Zehn (!) Jahre nach dem Launch: MMORPG klopft bei Sauron an - Mordor-Add-on für HdRO

PeterBathge

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
3.651
Reaktionspunkte
1.902
Website
www.gamestar.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Zehn (!) Jahre nach dem Launch: MMORPG klopft bei Sauron an - Mordor-Add-on für HdRO gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Zehn (!) Jahre nach dem Launch: MMORPG klopft bei Sauron an - Mordor-Add-on für HdRO
 
M

moeykaner

Gast
Bis nachdem Moria Addon hab ich damals täglich gespielt, leider ging es dann mit dem Umstieg auf F2P stetig den Bach runter. Bis dahin war es ein tolles Game und ich hatte sehr viel Freude an dem Spiel.
 

Gandalf1107

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.07.2012
Beiträge
153
Reaktionspunkte
42
Wenn ich dann lese, dass Barad-Dur zu einer Rohstoff-ini für Gelehrtenmats degradiert wurde, kann ich dem Spiel das ich früher (Release bis Düsterwald-Addon) leider gar nichts mehr abgewinnen.
Erst lässt man die Spieler abseits jeglicher Lore gegen Saruman antreten, und jetzt macht man aus Saurons Turm eine Rohstoff-instanz?
 

Grendalf

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.07.2017
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Also, ich glaube die Zeit von Hdro ist leider vorbei.
Vielleicht schaffen die neuen Entwickler ja einen neuen Kreis an Spielern anzusprechen, aber ich denke für die meisten Veteranen hat sich das Game seit Turbine es übernommen hatte alles zum negativen entwickelt. Und es hat schon seinen Grund, warum in den letzen Jahren die Spielerzahlen in dem ansich tollen MMO so dermaßen eingebrochen sind.

Mit keinem Publisher gab es so viele Probleme, wie mit Turbine.
Der Content wurde von mal zu mal immer schlechter. Ich erinnere mich an den berühmten Moria Koller mancher Spieler, oder Angmar, aber Helms Klamm hat das alles um ein vielfaches übertroffen was negatives angeht und vieles in unendliche Grindarbeit ausartete, statt wie vorher eine schöne Story zu spielen und spaß daran zu haben Twinks zu leven.

Dann das Free to Play Model, für damalige Verhältnisse vielleicht halbwegs fair, aber man hat an so ziemlich jeder Ecke gemerkt, das vieles nur Cashgrab usw. war. Und die Spielerbase dem Publisher im Prinzip egal war. Das was Elder Scrolls und Star Wars mit den Mounts und Housing für Echtgeld macht, das hat glaube ich Turbine zuerst versucht und sind kläglich gescheitert.

Unsere 2 relativ großen Gilde haben mit erscheinen von Helms Klamm geschlossen aufgehört zu spielen. Weil so viele Probleme aufgetaucht waren, das man das nicht mehr ignorieren konnte.
Deren Support so ziemlich der mieseste und arroganteste den wir je gesehen hatten.
Etliche Spieler berichteten von im Postsystem verlorenen Items, oder das nach ein paar Monaten Spielpause alle Items aus den Häusern, die eigentlich in einer Truhe landen sollten um sie wieder zu bekommen, alle verschwunden waren. Dinge die man Monatelang mit den Gilden gefarmt hatte, Erfolge gemacht usw., einfach alles weg, bei irgendwelchen Serverupdates verloren gegangen.
Tickets wurden teils Wochenlang nicht bearbeitet wurden bzw. manche Spieler mussten sogar Geld bezahlen um überhaupt ein Ticket eröffnen zu dürfen.
Nur um dann alles arrogant und überheblich vom Kundendienst mit der Begründung abgeschmettert zu bekommen, das man Spielern keine Items geben würde, auch wenn diese vorhanden waren.

Dann war so gut wie jede Instanz zu irgendeinem Zeitpunkt verbuggt oder wurde so geändert, das es keinen Sinn mehr machte alten Content noch zu laufen.
Der Todesstoß war bei mir, als ich versuchte einen Twink zu leveln, und eine alte instanzierte Quest im Gefängis machen wollte und durch verbuggtes Phasing man keine Türen mehr betreten konnte, und nicht mal ein GM mich aus der Instanz holen konnte, weil der Charakter nun in zwischen 2 Phasen und der den Charakter nicht sehen konnte, also feststeckte und man die ganze Instanz erst umprogrammieren müsste. Empfehlung: Ich solle doch einen anderen Charakter anfangen und diese Quest dann überspringen. Das war das dilletantischste was ich je gesehen haben und die Reaktion, genauso.

Also, ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, das sich an den Probleme irgendetwas geändert hat, und solange der Publisher keine Anstalten macht Veteranen, die wieder anfangen zu spielen zu Belohnen und für verlorene Items zu Kompensieren, solange wird sich auch an der Spielerzahl wohl nichts ändern.
Und ganz ehrlich, wenn ich mir die absurden Preisen für das Mordor Addon anschaue, ich mein 40€ nur für das Addon? Wenn ich die neue Rasse möchte schon 80€?!? (warum? in dem Paket ist nichts sonst drin und 40€ für ein paar Skins? Hallo?), da kauf ich mir lieber für WoW 3 Monate Spielzeit oder für Elder Scrolls das Morrowind Addon, das nicht mal 20€ kostet.
Nee, also da zieht es derzeit keinen den ich kenne zurück zu Hdro, schon allein nach den ganzen Querelen und schlechtem Content nicht.
 
Oben Unten