3859Gefällt mir
  1. #13781
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Zybba
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.940
    Man muss eine Taste gedrückt halten, um sie zu nutzen zu können!

    Zitat Zitat von PeterBathge Beitrag anzeigen
    Leitern vollautomatisch und extrem zügig hoch. Geil, bitte ab jetzt in allen Spielen so!
    Erklär mal genauer bitte.
    Was meinst du mit vollautomatisch?
    Founder und ein Drittel CEO des PCGames Community Podcasts!
    Discord - Twitter - Forumsthread - ​SoundCloud - Spotify - Deezer - Apple Podcasts - RSS-Feed für Podcatcher

  2. #13782
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.617
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Ich visiere die Leiter an, halte kurz E zum Benutzen, bis ein kleiner Balken gefüllt ist (1 Sekunde) und kann dann die Taste loslassen. Der Held steigt selbstständig hoch, ich muss nicht W gedrückt halten. Und die Animation ist extrem flott, auch beim Runterrutschen. Man verbringt quasi ein Minimum an Zeit auf Leitern und kann sich so wichtigeren Dingen widmen, zum Beispiel dem Schießen

  3. #13783
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von linktheminstrel
    Registriert seit
    10.04.2008
    Ort
    Termina
    Beiträge
    2.606
    Habe gestern mit a plague tale: innocence angefangen und mal die ersten 5 kapitel gespielt. Gefällt mir von der Atmosphäre richtig gut und audiovisuell ist das Spiel wirklich ein Erlebnis.
    Aber bis jetzt ist das Spiel spielerisch zu keiner Zeit anspruchsvoll. Es gibt genau einen Lösungsweg und den muss man gehen. Ich verstehe hier- es sei denn, das ändert sich radikal- nicht, wie man hier 9/10 geben kann. Bei manchen testern habe ich das gefühl, dass es nicht um das Spiel selbst, sondern rein um die Inszenierung, also das cineastische Erlebnis geht.
    Der momentane Wertungsstand bei mir (bin beim 6. Kapitel) würde in ner guten 70er-Wertung liegen. 9/10 hätte es, wenn es mir möglich wäre, die gesamte Umgebung zu nutzen und mir so meinen eigenen Weg durch die Hindernisse zu bahnen, mit alternativen Routen und Konsequenzen in meinen Entscheidungen.

    Simultan dazu spiele ich die Castlevania anniversary Collection rauf und runter. Es tut gut, die Nes-Klassiker ruckelfrei zu erleben.
    Sehr schade ist aber, dass Konami die Japanischen Fassungen nicht raufgepackt hat und ja, auf kid dracula und die Originalversion von Castlevania adventure hätte ich für bessere Alternativen (adventure rebirth, rondo of blood oder vampire's kiss) getrost verzichten können.
    the black knight always triumphs!!!

  4. #13784
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Zybba
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.940
    Zitat Zitat von PeterBathge Beitrag anzeigen
    Ich visiere die Leiter an, halte kurz E zum Benutzen, bis ein kleiner Balken gefüllt ist (1 Sekunde) und kann dann die Taste loslassen. Der Held steigt selbstständig hoch, ich muss nicht W gedrückt halten. Und die Animation ist extrem flott, auch beim Runterrutschen. Man verbringt quasi ein Minimum an Zeit auf Leitern und kann sich so wichtigeren Dingen widmen, zum Beispiel dem Schießen
    Also ich habs gestern noch mal getestet und muss dir recht geben. Mir ist das tatsächlich nie aufgefallen.
    Wobei ich den Vorteil absolut nicht sehe.

    1. Man muss die Leiter 1 Sekunde anschauen und eine Taste drücken, um sie zu benutzen.
    2. Die Leiter kann während des Kletterns nicht mehr verlassen werden. Anhalten oder Umdrehen geht ebenfalls nicht.
    3. Es ist nicht möglich, an die Leiter zu springen.
    4. Obwohl man später mehrere Meter hoch springen kann, ist man teilweise gezwungen kleine Leitern zu nutzen. Denn festhalten kann er sich an der Oberkante am Leiterende leider auch nicht.

    Meiner Meinung nach ist das mieses und undurchdachtes Design.
    Klar, es geht um einen Bruchteil des Spiel. Daher ist es verschmerzbar. Dennoch entzieht einem das Spiel hier unnötigerweise die Kontrolle. Gerade bei einem Spiel mit ansonsten so schönen Flow ist das nervig.
    Die Idee erschließt sich mir einfach nicht.
    Founder und ein Drittel CEO des PCGames Community Podcasts!
    Discord - Twitter - Forumsthread - ​SoundCloud - Spotify - Deezer - Apple Podcasts - RSS-Feed für Podcatcher

  5. #13785
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    5.181

    [Sammelthread] Was spielt ihr gerade?

    Nachdem es sich gestern wieder bewahrheitet hat, dass man ein MMO nicht am Patch-Day spielen sollte, versuche ich es heute erneut mit TESO und probiere mal, meinen Nekro in das Fraktionsgebiet zu bekommen. Das funktionierte gestern nämlich nicht, weil die Verbindung ständig abbrach.
    Ich habe es aber immerhin noch geschafft, das erste Mal beim Erlegen eines Drachens mitzuhelfen und das macht schon Spaß.
    GoT endet und wir bekommen Drachen TESO.
    Sehr schön.
    "People call me lazy. I'm not lazy. Just don't like working. There's a difference."

  6. #13786
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.617
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Zitat Zitat von Zybba Beitrag anzeigen
    Also ich habs gestern noch mal getestet und muss dir recht geben. Mir ist das tatsächlich nie aufgefallen.
    Wobei ich den Vorteil absolut nicht sehe.

    1. Man muss die Leiter 1 Sekunde anschauen und eine Taste drücken, um sie zu benutzen.
    2. Die Leiter kann während des Kletterns nicht mehr verlassen werden. Anhalten oder Umdrehen geht ebenfalls nicht.
    3. Es ist nicht möglich, an die Leiter zu springen.
    4. Obwohl man später mehrere Meter hoch springen kann, ist man teilweise gezwungen kleine Leitern zu nutzen. Denn festhalten kann er sich an der Oberkante am Leiterende leider auch nicht.

    Meiner Meinung nach ist das mieses und undurchdachtes Design.
    Klar, es geht um einen Bruchteil des Spiel. Daher ist es verschmerzbar. Dennoch entzieht einem das Spiel hier unnötigerweise die Kontrolle. Gerade bei einem Spiel mit ansonsten so schönen Flow ist das nervig.
    Die Idee erschließt sich mir einfach nicht.
    Es gibt da so eine Stelle, wo man tief unter der Erde in der Kanalisation einen Riesenmutanten bekämpft. Danach gibt's eine ewig lange Leiter, die man hochklettert. In Metal Gear Solid hätte das mehrere Minuten gedauert, hier sind's ein paar Sekunden. Ich fands nett.

  7. #13787
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.654
    Zitat Zitat von PeterBathge Beitrag anzeigen
    Es gibt da so eine Stelle, wo man tief unter der Erde in der Kanalisation einen Riesenmutanten bekämpft. Danach gibt's eine ewig lange Leiter, die man hochklettert. In Metal Gear Solid hätte das mehrere Minuten gedauert, hier sind's ein paar Sekunden. Ich fands nett.
    Spielst du auf die legendäre Leiter aus MGS3 an?
    PeterBathge hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  8. #13788
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Zybba
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.940
    Zitat Zitat von PeterBathge Beitrag anzeigen
    Ich fands nett.
    Fair enough.
    Interessant, wie die Wahrnehmung da auseinander gehen kann.

    Ich find auch schade, dass man Ziplines nicht bergauf nutzen kann.
    Bei anderen Spielen gehts ja auch. ^^
    PeterBathge hat "Gefällt mir" geklickt.
    Founder und ein Drittel CEO des PCGames Community Podcasts!
    Discord - Twitter - Forumsthread - ​SoundCloud - Spotify - Deezer - Apple Podcasts - RSS-Feed für Podcatcher

  9. #13789
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OldMCJimBob
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    532
    Days Gone, und ich befehle hiermit jedem, der Open World mag & ne PS4 besitzt, es mir gleichzutun.
    Nein ernsthaft, ich bin begeistert. Es steckt viel Liebe zum Detail in diesem Spiel! Es hat echt ne Menge kleiner Macken, es hat (leider!) einen holprigen Start - aber es wird-überraschenderweise wirklich gut! Das Gameplay ist herausfordernd, spannend und nervenkitzelnd, die Story ist toll und gut erzählt, selbst die bekloppten Redneck Biker, um die es geht und die mich so 0 angesprochen haben wachsen einem irgendwann ans Herz. Die Grafik ist chic, was dynamisches Wetter angeht sogar unübertroffen imo. Wie gesagt, in jedem dieser Aspekte leistet sich das Spiel kleine Schnitzer, die manchmal etwas nerven (Wer hat die kurzen Zwischensequenzen bei einer Geiselrettung zu verantworten?!), aber das trübt am Ende nicht meinen Enthusiasmus.

    Gestern hatte ich eine Mission abgeschlossen, es war später Nachmittag im Spiel (und man will nicht draußen sein wenn es dunkel wird) und ich machte mich auf meinem Motorrad auf den Weg zurück ins Camp. Ich fuhr zwischen zwei Autowracks durch und bemerkte zu spät, dass dazwischen ein dünnes Seil gespannt war - Unfall, Überfall von Banditen. Die hab ich fix niedergeschlagen, aber mein Motorrad ist hinüber. Normalerweise hat man natürlich als kluger Spieler immer ein paar Ersatzteile für den Fall der Fälle in der Tasche, aber die hatte ich diesmal ein der vorherigen Mission gebraucht, um meine Waffe zu reparieren. Die Sonne wird bald untergehen, in der Ferne sah ich an einem Berghang so etwas wie eine Ferienhaussiedlung und beschloss, dort nach Teilen zu suchen, um schleunigst weiterfahren zu können. Ich mache mich also auf den Weg, gehe vorsichtig einen kleinen Umweg, um mir einen besseren Überblick verschaffen zu können, und als ich ankomme ist es schon fast dunkel. Hier und da Zombies, ich schleiche mich durch und durchsuche Häuser und davor stehende Autos. Als ich bei einem die Motorhaube aufgebrochen habe schreckt auf einmal die Leiche, die da die ganze Zeit auf dem Fahrersitz saß hoch und wird ziemlich lebendig und laut. Sofort kommen ein paar Zombies angerannt, ich probiere sie panisch, möglichst schnell und dabei leise niederzuschlagen, um nicht mehr anzulocken, schnappe die Teile und renne in gerader Richtung zurück auf mein Bike zu - Fehler! Unterhalb der Hütten liegt ein kleiner See, und just darin baden gerade 200 Zombies. Stehen da und waschen sich, lol. Oder nicht lol, weil die haben mich zuerst gesehen, und in der Situation bringt auch die dickste Wumme nichts mehr. Man kann rennen und hoffen, dass die Zombies von einem ablassen, bevor man in noch mehr Zombies läuft (ich bin auch schonmal in eine zweite Horde gerannt ). In diesem Fall bin ich davon gekommen, konnte mein Motorrad notdürftig flicken und bin mit gut Herzklopfen zurück ins Camp gedüst. Chapeau! Ich bin gut 25 Stunden im Spiel und weiß es im Vergleich zu anderen Open-World spielen sehr zu schätzen, dass der Schwierigkeitsgrad nicht immer banaler wird. Man bekommt bessere Waffen und Skills, aber nachdem man die Anfangsgebiete verlassen hat wird das Szenario ständiger Bedrohung gut aufrecht erhalten - und das ohne lästig-auffällige Respawns.
    Geändert von OldMCJimBob (25.05.2019 um 02:21 Uhr)
    PeterBathge und Bast3l haben "Gefällt mir" geklickt.

  10. #13790
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.654
    Vikings - Wolves of Midgard

    Sorry, aber ich kapituliere. 37 Stunden hab ich mich tapfer durchgekämpft, trotz nach und nach anziehendem Schwierigkeitsgrad und teils höllisch schweren wie langen Boss-Fights langen Atem bewiesen, aber mit dem Level "Pfad durch Feuer und Eis" haben die Entwickler maßlos übertrieben. Dort gegen Unmengen von starken Gegnern und gleichzeitig an der Lebensenergie nagenden, klirrender Kälte zu bestehen ist pures Glücksspiel, besseren Schutz in Form von geeigneten Rüstungen oder magischen Ringen bekomme ich auch nicht, weil weder Händler, Schmied noch gefundene Beutestücke was Passendes liefern.

    Ich lasse sie gut wie nie ein Spiel unfertig gespielt liegen, doch der Frust ist hier letztendlich doch zu groß. :-/

    Randbemerkung:
    Vikings wird die nächste Vollversion der PCG 7/19?! Ich dachte USK18-Spiele wären komplett außen vor...
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  11. #13791
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.617
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Randbemerkung:
    Vikings wird die nächste Vollversion der PCG 7/19?! Ich dachte USK18-Spiele wären komplett außen vor...
    Nein, das ist schon länger nicht mehr so, weil die Spieldaten ja oft nicht mehr auf der Heft-DVD sind (welche von der USK geprüft wird), sondern die Käufer nur einen Steam-Key kriegen. Und da ist Steam verantwortlich für die Altersfreigabe.

  12. #13792
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.006
    Zitat Zitat von PeterBathge Beitrag anzeigen
    Nein, das ist schon länger nicht mehr so, weil die Spieldaten ja oft nicht mehr auf der Heft-DVD sind (welche von der USK geprüft wird), sondern die Käufer nur einen Steam-Key kriegen. Und da ist Steam verantwortlich für die Altersfreigabe.
    Ups, na das ist ja auch mal eine Info die ich noch nicht wusste.
    Ich darf also ganz öffentlich Medien jeder Art oder was auch immer verkaufen/verschenken wie ich will, solange ich nicht der Endverkäufer/Anbieter bin und das auf eine andere Plattform Umleite ist es also egal was ich da verkaufe/anbiete. Also so hört sich das jedenfalls an.
    Nun ja, aus dem Einzelhandel kennt man es ja, da ist nicht der eigentliche Hersteller/Produktions Firma für Garantie usw. verantwortlich sondern der Verkäufer(was in meinen Augen voll daneben ist).
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Diablo 4 - Der Thread
    The Mandalorian - Der Thread

  13. #13793
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.006
    Zum Thread Thema:

    Momentan mal wieder Diablo 3 die aktuelle Season bissel suchten(die letzten 2 hatte ich nicht gespielt) wegen der Kiste und den neuen Flügeln die wirklich gut ausschauen.
    Brauch auch nicht mehr so viel. 3 Steine noch auf 70 bringen und brauch noch paar Setteile um die 3. Errungenschaft zu machen. Also 6 Grifts Stufe 55 mit 6 verschiedenen Set Chars. Habe mir dafür einen Twink Hochgespielt. Spiele Monk (MAin) und WD (Twink).
    45er Grift ohne Setteile war bei dem Season Thema (LON Build gibt es ohne die zwei Ringe)eh ein Witz und 50 Mille Gold ging auch recht Fix für zumindest Zwei Errungenschaften.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Diablo 4 - Der Thread
    The Mandalorian - Der Thread

  14. #13794
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    3.865
    Hab gestern A Plague Tale: Innocence durch gespielt. Wir nehmen heute Abend einen Podcast auf, in dem Olli (der es auch hat) und ich drueber labern werden, aber so viel sei schon mal gesagt: Ein klasse Spiel!
    Shadow_Man hat "Gefällt mir" geklickt.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  15. #13795
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.617
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Nach 16-17 Stunden bin ich mit Rage 2 durch. Habe so ziemlich alles in der Open World gemacht, aber irgendwie müssen wir mindestens drei Arks durch die Lappen gegangen sein, denn ich vermisse noch zwei Waffen (BFG nicht mitgezählt) und eine Spezialfähigkeit. Lustig, aber auch irgendwie ganz schön mieses Design. Überhaupt ist das Spiel sehr ungewöhnlich - wer der Hauptstory folgt, ist nach wenigen Aufträgen durch. Als alter Open-World-Zwangsneurotiker hatte ich länger Spaß damit. Die linearen Authority-Basen waren allerdings definitiv das Langweiligste am ganzen Spiel, auch die Konvois waren letztlich doch sehr enttäuschend. Es gab gerade mal zwei Varianten :/

    Der Schwierigkeitsgrad ist miserabel gebalancet, auf "Hard" bin ich nur durch Fallschaden gestorben, ansonsten war ich schnell eine unbesiegbare Kampfmaschine. Deshalb hab ich die fehlenden Waffen auch nicht so wirklich vermisst, mit Sturmgewehr und Schrotflinte (+ Raketenwerfer für Türme und große Mutanten) hat man alles im Griff. Die Upgrades machen einen sehr bald viel zu stark, da muss man sich fast ein bisschen zurücknehmen.

    Insgesamt gehe ich mit der allgemeinen Durchschnittswertung d'accord: 7/10
    McDrake, Batze, MrFob und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  16. #13796
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.773
    Blog-Einträge
    3
    17 Stunden? Könnte dann also mal wieder ein Openworld-Game sein, welches ich in einem Rutsch durchspielen könnte. Ich hab meist so nach ca 20 Stunden genug von nem Game und ich muss was anderes spielen.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  17. #13797
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.087
    Ich hab mir mal für knapp 15 Euro God of War III (Remaster) gekauft. Ich hatte das Spiel spielerisch irgendwie...besser in Erinnerung und weniger altbacken. Spielt sich wie das fast 20 Jahre alte Devil May Cry. Aber gut...GoW III ist ja nun auch schon gut 9 Jahre alt und ich hatte es damals kurz nach Release bei nem Kumpel durch gezockt. Da hat mich meine Nostalgie-Brille wohl getäuscht.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  18. #13798
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.006
    Zitat Zitat von PeterBathge Beitrag anzeigen
    Nach 16-17 Stunden bin ich mit Rage 2 durch. Habe so ziemlich alles in der Open World gemacht, aber irgendwie müssen wir mindestens drei Arks durch die Lappen gegangen sein, denn ich vermisse noch zwei Waffen (BFG nicht mitgezählt) und eine Spezialfähigkeit. Lustig, aber auch irgendwie ganz schön mieses Design. Überhaupt ist das Spiel sehr ungewöhnlich - wer der Hauptstory folgt, ist nach wenigen Aufträgen durch. Als alter Open-World-Zwangsneurotiker hatte ich länger Spaß damit. Die linearen Authority-Basen waren allerdings definitiv das Langweiligste am ganzen Spiel, auch die Konvois waren letztlich doch sehr enttäuschend. Es gab gerade mal zwei Varianten :/

    Der Schwierigkeitsgrad ist miserabel gebalancet, auf "Hard" bin ich nur durch Fallschaden gestorben, ansonsten war ich schnell eine unbesiegbare Kampfmaschine. Deshalb hab ich die fehlenden Waffen auch nicht so wirklich vermisst, mit Sturmgewehr und Schrotflinte (+ Raketenwerfer für Türme und große Mutanten) hat man alles im Griff. Die Upgrades machen einen sehr bald viel zu stark, da muss man sich fast ein bisschen zurücknehmen.

    Insgesamt gehe ich mit der allgemeinen Durchschnittswertung d'accord: 7/10
    Hört sich alles zusammen aber nicht gerade berauschend an. Danke für deine Professionelle Meinung auch als Spieletester zum Game.
    Von Kauf Warnung will ich ja bestimmt nicht reden, aber habe mir hier mal vor ein paar Tagen den Live Stream angeschaut und da war ich schon Mega enttäuscht. Du bestätigst mich da nur.
    Danke. Also mal für nen Fünfer im Sale oder so. Schade, Rage1 fand ich selbst Super.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Diablo 4 - Der Thread
    The Mandalorian - Der Thread

  19. #13799
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    5.793
    Ich hab mal wieder ein kleines Rätsel/Exploration Game gefunden, das genau in meine Geschmacksnische passt: Supraland

    Man reist nach Japan auf der Suche nach dem ultimativen Toyota Supra Das Spiel beginnt damit, dass ein kleiner Junge eine Radiergummifigur in eine schön modellierte Spielwelt setzt, gleich darauf nimmt man selbst die Rolle dieser Radiergummifigur ein und bekommt seinen ersten Auftrag: Finde heraus, warum der Brunnen kein Wasser mehr bringt. Die Übeltäter sind schnell gefunden, können aber entkommen und so wird man selbst (rotes Königreich) in das blaue Königreich geschickt, um dem Treiben ein Ende zu setzen.

    Gameplaytechnisch erinnert das Ganze an eine Mischung aus Portal, Legend of Grimrock und Legend of Zelda mit einem Hauch von Super Mario (die Entwickler nennen auch noch Metroid als Inspirationsquelle, das hab ich selbst jedoch nie gespielt). Man läuft dabei durch schön gemachte halb-offene Unreal Engine 4 Miniaturlandschaften, findet Geheimnisse, erledigt Aufträge, sammelt Münzen und Gegenstände, wertet damit seine Fähigkeiten und Ausrüstung auf und schaltet so neue Gebiete, Rätsel und Geheimnisse frei. Ab und zu wird auch gekämpft, das Kampfsystem ist dabei (bisher) aber sehr simpel gehalten. Den Spielertod gibt es zwar, der bringt aber nicht allzu viele Nachteile, da man (scheinbar) nicht großartig etwas verliert und einfach an den letzten Speicherpunkt gesetzt wird, der maximal eine oder zwei Minuten zurücklegt.

    Es gibt zwar eine Story, aber der Fokus des Spiels liegt eindeutig auf dem Erkunden, Lösen von Rätseln und der Suche nach Secrets. Der Grafikstil ist kindlich niedlich gehalten, ein bisschen wie die Legospiele, die dünnen Radiergummifiguren unterscheiden sich stilistisch aber natürlich von den kleinen dicken Legofiguren. Sprachausgabe gibt es keine, nur kurze comicartige Textblasen, die auf Aufgaben hinweisen oder kurze lustige Kommentare geben.

    Ich hab bisher erst knapp 1 1/2 Stunden gespielt, das Spiel soll aber 15 bis 20 Stunden lang sein, je nach Spielstil (bei meinem werden es vermutlich 30 Stunden). Supraland haut einen zwar an keinem Punkt in irgend einer Form völlig aus den Socken, aber es macht bisher auch nichts falsch. Für ein kleines Indiegame, das scheinbar hauptsächlich von einer einzelnen Person entwickelt wurde, ist das Ganze aber schon recht beeindruckend. Die Steuerung ist frei konfigurierbar, egal ob Maus/Tastatur oder Controller. Wer auf die oben genannten Spiele steht, kann definitiv mal einen Blick riskieren. Ich poste gleich noch ein paar Screenshots im Screenshot-Thread.
    Geändert von Neawoulf (26.05.2019 um 20:07 Uhr)
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  20. #13800
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.654
    Abe's Odyssee - New'n tasty

    Wenn ich daran zurückdenke wie bockschwer ich das Original-Spiel damals fand (und deshalb nie das Ende sehen konnte/durfte), so hat man beim Remake wohl doch die eine oder andere Fruststelle ein wenig entschärft, denn bis jetzt komme ich fast problemlos bis zur Mudokon-Welt gekommen.
    Und nun fängt der bisher witzigste Teil an wo man an seinen Artgenossen nur durch Passwort-Dialog mit Gepfeife und Gefurze vorbeikommt. Total bescheuert, aber saukomisch.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •