• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Neue Grafikkarte für 700-800€

Komighals

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.06.2016
Beiträge
23
Reaktionspunkte
0
Neue Grafikkarte für 700-800€

Hallo,

ich überlege momentan meinen PC aufzurüsten, und zwar würde ich gerne mit der Grafikkarte anfangen.
Erstmal kurz zu den Eckdaten:

- ASUS GTX 1070 Strix OC
- i7 6700k
- 16GB Ram 3200mhz
- 700 Watt be quiet! Straight Power 10-CM Modular 80 Gold (TDP der 2080 sollte da wohl kein Problem sein)
- Monitor: ASUS SWIFT PG278QR (WQHD, 165Hz, 1ms, G-Sync)
- AS Rock Z170 Extreme 4

Wie die Eckdaten schon aussagen, möchte ich einen WQHD Monitor mit 165hz betreiben, aktuell leistet meine 1070 da noch gute Dienste, bei den maximalen Einstellungen laufen die meisten Spiele bei 60+ FPS. Aber da der Monitor nunmal 165hz fähig ist, möchte ich diese auch ansatzweise erreichen.

Mein Preislimit liegt bei 750€, wobei ich notfalls auch auf maximal 800€ gehen würde (auch wenn es mir echt schwer fällt).
Aufgrund von G-Sync und der geforderten Leistung fällt AMD wohl raus, die einzige Option die ich da sehe wäre die RTX 2080.
Nur machen mir bei der RTX 2080 die unverschämt niedrigen 8GB VRAM Sorge, die hat ja meine 1070 schon (und ja ich weiß, dass es jetzt GDDR6 ist).
Ein Beispiel: Resident Evil 2 Remake frisst schon, an die 7GB VRAM, ist die RTX 2080 da überhaupt zukunftssicher, weil für den Preis erwarte ich das?

Die zweite Frage wäre: Inwiefern bremst der i7 6700k die RTX 2080 aus? Ist das noch im Rahmen, oder sind das deutliche Performanceeinbußen?
Vor 3 Jahren sagte man mir nämlich noch, mann bräuchte keinen i7 und ich solle den i5 6600(k) nehmen. Heute bin ich froh wenigstens HT zu haben.

Dritte Frage: Welches Modell der RTX 2080 ist zu empfehlen? Auf Mindfactory ist das ASUS STRIX OC Modell das beliebteste. Zwar auch das teuerste Modell, aber ich habe auch sehr gute Erfahrungen mit meinem 3 Jahre alten GTX 1070 Asus Modell gemacht.

Letzte Frage: Gibt es irgendwelche negativen Meldungen über die 2080? Weil die 2080ti soll ja schon Probleme machen. Gibts sowas bei der 2080 auch?

MfG
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.748
Reaktionspunkte
7.358
Grafikkarte ? In der Preisklasse bis 750 EUR ?

Wäre mein Favorit wenn ich nicht mehr ausgeben würde wollen:

https://www.mindfactory.de/product_...G-OC-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1277182.html

Ich lasse auf meine MSI GTX 1070 Gaming X nichts kommen. Die MSI war definitiv kein Fehlkauf und die nächste Grafikkarte wird bei mir höchstwahrscheinlich wieder eine von MSI werden und garantiert wieder eine Geforce. Und für knapp unter 700 EUR eine RTX 2080 (in einer OC-Version) zu bekommen ist imho für Nvidia-Verhältnisse schon top.

Wenn ich bei mir die GPU wechsle (vermutlich irgendwann in der 2. Jahreshälfte) schiele ich aktuell auch auf die RTX 2080 von MSI. Je nach dem Preislevel (sollte der Preis noch etwas fallen) würde ich die MSI RTX 2080 Gaming X Trio bevorzugen. Die liegt aber aktuell rund 60 EUR über Deinem Preislimit. Aber ich habe wenn man so will den Vorgänger aus der 1070er Reihe (GTX 1070 Gaming X). Oder ich schlucke die 60 EUR halt. Je nachdem wie sich die Lage so entwickelt. ;)
 
TE
K

Komighals

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.06.2016
Beiträge
23
Reaktionspunkte
0
Der Preis ist für ne 2080 wirklich gut, aber die Rezensionen machen mir Sorgen, von 4 Rezensionen sind 3 negativ und 2 sprechen sogar über Artefaktbildung.

Die ASUS Strix Oc 2080 kostet zwar freche 800€ aber hat viel bessere Bewertungen und wurde über 2000mal gekauft, und ich kann über meine 1070 asus bis auf den damaligen Preis auch nur gutes berichten.
Deswegen schwanke ich momentan.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Der Preis ist für ne 2080 wirklich gut, aber die Rezensionen machen mir Sorgen, von 4 Rezensionen sind 3 negativ und 2 sprechen sogar über Artefaktbildung.
Das müssen defekte Exemplare sein, die man selbstverständlich umtauschen kann. Bei den Texten zu den Bewertungen siehst du ja auch rechts den Daumen: RMA nur 2%, d.h. nur 2% haben die Karte reklamiert bei bisher gut 130 Verkäufen. Und GANZ sicher haben nicht 20% diese Probleme, haben die Karte aber nicht zurückgesendet ;)

D.h. von den über 130 Kunden haben sich halt bisher einfach nur eher die gemeldet, die was zu meckern hatten. Eine verlässlichere Wertung braucht noch deutlich mehr Käufer.


Nebenbei: Du bist Dir über das Leistungsplus im Klaren? Denn wo viel Geld, wenn du eh schon eine GTX 1070 hast, ist ja nicht ohne. Von den 165 Hz hast du auch dann Vorteile, wenn du nur 60-70 FPS hast.
 
TE
K

Komighals

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.06.2016
Beiträge
23
Reaktionspunkte
0
Aber die ASUS Version hat 10x so viele Käufer und trotzdem eine bessere Bewertung. Aber ich weiß was du meinst.

Ja ich bin mir dessen bewusst, Leistungsplus von ungefähr 50%, aber du hast Recht ohne ist es natürlich nicht.
Aber die 165hz bringen mir bei 60 FPS doch kaum was, eher dann G Sync. Kannst du mir die Vorteile erläutern?
Nur die 8GB VRAM machen mir Sorgen, aber ich bezahle keine 500€ Aufpreis für die 2080ti mit 11 GB VRAM.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Aber die ASUS Version hat 10x so viele Käufer und trotzdem eine bessere Bewertung.
Wieso "trotzdem" ? Das ist ja der Punkt: die von MSI wurde noch nicht oft genug verkauft, um genug Meinungen zu "generieren". Wenn die MSI jetzt bei zB 50 Meinungen immer noch sehr schlecht dastünde, wäre ich skeptischer. Aber bei nicht mal 10 Meinungen ist die Chance hoch, dass sie nicht repräsentativ sind. Das wären sie übrigens auch dann nicht, wenn es zB 4 Meinungen mit je 5 Sternen wäre.

Ganz allgemein geben Leute eher eine Meinung ab, wenn sie was zu meckern haben, daher sollte man einen schlechten Schnitt nicht zu ernst nehmen, wenn es erst wenige Meinungen gibt.




Ja ich bin mir dessen bewusst, Leistungsplus von ungefähr 50%, aber du hast Recht ohne ist es natürlich nicht.
Aber die 165hz bringen mir bei 60 FPS doch kaum was, eher dann G Sync. Kannst du mir die Vorteile erläutern?
Auch ohne Gsync wirst du bei nur 60 FPS ein "weicheres" Bild haben als wenn der Monitor nur 60 Hertz schafft, und Du wirst auch ein Bild, wenn es fertig berechnet wurde, früher sehen als wenn der Monitor nur 60 Hz hätte, weil er bei 165 Hz natürlich viel öfter "updatet". Bei Gsync sowieso, da updatet der Monitor das Bild, sobald die Grafikkarte eines berechnet hat. Falls der Monitor GSync hat und du es aktivierst, dann wirst du natürlich keinen Unterschied zu einem Gsync-Monitor mit nur 60Hz haben, wenn die GTX 1070 nicht mehr als 60 FPS schafft.

Nur die 8GB VRAM machen mir Sorgen, aber ich bezahle keine 500€ Aufpreis für die 2080ti mit 11 GB VRAM.
Sorgen brauchst du Dir auf keinen Fall zu machen, die Spieleentwickler werden ja nicht ihre Spiele so gestaltet, dass sie erst mit 10GB oder mehr auf hohen Details flüssig laufen, obwohl kaum eine Grafikkarte mehr als 8GB hat. Jedenfalls nicht in den nächsten 3-4 Jahren und mit Ausnahme von ganz extremen "Ultra"-Modi, die man speziell auf high-End-Karten auslegt.
 
Oben Unten