Windows 9: Microsoft stellt Betriebssystem Ende September vor

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.205
Reaktionspunkte
5.609
Website
twitter.com
Jetzt ist Deine Meinung zu Windows 9: Microsoft stellt Betriebssystem Ende September vor gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Windows 9: Microsoft stellt Betriebssystem Ende September vor
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.463
Reaktionspunkte
6.786
Naja ob diese extrem schnellen BS-Wechsel Sinn machen ? Ich habe doch gefühlt erst seit kurzem WIN 7.
 

Chronik

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.10.2006
Beiträge
1.295
Reaktionspunkte
66
Bin mal gespannt obs auch so ein FLOP wird wie Win 8 und oder Win 8.1
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.463
Reaktionspunkte
6.786
Wenn ich mir die Lifetime von XP anschaue ist die Haltbarkeit der aktuellen System schon signifikant geringer. Und selbst WIN 95 und 98 hatten länger durchgehalten. Vista und ME als Notlösung sind ja nicht unbedingt ein Maßstab.
 
TE
MatthiasDammes

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.205
Reaktionspunkte
5.609
Website
twitter.com
Ich habe doch gefühlt erst seit kurzem WIN 7.

Naja, Win 7 ist jetzt 5 Jahre alt.
Vor kurzem ist was anderes.

Außerdem gibt es ja das Gerücht, das Besitzer von Win 7 und 8 den Nachfolger umsonst erhalten.
Das würde mich auch zum Umsteigen bewegen, wenn ich dadurch zum Beispiel Zugriff auf DirectX12 bekomme.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.463
Reaktionspunkte
6.786
5 Jahre ? Schau Dir doch mal XP an. Wie lange das durchgehalten hat. Und in den 5 Jahren kam auch noch WIN 8. Wenn der Nachfolger kostenlos wäre stünde nur noch die Frage im Raum ob und wie die älteren Spiele mit WIN9 zurecht kommen.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.297
Reaktionspunkte
3.752
5 Jahre ? Schau Dir doch mal XP an. Wie lange das durchgehalten hat. Und in den 5 Jahren kam auch noch WIN 8. Wenn der Nachfolger kostenlos wäre stünde nur noch die Frage im Raum ob und wie die älteren Spiele mit WIN9 zurecht kommen.

Ja und?
Was soll die Jammerei immer dass man das gefühl bekommt, als müsse man wechseln? Zumindest kommt es einem so vor als darf MS sein OS nur dann weiterentwickeln, wenn die Feinen Herren DAUs es für Nötig halten
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Bitte ohne Metro bitte mit DX12 Bitte ohne Metro bitte mit DX12 Bitte ohne Metro bitte mit DX12 Bitte ohne Metro bitte mit DX12 Bitte ein Win9 ala Win7 mit DX12 undeinfach schnell und besser ohne Metro bitte mit DX12 Bitte!!!!!!
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.861
Reaktionspunkte
6.208
Na, dann bin ich mal gespannt. Hoffentlich wird es nicht so verhunzt wie Win 8. Das wurde erst deutlich besser seit dem Update auf 8.1. Seitdem kann man es als reines Desktop-System nutzen und der Modern UI Oberfläche vollkommen aus dem Weg gehen.
 

Kwengie

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.12.2010
Beiträge
2.616
Reaktionspunkte
143
in welchem Jahr ist das Spiel entstanden?
1990 oder so???

Was ich bisher über das nächste Betriebssystem von Microsoft gehört bzw. gesehen habe, wird Windows 7 wohl mein bisher letztes gewesen sein.
Startmenü, ein Mischmasch aus altem und dem Kachellook vom gefloppten Win 8 , geht gar nicht und von der hinterwäldlerischen 16Bit Graphik mit den häßlichen 2D-Icons halte ich auch nichts.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.297
Reaktionspunkte
3.752
Na, dann bin ich mal gespannt. Hoffentlich wird es nicht so verhunzt wie Win 8. Das wurde erst deutlich besser seit dem Update auf 8.1. Seitdem kann man es als reines Desktop-System nutzen und der Modern UI Oberfläche vollkommen aus dem Weg gehen.

das stimmt doch garnicht!
nur weil einige überfordert waren mit der Desktopkachel war das nicht verhunzt
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.861
Reaktionspunkte
6.208
das stimmt doch garnicht!
nur weil einige überfordert waren mit der Desktopkachel war das nicht verhunzt

Ich brauch keine Kacheln, ich bin kein Fliesenleger :-D Mit Update 8.1 konnte man dann direkt auf den Desktop starten zum Beispiel. Seitdem hat mich die Modern UI Oberfläche nicht mehr gesehen und das ist auch gut so :-D
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
ich kenne die Argumente gegen Win 8
leider sind die alle Murks oder auch gerne von Leuten die Flamern was nachbabbeln, es aber nicht mal selbst getestet haben
Nichts für ungut, aber das Sprichwort "Never change a running System" kennst du wohl nicht, oder?
Ich will nichts Neues Inovatives, ich will mein System so wie ich es seit eh und je kenne. Da drin bin ich schnell und gut. Wieso mich in etwas Neues einarbeiten, was für mich aber auch nicht Inovativ ist. (verbesserungen schön und gut, ich mein es gab immer veränderungen, aber sie waren alle meist Sinnvoll)
Außerdem mag ich nichts verspieltes, ich will ein Potentes System, was Leistung bietet, und was ich selber so Struckturiere wie ich will.
Klar ist Windows 8.1 in einigen Anwendungen schneller, aber das juckt mein System nicht, und ich verzichte gerne darauf, wenn es dafür mit so einem Quark wie die Kacheln kommt. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, das es wiederum Resourcen spart, nur weil man bei 8.1 die Kacheln nicht mehr sieht, irgendwo schlummern sie ja bestimmt auf Abruf herum. ;)

BTW: Nur weil Win8 von einer Frau Konzipiert bzw. unter der Leitung enstanden ist, muß sich Frau nicht wie in einem Fem Club verbrüdern. :P
Denn Win8 war vernichtend für MS...kaum jemand wollte das System, nur als upgrade für wenig Geld konnten sie es Halbwegs an den Mann bringen...

MFG

EDIT: Und wenn du mit einem Argument kommst, das es für viele , die sich nicht Auskennen, Einfacher und Intuitiever ist, da muß ich dich fragen, Wer benutzt denn einen PC?
A: Leute die damit Arbeiten B: und oder Leute die sich Privat damit beschäftigen...
Casual Pc´ler gibts nur wenige, und die werden von Win8 auch nicht an den PC gebracht. Es ist soagr noch viel schlimmer damit, da viele wie ich, sich nicht mit Win8 auskennen, und wenn mal jemand mit dem PC mal Probleme hat, ich ihm nicht helfgen kann, zumindest per Telefon nicht.
Bei anderen BS wäre das Problem nicht da. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.292
Reaktionspunkte
8.525
Na, dann bin ich mal gespannt. Hoffentlich wird es nicht so verhunzt wie Win 8. Das wurde erst deutlich besser seit dem Update auf 8.1. Seitdem kann man es als reines Desktop-System nutzen und der Modern UI Oberfläche vollkommen aus dem Weg gehen.
Man konnte schon von Anfang an auf den Desktop durchstarten. Einfach einen Link zum Explorer in den Autostart packen - voilá.

Und selbst wenn einem das zuviel Aufwand ist:
1x nach Systemstart auf die Win Taste gedrückt oder auf die "Desktop" Schaltfläche geklickt, schon ist die Metro UI weg.

Und wegen diesem einen(!) Klick/Tastendruck ist also direkt das ganze OS "verhunzt" ...? :B
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.135
Reaktionspunkte
745
Nichts für ungut, aber das Sprichwort "Never change a running System" kennst du wohl nicht, oder?
Ebenso nichts für ungut, aber diesen oft zitierten Spruch halte ich für nicht sehr klug bzw. sollte man ihn nicht zu grosszügig auslegen. Wie sollten sonst Fortschritte erzielt werden? Nichtsdestotrotz empfand ich die Kacheloberfläche als haptisch nicht besonders gut geeignet für mausgesteuerte Desktopcomputer. Aber das hängt vom Nutzer- wie auch vom Nutzungsverhalten ab. Geschmäcker sind verschieden und z.B. auf meinem HTPC, auf welchem wesentlich weniger Programme installiert sind als auf meinem Spiele PC, kann ich via Metro gut per Fernbedienung oder Wirelesstastatur/Touchpad navigieren.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.292
Reaktionspunkte
8.525
Außerdem mag ich nichts verspieltes, ich will ein Potentes System, was Leistung bietet, ...
Da pack ich dann doch nochmal dieses Bild aus:

Der Mausweg im Startmenü vs. dem Mausweg mit Kacheln - beides Mal von der Mitte aus gestartet:

Startmenü: Klick - Klapp - Schieb - Klapp - Schieb - Klapp - Schieb - ... - Klick
Metro UI: Klick - Schieb - Klick

Welche Variante ist "potenter"? :-D
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Startmenü: Klick - Klapp - Schieb - Klapp - Schieb - Klapp - Schieb - ... - Klick
Metro UI: Klick - Schieb - Klick

Welche Variante ist "potenter"? :-D
Nur das ich solche Beknackten wege garnicht erst gehe...
Ich habe mir Shortscuts für solche sachen angelegt...
Festplatte C: Windows D: Spiele E: Programme
und diverse Shortscuts von Programmen in der Taskleiste, oder aber auch einen Ordner aufm Desktop wo meine Spiele verknüpfungen drinn sind...
usw usw...
Und da ich auch ein Sim Fan bin, habe ich auch einen Ordner für Zusatzprogramme die ich starten muß bevor ich das Spiel starte, die ich in Metro auch ganz doll zusammenstellen müßte, damit da die wege auch nicht länger werden...
Bissl sollte man sich mit seinem System schon ausseinandersetzen können/wollen.
Also, das was du da zeigst ist echt für dumme, bzw um ein ganz dolles Beispiel zu zeigen... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.292
Reaktionspunkte
8.525
Nur das ich solche Beknackten wege garnicht erst gehe...
Ich habe mir Shortscuts für solche sachen angelegt...
Nun, ob du das Startmenü nicht nutzt oder die Metro UI nicht nutzt, kommt doch letztendlich auf dasselbe raus und führt letztendlich wieder zu der Frage:
1x nach Systemstart auf die Win Taste gedrückt oder auf die "Desktop" Schaltfläche geklickt, schon ist die Metro UI weg.

Und wegen diesem einen(!) Klick/Tastendruck ist also direkt das ganze OS "verhunzt" ...? :B

... habe ich auch einen Ordner für Zusatzprogramme die ich starten muß bevor ich das Spiel starte, die ich in Metro auch ganz doll zusammenstellen müßte, damit da die wege auch nicht länger werden...
Bissl sollte man sich mit seinem System schon ausseinandersetzen können/wollen.
Ähm ja, genau: Man sollte sich schon mit der Konfigurierbarkeit der Metro UI auseinandersetzen können/wollen, bevor man sagt, daß das "verhunzt" sei.

Ich finde es inzwischen jedenfalls wesentlich praktischer, die ganze Desktopfläche in der Metro UI auf Knopfdruck für Verknüpfungen zur Verfügung zu haben, als sich die Taskleiste mit lauter Icons vollzustopfen (was ich allerdings vor Win8 auch gemacht hatte).


Konfigurieren muß man jedenfalls immer - egal ob Metro UI, Taskleiste, Startmenü oder was man sonst so bevorzugt.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.333
Reaktionspunkte
5.562
Nun, ob du das Startmenü nicht nutzt oder die Metro UI nicht nutzt, kommt doch letztendlich auf dasselbe raus und führt letztendlich wieder zu der Frage:



Ähm ja, genau: Man sollte sich schon mit der Konfigurierbarkeit der Metro UI auseinandersetzen können/wollen, bevor man sagt, daß das "verhunzt" sei.

Genau so schauts aus.

Wirklichen jeder Kunde, welchem ich Win8 auch nur fünf Minuten vorgeführt habe, war gar nicht mehr abgeneigt.
Ja, 1-2 Dinge haben sich geändert.
Sind sie deswegen schlechter?
Eher selten.

Finds speziell in unserer Generation bissl komisch, wenn man sich schon "aus Prinzip" gegen was Neuem in dem Bereich sträubt, ohne sich wirklich mal damit zu befassen.

Kommt mir in etwa so vor wie:
Die BEATLES!!!
Diese jungen Buben mit ihrer schrecklichen Musik.
Wir sind alles des Todes!


DOS hat auch bestens funktioniert und ich hatte echt "Angst", auf win 3.1 umzusteigen.
Das kann doch nicht sein, dass so eine grafische Oberfläche ein paar selbst eingegebene Zeilen und Startdisketten ersetzt.
NIE!!!!

DOOOCH.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.297
Reaktionspunkte
3.752
Eben, meine Cousine auch, deren Rechner ich zusammengestopselt habe, war auch verwirrt ob der Schwätzbacken
und die war super zu frieden als die´s hatte, ebenso die restliche Verwandschaft, mein Vadder war froh dass das scheiß Startmenü weg ist
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.292
Reaktionspunkte
8.525
WTF! Viel Spaß noch mit dem ganzen Schöngerede :$
Das ist nur die Reaktion auf haltloses Schlechtgerede.

Und bis jetzt hab ich noch kein einziges nachvollziehbares Argument für den bisherigen Startmenü Skin gehört (was anderes ist die Metro UI nicht). Das einzige, was da kommt, ist meist ein "das war schon immer so und das soll gefälligst so bleiben".

Halt die Aussage eines typischen Rentners, der nicht mehr in der Lage ist, für Neuerungen offen zu sein...
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.135
Reaktionspunkte
745
Das ist nur die Reaktion auf haltloses Schlechtgerede.

Und bis jetzt hab ich noch kein einziges nachvollziehbares Argument für den bisherigen Startmenü Skin gehört (was anderes ist die Metro UI nicht). Das einzige, was da kommt, ist meist ein "das war schon immer so und das soll gefälligst so bleiben".

Halt die Aussage eines typischen Rentners, der nicht mehr in der Lage ist, für Neuerungen offen zu sein...

Klar, Gewohnheit ist eine *************** und man wird nicht unbedingt flexibler, wenn man älter wird. Aber das klassische Sartmenü kann man wesentlich kompakter halten als in deinem Bild gezeigt. Dann sind auch die Mauswege nicht halb so lange. Mal sehen, wie sich das neue Startmenü anfühlen wird, es sieht ja wie eine Fusion aus Metro und klassischem Startmenü aus.
 

Odin333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.932
Reaktionspunkte
0
Das ist nur die Reaktion auf haltloses Schlechtgerede.

Und bis jetzt hab ich noch kein einziges nachvollziehbares Argument für den bisherigen Startmenü Skin gehört (was anderes ist die Metro UI nicht). Das einzige, was da kommt, ist meist ein "das war schon immer so und das soll gefälligst so bleiben".

Halt die Aussage eines typischen Rentners, der nicht mehr in der Lage ist, für Neuerungen offen zu sein...

Bei Win8 ist es nichts anderes als Schöngerede. Der Marktanteil von Win8 kommt so gut wie nicht vom Fleck und das weiss auch MS. Warum musste man wohl mit dem 8.1 und dem 8.1.1 Patch so schnell reagieren?
Warum kommt mit Win9 das Startmenü in mehr oder weniger klassicher form zurück?

Mit Argumenten für oder gegen Win8 ist das so eine Sache. Warum muss der komplette Desktop verschwinden, wenn ich das Startmenü öffne? Warum brauche ich eine Liste mit der Möglichkeit, weit über 100 Programme anzuzeigen, die ich deswegen so klein machen kann, weil mir die grossen Kacheln ohnehin keine nützlichen Informationen bieten?
Auf dem Startscreen landen optimaler Weise also nur die Programme, die ich am häufigsten nutze, aber dafür ist die Taskleiste vorgesehen und das klassische Startmenü ist besser geeignet, weil ich da nicht vom Desktop gerissen werde.

Das hat anscheinend auch MS kapiert und kOpiert eben jetzt wieder Dinge von Linux und OSX, die erpropt sind und Funktionieren, weil das eigene Rad nicht so rund war, wie man gehofft hat.

Win8 schönzureden ist genauso sinnlos wie Win Vista schönzureden. Objektiv betrachtet sind beide brauchbar, beim Kunden (am Markt) haben aber beide versagt und das ist nun einmal, was zählt.
 
Zuletzt bearbeitet:

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.333
Reaktionspunkte
5.562
Bei Win8 ist es nichts anderes als Schöngerede. Der Marktanteil von Win8 kommt so gut wie nicht vom Fleck und das weiss auch MS. Warum musste man wohl mit dem 8.1 und dem 8.1.1 Patch so schnell reagieren?
Ja, das Startmenu, bzw Desktop
Das sind aber auch immer das Hauptargument gegen Win8.

Das Startmenu ist wieder da (wie gesagt, nicht alles war super beim start von Win8) und den Desktop kann und konnte man schon immer mit einem Klick (Win-Taste) erreichen.
Was für die meisten Leute reicht.

Und auch hier wieder:
1x dem Kunden gezeigt, dass der Desktop eben NICHT verschwunden ist und schon das grosse Aha-Erlebnis.
1X dem Kunden gezeigt, dass man der Metro-Oberfläche den Maileingang zum Beispiel sehr schnell erreicht. Wieder ein Achso!

Dass es sich ganz nebenbei um ein schnelleres Betriebssystem handelt wie Win7 ist eh egal, nehme ich an.

Ich war zu Beginn ja auch skeptisch.
Hat man sich mal, wenn auch nur kurz, damit befasst, und ist GEWILLT, die Vorteile zu sehen,
dann muss man zugestehen, dass Win8 bei weitem nicht so schlecht ist, wie das manche einfach behaupten.
JA, es braucht Eingewöhnungszeit.

Win8 schönzureden ist genauso sinnlos wie Win Vista schönzureden. Objektiv betrachtet sind beide brauchbar, beim Kunden (am Markt) haben aber beide versagt und das ist nun einmal, was zählt.

Das liegt bei Win8 einfach daran, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist.
Man muss sich verändern wollen, damit man offen ist für Neues.
Hätte man das Kachendesign nach der DOS-Oberfläche eingeführt,
dann würden sicherlich 99% der Anwender ein WindowsXP von der Oberfläche her, als Rückschritt bezeichnen.

Wieder aus meinem Berufsleben:
Ich hatte öfters ältere Kunden, welche extra wegen der vermeintlich einfachen Bedienung nen Apple kauften.
Die kamen dann wieder um dies und jenes zu fragen. Nach der Erklärung gabs dann die Antwort:
Danke, aber ich dachte das sei einfacher. Bei Windows ging das ganz anders.

Tja... was ist schon einfach, wenns neu ist.
Es muss/kann nicht alles gut sein.
Aber eben:
Offen sein für das Gute und nicht immer nörgeln....
Aber auch das gehört zum Gewonheitstier Mensch.
 

Odin333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.932
Reaktionspunkte
0
1x dem Kunden gezeigt, dass der Desktop eben NICHT verschwunden ist und schon das grosse Aha-Erlebnis.
MS zeigt es dem Kunden beim ersten Start, der Kunde sucht sich Hilfe bei jemanden, der sich auskennt... Das hat Win8 trotzdem nicht geholfen.

1X dem Kunden gezeigt, dass man der Metro-Oberfläche den Maileingang zum Beispiel sehr schnell erreicht. Wieder ein Achso!
Das erklär mal Thunderbird. Das Ganze kann man mit einem Notification-Center besser lösen, was MS anscheinend für Win9 eingesehen hat.

Dass es sich ganz nebenbei um ein schnelleres Betriebssystem handelt wie Win7 ist eh egal, nehme ich an.
Bei Schnelligkeit vs. Nutzerfreundlichkeit offensichtlich ja, sonst hätte sich Linux auf dem Desktop schon vor Jahren durchgesetzt.
Brutal egal ist es sogar bei derart minimalen Geschwindikeitsvorteilen von Win 8 zu Win 7.

Ich war zu Beginn ja auch skeptisch.
Ich nicht, ich war seit der Preview dabei, über 1.5 Jahre lang, habe die Vorteile gesehen und bin für mich mit der Zeit zum Schluss gekommen, dass sie kaum von Bedeutung sind.

Hat man sich mal, wenn auch nur kurz, damit befasst, und ist GEWILLT, die Vorteile zu sehen, dann muss man zugestehen, dass Win8 bei weitem nicht so schlecht ist, wie das manche einfach behaupten.
Es ist aber auch bei weitem nicht so gut, wie manche behaupten und ich für meinen Teil bin froh, dass die Nörgler und Verweigerer MS dazu gezwungen haben, Win9 so zu bauen, wie es wird.

Das liegt bei Win8 einfach daran, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist. Man muss sich verändern wollen, damit man offen ist für Neues.
Das wusste MS auch, und trotzdem haben sie einfach den Kopf ausgeschalten, die Augen zu gemacht und Win 8 auf die Menschen losgelassen.
Es war von Anfang an klar, dass das schief geht.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.297
Reaktionspunkte
3.752
Win8 schönzureden ist genauso sinnlos wie Win Vista schönzureden. Objektiv betrachtet sind beide brauchbar, beim Kunden (am Markt) haben aber beide versagt und das ist nun einmal, was zählt.

stimmt, es ist Sinnlos weil die die es Mies machen sich ja bis heute keine Argumente ausdenken konnten die stimmen und auf die Gegenargumente reagiert haben die von Leuten die es 5min lang mal überhaupt benutzt haben :rolleyes:
Siehe Fallbeispiel hier das einfach wider besseren Wissens den Leuten einen vorlügst das der Desktop verschwunden sei! Der war nie weg und das hat nichts mit schön reden zu tun, sondern einfach das richtigstellen von einem Fakt (und das ist es in dem Fall und nicht nur ne Meinung) das der Desktop nicht da sei.
Leider war der Versuch von MS den Trollen entgegenzuwirken wie man sieht erfolglos, da mit längst widerlegtem Blödsinn versucht wird Stimmung zu machen

Und anstatt zu Jammern, das ich wegen dem Antiquirten Startmenü mir nie Win9 Installieren werde, wie es Win7 Typen vorgeschoben haben, werde ich schon deswegen nicht Upgraden weil ich es nicht muss
 
Oben Unten