ASUS Z170-A - Core i7-6700K übertakten

AtwoodHD

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
ASUS Z170-A - Core i7-6700K übertakten

Hallo, ich habe mir schon damals in einem Forum etwas Hilfe geholt zwecks OC und Undervolten und wollte gerne mal eine 2te Meinung hören vielleicht habe ich eventuell was vergessen übersehen was anders oder noch eingestellt werden muss.


Ich habe bei dieser Hardware:


LG Electronics GH24NSD1 DVD-Writer SATA inter
140x140x25mm be quiet! Silent Wings 3 1000 U
16GB (2x 8192MB) G.Skill RipJaws VKB schwarz (Up to 3200MHz und 1.35V)
Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz So.1151 WOF
250GB Crucial MX200 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s
Asus Z170-A Intel Z170 So.1151 Dual Channel
be quiet! Dark Rock 3 Tower Kühler
500GB Crucial MX200 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s
8GB Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Goes Li
500 Watt be quiet! Straight Power 10-CM Modul


Folgende Einstellungen vorgenommen:


Imgur: The most awesome images on the Internet
Imgur: The most awesome images on the Internet
Imgur: The most awesome images on the Internet


Habe ich eventuell zu wenig VCore? Ab 1.170V läuft Linx gar nicht mehr schmiert direkt ab sind immerhin nur 0.30V mehr.


Sollte ich die LLC nutzen? (Um etwas Stabilität zu bekommen?)
Bei diesen Werten:


https://www.drwindows.de/attachments/165076d1497527564-windows-10-pc-1.jpg
https://www.drwindows.de/attachments/165077d1497527564-windows-10-pc-2.jpg
https://www.drwindows.de/attachments/165078d1497527564-windows-10-pc-3.jpg
https://www.drwindows.de/attachments/165079d1497527672-windows-10-pc-4.jpg
https://www.drwindows.de/attachments/165080d1497527672-windows-10-pc-5.jpg
https://www.drwindows.de/attachments/165081d1497527705-windows-10-pc-6.jpg
https://www.drwindows.de/attachments/165082d1497527705-windows-10-pc-7.jpg




Beitrag eines Users den ich nicht ganz nach voll ziehen kann :/


Die CPUVID ist definitiv zu hoch und die Package Voltages sind praktisch nicht gegeben.
VCCPLL und VTTIN auf Höhe der CPUTIN.


Die DRAM Voltage de RAMs geht bis 1.35V ich kann aber nur 1.3530 einstellen wenn ich 1.35 eingebe eventuell zu viel?


Die CPU Sync all Cores da drunter aber auf Auto sollte ich um Stabilität hinein zu bekommen eventuell einen festen Wert setzen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ich versteh jetzt nicht ganz - du hast auf dem zweiten Bild einen Vcore von 1.2 Volt, redest aber davon, dass 1,7V "nur" 0,3V mehr seien ^^ Hast du Doch vertan? Falsches Bild? So oder so: beim VCore geht nicht viel, da ist normalerweise bei 1,4 Volt definitiv Schluss.

Und wie hast du denn den Multiplikator eingestellt, bzw. was ist überhaupt Dein Zieltakt, der nicht klappt?
 
TE
A

AtwoodHD

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Meine VCore ist 1.200V bei 1.170V ist Schluss da bricht die Stabilität das Rechners beim Linx Stresstest zusammen. Deshalb die Frage ob 0.030V mehr also 1.200V nicht zu wenig sind für die Stabilität und Leistungsfähigkeit des Rechners auch wenn Linx ohne Probleme durchläuft?

Mein Ziel ist es zu undervolten beim Standard Takt der CPU und den RAM auf 3200MHz zu OC mit angepassten Timings und DRAM Voltage.

Die CPU wollte ich da es auf Sync steht und unten alles auf Auto ist auf einen festen Wert setzen damit (nach meiner Logik her) mehr Stabilität ins System kommt, weil Auto ist ein weit reichender Begriff?

Die LLC wollte ich nutzen, weil ich davon bisher nur gutes gehört habe und fragen ob es in meinem Fall überhaupt Sinn macht Sie zu nutzen usw. (Kenne mich da nicht so aus)

Und ich möchte sofern möglich die VID senken (die muss sich ja auch irgendwelchen Werten zusammen setzen) das die VID an sich nicht verstellbar ist weiß ich aber vielleicht geht es anhand anderer Werte. ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Meine VCore ist 1.200V bei 1.170V ist Schluss da bricht die Stabilität das Rechners beim Linx Stresstest zusammen. Deshalb die Frage ob 0.030V mehr also 1.200V nicht zu wenig sind für die Stabilität und Leistungsfähigkeit des Rechners auch wenn Linx ohne Probleme durchläuft?
ach so, ich hab das jetzt so gelesen, dass du 1,7 Volt, also MEHR Spannung gegeben hast.

Mein Ziel ist es zu undervolten beim Standard Takt der CPU und den RAM auf 3200MHz zu OC mit angepassten Timings und DRAM Voltage.
klappt es denn mit CPU-Undervolt und RAM mit weniger Takt? Ich bin da auch kein Experte, aber an sich wird das RAM doch separat eingestellt, so dass die Spannung der CPU egal sein soll. Es kann aber sein, dass die CPU so oder so eben nicht mit nur 1,17 V läuft.

Was erwartest Du Dir überhaupt von dem Undervolten? Viel bringt das ja nicht... so ne CPU braucht bei voller Last inkl. Mainboard ja eh nur um die 100-120W.
 
TE
A

AtwoodHD

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Ja, hatte eine 1 vergessen sorry :/ Ja, so habe ich auch Gedacht 1.17V möchte ich auch nicht erreichen sondern eher die Frage obs 1.20V genug sind :/ ob der PC mit weniger Takt läuft ich denke ja ist aber nicht Sinn und Zweck der Sache wenn Linx mit 3200MHz schon sauber durchläuft sollte das mit 2133MHz auch kein Problem sein.

Der PC lief ja 4 Monate ohne Probleme bis Redstone 2 raus kam und ich BIOS Update + das neue Windows 10 gemacht hatte kam der komische Fehler nach 1 1/2 Wochen Betrieb.

Beim Undervolten erwarte ich niedrigere Temperaturen der CPU mehr eigentlich nicht. :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Also, Temperaturen sind ja mit modernen CPUs und Kühler echt kein Thema mehr. Der Dark Rock 3 ist ja eh ein Mega-Kühler. Da brauchst Du Dir nicht mal ansatzweise Gedanken drüber zu machen. Selbst mit krassem OC wäre die Temperatur bei DEM Kühler ganz sicher nicht der Grund, warum man scheitert ;)
 
TE
A

AtwoodHD

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Ich habe den kleineren Dark Rock 3 nicht den großen :-D

Meine CPU war damals ungeköpft mit Linx fast 80 Grad warm :-D

Also was mache ich nun um auf den Startpost zurück zu kommen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ich habe den kleineren Dark Rock 3 nicht den großen :-D
schon klar, aber selbst ein Kühler für 30-40€ reicht ohne OC dicke aus ;)

Meine CPU war damals ungeköpft mit Linx fast 80 Grad warm :-D
ist das ein Test-Tool? Das belastet die CPU natürlich viel mehr, als es jemals in der Praxis vorkommen wird. Oder aber du hast vlt zu wenig Anpressdruck, oder zu viel Paste drauf.

Also was mache ich nun um auf den Startpost zurück zu kommen?
also, ich würde die Spannung einfach etwas höhrer einstellen. Die CPU wird ja bei Standardspannung selbst von einem 10€-Kühler "ausreichend" gekühlt. ^^
 
TE
A

AtwoodHD

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Sollte ich den OC deiner Meinung nach? Muss ja nicht viel sein reicht ja wenn es ein wenig mehr ist. ^^ Ich glaube das undervolten hat so keinen Sinn außer den Temps :-D
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Sollte ich den OC deiner Meinung nach? Muss ja nicht viel sein reicht ja wenn es ein wenig mehr ist. ^^ Ich glaube das undervolten hat so keinen Sinn außer den Temps :-D

also, ich würde an sich erst dann übertakten, wenn die Leistung in Games irgendwann etwas schwächelt. Ansonsten bringt das auch gar nicht sooo viel, wie man denkt. Es sind ja auch keine +20% Takt drin, und wenn du vlt +10% hast, dann sind es in einem Game MAXIMAL +10% an FPS. Das spielt an sich nur eine Rolle, wenn du nur weniger als 40 FPS hast.
 
Oben Unten