Wolcen Lords of Mayhem - Neues Update für das Action-RPG

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
835
Reaktionspunkte
472
D3 auf der Konsole war wirklich super zu steuern, sofern man nicht all zu oft ins viel zu umständliche Inventar musste.
Die Ausweichrolle passte super ins Spiel und war eine guter Ergänzung zum Gameplay. Schade, dass sie die nicht über irgendeine taste auf auf dem PC ins Spiel gebracht haben.
Bei einigen Spells zum Beispiel war es allerdings ein Vorteil, wenn man mit der Masu genau angeben konnte, wo man hin wollte. Den Barbarensprung habe ich zum Beispiel mit der Maus viel besser unter Kontrolle gehabt, weil ich genau angeben konnte, wo ich hin wollte und nicht nur "in die Richtung nach vorne" mit dem Controller.
Also Hack&Slays mit Controller lassen sich schon sehr gut spielen, wenn die Steuerung gut umgesetzt wurde.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.365
Website
rpcg.blogspot.com
Aha.Ok Thx. Spiele gewisse Spiele ja auch mit Conroller aber bei solchen bleibe ich dann liebere bei M/T Steuerung. Aber der Neugierde halber werd ichs jetzt trotzdem mal testen.
Ich spiele ARPGs wie Diablo auch lieber mit Maus / Tastatur habe aber die Feststellung gemacht, dass etwa Victor Vran eine grausige M/T Steuerung hat und mit Gamepad merklich angenehmer von der Hand geht.
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.081
Reaktionspunkte
441
Hack&Slays lassen sich, wenn vernünftig umgesetzt, hervorragend mit Controller spielen.
Gefällt mir meist inzwischen sogar besser, weil man den eigenen Charakter mit dem linken Stick direkt steuern kann und nicht nur indirekt per Mausklick.
Diablo 3 macht das super, aber auch Chaosbane, Van Helsing, Torchlight oder Titan Quest hab ich ohne Probleme mit Controller gespielt.
Thx für die Antworten. Hab es jetzt auch mal probiert (D3)und ihr habt recht. Es funktioniert erstaunlich gut.
 
Oben Unten