Battlefield Hardline Beta: Besser als Battlefield 4? Sagt uns eure Meinung

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
639
Reaktionspunkte
59
Website
www.videogameszone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Battlefield Hardline Beta: Besser als Battlefield 4? Sagt uns eure Meinung gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Battlefield Hardline Beta: Besser als Battlefield 4? Sagt uns eure Meinung
 

devilsreject

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
660
Reaktionspunkte
138
Tut mir ja leid, allerdings kann ich mich für Hardline nicht begeistern. Gerade als Battlefield Veteran finde ich den Titel mehr als unangebracht. Lieber hätte man seine Aufmerksamkeit auf Battlefield 4 gerichtet, und dieses endlich mal zu einem "Runden" Spiel zu machen.

Für mich spielt sich Hardline wie eine Mischung aus COD und Counter-Strike. Zudem vermittelt mir das Spiel ein Add-on zu BF4 zu sein, den man merkt dem Spiel seine Herkunft deutlich an. Dieses Ding als Vollpreistitel rauszuhauen grenzt schon an Frechheit welches ich nicht unterstützen werde.

Gerade die speziellen Unterschiede haben die Titel doch ausgemacht. Counter-Strike kleine Karten, straffes Gameplay. Call of Duty eintönige rasante Aktion mit Spaßfaktor. Battlefield epische Schlachten mit Fahrzeugen und viel Gewusel auf den Karten. Mittlerweile gleichen sich die Shooter immer mehr an. Das nächste COD bietet bestimmt auch ein paar Fahrzeuge ...

Fazit: Als Add-on zu BF4 wunderbar, wäre nett gewesen. Als Vollpreistitel mit falschem Namen never ever, dafür bietet es zu wenig.
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
seit ich voriges jahr die erste beta gezockt hab, hab ich das spiel nicht mehr angesehen. hat sich was getan? devilsreject spricht genau die punkte an, die mich damals schon störten...
 

thisisnotagame

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.04.2014
Beiträge
179
Reaktionspunkte
12
Wie sollte es denn besser sein? Es ist doch eigentlich nur eine MOD von/für BF4
Desweiteren ist es noch ziemlich unbalanced und die Grafik ist naja...nicht besser als bei BF4
Ich würde sagen wenn man nicht unbedingt Polizei spielen möchte kann man sich das Geld für Hardline sparen.
BF4 macht mehr Spaß da hat man Boote u. Panzer
 

MjrVenom

Benutzer
Mitglied seit
03.03.2009
Beiträge
87
Reaktionspunkte
0
Da muss ich DEVILSREJECT recht geben, ich spiele Battlefield seit 1942 und muss sagen dass BF Hardline einfach kein Battlefield mehr ist, sondern ein CS / CoD Klon. Beim Spielmodus Überfall benötigen die Runden ca. 5-10 Min. , der Spielmodus "Hotwire" ist einfach schlecht, da die Karten viel zu Klein dafür sind. Hardline ist für mich einfach eine Modifikation von bzw. für Battlefield 4. Sehr schade dass es zum Vollpreis verkauft wird, man hätte es wie BF Bad Company 2 Vietnam machen können. Aber mal sehen, vllt bemerkt EA an den Verkaufszahlen, dass sie in die Falsche Richtung damit gehen. Wenn ich Banken ausrauben möchte, spiele ich lieber PayDay 2, da kann man wenigstens seine Heists richtig Planen, und ist nicht so ein "Fast-Food-Shooter" ... Mal abwarten wie das neue Battlefield im Jahr 2016 wird, ich hoffe nur dass sie wirklich "zurück zu den Wurzeln gehen" vllt mit einem WW2 oder 2142 Setting ? ... und ich hoffe dass sie BF4 weiterhin supporten und nicht wie BF3 einfach "vergammeln" lassen. Da kann ich nur noch sagen "Tee trinken und abwarten"
 

Romim

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2013
Beiträge
301
Reaktionspunkte
43
Ich habe es nun ein paar Stunden gespielt und finde es doch etwas besser als gedacht. Trotzdem reicht mir das absoulut nicht für ein Vollpreisspiel, vorallem wenn man bereits bf4 besitzt. Es ist halt leider im Kern wirklich nur bf4 im Polizeisetting. Aber der Hotwire Modus hat mir gefallen. Zu Verfolgungsjagden kommt es bei den Militär-Battlefields ja eher selten. Ansonsten habe ich noch starke Bedenken bezüglich des Balancings, da die Polizeiwaffen, die man freischalten kann, deutlich bessere Werte aufweisen als die der Kriminellen. Außerdem ist der Rückstoß der starter-Waffen des " Opererators " ( Sturmsoldat ) viel zu stark, wirkt wie bei bf3 als wenn man ein MG aus der Hüfte abfeuert.
 

RobinNyan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.01.2015
Beiträge
164
Reaktionspunkte
28
Mir gefällt es nicht. einfach zu chaotisch.. jeder macht was er will, jeden kommt es nur auf kills an, keinem auf teamwork :/ kann natürlich sein dass das nur meine erfahrung ist, vielleicht bin ich auch einfach von csgo zu teamwork-verwöhnt
 

Emke

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.07.2010
Beiträge
1.645
Reaktionspunkte
170
Auch gespielt und bleibe bei meiner Meinung wie bei der 1. Beta: ein BF4 mit C&R Setting. Als Addon für ~30€ hätte ich es mir wahrscheinlich geholt, aber da es ja wieder Vollpreis mit Premium sein wird wirds wohl eher nix.
 

foxplayer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.11.2012
Beiträge
147
Reaktionspunkte
16
Muss ehrlich sagen, mich kann Hardline auch nicht wirklich begeistern. Es bietet zwar interessante Neuerungen, und das Snipern fühlt sich meiner Meinung nach wesentlich besser an als im dritten/vierten Teil, aber mir fehlt einfach das Teamplay und eine ruhigere Spielweise. Besonders auf der Bankraub-Map fand ich die Hektik unerträglich; Spawn-Kills am laufenden Band, Gegner die um die Map herumlaufen und dann vom scheinbar sicheren Stützpunkt aus angreifen .... Der Netcode ist zwar tatsächlich besser als im Vorgänger, aber es kommen immer noch sehr viele Situationen, in denen ich Maus und Tastatur einfach nur an die Wand schmeißen will, weil ich wieder und wieder gekillt werde, obwohl ich schon gefühlt eine Ewigkeit um die Ecke bin. Und der Hotwire-Modus, um den so viel Trara gemacht wurde, sieht zwar in der Theorie sehr geil aus, aber beim Anspielen war's für mich einfach nur öde.
 

devilsreject

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
660
Reaktionspunkte
138
WW2 oder 2142 Setting ? ...

Eine Fortsetzung des 2142 wäre absolut Wahsinn. Möglichst unverändert angepasst und in eine vernünftige
Engine gequetscht. WW2 wäre auch reizvoll, vorallem da der ganze Waffen Gadget High Tech Aufklärungsklimbim
erledigt wäre.

Ich sage immer Schuster bleib bei deinen Leisten. Das ein Spiel sich entwickelt ist klar, dass auch junges Klientel
angesprochen werden muss ist auch klar. Extrem gespannt bin ich darauf was Dice nun mit Battlefront macht, ich
ahne böses..
 

LastChapter

Benutzer
Mitglied seit
21.01.2013
Beiträge
90
Reaktionspunkte
9
Es spielt sich ganz ok. Allerdings finde ich das Movement extrem hektisch und gefühlt unrund. Als Vollpreistitel werde ich es mir nicht holen.
Da bleibe ich mit BF4 noch ein Weilchen glücklich. Jetzt wo es doch sehr rund läuft. ;)
 

Saji

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.11.2010
Beiträge
414
Reaktionspunkte
145
Besser als BF4? Keine Ahnung, hab BF4 ausgelassen weils mir am Anfang zu schlecht lief und im Grunde ein aufgebohrtes BF3 war, nur mit noch mehr COD-Anleihe. Und BF Hardline geht, meiner Empfindung nach, genau diesen Weg weiter. Mehr COD-alike, hektisches Movement, und dazu der selbe grafische Aufguss; logisch, selbe Engine und so weiter, aber ich finde die haben bei Hardline schon einige der Texturen aus BF4 recycelt. Wäre Hardline ein Addon zu BF4 würde ich mir wohl BF4 und Hardline zusammen kaufen, sofern der Preis bei Hardline stimmen würde. Aber 60 bis 70 Euro für ein Standalone Addon... nein danke, dafür bietet es zu wenig.
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.076
Reaktionspunkte
642
Schauen wir doch mal. 1: neue Waffen, 2: überarbeitetes Movement, 3: neues Setting, 4: neue Maps, 5: neue Spielmodi
Das einzige was BFHL mit BF4 gemeinsam hat, ist die Frostbite-Engine. Wenn das schon ausreicht um als Mod zu gelten, dann ist Titanfall ne Mod von HL2.

BFHL ist seit sehr langer Zeit der erste Shooter, der mich mal wieder halbwegs interessiert. Einfacher Grund: kein Militärsetting. Vor allem nicht mit amerikanischem Hurrah-Patriotismus. Stattdessen eher eine Mischung aus CS und alten Actionfilmen (Lethal Weapon) in der Solokampagne. Ich bin jedenfalls auf das Spiel gespannt.
 

DicknHals

Benutzer
Mitglied seit
10.04.2011
Beiträge
93
Reaktionspunkte
14
Über ein "Specops" Addon wie zu BF2 Zeiten hätte ich mich mehr gefreut ... das is einfach nur Crap in meinen Augen und hat nischt mit BF zu tun! Aber ok dann kann ich mir die Kohle sparen... -_-*
 

Saji

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.11.2010
Beiträge
414
Reaktionspunkte
145
Vor allem nicht mit amerikanischem Hurrah-Patriotismus.

Nein, dafür aber mit amerikanischen, stereotypen Cops und Gangstern. Als Gangster über Commo Rose ist "Danke" ein "Fuck you" und "Gern geschehen" ist "Fuck you, too". Ui, wie originell. :B

Du kannst es drehen und wenden wie du willst. Die Maps sind wohl größtenteils von BF3 (Dust Bowl sieht aus und fühlt sich an wie Operation Firestorm nur ohne Raffenerien und kleiner) und BF4 übernommen und inspiriert, die Textuten wurden teilweise 1:1 übernommen und die Spielmodi abseits von Conquest und (Team/Squad)Deathmatch werden im Laufe der Zeit eh untergehen. Bleibt das noch das überarbeitete Movement, das viele nicht mögen, und das neue Setting, das so neu nicht ist. Gut, statt Terroristen sind es nun Gangster die im Auto Gangstermukke hören. Ui, wie originell! :B

Die Waffen? Neu? Öhm... neu sind höchstens die Taser, und die kotzen mich jetzt schon an. Das einzig gute bisher an den Waffen ist die Art und Weise wie man die Accessoirs freischaltet. Statt erst drei Scopes zu erspielen die man gar nicht will kann man direkt gegen Ingamewährung ein Lieblingsteil kaufen. Und ich sehe schon die Shortcutpacks in Origin. Mmmh, EA hat es halt einfach drauf mit den Mikrotransaktionen.
 
Zuletzt bearbeitet:

solidus246

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.05.2011
Beiträge
1.582
Reaktionspunkte
329
Mir gefällt es nicht. einfach zu chaotisch.. jeder macht was er will, jeden kommt es nur auf kills an, keinem auf teamwork :/ kann natürlich sein dass das nur meine erfahrung ist, vielleicht bin ich auch einfach von csgo zu teamwork-verwöhnt

Dein Glück hätte ich gerne. Immer nur Russen abbekommen. Seitdem nur noch ESL :-D
 

Kwengie

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.12.2010
Beiträge
2.616
Reaktionspunkte
143
also mir hat das Videomaterial bisher vollkommen gereicht, daß dies eigentlich Battlefield 4 mit bloß anderen Skins ist. Mein Ersteindruck hat mich noch nie getäuscht und ich kann mich daher auch auf dieses verlassen.
Wollen wir uns nichts vor machen, Battlefield: Hardline wird unter Umständen ein besseres Battlefield 4 werden, wie dieses eigentlich hätte raus kommen sollen, aber in Hardline kommen nur andere Skins zum Tragen.
Dice kann seit Battlefield: Bad Company 2 keine anständigen Battlefields mehr programmieren, weil der Boss will, daß Battlefield eher ein CoDfield wird, weil es nur noch um die Kohle geht.
Mit Hardline sollen erstaunlicherweise nicht die CoD-Community angesprochen werden, sondern die GTA-Gemeinde.

Außerdem finde ich die Gasmaskenmenschen voll schrullig und in der Realität läuft auch kein Gangster damit stundenlang rum oder, wenn ich an die armen russischen Soldaten in Battlefield 3 denke. Militärisches Equipment wie Panzerfäuste in einem Polizei-Gangster-Setting? Passt irgendwie nicht zusammen.

Wie Battlefield: Hereos (BF:H!!!!) oder Battlefield: Play4Free geht auch dieses Battlefield spurlos an mir vorüber, denn ich möchte langatmige Spiele haben und keine schnellen, wie EA dieses Battlefield bewirbt. Eine Runde dauert demnach offensichtlich nur noch drei Minuten und dafür soll ich 60,00 bis 70,00 Euro hinblättern zuzüglich den Premium-Kosten?
... und mit Premium wird das Spiel auch nur noch teurer und das Doofe ist, daß man sich seit Battlefield 3 die Katze im Sack kauft und ich verstehe nicht, daß die Spieler sich immer darauf einlassen.
Schade nur, daß EA sich das Geld nicht einfach eingesteckt hat und untergetaucht wäre...

Ich habe vor kurzem beide Battlefields, also 3 und 4, nacheinander gespielt. Zwischen den Spielen liegen Welten und die Grafik in Battlefield 4 hat mir gefallen, die in Battlefield 3 sieht auch nicht schlecht aus (die Demo-Map von Battlefield 3)
In Battlefield 4 gefiel mir einfach die Aufmachung nicht, zu sehr an Windows 8 angelehnt und ich habe am Rundenende die Rubrik der Statistik vermisst, weil ich sehen wollte, wieviele ich gemessert habe.
Battlefield 3 halte ich einfach für das rundere Battlefield, obwohl dieses Battlefield schon seine CoD-Anleihen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

BiJay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
2.493
Reaktionspunkte
429
Habe die Beta angespielt und wurde ins Chaos hineingeworfen. Ohne wirklich zu wissen, was ich machen muss, bin ich durch die Karte gegeistert und irgendwo war immer ein Gegner, der mich zuerst sah. Ich komm mir total verloren vor, da ich nicht weiß, woher die Gegner eigentlich kommen. Das Feedback der Waffen ist mäßig, ich kann nicht einmal genau sehen, wohin ich schieße. Die erste Sniperwaffe hat z.B. einen starken Bulletdrop, aber ich konnte nicht wirklich ausmachen, wie stark genau. Für Battlefield-Neulinge finde ich Hardline überhaupt nicht einsteigerfreundlich. Weiß nicht, ob ich überhaupt noch mehr Runden spielen will, um die Karten und Waffen/Klassen zu lernen. Es scheint auch ein starker Grind zu sein, um neue Ausrüstung freizuschalten. Bin ja eher der Meinung, das Spiel ist einfach nichts für mich. Soll doch die CoD-Generation damit ihren Spaß haben. :-D

PS: Ich habe auch Battlefield 4 Beta gespielt und fand, dass es nichts für mich war, obwohl ich da schon etwas mehr klar kam. Dachte mit einem frischen Setting, wird es vielleicht anders.
 

k4lle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.01.2015
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Ich war anfangs skeptisch was BFHL betraff. Die Beta 2014 war auch sehr durchwachsen und gefiel mir alles andere als gut.


Gestern habe ich dann wie fast jeder andere Battlefield Fan angefangen die Beta zu spielen und ich muß sagen... WoW.
Finde das HL sich völlig anders spielt als BF4. Ich habe mich auch gleich zurecht gefunden. Mit BF4 bin ich nie warm geworden.
Aus meiner Sicht, ist BF4 auch der schlechteste Teil aller BF Spiele. Bis heute noch Baustelle.

BFHL habe ich mir gestern vorbestellt und ab März kann BF4 dann in Rente gehen.

Über ein muß ich mich allerdings noch auslassen...

Battlefield mit CoD zu Vergleichen ist lächerlich.

Habe den ersten Teil von MW und letztes Jahr Ghost und AW angezockt.

Grafik, Movement UND der Recoil sind bei CoD ein absoluter Witz.

Jeder eingefleischte BF Spieler lacht darüber!!!!
 

devilsreject

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
660
Reaktionspunkte
138
Battlefield mit CoD zu Vergleichen ist lächerlich.

Es geht nicht um den direkten Vergleich, sondern darum das sich die Spiele immer weiter annähern, dies hat numal zur Folge, dass Spiele sich selbst vergleichbar machen.
Glücklicherweise sind Geschmäcker verschieden, klar für mich jedoch ist, dass ich anstelle BF Hardline lieber Counter-Strike spiele. Und selbst wenn BF4 nicht mehr das
klassische Battlefield darstellt, bietet es mir im Vergleich zu Hardline wenigstens das BATTLEFIELD :)
 

Kwengie

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.12.2010
Beiträge
2.616
Reaktionspunkte
143
...
Battlefield mit CoD zu Vergleichen ist lächerlich.

...


- woher kommt denn das Premium-Modell, wenn der Bezahldienst von CoD nicht Pate stand?
- woher kommt der Begriff "Kill-Streiks" und was hat das in einem teamorientieren Shooter verloren?
- warum sind die Karten kleiner geworden, haben kaum noch Fahrzeuge vorzuweisen?
- wollte EA nicht mit Battlefield 3 CoD vom Thron stoßen?
- soll nicht mit diesem Neu-Battlefield speziell die CoD-Community angesprochen werden?
- warum erscheint Battlefield seit Battlefield 3 immer ein paar Tage vor einem neuen CoD?


Wenn Du die Serie kennst, dann weißt Du auch, daß diese sich seit dem Konsolen-Battlefield stark gewandelt hat und nix mehr ist, wie es früher war.
Und Du weißt sicherlich auch, daß EA seit BF: 3 eine CoD-Manie hat und meint, daß aufgrund des größeren Absatzes ein CoD in Battlefield stecken muß.
Mir als Entwickler/ Publisher wäre das scheiß egal, denn mir würde es darum gehen, daß mein Spiel geliebt wird und meine Firma auf die Kundschaft eingeht. Das macht EA gar nicht mehr.
 

k4lle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.01.2015
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Abgesehen von den Kommerziellen Absichten sehe ich das völlig anders.
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.076
Reaktionspunkte
642
- woher kommt denn das Premium-Modell, wenn der Bezahldienst von CoD nicht Pate stand?
- woher kommt der Begriff "Kill-Streiks" und was hat das in einem teamorientieren Shooter verloren?
- warum sind die Karten kleiner geworden, haben kaum noch Fahrzeuge vorzuweisen?
- wollte EA nicht mit Battlefield 3 CoD vom Thron stoßen?
- soll nicht mit diesem Neu-Battlefield speziell die CoD-Community angesprochen werden?
- warum erscheint Battlefield seit Battlefield 3 immer ein paar Tage vor einem neuen CoD?


Wenn Du die Serie kennst, dann weißt Du auch, daß diese sich seit dem Konsolen-Battlefield stark gewandelt hat und nix mehr ist, wie es früher war.
Und Du weißt sicherlich auch, daß EA seit BF: 3 eine CoD-Manie hat und meint, daß aufgrund des größeren Absatzes ein CoD in Battlefield stecken muß.
Mir als Entwickler/ Publisher wäre das scheiß egal, denn mir würde es darum gehen, daß mein Spiel geliebt wird und meine Firma auf die Kundschaft eingeht. Das macht EA gar nicht mehr.
Du vermischt Ähnlichkeiten im Geschäftsmodell mit Ähnlichkeiten im eigentlichen Spiel.

Davon abgesehen denke ich, es spricht nichts dagegen über den Tellerrand zu schauen und sich von gut funktionierenden Elementen der Konkurrenz beeinflussen zu lassen. Was passiert wenn Entwickler sich im Keller einschließen und konsequent etablierte Genrestandards ignorieten, haben wir an der Urversion von FFIX gesehen.
 

devilsreject

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
660
Reaktionspunkte
138
Nun die Ähnlichkeiten sind nunmal vorhanden im Geschäftsmodell sowie im Spiel selbst. Und mit Hardline wird ganz klar ein weiterer Schritt Richtung COD und Counter-Strike geboten. Ich habe es ja selbst in der Hand mich für oder gegen das Spiel zu entscheiden, trotzdem oder gerade weil ich die Battlefield und COD Reihe kenne merkt man deutlich die Annäherung.

Natürlich findet eine marktgerechte Anpassung statt. Vollkommen logisch ist auch das sich Publisher gewinnorientiert ausrichten. Deshalb muss ich als Fan der Reihe allerdings nicht alles absegnen und schlucken, was ich mit Hardline auch nicht machen werde. Mit BF3 und BF4 zogen enorme Probleme in das Spiel ein. Zudem stört es mich, dass ich mir ein Titel zum Vollpreis kaufen soll und im Anschluss Premium zusätzlich erweben muss um ALLE Inhalte komplett zu nutzen. Vorallem für alte Karten leicht aufgehübscht.. Aber gut auch das kann jeder anders sehen.

Für bedenklich halte ich es trotzdem, dass man von der Battlefield Reihe, welche bestimmte Erwartungen in den Fans hervorruft, immer weiter versucht abzuweichen. Gleiches bei Resident Evil, die alten Teile als Remake schlagen aktuell sehr gut ein, die Fans bestätigen das die neuen Teile vom Ursprung zu weit entfernt sind.
 

Kwengie

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.12.2010
Beiträge
2.616
Reaktionspunkte
143
Du vermischt Ähnlichkeiten im Geschäftsmodell mit Ähnlichkeiten im eigentlichen Spiel.

Davon abgesehen denke ich, es spricht nichts dagegen über den Tellerrand zu schauen und sich von gut funktionierenden Elementen der Konkurrenz beeinflussen zu lassen. Was passiert wenn Entwickler sich im Keller einschließen und konsequent etablierte Genrestandards ignorieten, haben wir an der Urversion von FFIX gesehen.

Da verwechselst Du etwas, aber EA hat das sehr aggressiv betrieben und ist letztendlich an Battlefield 4 gescheitert, weil dieser überzogene Ehrgeiz einfach nichts bringt. Es soll einfach nicht sein, daß Battlefield CoD vom Thron stößt und man sollte sich auch mit dem zweiten Platz zufrieden geben.
Jedenfalls stehe ich nicht so auf schnelle Action und mit Battlefield bin ich auch in die Jahre gekommen, bin kein junger Hüpfer mehr und EA sollte eher auf diese Community stolz sein, die dieser Serie jetzt über 13 Jahre die Treue hält und sozusagen zur Stammkundschaft gehört.
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.076
Reaktionspunkte
642
Da verwechselst Du etwas, aber EA hat das sehr aggressiv betrieben und ist letztendlich an Battlefield 4 gescheitert, weil dieser überzogene Ehrgeiz einfach nichts bringt. Es soll einfach nicht sein, daß Battlefield CoD vom Thron stößt und man sollte sich auch mit dem zweiten Platz zufrieden geben.
Jedenfalls stehe ich nicht so auf schnelle Action und mit Battlefield bin ich auch in die Jahre gekommen, bin kein junger Hüpfer mehr und EA sollte eher auf diese Community stolz sein, die dieser Serie jetzt über 13 Jahre die Treue hält und sozusagen zur Stammkundschaft gehört.

Du sagst es ja selbst: Die Kundschaft, von der du da redest wird älter. Während du von EA Loyalität dieser Zielgruppe gegenüber einforderst, hat die Zielgruppe wiederum kein Problem damit, ihren Spiele konsum einzuschränken oder komplett abzustellen, wenn mehr und mehr berufliche oder familiäre Verpflichtungen die Zeit rauben. Wenn EA nicht irgendwann nur noch eine kleine Nische ansprechen will, müssen sie wohl oder übel auch jüngere Spieler (mit) ansprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten