energieeffizienzklass A liegt gekauft
Ok, der Kauf meines 420PS Cabriolets machen die Anstrengungen wieder zu nichte, aber immerhin habe ich meinen Alltags- und zur Arbeitwagen auf Flüssiggas umgerüstet. Der liegt immerhin 20% unter den Abgas-und Schadstoffwerten des Benziners.

Sicherlich lässt sich jeder irgendwie beeinflussen, im Regelfall wird ja auch dadurch alles teurer. Aber diese dollen Aussagen wie "Kauft Toyota Hybridfahrzeuge" sind totaler Blödsinn. Die Energiebilanz ist kaum besser als bei vergleichbaren Benzinern und wenn überhaupt nur bei Kurzstrecken noch einigermaßen von Vorteil. Sobald man hauptsächlich Langstrecke fährt (so wie ich), nützt die Hybridtechnik gar nichts mehr. Wenn es eine alternative Antriebstechnik gibt , lasse ich mich sicherlich beeinflussen und steige vielleicht um (Wasserstoff!?). Vermutlich wird dann die Benziner sowieso extremst besteuert .... und damit wieder beeinflußt.
 

TBrain

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
3.468
Reaktionspunkte
0
Ohne jetzt alles was unter Klimaschutz läuft für nichtig erklären zu wollen, aber häufig wird in der Öffentlichkeit einfach etwas kritisiert ohne überhaupt wirklich eine Ahnung zu haben.

Beispiel: Warum "brauchen" wir Obst im Winter, das erst unglaublich umständlich aus Südamerika, Australien und Neuseeland hier her verfrachtet werden muss? - Tatsächlich ist der Schiffstransport von Südamerika in einen deutschen Hafen von der Energiebilanz betrachtet günstiger als der Transport dieses Obstes mittels LKW von Norddeutschland nach Süddeutschland. Bevor man Obst aus Südamerika verbietet, sollte man lieber den Süddeutschen verbieten weiterhin Obst aus Norddeutschland zu beziehen :rolleyes:

Mal ganz davon zu schweigen, dass die ganzjährige Versorgung mit günstigen Vitaminen einen großen Anteil an der rel. hohen Lebenserwartung hier hat und mittels dieser Handelssysteme den Südamerikanern etc. ein sicheres Einkommen entsteht. Die vollen Konsequenzen müssten da auch erstmal abgewägt werden, ob man das wirklich will.

Und zum Thema: Flugreisen, Urlaub in Deutschland etc... Die Möglichkeit nicht zu Reisen hatten wir hier in Deutschland schon mal ... hat sich nicht durchgesetzt, insofern :finger2:

Aber ja die Umweltpolitik beeinflusst mein Leben: hohe Steuern, hohe Strompreise, hohe Benzin- und Dieselpreise. Das langt mir.
 

mega28

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.08.2003
Beiträge
382
Reaktionspunkte
0
naja, ein bissl beeinflussung is schon da...aber nichts gravierendes..
viel ärger find ich jetzt das kapitel umweltschutz in den medien jetzt..
vor 2 jahren hats keinen gejuckt, was mit unserer erde passiert, jeder hat gesagt, dass da klimawandel irgend ein ding der medien is, um mehr leser zu finden usw...doch jetzt hat die uno was gesagt und viele laufen in weltuntergangsstimmung umher :S
wie wenns die klimaerwärmung erst seit 1.1.2007 gibt oder so, vorher wars ganz normal as wetter, aber jetzt glauben viele, dass ma bald alle untergehen und dreh voll durch...was jetzt für den umweltschutz gemacht wird , kommt in meinem leben eh nicht mehr an, also in den nexten 100 jahren werd sich net viel ändern, da werd ich meinen umweltschutz weder verstärken oder sonst noch ändern :B nur weil ein paar miesmacher das baldige ende jetzt ankündigen und viele einfach drauf reinfallen weils den ganzen scheiss aus den medien glauben :B die haben alle existenzängste :finger:
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
ElMariachi1412 am 14.03.2007 14:48 schrieb:
Natürlich haben auch diverse Politiker ihre (ungefragte) Meinungen sowie Vorschläge geäußert.

ja wer, wenn nicht Politiker, ist denn für den Umweltschutz zuständig??
 

Onkel_B

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2001
Beiträge
1.435
Reaktionspunkte
65
Überhaupt nicht, mein Benzin zahlt die Firma, da es ein Firmenwagen ist. Da können die noch 2 Euro aufn Liter Super draufschlagen, ich werd deswegen auch nicht weniger fahren ;)

Ansonsten wo ich meinen Urlaub mache, entscheide immernoch ich. Heizen tu ich mein Zimmer das ganze Jahr nicht, seh ich als reine Geldverschwendung wenn ich das Zimmer nur zum schlafen benutze. Gebadet hab ich noch nie gern und duschen dauert 2 Minuten ;) .
Jeder hat halt so seine Macken und die wird man auch nicht mit solchen Klimakatastrophen Meldungen oder der 5 Mio. Verordnung weghauen. Vielleicht soll es diese Generation einfach ausrotten und dann kommt wieder was neues, wer weiß ^^
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
Onkel_B am 14.03.2007 17:28 schrieb:
Überhaupt nicht, mein Benzin zahlt die Firma, da es ein Firmenwagen ist. Da können die noch 2 Euro aufn Liter Super draufschlagen, ich werd deswegen auch nicht weniger fahren ;)

Vielleicht fährt deine Firma dann nicht mehr.......
 
I

ich98

Gast
Benzin= Ökosteuer, oder nicht?
Dann sollte es so ziemlich jeden belasten, der sein Benzin/Diesel selbst bezahlen muss.
Ansonsten hab ich schon so gut wie alles recht Energie bewusst.

- effektives Lüften
- Netzsteckerleisten
- nur wenn nötig die große Decken Beleuchtung an usw.

Im Haus selbst wurde allein aus Kostengründen schon die Fenster erneuert und eine neue Heizung montiert --> weniger Öl kosten, da man weniger heizen muss und die Heizung effektiver ist.
 

Onkel_B

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2001
Beiträge
1.435
Reaktionspunkte
65
Boesor am 14.03.2007 17:30 schrieb:
Onkel_B am 14.03.2007 17:28 schrieb:
Überhaupt nicht, mein Benzin zahlt die Firma, da es ein Firmenwagen ist. Da können die noch 2 Euro aufn Liter Super draufschlagen, ich werd deswegen auch nicht weniger fahren ;)

Vielleicht fährt deine Firma dann nicht mehr.......

Unsere Kosten zahlen die Kunden schonmal dran gedacht? Vielleicht sollte man als Kundendiensttechniker ja aufn Bus umsteigen - so ne kleine Telefonanlage trägt sich ja leicht unterm linken arm *rofl*
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
Onkel_B am 14.03.2007 17:34 schrieb:
Boesor am 14.03.2007 17:30 schrieb:
Onkel_B am 14.03.2007 17:28 schrieb:
Überhaupt nicht, mein Benzin zahlt die Firma, da es ein Firmenwagen ist. Da können die noch 2 Euro aufn Liter Super draufschlagen, ich werd deswegen auch nicht weniger fahren ;)

Vielleicht fährt deine Firma dann nicht mehr.......

Unsere Kosten zahlen die Kunden schonmal dran gedacht? Vielleicht sollte man als Kundendiensttechniker ja aufn Bus umsteigen - so ne kleine Telefonanlage trägt sich ja leicht unterm linken arm *rofl*

Klar hab ich dran gedacht, nur wenn alles teurer wird könnte man ja auf die Idee kommen das dann nicht mehr jede Firma existiert.......
 
I

ilovethemonkeyhead

Gast
Ich finde Umweltschutz und Energiesparen schon wichtig. Es sollte auch jeder erst mal bei sich im kleinen anfangen. Aber die größte Dreckschleuder ist immer noch die Industrie. Wenn der kleine Bürger die Heizung runter dreht dann spart das kaum CO2 ein im Vergleich zu den gewaltigen Mengen die in der Industrie freigesetzt werden. Hier müsste man ansetzen und hier ist die Politik gefragt. Umweltschonende Technologien müssen gefördert werden und umweltbelastende Industrien stärker besteuert werden. Ich habe auch nichts dagegen wenn Benzin und Diesel teurer wird. Dann überlegt man sich vllt zweimal ob man mit dem Auto Zigaretten holen geht. Auch die Industrie wird sich dann evtl von dem Konzept verabschieden, dass Einzelteile sonst wo produziert und dann über den halben Globus geschippert werden, weil die Produktionskosten wo anders billiger sind. Das beste Beispiel ist, dass Nordseekrabben zum pulen in Kühllastern nach Marokko gefahren werden und dann wieder zurück gebracht werden. Wäre Treibstoff teurer, würde sich so ein Wahnsinn gar nicht lohnen. Dafür müsste man aber auch den öffentlichen Nahverkehr und die Bahn ausbauen, damit man auch ohne Auto mobil sein kann.
Ein ganz besonderes Thema ist auch das Fliegen. Ein Flug nach Amerika verursacht pro Person so viel Schadstoffen, wie wenn man 1 Jahr (es gibt auch welche die sagen 2 oder 3) wie der Durchschnittsdeutsche Auto fahren würde.
Hier müsste man eine Steuer auf Kerosin verlangen. Ich habe nichts dagegen wenn man mal in den Urlaub fliegt, aber das muss man dann auch nicht 2mal im Jahr machen.
 
A

aph

Gast
Succer am 14.03.2007 14:54 schrieb:
Sollen wir jetzt darauf verzichten in anderen Ländern Urlaub zu machen, nur weil die Großen Unternehmen keinen Bock darauf haben Geld un Forschung für saubere Verkehrsmittel zu stecken? :|

Wenn genügend Leute aus Umweltgründen auf schädliche Flugreisen verzichten, werden sich die "großen Unternehmen" ganz schnell überlegen, wie sie uns umweltverträgliches Reisen anbieten können. ;)

Was mich betrifft:

- Energiesparlampen sind Standard.
- Der Fernseher ist aus, wenn er aus ist. Und zwar richtig aus (kein Standby).
- Monitor ist auf TFT umgestellt.
- Innerhalb der Stadt fahre ich mit den ÖPNV oder mit Fahrgemeinschaft.
- Aufs Land raus fahre ich mit der Bahn.
- Dementsprechend habe ich kein Auto.
- Ich heize so, dass die Raumtemperatur nicht über 18-20 Grad steigt.
- Ich lehne Klimaanlagen ab.
- Ich kaufe Obst von dort, wo es laut Herstellerlandangabe den kürzesten Weg hat.
- Ich kaufe Ketschup vom Hersteller in der Nähe, Bier von dort, wo ich weiß, dass eine Abfüllanlage in der Nähe ist (in Kompromiss mit geschmacklichen Fragen ^^)

Ich glaube, dass ich damit mit meinem CO2-Fingerabdruck bereits weit unter dem Durchschnitt meiner deutschen Mitbürger liege.
 
TE
E

ElMariachi1412

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
316
Reaktionspunkte
0
Die Frage "Beeinflusst Umweltpoltik euer Leben?" ist vielleicht zu ungenau gestellt.Natürlich beeinflusst sie uns,geht ja auch schlecht anders,schlagwort Steuern.
Ich wollte viel mehr wissen,ob die gesamte Diskussion euer (Konsum)Verhalten beeinflusst hat!?Habt hr aufgrund der Diskussion entscheidungen getroffen die ihr sonst nicht getroffen hättet? Beispielsweise eine Reise storniert,Strom sparende Lampen eingebaut usw....
 

bsekranker

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2002
Beiträge
4.396
Reaktionspunkte
0
Klar beeinflusst das mein Leben - ich kann jeden morgen eine Viertelstunde später aufstehen, weil ich als Radfahrer nicht wie die anderen Autofahrer im Stau stehen muss. ;)

Auch ansonsten versuche ich energiesparend zu leben (Energiesparlampen, nicht zu lang duschen etc.) - mein PC läuft zwar oft, dafür hat er lediglich ein 180W-NT.
 
TE
E

ElMariachi1412

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
316
Reaktionspunkte
0
Boesor am 14.03.2007 17:23 schrieb:
ElMariachi1412 am 14.03.2007 14:48 schrieb:
Natürlich haben auch diverse Politiker ihre (ungefragte) Meinungen sowie Vorschläge geäußert.

ja wer, wenn nicht Politiker, ist denn für den Umweltschutz zuständig??

Weswegen ich auch "Natürlich" geschrieben habe.Und das "Ungefragt" bezieht sich nur auf einen Teil der Politiker.Außerdem sind nicht nur Politiker für den Umweltschutz verantwortlich,sondern jeder einzelne.Auch du.
Schreib doch mal deine Meinung zum Thema.
 

Onkel_B

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2001
Beiträge
1.435
Reaktionspunkte
65
Boesor am 14.03.2007 17:36 schrieb:
Onkel_B am 14.03.2007 17:34 schrieb:
Boesor am 14.03.2007 17:30 schrieb:
Onkel_B am 14.03.2007 17:28 schrieb:
Überhaupt nicht, mein Benzin zahlt die Firma, da es ein Firmenwagen ist. Da können die noch 2 Euro aufn Liter Super draufschlagen, ich werd deswegen auch nicht weniger fahren ;)

Vielleicht fährt deine Firma dann nicht mehr.......

Unsere Kosten zahlen die Kunden schonmal dran gedacht? Vielleicht sollte man als Kundendiensttechniker ja aufn Bus umsteigen - so ne kleine Telefonanlage trägt sich ja leicht unterm linken arm *rofl*

Klar hab ich dran gedacht, nur wenn alles teurer wird könnte man ja auf die Idee kommen das dann nicht mehr jede Firma existiert.......

Nö ohne bestimmte Dienstleistungen sind manche Firmen nicht existenzfähig also müssen die das Zwangsläufig bezahlen.
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
ElMariachi1412 am 14.03.2007 18:06 schrieb:
Boesor am 14.03.2007 17:23 schrieb:
ElMariachi1412 am 14.03.2007 14:48 schrieb:
Natürlich haben auch diverse Politiker ihre (ungefragte) Meinungen sowie Vorschläge geäußert.

ja wer, wenn nicht Politiker, ist denn für den Umweltschutz zuständig??

Weswegen ich auch "Natürlich" geschrieben habe.Und das "Ungefragt" bezieht sich nur auf einen Teil der Politiker.Außerdem sind nicht nur Politiker für den Umweltschutz verantwortlich,sondern jeder einzelne.Auch du.
Schreib doch mal deine Meinung zum Thema.

Meine Meinung ist das die Menschheit als Gesamtes zu dumm für den Umweltschutz ist, daher müssen die Menschen gezwungen werden.
Wie gehts das?
Durch Politiker und ihre Gesetze, Regeln und Steuern.
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
Onkel_B am 14.03.2007 18:07 schrieb:
Nö ohne bestimmte Dienstleistungen sind manche Firmen nicht existenzfähig also müssen die das Zwangsläufig bezahlen.

Bedenke, zu dem Zeitpunkt hattest du nicht gesagt was du machst
 
TE
E

ElMariachi1412

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
316
Reaktionspunkte
0
Boesor am 14.03.2007 18:07 schrieb:
ElMariachi1412 am 14.03.2007 18:06 schrieb:
Boesor am 14.03.2007 17:23 schrieb:
ElMariachi1412 am 14.03.2007 14:48 schrieb:
Natürlich haben auch diverse Politiker ihre (ungefragte) Meinungen sowie Vorschläge geäußert.

ja wer, wenn nicht Politiker, ist denn für den Umweltschutz zuständig??

Weswegen ich auch "Natürlich" geschrieben habe.Und das "Ungefragt" bezieht sich nur auf einen Teil der Politiker.Außerdem sind nicht nur Politiker für den Umweltschutz verantwortlich,sondern jeder einzelne.Auch du.
Schreib doch mal deine Meinung zum Thema.

Meine Meinung ist das die Menschheit als Gesamtes zu dumm für den Umweltschutz ist, daher müssen die Menschen gezwungen werden.
Wie gehts das?
Durch Politiker und ihre Gesetze, Regeln und Steuern.

Zu dumm würde ich nicht sagen,eher zu faul oder zu bequem.Oder sie sind zu versessen auf Profit.Naja,es gibt viele Gründe ob wirtschftliche oder wie auch immer.Ich denke auch das die Politik klare Linien vorgeben sollte,an denen sich Konzerne bzw.die Menschen an sich orientieren/halten.
 

jediknight1

Gesperrt
Mitglied seit
03.01.2005
Beiträge
1.483
Reaktionspunkte
0
ElMariachi1412 am 14.03.2007 18:06 schrieb:
Boesor am 14.03.2007 17:23 schrieb:
ElMariachi1412 am 14.03.2007 14:48 schrieb:
Natürlich haben auch diverse Politiker ihre (ungefragte) Meinungen sowie Vorschläge geäußert.

ja wer, wenn nicht Politiker, ist denn für den Umweltschutz zuständig??

Weswegen ich auch "Natürlich" geschrieben habe.Und das "Ungefragt" bezieht sich nur auf einen Teil der Politiker.Außerdem sind nicht nur Politiker für den Umweltschutz verantwortlich,sondern jeder einzelne.Auch du.
Schreib doch mal deine Meinung zum Thema.

Bei den Politniks wollen alle mitreden aber keiner hat Ahnung.


Erst müssen die größten Verursachen sich bessern, damit ein meßbares Ergenis entsteht. USA, China, Rußland und andere kümmern sich nicht genug um diese Fragen.



mfg

Der einzig wahre Warsteiner.
 
I

ich98

Gast
jediknight1 am 14.03.2007 18:42 schrieb:
Erst müssen die größten Verursachen sich bessern, damit ein meßbares Ergenis entsteht. USA, China, Rußland und andere kümmern sich nicht genug um diese Fragen.
klar, diese Staaten mache nden großen Brocken aus, aber ein früherer Beging der kleineren Staaten schadet nichts, hilft aber immerhin ein wenig. ;)
 

SuicideVampire

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge
3.295
Reaktionspunkte
0
Boesor am 14.03.2007 17:36 schrieb:
Onkel_B am 14.03.2007 17:34 schrieb:
Boesor am 14.03.2007 17:30 schrieb:
Onkel_B am 14.03.2007 17:28 schrieb:
Überhaupt nicht, mein Benzin zahlt die Firma, da es ein Firmenwagen ist. Da können die noch 2 Euro aufn Liter Super draufschlagen, ich werd deswegen auch nicht weniger fahren ;)

Vielleicht fährt deine Firma dann nicht mehr.......

Unsere Kosten zahlen die Kunden schonmal dran gedacht? Vielleicht sollte man als Kundendiensttechniker ja aufn Bus umsteigen - so ne kleine Telefonanlage trägt sich ja leicht unterm linken arm *rofl*

Klar hab ich dran gedacht, nur wenn alles teurer wird könnte man ja auf die Idee kommen das dann nicht mehr jede Firma existiert.......

Ausserdem koennte Dein Firmenwagen irgendwann auch mit zB Wasserstoff oder so rumeiern. Allein schon, damit sich die Kundschaft ueber niedrigere Preise freuen kann. Manchmal wollen Unternehmen ja auch mal ihre Preise senken...
 

Christian2510

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.08.2003
Beiträge
2.146
Reaktionspunkte
0
Ich denke, dass Umweltpolitik -insbesonders in Bezug auf
Kraftfahrzeuge- mein Leben schon sehr beeinflusst.

Wenn ich beispielsweise Staeffs Mutter besuche, nehme ich stets den
klimafreundlicheren Bus, um 'zusätzliche' Kosten einzusparen.
 

Onkel_B

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2001
Beiträge
1.435
Reaktionspunkte
65
SuicideVampire am 14.03.2007 18:51 schrieb:
Boesor am 14.03.2007 17:36 schrieb:
Onkel_B am 14.03.2007 17:34 schrieb:
Boesor am 14.03.2007 17:30 schrieb:
Onkel_B am 14.03.2007 17:28 schrieb:
Überhaupt nicht, mein Benzin zahlt die Firma, da es ein Firmenwagen ist. Da können die noch 2 Euro aufn Liter Super draufschlagen, ich werd deswegen auch nicht weniger fahren ;)

Vielleicht fährt deine Firma dann nicht mehr.......

Unsere Kosten zahlen die Kunden schonmal dran gedacht? Vielleicht sollte man als Kundendiensttechniker ja aufn Bus umsteigen - so ne kleine Telefonanlage trägt sich ja leicht unterm linken arm *rofl*

Klar hab ich dran gedacht, nur wenn alles teurer wird könnte man ja auf die Idee kommen das dann nicht mehr jede Firma existiert.......

Ausserdem koennte Dein Firmenwagen irgendwann auch mit zB Wasserstoff oder so rumeiern. Allein schon, damit sich die Kundschaft ueber niedrigere Preise freuen kann. Manchmal wollen Unternehmen ja auch mal ihre Preise senken...

Jo und dann fahr ich jeden TAg zum Münchner Flughafen und tank was nach. Wie realistisch in naher Zukunft *rofl*
 

pirx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.106
Reaktionspunkte
0
Onkel_B am 14.03.2007 18:57 schrieb:
Ausserdem koennte Dein Firmenwagen irgendwann auch mit zB Wasserstoff oder so rumeiern. Allein schon, damit sich die Kundschaft ueber niedrigere Preise freuen kann. Manchmal wollen Unternehmen ja auch mal ihre Preise senken...
Jo und dann fahr ich jeden TAg zum Münchner Flughafen und tank was nach. Wie realistisch in naher Zukunft *rofl*

Wasserstoff ist ein äusserst unglückliches Beispiel... aber es gibt ja auch bereits sehr sparsame Hybrid-Autos mit vernünftiger Leistung zu kaufen, so... als anderes Beispiel ;)
 

Onkel_B

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2001
Beiträge
1.435
Reaktionspunkte
65
pirx am 14.03.2007 19:03 schrieb:
Onkel_B am 14.03.2007 18:57 schrieb:
Ausserdem koennte Dein Firmenwagen irgendwann auch mit zB Wasserstoff oder so rumeiern. Allein schon, damit sich die Kundschaft ueber niedrigere Preise freuen kann. Manchmal wollen Unternehmen ja auch mal ihre Preise senken...
Jo und dann fahr ich jeden TAg zum Münchner Flughafen und tank was nach. Wie realistisch in naher Zukunft *rofl*

Wasserstoff ist ein äusserst unglückliches Beispiel... aber es gibt ja auch bereits sehr sparsame Hybrid-Autos mit vernünftiger Leistung zu kaufen, so... als anderes Beispiel ;)

Bei Langstreckenfahrten, die ich häufig habe bringt mir der super tolle Hybrid gar nix. Außerdem bezahlt das Auto mein Chef, den Sprit auch - solange er Diesel und Benziner kauft ist das sein Thema - ich zahl die Kosten ja ned.
 
R

Rumsi

Gast
EmmasPapa am 14.03.2007 14:58 schrieb:
ich habe bereits in den letzten zwei Jahren

alle Lampen auf Energiesparlampen umgerüstet
Hallo :)
Ich habe gehört das die energiesparlampen eine negative "strahlung"Frequenz abstrahlen soll, die für die natur schädlich ist, weiss jemand mehr darüber?
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.029
Reaktionspunkte
6.023
Ich versuch Strom zu sparen.
http://www.pcgames.de/?menu=0901&s=thread&gid=81&bid=10&tid=5549911&page=1
 

Arkasi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.02.2007
Beiträge
571
Reaktionspunkte
0
ElMariachi1412 am 14.03.2007 17:55 schrieb:
Die Frage "Beeinflusst Umweltpoltik euer Leben?" ist vielleicht zu ungenau gestellt.Natürlich beeinflusst sie uns,geht ja auch schlecht anders,schlagwort Steuern.
Ich wollte viel mehr wissen,ob die gesamte Diskussion euer (Konsum)Verhalten beeinflusst hat!?Habt hr aufgrund der Diskussion entscheidungen getroffen die ihr sonst nicht getroffen hättet? Beispielsweise eine Reise storniert,Strom sparende Lampen eingebaut usw....

Nein, habe ich nicht, warum auch, ist nur ein Medienhype. Ich hab mich bei der Vogelgrippehysterie auch nicht mit Tamiflu eingedeckt und mir auch keine dieser bescheuerten Grippemasken gekauft.

Momentan ist dieses Thema eben ein Renner, in ein paar Monaten ist es ausgelutscht wie jedes andere Thema davor auch und dann ist wieder was anderes angesagt. In ein paar Jahren kommts dann wieder.

Selbstverständlich ist jeder für Klimaschutz - solange ihn andere vorantreiben und vorallem BEZAHLEN.
Siehe auch:
http://salzburg.orf.at/stories/177742/
 
Oben Unten