Windows 10 startet nur sporadisch

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Hallo Allerseits,

seit vorgestern steht mein neuer PC mit folgenden Komponenten:

Ryzen 7 2700X
AsRock X370 Pro4
32 GB DDR4 3000 (2x 16 GB)
SSD Crucial MX500 500 GB
Geforce GTX 1070
650 Watt Corsair NT

Nun zum Problem:
Wenn ich den Rechner einschalte, bootet er Windows nicht. Er zeigt mir nur einen blinkenden Curser auf schwarzem Bilschirm. Bootreihenfolge ist richtig eingestellt und auch manuell über den Bootmanager macht er nichts Anderes. Nach ca. 5 - 10 Versuchen startet Windows dann meistens doch einmal. Sobald ich den Rechner aber herunterfahre und wieder einschalte tritt das gleiche Problem auf.

Nach der ersten Installation von Windows traten nach einer Weile Abstürze auf, wenn ich im Browser gearbeitet habe. Ich konnte dann den PC nicht mehr herunterfahren, konnte nur noch das Startmenü öffnen aber nichts mehr anklicken. Nach erneuter Win Installation trat das Problem aber noch nicht wieder auf.

Was ich bereits versucht habe:
- Windows 10 noch einmal neu installiert
- Alle USB Geräte abgesteckt
- CMOS Clear

Hilft aber Alles nichts.

Könnte es doch ein Mainboardproblem sein? Oder ein Problem mit der SSD? Nur wie soll ich das testen, eine 2. SSD hab ich nicht zur Verfügung. Die Grafikkarte lief vorher im alten Rechner auch einwandfrei.

Liebe Grüße, Shorty
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.400
Reaktionspunkte
3.783
hast du eine andere HDD noch und kannst da Windows drauf installieren?
Alternativ kann es auch schon helfen den SATA Port zu wechseln, also falls es nicht m.2 ist und du nur einen hast

Aber ich hoffe mal auf das beste :/
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.583
Reaktionspunkte
8.721
Es gibt ja diverse Live CDs oder Betriebssysteme, die man vom USB Stick starten kann.

Starte mal so ein OS und schau, ob es damit Probleme gibt. Wennn da alles klappt, dann ist es schon mal kein Hardware Problem - außer, die SSD ist hin.

Als nächstes könntest du dann einfach mal ein Linux installieren (oder ein anderes OS, was du noch hast) - wenn das dann von der SSD startet, ist die auch nicht die Ursache.

Ein Speichertest wäre auch mal eine gute Idee.
 
TE
Shorty484

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Ich werd heut noch mal komplett das Ausschlussverfahren machen, inklusive RAM Riegel einzeln testen. Wenn Alles nichts bringt, versuch ichs mal mit Windows 7. Kann mir aber nicht vorstellen das es an Win 10 selbst liegt. Das Komische ist aber, das die Windowsinstallation und auch die Updates problemlos funktioniert habe, auch die Neustarts.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.073
Reaktionspunkte
4.460
Schau mal in die Windows Ereignissanzeige rein was da gemeldet wird. Windows protokolliert alles was intern läuft, vor allem auch die Fehler.
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
Schau mal in die Windows Ereignissanzeige rein was da gemeldet wird. Windows protokolliert alles was intern läuft, vor allem auch die Fehler.
Wenn da viel hilfreiches zu finden wäre würde es mich wundern, immerhin ist der schwarze Bildschirm mit weißem Cursor der Pre-Boot-Screen und damit ist's beim OS noch relativ "dunkel".
Ich werd heut noch mal komplett das Ausschlussverfahren machen, inklusive RAM Riegel einzeln testen. Wenn Alles nichts bringt, versuch ichs mal mit Windows 7. Kann mir aber nicht vorstellen das es an Win 10 selbst liegt. Das Komische ist aber, das die Windowsinstallation und auch die Updates problemlos funktioniert habe, auch die Neustarts.
Moment...die Kiste läuft also bis zu dem Zeitpunkt der Updateinstallation? Oder bügelst du nach den Updates noch SW drauf bevor es zum Fehler kommt?
Gerade im April und März hat MS durch Updates einige PCs lahmgelegt, die dann ebenfalls nicht mehr starteten, es ist also nicht ausgeschlossen dass du von so einem Problem betroffen bist.
Wie verhält sich der Kasten wenn du versuchst in das Windows Recovery Environment zu kommen?
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.108
Reaktionspunkte
7.082
Bei mir hat es Ende April meinen Account von MS komplett zerlegt (durch Windoof-Patch). Kam aus dem Kurzurlaub zurück, PC angeschmissen. Es kam Windoof konfiguriert und danach (nach dem Einloggen) ein schwarzer Bildschirm und alles gesperrt.

Der letzte größere Windows-Patch war wohl etwas arg buggy. Könnte vermutlich daran liegen ?
 
TE
Shorty484

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Bei mir hat es Ende April meinen Account von MS komplett zerlegt (durch Windoof-Patch). Kam aus dem Kurzurlaub zurück, PC angeschmissen. Es kam Windoof konfiguriert und danach (nach dem Einloggen) ein schwarzer Bildschirm und alles gesperrt.

Der letzte größere Windows-Patch war wohl etwas arg buggy. Könnte vermutlich daran liegen ?
War das zufällig der 1809 Patch?

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
 
TE
Shorty484

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Wenn da viel hilfreiches zu finden wäre würde es mich wundern, immerhin ist der schwarze Bildschirm mit weißem Cursor der Pre-Boot-Screen und damit ist's beim OS noch relativ "dunkel".

Moment...die Kiste läuft also bis zu dem Zeitpunkt der Updateinstallation? Oder bügelst du nach den Updates noch SW drauf bevor es zum Fehler kommt?
Gerade im April und März hat MS durch Updates einige PCs lahmgelegt, die dann ebenfalls nicht mehr starteten, es ist also nicht ausgeschlossen dass du von so einem Problem betroffen bist.
Wie verhält sich der Kasten wenn du versuchst in das Windows Recovery Environment zu kommen?
Ich hatte bereits einige Programme installiert, aber alles nur Standart. Browser, Office und Sony Vegas. Und den Treiber für Grafikkarte und Mainboard. Der Fehler trat erst einen Tag später auf, als ich den PC wieder einschalten wollte.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.020
Reaktionspunkte
6.167
Das Problem habe ich auch, allerdings nur sporadisch. Irgendwann war es plötzlich da, ich sag mal von ~10-15 Starts bleibt er einmal mit genau dem von dir beschriebenen Phänomen hängen. Nach dem BIOS-Post hast du oben links den blinkenden Cursor. Das war's.

Wenn ich dann Reset drücke, dann funktioniert es in 99% der Fälle. Ganz, ganz selten hängt er dann wieder bei dem blinkenden Cursor. Bislang hab ich das Problem nicht eingrenzen oder gar beheben können, nur ist meine Hardware schon ewig und drei Tage alt. Ggf. war es sogar beim Wechsel von Windows 7 auf Windows 10.
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
War das zufällig der 1809 Patch?
Der war es im September/Oktober. Die Probleme im März und April kamen von kumulativen Updates. Solltest du dich genötigt sehen Windows doch noch einmal aufsetzen zu müssen, unter den erweiterten Optionen im Updatebereich gibt es die Möglichkeit "Updates aussetzen" zu wählen. Damit könntest du dir den Effekt auf die Lauffähigkeit deines Rechners mal anschauen. Ansonsten könntest du nach der Intsallation den Update-Dienst deaktivieren.
Welche Version von Win10 hast du eigentlich initial installiert? 1803 oder 1709?
 
TE
Shorty484

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Jepp genau der war es.
Den hat er jetzt installiert, seit dem läuft er problemlos. Werd ihn aber dann noch mal ausschalten und neu booten, mal sehen ob das Problem wieder auftritt.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
 
TE
Shorty484

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Das Problem habe ich auch, allerdings nur sporadisch. Irgendwann war es plötzlich da, ich sag mal von ~10-15 Starts bleibt er einmal mit genau dem von dir beschriebenen Phänomen hängen. Nach dem BIOS-Post hast du oben links den blinkenden Cursor. Das war's.

Wenn ich dann Reset drücke, dann funktioniert es in 99% der Fälle. Ganz, ganz selten hängt er dann wieder bei dem blinkenden Cursor. Bislang hab ich das Problem nicht eingrenzen oder gar beheben können, nur ist meine Hardware schon ewig und drei Tage alt. Ggf. war es sogar beim Wechsel von Windows 7 auf Windows 10.
Bei mir war es genau umgedreht, bei 9 von 10 Starts kam der blinkende Curser. Und einmal hatte ich einen grünen flimmernden Streifen am oberen Monitorrand, keine Ahnung was das war.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
 
TE
Shorty484

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
So, mal ein Update zum Fall:

Ich habe gestern mal eine neue SSD eingebaut und wollte Windows installieren. Hatte mir auch eine 2. Windows 10 CD bestellt, da ich auch auf dem Laptop auf das 10er wechseln wollte. Windows CD rein --> Starten von DVD absolut unmöglich. Windows 7 DVD rein ---> startete zwar von dieser aber bei der Spracheinstellung war schluss weil Tastatur und Maus nicht mehr erkannt wurden. Start von USB-Stick mit Win 7 ---> gleiches Problem wie mit der Win 7 DVD. Die Win 10 DVD eingelegt, von der ich schon installiert hatte ---> Setup startete problemlos.

Ich hab dann die neu gekaufte SSD in meinen Laptop eingebaut und die Win 10 DVD eingelegt, von der der PC nicht booten wollte ---> Laptop bootet von DVD, Installation ging problemlos. An der DVD lags also wohl nicht.

Hab jetzt die alte SSD noch mal eingebaut, gleiches Bild wie vorher, mal startet Windows gleich, die restlichen 10 Male wieder nicht. Hab noch mal sämtliche Kabel überprüft, die SATA-Kabel mal gewechselt, keine Besserung.

Wenn Windows einmal läuft gibt es keinerlei Probleme, ich kann spielen, streamen, Videos gucken und im Internet surfen ohne Abstürze etc.

Langsam bin ich ratlos und drauf und dran mal ein Ersatzmainboard zu bestellen.

Hinzu sei gesagt das er auch die neue leere SSD erst nach mehreren Starts im UEFI erkannt hat.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.262
Reaktionspunkte
1.171
Moment mal.. muss mich erst kurz sammeln..

WHAT.. THE.. F*CK !!?????

Das Problem habe ich auch, allerdings nur sporadisch. Irgendwann war es plötzlich da, ich sag mal von ~10-15 Starts bleibt er einmal mit genau dem von dir beschriebenen Phänomen hängen. Nach dem BIOS-Post hast du oben links den blinkenden Cursor. Das war's.

Wenn ich dann Reset drücke, dann funktioniert es in 99% der Fälle. Ganz, ganz selten hängt er dann wieder bei dem blinkenden Cursor. Bislang hab ich das Problem nicht eingrenzen oder gar beheben können, nur ist meine Hardware schon ewig und drei Tage alt. Ggf. war es sogar beim Wechsel von Windows 7 auf Windows 10.

Das Problem haben zur Zeit mehrere??????????????????? Echt jetzt??

Bei mir fing EXAKT das gleiche auch vor ein paar Wochen an.. auch der blinkende Cursor schon beim BIOS Start..

Konnte es nie exakt eingrenzen, zur Zeit macht er es weniger, aber es kam letztes Wochenende doch noch mal vor..

Eine Zeitlang davor ging gar nix mehr, da hing er dauerhaft fest beim blinkenden Cursor...

Ich hab dann die Grafikkarte getauscht, dann ging es erst wieder.. um dann doch wieder gelegentlich aufzutreten......

Alle möglichen Kabel getauscht, Platten geprüft.. Engergiespareinstellungen im Windows geändert, im BIOS geändert.. ach, ich weiß nicht mehr was.

Hab mein Leid auch im Podcast geplagt..

Und jetzt erzählt ihr mir hier das haben zur Zeit mehrere???

Klingt ja dann doch eher nach einem Windows Problem (aber eher eines der kummulativen Updates.. den großen Patch auf 1809 hab ich schon länger und der war unproblematisch).

Nur.. welche Logik ist das denn? Zu dem Zeitpunkt wo er hängenbleibt ist vom OS ja noch nix zu sehen.. oder ist da was am frühen Bootloader Code geändert worden? Oder irgendwas mit diesem UEFI-Voodoo dass da was reingeschrieben worden
ist??

Wie dem auch sei, ist ein zutiefst seltsamer, und schwer einzugrenzender Fehler.. so richtig habe ich dazu auch in den Weiten des Internets nicht gefunden (bzw. anders herum.. ZU VIEL dazu, denn der Fehler ist von der Beschreibung her einfach zu unspezifisch)..

Aber diese Aussagen hier lassen mich doch eher vermuten das ist was akutes..

Aber was? Und dann müsste das doch auch anderweitig in den Foren/Reddit usw. hocheskaliert sein?
 
TE
Shorty484

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Moment mal.. muss mich erst kurz sammeln..

WHAT.. THE.. F*CK !!?????



Das Problem haben zur Zeit mehrere??????????????????? Echt jetzt??

Bei mir fing EXAKT das gleiche auch vor ein paar Wochen an.. auch der blinkende Cursor schon beim BIOS Start..

Konnte es nie exakt eingrenzen, zur Zeit macht er es weniger, aber es kam letztes Wochenende doch noch mal vor..

Eine Zeitlang davor ging gar nix mehr, da hing er dauerhaft fest beim blinkenden Cursor...

Ich hab dann die Grafikkarte getauscht, dann ging es erst wieder.. um dann doch wieder gelegentlich aufzutreten......

Alle möglichen Kabel getauscht, Platten geprüft.. Engergiespareinstellungen im Windows geändert, im BIOS geändert.. ach, ich weiß nicht mehr was.

Hab mein Leid auch im Podcast geplagt..

Und jetzt erzählt ihr mir hier das haben zur Zeit mehrere???

Klingt ja dann doch eher nach einem Windows Problem (aber eher eines der kummulativen Updates.. den großen Patch auf 1809 hab ich schon länger und der war unproblematisch).

Nur.. welche Logik ist das denn? Zu dem Zeitpunkt wo er hängenbleibt ist vom OS ja noch nix zu sehen.. oder ist da was am frühen Bootloader Code geändert worden? Oder irgendwas mit diesem UEFI-Voodoo dass da was reingeschrieben worden
ist??

Wie dem auch sei, ist ein zutiefst seltsamer, und schwer einzugrenzender Fehler.. so richtig habe ich dazu auch in den Weiten des Internets nicht gefunden (bzw. anders herum.. ZU VIEL dazu, denn der Fehler ist von der Beschreibung her einfach zu unspezifisch)..

Aber diese Aussagen hier lassen mich doch eher vermuten das ist was akutes..

Aber was? Und dann müsste das doch auch anderweitig in den Foren/Reddit usw. hocheskaliert sein?
Bei meinem Laptop treten die Probleme aber nicht auf, die Updates sind die Gleichen wie auf dem PC. Und er müsste sich trotzdem problemlos von CD starten lassen, was er ja auch teilweise nicht macht. Also Softwareproblem glaub ich eher weniger.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.365
Website
rpcg.blogspot.com
Hmm, bei meinem alten Rechner hatte sich ja letztes Jahr das BIOS als wahrscheinlich Schuldiger erwiesen, da war es ja auch so, dass noch ein anderer ziemlich Zeitgleich das exakt selbe Problem hatte.
Ich habe langsam den Verdacht, die Boardhersteller bauen da irgendwelche Altersbegrenzungen ein, überlebt die Hardware zu lange wird eben über Software ein wenig der Rechner sabotiert.
 
TE
Shorty484

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Hmm, bei meinem alten Rechner hatte sich ja letztes Jahr das BIOS als wahrscheinlich Schuldiger erwiesen, da war es ja auch so, dass noch ein anderer ziemlich Zeitgleich das exakt selbe Problem hatte.
Ich habe langsam den Verdacht, die Boardhersteller bauen da irgendwelche Altersbegrenzungen ein, überlebt die Hardware zu lange wird eben über Software ein wenig der Rechner sabotiert.
Das Board ist ja nagelneu. Hab ich ja erst vergangenen Samstag bekommen, und es ist erst seit Ende 2018 auf dem Markt. Also man sollte denken das es mit Windows 10 klar kommt.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.365
Website
rpcg.blogspot.com
Das Board ist ja nagelneu. Hab ich ja erst vergangenen Samstag bekommen, und es ist erst seit Ende 2018 auf dem Markt. Also man sollte denken das es mit Windows 10 klar kommt.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk

Ja, das Problem ist natürlich, das solche Sollbruchstellen in Softwareform natürlich auch sehr fehleranfällig sind und zu frühzeitig losschlagen können.

Das Thema ist ja an sich nichts neues, schon vor 15 Jahren haben das ja die billigen Tintenstrahldrucker so gemacht.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.262
Reaktionspunkte
1.171
Ja, das Problem ist natürlich, das solche Sollbruchstellen in Softwareform natürlich auch sehr fehleranfällig sind und zu frühzeitig losschlagen können.

Das Thema ist ja an sich nichts neues, schon vor 15 Jahren haben das ja die billigen Tintenstrahldrucker so gemacht.

Naja, soweit würde ich bei dem Problem gerade nicht gehen wollen das als Ursache anzunehmen...

Nachdem was ich jetzt so gelesen habe, können die Ursachen für das "Blinking cursor at startup" Problem vielfältig sein.

Das macht es auch so schwer eine konkrete Problemlösung dafür zu finden.

Man findet das Phänomen schon häufiger wenn man dazu sucht, aber durchaus unabhängig vom OS (auf Linux Geräten wird auch davon berichtet), was mich in der Meinung
bestärkt dass es in der Regel (wenn auch nicht immer.....) ein Hardwareproblem bzw. Firmwareproblem (sprich in der Regel BIOS) ist.

.. Wobei ich bis heute nicht verstehe wie das OS - sofern der Blinking Cursor SOFORT nach den ersten BIOS Lebensäußerungen kommt - da eine Rolle spielt.. insofern glaube ich nach wie vor
eher an Hardware bzw. Bios (okay, der Bootloader ist dann schon der erste Step vom Betriebssystem, den kann man da bei dem Problem noch mitbetrachten).

Eine Variante die ich jetzt noch hörte - und die ich testen muss - ist, dass gerne mal nach Jahren die selten genutzten DVD Laufwerke anfangen auszufallen. Viele haben die in der Bootreihenfolge
ja mit drin, weil früher gerne mal eine Rescue DVD oder ähnliches gebootet wurde und evtl ist es bei vielen noch gängige Praxis dass im BIOS das DVD Laufwerk in der Prüfung auf Bootmedien
ziemlich weit oben steht. Wenn das Laufwerk dann defekt ist so dass es sporadisch nicht geht merkt man das oft nicht weil.. benutzt man ja eh kaum heutzutage! Aber beim Boot Prozess wird es mit abgeprüft,
das Mainboard bzw. BIOS wartet auf eine Antwort und kommt dann manchmal nicht weiter oder verharrt für 20-30 Sekunden beim Blinking Cursor bevor es weitergeht.

Das ist eine Variante die ich noch mal prüfen müsste weil die kommt mir gar nicht so unwahrscheinlich vor....
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.020
Reaktionspunkte
6.167
"Witzigerweise" tritt dieses Problem bei den PCs in der Kanzlei nicht auf, egal ob etwas ältere oder brandneue Hardware, egal ob SSD oder Festplatte, wobei mittlerweile alle eine SSD haben. :haeh: :confused:

Ich hab mir zu Hause bei dem Problem leider nichts gedacht, darum weiß ich wirklich nicht mehr wann das das erste mal aufgetreten ist und was ich hier ggf. "neu" gemacht habe, ich glaube eben das es seit dem Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 aufgetreten ist. Allerdings hab ich dieses Problem jetzt nur noch sehr, sehr selten. Dafür hab ich jetzt häufiger das Problem dass der PC neu startet wenn die Grafikkarte belastet wird, sprich wenn ich ein Spiel starte. Ich vermute hier einfach das mein NT in die Jahre gekommen ist und mit der "plötzlichen" Belastung nicht zurecht kommt & die Spannungsversorgung zusammenbricht.

Eigentlich wollte ich mir dieses Jahr einen neuen PC kaufen bzw. zusammenstellen, aber die Aussichten hier machen ja nicht wirklich Lust darauf. :B ;)

Aber sage mal, fud, was hast du für Hardware? Shorty hat ja einen brandneuen Ryzen, ich hab einen i7 2nd Gen. :O
 
TE
Shorty484

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
So, das Mainboard ist ausgetauscht, jedoch keine Besserung. Auch ein CMOS Reset brachte nichts, außer das danach erst mal gar nichts mehr funktionierte.

Was ich aber festgestellt habe, wenn ich jedes Mal wenn Windows nicht startet die Bios Defaults lade, startet er danach sofort.

Tja, keine Ahnung, muss ich wohl mit dem Problem leben.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.073
Reaktionspunkte
4.460
Was ich aber festgestellt habe, wenn ich jedes Mal wenn Windows nicht startet die Bios Defaults lade, startet er danach sofort.
Also hast du an den Boardeinstellung ja was geändert wen du immer auf default gehen musst damit Win startet. Was hast du denn geändert? Könnte wohl daran liegen.
 
TE
Shorty484

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Also hast du an den Boardeinstellung ja was geändert wen du immer auf default gehen musst damit Win startet. Was hast du denn geändert? Könnte wohl daran liegen.
Ich habe nichts geändert, und selbst wenn müsste ja nach laden der Defaults und Speichern und Neustarten wieder Alles auf Ursprung sein. Ich muss aber jedes Mal die Defaults neu laden.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.073
Reaktionspunkte
4.460
Hört sich aber komisch an, also sowas hatte ich auch noch nie.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.262
Reaktionspunkte
1.171
So, das Mainboard ist ausgetauscht, jedoch keine Besserung. Auch ein CMOS Reset brachte nichts, außer das danach erst mal gar nichts mehr funktionierte.

Was ich aber festgestellt habe, wenn ich jedes Mal wenn Windows nicht startet die Bios Defaults lade, startet er danach sofort.

Tja, keine Ahnung, muss ich wohl mit dem Problem leben.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk

Wie jetzt.. du hast das Mainboard getauscht und das Problem immer noch?

Jetzt ist doch bald nix mehr übrig... Prozi und Ram sind noch die gleichen? SATA Kabel alle getauscht bzw. was entbehrlich ist mal abgeklemmt?

Ich hab es immer noch zwischendurch, wobei er sich zuverlässig nach ca. 15-20 Sekunden berappelt und dann doch weiterbootet.

Ich muss mal auf die Debug-LCD Anzeige auf dem Board schauen (die ist mir neulich erst wieder ins Bewusstsein gerückt) und schauen, bei welchem Status er da hängt...

Ich befürchte das Blinking-Cursor Phänomen ist so ein Ding was sich bei vielen zwar ähnlich bis gleich äußert, aber recht viele unterschiedliche Ursachen haben kann.
 
TE
Shorty484

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Wie jetzt.. du hast das Mainboard getauscht und das Problem immer noch?

Jetzt ist doch bald nix mehr übrig... Prozi und Ram sind noch die gleichen? SATA Kabel alle getauscht bzw. was entbehrlich ist mal abgeklemmt?

Ich hab es immer noch zwischendurch, wobei er sich zuverlässig nach ca. 15-20 Sekunden berappelt und dann doch weiterbootet.

Ich muss mal auf die Debug-LCD Anzeige auf dem Board schauen (die ist mir neulich erst wieder ins Bewusstsein gerückt) und schauen, bei welchem Status er da hängt...

Ich befürchte das Blinking-Cursor Phänomen ist so ein Ding was sich bei vielen zwar ähnlich bis gleich äußert, aber recht viele unterschiedliche Ursachen haben kann.
Mainboard hab ich durch ein identisches getauscht, ja. Prozessor und RAM sind die gleichen, aber wenn eines von beiden einen Defekt hätte, würde der Rechner andere Symtome zeigen (Abstürze, Freezes, Performanceeinbrüche ...).

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.073
Reaktionspunkte
4.460
Habe jetzt nicht den ganzen Thread verfolgt, hast du schon mal neu aufgelegt dein Windows? Denn da wird wohl ein Fehler sein. Kann ja nicht sein das bei Boardwechsel das gleiche passiert.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.262
Reaktionspunkte
1.171
Habe jetzt nicht den ganzen Thread verfolgt, hast du schon mal neu aufgelegt dein Windows? Denn da wird wohl ein Fehler sein. Kann ja nicht sein das bei Boardwechsel das gleiche passiert.

Aber - und das fuchst mich bei dem "Blinking Cursor" Problem besonders - eeeiiiigentlich tritt der Fehler doch auf BEVOR Windows selber einen Mucks macht... Ich weiß, wir haben im Threadverlauf drüber gesprochen dass ein Update der Grund sein könnte,
aber trotzdem, ich versteh das immer noch nicht.. zu dem Zeitpunkt ist doch noch nichts vom OS aktiv? Der einzige, wenn auch relevante, Teil der da in dem Augenblick zum Zuge kommen könnte ist der Bootloader.... den hab ich auch schon mal auf "Verdacht" neu beschrieben,
aber machte das Phänomen auch nicht seltener.

Und den Bootloader auffrischen geht auch ohne Komplett-Neuinstall... allerdings sind wir schon so tief im "Rabbit-Hole" das jetzt langsam alle möglichen groben Keulen zum Einsatz kommen müssen um das Problem einzugrenzen, insofern......
 
Oben Unten