Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

DarkSnake100

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.12.2002
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

hallo zusammen,

ich hab mir ein neues System zusammengestellt, was wie folgt aussieht:

Intel Core2Duo 6750 (momentan Boxed Kühler, hab aber auch nen Scythe KamaCross)
Gigabyte DS3-P
2x1024 MB Corsair DHT DDR2-800er Kit
MSI Geforce 8800GT 512MB OC
450er Corsair Netzteil
Creative X-Fi Fatal1ty Champion Series


und hab noch "alte" komponenten wie:
250GB Samsung Spinpoint
DVD-Laufwerk
DVD-Brenner

und das alles verbaut in einem Sharkoon Rebel 9 Value Edition

Das System läuft momentan Speichertechnisch im SingleChannel. Betriebssystem ist Win XP Pro (32-bit). Bios ist version F9, aller Treiber auf dem neuesten Stand. Der normale Windowsbetrieb ist total problemlos, nur sobalt ich 3D Spiele laufen hab, hängt sich der Rechner binnen 20 Minuten auf, so z.b. bei Colin McRae Dirt, Call of Duty 4, oder dem langen Intro von "The Witcher".

Ich hatte das System auch schon im DualChannel Betrieb, mit gleicher Problematik. Mein System hat auch ein Problem mit dem 3d Mark 03, wo es dann gerne nen Absturz beim CPU Test (der mit den Flugzeugen) abstürzt bzw. mit einen Fehler ausschmeißt das NV4_irgendwas nicht korrekt ausgeführt werden kann.

Nun wollte ich mal fragen woraus sich das problem wohl ergibt!? ich hab auch schon mehrfach Windows neu aufgesetzt um halt keine alten treiberleichen zu haben, aber das hat nichts gebracht, das fehlerbild bleibt immer gleich. Ist es ein Problem mit der GraKa? dem Board? dem Speicher? Netzteil? CPU schließe ich aus, weil die nach 10 Stunden Prime95 keinen Fehler brachte und auf 42°C lief.

Ich Bin für jede hilfe dankbar und hoffe das ich auch dem System nun auch mal was vernünftig spielen kann was über die grafischen Ansprüche von Solitair hinaus geht.

Ich bin auch für Tipps zu Bios-Settings, Spiele-Settings, Systemkonfig und Stabilitätstests dankbar.
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

wie heiß wird den die grafikkarte ? lass es am besten mitloggen während eines 3dmark durchlaufes .
 
TE
D

DarkSnake100

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.12.2002
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

mastermaisi777 am 13.01.2008 12:37 schrieb:
wie heiß wird den die grafikkarte ? lass es am besten mitloggen während eines 3dmark durchlaufes .

kann ich gerne tun, mit welchem programm geht das denn am besten, dass es mir auch den report speichert, wenn das system abstürzt... ich hatte mal ne demo von everest ultimate und fand es recht katastrophal von der übersicht, ausserdem konnte ich einige bereiche die mich itneressierten nicht einsehen, weil es nur als demo lief... wäre sisoft sandra ne alternative dafür`?
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

DarkSnake100 am 13.01.2008 12:32 schrieb:
P35 DS3-P? Oder 965?

2x1024 MB Corsair DHT DDR2-800er Kit
Kannst Du da mal die ganz genaue Bezeichnung posten, oder am besten einen link?
Von Prinzip her brauchen die Dinger alle erhöhte Spannung...einige 1,9V, die meisten sogar 2,1V oder selten sogar 2,4V.
Das ist ne ganz beliebte Fehlerquelle, daß die mit den standardmäßigen 1,8V betrieben werden und dementsprechend instabil sind.
Am besten schreibst Du mal alles auf (Takt, Timings) oder machst einen screenshot mit CPU-Z oder einem vergleichbaren Programm.

MSI Geforce 8800GT 512MB OC
Welchen Treiber nutzt Du? Und bitte auch hier die ganz genaue Bezeichnung!
Nicht "na den neuen von der homepage", sondern etwas wie "163.2 Win Vista 64bit WHQL vom 19.12.2007"

und hab noch "alte" komponenten wie:
250GB Samsung Spinpoint
Wenn die Platte die alte ist, muß ich fragen, ob Du die im zuge des Neubaus des Systems formatiert hast, oder ob da noch alte Dateien rumlungern...zum Beispiel ne alte Windows-Installation oder Treiber einer alten Grafikkarte.
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

DarkSnake100 am 13.01.2008 13:00 schrieb:
mastermaisi777 am 13.01.2008 12:37 schrieb:
wie heiß wird den die grafikkarte ? lass es am besten mitloggen während eines 3dmark durchlaufes .

kann ich gerne tun, mit welchem programm geht das denn am besten, dass es mir auch den report speichert, wenn das system abstürzt... ich hatte mal ne demo von everest ultimate und fand es recht katastrophal von der übersicht, ausserdem konnte ich einige bereiche die mich itneressierten nicht einsehen, weil es nur als demo lief... wäre sisoft sandra ne alternative dafür`?
da nimmst du den rivatuner . lad dir den mal runter dann gehst du auf das obere customize dann auf das symbol mit einem chip über den eine lupe .
 
TE
D

DarkSnake100

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.12.2002
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

keithcaputo am 13.01.2008 13:01 schrieb:
DarkSnake100 am 13.01.2008 12:32 schrieb:
P35 DS3-P? Oder 965?

P35 DS3-P Rev. 1.1

2x1024 MB Corsair DHT DDR2-800er Kit
Kannst Du da mal die ganz genaue Bezeichnung posten, oder am besten einen link?
Von Prinzip her brauchen die Dinger alle erhöhte Spannung...einige 1,9V, die meisten sogar 2,1V oder selten sogar 2,4V.
Das ist ne ganz beliebte Fehlerquelle, daß die mit den standardmäßigen 1,8V betrieben werden und dementsprechend instabil sind.
Am besten schreibst Du mal alles auf (Takt, Timings) oder machst einen screenshot mit CPU-Z oder einem vergleichbaren Programm.
[/quote]

ist dieser Speicher:
Herstellernummer
TWIN2X2048-6400C4DHX

Gesamtkapazität
2048 MB

Anzahl Module
2

Bauform

DIMM

Typ

SDRAM-DDR2

Standard
DDR2 - 800 (PC2 - 6400)

Timings

CAS Latency (CL) 4
RAS-to-CAS-Delay (tRCD) 4
RAS-Precharge-Time (tRP) 4
Row-Active-Time (tRAS) 12

Anschluss

240-pin

Spannung
2,1 Volt

Spannungsbereich
ab 2,1 Volt bis 2,2 Volt

(hab den link zum shop nicht gepostet weil ich nicht wusste, ob das hier erlaubt ist.)

so laut CPU-Z:

Chipset & Memory
Northbridge Intel P35/G33/G31 rev. A2
Southbridge Intel 82801IR (ICH9R) rev. 02
Graphic Interface PCI-Express
PCI-E Link Width x16
PCI-E Max Link Width x16
Memory Type DDR2
Memory Size 2048 MBytes
Memory Frequency 400.0 MHz (5:6)
CAS# Latency (tCL) 5.0 clocks
RAS# to CAS# (tRCD) 5 clocks
RAS# Precharge (tRP) 5 clocks
Cycle Time (tRAS) 18 clocks
Command Rate (CR) 2T

http://img246.imageshack.us/my.php?image=cpuzkn6.jpg

MSI Geforce 8800GT 512MB OC
Welchen Treiber nutzt Du? Und bitte auch hier die ganz genaue Bezeichnung!
Nicht "na den neuen von der homepage", sondern etwas wie "163.2 Win Vista 64bit WHQL vom 19.12.2007"
[/quote]

laut gpu-z:

bios: 62.92.12.00.04
driver: nv4_disp 6.14.11.6921 (ForceWare 169.21) /XP

die werte von GPU-Clock und default-clock sind gleich und sehen so aus:

GPU 660 MHZ., Memory 950MHZ, Shader 1650 MHZ

laut rivatuner im standardbetrieb 49°C

und hab noch "alte" komponenten wie:
250GB Samsung Spinpoint
Wenn die Platte die alte ist, muß ich fragen, ob Du die im zuge des Neubaus des Systems formatiert hast, oder ob da noch alte Dateien rumlungern...zum Beispiel ne alte Windows-Installation oder Treiber einer alten Grafikkarte.
[/quote]

habe die platte jedes mal vor der windowsinstallation formatiert, in ntfs, und nicht als schnellformatierung, sondern "richtig".

hab im bios alles auf standard, default und "vorsichtig" eingestellt was ging, also kein "fast"/"turbo" irgendwo an. ich teste jetzt mal die sache mit der tastatur in 3d-mark und gebe da gleich noch ne antwort zu.
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

So wie ich das sehe, betreibst Du Deine RAM Riegel tatsächlich mit 1,8V anstatt der laut Hersteller angegebenen 2,1V.

Der timing table von CPU-Z vermittelt den Eindruck, daß das für die eingestellten timings 5-5-5-18 auch so gehört, aber das stimmt nicht!
Erhöhe im BIOS die Spannung fürs RAM manuell auf 2,1V.

Dazu drückst Du im Hauptmenü des BIOS "Strg+F1", danach sind im Untermenü "M.I.T" die entsprechenden Optionen freigeschaltet und Du kannst es einstellen.
Du mußt bei DDR2/DDR3 overvoltage control die Spannung auf +0.3V stellen (gerechnet wird das vom Standardwert 1,8V ausgehend)
 
TE
D

DarkSnake100

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.12.2002
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

keithcaputo am 13.01.2008 14:06 schrieb:
So wie ich das sehe, betreibst Du Deine RAM Riegel tatsächlich mit 1,8V anstatt der laut Hersteller angegebenen 2,1V.

Der timing table von CPU-Z vermittelt den Eindruck, daß das für die eingestellten timings 5-5-5-18 auch so gehört, aber das stimmt nicht!
Erhöhe im BIOS die Spannung fürs RAM manuell auf 2,1V.

Dazu drückst Du im Hauptmenü des BIOS "Strg+F1", danach sind im Untermenü "M.I.T" die entsprechenden Optionen freigeschaltet und Du kannst es einstellen.
Du mußt bei DDR2/DDR3 overvoltage control die Spannung auf +0.3V stellen (gerechnet wird das vom Standardwert 1,8V ausgehend)

hab ich gemacht. aber ich hab im 3d mark im 2ten cpu test mit den trollen immer wieder krasse grafikfehler und zu diesem zeitpunkt bekomme ich dann auch immer wieder die fehlermeldung mit "Der Grafiktreiber nv4_disp wird nicht normal ausgeführt. Speicher Sie Ihre Daten..."

trotzdem läuft 3d mark aber durch. nach dem cpu benchmark mit den trollen, wo die grafikfehler auftreten, sind diese aber auch bei den "shader-tests" wieder weg. die gpu-core geht knapp über 70°C dabei.

Der Grafikfehler sie so aus, dass das Bild wie ein mosaik aussieht mit schönen schrillen farben (aber man kann trotzdem irgendwie objekte, figuren und bewegungen erkennen)
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

installier mal DirectX neu (einfach drüberinstallieren) und führ anschließend dxdiag aus (einfach "dxdiag" bei start-->ausführen eingeben)

70Grad ist übrigens für eine GPU unter Last eine relativ kühle Angelegenheit.

Treten die Grafikfehler nur in dem Benchmark auf, oder auch bei Spielen?
 
TE
D

DarkSnake100

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.12.2002
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

keithcaputo am 13.01.2008 14:47 schrieb:
installier mal DirectX neu (einfach drüberinstallieren) und führ anschließend dxdiag aus (einfach "dxdiag" bei start-->ausführen eingeben)

70Grad ist übrigens für eine GPU unter Last eine relativ kühle Angelegenheit.

Treten die Grafikfehler nur in dem Benchmark auf, oder auch bei Spielen?

also der grafikfehler tritt nur in dem benchmark auf. aber die spiele hängen dafür dann direkt komplett. direct x hab ich neu drauf, was von der dxdiag braucht ihr denn?
 
TE
D

DarkSnake100

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.12.2002
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

also, ich hab jetzt noch ein paar sachen getestet:

die speichertests bei everest funktionieren fehlerfrei (also lese/schreibdurchsatz), dann hab ich den gpu caps viewer benutzt und meine grafikkarte mal "aufheizen" lassen, geht bis max. 89°C und das wars. mein ganz altes unreal tournament läuft auch fehlerfrei durch. ich habe den verdacht, dass es irgendwie mit den shadern zusammenhängt, oder irgendwelcher "grafikveredelung", denn sonst konnte ich nichts feststellen. der gpu caps viewer bietet ja auch untershciedliche tests an und die hab ich alle mal ne halbe stunde durchlaufen lassen, ohne das irgendwelche probleme auftraten (auch bei 1280x1024 alles fehlerfrei), nur die "modernen" spiele scheinen komplett rumzuzicken...

wer hat ne idee?
 

der-jo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
1.971
Reaktionspunkte
0
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

hmm, alte spiele zerren eben nicht so am system...

würde aber mal das mit der DRAM-Voltage nachgucken, sieht ziemlich danach aus...

und lad dir mal das ATI tool runter, und schau mal nach Artefacts beim ArefactScanning... wenn er da nix bringt und mit 2,1V läuft würd ich sagen :Wayne interessiert der 3d Mark (bzw die bildfehler die er macht)
 
TE
D

DarkSnake100

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.12.2002
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

der-jo am 14.01.2008 13:22 schrieb:
hmm, alte spiele zerren eben nicht so am system...

würde aber mal das mit der DRAM-Voltage nachgucken, sieht ziemlich danach aus...

und lad dir mal das ATI tool runter, und schau mal nach Artefacts beim ArefactScanning... wenn er da nix bringt und mit 2,1V läuft würd ich sagen :Wayne interessiert der 3d Mark (bzw die bildfehler die er macht)

naja, collin mcrae dirt schießt sich ab, das gleiche gilt auch nach wie vor für the witcher und CoD4, sogesehen spreche ich nicht unbegingt über ein stabiles system....

ATI tool für ne nvidia karte?
 

alkoholgeist

Benutzer
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
56
Reaktionspunkte
0
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

DarkSnake100 am 14.01.2008 13:49 schrieb:
der-jo am 14.01.2008 13:22 schrieb:
hmm, alte spiele zerren eben nicht so am system...

würde aber mal das mit der DRAM-Voltage nachgucken, sieht ziemlich danach aus...

und lad dir mal das ATI tool runter, und schau mal nach Artefacts beim ArefactScanning... wenn er da nix bringt und mit 2,1V läuft würd ich sagen :Wayne interessiert der 3d Mark (bzw die bildfehler die er macht)

naja, collin mcrae dirt schießt sich ab, das gleiche gilt auch nach wie vor für the witcher und CoD4, sogesehen spreche ich nicht unbegingt über ein stabiles system....

ATI tool für ne nvidia karte?


also ich hatte mit meinem rechner das selbe problem.
hab auch die 8800gt.

probier mal den lüfter der grafikkarte auf 45% zu stellen (mitm rivatuner)
damit ist er immernoch relativ leise - kühlt aber noch etwas besser -> was ja bei der 8800gt OC recht nützlich ist.

und wenn das alles nicht hilt dann wirst du wohl das selbe problem haben wie ich es hatte.
bei mir ging die graka mit meinem XP nicht richtig.

hab dann ein komplett anderes XP genommen und seid dem läufts wie geschmiert.
 

der-jo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
1.971
Reaktionspunkte
0
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

DarkSnake100 am 14.01.2008 13:49 schrieb:
der-jo am 14.01.2008 13:22 schrieb:
hmm, alte spiele zerren eben nicht so am system...

würde aber mal das mit der DRAM-Voltage nachgucken, sieht ziemlich danach aus...

und lad dir mal das ATI tool runter, und schau mal nach Artefacts beim ArefactScanning... wenn er da nix bringt und mit 2,1V läuft würd ich sagen :Wayne interessiert der 3d Mark (bzw die bildfehler die er macht)

naja, collin mcrae dirt schießt sich ab, das gleiche gilt auch nach wie vor für the witcher und CoD4, sogesehen spreche ich nicht unbegingt über ein stabiles system....

ATI tool für ne nvidia karte?

Ja, ATitool für Nvidia karten...

genau wie Rivaturner für nicht Rivakarten :B

geht wirklich, und hat nen guten Artefact scanner..
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

Bin ich eigentlich der einzige der Erstaunlich parallelen zu diesem Fred sieht?
Da würde ich schon fast sagen:
Umtauschen und erst einmal keine MSI-Grakas kaufen.
 
TE
D

DarkSnake100

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.12.2002
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
AW: Abstürze/Freeze bei MSI 8800GT 512MB OC in 3D Spielen

also,

nach einigem austesten aller möglichkeiten habe ich jetzt folgendes festgestellt:

es scheint sich um ein temperaturproblem zu handeln, denn wenn ich per nTune die lüftergeschwindigkeit auf automatisch lasse und CoD4 zocke, hängt sich das system nach einiger zeit ja auf, stelle ich die lüftergeschwindigkeit auf 55% kann ich bei gleichen grafiksettings problemlos längere zeit spielen. jetzt ist nur die frage, ob es einfach sein kann das die OC karten von msi mit dem referenzkühler auf 29%(standardeinstellung) einfach zu heiss werden weil sie OC ist oder handelt es sich unter umständen um falsche verarbeitung? die automatische lüftersteuerung lässt den lüfter nämlich nicht schneller drehen, wenn er es sollte...

noch eine frage zu nTune: das prog bietet ja systemoptimierungen an, wenn ich das mache, geht mit damit der garantieanspruch auf irgendwelche komponenten verloren? denn da steht ja das spannungen und bus-timings etc. optimiert werden... und wie sehr lohnt sich das wenn ich mit dem prog. den 3 stunden optimierungsprozess laufen lasse?
 
Oben Unten