WoW Ex-Designer ist unzufrieden mit dem Zustand des Spiels

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
305
Reaktionspunkte
34
Jetzt ist Deine Meinung zu WoW Ex-Designer ist unzufrieden mit dem Zustand des Spiels gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: WoW Ex-Designer ist unzufrieden mit dem Zustand des Spiels
 

KSPilo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
417
Reaktionspunkte
122
Da Gilden nicht abgeschafft wurden, hab ich keinen Ahnung wie Herr Kaleiki auf diese Idee kommt, Gilden würden den Zusammenhalt stärken. Es sind die Spieler selbst, die sich entscheiden entweder allein oder zusammen in Gilden spielen zu wollen. Spieler die ein MMORPG lieber allein und in Ruhe spielen und erleben möchten, in verpflichtende Gilden zwingen zu wollen um Endgame-Content erleben zu können, ist kein gutes Spieldesign. Wer es mag mit anderen Spielern in einer Gilde zu sein, dem steht es doch offen, aber Zwang, Anhängigkeit und eventuelle Verpflichtungen nehmen mir z.B. den Spielspaß. So etwas brauche ich nicht auch noch in meiner Freizeit, da will ich meine Ruhe.

P.S. Leuten die eigenen Vorlieben und Anschauungen aufzuzwingen, nimmt ihnen die Freiheit selbst entscheiden zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.248
Reaktionspunkte
8.499
Da Gilden nicht abgeschafft wurden, hab ich keinen Ahnung wie Herr Kaleiki auf diese Idee kommt, Gilden würden den Zusammenhalt stärken.
Früher™, als es noch keinen LfR Browser gab, war man darauf angewiesen, eine Gilde zu haben, um überhaupt mal raiden zu können.

Und da mußte man sich auch noch benehmen, weil man quasi nur mit den Leuten auf dem eigenen Server zusammen spielen konnte und bei Fehltritten ruckzuck bekannt war wie ein bunter Hund.

Spieler die ein MMORPG lieber allein und in Ruhe spielen und erleben möchten in verpflichtende Gilden zwingen zu wollen um Endgame-Content erleben zu können, ist kein gutes Spieldesign.
Oder auch:
- Spieler, die kein PvP wollen, in einen Wettkampf mit anderen Spielern zu schicken, ist kein gutes Spieldesign.
- Spieler, die sich vor Ratten ekeln, in einem Spiel mit einer Rattenseuche zu konofrontieren, ist kein gutes Spieldesign.

Mann, müssen Overwatch und A Plague Tale:Innocence Scheiß Spiele sein. :-D

Man beachte beim Genre MMORPG das zweite 'M'.

P.S. Leuten die eigenen Vorlieben und Anschauungen aufzuzwingen, nimmt ihnen die Freiheit selbst entscheiden zu können.
So ein Mist, daß ich beim Schach nicht würfeln darf! Ich will meine eigenen Entscheidungen!!! :B
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
772
Reaktionspunkte
157
Kann man so oder so sehen. WoW ist das wirtschaftlich erfolgreichste Game aller Zeiten. Seinen Zweck hat es mehr als erfüllt und erfüllt ihn immernoch. "Fertig" wird das Spiel niemlas sein.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.276
Reaktionspunkte
3.764
Website
rpcg.blogspot.com
Wer in einer Gilde ist hat in der Regel Verpflichtungen, zumindest die, regelmäßig mit den Gildenmitgliedern zu spielen.
Ist bei mir aber z.B. nicht mehr möglich.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.854
Reaktionspunkte
6.034
Wer in einer Gilde ist hat in der Regel Verpflichtungen, zumindest die, regelmäßig mit den Gildenmitgliedern zu spielen.
Ist bei mir aber z.B. nicht mehr möglich.
... es kommt doch auf die Gilde drauf an. :O

Wenn man einer 'progress'-Gilde ist, die ganz weit vorn bzw. oben mitspielen möchte, dann erwartet man natürlich von den Mitgliedern eben auch das: Einsatz und häufig online bzw. dabei sein. Dann gibt es aber Casual, Feierabend, Nachtschicht-Gilden wo man mit gleichgesinnten spielt.

Das Problem ist meistens, und damit meinte ich sicherlich nicht dich: viele erwarten etwas von einer Gilde, was auch immer, aber sind nicht gewillt etwas zu geben und hier liegt dann meistens das Missverständnis.

Ich spiele im Augenblick wieder WoW Classic und bin erst mit 60 einer Gilde beigetreten, einfach um den Endgame-Content zu erleben und dieser bin ich bis heute treu, in zwei Wochen steht Naxxramas auf dem Plan, das hab ich damals(tm) genau so wie AQ40 versäumt, und AQ40 haben wir 9/9.

Passt! :top:
 

kaepteniglo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
1.005
Reaktionspunkte
229
Wer in einer Gilde ist hat in der Regel Verpflichtungen, zumindest die, regelmäßig mit den Gildenmitgliedern zu spielen.
Ist bei mir aber z.B. nicht mehr möglich.

Das kommt ganz auf die Gilde an.

Wenn man in einer Just4Fun-Gilde ist, hat man keine Verpflichtungen :)
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.276
Reaktionspunkte
3.764
Website
rpcg.blogspot.com
Dann gibt es aber Casual, Feierabend, Nachtschicht-Gilden wo man mit gleichgesinnten spielt.

Das Problem ist meistens, und damit meinte ich sicherlich nicht dich: viele erwarten etwas von einer Gilde, was auch immer, aber sind nicht gewillt etwas zu geben und hier liegt dann meistens das Missverständnis.

Ich spiele im Augenblick wieder WoW Classic und bin erst mit 60 einer Gilde beigetreten, einfach um den Endgame-Content zu erleben und dieser bin ich bis heute treu, in zwei Wochen steht Naxxramas auf dem Plan, das hab ich damals(tm) genau so wie AQ40 versäumt, und AQ40 haben wir 9/9.

Ich spiele WoW z.B. nur alle paar Jahre mal für drei, vier Monate, dann habe ich erst mal wieder genug davon gesehen. Da macht es also für mich nicht wirklich Sinn einer Gilde beizutreten.
Sicher, ich könnte einen Abend in der Woche regelmäßig zocken, auch gerne ein festes Spiel. Und du hast Recht, wenn ich in einer Gilde bin, dann möchte ich auch gerne was beitragen und richtig involviert sein.
Allerdings hüpfe ich momentan eher von Spiel zu Spiel und spiele keines fest. Ich müsste also erst mal Leute kennenlernen, mit denen ich dann fest zusammen dieses Spiel zocken will. Ich denke, das ist momentan das größte Problem.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.238
Reaktionspunkte
4.070
Wenn ein ehemaliger (mal wieder) nach über einem Jahrzehnt aussteigt und dann so etwas von sich gibt wo er doch auch selbst für verantwortlich wohl war als Spieldesigner, da darf man aber auch mal Nachfragen wieso in seiner Laufbahn er nicht etwas daran geändert hat?
Ist ja nicht erst seit Heute so, sondern die ganze Sache geht ja auf ihn dann selbst zurück.
 

EvilReFlex

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.07.2017
Beiträge
250
Reaktionspunkte
92
Das einzige was ich an WoW seit Cataclysm nicht mehr mag ist dass es zu "vereinfacht" wurde. Ist ja unmöglich heute beim Questen zu sterben, man pullt einfach alles in Reichweite und hat damit kein Problem. Was ich auch nicht mag, man freut sich nicht mehr so richtig auf neue Items da man beim Questen schon mit epics vollgeschissen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.238
Reaktionspunkte
4.070
Das einzige was ich an WoW seit Cataclysm nicht mehr mag ist dass es zu "vereinfacht" wurde. Ist ja unmöglich heute beim Questen zu sterben, man pullt einfach alles in Reichweite und hat damit kein Problem. Was ich noch nicht mag, man freut sich nicht mehr so richtig auf neue Items da man beim Questen schon mit epics vollgeschissen wird.

Questen ist eine Sache, die Raids allerdings eine ganz andere.
 

EvilReFlex

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.07.2017
Beiträge
250
Reaktionspunkte
92
Questen ist eine Sache, die Raids allerdings eine ganz andere.

Ich fand Raids nie interessant, in keinem Addon.
Wie ich schon sagte, ich queste gerne und ab und zu mal nen Dungeon.
Und da das Questen nun zu öde ist weil es zu einfach ist zock ich lieber Classic.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.854
Reaktionspunkte
6.034
... ich hab mal den Thread aufgeräumt! :haeh: :S

Ich fand Raids nie interessant, in keinem Addon.
Wie ich schon sagte, ich queste gerne und ab und zu mal nen Dungeon.
Und da das Questen nun zu öde ist weil es zu einfach ist zock ich lieber Classic.
... bei mir ist es genau andersrum, ich fand das Questen und Leveln langweilig und nur Mittel zum Zweck. Der Sinn für mich besteht in Raids und Herausforderungen, darum spiele ich auch "wieder" Classic, mit nur einem Charakter, ich hab keine Twinks. Ich hab damals AQ40 nie gesehen und erst recht nicht Naxxramas, das möchte ich mir jetzt einfach mal geben! :X
 
Oben Unten