Seite 41 von 70 ... 31394041424351 ...
510Gefällt mir
  1. #801
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.810
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Diese Woche gab's bei uns tatsächlich auch kein Klopapier und fast keine Nudeln. Wobei die Klopapierecke komplett leer war, also auch keine Küchenrollen und Tempos.
    Letzteres hab ich gestern problemlos in 3 Supermärkten bekommen bzw., weil es das schon im ersten gab, hab ich es dort gekauft (meine Mutter brauchte beides) - aber Klopapier alles weg. Dann sah ich (schrieb ich glaub ich gestern schon) im dritten Supermarkt, wo es zuerst kein Klopapier gab, dass in das Regal grad neues eingeräumt wurde, so dass doch noch ne Packung für meine Eltern erhascht hab. Jetzt muss ich so langsam mal für mich welches finden, hab noch eine Rolle. Aber ich fürchte, dass immer noch viel zu viele einfach ne Packung mitnehmen, wenn, sie sehen, dass es was wieder welches gibt, obwohl sie es nicht brauchen... und wer nicht zufällig ein paar Minuten nach der "Einräum-Aktion" kommt, hat Pech gehabt. Es bringt auch nix, früh hinzugehen, da ja nicht alle Supermärkte vor Ladenöffnung beliefert werden UND alle neue Ware direkt einräumen. Gestern beim Klopapier war es 14-15 Uhr, und ich hab auch schon ehr als oft genug gg. 17h noch Liefer-LWK vor Supermärkten gesehen.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  2. #802
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.10.2014
    Beiträge
    166
    Das heutige Wrestling ist doch auch mit Zuschauern völlig emotionslos, da macht das auch keinen Unterschied mehr

    Sorry, bin in der guten alten Attitude Era hängengeblieben

  3. #803
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.05.2013
    Beiträge
    112
    Da muss ich ergänzen, dass hier die Angaben des Faktenchecks und die des RKI nicht sehr überzeugend sind.
    Am Beispiel des Manifestationsindex sieht man sehr gut wie unterschiedlich die Zahlen ausfallen, die Studien weisen sogar selber darauf hin, dass die Datenlage schwach ist und gewisse Mängel haben.


    Bahkdis Behauptung von 1% Manifestation ist natürlich aus der Luft gegriffen und seine Luftverschmutzungstheorie ist ebenfalls Mist.
    Sein kürzlich erschienener offener Brief an die Bundeskanzlerin finde ich aber ganz i.O.. Dort fantasiert er keine Zahlen mehr herbei, sondern appelliert, erst die Datenlage zu festigen bevor man solche krassen Ausnahmesituationen schafft.

    Die drei aufgeführten Studien des RKIs:
    https://www.eurosurveillance.org/con....25.10.2000180
    Our study is not free from limitations. First, laboratory tests by PCR were conducted focusing on symptomatic cases especially at the early phase of the quarantine. If asymptomatic cases were missed as a result of this, it would mean we have underestimated the asymptomatic proportion. Second, it is worth noting that the passengers and crew whose data were employed in our analysis do not constitute a random sample from the general population. Considering that most of the passengers were 60 years and older, the nature of the age distribution may lead to underestimation if older individuals tend to experience more symptoms. An age standardised asymptomatic proportion would be more appropriate in that case. Third, the presence of symptoms in cases with COVID-19 may correlate with other factors unrelated to age including prior health conditions such as cardiovascular disease, diabetes, and/or immunosuppression. Therefore, more detailed data documenting the baseline health of the individuals including the presence of underlying diseases or comorbidities would be useful to remove the bias in estimates of the asymptomatic proportion.
    Zudem dürfte diese Studie, dessen Teilnehmer wesentlich stärker in die Risikogruppe fallen nicht sehr nützlich für diesen Manifestationsindex sein.

    https://www.ijidonline.com/article/S...20)30139-9/pdf
    the asymptomatic ratio is conventionally estimated using seroepidemiological data
    (Carrat et al., 2008; Hsieh et al., 2014), collection of these data requires significant
    logistical effort, time, and cost. Instead, we propose to estimate the asymptomatic ratio
    by using information on Japanese nationals that were evacuated from Wuhan, China on
    chartered flights.

    This ratio is slightly smaller than that of influenza, which was estimated
    at 56–80% (Hsieh et al., 2014) using similar definitions for symptomatic individuals.
    There is great need for further studies on the prevalence of asymptomatic COVID-19
    infections to guide epidemic control efforts

    https://www.medrxiv.org/content/10.1....03.20028423v3
    Methods The Shenzhen CDC identified 391 SARS-CoV-2 cases from January 14 to February 12, 2020 and 1286 close contacts. We compare cases identified through symptomatic surveillance and contact tracing, and estimate the time from symptom onset to confirmation, isolation, and hospitalization.
    Hier fehlt eine Erklärung nach welchen Kriterien diese 391 SARS-CoV-2-Infizierten ausgewählt worden. Hoffentlich doch nicht durch Anzeichen von Symptomen??

  4. #804
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.05.2013
    Beiträge
    112
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    ganz genau.
    man liest ja jetzt von einigen kommentatoren, dass es zynisch und inhuman sei, wirtschaftliche erwägungen + persönliche freiheit gegen gesundheit / leben abzuwägen.
    das ist vermutlich auch richtig. allerdings ist es doch meiner ansicht nach bloße heuchelei so zu tun, als würden wir (als gesellschaft) das ansonsten nicht tun...
    Schön gesagt. Man versucht sich ja gern davor zu drücken, diese Abwägung zu machen. (Gott bewahre, ich möchte es niemanden zumuten so eine Entscheidung zu treffen)
    Aber man kommt nicht immer drumherum.

    In dem Zusammenhang denke ich immer an Folgendes:
    Wenn wir jetzt dem Leben zu Ungunsten der Wirtschaft den Vorrang geben, Haben wir dann langfristig mehr Todesopfer zu verantworten? Es könnte ja sein, dass die Wirtschaftskrise das Gesundheitssystem so schwächt, dass diese irgendwann mehr Todesopfer fordert.
    Hier brauch es wohl fähigen analytischen Verstand in der Politik.

  5. #805
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    35.604
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von frothungt Beitrag anzeigen
    Ohne Zuschauer ist alles witzlos. Werde mir am WE das erste Wrestlemania ohne Zuschauer geben, bin mal gespannt. Werde im Zweifel aber wohl ernsthaft nebenbei Youtube Publikumsgeräusche abspielen.
    Auch ein WWE Network-Seher? Ich bin da auch mal gespannt, wie es sein wird, sie haben es diesmal ja auf 2 Tage ausgedehnt und anscheinend schon das ein oder andere im voraus gedreht.
    Bei Raw und Smackdown geht das ja schon seit paar Wochen so ohne Zuschauer. Das wirkt irgendwie so...als wenn sie beim Proben sind. Aber auf der anderen Seite sieht man dann aber auch wie professionell sie eigentlich sind, dass sie all das so spielen können, als wenn da Zuschauer dabei sind.
    frothungt hat "Gefällt mir" geklickt.
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

  6. #806
    frothungt
    Gast
    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Auch ein WWE Network-Seher? Ich bin da auch mal gespannt, wie es sein wird, sie haben es diesmal ja auf 2 Tage ausgedehnt und anscheinend schon das ein oder andere im voraus gedreht.
    Bei Raw und Smackdown geht das ja schon seit paar Wochen so ohne Zuschauer. Das wirkt irgendwie so...als wenn sie beim Proben sind. Aber auf der anderen Seite sieht man dann aber auch wie professionell sie eigentlich sind, dass sie all das so spielen können, als wenn da Zuschauer dabei sind.
    Ich schaue nur noch die PPVs, die WWE ist leider in den letzten Jahren für mich recht belanglos geworden. Meist schwache Stories und der Focus auf Altstars, Teilzeitwrestler und UFC Heinis nervt etwas. Ich glaube das komplette Mania ist schon abgedreht, großer Vorteil, es wird wohl keine großen Botches geben, denn ohne Publikum hatben sie ja unendlich viele Versuche

  7. #807
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.810
    Zitat Zitat von Hurano Beitrag anzeigen
    Wenn wir jetzt dem Leben zu Ungunsten der Wirtschaft den Vorrang geben, Haben wir dann langfristig mehr Todesopfer zu verantworten? Es könnte ja sein, dass die Wirtschaftskrise das Gesundheitssystem so schwächt, dass diese irgendwann mehr Todesopfer fordert.
    Hier brauch es wohl fähigen analytischen Verstand in der Politik.
    An sich bräuchte es erstmal Erfahrungen, und die gibt es nun mal nicht Es gibt da so viele Szenarien mit völlig gegensätzlichen Effekten, bei denen man erst in der Retrospektive wissen wird, welche Effekte die größeren waren:

    - Theoretisch werden Morde und Selbstmorde "zu Hause" zunehmen. Dafür nehmen Gewalttaten "draußen" ab.
    - Theoretisch besteht die Gefahr, dass Leute, die sonst ins Fitnessstudio gehen, nun ungesünder leben und kränker werden, schneller sterben usw., weil nicht jeder von diesen Leuten zu Hause weiterhin genügend Fitness machen wird. Andere Leute werden aber, allein durch das Wegfallen der Fahrtzeiten zum Arbeitsplatz bei Homeoffice oder Kurzarbeit, zum ersten Mal seit Jahren Sport treiben können, sie werden sich vlt auch bewusster ernähren und nicht mehr schnell schnell irgendwas in der Mittagspause reinpfeifen, und daher zunächst mal gesünder sein als jemals zuvor.
    - Theoretisch bekommen viele Leute wegen des isolierten Arbeitens oder sogar temporärer Arbeitslosigkeit psychische Probleme. Auf der anderen Seite gibt es aber auch die Leute, denen nun NICHT mehr auf der Arbeit der Chef im Nacken und der Arschloch-Kollege gegenüber sitzt und die nun viel besser drauf sind als jemals zuvor.

    und solche Gegensatz-Effekte gibt es bei vielen Dingen, manche sind auch nur temporär, z.B. dass manche Anwohner von Hauptverkehrsstraßen zum ersten Mal seit Jahren die andere Straßenseite sehen könne, weil wenig Verkehr ist
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  8. #808
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JohnCarpenter
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    2.290
    "Mailab" hat nun auch eine ehrliche, zahlenbasierte Analyse gemacht.
    Ohne dass, sie es ausspricht, kann sich jeder denken, dass "flatten the Curve" wohl eher Verarschung ist. Selbst mit härtesten Maßnahmen, wie bei den Chinesen würde es schwierig, die Pandemie in den nächsten 2 Monaten "in den Griff zu kriegen".
    Unsere Stümperregierung bringt es ja bis heute nicht fertig, Mindeststandards zum Aussieben akuter Fälle an Grenzen und Flughäfen durchzuführen. Was viele andere Länder ohne Aufhebens praktizieren.
    https://www.youtube.com/watch?v=3z0gnXgK8Do
    'was ist den duden?' '...ich komm eigentlich nie ins schwitzen,...Und in der Schule kam das nie dran.' 'körperhaare haben eine art timer' 'es gibt ja doch noch interligente'

  9. #809
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.542
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von JohnCarpenter Beitrag anzeigen
    "Mailab" hat nun auch eine ehrliche, zahlenbasierte Analyse gemacht.
    Ohne dass, sie es ausspricht, kann sich jeder denken, dass "flatten the Curve" wohl eher Verarschung ist. Selbst mit härtesten Maßnahmen, wie bei den Chinesen würde es schwierig, die Pandemie in den nächsten 2 Monaten "in den Griff zu kriegen".
    Keine Ahnung, wo du das her nimmst. Sie sagt eindeutig, daß die momentanen Maßnahmen richtig sind und daß #FlattenTheCurve sinnvoll ist.

    Sie sagt allerdings, daß das nicht ausreicht und wir die Kurve sogar noch flacher kriegen müssen, um dann eben wieder in die Containment Phase kommen zu können.

    Also nicht "Verarsche", sondern: "Richtiger Weg, aber bitte noch verschärfen". Also das genaue Gegenteil einer "Verarsche".
    Loosa hat "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  10. #810
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    5.512
    Sie ist da leicht ambivalent. Sie sagt nach knapp zehn Minuten , dass die Maßnahmen kaum durchzuhalten sind und ganz andere Schäden anrichten können und sagt dann später, dass sie aber richtig sind, um wieder in Phase 1 zu kommen.

    Abgesehen davon sagt sie wörtlich, dass Deutschland vernünftig reagiert hat. Also nix da Stümperregierung.
    Loosa hat "Gefällt mir" geklickt.

  11. #811
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JohnCarpenter
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    2.290
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, wo du das her nimmst. Sie sagt eindeutig, daß die momentanen Maßnahmen richtig sind und daß #FlattenTheCurve sinnvoll ist.

    Sie sagt allerdings, daß das nicht ausreicht und wir die Kurve sogar noch flacher kriegen müssen, um dann eben wieder in die Containment Phase kommen zu können.

    Also nicht "Verarsche", sondern: "Richtiger Weg, aber bitte noch verschärfen". Also das genaue Gegenteil einer "Verarsche".
    Dann lass es mich anders formulieren: Damit "Flatten the Curve überhaupt halbwegs funktionieren könnte", müßte die effektive Reproduktionszahl irgendwas um/unter 1,1 Fallen: Jeder Infizierte darf maximal einen Weiteren infizieren. Das wäre IMHO überhaupt nur zu einem viel früheren Zeitpunkt, und auch nur mit so drastischen Maßnahmen, wie in Wuhan, möglich gewesen (letzters sagt sie ja auch).
    Daneben kann "flatten the Curve" mit unserem GEsundheitssystem mit diesen Maßnahmen nur über einen Zeitraum von 1 - 2 Jahren funktionieren.
    Da wird das Modell "Schweden" "schauen wir mal und leben weiter, wie bisher" auf einmal sympathischer.
    'was ist den duden?' '...ich komm eigentlich nie ins schwitzen,...Und in der Schule kam das nie dran.' 'körperhaare haben eine art timer' 'es gibt ja doch noch interligente'

  12. #812
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    34.252
    in der tat ein sehr gutes video, das allerdings wenig neues enthält.
    und johns intepretation versteh ich dementsprechend auch nicht so wirklich: "stümperregierung"`? "verarsche"? wieso? sie sagt doch sogar ganz im gegenteil, dass sie die getroffenen maßnahmen für absolut richtig hält.
    natürlich besteht die momentane strategie darin, die zahl der neuansteckungen zu minimieren, also die curve zu flatten. mit dem ziel die epidemie wieder einzufangen, um dann andere maßnahmen in die wege zu leiten.
    also exakt das, was ich schon einige seiten zuvor gesagt hatte.
    was man kritisieren kann, muss und ich ebenfalls bereits getan habe, ist die kommunikation dieser strategie: es muss ein zeitplan existieren, wann insbesondere die freiheitsbeschränkungen wieder aufgehoben und die wirtschaft schrittweise wieder hochgefahren wird. diesen plan wirds hoffentlich geben, wenn wir erste erkenntnisse über die wirksamkeit der getroffenen maßnahmen haben. und das ist jetzt dummerweise noch nicht der fall.

    ich mein; es ist ja auch eine einigermaßen paradoxe situation: einerseits wäre es absolut traumhaft, gäbe es jetzt schon x-millionen infizierte in deutschland. andererseits versucht man derzeit alles, um die zahl ein neuinfektionen so niedrig wie möglich zu halten. und wie ich auch schon mal gesagt hatte: politik ist keine wissenschaft! und auch diesen punkt spricht sie an. wirklich ein absolut empfehlenswertes video, kanns nur nochmal wiederholen!
    Join Team #FuckCorona (239115)!
    Folding@Home



  13. #813
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JohnCarpenter
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    2.290
    Zitat Zitat von Nyx-Adreena Beitrag anzeigen
    Also nix da Stümperregierung.
    Das sage ich am Beispiel des "völligen Durchwinkens" der zehntausend verzweifelten Urlaubsrückkehrern. Oder des knappen Materials und grob einen Monat Untätigkeit trotz warnender Fachleute zu den Vorgängen in China.
    'was ist den duden?' '...ich komm eigentlich nie ins schwitzen,...Und in der Schule kam das nie dran.' 'körperhaare haben eine art timer' 'es gibt ja doch noch interligente'

  14. #814
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.810
    Zitat Zitat von JohnCarpenter Beitrag anzeigen
    "Mailab" hat nun auch eine ehrliche, zahlenbasierte Analyse gemacht.
    Ohne dass, sie es ausspricht, kann sich jeder denken, dass "flatten the Curve" wohl eher Verarschung ist.
    Nö, das ist keine Verarschung. Niemand behauptet ja, dass man durch "flaten the curve" das Virus ausrottet oder so was - DAS wäre eine Verarschung. Sondern es wird ständig erklärt, dass es darum geht, die Kurve flach zu halten, damit die Medizin in D nicht (zu sehr) überfordert wird. Und was will man denn bitte anderes machen außer die Kurve zunächst mal so flach wie möglich zu machen, um sie dann durch Lockern der Maßnahmen gff. wieder ansteigen zu lassen auf ein Maß, dass gut zu behandeln ist? Was ist denn die Alternative? Nix tun und damit definitiv zig Tausende Fälle erschaffen, denen man NUR wegen mangelnden medizinischen Mitteln nicht helfen kann?

    Es verspricht auch keiner "Flaten the kurve, und alles wieder super". Und "Flaten the kurve" impliziert auch nicht einen ganz bestimmten Zielwert. Nicht erst ein Zustand "kein Anstieg der akuten Fallzahlen", sondern auch eine Verdoppelung in "nur" 4 statt 2 Tagen ist ein "flaten the kurve". Je mehr man sie "flatet", um so besser - jedenfalls aktuell und bis man dann wiederum weiß, welcher Anstieg handlebar wäre, um Maßnahmen zu lockern.


    Auch zB Schweden, wo manche glauben, die hätten quasi keine Maßnahmen, macht es ja übrigens nicht viel anders als wir. Die machen effektiv fast das gleiche wie wir, nur mit mehr "Appellen" als mit Vorschriften. Ob sich das nicht noch rächen wird, muss man abwarten und dabei aber auch berücksichtigen, dass Schweden eine deutlich geringere Einwohnerdichte als D hat. In vielen Ländern haben aber "lockere" Maßnahmen zu schlimmen Zuständen geführt, da man die Effekte erst 1-2, teils 3 Wochen später sieht.

    Unsere Stümperregierung bringt es ja bis heute nicht fertig, Mindeststandards zum Aussieben akuter Fälle an Grenzen und Flughäfen durchzuführen. Was viele andere Länder ohne Aufhebens praktizieren.
    Diese Maßnahmen sind aber hochumstritten, und zwar zum einen in der Wirksamkeit, zum anderen in Sachen Rechte und zum dritten auch bei der Frage, ob es JETZT noch was bringt. Denn es reist ja kaum mehr jemand nach D ein, und jeder weiß - im Gegensatz von vor 5-6 Wochen - was Sache ist. Wer Symptome hat, der wird eh vorsichtig sein, und wer aus nem Risikogebiet kommt, soll sowieso in Quarantäne, und zwar auch ohne Symptome. Was erwartest du dann also, wie viele Fälle man pro Tag vielleicht als "Verdachtsfall" an Grenzen auffallen, die ohne die Kontrolle "frei rumlaufen" würden? Dann kommt noch dazu, dass die weitaus meisten mit diesen Symptomen am Ende doch nur nur Grippe oder Erkältung haben. D.h. mal angenommen, du findest jeden Tag 10 solcher Leute, dann haben 9 von denen sowieso kein Corona, und dem 10. unterstellst du ja offenbar (ansonsten bräuchte man ja keine Kontrolle), dass er trotz Symptomen unvorsichtig durch die Gegend wandert und das Virus fröhlich weiterverbreitet. Und zusammen mit dem unterstellten Asozialen steckst du erstmal 9 weitere Corona-freie Leute mit in eine Zwangsquarantäne, oder wie?

    Das Problem sind seit mind. 2-3 Wochen an sich nur die, die keine Symptome haben und es ohne ihr Wissen verbreiten. Und DIE findest Du nicht mit Fiebermessen oder ähnlichem Kram an einem Flughafen.

    Man hätte vielleicht damals, als die Leute noch mehr oder weniger normal gereist sind, Kontrollen machen können. Aber der Zug ist abgefahren, zumal die weitaus meisten ja eh aus Regionen kamen, bei denen man nicht kontrolliert hätte, bzw. zu einem Zeitpunkt, als noch keine Gefahr zu sehen war. Zb das Paar aus Heinsberg, von wo aus etliche infiziert wurden, kam zu einem Zeitpunkt nach D zurück, als noch niemand was ahnte, UND sie hatten auch keine Symptome bei der Rückkehr. Ja, vielleicht HÄTTE man vor ein paar Wochen mit bestimmten Kontrollen ein paar Leute finden können - aber seit einer Weile ist dieses Mittel IMO sinnlos, außer man geht aktuell von völlig undiszipliniert agierenden Einreisen aus UND nimmt in Kauf, viele erst mal unter Verdacht zu stellen, nur weil sie ne Erkältung haben.

    An sich dienen solche Maßnahmen eher der "Volksberuhigung", mehr IMO nicht. WENN es Schnelltests (in großer Zahl) geben würde, so dass die Einreisenden vlt ne Stunde warten müssen: okay, dann kann man das machen. Gibt es aber nicht. Nebenbei: wenn es die geben würden, würde man ja sowieso alle Bürger regelmäßig testen, egal ob frisch eingereist oder nicht.
    Geändert von Herbboy (02.04.2020 um 19:48 Uhr)
    Frullo hat "Gefällt mir" geklickt.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  15. #815
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    15.204
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    [...] kam zu einem Zeitpunkt nach D zurück, als noch niemand was ahnte, UND sie hatten auch keine Symptome bei der Rückkehr.
    Immer diese Pauschal-Aussagen. Ich habe bereits Anfang Februar auf die hohe Wahrscheinlichkeit einer Pandemie hingewiesen und befreundetes medizinisches Personal hat das ebenso gesehen.
    Und ich gehe davon aus, dass wir diesbezüglich jetzt keine Singularität darstellen, entsprechend informierte und interessierte Kreise wussten auch Bescheid.

    Aber schon klar, dass der abgestumpfte Otto-Normal-Trottel erst was mitbekommt, wenn's auf RTL läuft...

    EDIT: Bevor das jemand falsch versteht; Nein, das ist auf niemanden speziell bezogen, schon gar nicht hier im Forum.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  16. #816
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JohnCarpenter
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    2.290
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Auch zB Schweden, wo manche glauben, die hätten quasi keine Maßnahmen, macht es ja übrigens nicht viel anders als wir. Die machen effektiv fast das gleiche wie wir, nur mit mehr "Appellen" als mit Vorschriften.
    Es gibt keinen "Lockdown".
    Zur Schwedenlage heute:
    https://www.youtube.com/watch?v=5Hqlh8GK85w
    'was ist den duden?' '...ich komm eigentlich nie ins schwitzen,...Und in der Schule kam das nie dran.' 'körperhaare haben eine art timer' 'es gibt ja doch noch interligente'

  17. #817
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.810
    Zitat Zitat von Spassbremse Beitrag anzeigen
    Immer diese Pauschal-Aussagen. Ich habe bereits Anfang Februar auf die hohe Wahrscheinlichkeit einer Pandemie hingewiesen und befreundetes medizinisches Personal hat das ebenso gesehen.
    Und ich gehe davon aus, dass wir diesbezüglich jetzt keine Singularität darstellen, entsprechend informierte und interessierte Kreise wussten auch Bescheid.
    Muss ich den Halbsatz "hatten keine Symptome" noch extra unterstreichen...? ^^ und was ist bitte an einem Einzelfall pauschal? ^^

    Selbst mit Einreise-Kontrollen anhand von Symptomen wäre das Paar durchs Raster gefallen, das ist der Punkt. Hinzu kommt, dass du zu dem Zeitpunkt, als das Paar nach D zurückkehrte, in einem freien Land wie D niemals solche Kontrollen hättest anordnen können. Da gab es gerade einmal diesen einen Fall in Bayern, bei dem man nur ganz explizit und lokal begrenzt auf die eine Firma, bei der eine infizierte Chinesin zu Gast war (die übrigens erst nach der Rückkehr in China Symptome hatte), Infizierte hatte. Da können noch so viele Experten warnen: bundesweite Einreisekontrollen wegen Fieber und Husten hätte man unmöglich durchsetzen können, jedenfalls nicht ohne genau zu erklären, was denn nun anders als bei SARS oder anderen Epidemien ist. Und auch ob dies überhaupt sinnvoll ist, steht ja in den Sternen, wie ich ja ebenfalls ausführte.


    @John: ja und? Wir haben auch keinen richtigen "Lockdown". In Schweden appelliert man halt mehr, und wie gesagt: ob sich das nicht noch rächen wird, muss man sehen... vlt haben die auch Glück und durch die früh woanders eingeführten Reisebeschränkungen nicht "genug" Infizierte, als dass es ein Problem werden kann. Es gibt auch viele andere Faktoren, die anders sind: weniger Leute pro km², kulturell eh schon anderes Verhalten, zB in Italien, Spanien und Frankreich könnte das typische Küsschen geben als Begrüßung eine große Rolle spielen, weswegen es bei uns wiederum vergleichsweise ja viel weniger schlimm ist. Vielleicht sind die auch viel sensibler, sobald auch nur auch ein Hauch eines Verdachtes da ist.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  18. #818
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    15.204
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Muss ich den Halbsatz "hatten keine Symptome" noch extra unterstreichen...? ^^ und was ist bitte an einem Einzelfall pauschal? ^^
    Bezogen auf Deine Aussage, "Als noch niemand etwas ahnte"
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  19. #819
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.810
    Zitat Zitat von Spassbremse Beitrag anzeigen
    Bezogen auf Deine Aussage, "Als noch niemand etwas ahnte"
    Nimm das "niemand" doch nicht so wörtlich... natürlich war man alarmiert wegen der Fälle in China und des einen Falles in Bayern. Aber dass ein infiziertes Paar ohne Symptome in Heinsberg rumlaufen und Mitte Februar auf ner Party viele anstecken würde, hat nun echt niemand geahnt, außer die Experten, die bei jeder potenziellen Gefahr sofort warnen und sich in 99,9% der Fälle dann rausstellt, dass am Ende doch nix passiert ist, so dass verständlicherweise kein Verantwortlicher sofort handelt. Man wusste ja damals noch nicht einmal genau, wie lange man als Infizierter vlt schon symptomfrei rumläuft oder wie der Ansteckungsweg ist und viele andere Dinge.

    Ginge es nach Hardcore-Virologen, die am liebsten ALLES mögliche tun würden, müsste man ja eh schon seit zig Jahren in Schutzanzügen rumlaufen und jeden Bürger alle 2 Tage auf alle denkbaren Dinge testen
    Geändert von Herbboy (02.04.2020 um 20:20 Uhr)
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  20. #820
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.205
    Mailab ist zurück aus der Elternzeit.



    Wie immer eine so nüchterne, offene und verständliche Erklärung der Datenlage wie möglich.
    Den Blick von Heute auf die mögliche (bis wahrscheinliche) längerfristige Bedeutung zu richten ist ein erfrischender Ansatz. Nicht wirklich ein lustiger, aber sehr viel besser als "nach Ostern gucken wir mal weiter".
    Age is a very high price to pay for maturity - Tom Stoppard

Seite 41 von 70 ... 31394041424351 ...

Ähnliche Themen

  1. News - Bier Tycoon: Bauen Sie Ihre eigene Brauerei
    Von Administrator im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 01:07
  2. Bier über Tastatur! :(
    Von Natschlaus im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 14:26
  3. Bier in der Tastatur
    Von Monster_Zocker im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.08.2005, 10:10
  4. News - Bier-Boxen: Das Hasseröder Boxspiel
    Von SYSTEM im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.2003, 18:51
  5. News - Bier gratis!
    Von System im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.2001, 16:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •