22" TFT Kaufberatung, Frage

Xeron-Moonwalker

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.09.2003
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Hallo Leute,
Mein alter TFT hat leider den Geist aufgegeben, deshalb bin ich nun gezwungenermaßen auf der Suche nach einem Neuen.
Nachdem ich mir schon mehrere Posts durchgelesen habe, fällt mir die Entscheidung immer noch relativ schwer.
Momentan tendiere ich zwischen den beiden Geräten:
http://www.amazon.de/ASUS-VH222H-Widescreen-digital-Kontrastverh%C3%A4ltnis/dp/B001TH8ODI
http://www.amazon.de/Samsung-Syncmaster-Widescreen-TFT-Monitor-Kontrast/dp/B001EWYKP4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1271935663&sr=1-1

Beide Geräte wurden auch in der PCGH 10/2009 getestet.
Aufgrund meiner Hardware (unten) bin ich mir nun nicht sicher ob ich Spiele wie WoW oder Heroes of Newerth noch spielen kann. Auf dem alten TFT habe ich mit der Auflösung 1280x1024 gearbeitet.

Da das Gerät von Asus eine native Auflösung von 1920x1080 besitzt, wird die alte Grafikkarte einiges mehr berechnen müssen.
Der Samsung mit 1680x1050 hingegen wäre in dem Bereich besser, oder wäre der Unterschied auf die Performance nur gering zwischen den beiden?
Die Frage der Interpolation beschäftigt mich ebenfalls, sollte der PC dann doch zu langsam sein, könnte man ja mit einer niedrigeren Auflösung spielen, allerdings weiß ich nicht wie stark sich die Interpolation auf die Bildqualität auswirkt.
Ist wohl auch ein Unterschied von 1920 auf 1280 zu interpolieren als von 1680 auf 1280.
Vielleicht habt ihr Erfahrungen damit?

Würde mich über Feedback sehr freuen.

Grüße
Xeron-M.

Hardware:
AMD Athlon 64 X2 6000+
4GB RAM
X1950 Pro

alter Bildschirm: Hyundai Imagequest L90D+
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Ich kann die Graka nicht so gut einschätzen - welche Spiele laufen denn da bei Dir sehr gut? Ich hatte eine AMD 3870, die ist ca wie ne 8800GT, und dann einen Full HD 23 Zoll gekauft, vorher 17 Zoll 1280x1024. Da liefen einige neuere Spiele wie zB NFS Shift oder CoD MW2 nicht mehr so gut wie davor, ich musste da dann einige Dateils runterschrauben. Nachdem ich eine AMD 5770 gekauft hatte, war wieder alles kein Problem.

Wenn Du jetzt ein "Zwischending" kaufst, wäre das sicher besser für die performance. Auf der anderen Seite wirst Du Dich vlt. ärgern, wenn Du Deine nächste Graka kaufst, dass Du kein FulHD hast. Nen TFT behält man ja ne ganze Weile. Und bei 22 Zoll auf die kurze Distanz, die man bei nem PC ja hat, da würde sich FullHD schon lohnen.

Du darfst Dir das auch nich so vorstellen, dass es bei 50% mehr Pixeln auch 50% weniger FPS werden. Aber bei der Graka wiederum: die ist ja von der Generation her schon recht alt, da waren hohe Auflösungen eher unüblich, da kann es sein, dass die bei höheren Auflösungen "einbricht" - das weiß ich nicht genau.

Die Interpolation ist bei modernen TFTs aber auch ganz in Ordnung. KLar: es wird was "unschärfer" vor allem bei schnelleren Bewegungen - die Frage ist halt, was für SPiele Du meistens spielst.
 
TE
X

Xeron-Moonwalker

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.09.2003
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Also die Graka kommt bei Crysis an ihre Grenzen. Bei einer Auflösung von 1280x1024, AA aus und alle Details auf Mittel sind im Schnitt 22 FPS (Außenbereich) zu erwarten. Nur damit du dir eventuell ein Bild machen kannst von der Leistung.
Dass man den TFT lange behält stimmt auch wieder....
Ist eben nur die Frage wie stark die Leistung einbricht bei der höheren Auflösung.

Eine Möglichkeit, andere Auflösungen zu "simulieren" gibt es nicht oder?

Du bist ja auch umgestiegen auf full-hd von 1280, wie hat sich denn die Leisung bei dir verschlechtert. Mal so grob in FPS geschätzt.
Hier sieht man so ungefähr die Leistung der x1950 Pro im Vergleich zu deiner alten Karte.
http://www.chip.de/artikel/Der-Grafikkarten-Guide-50-ATI-und-Nvidia-Grafikchips-im-Vergleich-2_31340092.html
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
1) Crysis is natürlich eh ein Sonderfall, das frisst enorm leistung und ist nicht gut optiiert - der nachfolger Warhead läuft schneller als Crysis selbst...

2) Auflösungen "simulieren" ? Also, Du kannst zB 1280x1024 einstellen, dann "rechnet" der TFT das einfach hoch, interpoliert es halt - das kann dann halt unscharf wirken. Meinst Du mit "simulieren", dass das schon der PC machen soll? Das hätte den gleichen Effekt, wäre nicht besser oder schlechter.

3) ich hab leider keinen direkten Vergleich Full HD zu 1280x1024, aber hier in meinem review 5770 vs. 3870 siehst Du, wieviel FPS die 3870 bei FullHD bei einigen Aktuellen Spielen hat: http://extreme.pcgameshardware.de/grafikkarten/87950-user-review-neue-graka-fuer-dualcoresystem-amd-5770-vs-3870-nv-8800gt-mit-spielebenchmarks.html
bei CoD6 MW2 zB musste ich halt auf mittlere Details runterstellen und hatte da dann totzdem bei der ein oder anderen Mission Ruckler.
 
TE
X

Xeron-Moonwalker

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.09.2003
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Mit der "Simulation" von Auflösungen meinte ich eher die Interpolation in genau die andere Richtung sozusagen. War nur so ein Gedanke...

Allerdings habe ich herausgefunden, dass ich im Falle einer schlechten Performance mit der hohen Auflösung diese nicht zwangsläufig interpolieren muss, wenn ich eine niedrigere einstelle. Es besteht ja noch die Möglichkeit, bei einer geringeren Auflösung als der Nativen das Bild nicht zu interpolieren, sondern in einem kleineren "Panel" anzuzeigen. Man hat quasi schwarze Balken um das gesamte Bild, allerdings entstehen keine Einbußen in Sachen Bildschärfe.
Habe das eben mit meinem Notebook ausprobiert, das Bild ist noch gestochen scharf trotz geringerer Auflösung.
Allerdings hat man eben einen kleineren Bildausschnitt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Klar, das geht auch. Du kannst zB in 1280x1024 spielen bei einem TFT, der eigentlich Full HD, Dann haste halt links+rechts je ca. 340 Pixel Rand, oben und unten auch etwas Rand, aber nur wenig.
Wenn Du das "ohne Rand" spielen würdest, wäre das Bild ja auch extrem verzerrt, das sähe dann unabhängig von der Schärfe beschissen aus ;) WENN man interpoliert, dann natürlich mit einer ebenfalls 16:9 Auflösung, zB 1600x900. Sonst verzerrt es halt zusätzlich zur evlt. Unschärfe.
 
TE
X

Xeron-Moonwalker

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.09.2003
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Hey,
Habe mich nun doch für den Samsung P2370 entschieden.
http://www.amazon.de/Samsung-SyncMaster-P2370-TFT-Monitor-Kontrast/dp/B001TUYTAC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1272047238&sr=8-1
Bin mal gespannt wenn er eintrifft ;)
 
Oben Unten