Seite 2 von 10 1234 ...
129Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Soulja110
    Registriert seit
    15.03.2004
    Beiträge
    1.799
    Zitat Zitat von Honigpumpe Beitrag anzeigen
    Und wieso nicht, Herr oder Frau Raubmordkopierer? Daß digitale Werke sehr leicht zu kopieren sind, bedeutet nicht, daß die Vervielfältigung ein Kavaliersdelikt ist. Wenn Du etwas nicht bezahlen willst, dann nutz es halt nicht. Fertig, aus.
    Dann zitier doch mal bitte einer von euch Schlaumeiern, mit welchem Satz ich behauptet habe, dass
    1. Raubkopieren okay ist
    2. es ein Kavaliersdelikt ist
    3. die Arbeit eines Programmieres nichts wert ist

    Es ging nur um einen entstandenen Schaden. Und der ist praktisch nicht vorhanden, außer du behauptest, jeder der eine Raubkopie zieht, wollte die Software eigentlich bezahlen, hat sich aber aufgrund eines verlockenden Angebotes in irgendeiner Börse zu einer Straftat hinreissen lassen. So urteilen zwar manchmal auch die Gerichte, es ist aber schlichtweg Quatsch.

    Und nur damit das klar ist, ich ziehe seit Ewigkeiten garnix mehr. Zocke das meiste eh auf der PS4.
    I´M RICH, BIATCH !!!

  2. #22
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    174
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Achso, der Autobauer darf für seine Arbeit bezahlt werden, der Programmierer aber nicht?
    dank outsorcing und ähnlichem würd ich sagen: die 8,50 die stunde in polen können die publisher und co trotz raubkopien verschmerzen.


    mich würde aber eher interessieren: was erzählen die riesenpublisher den aktionären, wenn ohne raubopien die verkäufe nicht merklich hochgehen. wer ist denn dann schuld an miesen verkaufszahlen?

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.616
    Zitat Zitat von Honigpumpe Beitrag anzeigen
    Das nenne ich mal eine Nebelkerze! Darum geht es doch überhaupt nicht.
    Es ging um den Vergleich zwischen dem Diebstahl eines materiellen Gutes und dem Erstellen einer nicht erlaubten Kopie. Die beiden Taten sind aber (meines und dem Erachten anderer) nicht miteinander zu vergleichen, weil bei ersterem dem Besitzer etwas abhanden kommt, während dies bei letzterem nicht der Fall ist. Darum hinkt dieser Vergleich seit seiner ersten Erscheinung (you wouldn't steal a car...).

    Mal ehrlich, wenn Du könntest - selbst wenn es nicht erlaubt wäre - würdest Du dann keine Sicherheitskopie Deines Autos ziehen?
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Metko1
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    614
    Zitat Zitat von Soulja110 Beitrag anzeigen
    Es ging nur um einen entstandenen Schaden. Und der ist praktisch nicht vorhanden
    Es entsteht ein Schaden, sowohl für den Nutzer als auch für den entwickler. Welche?
    Entwickler (eigentlich publisher^^) machen sich sorgen um die Zahlen der Raubkopierer und beauftragen firmen um eine DRM zu entwickeln die millionen Kosten! und das geht in die Entwicklung des spiels mit ein. Der schaden für die Nutzer ist dann ein Spiel das durch DRM-Maßnahmen schlechte Laune entsteht oder Spiel fehler und Online Server probleme entstehn bei Always on Titeln ( wenn sie als DRM maßnahme gemacht wurden)

    Firmen wie die Musikindustrie werden Millionen zahlen nur um diese scheiss Zahlen runterzukriegen egal ob ein Echter schaden entseht oder nicht, sie machen sich selber den Schaden aber das führt wiederum auf die Schuld der Raubkopierer, Wir müssen uns auch Schuldig fühlen (Raubkopierer).
    SGDrDeath und schokoeis haben "Gefällt mir" geklickt.

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TruePlayer
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    140
    /offtopic

    Wenn hier gerade das Thema outsourcing angesprochen wird. Kann PC Games mal zu dem Thema recherchieren? Ubi-Loca/QA in Rumänien und ähnliches? Arbeitsbedingungen, Lohn, Arbeitszeiten, etc.

    Wäre sicher ein interessanter Artikel. Bin mir nur nicht sicher ob das zum Themengebiet der PCG gehört oder ob das Thema generell heikel ist wegen Publisher Werbung in Heft und Webpage.
    Frullo und Freemangmbh haben "Gefällt mir" geklickt.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.10.2003
    Beiträge
    869
    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Es ging um den Vergleich zwischen dem Diebstahl eines materiellen Gutes und dem Erstellen einer nicht erlaubten Kopie. Die beiden Taten sind aber (meines und dem Erachten anderer) nicht miteinander zu vergleichen, weil bei ersterem dem Besitzer etwas abhanden kommt, während dies bei letzterem nicht der Fall ist. Darum hinkt dieser Vergleich seit seiner ersten Erscheinung (you wouldn't steal a car...).

    Mal ehrlich, wenn Du könntest - selbst wenn es nicht erlaubt wäre - würdest Du dann keine Sicherheitskopie Deines Autos ziehen?
    Wie Metko1 geschrieben hat: es entsteht ein Schaden und zwar für die ehrlichen Käufer der Software die sich dann mit allerlei mehr oder weniger nervigen DRM-Maßnahmen herumschlagen müssen. Bei der Argumentation die hier zu lesen ist kommt als nächstes wahrscheinlich der Einwand das wegen des nervigen DRM kopiert wird.

  7. #27
    Benutzer
    Avatar von Tyranidis
    Registriert seit
    25.02.2011
    Ort
    Flachslanden
    Beiträge
    90
    Zitat Zitat von Soulja110 Beitrag anzeigen
    Es ging nur um einen entstandenen Schaden. Und der ist praktisch nicht vorhanden, außer du behauptest, jeder der eine Raubkopie zieht, wollte die Software eigentlich bezahlen, hat sich aber aufgrund eines verlockenden Angebotes in irgendeiner Börse zu einer Straftat hinreissen lassen. So urteilen zwar manchmal auch die Gerichte, es ist aber schlichtweg Quatsch.
    Sehe ich anders und gebe dir auch gerne zwei Argumente wieso:
    1. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht wird der Wert (oder Preis) eines Gutes (hier PC-Spiel) mit mehreren Faktoren definiert. Kurz gesagt: Es geht bei weitem nicht nur um die Frage, ob die illegal erworbene Kopie auch rechtmäßig gekauft worden wäre, wenn der Käufer die Möglichkeit der "Raubkopie" nicht gehabt hätte. Ein anderer Faktor ist z.B. die Stückzahl. Der Wert eines Gutes ist in hohen Maße von seiner (möglichen) Stückzahl anhängig. Theoretisch ist es so, dass es unendlich vielen Kopien eines PC-Spiels geben kann, sodass der Wert entsprechend gering ist. Gibt es meist aber nicht. Spätestens, wenn die Produktion eingestellt wird, steigt der Wert irgendwann, weil die Stückzahl sinkt. Durch eine illegale Kopie wird die Stückzahl unkontrolliert vergrößert und das Gut verliert dadurch an Wert.
    Was denkst du, welches ist wohl aktuell das teuerste Computerspiel der Welt? Und was denkst du, wie viele Kopien sind davon zur zeit im Umlauf? Beispiel: EA produziert Battlefield 5 und sagt bei der Ankündigung des Spiels, dass nur 10.000 Kopien verkauft und auch keine nachproduziert werden. Meinst du, du würdest das Spiel für 20 € beim Key-Seller bekommen?

    2. Deine Frage oder These kann man auch umgekehrt stellen. Du sagst, dass nicht jeder, der sich ein Spiel illegal kopiert, es sich auch tatsächlich legal kaufen würde, richtig? Ok, bin ich bei dir, ist aber nicht ganz zu Ende gedacht. Denn weiter könnte man auch sagen, dass ein Teil der Leute, die sich das Spiel illegal besorgen, es sich ansonsten gekauft hätten, wäre die Möglichkeit zur illegalen Kopie nicht gegeben. Somit hast du wieder einen entstandenen Schaden.
    Sturm-ins-Sperrfeuer hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    25.303
    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Also wenn meine Original-DVD kaputt geht, soll ich nochmals dafür zahlen? Obwohl ich sie mit Leichtigkeit hätte Rippen können? Ich soll also für den gleichen digitalen Content mehrmals zahlen, ja? ...
    Das ist doch eine ganz andere Ausgangssituation. Wenn ich dem Publisher nachweise, daß ich das Original besitze wäre ein Ersatz Kundensupport. Entweder via Email ein Steam-, Origin-, Uplaykey (am simpelsten) oder halt geringe Gebühr (Versandkosten+Handling) und man bekommt einen neuen Datenträger per Post.

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Avatar von Aixx
    Registriert seit
    14.04.2013
    Beiträge
    16
    Habe oft erlebt, wie Leute im Freundeskreis sich Spiele runtergeladen haben um sich einen Ersteindruck zu machen wie es früher eine Demo gemacht hat. Bei PC Spielen natürlich alleine aus Performancegründen VIELLEICHT nichtmal ganz dumm die Äußerung, da den Leuten halt nicht die 50 Euro Scheine aus den Köpfen wachsen.

    Da mein Freundeskreis aus relativ vielen PC Spielern besteht, welche als zweite Plattform hauptsächlich eine PS4 besitzen, wird dann dadurch entschieden, ob es für den PC die günstigere Variante gekauft wird oder die teurere PS4 Version. (Und Nein ohne den Download hätte nicht einfach sich jeder direkt die PS4 Version gekauft ...)

    Aus moralischer Sicht empfinde ich das bei den Technikleichen der letzten Jahre nicht wirklich schlimm, auch wenn das ein Gericht wieder anders sehen würde.

    Hat nicht selbst der Produzent (oder HBO oder wer auch immer ..) von Game of Thrones erwähnt, dass illegale Downloads bzw. Streams das Franchise so nach oben getrieben haben ?

    Zumindest sollte man nie vergessen, dass der Download eines Spiels NIEMALS = ein Objekt weniger verkauft ist. Der Spruch "Wenn du es nicht kaufst dann spiel es halt nicht" ist natürlich in deren Augen auch absoluter Schwachsinn. Gibt auch genug Beispiele für Spiele, welche wegen ihrer DRM Maßnahmen illegal runtergeladen wurden. Oft sind nämlich die Leute, welche die Spiele gekauft haben die eigentlichen Verlierer

    Witcher 3 hat sehr gut gezeigt, dass ein GUTES Spiel auch ohne DRM sehr erfolgreich sein kann.
    Geändert von Aixx (07.01.2016 um 15:30 Uhr)

  10. #30
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    16.02.2004
    Beiträge
    916
    Ich habe auch wenig übrig für Schwarzkopierer, allerdings würden eine ganze Reihe von Retail-Titeln auf meinem Windows 7-Rechner (und Gleiches gälte für Windows 8 und 10) ohne Crack gar nicht so ohne weiteres laufen. Von daher bin ich schon ganz froh, dass ich die mit selbst erstelltem DVD-Image und Crack weiter nutzen und nicht alle ein weiteres Mal kaufen muss.

    Allerdings spielt das für die Zukunft eh keine Rolle, da Retail ja praktisch tot ist und man in einigen Jahren - wenn überhaupt - tatsächlich nur noch einen Steam-Installer auf den physischen Medien finden wird. Von daher wird man auch keine Cracks mehr benötigen, um seine Retail-Spiele Jahre später zum Laufen zu bekommen.

    Welchen tatsächlichen Schaden oder Nutzen Schwarzkopien haben, lässt sich, wie die bisherigen Beiträge zeigen, schwer beurteilen. Tatsache ist allerdings, dass im Zeitalter allgegenwärtiger Massensales nun wirklich niemand mehr auf Illegales angewiesen ist. Selbst wer nur Spiele unter fünf Euro kauft, kann vermutlich während eines einziges Sales hochwertige Spiele kaufen, mit denen er über Jahre hinaus versorgt ist. Dabei lernt man dann nicht nur, Dinge mit seinem eigenen Geld zu bezahlen, sondern zugleich auch etwas Geduld, die es braucht bis ein brandaktueller Titel in einem Sale verfügbar ist.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    25.303
    Zitat Zitat von shaboo Beitrag anzeigen
    Ich habe auch wenig übrig für Schwarzkopierer, allerdings würden eine ganze Reihe von Retail-Titeln auf meinem Windows 7-Rechner (und Gleiches gälte für Windows 8 und 10) ohne Crack gar nicht so ohne weiteres laufen. Von daher bin ich schon ganz froh, dass ich die mit selbst erstelltem DVD-Image und Crack weiter nutzen und nicht alle ein weiteres Mal kaufen muss.
    Das sehe ich als einzig legitimen Grund für einen Crack. Zumal Datenträger für alte Titel schwer beschaffbar sind und leider auch nicht alles bei Steam gelistet ist. Bei guten Produkten kaufe ich notfalls auch doppelt. Z.B. SH für Steam. Aber das waren auch Kleckerbeträge. Ärgerlich ist es bei alten Titeln, die nicht über Steam laufen und wo man ohne No-CD-Crack (wegen Safedisc und Co.) die Titel nicht unter neueren BS zu laufen bekommt.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TruePlayer
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    140
    Computerspiele werden seit ~30 Jahren raubkopiert und der Videospielemarkt ist seitdem um das Vielfache gewachsen. Mehr Spiele, mehr Publisher, mehr Angestellte in diesem Wirtschaftszweig.

    Man kann sicher vorzüglich über moralische Überzeugungen diesbezüglich diskutieren, aber der Spielewirtschaft hat das raubkopieren sowenig geschadet wie es Microsoft geschadet hat, dass Windows raubkopiert wurde.

    Hab da irgendwie das Bild vom armen Bettler (Schüler) im Kopf, der als Dieb (Raubkopierer) bezeichnet wird, weil er die Krümel aufgesammelt hat die dem Sultan (Publisher) vom Festbankett gefallen sind.
    Vordack und Chroom haben "Gefällt mir" geklickt.

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.616
    Zitat Zitat von Tyranidis Beitrag anzeigen
    Sehe ich anders und gebe dir auch gerne zwei Argumente wieso:
    1. ...
    In einer Welt, in der die Vervielfältigungskosten gegen 0 tendieren und künstliche Barrieren erschaffen werden müssen, um Vervielfältigung zu verhindern, macht dieses Argument überhaupt keinen Sinn. Wenn eine Angebot-Knappheit zwecks Erhöhung des Preises künstlich erschaffen werden muss, stimmt mit dem Geschäftsmodell etwas nicht: Die Rahmenbedingungen sind nicht gegeben.

    Zitat Zitat von Tyranidis Beitrag anzeigen
    2. ...
    Das ist dann eben Schrödingers Katze, mit dem Unterschied dass man die Kiste nicht öffnen kann, um festzustellen ob nun das eine oder andere zutrifft...
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  14. #34
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    16.02.2004
    Beiträge
    916
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Das sehe ich als einzig legitimen Grund für einen Crack. Zumal Datenträger für alte Titel schwer beschaffbar sind und leider auch nicht alles bei Steam gelistet ist. Bei guten Produkten kaufe ich notfalls auch doppelt. Z.B. SH für Steam. Aber das waren auch Kleckerbeträge. Ärgerlich ist es bei alten Titeln, die nicht über Steam laufen und wo man ohne No-CD-Crack (wegen Safedisc und Co.) die Titel nicht unter neueren BS zu laufen bekommt.
    Ditto. Hinzu kommt, dass unsere digitale Welt zudem auch die Welt des Kontrollwahns und des vorauseilenden Gehorsams ist, d.h. all die unzensierten Retail-Spiele daheim (Half-Life mit rotem Blut, Soldier Of Fortune mit Menschen statt Robotern, ein unverstümmeltes Quake 4, die ersten CoD mit Hakenkreuzen, ...) könnte ich in Deutschland selbst für noch so viel Geld überhaupt nicht mehr online kaufen (zumindest nicht ohne entsprechende Workarounds).

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.621
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Mal ehrlich, wenn Du könntest - selbst wenn es nicht erlaubt wäre - würdest Du dann keine Sicherheitskopie Deines Autos ziehen?
    Wenn ich ein Auto habe, muß ich das durch den TÜV ordnungsgemäß zulassen lassen. Das ist nicht nur reine Bürokratie, sondern dient der Sicherheit auf den Straßen.

    Wenn ich mir jetzt eine "Sicherheitskopie meines Autos erstellen" würde, würde ich das Auto irgendwie nachbauen.
    Damit ist die Sicherheit des Originals nicht mehr gewährleistet (zB könnte die Karosserie anfälliger auf plötzlichen Druck reagieren, leichter auseinander brechen ... schlimmstenfalls sogar der Motor explodieren, wenn beim Kopieren irgendein Fehler beim Zusammenbau auftreten würde).
    Dadurch würde ich beim Nutzen auf öffentlichen Straßen mein und das Leben meiner Mitmenschen gefährden, wenn ich diese "Raubkopie" fahren würde.
    Von Versicherungsproblemen im Un-Fall mal gar nicht zu reden.

    Daher: Nein, ich würde mir keine "Sicherheitskopie" meines Autos anlegen.
    SGDrDeath hat "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.616
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Das ist doch eine ganz andere Ausgangssituation. Wenn ich dem Publisher nachweise, daß ich das Original besitze wäre ein Ersatz Kundensupport. Entweder via Email ein Steam-, Origin-, Uplaykey (am simpelsten) oder halt geringe Gebühr (Versandkosten+Handling) und man bekommt einen neuen Datenträger per Post.
    Und diesen ganzen Aufwand (Nachweis, Kontakt mit Kundensupport, Versandkosten...) soll ich auf mich nehmen, weil...?
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.616
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Wenn ich ein Auto habe, muß ich das durch den TÜV ordnungsgemäß zulassen lassen. Das ist nicht nur reine Bürokratie, sondern dient der Sicherheit auf den Straßen.

    Wenn ich mir jetzt eine "Sicherheitskopie meines Autos erstellen" würde, würde ich das Auto irgendwie nachbauen.
    Damit ist die Sicherheit des Originals nicht mehr gewährleistet (zB könnte die Karosserie anfälliger auf plötzlichen Druck reagieren, leichter auseinander brechen ... schlimmstenfalls sogar der Motor explodieren, wenn beim Kopieren irgendein Fehler beim Zusammenbau auftreten würde).
    Dadurch würde ich beim Nutzen auf öffentlichen Straßen mein und das Leben meiner Mitmenschen gefährden, wenn ich diese "Raubkopie" fahren würde.
    Von Versicherungsproblemen im Un-Fall mal gar nicht zu reden.

    Daher: Nein, ich würde mir keine "Sicherheitskopie" meines Autos anlegen.
    Sorry, aber seit wann braucht man beim Kopieren - im digitalen Bereich - etwas nachzubauen? Heisst das jetzt, Raubkopierer schreiben jede 0 und jede 1 ab?
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.621
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Aixx Beitrag anzeigen
    ... da den Leuten halt nicht die 50 Euro Scheine aus den Köpfen wachsen.
    Da ich dieses Jahrtausend keine einzige Software als Raubkopie genutzt habe, mal eine Aufzählung der Spiele Titel, für die ich in dieser Zeit (mehr als) 50 Euro gezahlt habe:

    World of Warcraft WotKL CE
    World of Warcraft Pandaria CE
    World of Warcraft WoD CE
    Starcraft 2 HotS CE
    Starcraft 2 LotV CE
    Diablo 3 CE
    Diablo 3 RoS CE
    Assassins Creed Brotherhood CE

    Weiter geht's dann bei ~40 Euro:
    Duke nukem forever
    Prototype
    Unreal Tournament 2004
    Half Life 2
    WoW
    WoW TBC
    WoW Cataclysm
    Starcraft 2 WoL

    bis ~30 Euro habe ich für Portal 2 und die Orange Box gezahlt und der Rest meiner Spiele hat keine 20 Euro/Spiel gekostet.

    Komisch, man kann auch viele Spiele legal spielen, ohne daß einem "die 50 Euro Scheine aus den Köpfen wachsen." ...
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.621
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Sorry, aber seit wann braucht man beim Kopieren - im digitalen Bereich - etwas nachzubauen? Heisst das jetzt, Raubkopierer schreiben jede 0 und jede 1 ab?
    Weil wir beim Beispiel "Auto" sind, nicht bei "Datei".
    Das momentan vergleichbarste wäre das Ausdrucken per 3D Drucker. und da müßtest du die damit produzierten Teile eben "zusammenbauen". Selbst, wenn es in einem optimierten Modell gelänge, das ganze Auto komplett funktionstüchtig auszudrucken, gäbe es auch dort Fehlerquellen, die eben letztendlich keine 1:1 Kopie darstellen.

    Genau wie auch beim Datei kopieren mal Fehler passieren können. Hast du noch nie eine MP3 Datei gehabt, bei der auf einmal nur noch Rauschen zu hören war oder das Cover, das eigentlich in der Datei eingebettet war, verschwunden ist? Oder ein Bild, das nur noch zur Hölfte angezeigt werden konnte?
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  20. #40
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    445
    oooooohhhhhhhhhhhhhhh

    Eine Runde Mitleid mit den Raubkopieren
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.

Seite 2 von 10 1234 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •