Xbox One: Niedrigere Bildauflösung bei TV-Geräten unter 60 Zoll kaum wahrnehmbar

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Ort
Nürnberg
Jetzt ist Deine Meinung zu Xbox One: Niedrigere Bildauflösung bei TV-Geräten unter 60 Zoll kaum wahrnehmbar gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Xbox One: Niedrigere Bildauflösung bei TV-Geräten unter 60 Zoll kaum wahrnehmbar
 

masterofcars

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2002
Beiträge
637
Reaktionspunkte
68
Ort
Hessen
Das ist ja auch völlig korrekt. Der Unterschied ist nicht sichtbar. Vorrausgesetzt man sitzt halt 10 Meter entfernt. :P
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Ort
Am Arsch der Welt
Wow, 60 Zoll sind ca. 1,5 m.
Und bei allen darunter soll man keine Unterschiede in der Auflösung erkennen können ?
Der Mann hat wohl noch schlechtere Augen als ich.
Wie weit sitzt er vom Fernseher weg damit er Das nicht mehr sieht ?
Ihm Kinosaal in der letzten Reihe, oder ?

Ach so, er ist der Chef für Werbung und Öffentlichkeitsarbeit !
Würde ihn seinen Job kosten wenn er die Wahrheit sagen würde.
Gewäsch !
Aber wen juckt´s, hab ´nen PC.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.571
Reaktionspunkte
5.910
Bei sehr schnellen Bewegungen mag das sein, aber ansonsten ist das Unsinn, wenn man einen für so ein Display üblichen Abstand hat ( "normale" Leute würden so eine Größe für ca 4-5m Sitzabstand anschaffen)
 

BuzzKillington

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2011
Beiträge
584
Reaktionspunkte
38
Ich find's schon komisch, das Smartphones mittlerweile QHD-Auflösungen haben, aber ein riesiger Fernseher muss mit 1080p oder weniger auskommen (Besonders, was Spiele angeht)...
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.195
Reaktionspunkte
3.740
Ich find's schon komisch, das Smartphones mittlerweile QHD-Auflösungen haben, aber ein riesiger Fernseher muss mit 1080p oder weniger auskommen (Besonders, was Spiele angeht)...

ja, aber bei Smartphones dürfte der Durchsatz an Geräten dann doch etwas höher sein als bei Fernsehern, die auch so vielleicht mal das 10x kosten dürften
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Ich find's schon komisch, das Smartphones mittlerweile QHD-Auflösungen haben, aber ein riesiger Fernseher muss mit 1080p oder weniger auskommen (Besonders, was Spiele angeht)...
Der primäre Unterschied ist erstmal der Abstand. Beim Fernseher hast du in der Regel 3m oder mehr Abstand, beim Handy sind das vielleicht 30cm. 1080p wird mir diese Generation auf jeden Fall reichen. Wenn es mit einem gescheitem AA kombiniert wird, wie bei Infamous, erkennt man kaum noch einzelne Pixel.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.571
Reaktionspunkte
5.910
Ich find's schon komisch, das Smartphones mittlerweile QHD-Auflösungen haben, aber ein riesiger Fernseher muss mit 1080p oder weniger auskommen (Besonders, was Spiele angeht)...

Bei nem smartphone bist Du viel viel näher dran - wenn ich mein 4,3 Zoll Smartphone in normalem Abstand vor mich halte, ist es optisch genauso groß wie mein 40 Zoll-LCD vom Sofa aus betrachtet. Zudem siehst Du dir an Smartphone oft statische Inhalte an (Fotos, Menüs...), wo es einem viel mehr auffällt, wenn die Auflösung da höher ist.
 

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
Bei nem smartphone bist Du viel viel näher dran - wenn ich mein 4,3 Zoll Smartphone in normalem Abstand vor mich halte, ist es optisch genauso groß wie mein 40 Zoll-LCD vom Sofa aus betrachtet.

Die Relation ist doch proportional die gleiche. Der TV ist in der Regel zehn mal so groß, wie das Smartphone, weshalb der Abstand auch zehn Mal so groß ist, wie der zum Smartphone. In meinen Augen macht das keinen Unterschied. Man ist zwar faktisch näher dran, aber wo soll da der Unterschied sein? Ich muss allerdings auch zugeben, dass ich Handy-HD generell für unnützen Plunder halte.

@ Topic: ich finde es ja schon sehr traurig, dass Microsoft mittlerweile mit diesen Mitteln argumentieren muss, der Unterschied wäre ja ohnehin so klein. Da stellt sich mir die Frage nach dem Sinn der Konsole, wenn doch vorher groß mit Next-Gen-Erlebnis und immer wieder mit grafischer Finesse beworben wurde. Naja, andererseits wussten die wohl damals schon, warum sie die Stärken des Geräts in den Entertainment-Bereich gelegt haben, schließlich war da sicher schon abzusehen, dass die Konsole keine echte Next-Gen-Erfahrung (welche für manche PC-Spieler da schon lange "current" war, haha) bieten würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.571
Reaktionspunkte
5.910
Die Relation ist doch proportional die gleiche. Der TV ist in der Regel zehn mal so groß, wie das Smartphone, weshalb der Abstand auch zehn Mal so groß ist, wie der zum Smartphone. In meinen Augen macht das keinen Unterschied. Man ist zwar faktisch näher dran, aber wo soll da der Unterschied sein?
Aber genau darum geht es doch: es ist faktisch das gleiche, und daher macht FullHD beim Smartphone ja eben genau soviel Sinn wie bei einem TV ^^
 
Oben Unten