Youtube: Video könnte Youtuber Simon Unge vor Gericht führen, so Medienanwalt

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.142
Reaktionspunkte
980
Jetzt ist Deine Meinung zu Youtube: Video könnte Youtuber Simon Unge vor Gericht führen, so Medienanwalt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Youtube: Video könnte Youtuber Simon Unge vor Gericht führen, so Medienanwalt
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.878
Reaktionspunkte
6.217
Das gilt überall im Leben. Verträge sollte man sich genau durchlesen und wirklich genauestens überlegen, ob man sich darauf einlässt, sonst hat man schnell mal seine Seele an irgendeine Firma verkauft. ;)
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.401
Reaktionspunkte
4.125
Vor allem sollte man Verträge nicht einfach so einseitig über den Haufen werfen.:-D
 

Riesenhummel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2005
Beiträge
430
Reaktionspunkte
103
Gut so. es geht gar nicht sich nicht an verträge zu halten und dann auch noch den vertragspartner öffentliche derart zu beleidigen. An Unge sollte ein exampel statuiert werden dass keiner mehr auf die idee kommt sowas zu wagen!
 

Shredhead

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.01.2009
Beiträge
362
Reaktionspunkte
114
Da wollte wohl der Solmecke mal wieder in die Nachrichten. Laut Interview bei SpOn hatte Unge schon vor längerer Zeit gekündigt, nicht mit dem Video.
Und auf seinem neuen Kanal sind noch keine Videos eingestellt. Falls es tatsächlich vertraglich möglich ist, das Führen dieses Kanals zu unterbinden, hat er wohl bis jetzt nicht dagegen verstoßen.
 

AC3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2014
Beiträge
979
Reaktionspunkte
47
scheiss doch auf die ganzen assi betriebe wie mediakraft.
 
Oben Unten